24.03.2016 Views

2013 01 mein monat

You also want an ePaper? Increase the reach of your titles

YUMPU automatically turns print PDFs into web optimized ePapers that Google loves.

Der beste Service

ELEKTRO GMBH

Obermieming 179, Tel. 0 52 64 - 52 16

falch@elektrofalch.at, www.elektrofalch.at

zeitschrift für den wirtschaftsraum telfs

Elektrohandel

Elektroinstallationen

Hausgeräteservice

■ Auf Du mit der Kuh…

TVB-GF Wolfgang Suitner (Titelbild) weiß

um die Werbewirksamkeit der Kuh für das

Kühtai – was dort im Winter geboten wird,

lesen Sie auf den Extraseiten Kühtai

■ Vorzeigepilotprojekt Praxis-

Handelsschule in Telfs

■ Der neue Rathaussaalchef

im Interview

Foto: Offer

■ Italienische Künstlerin

bereichert Telfer Kunstszene

■ Extra: »Aus- & Weiterbildung«

und vier Seiten »Alles rund um

die Hochzeit«

Österreichische Post AG / Postentgelt bar

bezahlt • Verlagspostamt 6410 Telfs

ANZBL 94A641006 • Nr. 1 • 17. Jänner 2013

In diesem Heft

finden Sie das

Frühjahrsprogramm:

Einen Guten Rutsch in

wünscht euch

ganz einfach zum Herausnehmen!

6410 Telfs | Obermarkt 12 | 05262 61205


Fotos: Offer

Handelsschule neu – ganz schön

praktisch…

Theaterluft handwerklich betrachtet

Lernen von den Großen: in der

Musikschule Telfs absolvieren

derzeit fünf Schauspielschülerinnen

und ein -schüler einen Schauspielkurs

bei Markus Völlenklee.

Vier Stunden am Abend, vier Tage

am Stück und sechs Mal im Semes -

Bei Markus Völlenklee sind die lernwilligen

Schauspieler in guten Händen

Vor einem Jahr wurde die Praxis

Handelsschule in der eco telfs als

Pilotprojekt gestartet – jetzt

wurde eine erste positive Bilanz

gezogen.

Margit Lechner (Foto rechts

unten, Mitte) ist Klassenvorstand

der 2 AS und war als Koordinatorin

für die Vorbereitung des Schulversuchs

zuständig. „Die Schülerzahlen

an den Handelsschulen sind

schon länger rückläufig. Mit diesem

neuen Modell kann aber diese

Schulform wieder imagemäßig

punkten und Absolventen hervorbringen,

die am Arbeitsmarkt gefragt

sind.“ In der Praxis-Handelsschule

stehen vor allem »Soft skills«

auf dem Stundenplan, d.h. Kompetenzen

in den Bereichen Persönlichkeit

oder eigenverantwortliches

Lernen werden gezielt gefördert.

„Dazu kommen noch Schwerpunkte

bei der Wirtschafts- und

der Fachkompetenz, also mehr

Praxisbezug, etwa durch die

Übungsfirma, die wir betreiben

und mehr Fachkompetenz durch

fächerübergreifendes und vernetztes

Lernen.“

Die Erfolge

nach dem ers -

ten Jahr sprechen

für sich:

deutlich weniger

SchülerInnen

haben die

Handelsschule

abgebrochen

(statt früher oft

50 nur 17 Prozent),

das Klas-

LehrerInnen des Pilotversuchs können/dürfen in der neuen Handelsschule enger zusammenarbeiten

Die SchülerInnen der 2 AS produzieren in der Juniorfirma Kräutersalz und Duftseifen (oben), die

senklima sei angenehm und die

SchülerInnen verantwortungsund

selbstbewusst. „Mehr Klassenzusammenhalt

gibt es sicher auch

dadurch, dass die SchülerInnen

länger beisammen sind durch die

moderate Ganztagesform mit Unterricht

an drei Nachmittagen,

auch mit erlebnispädagogischen

Aktivitäten.“ Auch das Pflichtpraktikum

im Ausmaß von 160

Stunden bis zur Abschlussprüfung

in der dritten Klasse bewährt sich,

meint Direktor Wolfgang Haupt.

