Aufrufe
vor 6 Jahren

IM BLICK Studium Winter 2013/14

  • Text
  • Lehrbuch
  • Auflage
  • Isbn
  • Broschiert
  • Recht
  • Versandkostenfrei
  • Bestellen
  • Wien
  • Buch
  • Studierenden
  • Fachzeitschriften
  • Jus
  • Wirtschaft
Für ein erfolgreiches Studium zählt die richtige Lektüre.

Buchtipp 6

Buchtipp 6 IM BLICK:StudIuM ziVil- UNd ziVilVErFahrENSrEcht Detaillierte Darstellung des gesamten Insolvenzrechts Das Lehrbuch für Studierende und Praktiker gibt einen übersichtlichen Einblick in die Systematik der Insolvenzordnung und der insolvenzrechtlichen Nebengesetze: IESG, URG und die insolvenzrechtlichen Bestimmungen des BWG. Neu aufgenommen wurden das Genossenschaftsinsolvenzgesetz (GenIG) und die geplanten Reformen bei der Insolvenz natürlicher Personen. Vorgestellt wird auch das Bankeninterventions- und -restrukturierungsgesetz (BIRG), welches bereits als Gesetzesentwurf vorliegt. univ.-Prof. dr. Walter Buchegger Johannes-Kepler-Universität Linz Buchegger Insolvenzrecht lehrbuch 2. auflage 394 Seiten, broschiert iSBN 978-3-7046-6491-4 Erscheinungsdatum: 14.8.2013 € 39,– hinteregger Familienrecht lehrbuch 6. auflage 267 Seiten, broschiert iSBN 978-3-7046-6396-2 Erscheinungsdatum: 1.3.2013 € 24,– Der Klassiker unter den Casebooks: prüfungsrelevant und lösungsorientiert Das Casebook präsentiert sich mit aktualisierten Fällen samt Kommentierung in allen vier Bereichen des Zivilgerichtlichen Verfahrensrechts: dem Erkenntnisverfahren, dem Zwangsvollstreckungsrecht, dem Insolvenzrecht sowie dem Außerstreitverfahrensrecht. Neues Fallmaterial ergänzt die Darstellung. Lösungswege werden aufgezeigt und die Prüfungssituation simuliert. univ.-Prof. dr. Walter Buchegger Johannes-Kepler-Universität Linz univ.-Prof. dr. Marianne Roth, LL.M. (Harvard) Paris-Lodron-Universität Salzburg Buchegger/roth Zivilprozessrecht casebook 4. auflage 323 Seiten, broschiert iSBN 978-3-7046-6490-7 Erscheinungsdatum: 28.8.2013 € 32,– Familienrecht 2013 – was ist neu? Das Lehrbuch enthält eine umfassende Darstellung des österreichischen Ehe- und Kindschaftsrechts und richtet sich sowohl an Studierende als auch an interessierte Praktiker. studienliteratur_2-13.indd 6 9/13/2013 2:11:34 PM

