Bä .ige . Umbau fii . Fe . .a .i456 - Cartech

cartech

Bä .ige . Umbau fii . Fe . .a .i456 - Cartech

Irgendwie haben die Herren

Rusconi und Ulz ein verdammt

gutes Gefühl für Supersportwagen

und deren

Veredlung. An einen Ferrari

Hand anzulegen, ist immer

kritisch - da geht so mancher

Tuning-Schritt schon mal

nach hinten los. Nicht bei

den Schweizern: sie machen

aus dem Grand Tourisme

456M GT einen puren Supersportier

mit brutalen 18-Zöllern,

Tieferlegung und Sportauspuff.

Und plötzlich schaut

das Ferrari-Heck aus wie

sein so berühmter Ahn ­

sportlich-schnittig, kein

Gramm mehr zuviel: Daytona

pur aus allen Rohren!

Zunächst über die typisch

hohen Schweller geklettert

und auf cremefarbenes Leder

gesunken. Ein Blick auf

den Metallschalthebel und

die offene 6-Gang-Kulisse

des an der Hinterachse sitzenden

Getriebes und schon

ist die Welt wieder in Ordnung;

vergessen der Ärger

über Benzinpreis und Finanzamt.

Das Starten ist ein

Donnergrollen - nein, keine

Sidepipes, nicht versehentlich

die Cobra erwischt, die

nebenan parkt und im Leerlauf

braut sich eine Klangwolke

zusammen, die zu sagen

scheint: "Ich Schwarzenegger,

Du hoffentlich nix

Milchbubi" . Wohlgemerkt:

Wo wir schon

sind, gleich ein

Radhäuser. Ferr

17-Zoll ist zwar

die massive Coup

rie drückt ein bisser

o

~

,.ige,. Umbau fii,. Fe,.,.a,.i456

More magazines by this user
Similar magazines