„Die Arbeitshaltung hat sich spürbar

geändert und Absolventen mit

einer positiven Einstellung zur Arbeit

werden in Zukunft alle Chancen

haben!“ Die neue Praxis-Handelsschule

Tirol wird ab dem

Schuljahr 2013/2014 in allen elf

Tiroler Handelsschulen umgesetzt.

ter – fast100 Stunden verwenden

die Teilnehmer, die z.B. von der

Volksbühne Pettnau, der Kanzingbühne

in Flaurling, der Stamser

Dorfbühne oder der ehemaligen

Musicalgruppe der Musikschule

kommen dafür, unter den Fittichen

Falls man sich mit einer Kamera dem Schauspielunterricht nähert, kann das

passieren – die Teilnehmer aus Pettnau, Flaurling, Stams, Telfs usw. geben alles

von Schauspieler und Obmann der

Tiroler Volksschauspiele Markus

Völlenklee zu lernen, wie man auf

der Bühne agiert. „Es geht eigentlich

um die Grundlagen der Schauspielkunst.

Was will ich beschreiben und

was brauche ich dazu? Unser Handwerk,

und nichts anderes ist es, muss

immer konkret sein, sonst wird das

Schauspiel schwammig und unverständlich.“

Dass die Laienspielszene

rund um Telfs bzw. in Tirol sehr lebendig

ist, weiß Völlenklee auch aus

der Zusammenarbeit mit einigen

Laiendarstellern in der letzten Spielsaison

2012. „Es lohnt sich aber

immer, sich einmal mit dem Handwerklichen

auseinanderzusetzen und

Spaß macht es außerdem,“ meint

Markus Völlenklee und die TeilnehmerInnen

stimmen ihm bei. „Fertig

ist man nach 100 Stunden natürlich

noch nicht, ist man eigentlich nie,

aber die Erfahrung, der Selbstbeobachtung

auch eine Fremdbeobachtung

des eigenen Spiels hinzuzufügen

und dadurch variantenreicher auf der

Bühne agieren und aus Klischees heraustreten

zu können, bringt schon

sehr viel Neues und Spannendes. Bis

Februar wird noch Theaterluft geschnuppert

und inhaliert…

Fotos: Offer

2 17. JÄNNER 2013


Fotos: Offer

Der neue »Ratsherr« im Saal

Der Telfer Christian Santer

wechselte von der Musikschule

in die Marktgemeinde und ist

seit 1. Jänner 2013 der neue Abteilungsleiter

des Veranstaltungszentrum

Rathaussaal Telfs. mein

monat hat ihn zu Plänen und Visionen

rund um das gesellschaftliche

Zentrum der Marktgemeinde

befragt.

Als Obman des Kulturvereins

»Telfs lebt« oder als Besucher

kennst du den Rathaussaal ja

schon, wie fühlt sich »die andere

Seite« an?

Es gibt auf alle Fälle viel Neues zu

entdecken und ich dachte eigentlich,

ich kenne den Rathaussaal!

(lacht) Die Einarbeitungsphase im

Dezember war sehr turbulent, weil

ich in der Musikschule auch meine

Nachfolgerin Heidi Niederbacher

einschulen musste. Jetzt werde ich

langsam heimisch und wir starten

richtig durch.

Verlagert sich die Arbeitszeit jetzt

mehr in die Abendstunden?

Natürlich geht es über die normalen

Bürozeiten hinaus, aber besonders

jetzt am Anfang möchte ich

mich schon als neues Gesicht und

Ansprechpartner des Rathaussaales

präsentieren. Aber es gibt auch einige

Bürostunden, wo ich an unserem

primären Ziel arbeite, der möglichst

guten Auslastung mit einem

bunten Programm. Mit zwei Personen

im Büro, zwei für die Reini-

Besprechung mit dem neuen Rathaussaal-Mitarbeiter

Werner Krabichler

05262.63700

➠ Taxi ➠ Krankentransporte

gung und Manfred Tabelander als

Saaltechniker ist unsere Verwaltung

sehr schlank angelegt, da heißt es

bei Veranstaltungen immer mit

Partnern, sei es aus der Gastronomie

oder von Vereinen zusammenarbeiten.