wirtSchaFtSPriVatrEcht IM BLICK:StudIuM 7 Etwas Neues schaff en, das sich vom Bestehenden unterscheidet univ.-Prof. dr. ulrich torggler, LL.M. (Cornell) institut für Unternehmens- und wirtschaftsrecht, rechtswissenschaftliche Fakultät, Universität wien Liebe Studierende, geschätzte Kolleginnen und Kollegen, die Idee, eine Lehrbuchreihe im Verlag Österreich herauszugeben, die alle prüfungsrelevanten Teile des Wirtschaftsprivatrechts (Unternehmensrecht iwS) „aus einem Guss“ abdeckt, hat mich sofort begeistert. Einerseits hat der Verlag bereits eine bestens eingeführte Reihe zum Bürgerlichen Recht, die als Vorbild dienen konnte, insbesondere in ihrer Aktualität und Orientierung an den besonderen Bedürfnissen der Studierenden. Andererseits bietet mir das Projekt die Möglichkeit, etwas Neues zu schaffen, das sich von den bestehenden Produkten unterscheidet. Es ist kein Zufall, dass ich dabei mit dem Allgemeinen Teil des Gesellschaftsrechts (nebst Personengesellschaften) begonnen habe. Als ich studiert habe, verkündete das damals in Wien empfohlene Lehrbuch zum Gesellschaftsrecht sinngemäß, dass ein Allgemeiner Teil des Gesellschaftsrechts didaktisch wertlos sei. Das war mit Sicherheit schon damals falsch, wie ein grenzüberschreitender Blick auf die hervorragenden Systeme von Wiedemann und Karsten Schmidt zeigt. Ohne Allgemeinen Teil musste Gesellschaftsrecht als weitgehend zusammenhanglose Wiedergabe der Regelungen über die einzelnen Gesellschaftsformen erscheinen. Sein „Stoff“ war nicht selten bloß der umformulierte Gesetzestext, zum Teil garniert mit Rechtssätzen, deren Ableitung den Studierenden verborgen bleiben musste. Ein Verständnis für die Differenzierungen, das das Auswendiglernen überflüssig machen konnte, war geradezu unmöglich. In der Zwischenzeit hat sich vieles gebessert, allerdings nicht in demselben Maße wie es nach meiner Überzeugung die viel stärkere Ausdifferenzierung der Rechtslage durch Rechtsprechung und Lehre, aber auch der Wandel der Welt durch das Internet erfordern würde. Dieses bietet eine derartige Fülle von Informa- Das Gesellschaft srecht verständlich erklärt • Wesentliche Grundlagen und Zusammenhängeverständlich erklärt • Mit vielen graphischen Übersichten • Für Studierende und Berufsanwärter/innen • Behandelt die GesBR, stille Gesellschaften, OG, EWIV und KG tionen, dass fast für jedes (auch rechtliche) Detailproblem eine Lösung schnell gefunden werden kann. Das Auswendiglernen hat damit noch mehr an Sinn verloren und zu Recht fehlt der heute studierenden Generation der digital natives auch jedes Verständnis dafür, ihre Zeit in Details zu investieren, die nach Abschluss des Studiums überholt oder vergessen sind, jedenfalls aber leicht auffindbar. Die Kunst bleibt, ein Problem erst einmal als solches zu erkennen. Dazu bedarf es einer vertieften Kenntnis der Grundstrukturen, Zusammenhänge und tragenden Interessenkonflikte und -bewertungen durch das Gesetz. Nur so entwickelt sich ein Instinkt für das Recherchebedürftige. Der Rest ist Handwerk. Der vorliegende Band legt daher besonderen Wert auf die Vermittlung der länger haltbaren, tragenden Zusammenhänge. Er bemüht sich um die mE in Österreich sträflich vernachlässigte Systematisierung und Abstrahierung, um die Vermittlung der prägenden Strukturen und um eine einheitliche und klare Terminologie, die – wie Karsten Schmidt so schön formuliert hat – zwar kein Problem löst, aber doch das eine oder andere vermeidet. Beispiele, die zu einem guten Teil der Rechtsprechung entnommen sind, sollen die Bedeutungszusammenhänge veranschaulichen und zeigen, wie komplexe Fragestellungen unter Besinnung auf die grundlegenden gesetzlichen Wertungen beantwortet werden können. Denselben Anliegen verpflichtet sollen weitere Bände folgen, zum Unternehmensrecht (ieS), zum Recht der Kapitalgesellschaften und sonstigen Gesellschaftsformen sowie zum Wertpapierund Kapitalmarktrecht. Ihr vorrangiges Ziel ist, den Studierenden einen soliden Grundstock für ihr späteres Berufsleben mitzugeben und sie dabei zum Nachdenken und Hinterfragen anzuregen. Als Beitrag und Aufruf zu Systemdenken und Institutionenbildung wenden sich die Bücher aber auch an Gesetzgebung, Rechtsprechung und Rechtswissenschaft. Ihr Ulrich Torggler torggler Gesellschaftsrecht At und Personengesellschaften lehrbuch 346 Seiten, broschiert iSBN 978-3-7046-6509-6 Erscheinungsdatum: 25.9.2013 Versandkostenfrei bestellen auf: www.verlagoesterreich.at € 45,– studienliteratur_2-13.indd 7 9/13/2013 2:11:35 PM

Im Blick

IM BLICK 1/2019
IM BLICK Herbst/Winter 2018
IM BLICK Frühjahr/Sommer 2018
IM BLICK Herbst/Winter 2017
IM BLICK Frühjahr 2017
IM BLICK Winter 2016
IM BLICK Sommer 2016
IM BLICK Frühjahr 2016
IM BLICK Herbst/Winter 2015
IM BLICK Sommer 2015
IM BLICK Frühjahr 2015
IM BLICK Herbst/Winter 2014
IM BLICK Sommer 2014
IM BLICK Frühjahr 2014
IM BLICK Herbst/Winter 2013
IM BLICK Studium 2018/2019
IM BLICK Studium 2017/2018
IM BLICK Studium 2016/2017
IM BLICK Studium 2015/2016
IM BLICK Studium 2014/2015
IM BLICK Studium Winter 2013/14