Aufrufe
vor 1 Jahr

IM BLICK Frühjahr/Sommer 2018

  • Text
  • Verwaltungsrecht
  • Verfassungsrecht
  • Asylrecht
  • Baurecht
  • Reiserecht
  • Verbraucherrecht
  • Versicherungsrecht
  • Zivilprozessrecht
  • Zivilrecht
  • Kommentar
  • Kommentar
  • Steuerrecht
  • Gewaltschutz
  • Musterschutz
  • Datenschutzrecht
  • Datenschutzgrundverordnung
  • Dsgvo
  • Dsgvo
  • Datenschutz
Das Neuerscheinungsmagazin des Verlag Österreich - einem der führenden Verlage für juristische Fachinformation in Österreich.

IM

IM BLICK FRÜHJAHR/SOMMER 2018 14 STRAFRECHT Umfangreicher und übersichtlicher Arbeitsbehelf für Praktiker Die Neuauflage des Kommentars zum Finanzstrafgesetz (FinStrG) berücksichtigt die seit der letzten Auflage ergangenen Gesetzesänderungen einschließlich des BGBl I 2017/136. Die Judikatur ist bis Oktober 2017 eingearbeitet worden. Der Kommentar dient sowohl als umfangreiches Nachschlagewerk, als auch als übersichtlicher Arbeitsbehelf für Praktiker. Die einzelnen Bestimmungen und deren Auslegung werden anhand der aktuellen Judikatur des VfGH, VwGH, BFG (UFS) und des OGH übersichtlich erläutert. Einschlägige Erlässe des BMF finden ebenfalls ausgiebig Berücksichtigung. Die Rechtsprechungszitate werden mit der Geschäftszahl und der jeweiligen Fundstelle in Fußnoten angeführt, womit die Lesefreundlichkeit der eigentlichen Kommentierung erhöht wird. Längeren Erläuterungen ist eine eigene Inhaltsübersicht vorangestellt. Zusätzlich ermöglichen Hervorhebungen in Fettdruck dem Leser eine rasche Orientierung. ao. Univ.-Prof. Dr. Stefan Seiler Fachbereich Strafrecht und Strafverfahrensrecht, Uni Salzburg Dr. Thomas Seiler Oberrat am Finanzamt Salzburg-Stadt Experten aus Straf- und Verwaltungsrecht bieten Auslegungshilfen des Suchtmittelgesetzes für die Praxis Als zentrales Regelungswerk im österreichischen Suchtmittelrecht schafft das SMG die Basis für Suchtprävention und Drogentherapie und bildet die Rechtsgrundlage für den legalen Umgang mit Suchtmitteln, zB für medizinische oder wissenschaftliche Zwecke. Das SMG ist daher nicht nur für Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von Polizei, Staatsanwaltschaft und Gericht eine wichtige Grundlage für ihren Arbeitsalltag, sondern auch für Personen der Ärzteschaft, in Apotheken, Gesundheitsämtern, Drogenberatungsstellen und in der Drogenkoordination. Für all diese Berufsgruppen bietet dieser Kommentar die wesentlichen Informationen und Auslegungshilfen. Für die Kommentierung dieser – auch dogmatisch interessanten – Querschnittsmaterie konnte ein Team von ausgewiesenen Experten nicht nur des Strafrechts, sondern auch des Verwaltungsrechts gewonnen werden. Herausgeber: Univ.-Prof. Dr. Hubert Hinterhofer Fachbereich Strafrecht und Strafverfahrensrecht, Uni Salzburg Seiler/Seiler FinStrG Finanzstrafgesetz Kommentar 5. Auflage 1189 Seiten, gebunden ISBN 978-3-7046-7884-3 Erscheinungsdatum: 5.2.2018 € 179,– Hinterhofer (Hrsg) SMG Suchtmittelgesetz Kommentar 2. Auflage 762 Seiten, gebunden ISBN 978-3-7046-7872-0 Erscheinungsdatum: 15.5.2018 € 159,–

