Aufrufe
vor 3 Wochen

Zwergerl Magazin Sept 2021

Das Familienmagazin für die Metropolregion München

s3-11_fsn_sep21_Layout-zm 17.09.2021 15:09 Seite 10 Bewegung auszudrücken. Der Fantasie und Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Gleichzeitig lehrt Ballett den Tänzern aber auch Disziplin und Durchhaltevermögen. Durchhaltevermögen war auch gefragt, als die Ballettschule im November aufgrund der Verordnungen der Regierung von Präsenz- auf Onlineunterricht umstellen musste. Anstatt in der Gruppe gemeinsam im Ballettsaal zu trainieren, war plötzlich Einzeltraining im Kinderzimmer oder Wohnzimmer mit einem Stuhl als Stangenersatz angesagt. Zweimal die Woche tanzten die Schülerinne vor einem mobilen Endgerät, während im Ballettsaal eine Ballettlehrerin vor der Kamera tanzte und eine Kollegin zeitgleich am Bildschirm die jungen Tänzerinnen beobachtete und korrigierte. Es war eine schwierige Zeit für alle Beteiligten, da den Kindern das motivierende Element der Gruppenerfahrung fehlte und den Lehrern der direkte Kontakt zu den Kindern. Auch das dreißigjährige Schuljubiläum der Ballettschule Prien konnte aufgrund der Bestimmungen im März nicht begangen werden. Anzeige Freude am Tanzen Ballettschule Prien am Chiemsee Plié, Arabesque und natürlich Pirouetten: Diese Begriffe aus der Welt des Balletts sind den circa 150 Schülern und Schülerinnen der Ballettschule Prien bestens vertraut. Arbeiten sie doch je nach Klasse beziehungsweise Leistungsstand ein- bis zweimal die Woche an der korrekten Ausführung der Schritte und Positionen. Grundlage für diesen Unterricht sind die Lehrpläne der Royal Academy of Dance (RAD) in London, die die Kinder geistig und körperlich fördern ohne den jungen Körper zu überfordern. Neben dem Erlernen einer fundierten Balletttechnik, ist es dem Team der Ballettschule Prien ein Herzensanliegen die Freude am Tanzen zu vermitteln. Denn beim Ballett geht es um mehr als perfekte Drehungen, Sprünge oder Schrittfolgen. Der Tanz berührt die Kinder, gibt ihnen die Möglichkeit eigene Grenzen zu überwinden und ihre Wünsche und Gefühle in Dafür gab es zusätzlich einen Ballettadventskalender, bei dem sich jeden Tag ein Türchen öffnete, hinter dem sich eine Szene aus Tschaikowskys „Nussknacker“ verbarg, die mit Infos zur Geschichte und Ballettsprache ergänzt wurde. Auch an Ostern wurden die Kinder mit weiteren Ballettvideos – diesmal mit vertanzten Beatrix Potter Geschichten – beschenkt. Seit den Pfingstferien fand der Ballettunterricht wieder im Ballettsaal statt, worüber sowohl die Lehrer als auch die Schülerinnen sehr froh und glücklich waren. In den vergangenen Sommerferien wurden die Ballettsäle mit Luftreinigungsgeräten ausgestattet, um im Herbst unter besten Bedingungen trainieren zu können. Dann können hoffentlich auch wieder Zuschauertage, eventuell kleinere Auftritte und Prüfungen stattfinden. Weitere Infos zum Ballettunterricht sowie die Kontaktdetails finden sich unter: . Interessierte Kinder und Erwachsene die gerne Ballett oder Modern Dance tanzen wollen sind herzlich willkommen den Unterricht in einer Schnupperstunde auszuprobieren. i Ballettschule Prien am Chiemsee 83209 Prien am Chiemsee | Geigelsteinstraße 26 | Tel. 08051/ 65182 nicole@ballettschule-prien.de | www.ballettschule-prien.de Verbesserungen im Elterngeld Neue Elterngeldregelungen für mehr Flexibilität Für alle Eltern von Kindern, die ab dem 1. Spetember diesen Jahres geboren werden, gibt es gute Nachrichten. Für sie gelten zahlreiche Verbesserungen im Elterngeld. Ziel ist es, Familien mehr zeitliche Freiräume zu verschaffen und die partnerschaftliche Aufteilung von Erwerbs- und Familienzeiten zwischen den beiden Elternteilen weiter zu unterstützen – entsprechend der Wünsche und Vorstellungen von Eltern, insbesondere Vätern. Daneben sollen Eltern besonders früh geborener Kinder stärker unterstützt werden. 1. Mehr Teilzeitmöglichkeiten: Die während des Elterngeldbezugs und der Elternzeit zulässige Arbeitszeit wird von 30 auf 32 Wochenstunden - also auf volle vier Arbeitstage - angehoben. 2. Länger Elterngeld für Frühchen Kommt das Kind sechs Wochen vor dem errechneten Geburtstermin oder früher auf die Welt, erhalten Eltern zusätzliche Monate Elterngeld, um in dieser herausfordernden Situation mehr Zeit für das Kind zu haben. 3. Verwaltungsvereinfachungen und Klarstellungen Eltern und Verwaltung werden von Vereinfachungen und rechtlichen Klarstellungen profitieren. So werden künftig z.B. die Einnahmen von Eltern mit geringen selbständigen Nebeneinkünften auf Antrag besser im Elterngeld berücksichtigt. 10