Letzteres könnte ich mir

in Zukunft sogar verstärkt vorstellen.

Wie soll so eine Zusammenarbeit

aussehen?

Für den Herbst planen wir zum

Beispiel eine Eigenveranstaltung

»Eine Nacht in Tracht«. Da könnte

man mit den Jungbauern bzw. der

Landjugend kooperieren. Im Mai

wollen wir bei einem »Brautkleidball«

den romantischen Gefühlen

Rechnung tragen und dazu vielleicht

auch verschiedene Unternehmer

rund um die Hochzeit als Aussteller

einladen. Mehr Eigenveranstaltungen

stehen für die Zukunft

überhaupt auf der Wunschliste ganz

oben. Eine zweite Schiene wäre der

Wunsch, größere Partner ins Boot

zu holen. So kommt mit Peter Cornelius

im Frühjahr etwa ein Kassenmagnet

nach Telfs, der den Rathaussaal

ordentlich füllen wird. Wir

hatten zwar auch im Jahr 2012 eine

gute Auslastung, 125 Veranstaltungen

wurden im Rathaussaal abgewickelt,

aber es kann immer mehr

sein… Bewährte Veranstaltungen,

die mein Vorgänger Hubert Mussak

gut etabliert hat, wie den

Radlmarkt, Italien zu Gast oder das

Almkasfest bleiben fixer Bestandteil

des Angebotes.

Der Rathaussaal hat auch als

Ballsaal eine große Tradition?

Ja, gerade jetzt sind einige Schulbälle,

unser Haus ist dafür bestens

geeignet, mit zwei Sälen und zwei

Foyerbereichen und am Wochenende

(18. Jänner) ist der Orchesterball

der Musikschule, da treffe ich

meinen Ex-Chef wieder (lacht).

Infos: www.rathaussaal.at

Ihre

Georgenmetzgerei

Lechner-Rauth

P direkt vorm Haus

Markus Lechner

WINTER-

SCHLUSS

VERKAUF

%

-20%

-30%

-50%

Schuhhaus

TELFS · OBERMARKT 22 ☎ 62238

www.mueller-schuhe.at

Wird dein Einsatz beim Verein

»Telfs lebt« jetzt reduziert?

Der Kulturverein ist mit 13 Personen

im Vorstand und 200 Mitgliedern

bestens aufgestellt, da teilt sich

die Arbeit gut auf.

Infos: www.telfslebt.at

Michael Rauth

• Entscheidend ist, dass man

das Richtige isst!

• Lebensmittel die fit

machen und Lebensfreude

und Vitalität schenken.

• Greifen Sie zu magerem Fleisch, Wurst, Schinken,

Käse und Fisch sowie Obst und Gemüse

aus unserer Metzgerei!

Karl-Schönherr-Str. 7 · 6410 Telfs · Tel. 05262-62339

Öffnungszeiten: Mo–Fr 7.30–12 Uhr, 15–18 Uhr, Sa 7.30–12 Uhr

17. JÄNNER 2013 3


Hut ab…

…vor den zwei Damen, die

mir nach einem Sturz im Dezember

aufgeholfen haben und

mich bis zum Eingang begleiteten.

Vielen Dank dafür,

meint Adolf Schuchter

aus Rietz.

Hut ab…

…vor Bgm. Christian Härting,

Bgm. Gerhard Krug, Familie

Manfred und Christl Neurauter,

Fa. Beate Opperer-Pfleiderer,

Fa. Föger und Fa. Harald

Höpperger für die Unterstützung

unserer Weihnachtsfeier,

meinen die Telfer Posteler.

Hut ab…

…vor dem Schwimmlehrer

Adriano (Schwimmbad Telfs),

der den Pfaffenhofener Kindergartenkindern

das Schwimmen

beigebracht hat,

meint Miriam Wegscheider.

