Aufrufe
vor 2 Monaten

HANDELSKRIEGE – EINE SCHLECHTE IDEE| w.news 06.2018

  • Text
  • Ihk
  • Heilbronn
  • Heilbronn
  • Wnews
  • Wirtschaft
  • Revisa
  • Schlosser
  • Philipparchitekten
  • Stahl
  • Stahlcranes
  • Handelskriege
  • Trauma
  • Protektionismus
  • Digitalisierung
  • Fachkraefte
  • Welthandel
  • Messe
  • Stellensuche
06.2018 | Wirtschaftsmagazin der IHK Heilbronn-Franken. Themen: Handelskriege – eine schlechte Idee • IHK-Fachkräftemonitor • Advertorial B4B Themenmagazin

06.2018

06.2018 B4B THEMENMAGAZIN KUNSTSTOFF-REGION RALA EIN ZUVERLÄSSIGER UND INNOVATIVER PARTNER Kunststoffprodukte kommen heute in allen Branchen und bei den vielfältigsten Anwendungen zum Einsatz. Durch die Zusammenarbeit mit allen großen Herstellern/Marktführern hat Rala Zugriff auf die bekannten technischen Kunststoffe, Hochleistungs-Kunststoffe und auch Sonderqualitäten. Qualifizierte Fachberater und Produktmanager mit langjähriger Erfahrung beraten einen bei der Auswahl des richtigen Kunststoffes. Auf modernen Maschinen werden Teile zugeschnitten, spanend bearbeitet, gedreht und gefräst. Fundiertes technisches Know-how in Beratung und Fertigung sowie ein umfangreiches Lager an Halbzeugen zeichnen unsere Leistungsbereitschaft aus und machen uns zu einem verlässlichen Partner. www.rala.de © Rala GKV-FÖRDERPREIS VERGEBEN Spitzenleistungen in der Berufsausbildung im Bereich Kunststoff- und Kautschuktechnik werden mit dem GKV-Förderpreis 2018 prämiert Bereits seit 2001 werden die 10 besten Auszubildenden zum Verfahrenstechniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik mit Förderpreisen des Gesamtverbandes der Kunststoffverarbeitenden Industrie e.V. (GKV) ausgezeichnet. Neben zwei Sonderpreisen werden hierfür Förderpreise für insgesamt 5.000 Euro vergeben. Ziel der Vergabe dieser Förderpreise ist die Herausstellung besonderer Leistungen der Berufsabsolventen. Dies soll auch dazu dienen, dem wachsenden Fachkräftemangel in der Branche entgegenzuwirken. So sollen die Aufstiegsmöglichkeiten und berufliche Perspektiven aufgezeigt und damit auch die Attraktivität des Berufsbilds hervorgehoben werden. Der erste Platz für den bundesweit besten Abschluss wird mit einem Scheck im Wert von 1.500 Euro ausgezeichnet. Neben dem Preisgeld und einer Urkunde erhalten die Preisträger für das Fachmagazin „Kunststoffe“ ein Jahresabonnement und sie werden in den „Club der Besten“ des GKV aufgenommen, welcher den Mitgliedern regelmäßige Treffen zum Meinungs- und Erfahrungsaustausch anbietet. © missmarcha2.gmail.com www.b4bbaden-wuerttemberg.de 10 www.b4b-themenmagazin.de Advertorial

