Aufrufe
vor 2 Monaten

Zwergerl Magazin Sept 2021

Das Familienmagazin für die Metropolregion München

s12-22_red_sep21_Layout-zm 17.09.2021 15:25 Seite 22 Jonathan hat einen tollen Tag mit Onkel Norbert im Schwimmbad verbracht. Onkel Norbert erzählt, dass Jonathan heute sogar vom Beckenrand ins Wasser gesprungen ist. Aber irgendwie ist Jonathan am Abend eher schlecht gelaunt. Erzählen möchte er jedoch nichts. Jonathans Mama hat ein merkwürdiges Bauchgefühl. Ist irgendetwas vorgefallen? Gab es eine blöde Situation? Beim Schwimmen, mit anderen Kindern oder mit Onkel Norbert? Wieso redet Jonathan nicht darüber? Viele Dinge können an Jonathans Laune schuld sein. Eine Möglichkeit wird leider selten in Betracht gezogen: Missbrauch. Dieser kann schon durch verbale Äußerungen oder „versehentliche“ Berührungen stattfinden. Und meistens durch Menschen aus dem nahen Umfeld. Im vergangenen Jahr wurden in Deutschland 16.668 Fälle gemeldet, bei denen Kinder Opfer von sexuellem Missbrauch wurden. Die Dunkelziffer dürfte weit darüber liegen. Es gibt Studien, die besagen, dass etwa jedes vierte bis fünfte Mädchen und jeder neunte bis zwölfte Junge bis zum 18. Lebensjahr sexuelle Gewalterfahrungen macht. 70 % der Täter sind keine Fremden, sondern gehören der Familie oder deren nahem Umfeld an. Bei älteren Kindern spielen auch Online-Bekanntschaften eine Rolle. Dabei sind es nicht nur Männer, sondern auch Frauen, Jugendliche oder sogar andere Kinder, die Grenzen überschreiten. Die gemeldeten Straftaten betreffen überwiegend Mädchen und zunehmend Jungen zwischen dem 7. und 14. Lebensjahr, aber auch Babys und Kleinkinder können betroffen sein. Oft geschieht der Missbrauch über einen längeren Zeitraum – unbemerkt, da das Kind unter Druck gesetzt wird zu schweigen, weil es sich schämt und Angst hat oder weil es das Geschehene noch gar nicht verstehen und sprachlich ausdrücken kann. Kirstin Dawin, Psychologin vom KinderschutzZentrum München, sagt, dass bereits kleine Bemerkungen übergriffig und unangenehm sein können: „Deine Brüste sind ja schön gewachsen“ oder „Dein Penis füllt die Badehose ja schon ordentlich aus“. Wenn ein Fremder so etwas zu einem Kind sage oder es berühre, so Dawin weiter, falle es diesem meist leichter, darüber zu reden, als bei jemandem, der ihm sehr nahestehe und den es auch mit vielen positiven Gefühlen verbinde. Dieser Widerspruch zwischen den guten und „blöden“ Seiten einer Bezugsperson sei für das Kind irritierend und nicht einzuordnen. Das kann von Tätern genutzt werden, um nach und nach eine Art Normalität von Berührungen und sexuellen Handlungen vorzuspielen. Beispielsweise wenn das Kind im „Spiel“ zu intimen Berührungen bei einem Erwachsenen überredet wird oder auch durch das Zeigen von intimen Handlungen auf Fotos und Videos. Wie also kann ich mein Kind schützen? Kirstin Dawin meint: „Es ist gut, wenn das Kind Fragen zum Körper stellen darf, dieser also kein unangenehmes Tabuthema ist. Gleichzeitig kann man durchaus vermitteln, dass besonders die Geschlechtsteile privat sind und nur in bestimmten Situationen – beim Arzt, beim Abwischen in der Betreuung – von Erwachsenen berührt werden dürfen.