Views
5 months ago

28.07.2018 Lindauer Bürgerzeitung

28.07.2018 Lindauer

· GEWINNSPIEL LINDAUER Bürgerzeitung mit Amtsblatt der Stadt Lindau (B) 28. Juli 2018 · Ausgabe KW 30/18 · an alle Haushalte ANSICHTEN Hans-Jörg Apfelbacher, Geschäftsführer Lindauer Bürgerzeitung Endlich haben auch bei uns in Bayern die Schulferien begonnen. Super, dass das Wetter mitspielt. Karibische Temperaturen, Sonne satt, der See vor der Haustür... Was will man mehr? Lindau, der Bodensee, die Berge: Bei uns ist es so schön und es gibt so viele verschiedene Freizeitmöglichkeiten so nah beieinander, dass viele Menschen sehr gern ihren Urlaub hier verbringen. Warum muss man also als Einheimischer unbedingt in die Ferne schweifen? Nutzen Sie diesen grandiosen Sommer! Nehmen Sie sich Zeit für viele schöne Aktivitäten im Freien! Frische Luft atmen, Sonne tanken, viel Bewegung, den Tag gechillt genießen. Das braucht jeder mal, um seine Akkus wieder aufzutanken - egal ob Kind, Jugendlicher oder Erwachsener. Wir leben hier in einer der schönsten Regionen des Landes, wenn nicht sogar in der schönsten. Wir Glücklichen... Erscheinungstermine Ihre nächsten BZ erscheinen Samstag, 25.08.2018 Samstag, 08.09.2018 Wissenswertes: Rotkreuzläden BRK sucht dringend ehrenamtliche Helfer S. 11 BZ Sommer Special: Tolle Tipps für eine interessante Feriengestaltung in Lindau und Umgebung S. 21-27 BZ-Gewinnspiele: Heben Sie ab! Gewinnen Sie einen Rundflug bei den Do-Days oder erleben rasanten Fahrspaß im Allgäu Skyline Park S. 23 und 27 · GEWINNSPIEL LINDAUER · GEWINNSPIEL Die Inselhalle als Bürgerforum Individuelle Angebote machen die Halle attraktiv Als modernes Veranstaltungshaus in einzigartiger Lage am Bodenseeufer wird die neue Inselhalle auch in Zukunft Lindaus Position als Tagungsstandort sichern. Sie bietet ein Zuhause für renommierte, jährliche Veranstaltungen wie die Lindauer Nobelpreisträgertagungen und die Lindauer Psychotherapiewochen, aber auch neue Kongresse und Events werden langfristig in der Inselhalle verankert. Und so haben von April bis Ende Juli bereits 37 Veranstaltungen in diesem neuen Haus stattgefunden. Wesentlicher Wunsch bei der Runderneuerung und Erweiterung der Inselhalle war es darüber hinaus, sie als wichtigen Treffpunkt für Lindauer und ihre Gäste zu erhalten. Für Carsten Holz, Geschäftsführer der Lindau Tourismus und Kongress GmbH (LTK), ist es deshalb ein wichtiges Anliegen, genau das auch den Lindauern aktuell näherzubringen: „Es ist unser Wunsch, dass die Inselhalle ein lebendiger Bestandteil Lindaus bleibt und wir freuen uns sehr, wenn sie, wie in der Vergangenheit, weiterhin für Versammlungen, Firmenfeiern und etwa auch für Abifeiern genutzt wird.“ Betreffend kürzlicher Anfragen seitens der Schulen ergänzt er: „Aufgrund der Lindauer Nobelpreisträgertagung, die auch heuer Ende Juni stattfand, waren es vor allem terminliche Überschneidungen, die die Lindauer Abibälle 2018 nicht in der Inselhalle haben stattfinden lassen können. Wir bieten stets gerne Alternativtermine an und stellen zusammen mit unserem gastronomischen Partner besonders auf diese Anlässe zugeschnittene Angebote zusammen.