Views
6 months ago

E_1928_Zeitung_Nr.035

E_1928_Zeitung_Nr.035

narrt f aittt Das

narrt f aittt Das Postauto in Graubünden. Die ständigen und bedeutenden Fortschritte, die das Postauto in Graubünden erzielt, sind einmal der geographischen Eignung des Kantons für den Autodienst, dann der regen Fremdenindustrie u. endlich auch den Anstrengungen der bündnerisclien Behörden und der Oberpostdirektion zuzuschreiben. Die Pferdeposten, die den heutigen Verkehrsbedürfnissen nur noch in beschränktem Masse zu genügen vermögen, gehen an Zahl und Bedeutung von Saison zu Saison zurück. Das Postauto — gleichviel ob Regie- oder Unternehmerbetrieb — wird sich In wenigen Jahren das Monopol der Kurse erringen und den Pferdeposten nur noch einen Teil des Nahverkehrs überlassen. Die Oberpostdirektion baut gegenwärtig das Netz der kleineren Strecken aus und verlässt dabei mehr und mehr das System der Regiekurse, um sich dem System der Unternehmerautoposten zuzuwenden. Die Post sichert sich damit die Mitwirkung privater Erwerbskreise, indem sie bestimmte Kurse mit den Wagen privater Unternehmer durchführen lässt und diesen dafür eine angemessene Entschädigung ausrichtet. Diese Unternehmerposten müssen nach den gleichen Grundsätzen betrieben werden wie die Regiekurse: Betriebssicherheit als Haupterfordernis, Fahrplanmässigkeit der Kurse, geeignetes Wagenmaterial und zuverlässiges Personal. Die Postverwaltung begann im letzten Sommer mit der Einführung der Unternehmerautoposten bei Nahkursen auf der Strecke Pardisla-Seewis im Prättigau. Der Unternehmerbetrieb hat sich bewährt. Die Postverwaltung wird daher noch im laufenden Jahre die Strecke Pardisla-Valzeina an die obige Strecke anfügen. An neuen Unfernehmerautoposten werden organisiert: Versam-Station-Safien-Platz-Teuna, Ilanz-Vals (früher in Regie), Ilanz-Obersaxen, Andeer-Avers (früher in Regie) und Schuls-Samnauii. Der noch letztes Jahr eröffnete Unternehmerkurs Ilanz-Vrin, hat gleichfalls ein gutes Resultat erzielt. Die Unternehmerkurse Ilanz-Flims werden im Sommer während des grossen Saisonverkehres durch Regiekurse ersetzt. Das Samnaun erhält durch das Postauto Anschluss an die grossen Verkehrsadern. Die Talschaft erwartet einen bedeutsamen wirtschaftlichen Aufschwung. Weitere Vorschläge für Unternehtnerautoposten von Fetan nach Schuls, von Schuls nach Tarasp, nach dem Heinzenberg und den Berggemeinden Scheid und Feldis werden teilweise im laufenden Jahre, teilweise aber erst das nächste Jahr in Betrieb genommen. Eine ganze Anzah! von Ortschaften harren auf die ersehnte Postautoverbindung, müssen aber sich gedulden, bis die Strassenverhältnisse und die Betriebsgriindlagen vorbereitet sind. Das Postauto bringt dem Kanton, seinen Talschaften und den vielen Kurorten Jahr für Jahr grösseren Verkehr. Es belebt die Fremdeniudustrie und damit die Erwerbswirtschaft, es erschliesst neue Orte und Täler der Verkehrswirtschaft und erhöht den Wohlstand der Berggegenden. Das Postauto verschafft den Bündnern zahlreiche Verkehrsverbesserungen und ist damit der geeignetste Pionier für den Automobilismus. Der Postautodienst wird zur Popularisierung des Automobiles im Kanton Graubünden mehr beitragen als man gemeiniglich annimmt. lt. Ein- resp. Ausfahrt aus dem Kanton Graubünden. Ab 1. Mai bis 30. September ist die Ein- resp. Ausfahrt aus dem Kanton Graubünden wiederum von 5 Uhr morgens bis 22 Uhr gestattet (vom 1. Oktober bis 30. April von 7 Uhr morgens bis 21 Uhr). In dringenden Fällen kann die Kontrollstelle die Ein- und Ausreise während der Sperrzeit gegen Bezahlung von Fr. 2.