“ Es ist gut für das Kind zu wissen, dass auch Erwachsene sich nicht immer korrekt verhalten. Dawin betont, dass man sein Kind darin bestärken solle, sich immer Hilfe zu holen, wenn sich Situationen merkwürdig oder falsch anfühlen. Das könne bei einem Familienmitglied, aber auch einer Lehrkraft oder sonstigen vertrauten Person sein. Es gibt viele Dinge, die sich blöd anfühlen können: Nicht-immer-lautsein-dürfen, Zähneputzen, Stillsitzen, Medienzeiten. Aber diese Regeln sind nicht gegen das Wohl des Kindes. Manches kann aber nur das Kind selbst beurteilen oder fühlt sich im Innersten ganz falsch an. Ob etwas zu hoch, zu warm, zu kalt, zu laut, zu nah, zu intim ist zum Beispiel. „Also auch“, betont Kirstin Dawin, „ob der Schmatzer der Oma, das Umarmen vom Nachbarn und das Peniszeigen des rumalbernden, älteren Bruders ok ist.“ Es muss in Ordnung sein, über ein solches Gefühl mit den Eltern oder einer anderen Vertrauensperson reden zu können und auch laut „nein“ sagen zu dürfen, wenn eine innere Grenze überschritten ist. Helfen könne es auch, zwischen „schönen“ und „unschönen“ Geheimnissen zu unterscheiden, so Dawin. Ein geheim gehaltenes Geburtstagsgeschenk für Mama fühlt sich gut an. Das Geheimhalten des in den Ausguss geschütteten Parfüms hingegen weniger gut. Das Kind braucht das Gefühl, dass es mit Dingen, die es beschäftigen, auch vermeintlich schlechten, jederzeit einen verständnisvollen Zuhörer hat, der die Sorgen nicht abtut oder schimpft. Zusammen im Boot sitzen. So ist auch die Chance höher, dass Jonathan, der eine eigentlich verbotene Cola von Onkel Norbert bekommen hat und dafür die kurze, sich falsch anfühlende Berührung in der Umkleide verschweigen soll, sich mit seinem flauen Gefühl an seine Mama wendet. Stärke Dein Kind mit folgenden Botschaften: - Dein Körper gehört Dir! - Vertrau Deinem Gefühl! - Sag deutlich „nein“, wenn sich etwas nicht richtig anfühlt! - Vertraue Dich jemandem an, der Dir zuhört und Dich immer unterstützt! „DOKTORSPIELE“ Kleinere Kinder erkunden intuitiv ihren Körper und sind neugierig wie andere unter der Kleidung aussehen. Das ist völlig in Ordnung und wichtig. Mit dem Älterwerden zeigen sie von allein an, wann sie beim Umziehen, in der Badewanne oder auf der Toilette allein sein wollen. Doktorspiele mit anderen gleichaltrigen Kindern sind ok, sofern Kinder freiwillig daran beteiligt sind und bleiben, auf der gleichen Entwicklungsstufe stehen und niemandem weh getan wird. Wachsam sollten Erwachsene sein, wenn es ein Machtgefälle gibt, wie körperliche oder verbale Überlegenheit, unterschiedlicher Beliebtheitsgrad, unterschiedliches Sexualwissen, unterschiedliches