“ Das neue Seefoyer gehört zu den vielen Verbesserungen in der neuen Inselhalle. Warum bietet die neue Inselhalle Paketpreise an? Kürzlich war in einer regionalen Zeitung zu lesen, die LTK rücke mit ihren Mietpreisen nicht heraus. Diesem Vorhalt entgegnet Carsten Holz: „Jeder, der uns eine konkrete Anfrage sendet, bekommt selbstverständlich ein individuelles Angebot. Festpreise einzelner Räume, ähnlich einer Hotelpreisliste, gibt es in der neuen Inselhalle ganz bewusst nicht mehr. Denn jede Raumnutzung setzt sich je nach Art und Dauer der Veranstaltung aus umfangreichen und teils sehr unterschiedlichen Dienstleistungsbestandteilen zusammen – vom eigentlichen Raumsetting und der jeweiligen technischen Ausstattung und Betreuung über die gastronomische Verpflegung bis hin zu sonstigen Services wie Media-, Garderoben- oder Sicherheitsleistungen. Es sind umsatzsteuerliche Gründe, die uns zur Angabe von Komplettpreisen verpflichten. Deshalb kalkulieren wir maßgeschneiderte Pakete, genau auf den Bedarf der jeweiligen Veranstalter abgestimmt. Dieses Vorgehen bietet einen großen Servicevorteil, denn die ‚All inclusive‘- Angebote vereinfachen es dem Kunden, seine tatsächlichen Endkosten frühzeitig abzuschätzen.“ ▶ Farb- und Blütenmeer Ab 11. August sind in der Lindauer Dahlienschau über 800 Sorten zu bestaunen. S. 15 Ein Preisbeispiel: Abiball in der Inselhalle Für einen Abiball mit durchschnittlich 450 Personen und einer Nutzungsdauer von etwa 8,5 Stunden (17.30 bis 2 Uhr) bietet sich in der neuen Inselhalle zum Beispiel die große Saalkombination an. „Wir empfehlen den Gästen ein Vier- Gang-Buffet in garantierter Bio-Qualität. Gastronom Andreas Birngruber und sein Team unterstützen die Veranstalter beim Betrieb einer Sektbar und verpflegen ebenso die Band und Künstler des Rahmenprogramms. Inkludiert ist BZ-Foto: Hari Pulko/www.pulko.de/Inselhalle sämtliche Medientechnik, WLAN, Reinigung, Strom, Garderobe, Security und Brandwache. Nach Abzug des städtischen Zuschusses von 1.200 € kann dieses Komplettpaket für 30,00 € pro Person zzgl. 19 Prozent MwSt. (= 35,70 € brutto p.P.) angeboten werden. Lediglich Getränke und das je nach Nutzer individuelle Rahmenprogramm sind hier nicht inkludiert. Ein Preisvergleich mit der alten Inselhalle ist so direkt nicht mehr möglich, da das Angebot ein vollkommen anderes ist. Allein das großzügige und helle Hauptfoyer sowie das zusätzliche Seefoyer sind erhebliche Verbesserungen“, so Holz. Um zu gewährleisten, dass die Preise für die Schulabsolventen und ihre Gäste weiterhin verträglich bleiben, hatte sich der LTK-Geschäftsführer bereits im vergangenen Jahr mit Lindauer Schülervertretern getroffen. „Damals sind wir zu dem Ergebnis gekommen, dass rund 20 Euro brutto pro Person für die bloße Inselhallennutzung und das Rahmenprogramm vertretbar sind. Ich bin überzeugt, dass wir daher mit einem Bruttopreis von rund 35 Euro inklusive Menü/Büffet ein sehr gutes Angebot haben.“ Möglichkeit für alle Lindauer: städtischer Vereinszuschuss Lindauer Schulen und Vereine können zudem in der Regel bei der Stadt einen Vereinszuschuss von bis zu 1.200 Euro pro Veranstaltung beantragen. Geändert hat sich hier nur der Ablauf: Während die Inselhalle die Bezuschussung früher direkt vom Angebotspreis abziehen konnte – wodurch der Eindruck entstand, eine Saalmiete wäre einmal jährlich gratis – muss sie nun aus steuerlichen Gründen vom Veranstalter selbst bei der Stadt beantragt werden. Die Höhe des Zuschusses wurde jüngst von 1.022 auf 1.200 Euro erhöht. BoB ▶ Oldtimer der Lüfte hautnah bei den Do-Days am 11. und 12. August in Friedrichshafen erleben S. 23