Aufrufe
vor 4 Jahren

IM BLICK Studium 2014/2015

  • Text
  • Jus
  • Viktimologie
  • Zivilrecht
  • Apathy
  • Pruefungsliteratur
  • Wirtschaftsrecht
  • Wien
  • Lienbacher
  • Recht
  • Juridicum
  • Juridikum
  • Verwaltungsrecht
  • Blick
  • Jusstudium
  • Lehrbuch
  • Auflage
  • Recht
  • Isbn
  • Studierenden
  • Studium
Das Neuerscheinungsmagazin des Verlag Österreich für Studium und Lehre.

16 IM

16 IM BLICK STudIuM 3 frAGEN AN... 3Fragen an... 1Welche Lyane Sautner zum Thema Viktimologie Unterschiede bzw Schnittmengen weisen die Begriffe Kriminologie, Viktimologie und Kriminalprävention auf? Die Kriminologie untersucht die Ursachen und Folgen von Kriminalität sowie die Reaktionen gegenüber bekannt gewordenen Straftaten. Der Täter bzw Beschuldigte spielt dabei eine zentrale Rolle. Die Viktimologie erweitert diesen traditionellen Fokus und beleuchtet die Opferseite der Kriminalität. Nach herrschender Ansicht bildet die Viktimologie eine Teildisziplin der Kriminologie. Die Kriminalprävention profitiert sowohl von kriminologischen als auch viktimologischen Erkenntnissen. 2Die Viktimologie ist eine noch relativ junge wissenschaftliche Disziplin. Wie hat sie sich entwickelt und welche Rolle wird diese Disziplin in Zukunft in der Strafrechtspraxis einnehmen? Die wissenschaftliche Befassung mit dem Verbrechensopfer setzte im Wesentlichen in der Mitte des 20. Jahrhunderts ein. Gesellschaftliche Faktoren wie die Frauenbewegung, die Enttabuisierung häuslicher Gewalt, die Entstehung privater Initiativen zur Opferhilfe, die Herausbildung einer Restorative Justice und allgemein die Humanisierung der Strafrechtspflege begünstigten die Hinwendung zum Opfer. Die österreichische StPO hat bereits an vielen Stellen Erkenntnisse der Viktimologie aufgegriffen, zB durch die Schonung von Opferzeugen. Doch verdient es die Viktimologie, noch weiter beachtet zu werden. GEWINNSPIEl Gewinne eines von drei Lehrbüchern „Viktimologie“! 7 3Welche Bedeutung kommt der Viktimologie in der juristischen Ausbildung zu? Während die Viktimologie im anglo-amerikanischen Bereich fest etabliert ist, ist sie im deutschsprachigen Raum erst im Kommen begriffen. Wer im Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Linz den Studienschwerpunkt „Strafrecht“ wählt, erhält auch eine Ausbildung in Viktimologie. 6 5 10 1 4 9 2 3 8 1. Sozialwissenschaft, die die Ursachen und Folgen von Kriminalität sowie die Reaktionen auf bekannt gewordene Straftaten untersucht 2. Strafbare Handlung 3. Beobachter einer Straftat 4. Schuldunfähigkeit 5. Grundprinzip eines rechtsstaatlichen Strafverfahrens 6. Maßnahme, um Gewaltopfer vor Übergriffen in der eigenen Wohnung zu schützen 7. Durch Straftat geschädigte Person 8. Obsessives Verfolgen einer Person 9. Strukturiertes freiwilliges Verfahren zur konstruktiven Beilegung eines Konfliktes 10. Zusammenhang zwischen Ursache und Wirkung 11. Die Lehre von Verbrechensopfern 12. Falschaussage vor Gericht 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Sende ein E-Mail mit dem Lösungswort und mit dem Betreff „Gewinnen Viktimologie“ an office@verlagoesterreich.at. Vergiss nicht, deinen Namen und deine Adresse anzugeben. Einsendeschluss ist der 10. November 2014.