B4B THEMENMAGAZIN 06.2018 KUNSTSTOFF-REGION © gemenacom PLASTIKFASTEN WIE VIEL PLASTIK IST OK? Mit dem Begriff „Plastikfasten“ ruft der BUND Verbraucherinnen und Verbraucher auf, so weit wie möglich auf Plastik zu verzichten. Der Gesamtverband Kunststoffverarbeitende Industrie (GKV) hält dies für enorm irreführend und falsch, denn es nützt weder der Umwelt noch der Natur im Gegenteil. Aktuell kommt etwa ein Viertel der verarbeiteten Kunststoffe in langlebigen Anwendungen im Baubereich zum Einsatz: als Fenster, als Rohrleitung, als Wärmedämmung, Bodenbelag und vieles mehr. Diese Produkte haben eine äußerst lange Lebensdauer und helfen während des Gebrauchs, wertvolle Ressourcen zu sparen. Eine Wärmedämmung etwa spart schon im ersten Jahr ihrer Nutzung die Energiemenge ein, die zu ihrer Produktion nötig war. Schon ab dem zweiten Jahr spart sie netto Ressourcen ein. Darüber hinaus kommen viele in Deutschland hergestellte Kunststoffteile in den stark exportorientierten Industriezweigen Automobil, Luftfahrt und Maschinenbau zum Einsatz. Der BUND erklärt stattdessen, in Deutschland würden jährlich rund zwölf Millionen Tonnen Plastik verbraucht. Damit liege unser Land europaweit an der Spitze derjenigen, die am meisten Plastikmüll produzierten. Diese Gleichsetzung von Kunststoffeinsatz und „Plastikmüll“ ist jedoch falsch und irreführend. Weiter erklärt der BUND, von rund zwölf Millionen Tonnen Plastik landeten sechs Millionen Tonnen pro Jahr im Müll. Dies stelle eine enorme Verschwendung von Ressourcen und eine schwere Umweltbelastung dar. Richtig ist, dass 33 Prozent der Post-Consumer Kunststoffabfälle in Deutschland recycelt werden. „Das meiste wird mit dem Restmüll verbrannt“, heißt es beim BUND weiter. Allerdings: 66 Prozent der in Deutschland gesammelten Kunststoffabfälle werden energetisch verwertet. Das heißt, sie werden nicht sinnlos verfeuert, sondern die in den gebrauchten Produkten enthaltene Energie wird zurückgewonnen ein erheblicher Unterschied. Konsumentinnen und Konsumenten sollten, wenn es nach dem BUND geht, wenn möglich zu Produkten ohne Verpackungen, in Mehrwegverpackungen aus Glas oder zu Verpackungen aus Papier und Karton greifen. Das jedoch wäre ein schwerer, umweltschädlicher Fehler. Studien belegen: Würden Verpackungen aus Kunststoff durch solche aus anderen Materialien ersetzt, wäre der Energieverbrauch in Europa 2,2 mal höher und es würden 2,7 mal so viel Treibhausgase ausgestoßen. Das kann niemand wollen. Während der Gebrauchsphase bieten Produkte aus Kunststoff enorme Vorteile. Sie tragen dazu bei, dass Energie gespart und weniger schädliche Treibhausgase ausgestoßen werden. Nach ihrem Gebrauch können sie rohstofflich, werkstofflich und energetisch verwertet werden. Verbraucherinnen und Verbraucher sollten sich also nicht verunsichern lassen. www.alfag.de/entwicklung ALF AG in Leingarten 07131 9065-35 www.gkv.de App oder Sooware nach Wunsch Advertorial www.b4b-themenmagazin.de 11

