Lifestyle. Business. Allgäu. Alpenraum.
Aufrufe
vor 1 Jahr

wd | Winter 2019

  • Text
  • Allgaeu
  • Kultur
  • Reise
  • Vital
  • Genuss
  • Wohnen
  • Business
  • Luxus
  • Lifestyle
Ihr Magazin für Lifestyle und Business im Allgäu und dem angrenzenden Alpenraum.

Burg Hohenwerfen ©

Burg Hohenwerfen © Salzburger Land Tourismus | Eva trifft. Auf ins SALZBURGER Land Im Herzen Österreichs, zwischen Tirol, Oberösterreich, Kärnten und der Steiermark, liegt das Salzburger Land. Landschaftlich beeindruckend, sowie geschichtlich und kulturell interessant, zeigt sich die Bergregion besonders im Winter von seiner schönsten Seite. Wer sich davon selbst ein Bild machen will, kann sich auf einiges gefasst machen: Auf wunderbare Skipisten, traumhafte Winterwanderungen und die typisch alpine Küche. Aber auch auf Abenteuer weit über der 3000-Meter-Marke, weltberühmte Namen und uralten Brauchtum. how to get there Neben den Grenzen zu den österreichischen Nachbarbundesländern, teilt sich das Salzburger Land auch die deutsche Grenze zum Nationalpark Berchtesgaden. Ganz im Südwesten, wo sich der Pinzgau erstreckt, grenzt das Salzburger Land sogar an Südtirol. Dadurch ergibt sich eine geographisch äußerst lukrative Lage. Zur Folge verfügt das Salzburger Land über eine außerordentlich gute Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel. Als ein Role Model für Nachhaltigkeit und sanfte Mobilität, wird deswegen großer Wert auf Enkeltauglichkeit gelegt. Was vielerorts nur mediale Schlagwörter sind, gehört im Salzburger Land schon lange zur gelebten Realität. Die SalzburgerLand Tourismus setzt sich zum Wohle einer intakten Naturlandschaft, einer funktionierenden Landwirtschaft und zur großen Freude der Gäste schon seit über 20 Jahren zuverlässig dafür ein. Dazu gehört die „green mobility“, mit kostenlosen Shuttle-Services für Bahnfahrer bis zur Unterkunft. Sperriges Gepäck, Ski oder Fahrräder können mit dem Haus-zu-Haus-Service stressfrei transportiert werden. Die Angst, im Urlaub, ohne das eigene Auto nicht mehr flexibel zu sein, gehört dabei längst der Vergangenheit an. Seit vielen Jahren gibt es im Salzburger Land kostenlose und kostengünstige Skibusse, Wanderbusse oder Tälertaxis, die den Verzicht auf das eigene Auto erleichtern. 76