Hut ab…

…vor allen BäuerInnen für die

Mithilfe beim Adventmarkt,

ein Danke der Landjugend für

die Kinderbetreuung, allen

MusikschülerInnen mit Florian

Trenkwalder und dem

»Gaudiblech« für die Musik

und der Bäckerei Schluifer und

Bgm. Peter Daum für die Unterstützung,

meint Ortsbäurin Elisabeth

Fritz aus Oberhofen.

Hut ab…

…vor der Fa. Hofer KG in

Rietz mit den Chefleuten Hr.

Juen und Hr. Renz für die persönlichen

Ansprachen und die

gelungene Weihnachtsfeier im

Gasthof Hirschen in Thannrain

sowie dem gesamten Personal

des Gasthofes für die

gute Bewirtung. Vielen Dank,

es war wieder toll,

meinen die Arbeiter und

Angestellten.

Hut ab…

…vor der Landjugend Oberhofen,

die das Anklöpfeln und

die Herbergsuche in traditioneller

Weise jedes Jahr so

schön gestalten,

meint Antonia mit Familie

aus Oberhofen.

Schall und Klang und Rauch…

Die »Saligen« musizierten (Foto l.), Geschichtenerzählerin Angela Schrems räucherte (M.), Florian Kapelari begrüßte

Eine etwas andere Auseinandersetzung

mit den Raunächten gab es

Anfang Jänner im Kranewitterstadl

in Telfs: die Saligen, eine musikalische

Damenformation aus Profimusikerinnen,

die sich der gehaltvollen

Musik mit mystischen Einschlägen

verschrieben hat (neue

Homepage www.salige.at!) begeis -

terte das Publikum mit ihren Lie-

Therapien mit Klangsteinen finden

schon seit längerem Anwendung

(auch in geriatrischen Zentren),

nun gibt es auch im Wohn- und

Pflegeheim Helenengarten in Mieming

die Möglichkeit. Der deutsche

Entwickler der Klangsteine

Klaus Fesselmann war selbst angereist,

um die Klänge zu demonstrieren,

die »durch und durch« gehen

und Beruhigung sowie Anregung

Taxi-Krankentransporte

Telfs

Gibt es dressierte Männer?

Liebe Damen, aufgepasst: falls Sie

schon immer wissen wollten, ob

und wie man Männer dressieren

kann, gibt es in der nächsten Zeit

in der Telfer Theaterkulturszene

eine Antwort darauf. Das Theater

im Container spielt ab 18. Jänner

im Sportzentrum Telfs »Der dressierte

Mann« von Esther Vilar.

Die hintergründige Komödie soll

aber natürlich nicht nur Frauen ins

Theater locken. Zum Inhalt: Ausgerechnet

als Bastian sie mit Fünf-

Sterne-Candlelight-Dinner und

Verlobungsring daheim erwartet,

wird es bei Helen später: Der Chef

hat ihr den Job als Chief Executive

Officer angeboten, auf den Bastian

selbst insgeheim spekuliert hatte.

Beziehungskrise statt Romantik ist

vorprogrammiert… Mit dem

neuen Stück startet das Theater im

Container in die fünfte Spielzeit,

weitere Produktionen sollen noch

im Jahr 2013 folgen, erklärte Regisseur

Bernhard Moritz. »Der

dressierte Mann« - Premiere: 18.

Jänner, weitere Vorstellungen:

25.,26. Jänner, 1.,8.,9.,15.,16.,22.

und 23. Februar, (20 Uhr) Tel. Reservierung

0676/7350996 oder auf

www.theater-im-container.at.

Klingende Steine bringen Schwingung

gleichermaßen bringen sollen. Therapeutin

Sabine Maurer-Gamsjäger

konnte die wohltuende Wirkung

selbst bestätigen und bietet in ihrer

Praxis »Entspannungsreisen« (30

Min. € 30,-) an. Auch sonst bevorzugt

sie den »steinigen« Weg: mit

ihrer »Stoanaschual« (Foto oben in

der VS Untermieming) will sie sozial-emotionale

Kompetenzen fördern.

(Infos: Tel. 0660/4603013)

dern und Klängen, Geschichtenerzählerin

Angela Schrems aus Innsbruck

lieferte dazu Wissenswertes

rund um die Raunächte und Märchen

zum Staunen und Schmunzeln,

die Atmosphäre im Kranewitterstadl

tat ein Übriges für den

gelungenen Abend.