— gestatten. Die Einreise über die Kontrollstellen an den Landesgrenzen richtet sich nach den Vorschriften über die Zoll- und Passkontrolle. Allfällige Spezialbewilligungen erteilt das kantonale Baudepartement, welches auch ermächtigt ist, nötigenfalls weitere Einschränkungen anzuordnen. s. Die geplanten Postautomobilkurse von Thusis nach Tschappina auf dem Heinzenberg sollen, nach einer Mitteilung der Kreispostdirektion, in der Saison 1928 noch nicht zur Durchführung gelangen. lt. Automobilverkehr Schwarzwald. Die Autostrasse auf den reldberg Anfang Juli fertig! Die Arbeiten an der neuen Automobilstrasse von Titisee nach Bärental, die vom See aus parallel der Dreiseenbahn Titisee- AUTOMOBIL-REVUE 1928 — im St. Blasiert aufwärts führt und oberhalb des Bahnhofes Bärental-Feldberg in die Strasse nach AH-Glashütten einmündet, sind soweit fortgeschritten, dass die Strasse Anfang Juli dem Verkehr übergeben werden kann. Die neue Autostrasse vermeidet die gefährlichen Kurven der bisherigen und erhält einen Anschluss an den «Feldbergerhof». Damit ist eine gute Verbindung durchs Höllental über Titisee nach dem «Feldbergerhof» geschaffen. RDV. Fahrten nach dem Elsass. Entgegen den letzten Meldungen betr. die Ausgaben provisorischer Eintrittskarten (acquits provisoires), gültig für acht Tage, an schweizerische Automobilisten für die französischen Departemente Bas-Hhin, Haut-Rhin und Territoire de Beifort, wonach die Ausgabe dieser Karten durch die Verkehrsbureaux von Basel, Laufen und Delsberg, Herrn Theurillat in Pruntrut und Herrn Frelechoux in Boncourt erfolge, sei hier richtig gestellt, dass die Ausgabe der Karten nur durch die französischen Zollämter von St. Louis-Route, Kiffis, Courtavon, Pfetterhouse-Route, Rechesy und Delle erfolgt, wo auch die Ein- und Ausreise vor sich gehen muss. s. Eisenbahn und Motorfahrzeug. In der Verwaltungsakademie Berlin hielt kürzlich Direktor Dr. Teubner von der Geschäftsstelle für den deutschen Eisenbahnkraftwagenverkehr einen Vortrag über das aktuelle Thema «Schienenbahn und Kraftwagen». Der jährliche Verlust der deutschen Reichsbahn durch Ausbreitung des Automobilnetzes wird für 1927 bereits auf etwa 250 Mill. M. geschätzt, gegen 100 Mill. i. J. 1926 und 50 Mill. 1925. Durch wesentliche Verbesserung des Güterverkehrs und Herabsetzung einzelner Gütertarife ist es der Reichsbahn jedoch gelungen einige bereits an das Automobil verlorene Gebiete wieder zu gewinnen. Der Ausgang dieses Kampfes wird in erster Linie von der technischen Weiterentwicklung von Motorfahrzeugen und Schienenbahnen abhängen. Für die Verteilung der Arbeitsgebiete dürfte nur der Grundsatz der