w.news Wirtschaftsmagazin

HEILBRONN-FRANKEN – EINE REGION IN BEWEGUNG| w.news 07/08.2018
HANDELSKRIEGE – EINE SCHLECHTE IDEE| w.news 06.2018
UNTERNEHMENSKULTUR UND FÜHRUNG| w.news 05.2018
CYBERANGRIFFE| w.news 04.2018
FACHKRÄFTEMANGEL REDUZIEREN| w.news 03.2018
BREXIT UND ZOLL| w.news 02.2018
WÜNSCHE UND FORDERUNGEN DER WIRTSCHAFT AN DIE POLITIK| w.news 01.2018
START-UPS | w.news 12.2017
MOBILITÄTSKONZEPTE DER ZUKUNFT | w.news 11.2017
MOBILITÄT IM WANDEL | w.news 10.2017
IHK-WAHL | w.news 09.2017
DIGITALISIERUNGSREALITÄTEN IN KMU | w.news 07-08.2017
HEILBRONNER WEG | w.news 06.2017
BILDUNGSMESSE | w.news 06.2017
LEBEN 4.0 | w.news 06.2017
VERKEHRSINFRASTRUKTUR | w.news 03.2017
ARBEITEN 4.0 | w.news 02.2017
UNTERNEHMENSNAHE DIENSTLEISTUNGEN | w.news 01.2017
ENERGIE + UMWELT | w.news 12.2016
INFORMATIONSSICHERHEIT| w.news 11.2016
FORSCHUNG + ENTWICKLUNG | w.news 10.2016
Exportregion Heilbronn-Franken | w.news 09.2016
Flüchtlinge | w.news 07-08.2016
Holzwirtschaft | w.news 06.2016
Digitalisierung | w.news 05.2016
CSR – Unternehmerische Gesellschaftsverantwortung | w.news 04.2016
Konjunktur | w.news 03.2016
Fair Trade | w.news 02.2016
Flüchtlinge | w.news 01.2016
Digitalisierung | w.news 12.2015
Kreativwirtschaft | w.news 11.2015
Technologietransfer| w.news 10.2015
Trends in der Personalarbeit| w.news 09.2015
Duale Ausbildung | w.news 07-08.2015
Inklusion + Integration | w.news 06.2015
Diversität| w.news 05.2015
Exportregion Heilbronn-Franken| w.news 04.2015
Bildungsmesse Heilbronn | w.news 03.2015
Recycling + Upcycling | w.news 02.2015
Technologie der Zukunft | w.news 01.2015
Saisongeschäft | w.news 12.2014
Familienunternehmen | w.news 11.2014
Heilbronner Weg | w.news 10.2014
Mode & Design | w.news 09.2014
Freizeit & Tourismus| w.news 07-08.2014
Kult(o)ur | w.news 06.2014
Stadtentwicklung | w.news 05.2014
Wirtschaftskriminalität | w.news 04.2014
Kommunikation | w.news 03.2014
Patente + Erfinder | w.news 02.2014
Wirtschaftsfaktor Automobil | w.news 01.2014
Exportregion Heilbronn-Franken | w.news 12.2013
Datenschutz | w.news 11.2013
Energie | w.news 10.2013
Technologietransfer in der Wirtschaft | w.news 09.2013
Sponsoring | w.news 07-08.2013
Forschen, Entwickeln - Querdenken | w.news 06.2013
Investieren in Wachstum | w.news 05.2013
IHK-Bildungsmesse | w.news 04.2013
Handel goes mobile | w.news 03.2013
IHK-Jahresthema: Infrastruktur - Wege für morgen | w.news 02.2013
Lifestyle & Design | w.news 01.2013
Kommunikation im Unternehmen | w.news 12.2012
Hightech-Region Heilbronn-Franken | w.news 11.2012
Bildungslandschaft Heilbronn-Franken | w.news 10.2012
IHK-Wahl zur Vollversammlung | w.news 09.2012
Freizeit, Tourismus, Kultur | w.news 07-08.2012
10 Jahre IHK-Bildungsmesse | w.news 06.2012
Frauenpower - weibliche Führungskräfte | w.news 05.2012
Online-Handel | w.news 04.2012
Konjunktur in der Region | w.news 03.2012
Energie + Rohstoffe für morgen | w.news 02.2012
Kreative in der Region | w.news 01.2012
Werbung + Kommunikation | w.news 12.2011

Über uns


Monatlich erscheint das von der IHK Heilbronn-Franken herausgegebene und von uns verlegte Wirtschaftsmagazin w.news, das unser Advertorial B4B Themenmagazin (bis 12.2015 Verlagsjournal wirtschaftinform.de) zu unterschiedlichen Schwerpunktthemen enthält. Das Wirtschaftsmagazin w.news wird hier gleichzeitig als Online-Magazin publiziert.