s3-11_fsn_sep21_Layout-zm 17.09.2021 15:09 Seite 11 So bleibt das Immunsystem auf Trab Wertvolle Tipps um den Körper zu stärken Die körpereigenen Abwehrkräfte sind von Natur aus in der Lage, viele Viren und Bakterien abzuwehren. Ein intaktes Immunsystem ist deswegen die beste Vorsorge gegen Erkrankungen. Fünf Tipps, um den Körper zu stärken: • Ausreichend Schlaf ist besonders wichtig. Wenn die Nachtruhe fehlt, kann sich der Körper nicht regenerieren und auch der Stoffwechsel leidet. Beides erhöht die Infektanfälligkeit. Erwachsene sollten deswegen sieben bis acht Stunden schlafen. • Bewegung an der frischen Luft aktiviert die Körperzellen, regt die Durchblutung an und baut Stress ab. Das tut Körper und Immunsystem gut. Bei Sonnenschein bildet der Körper zudem Vitamin D, das wichtig für die Abwehrkräfte ist. • Wer zu wenig trinkt, schränkt den Körper in seinen Funktionen ein. Deswegen nicht erst zum Wasserglas greifen, wenn der Durst schon da ist. Anderthalb bis zwei Liter Wasser oder ungesüßter Tee täglich sind notwendig, um Kreislauf und Stoffwechsel zu optimieren. • Alkohol führt dazu, dass das Immunsystem bei einer drohenden Infektion langsamer gewarnt wird. Wer regelmäßig Alkohol trinkt, ist deswegen anfälliger für Infektionskrankheiten. • Da sich rund 70 Prozent der Immunzellen im Darm befinden, ist eine gesunde, ausgewogene und ausreichende Ernährung wichtig. Empfehlenswert sind Obst und Gemüse, Hülsenfrüchte, Nüsse und Vollkornprodukte. Senioren, die zu wenig essen, wird geraten, ihren Speiseplan um nährstoffreiche Trinknahrung zu ergänzen. Das gilt auch für jüngere Menschen, die beispielsweise durch Krankheiten oder als Nebenwirkung von Medikamenten unter Appetitlosigkeit leiden. i www.trinknahrung.pro Chips essen Warum kann man nicht aufhören? Jeder kennt’s. Wenn eine Chipstüte einmal geöffnet ist, hört man nicht eher auf, bis auch das letzte Krümelchen aufgefuttert ist. Ein Erklärungsansatz ist evolutionsbedingt: Als es in der Steinzeit noch schwierig war, genug zu essen zu besorgen, hat der Urmensch immer alles gegessen, was gerade da war. Sprich: Der Energiegehalt konnte nicht hoch genug sein. Bei den Kartoffelchips spielt aber offenbar auch noch das Mischungsverhältnis zwischen Kohlenhydraten (50 Prozent) und Fett (35 Prozent) eine große Rolle. Im Tierversuch konnte nachgewiesen werden, dass genau bei dieser Mischung das Belohnungszentrum im Gehirn besonders angesprochen wird. Außerdem entscheidet leider nicht nur das Sättigungsgefühl darüber, wann wir aufhören zu essen. Oft ist es auch das Auge, das die leere Chipstüte sehen muss und damit das „Ende der Nahrungsaufnahme“ signalisiert. Ein Trick: Nicht die ganze Tüte auf den Tisch, sondern nur eine kleine Schüssel. i Quelle:Bundeszentrum für Ernährung; www.bzfe.de Neues Kinderheft der Tourist-Information Oberaudorf Die Brünnsteinzwerge stellen das neue Kinderheft in Oberaudorf vor. Für kleine Entdecker gibt es seit kurzem ein Kinderheft, das mit sechs unterschiedlichen Rundwegen durch Oberaudorf führt. Zu jedem Rundweg gehören Quizfragen, Rätsel zum lösen und Malmöglichkeiten. Wer einen Weg erfolgreich meistert kann sich in der Tourist-Information Oberaudorf einen Stempel abholen. Ab zwei Stempel bekommen die Kinder auch eine Überraschung in der Tourist-Information geschenkt. Das Kinderheft eignet sich ideal für Tagesausflüge nach Oberaudorf, Feriengäste und natürlich Einheimische. Viel Spaß beim Wandern und Rätseln wünscht die Tourist- Information Oberaudorf! i www.tourismus-oberaudorf.de 11

© heinmedia UG (haftungsbeschränkt) 2018