Die »Stadlherren« Gerda und Helmut

Kranewitter

Applaudierten der Tochter und der

Darbietung: Bgm. Helmut Kopp

mit seiner Gattin Bella

v.l. Heimleiter Gerhard Peskoller

stellte sich gerne als Versuchsperson

zur Verfügung, Entwickler Klaus Fessmann

und Therapeutin Sabine

Maurer-Gamsjäger

Fotos: Offer

Fotso: Offer

4 17. JÄNNER 2013


Italienisches Temperament für Telfer Kultur

Die italienische Künstlerin

Laura Manfredi aus Cremona

lebt seit einem Jahr in Telfs – der

Liebe wegen. Die Absolventin

der Mailänder Kunstakademie

findet in der Radierung ihren

künstlerischen Ausdruck und arbeitet

auch als Buchillustratorin.

Mit mein monat hat sie über

Kunst, den Umzug nach und das

Leben in Tirol gesprochen.

Ihr Wunsch, Künstlerin zu werden,

sei ihr in die Wiege gelegt worden,

meint Laura Manfredi. „Meine Eltern

sind große Kunstliebhaber, die

meine Schwester und mich zu vielen

Ausstellungen und in viele Museen

mitgenommen haben. Meine

Schwester hat es gehasst, ich habe

es geliebt!“ So führte der nächste

Weg nach dem Gymnasium auf

die Kunstakademie in Mailand.

„Dass man bei der Radierung

durch das Kratzen und Ritzen

einer Metallplatte so interessante

Effekte erzielen kann, hat mich

von Anfang an fasziniert. Und

auch, dass diese Kunstform keine

Fehler verzeiht, man muss sehr

exakt arbeiten.“ Laura Manfredi

arbeitete an der Kunstakademie als

Assistentin, bis sie in das Pressebüro

der Mailänder Messe aufgenommen

wurde und dort einige

Jahre für die Kommunikation nach

außen zuständig war. Gleichzeitig

macht sie Ausstellungen und Projekte,

auch zusammen mit anderen

Künstlern oder Theaterleuten.

„Den Bühnenbildner Charly Steck

habe ich zum Beispiel auch in Mailand

kennen gelernt und war 2002,

vor mehr als zehn Jahren schon bei

den Telfer Volksschauspielen als

technische Mitarbeiterin dabei.“ In

der Folge lernte Laura auch Roderick

Pischl, ebenfalls exzentrischer

Künstler aus Telfs kennen. Ihm

folgte sie schließlich nach Telfs:

„Am Anfang habe ich immer gedacht,

ich bin in Urlaub hier, man

sieht aus dem Fenster und sieht

diese unglaublichen Berge. Aber

die künstlerische Arbeit bleibt eigentlich

die gleiche. Ich arbeite

täglich fast zehn Stunden, entwickle

Konzepte, suche Ideen in

der Natur, weil ich derzeit sehr

gerne Pflanzenstrukturen mit den

Radierungen nachbilde.“ Zwischendurch

besuchte Laura Manfredi

einen Deutschkurs an der

Volkshochschule, stellte bei der

Kunststraße in Imst, in Innsbruck

und in Mailand ihre Werke aus.

Langweilig wird Laura sicher

4. Kindermusikfestival

Bereits zum vierten Mal veranstalten

die Tiroler Kinderliederfinder

RatzFatz ein Kindermusikfestival,

diesmal - in Kooperation mit dem

»Festival der Träume« - in Telfs (am

1. Februar um 16 Uhr im Rathaussaal),

Landeck, Innsbruck und Völs.

Die Gastband: Klaus Trabitsch und

das Butzemannorchester aus Wien

werden bekannte Kinderlieder im

neuen, weltmusikalischen Gewand

spielen und einige RatzFatz-Hits

werden für Spaß und Mitschunkelund

Mitsingfaktor sorgen. Im Zuge

des Festivals stellen RatzFatz auch

nicht: „Dazu kommt, dass ich alle

fünf, sechs Wochen zu meinen Eltern

fahre, um meine Werke zu

produzieren, denn bei ihnen im

Keller steht meine 300-kg-Presse.“

Jetzt gerade bereitet sie Ausstellungsstücke

für eine Vernissage

Ende Februar in Venedig vor.