Geschlecht und besonders ein größerer Altersabstand. Auch sollte die kindliche Erkundung nicht in die Nachahmung der erwachsenen Sexualität abgleiten oder verbal entgleiten. „ANLAUFSTELLEN & WEITERE INFORMATIONEN“ - Kinderschutzzentrum München. Tel.: 089 555356 - Hilfetelefon Sexueller Missbrauch. Tel.: 0800 2255530 (bundesweit, kostenfrei, anonym) - Das Hilfetelefon-Online-Angebot für Jugendliche: www.save-me-online.de - Unabhängiger Beauftragter des BMFSFJ. https://beauftragter-missbrauch.de/ - Informationsseite der Polizei mit Broschürendownload: https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/sexualdelikte/sexu eller-missbrauch-von-kindern/ „Buchbeispiele“ - Mein erstes Aufklärungsbuch: Aufklärung für Kinder ab 5. Loewe Verlag. - Ganz schön aufgeklärt! Für Kinder ab 11. Loewe Verlag. - Ich bin stark, ich sag laut Nein! So werden Kinder selbstbewusst. Für Kinder ab 4. Arena. - Wir können was, was ihr nicht könnt: Ein Bilderbuch über Zärtlichkeit und Doktorspiele. Für Kinder ab 4. Mebes und Noack Verlag. - Mein Körper gehört mir! Schutz vor Missbrauch für Kinder ab 5. Loewe Verlag. - Finnis Geheimnis: Kinder stark machen, NEIN zu sagen! Für Kinder ab 4. Edel Kids Books. 22

s23-26_service_sep21_v20_Layout 1 20.09.2021 09:15 Seite 23 Veranstaltungen für Kleine & Große Tanz & Musik Sternschnuppe: lustige Abenteuerlieder aus dem Koffer Landkreis Miesbach Wann: Sonntag, 17. Oktober, um 15 Uhr Info: Für Kinder ab 4 Jahren. Wo: Gmund am Tegernsee, Neureuthersaal, Tölzer Str. 4 Kontakt/Anmeldung: Website: www.sternschnuppe-kinderlieder.de Tel.: 08121 1604 E-Mail: info@sternschnuppe.de Sternschnuppe: lustige Abenteuerlieder aus dem Koffer Landkreis Rosenheim Wann: Sonntag, 24. Oktober, um 15 Uhr Info: Für Kinder ab 4 Jahren. Wo: Prien am Chiemsee, Chiemsee Saal, Alte Rathausstr. 11 Kontakt/Anmeldung: Website: www.sternschnuppe-kinderlieder.de Tel.: 08121 1604 E-Mail: info@sternschnuppe.de Tarzan - das Musical Landkreis München Wann: Samstag, 13. November, um 16 Uhr Info: Aufeinandertreffen zweier Welten: Im Musical-Highlight „Tarzan“ erlebt das Publikum gemeinsam mit dem Titelhelden ein atemberaubendes Dschungel-Abenteuer. Wo: Planegg, Kupferhaus, Fredor-Lynen- Str. 5 Kontakt/Anmeldung: Website: www.theater-liberi.de Tel.: 0234 5883570 E-Mail: info@theater-liberi.de Schneewittchen - das Musical Landkreis München Wann: Sonntag, 14. November, um 11 und 15 Uhr Info: Temporeiche Eigenkompositionen, viel Energie und jede Menge Humor sorgen für ein unvergessliches Live-Erlebnis für die ganze Familie! Wo: München, Carl-Orff-Saal im Gasteig, Rosenheimer Str. 5 Kontakt/Anmeldung: Website: www.theater-liberi.de Tel.: 0234 5883570 E-Mail: info@theater-liberi.de 21. Internationales Gitarrenfestival Saitensprünge Landkreis Rosenheim Wann: Sonntag, 21. November, um 15 Uhr Info: Kinderklassiker mit Olli und Frieda. Tickets (10€ Kind / 12€ Erw) sind im Haus