grösseren Wirtschaftlichkeit massgebend sein, der auch auf dem Weltmotorkongress 1927 in London allgemeine Anerkennung fand. :—: Genfer Vorortverkehr. Am letzten Samstag wurde der Autobusverkehr, welcher die Gemeinden des linken Seeufers bis Meinier verbindet, offiziell eröffnet. :—: N°35 Die neue Verkehrsordnung der Stadt Ölten, welche nach dem Vorschlag des schweizerischen Städteverbandes aufgestellt worden ist, wurde von der letzten Gemeindeversammlung genehmigt. -cy. Verkehrsverbesserungen in Luzern. Nach der fast vollständigen Ueberbauung des Säli-Gebietes in Luzern wird gegenwärtig mit dem Bau einer Strasse begonnen, die das zwischen der Bergli- und der Steinhofstrasse liegende Baugebiet zu erschliessen hat. Es werden auch Wünsche laut, man möchte in der nächsten Zeit ebenfalls die Fortsetzung der Berglistrasse, gegen die Bruchmatt zu, in Angriff nehmen. Auch erwartet man von der Baudirektioin, dass sie sich mit der Frage des Baues jener stadtbauplangemässen Verbindimgsstrasse beschäftige, die jenseits der Bahnbrücke im Säli in südwestlicher Richtung gegen das Guggi bzw. das dritte Stück der Berglistrasse geplant ist. Es handelt sich um notwendige und immer dringlicher werdende Verbindungen, die nicht länger aufgeschoben werden sollten. Auch der Neubau der verlotterten Brücke über den Bahneinschnitt im Säli sollte baldigst in Angriff genommen werden. Erst kürzlich ist die Belastungsgrenze für Lastwagen, die die Brücke befahren, festgelegt worden. Das ist aber nur ein recht fragwürdiger Notbehelf, den man keinesfalls bestehen Iaissen darf! Die Bundesbahnen sollten dringlich zum Neubau der Brücke aufgefordert werden. In unseren Tagen des rapid anwachsenden Verkehrs kann man in solchen Fragen nie zu viel tun! -ey. Der Plan zu einer neuen Dorfstrasse in Malters (Luzern) ist in der dortigen Gemeindekanzlei aufgelegt worden. Wo es immer wie möglich ist, soll auch ein Trottoir errichtet werden, was aber da und dort eine Zurücksetzung vorspringender Gärten und Treppen notwendig macht. Man rechnet aber auf die Einsicht der Besitzer. Wenn man weiss, dass Malters selbst über dreissig Autos aufweist und den Durchgangsverkehr an schönen Tagen mit 300 Motorfahrzeugen gering schätzt, so ist es von den Behörden fortschrittlich gedacht, wenn sie auch die stark benützte Strasse der Neuzeit anpassen! Freigegebene Strasse. Der Autoverkehr (für Lastwagen bis zu vier Tonnen) auf der Schwändistrasse ist vom Gemeinderat von Schwändi für beide Richtungen freigegeben worden. Der glarnerische Regierungsrat hat dazu seine Genehmigung erteilt. -ey. Ito! an tie peusmein wird diskrot und vorteilhaft behoben durch Vermittlung (unverbindlich) d Postfach 19322, Luzern. 4- und 6-Cyhnder Offene und geschlossene Karosserien Neue Modelle sofort ab Lager Der uornehme Stadtwagen G. a Zwingerstrasse 25 Telephon Safran 2700 GENNHEIMER liefert alles, was Sie für ihre Karosserie brauchen. n. ENNHEIMER & CO, ZÜRICH ZÄHRINGERSTRASSE 32 AUTO-OEL Zufriedenheit ausgeführt haben? Kommen Sie bitte das näohste Mal zu uns. Unsere grosszüg% eingerichtete Spezialwerkstatt, mit modernen aschinen and Hilfsmitteln ausgerüstet, sowie unser geschultes Personal ermöglichen uns, die schwierigsten Reparaturen u. Revisionenin kürzester Zeit auszuführen. Grosses Bestandteil- und Accesso irlager H ijyji Mi Weiseenbüruweg 40, 41, 41a Telephon Bollwerk 60.22 ÄW/ VbVWWA Zu verkaufen oder zu vermieten 35112 Auto ADLER I Mod. 1920, G/7plätz., 16/35 PS, guter Bergsteiger, ganz vorschliessbar Preis Fr. 3200.