Aufrufe
vor 1 Monat

WEGE IN DIE SELBSTSTÄNDIGKEIT| w.news 10.2018

  • Text
  • Heilbronn
  • Ihk
  • Heilbronn
  • Wnews
  • Wirtschaft
  • Selbststaendigkeit
  • Eswe
  • Philipparchitekt
  • Erfolgreich
  • Gruenden
  • Themenmagazin
10.2018 | Wirtschaftsmagazin der IHK Heilbronn-Franken. Themen: Heilbronn-Franken – Wege in Selbstständigkeit • Tagungen, Events & Catering• Advertorial B4B Themenmagazin

Titel ©

Titel © contrastwerkstatt – fotolia.com dass Gründer mit einer eigenen Geschäftsidee vergleichsweise häufig scheitern. Rund ein Drittel aller Gründer geben innerhalb der ersten drei Geschäftsjahre wieder auf. Hat man jedoch diese kritische Zeit überstanden und ein erfolgreiches Unternehmen aufgebaut, so ist neben dem Unternehmerlohn und dem geschaffenen Unternehmenswert meist der emotionale Faktor der eigentliche Gewinn. Das Gefühl, ein eigenes Unternehmen erfolgreich aufgebaut zu haben, ist unbezahlbar. Franchising: Konzept gegen Gebühr Die Gründung mit einem Franchisekonzept ist ein sehr interessanter und meist auch einfacherer Weg in die Selbstständigkeit. Gründer, die sich mit einem Franchisingkonzept selbständig machen, setzen ein bereits erprobtes Geschäftsmodell gegen Zahlung einer Eintrittsgebühr sowie weiterer laufender Gebühren in einer geographisch neuen Region um. Für den Franchisegeber stellt das Franchising eine Expansionsmöglichkeit dar. Die Vorteile beim Franchising liegen auf der Hand. Die Gründer erhalten Hilfestellung in der Gründungsphase, wie zum Beispiel bei der Suche nach dem richtigen Standort und der Finanzierung, als auch bei der Unternehmensführung. Eine Branchenexpertise ist aufgrund der Unterstützung durch den Franchisegeber nicht zwingend notwendig. Daher eignet sich Franchising besonders auch für diejenigen, die einen Quereinstieg wagen möchten. Ein Nachteil könnte sein, dass die unternehmerische Freiheit eingeschränkt ist, da man sich an Vorgaben des Franchisegebers zu halten hat. Derzeit gibt es in Deutschland etwa 1.000 Franchise-Systeme am Markt. Nicht alle davon sind Mitglieder im Deutschen-Franchiseverband. Dieser versucht durch eigene OKTOBER 2018 ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 22 ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- www.heilbronn.ihk.de

Aufnahmerichtlinien seriöse von weniger seriösen Anbietern zu trennen. Übernahme eines bestehenden Unternehmens: Einer nach dem anderen Den dritten und sicherlich komplexesten Weg in die Selbstständigkeit stellt die Unternehmensnachfolge dar. In diesem Fall übernimmt ein Gründer ein bestehendes Unternehmen und führt es weiter. Hintergrund ist oftmals, dass der Übergeber sich zur Ruhe setzen möchte. Schon die Suche nach dem passenden Unternehmen stellt sich als eher schwierig dar. Hat man dann das passende Unternehmen gefunden, geht es an die Prüfung des Unternehmens und die Vertragsverhandlungen. Die Herausforderungen dieser Gründungsform sind im Vergleich zu den anderen Gründungswegen hoch. Zum einen ist meist neben dem Kaufpreis eine große Investition in Form von Beratung, zum Beispiel für die Wertermittlung und die Vertragsgestaltung, notwendig. Zum anderen verstreichen aufgrund von längeren Verhandlungen mit dem Eigentümer oft Monate oder Jahre. Dabei ist nicht zu unterschätzen, dass die Chemie zwischen den Parteien stimmen muss – schließlich will der ehemalige Eigentümer sein Lebenswerk auch in guten Händen wissen. Zudem erwartet der Verkäufer zumeist umfangreiche Branchenexpertise und Managementerfahrung, was eine weitere Hürde für viele Gründer darstellt. Der große Vorteil der Unternehmensnachfolge ist, dass man ein bereits etabliertes Unternehmen weiterführt und somit nicht bei Null anfangen muss. Für das Unternehmen ist zwar meist ein höherer Kaufpreis aufzubringen, dafür kann aber direkt von Anfang an der Lebensunterhalt abgedeckt werden, was bei den zwei anderen Gründungsformen meist nicht gegeben ist. Hilfestellung im Übergabeund Übernahmeprozess bietet das von der IHK Heilbronn-Franken angebotene Moderatorenkonzept. Dabei steht dem Übergeber wie auch dem Übernehmer in allen Phasen und auch in allen Fragen der Betriebsübergabe ein neutraler und kompetenter Ansprechpartner zur Verfügung. KONTAKT Jürgen Becker IHK-Berater Unternehmensnachfolge, Nachfolgemoderator Telefon 07131 9677-316 E-Mail juergen.becker@ heilbronn.ihk.de Christina Nahr-Ettl IHK-Referentin Existenzgründung Telefon 07131 9677-134 E-Mail christina.nahr-ettl@ heilbronn.ihk.de Verwaltungsgebäude und Fertigungshalle - Backnang www.heilbronn.ihk.de ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 23 ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------ OKTOBER 2018