SALZBURGER LAND © Salzburger Land Tourismus | ideenwerk werbeagentur gmbh © Salzburger Land Tourismus | Manuel Marktl © Salzburger Land Tourismus | Andreas Hechenberger what to see there Salzburg ist ein Kulturzentrum. So feiern im Sommer 2020 die Salzburger Festspiele ihren einhundertsten Geburtstag: Das weltweit renommierteste Festival für Oper, Musik und Schauspiel feiert das Jubiläum mit zahlreichen Veranstaltungen. Schon ab dem Frühjahr werden Museen und Kinos Sonderausstellungen präsentieren. Aber auch schon vor mehr als einhundert Jahren wurde Geschichte geschrieben, genauer im Jahr 488, als die römische Stadt Juvavum unterging. Mehr als zweihundert Jahre später wurde dann am selben Ort Salzburg als Bischofssitz neu gegründet. Durch Gold- und natürlich hauptsächlich durch Salzabbau, wurde Salzburg eine wohlhabende Stadt. Heute ist das historische Stadtzentrum ein UNESCO-Weltkulturerbe und gehört mit der Festung Hohensalzburg und den vielen Kirchen und Klöstern zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt. 1756 wurde in Salzburg ein Junge mit dem Namen Joannes Chrysostomus Wolfgangus Theophilus geboren. Mit einem Vater als Musiklehrer, bekam er im zarten Alter von nur drei Jahren ersten Unterricht in Klavier, Geige und Komposition. Schon bald spielte er in ganz Europa Konzerte, die begeistert aufgenommen wurden. Ein wahres Supertalent, das mit seiner Kirchenmusik und seinen Opern einige der schönsten Musikstücke aller Zeiten schuf. Unter nie ganz geklärten Umständen starb er schon im Alter von 35 Jahren. Kaum vorstellbar, welche Werke noch hätten vollbracht werden können, wäre Mozart nicht so früh gestorben. Heute finden sich viele Sehenswürdigkeiten wie das Geburts- und Wohnhaus in der Mozartstadt. Die Hochschule wurde Mozarteum getauft und sogar der Salzburg Airport trägt seinen Namen. what to do there 3657 Meter hoch erhebt sich der Großvenediger, der fünfthöchste Berg Österreichs, über dem Salzburger Land. Vier Grate zerschneiden das stark vergletscherte Gelände unter dem Gipfel. Im Sommer finden sich hier Alpinisten und Bergsteiger, die Höhenluft schnuppern und atemberaubende Aussichten genießen wollen. Aber auch im Winter, wenn die Spalten der Gletscher zugeschneit sind, ist der Großvenediger ein beliebtes Gipfelziel. Übrigens: Noch vor 30 Jahren stand man auf dem Gipfel 17 Meter höher als heute. Die Klimaerwärmung ließ den vergletscherten Gipfel derart schrumpfen, dass nach einer erneuten Vermessung die Höhe nach unten korrigiert werden musste. Skifahrer kommen aber nicht nur im freien Gelände auf ihre Kosten. Zell am See-Kaprun, der Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn, Ski amadé oder der schneereichste Ort Österreichs: Obertauern! Hunderte Kilometer perfekt präparierter Pisten warten auf Wintersportler, ganz egal ob Anfänger oder Profi. Ruhiger geht’s dagegen im Nationalpark Hohe Tauern zu. Der größte Alpen- Nationalpark bildet eine einzigartige Ferienregion mit 19 Orten im Süden des Salzburger Landes. Im Winter kann man hier die urtümliche Stille genießen und Adler beim Kreisen beobachten. Mit über 200 Kilometern sorgt die „Pinzga Loipe“ für grenzenlosen Langlaufgenuss! Dabei ist es möglich, mit den Langlaufskiern oder Skatern, die einzelnen Ortschaften entlang des Salzachtals zu erkunden und anschließend bequem mit der Pinzgauer Lokalbahn zum Ausgangspunkt retour zu fahren. Bei Regenwetter bietet sich das Museum „Nationalparkwelten“ in Mittersill an. Anfassen und mitmachen ist hier erlaubt. Besonders Kinder haben ihren Spaß, wenn sie durch einen Murmeltierbau krabbeln oder ihre Kletterfähigkeiten mit denen der Steinböcke vergleichen. what to feel there Das Salzburger Land tut gut. Gerade in der kalten Jahreszeit laden die Thermen zum Entspannen ein. Aber auch die intakte Natur bietet ein ideales Umfeld zur Prävention, Kuration, Rehabilitation oder Leistungssteigerung. Die Gesundheitsregion, besonders deren gute Luft, lässt Menschen mit Atemwegsproblemen endlich wieder richtig durchatmen. Die 380 Meter hohen Krimmler Wasserfälle sind dabei nicht nur die höchsten Europas. Der feine Sprühnebel im Nahbereich der Wasserfälle besteht aus feinverstäubten, negativ geladenen, lungengängigen Wasserfragmenten, die Allergieund Asthmabeschwerden nachhaltig lindern. Im Salzburger Land kann man sich aber auch unterirdisch wohltuend verwöhnen. Der Gasteiner Heilstollen bietet eine sanfte und natürliche Therapieoption. Das weltweit einzigartige warme „Radonklima“ im Gasteiner Heilstollen wirkt entzündungshemmend, heilungsfördernd und beeinflusst das Immunsystem positiv. Das Edelgas Radon wirkt dabei als Biostimulanz und wird über die Atemwege und die Haut aufgenommen. Ob in der Natur, den Wäldern oder auf Berggipfeln. Ob in der Stadt, beim Museenbummel oder auf der Piste. Das Salzburger Land ist vielfältig und bietet zu jeder Jahreszeit eine Vielzahl an Unternehmungen. Mit dem ausgeklügelten Mobilitätssystem und der Wertschätzung der Natur als Erholungs- und Rückzugsort, ergibt sich ein erstklassiger Urlaubsort, in dem es unglaublich viel zu sehen, zu tun und zu fühlen gibt. Text: Benni Sauer 77