—. W. Frei, z. Freihof, Rüti (Zürich). VUWWVVVWWWVA Gelegenheits-Kauf! Aus Privathand älterer RENAULT, Limous., 0/7 Plätze, mit la. Motor u. sehr gut erhaltenem Chassis, geeignet für Lieferungswagen, wegen Ansch. eines neuen Wagens äusserst billig zu verkaufen. Preis Fr. 2200. Anfragen unt. Chiffre 35080 an die Automobil-Revue, Bern. 6 Zyl. STANDARD, 16 PS. Modell 26, 2-Sitzer, Torpedo. Vierradbremsen, mit neuester Lichtausrüstung. 6 bereifte Räder, mit allem modernen Komfort, nur 8000 km gefahren, zum Spottpreis von Fr. 5500.— Offerlen unter Chiffre 10232 an die Automobil-Revue. Bern. Grosser 6-7-Pläfzer m» nur 11 Steuer-PS Torpedo BENZ (8/20 PS), eiektr Licht, mit Anlasser Bosch, Gfach bereift, prima Lederpolsterung, neu lackiert, mit Garantie Fr. 4500.— 888? Mercedes - Benz - Automobil A.-G., Zürich \3 Badenerstrasse 119. — Telephon üto 16.93 7üascfiasis£aßt CSuW •UTID JODUUOLILOJLJI Automobilisten lassen ihre zu vorteilhaften reinigen. OGCAS9OÜ ! Jw- Zu verkaufen ""'*!_ ein geschloss. 7/8—Plätzer- Wagen Marko 35131 COLE 8 Zyl., Modell 1923, in sehr gutem Zustande, wegen Aufgabe des Geschäftes äusserst billig abzugeben. Anfr. an Gebr. Gyr, Holzhandlung, Einsiedcln. Zu verkaufen billig : sma 2 Rochet-Schneider Torpedo mit Verdeck, 18 PS, 6-Plätzcr, el. Licht u. Anlasser, neue Kolben, erstklassige Karosserie, kompl., 6 Pneus, gut crh., zuverläss. Tourenwagen. Vorzügl. Gelegenheit! Off unt. Chiffre Z 1074 an die Automobil-Revue. Zürich. Trench Coat Preisen bei uns DÜNN-MlTTEL-DlCKaÜSSlG DAS BESTE SCHMIERDEL DER GEGENWART IN BESSEREN GARAGEN ERHÄIXUCH yertretung für die Jxantone Sfäern und Solothurn. IANZ&CIE.BERN Aarbergergassel6.Tel.Bollwerk31.86 Liege-Pritschen ium beiraemen Arboitcn unter dem Wagen Solide Konstruktion, geringe Höbe. Preis netto Fr. l/.o-J Rabmen ans L-Eison, daher Versand per N.N Grosse moderne Werkstätten — Vorteilhafte Preise •9 Oevis zu Diensten

A UTOTECMHtS Cti/E Nach dem Strassenzustand während der Fahrt einstellbare Servobremse. Die amerikanische Bragg-KHesrath Corporation hat eine Servobremse konstruiert, die sich von den bisherigen Vakuumservobremsen bezüglich ihrer Wirkung in der Weise unterscheidet, dass sie vom Führersitz aus, je nach dem Zustand der Strasse, einzustellen ist. Das neue System lehnt sich an die amerikanische Westinghouse - Servovakuumbremse an. Es ist für den praktischen Automobilisten von besonderem Interesse, weil er dadurch die Wirkung seiner Bremsen ganz nach dem Zustand der Strasse einstellen kann. Zu diesem Zwecke hat er am Armaturenbrett seines Wagens eine kleine Tafel mit einem nach drei verschiedenen Richtungen verstellbaren Zeiger. Die Tafel trägt die Inschriften « Dry » (trocken), « Wet» (nass) und «Icy» (gefroren), welche Schriften auf grünem, orange und rotem Untergrund angebracht sind. Ist die Fahrbahn trocken, so Schema der in ihre Wirkung nach dem Zustand der Strasso vom Führersitz aus einstellbaren Vakuumservobremse. a Regulierventil. kolben und Zylinder nicht mehr gemeinsam stellt er den Zeiger auf «Dry», ist sie auf alle vier Bremsen, sondern nur noch auf schlüpfrig, auf «Wet», und wenn sie ge-difroren oder mit Schnee bedeckt ist, auf Sollte dieser Mechanismus einmal versa- Bremsen auf den Hinterrädern. «Icy ». Darauf kann er die Bremsen wie auf normalen trockenen Strassen bedienen, da ein in das Bremsgestänge eingeschaltetes Regulierventil, das vom Zeiger am Armaturenbrett betätigt wird, alsdann die Wirkung der Bremsen nach dem jeweiligen Zustand der Fahrbahn einstellt. Das System ist sehr einfach und hat folgende Organe: Die eigentliche Vakuumservobremse ist bei um nicht, wie bei diesen Servoibremsen üblich, zwischen dem Bremspedal und dem Bremsgestänge angeordnet, sondern sitzt im Bremsausgleich selbst, in den sie als Zugorgan eingeschaltet ist. Vor dem Bremsausgleich ist anstelle der sonst angewandten Vakuumservobremse ein Regulierventil eingeschaltet, wie es in ähnlicher Weise die Westinghouse-Vakuumservobremse als eigentliches Bremsorgan hat. Dieses Ventil ist einerseits mit der Ansaugleitung des Automobilmotors und anderseits mit der Vakuutnservobremse im Bremsausgleich durch Röhren verbunden und arbeitet genau so wie die bekannten Vakuumservobiremsen. Seine Wirkung wird aber, wie schon erwähnt, vom Führersitz aus reguliert. Das führt herbei, Schematischer Schnitt durch das Regulierventil der neuen Vakuumservobremse. Gestänge zum Pedal, das mit dem aus einer runden Stahlscheibe bestehenden Ventil b verbunden ist, c Vakuumleitung, vom Motor kommend d Vakuumleitung zum Servomechanismus im Bremsausgleich, e Gestänge zu letzterem. dass je nach der Zeigerstellung dieser Reguliervorrichtung mehr oder weniger Vakuum bezw. atmosphärische Luft in das Ventil selbst und in die Servobremse des Bremsausgleichs eingelassen wird. Letztere funktioniert so, dass sie an das Bremsgestänge direkt angeschlossen ist, dass zuerst ihr Kolben in ihrem Zylinder arbeitet und darauf auch der Zylinder selbst einen Zug auf das Bremsgestänge ausübt. Sind diese beiden Wirkungen aufgebraucht, so arbeiten Servo- gen, was ja immerhin möglich ist, so arbeitet das Regulierventil allein als Servobremse und zwar in der gleichen Art, wie die eigentliche Servobremse des Bremsausgleichs, indem sie, je nach ihrer Einstellung, bei nassem oder gefrorenem Strassenuntergrunde die Vorderradbremsen nur bis zu einer gewissen Stärke bremst und den Ueberschuss der Bremswirkung, der durch das Pedal ausgeübt wird, auf die Hinterradbremsen leitet. Das Regulierventil dient also dazu, die Bremswirkung, je schlüpfriger oder unsicherer die Strassen sind, um so stärker auf die Hinterradbremsen AUTOMOBIL-REVUE zu verteilen. Diese Reguliervorrichtung ist zweifellos sehr praktisch, zumal es nicht schwer fällt, sie auch an allen zur Zeit bestehenden übrigen Vakuumservöbremsen