IM BLICK FRÜHJAHR/SOMMER 2018 15 ABGB „KLANG“-KOMMENTAR Mit diesem Band komplett – die Kommentierung des Sachenrechts im „Klang“- Kommentar Mit dem dritten Band zum Sachenrecht (§§ 380–446 ABGB) liegt nun dessen vollständige Neubearbeitung im ABGB- Großkommentar vor. Der Band beinhaltet zentrale Fragen des Eigentumsrechts, des Fundaments der Marktwirtschaft. In gewohnt umfassender und vertiefter Weise bearbeiten die Autoren Christian Holzner, Erika Wagner, Georg Klingenberg (†) und Julius Ecker praktisch bedeutsamste Rechtsfragen des Eigentumserwerbs wie Übergaberegeln, Doppelveräußerung, Beeinträchtigung fremder Forderungsrechte, Nachbarrechte bei Überhang, aber auch Jagd- und Fischereirechte. Eingehendst werden auch die grundbuchsrechtlichen Prinzipien des ABGB dargestellt. Herausgeber: em. o. Univ.-Prof. Dr. Attila Fenyves, Uni Wien Univ.-Prof. iR Vis.-Prof. Dr. Ferdinand Kerschner, Uni Linz Univ.-Prof. Dr. Andreas Vonkilch, Uni Innsbruck Bearbeiter: Univ.-Prof. Dr. Christian Holzner, Uni Linz em. o. Univ. Prof. DDr. Georg Klingenberg (†) Univ.-Prof. Dr. Erika Wagner, Uni Linz Mag. Julius Ecker, Uni Linz Umfassende Kommentierung des Bereicherungsrechts und der Leistungskondiktionen Auf fast 300 Seiten werden in diesem Band einerseits ein Allgemeiner Teil des österreichischen Bereicherungsrechts und andererseits eine umfassende Kommentierung der Leistungskondiktionen (§§ 1431–1437 ABGB) geboten. Dem Grundanliegen Zeillers, dem Schöpfer des ABGB, folgend sind die Regelungen den verschiedenen Sachgebieten zugeordnet: Die Leistungskondiktionen dem Erfüllungsrecht, die Verwendungsansprüche den Sachenrechten und anderen absolut wirkenden Rechten. Betroffen sind alle Rechtsgebiete des Privatrechts mit vermögensrechtlichem Einschlag, neben Schuld- und Sachenrecht auch Erb- und Familienrecht, ebenso das Arbeits- und das gesamte Wirtschaftsprivatrecht, einschließlich Gesellschaftsrecht. Verlässlich und eingehend werden die herrschende Rechtsprechung und Lehre dargestellt, es wird aber auch auf Systembrüche hingewiesen, die durch die Überlagerung des ABGB durch das deutsche Bereicherungsrecht des BGB entstanden sind. Auf der Grundlage der dogmatischen Fundamente des ABGB und der Interpretationsregeln der §§ 6/7 ABGB werden systemkonforme Lösungen angeboten. Herausgeber: em. o. Univ.-Prof. Dr. Attila Fenyves, Uni Wien Univ.-Prof. iR Vis.-Prof. Dr. Ferdinand Kerschner, Uni Linz Univ.-Prof. Dr. Andreas Vonkilch, Uni Innsbruck Bearbeiter: Univ.-Prof. iR Vis.-Prof. Dr. Ferdinand Kerschner, Uni Linz Mag. Beate Geretschläger, Juristin bei der Stadt Wels Fenyves/Kerschner/Vonkilch (Hrsg) Großkommentar zum ABGB – Klang Kommentar §§ 380–446 ABGB, Eigentum Kommentar 528 Seiten, gebunden ISBN 978-3-7046-7402-9 Erscheinungsdatum: 31.5.2018 Im Abo/zur Fortsetzung € 135,15; ohne Fortsetzung € 159,– Fenyves/Kerschner/Vonkilch (Hrsg) Großkommentar zum ABGB – Klang Kommentar §§ 1431–1437 ABGB, Bereicherungsrecht Kommentar ca 300 Seiten, gebunden ISBN 978-3-7046-7964-2 Erscheinungsdatum: 30.6.2018 Im Abo/zur Fortsetzung ca € 101,15,–; ohne Fortsetzung ca € 119,–

Im Blick

IM BLICK 1/2019
IM BLICK Herbst/Winter 2018
IM BLICK Frühjahr/Sommer 2018
IM BLICK Herbst/Winter 2017
IM BLICK Frühjahr 2017
IM BLICK Winter 2016
IM BLICK Sommer 2016
IM BLICK Frühjahr 2016
IM BLICK Herbst/Winter 2015
IM BLICK Sommer 2015
IM BLICK Frühjahr 2015
IM BLICK Herbst/Winter 2014
IM BLICK Sommer 2014
IM BLICK Frühjahr 2014
IM BLICK Herbst/Winter 2013
IM BLICK Studium 2018/2019
IM BLICK Studium 2017/2018
IM BLICK Studium 2016/2017
IM BLICK Studium 2015/2016
IM BLICK Studium 2014/2015
IM BLICK Studium Winter 2013/14