Infos: www.lauramanfredi.com

ihren neuen Verein »Wir drehen ein

Ding zusammen« vor, mit einer

Drehorgel werden dabei Spendengelder

für Kinder in Not »erorgelt«.

Fotos: Offer

Foto: Hubert Flattinger

GRATIS-Sale-Brunch

am 18. und 19. Jänner 2013

Sparen Sie bares Geld beim Winterschlussverkauf

im Inntalcenter Telfs

und genießen Sie ab einem Einkauf von

€ 40.- jeweils von 9:00 bis 15:00 Uhr

ein leckeres gratis Frühstück in

der Brunch-Lounge!

Für einen Mindesteinkauf von 70 Euro gibt es 2 x Brunch.

Kinder bis 6 Jahre mit Begleitperson essen gratis!

17. JÄNNER 2013 5


steuertipps vom profi

Gastgewerbepauschalierung

ab 2013

leute des monats

dreikönigsturnier am eis

Mag. Helmut

Wollrab,

Steuerberater

Kurz vor Weihnachten, am 21. 12.

2012 hat die Finanzministerin die

Katze aus dem Sack gelassen und die

neue Gaststättenpauschalierung verkündet.

Die neue Verordnung wurde

notwendig, weil der Verfassungsgerichtshof

die alte Pauschalierung ja bekanntlich

gekippt hat. Im Unterschied

zur bisherigen Vollpauschalierung

haben wir nun eine Ausgabenpauschalierung.

Die neue Verordnung sieht im Wesentlichen

drei Pauschalbeträge vor,

die von den Umsätzen zu berechnen

sind. Es müssen also weiterhin (wie

bisher) die Umsätze aufgezeichnet

werden. Von diesen Einnahmen dürfen

das Grundpauschale (10% des

Umsatzes), das Mobilitätspauschale

(2%) und das Energie- und Raumpauschale

(8%) also insgesamt 20%

an pauschal ermittelten Ausgaben abgezogen

werden.

Von den verbleibenden 80 % dürfen

laut Verordnung noch weitere Ausgaben

abgesetzt werden. Der gesamte

Wareneinkauf, Löhne und Fremdlöhne,

Sozialversicherungsbeiträge,

Abschreibungen, Miet- bzw Pachtausgaben,

Zinsen und auch Instandhaltungsausgaben

(Reparaturen) können

noch abgezogen werden. Es sind

daher für diese Ausgaben Aufzeichnungen

(etwa Lohnkonten und Wareneingangsbuch)

zu führen. Für die

Abschreibungen muss in Hinkunft ein

Anlagenverzeichnis (Investitionen) geführt

werden.

Neu ist auch, dass bei Wechsel der Gewinnermittlung

auf „normale“ Einnahmen-Ausgabenrechnung

erst nach

drei Jahren die Pauschalierung wieder

angewendet werden darf. Ein jährlicher

Wechsel ist nicht mehr möglich.

Wie bisher kann die Pauschalierung

nur von „kleinen“ Unternehmern mit

Umsätzen bis Euro 255.000,– angewendet

werden.

Foto: Privat

Bei einem »Damen- und einem

Herren-Tag« zeigten die EishockeyspielerInnen

der Region

Mit viel Spaß und Spiel ging es für

den Volleyballclub Mieming

(VCM) durch das Sportjahr 2012.

Die Frauenmannschaft stellte ihr

Können mit Erfolg in der Landesliga

C unter Beweis, die Herren

schafften sogar die Tabellenführung

der Landesliga B. Ausgestattet mit

neuen Dressen, die die Hauptsponsoren

Raika Mieminger Plateau

und Gasthaus zum Lenz dem

Club ermöglichten, spielte es sich

dieses Jahr auch besonders gut. Für

und ihre

Gäste ihr

Können.

Im Sportzentrum

Telfs und

in der Eis -

arena Silz

kämpften

fünf Damenteams

(darunter das frisch gegründete

Team Ladybulls) um den Turniersieg

(den die Icemice abholten).

pritschen, baggern – höchst erfolgreich!