des Gastes erhältlich. Wo: Bad Aibling, Kupferhaus, Wilhelm- Leibl-Platz 3 Kontakt/Anmeldung: Website: www.saitenspruenge.com Tel.: 08061 90800 E-Mail: info@aib-kur.de Kino & Theater Des Kaisers neue Kleider Landkreis München Wann: Sonntag, 19. September, um 15 Uhr Samstag, 2. Oktober, um 15 Uhr Sonntag, 24. Oktober, um 15 Uhr Info: Für Kinder ab 6 Jahren. Wo: München, Münchner Theater für Kinder, Dachauer Str. 46 Kontakt/Anmeldung: Website: www.mtfk.de Tel.: 089 595454 E-Mail: info@muenchner-theater-fuer-kinder.de Oh, wie schön ist Panama Landkreis München Wann: Sonntag, 19. September, um 10 Uhr Sonntag, 26. September, um 15 Uhr Samstag, 9. Oktober, um 10 Uhr Info: Für Kinder ab 4 Jahren. Wo: München, Münchner Theater für Kinder, Dachauer Str. 46 Kontakt/Anmeldung: Website: www.mtfk.de Tel.: 089 595454 E-Mail: info@muenchner-theater-fuer-kinder.de Tischlein, deck dich Landkreis München Wann: Freitag, 24. September um 15 Uhr Sonntag, 3. Oktober, um 15 Uhr Samstag, 9. Oktober, um 15 Uhr Sonntag, 10. Oktober, um 10 Uhr Sonntag, 17. Oktober, um 10 Uhr Info: Für Kinder ab 4 Jahren. Wo: München, Münchner Theater für Kinder, Dachauer Str. 46 Kontakt/Anmeldung: Website: www.mtfk.de Tel.: 089 595454 E-Mail: info@muenchner-theater-fuer-kinder.de Kalif Storch Landkreis München Wann: Samstag, 25. September, um 15 Uhr Sonntag, 26. September, um 10 Uhr Sonntag, 17. Oktober, um 15 Uhr Freitag, 22. Oktober, um 15 Uhr Samstag, 23. Oktober, um 10 Uhr Info: Für Kinder ab 6 Jahren. Wo: München, Münchner Theater für Kinder, Dachauer Str. 46 Kontakt/Anmeldung: Website: www.mtfk.de Tel.: 089 595454 E-Mail: info@muenchner-theater-fuer-kinder.de Figurentheater: PIPPI LANGSTRUMPF IN TAKA- TUKA-LAND Landkreis München Wann: Donnerstag, 30. September, um 16 Uhr Freitag, 1. Oktober, um 16 Uhr Samstag, 2. Oktober, um 16 Uhr Sonntag, 3. Oktober, um 11 Uhr Info: In einer eigens erarbeiteten Fassung zeigt das Bilderbuchtheater ein spannendes, aber auch lustiges Abenteuer von Pippi Langstrumpf, frei nach Astrid Lindgren, der weltbekannten und mit zahlreichen Preisen ausgezeichnete Kinderbuchautorin. Wo: Ottobrunn, Theaterzelt Festwiese, Putzbrunner Straße Kontakt/Anmeldung: Tel.: 0178 5451976 Rotkäppchen und der arme Wolf Landkreis München Wann: Freitag, 1. Oktober, um 15 Uhr Samstag, 2. Oktober, um 10 Uhr Samstag, 23. Oktober, um 15 Uhr Sonntag, 24 Oktober, um 10 Uhr Info: Für Kinder ab 4 Jahren. Wo: München, Münchner Theater für Kinder, Dachauer Str. 46 Kontakt/Anmeldung: Website: www.mtfk.de Tel.: 089 595454 E-Mail: info@muenchner-theater-fuer-kinder.de Tatort Schauburg alle Landkreise Wann: u.a.: Samstag, 2. Oktober, um 15 & 17 Uhr Freitag, 8. Oktober, um 17 & 19 Uhr Freitag, 15. Oktober, um 19 Uhr Samstag, 16. Oktober, um 16 Uhr Info: Onlinekrimi für Kinder ab 9 Jahren von Katharina Mayrhofer. Wo: Online-Vorstellung Kontakt/Anmeldung: Website: www.schauburg.net Tel.: 089 23337155 