StrAfrEcht IM BLICK STudIuM 17 Kompakte Einführung in die Lehre von Verbrechensopfern Die Viktimologie ist eine noch junge wissenschaftliche Disziplin. Sie schöpft ihre Erkenntnisse aus der Kriminologie, der sie nach überwiegendem Verständnis zuzurechnen ist, aus der Kriminalsoziologie, der (forensischen) Psychologie und Psychiatrie sowie auch und besonders aus der Rechtswissenschaft. Entsprechend breit ist der Bogen, den das Buch spannt: Es beleuchtet unter anderem die verschiedenen Opferbegriffe, Erklärungsansätze krimineller Opferwerdungen, Verbrechensfurcht, Opferschäden, Bedürfnisse und Interessen von Opfern, Opferhilfe sowie den großen Komplex strafrechtlicher und nicht-strafrechtlicher Reaktionen. Das Buch führt Studierende in den Gegenstand der Viktimologie ein und bietet allen Interessierten – insbesondere jenen, die im Bereich des Strafrechts, der Opferhilfe und der strafrechtlichen Konfliktregelung tätig sind – eine kompakte Übersicht über die verschiedenen Bereiche dieser vielschichtigen Disziplin. Erste umfassende und systematische Darstellung des Umweltstrafrechts Das gerichtliche Umweltstrafrecht wurde in den letzten Jahren - insbesondere aufgrund der Vorgaben der EU - immer weiter ausgebaut, zuletzt durch die Einführung sechs neuer Tatbestände mit 1. Jänner 2012. Dieses Handbuch stellt die einschlägigen Normen des StGB erstmals umfassend und systematisch in einem Werk dar. Es berücksichtigt Judikatur und Schrifttum und bereitet so die komplexe Dogmatik der Umweltdelikte strukturiert und verständlich auf. Judikaturbeispiele und zentrale Richtlinientexte runden das Handbuch ab und machen es so zu einem unverzichtbaren Nachschlagewerk für Praxis, Wissenschaft und Studium. univ.-Prof. dr. Susanne Reindl- Krauskopf Institut für Strafrecht und Kriminologie, Universität Wien univ.-Ass. dr. Farsam Salimi Institut für Strafrecht und Kriminologie, Universität Wien Inklusive Falllösungsschemata als Poster • Maximale Stoffabdeckung (AT, BT) bei optimaler Stoffkonzentration • Lebensnähe der Fälle statt Lehrbuchkriminalität • Klarheit der Falllösungsschemata und Beweglichkeit im Falllösungsdenken • Falllösungen auf dem neuesten Stand von Gesetzgebung und Judikatur • Falllösungsschemata als Poster zum Herausnehmen univ.-Prof. Mag. dr. Marianne Hilf Lehrstuhl für Strafrecht, Wirtschafts- und Internationales Strafrecht, Universität Bern Em. univ.-Prof. dr. Peter J. Schick Institut für Strafrecht, Strafprozessrecht und Kriminologie, Universität Graz Übersichtliche Darstellung sämtlicher Nichtigkeitsgründe Die 6. Auflage des Handbuchs war vor allem wegen der zahlreichen Neuerungen in der StPO erforderlich geworden. In diesem Zusammenhang wird auch schon, bedingt durch die aktuelle politische Entwicklung, das Strafprozessrechtsänderungsgesetz 2014 berücksichtigt, das bereits vom Nationalrat beschlossen wurde und mit 1.1.2015 in Kraft treten soll. Dies bot wiederum Anlass, Rechtsprechung und Literatur im Vergleich zur Vorauflage (2008) zu aktualisieren. Wie bisher stehen im Mittelpunkt der Ausführungen die aktuelle Rechtsprechung und der aktuelle Meinungsstand. Auch die Darstellung der einzelnen Nichtigkeitsgründe wird nach ihrer praktischen Bedeutung gewichtet. Die Rechtsprechung ist grundsätzlich vor der Literatur zitiert, die weitere Reihung folgt der praktischen Bedeutung. Die meisten Entscheidungen werden auch mit ihrer Geschäftszahl zitiert, um die Recherche im Internet zu erleichtern. Assoc.-univ.-Prof. dr. Lyane Sautner Institut für Strafrechtswissenschaften, JKU Linz ao. univ.-Prof. dr. Einhard Steininger JKU Linz, Verteidiger in Strafsachen Sautner Viktimologie die lehre von Verbrechensopfern lehrbuch 249 Seiten, broschiert ISBN 978-3-7046-6404-4 Erscheinungsdatum: 26.5.2014 € 39,– reindl-Krauskopf/Salimi umweltstrafrecht Eine systematische darstellung des gerichtlichen umweltstrafrechts handbuch 207 Seiten, gebunden ISBN 978-3-7046-6552-2 Erscheinungsdatum: 2.10.2013 € 36,– hilf/Schick Strafrecht fälle und lösungsmuster zum materiellrechtlichen teil casebook 5. Auflage 235 Seiten, broschiert ISBN 978-3-7046-5238-6 Erscheinungsdatum: 1.10.2008 € 19,80 Steininger Nichtigkeitsgründe im Strafverfahren handbuch 6. Auflage ca 480 Seiten, gebunden ISBN 978-3-7046-6757-1 Erscheinungsdatum: 30.11.2014 ca € 98,– (mit hörerschein ca € 68,–)

Im Blick

IM BLICK 1/2019
IM BLICK Herbst/Winter 2018
IM BLICK Frühjahr/Sommer 2018
IM BLICK Herbst/Winter 2017
IM BLICK Frühjahr 2017
IM BLICK Winter 2016
IM BLICK Sommer 2016
IM BLICK Frühjahr 2016
IM BLICK Herbst/Winter 2015
IM BLICK Sommer 2015
IM BLICK Frühjahr 2015
IM BLICK Herbst/Winter 2014
IM BLICK Sommer 2014
IM BLICK Frühjahr 2014
IM BLICK Herbst/Winter 2013
IM BLICK Studium 2018/2019
IM BLICK Studium 2017/2018
IM BLICK Studium 2016/2017
IM BLICK Studium 2015/2016
IM BLICK Studium 2014/2015
IM BLICK Studium Winter 2013/14