anzuwenden, indem man liier einfach das Regulierorgan vom Führersitz aus steuert, das die Vakuumservobremse in Tätigkeit setzt, to. Der Wert eines Kompressionsprüfers. Dass die Kompression eines Automobilmotors in dessen Betrieb eine grosse Rolle spielt, weiss jeder Automobilist. Ist sie nicht gut, so zieht der Motor schlecht, kommt nur langsam auf Touren und verbraucht in allen Fällen jedenfalls viel mehr Brennstoff, als wenn die Kompression ihren richtigen normalen Druck aufweist. Nun ist es dem Selbstfahrer nicht möglich, die Höhe der Kompression anders zu messen, als mit einem hierfür bestimmten Instrument, dem Kompressionsprüfer, der in verschiedenen Ausführungen im Handel ist. Das System, die Kompression dadurch zu prüfen, dass man der Reihe nach einen der Zylinder nach dem anderen durch langsames Umdrehen der Andrehkurbel und mit der Kurbelwelle von Hand aus auf den sich dabei ergebenden Widerstand im Kompressionstakte untersucht, kann selbstverständlich kein befriedigendes Resultat ergeben. Wohl findet man bei dieser Prüfmethode heraus, ob einer der Zylinder eine bessere Kompression hat als der andere, aber das ist mehr Gefühlssache und deshalb weder von besonderem Wert, noch zuverlässig genug, um sich danach ein festes Urteil zu bilden. Dabei sind kleinere Unterschiede im Kompressionsdruck nahezu garnicht wahrzunehmen, die gerade im Automobilbetrieb oft einen ganz bedeutenden Einfluss auf die Leistung des Motors und seinen Benzinverbrauch haben können. Der Kompressionsprüfer, dessen sich die Ingenieure der Automobilfabriken schon seit Jahrzehnten bedienen, hat sonderbarerweise weder in Automobil-Reparaturwerkstätten, noch bei Automobilisten, die ihre Fahrzeuge selbst pflegen, allgemein Eingang gefunden. Man bringt ihm im Gegenteil in diesen Kreisen eine offensichtliche Abneigung entgegen, die daher rührt, dass manche im Handel befindlichen Kompressionsmesser nicht immer ideal sind, und dass auch zur Prüfung mit diesen Instrumenten einige Erfahrung und Geduld gehört, die man erst durch die Praxis gewinnt. Gewöhnlich macht der mit Kompressionsprüfer Arbeitende folgende Erfahrung: Er schraubt den Apparat, laut Vorschrift, an Stelle der Zündkerze in den Motor auf einen bestimmten Zylinder. Die Skala des Manometers ist meist in Kilogramm pro Quadrarzentimeter, also in Atmosphären, eingeteilt, so dass, wenn der Zeiger beispielsweise bis zu 4 kg steigt, das einer Kompression von vier Atmosphären entspricht. Die normale Kompression eines Durchschnitts- Automobilmotors beträgt heute etwa 5 bis 6 bei europäischen Fabrikaten und 4,5 bis 5 bei amerikanischen. Die Kompression des alten Fordmotors z. B. steht unter 4, und wenn er schon lange läuft, sogar unter 3,5. Dreht man nun die Kurbelwelle mit der Andrehkurbel langsam um, so zeigt das Instrument vielleicht nur 4 oder noch weniger Atmosphären an, während dieser Druck im Zylinder, wenn man schneller dreht, auf 4,5 oder noch höher steigt. Deshalb sind die Kompressionsprüfer auch alle mit einem weiteren Um die Zylinderfüllung, die den Kompressionsgrad bestimmt, möglichst gross zu halten, lässt man