oudenburg (belgium) - Partnerschaftsverein Limburg eV

partnerschaftsverein.limburg.de

oudenburg (belgium) - Partnerschaftsverein Limburg eV

WAR also looks into how these people viewed issues such as war and peace, life and death…

Besuch an das Flanders Fields Museum: MENSCH - KULTUR - KRIEG. Multikulturelle Aspekte des 1.

Weltkriegs.

In Flandern kämpften im Ersten Weltkrieg nicht nur Engländer, Deutsche, Franzosen und Belgier. Die

Ausstellung verdeutlicht, dass sich auf den Schlachtfeldern die Angehörigen von insgesamt 50 Völkern

gegenüberstanden. Vor allem Frankreich und Großbritannien warfen umfangreiche Truppen aus ihren

Kolonien in die Schlachten. Jedoch geht die Ausstellung nicht nur auf diese Fakten ein, sondern erklärt auch

Sitten und Gebräuche der einzelnen „primitiven" Völker, die - teils freiwillig, aber meistens

gezwungenermaßen - an dem Krieg teilnahmen. Diese Sitten und Gebräuche werden dann wieder jenen der

„zivilisierten" Anstifter des Kriegs gegenübergestellt. Auch durch diese Konfrontation werden die Besucher

der Ausstellung zum Nachdenken über die kriegerischen Auseinandersetzungen der Gegenwart angeregt.

Visite à la Musée de Flanders Fields, Exposition HOMME-CULTURE-GUERRE : Aspects Multiculturelles

de la première guerre Mondiale.

Cette large exposition temporaire esquisse un panorama des différentes ethnies, nationalités et cultures

présentes dans le Westhoek lors de la première guerre mondiale. Soit plus de cinquante au total HOMME –

CULTURE – GUERRE s’interroge également sur ce que ces personages pensaient de la guerre et de la paix, de

la vie et de la mort.

www.inflandersfields.be

Page 7/27

More magazines by this user
Similar magazines