Aufrufe
vor 2 Wochen

Ypsilon (01/2023) Schau auf Dich!

  • Text
  • Wwwdioezeselinzat
  • Wien
  • Anmeldung
  • Beziehung
  • Kirche
  • Energie
  • Zeit
  • Pfarrer
  • Verantwortung
  • Ypsilon
  • Menschen

WIE SICH GUT GESCHÜTZT

WIE SICH GUT GESCHÜTZT ANFÜHLT. Unser umfassender Schutz in allen Lebensbereichen, von Österreichs meistempfohlener * Versicherung. grawe.at Lebe deinen Traum! Rein damit. Weg damit. Haus(um)bau, Renovierung, Entrümpelung oder Gartenneugestaltung und Ihre Mülltonne ist hoffnungslos überfordert? Organisieren Sie Ihre Abfallentsorgung jetzt einfach online unter wastebox.at! Ab sofort auch attraktive Angebote für Betriebe! Anzeigen * Alljährlich werden in einer unabhängigen Studie (FMVÖ Recommender Award) Versicherungs kunden zu Zufriedenheit und Weiterempfehlungsbereitschaft befragt. Die GRAWE steht bei den überregionalen Versicherungen in der Gesamtwertung der Jahre 2018-2022 an erster Stelle: grawe.at/meistempfohlen Powered by Bildung überwindet Armut! HELFEN SIE MIT EINEM ZINSENLOSEN DARLEHEN Weltweit haben Millionen von Kindern keinen Zugang zu Bildung. Mit Ihrem zinsenlosen Darlehen ermöglichen Sie Jugend Eine Welt nachhaltige Projekte und Programme der Entwicklungszusammenarbeit umzusetzen. Danke für Ihr Vertrauen in unsere Arbeit! Fordern Sie jetzt detailliertes Informationsmaterial an oder lassen Sie sich persönlich beraten: darlehen@jugendeinewelt.at | Tel. +43 (1) 879 07 07 - 43 | www.jugendeinewelt.at/fairesgeld

grüss gott Liebe deinen Nächsten wie dich selbst! Liebe Y-Leser und -Leserinnnen! Dieser einfache, zentrale Satz des Christentums (Mt 22,39) offenbart eine Fülle von Bedeutungsebenen. Das Wort „Liebe“ bzw. „lieben“ kann vieles ausdrücken, z. B. Gemeinschaft pflegen, füreinander da sein oder zuhören können. Was bedeuten diese Wörter für mich? Auch das nächste Schlüsselwort hat es in sich. Wer ist die Nächste bzw. der Nächste? Mein engerer Familienkreis, die Freunde und Freundinnen, die Nachbarn, die Bekannten, die Berufskolleginnen und -kollegen oder eine zufällige Begegnung mit Fremden? „Es geht nicht darum, jemanden zu fragen, wie es ihm geht. Es geht darum, ihm zuzuhören, wenn er antwortet.“ (Quelle unbekannt) Aber die Fähigkeit, andere zu lieben, Gemeinschaft zu pflegen oder helfen zu können, setzt eines voraus: sich selbst zu lieben. Das heißt aber, man muss sich zuerst selbst annehmen können, mit all seinen Talenten und Fehlern. Man sollte mit sich selbst im Reinen sein, wissen, was mir guttut, und wissen, was mir nicht guttut. Kurz zusammengefasst: Über das Wissen vom eigenen „Ich“ zum „Du“, damit ein gemeinsames „Wir“ entstehen kann – das ist der Weg Jesu Christi, der Segen bringt. Andreas Resetarits | Vorsitzender der KMB der Diözese Eisenstadt Inhalt Coverfoto: Mitchell Koot; Foto: Privat Schwerpunkt SCHAU AUF DICH! 04 Mein Leben – meine Verantwortung 07 X an Y Beziehung ist kein Wunschkonzert 09 Gott bewegt Gottesliebe, Menschenliebe, Selbstliebe 10 „Viele Dinge erreicht man nur mit Anstrengung“ Interview mit Toni Innauer Das nächste Ypsilon erscheint am 29.03.2023 Schwerpunkt: Verantwortung für die Demokratie 12 Plastik im Kreislauf Neue Sammelsysteme für Verpackungen 13 Offenlegung, Impressum 14 ganz Ohr sein Was tun gegen Hörminderung? 17 Kurz und gut 21 Leserbriefe 22 Humor Lieblingswitze zur Faschingszeit Ypsilon 01/2023 3

ypsilon