w.news Wirtschaftsmagazin

HANDEL IM WANDEL| w.news 11.2018
WEGE IN DIE SELBSTSTÄNDIGKEIT| w.news 10.2018
DIGITALISIERUNG DER ENERGIEWENDEN| w.news 09.2018
HEILBRONN-FRANKEN – EINE REGION IN BEWEGUNG| w.news 07/08.2018
HANDELSKRIEGE – EINE SCHLECHTE IDEE| w.news 06.2018
UNTERNEHMENSKULTUR UND FÜHRUNG| w.news 05.2018
CYBERANGRIFFE| w.news 04.2018
FACHKRÄFTEMANGEL REDUZIEREN| w.news 03.2018
BREXIT UND ZOLL| w.news 02.2018
WÜNSCHE UND FORDERUNGEN DER WIRTSCHAFT AN DIE POLITIK| w.news 01.2018
START-UPS | w.news 12.2017
MOBILITÄTSKONZEPTE DER ZUKUNFT | w.news 11.2017
MOBILITÄT IM WANDEL | w.news 10.2017
IHK-WAHL | w.news 09.2017
DIGITALISIERUNGSREALITÄTEN IN KMU | w.news 07-08.2017
HEILBRONNER WEG | w.news 06.2017
BILDUNGSMESSE | w.news 06.2017
LEBEN 4.0 | w.news 06.2017
VERKEHRSINFRASTRUKTUR | w.news 03.2017
ARBEITEN 4.0 | w.news 02.2017
UNTERNEHMENSNAHE DIENSTLEISTUNGEN | w.news 01.2017
ENERGIE + UMWELT | w.news 12.2016
INFORMATIONSSICHERHEIT| w.news 11.2016
FORSCHUNG + ENTWICKLUNG | w.news 10.2016
Exportregion Heilbronn-Franken | w.news 09.2016
Flüchtlinge | w.news 07-08.2016
Holzwirtschaft | w.news 06.2016
Digitalisierung | w.news 05.2016
CSR – Unternehmerische Gesellschaftsverantwortung | w.news 04.2016
Konjunktur | w.news 03.2016
Fair Trade | w.news 02.2016
Flüchtlinge | w.news 01.2016
Digitalisierung | w.news 12.2015
Kreativwirtschaft | w.news 11.2015
Technologietransfer| w.news 10.2015
Trends in der Personalarbeit| w.news 09.2015
Duale Ausbildung | w.news 07-08.2015
Inklusion + Integration | w.news 06.2015
Diversität| w.news 05.2015
Exportregion Heilbronn-Franken| w.news 04.2015
Bildungsmesse Heilbronn | w.news 03.2015
Recycling + Upcycling | w.news 02.2015
Technologie der Zukunft | w.news 01.2015
Saisongeschäft | w.news 12.2014
Familienunternehmen | w.news 11.2014
Heilbronner Weg | w.news 10.2014
Mode & Design | w.news 09.2014
Freizeit & Tourismus| w.news 07-08.2014
Kult(o)ur | w.news 06.2014
Stadtentwicklung | w.news 05.2014
Wirtschaftskriminalität | w.news 04.2014
Kommunikation | w.news 03.2014
Patente + Erfinder | w.news 02.2014
Wirtschaftsfaktor Automobil | w.news 01.2014
Exportregion Heilbronn-Franken | w.news 12.2013
Datenschutz | w.news 11.2013
Energie | w.news 10.2013
Technologietransfer in der Wirtschaft | w.news 09.2013
Sponsoring | w.news 07-08.2013
Forschen, Entwickeln - Querdenken | w.news 06.2013
Investieren in Wachstum | w.news 05.2013
IHK-Bildungsmesse | w.news 04.2013
Handel goes mobile | w.news 03.2013
IHK-Jahresthema: Infrastruktur - Wege für morgen | w.news 02.2013
Lifestyle & Design | w.news 01.2013
Kommunikation im Unternehmen | w.news 12.2012
Hightech-Region Heilbronn-Franken | w.news 11.2012
Bildungslandschaft Heilbronn-Franken | w.news 10.2012
IHK-Wahl zur Vollversammlung | w.news 09.2012
Freizeit, Tourismus, Kultur | w.news 07-08.2012
10 Jahre IHK-Bildungsmesse | w.news 06.2012
Frauenpower - weibliche Führungskräfte | w.news 05.2012
Online-Handel | w.news 04.2012
Konjunktur in der Region | w.news 03.2012
Energie + Rohstoffe für morgen | w.news 02.2012
Kreative in der Region | w.news 01.2012
Werbung + Kommunikation | w.news 12.2011

Über uns


Monatlich erscheint das von der IHK Heilbronn-Franken herausgegebene und von uns verlegte Wirtschaftsmagazin w.news, das unser Advertorial B4B Themenmagazin (bis 12.2015 Verlagsjournal wirtschaftinform.de) zu unterschiedlichen Schwerpunktthemen enthält. Das Wirtschaftsmagazin w.news wird hier gleichzeitig als Online-Magazin publiziert.