2013 heißt es weiterhin

am Ball

bleiben. Das Training

des VCM

findet jeden

Dienstag in der

Turnhalle des

Meinhardinum

Stams statt, fortgeschrittene

SpielerInnen

sind jederzeit willkommen.

Auch für Anfänger wird bei

genügend Anmeldungen ein Kurs

Zum Abschluss gab es bei den Herren

ein Benefizspiel der Silz Bulls.

Der Reinerlös von € 1.000,-

konnte an eine bedürftige Familie

aus Oberhofen übergeben werden

(4). Schnell am Eis: die jungen Eishockeyspieler

(1), 2 v.l. Ronny

Zimmermann vom Hockeycenter

Oberland« bzw. Spielgemeinschaft

Silz/Telfs mit Vize-Bgm. Chris -

toph Stock, 4 der Vorstand in

Frauenhand: v.l. Conny Perwög

(Silz), Marion Ljubic und Nina

Tommasi (Telfs).

angeboten.

Anfragen gerne an die mailadresse:

volleyballclubmieming@gmail.com

Foto: Privat Fotos: Offer

Wirtschaftstreuhänder Gruber

Steuerberatungs GmbH

Hauptstraße 14a, 6401 Inzing

Tel. 05238/87374, Fax-DW: 20

e-mail: info@stb-gruber.at

www.stb-gruber.at

6 17. JÄNNER 2013


Fotos: Offer

Ali und sein Team freuen sich auf Ihren Besuch!

Alle Kartengerichte auch zum Mitnehmen

Schneller Zustelldienst von 17–22 Uhr

Obsteig, Mieming: pro Lieferung + € 1,–

für Mötz, Wildermieming, Holzleiten und

Weisland: Zustellung ab € 20,– + € 1,50

pro Lieferung

NEU! Verschiedene Familienpizzen!

Foto: Land Tirol

Mieming - Barwies

05264-40005

durchgehend warme Küche

von 11–22 Uhr

Feiern Sie bei uns

FASCHING!

»wettschmücken« in mair’s beeren- und christbaumgarten

Die Wahl des Christbaums beschäfigt

alle: in Mair’s Beerengarten

fand man im Dezember nicht

nur eine große Auswahl an im

Mondzeichen geschlagenen Bäumen

vor, sondern bekam beim traditionellen

Auftakt beim Christbaummarkt

wieder einen Eindruck,

wie unterschiedlich man

den Christbaum schmücken kann.

Unternehmer Stefan Mair lud sich

wieder vier Promi-Teams ein, die

in einer gewissen Zeit einen

Christbaum schmücken mussten

und so einen caritativen Zweck unterstützten.

Persönlichkeiten aus

Kirche, Wirtschaft, Landwirtschaft

und Kunst stellten sich in den

Dienst der guten Sache und gestalteten

die Christbäume, die nach

dem Schmücken versteigert wurden.

Der Erlös

von € 1000,-,

wurde stellvertretend

an

Martin Anker

vom Lions

Club West

übergeben.

Mittwoch Ruhetag!

1 Ruth Haas und Abt German Erd vom Stift Stams (Haberlandstiftung) entschieden sich für einen bunten Christbaum

2 Unlauterer Wettbewerb? Stefan Mair unterstützt Daniela Mallaun (Tirolerin) 3 Das Damenteam von Mair’s Beerengarten

mit Christkindl (r.) 4 Strahlende Gesichter

»nach getaner Arbeit« bei der Scheckübergabe

pettnauer prüft regionalbahnbau

Klaus Mayramhof (am Foto l. mit

LR Patrizia Zoller-Frischauf und

LP Herwig van Staa) aus Pettnau

wurde nun als Berater zur Kostenüberwachung

beim Regionalbahnprojekt

des Landes eingesetzt. Der

ehemalige Direktor des Tiroler

Rechnungshofes wird laufend den

Baufortschritt und die tatsächlich

anfallenden Kosten überprüfen.