den Motor am besten nur mit zwei Zylindern arbeiten, hier mit 1 und 4 dargestellt. Zylinder 2 ist ohne Kabelanschluss an der Zündkerze, arbeitet also nicht, und in Zylinder 3 ist an Stelle der Zündkerze der Kompressionsprüfer eingeschraubt. l.i Zeiger für den Höchstdruck versehen, der bei Erreichung dieses stehen bleibt und nach der gemachten Probe von Hand aus, durch Drükken auf einen Knopf, wieder auf Null gestellt werden kann. Es liegt nun in der Natur der Arbeitsweise eines Explosionsmotors, dass man mit diesen Versuchen nach Feststellung der Kompression von Hand aus keine befriedigenden Ergebnisse erzielen kann, weshalb es besser ist, sie bei laufendem Motor vorzunehmen. Man lässt letztere dabei vor allem so warm werden, dass er seine normale Arbeitstemperatur erhält und beibehält. Da man den Motor aus begreiflichen Gründen bei stehendem Wagen nicht lange mit Vollgas arbeiten lassen kann, so wählt man eine Gasdrosselstellung, die etwa der eines flotten Leerlaufes Keine Auto-Garage ohne BREVO BENZIN HNL Zah n rad e rfa bri k S\l)TER BACHfUNlSUCo 1NETI1AI I . M E P H O N : N E T S TA l 4.44 Fabrikation von Automobil-Zahnrädern In nur hochwertigem Material und Ausführung S P E Z I A L I T Ä T : Ruhig laufende Hinterachsgelriebe mit Spiralverzahnung Zu verkaufen 35213 1 4-Plätzer-Auto Pic-Pic, 5fach bereift, mit el. Licht, Bewill, pro 1928 gelöst, zum billigsten Preise von Fr. 2000. Hans Schmid, «Kohlenhof», Neue Zürichstrasse 28, Oerlikon. Rasche Lieferung bei massigen Preisen A vendre faute d'emploi, MATH IS, 6 HP, sortant de revision, eclair. et demarr. electr., 3 pl., parfait etat de marche. Prix avantagenx. S'adr. M. Menoud, 21, r. Jolimont, Fribourfl. Mercedes-Wagen, 16/45, mit Kaross. u. Ladebr., el. Licht u. Anl., 6f. Bereif., wegen Geschäftsaufg. zum Preis v. Fr. 5000 zu verkaufen. — Offerten unter Chiffre 35133 an die Automobil-Revue. Bern Accu* muldtoren Anlasser Beleuchtung A ecumutettoren - Fabrik Oerlikon OERLIKONbei Zürich Bweaux und Werkstätten lür die franz. Schweiz; LAUSANNE GENF rassage de Montricnd 14 Rue Gourgas lt »achgemässe Reparatur Batterien sämtlicher Systeme. von ür PIC-PIC, Taxi-Landaulet, 4/6pl, 18 HP, Mod. 14, Fr. 3200; Buchet, Kaross. Sport, 4pl., Mod 25, 8 HP, Fr. 2300; Ford-Coupe, 2pl., Mod. 26, Fr. 600, Ford, 4pl., m. Brücke, Mod. 24, Fr. 1200; Leichtmotorrad Moser, Fr. 300; do. D.K.W., Fr. 250. Oesch, Garage. Villeneuve. 35A25 OCCASION! Neuer Fiat SOS wegen Nichtgebrauch sehr billig abzugeben. Auskunft: Telephon 1, Belp. 35181 Das Qualitäts-Oel »Mir auch Benzin Jedes Kind begreift sofort die Vorteile unseres Systems BREVO und die feuer- und explosionssichere Lagerung und Abfüllung des Benzins mit automatischen Kontroll- und Meßvorrichtungen. "B R JE VQ n A ' 6 - för EXPLOSIONS- u. FEUERSCHUTZ HOR6EN-ZURICH Automatisch registrierende Einzelzählwerke Kontrolleur', unentbehrlich für Garagen mit mehreren Chauffeuren Zum europäischen Wagen ^ Sonnenblendscheiben Prompte Bedienung Hob. Giesbrecht & Schalch, Bern Spital acker, Sickinqerstrasse 6 Telephon Bollvv 40.26 La marque de qualite Zum amerikanischen Wagen 1 .