E-Mail: theater@schauburg.net Der Apfelwald Landkreis München Wann: Samstag, 2. Oktober, um 16 Uhr Montag, 4. Oktober, um 10 Uhr Dienstag, 5. Oktober, um 9 Uhr Info: Bildertheater ohne Worte für Kinder ab 4 Jahren. Wo: München, Schauburg - Theater für junges Publikum, Franz-Joseph-Str. 47 Kontakt/Anmeldung: Website: www.schauburg.net Tel.: 089 23337155 E-Mail: theater@schauburg.net Der Hase und der Igel Landkreis München Wann: Sonntag, 3. Oktober, um 10 Uhr Freitag, 8. Oktober, um 15 Uhr Samstag, 16 Oktober, um 15 Uhr Sonntag, 31. Oktober, um 10 Uhr Info: Für Kinder ab 4 Jahren. Wo: München, Münchner Theater für Kinder, Dachauer Str. 46 Kontakt/Anmeldung: Website: www.mtfk.de Tel.: 089 595454 E-Mail: info@muenchner-theater-fuer-kinder.de Ich mach dich gesund, sagte der Bär Landkreis München Wann: Sonntag, 10. Oktober, um 15 Uhr Samstag, 30. Oktober, um 15 Uhr Info: Für Kinder ab 4 Jahren. Wo: München, Münchner Theater für Kinder, Dachauer Str. 46 Kontakt/Anmeldung: Website: www.mtfk.de Tel.: 089 595454 E-Mail: info@muenchner-theater-fuer-kinder.de König Drosselbart Landkreis München Wann: Freitag, 15. Oktober, um 15 Uhr Samstag, 16. Oktober, um 10 Uhr Sonntag, 31. Oktober, um 15 Uhr Info: Für Kinder ab 4 Jahren. Wo: München, Münchner Theater für Kinder, Dachauer Str. 46 Kontakt/Anmeldung: Website: www.mtfk.de Tel.: 089 595454 E-Mail: info@muenchner-theater-fuer-kinder.de King A Landkreis München Wann: Samstag, 16. Oktober, um 18 Uhr Montag, 18. Oktober, um 11 Uhr Dienstag, 19. Oktober, um 11 Uhr Mittwoch, 20. Oktober, um 10 Uhr Donnerstag, 21. Oktober, um 10 Uhr Freitag, 22. Oktober, um 19 Uhr Info: Eine Ode an jedes Ritterherz ab 10 Jahren von Inèz Derksen. Wo: München, Schauburg - Theater für junges Publikum, Franz-Joseph-Str. 47 Kontakt/Anmeldung: Website: www.schauburg.net Tel.: 089 23337155 E-Mail: theater@schauburg.net Hokus Pokus Simsalabim Landkreis München Wann: Sonntag, 24. Oktober, um 11 und 15 Uhr Info: Für Kinder ab 3 Jahren - Zaubershow mit Nina. Wo: München, Kleines Theater im Pförtnerhaus, Oberföhringerstr. 156 Kontakt/Anmeldung: Website: www.kasperlbuehne.de Tel.: 089 953125 E-Mail: info@kasperlbuehne.de Abrakadabra-Piraten-Ahoi: Käpt‘n Patriks zauberhafte Schatztruhe Landkreis München Wann: Mittwoch, 27. Oktober, um 15 Uhr Info: Für Kinder ab 3 Jahren. Wo: München, Kleines Theater im Pförtnerhaus, Oberföhringerstr. 156 Kontakt/Anmeldung: Website: www.kasperlbuehne.de Tel.: 089 953125 E-Mail: info@kasperlbuehne.de Frau Holle Landkreis München Wann: Freitag, 29. Oktober, um 15 Uhr Sonntag, 31. Oktober, um 10 Uhr Info: Für Kinder ab 4 Jahren. Wo: München, Münchner Theater für Kinder, Dachauer Str. 46 Kontakt/Anmeldung: Website: www.mtfk.de Tel.: 089 595454 E-Mail: info@muenchner-theater-fuer-kinder.de Hunderte Kinder im wilden Kampf Landkreis München Wann: Mittwoch, 3. November, um 17 Uhr 23

© heinmedia UG (haftungsbeschränkt) 2018