Foto: Privat

lob & dank

Hut ab…

…vor unserem Fuhrpark -

leiter/Logistik Roman Renz,

der für uns Berufskraftfahrer

der Firma Hofer KG Lebensmittelfilialbetrieb

immer kos -

tenlose Schulungen organisiert!

Ein großes Danke dafür,

meinen alle Berufskraftfahrer

in Rietz.

Hut ab…

…vor den Obleuten der Rietzen

PensionistInnen Günther,

Evi, Nora und Helga für die

wunderschönen Ausflüge, die

sie immer organisieren. Das

Törggelen beim Stieglwirt in

Untermieming war dann die

Krönung! Spitzenküche und

Spitzenservice, die Wirtin hat

selbst bei der Musik mitgespielt

und mitgesungen. Ein

herzliches Dankeschön dafür,

meinen die Rietzer

Pensionisten.

Wollen Sie auch jemanden loben?

Sie erreichen uns telefonisch

unter 05262/67491, per Mail

an mo@meinmonat.at und persönlich

in der Bahnhofstraße 24

in Telfs.

oberschulräte

Im Dezember wurden an einige

PflichtschullehrerInnen aus der

Region der Berufstitel der Schulrätin

bzw. Schulrats und der Oberschulrätin

bzw. Oberschulrates verliehen.

Auch zwei Volksschuldirektoren

konnten den Titel Oberschulrat

/-rätin entgegennehmen:

Christine Konrad (VS Flaurling)

und Volker Coreth (VS Inzing).

Groß- und Einzelhandel Montag bis Freitag 8 - 12 Uhr / 14 - 18 Uhr

Hans-Liebherr-Strasse 25

6410 Telfs · Tel. 0720 571523

www.mineraliengrosshandel.com

17. JÄNNER 2013 7


Gewerbezone 8 · 6404 Polling · Fon: 0 52 38 / 8 62 53

kuechenwerkstatt@aon.at · www.tischler-greil.com

küchenwerkstatt

Küchenum- bzw. -neubau oder individuelle

Gestaltung des Wohnraumes – bei

wohn & küchenwerkstatt in Polling gibt

es alles aus einer Hand.

Ihr Fachmann für Überwachung,

Fernseh- und Musiklösungen

www.canal.co.at

• Videoüberwachungen

• Audio&Video

• Heimkino

• Multiroom

Inh. Steven Sailer

Karl-Schönherrstr. 9

6410 Telfs

T 05262-63882

www.steven-sailer.com

Für kleine bis mittelgroße Betriebe sowie Hausverwalter & Privatkunden

• Professionelle Schädlings-Vorsorge und -Abwehr

• Lebensmittelhygiene-Verordnung

• Gültiger Nachweis gegenüber der Behörde

• Kompletter Service vom Fach-Unternehmen

B e r n d l b a u e r M i c h a e l

Schädlingsbekämpfung & Hausmeisterservice

Pfennibachl 3 · 6410 Telfs · Tel. 0660/5535463 · www.schädling-ex.at

Böden & Raumdesign

✆ 0512 / 24 793

„Unser Motto heißt: das machen wir schon!“

schmunzelt Unternehmer Robert Greil, der

gemeinsam mit Sohn Patrick die Küchenund

Wohnträume der KundInnen realisiert.

„Der Kunde hat bei uns einen Ansprechpartner,

nämlich uns, und bekommt dafür

ein Rundum-Paket. Wir planen und organisieren

die Arbeiten vom Boden über Licht,

Elektro und Wasser bis zur Farbgestaltung

des Raumes.“ Vor 15 Jahren hat der ausgebildete

Tischler Robert Greil das Unternehmen

gegründet, seit drei Jahren gibt es den

Schauraum in der Gewerbezone in Polling.

Patrick Greil bringt seit einem Jahr seine gestalterischen

Ideen ein und setzt auf pfiffiges

Design. „Durch unsere Zusammenarbeit mit

Schlossern, Glasern, Polsterern und Tischlern

können wir wirklich die Materialvielfalt

des modernen Wohnens ausschöpfen und

ganz persönliche Wohlfühlräume schaffen.“

Der Schauraum in der Gewerbezone 8 in

Polling ist Do (10-17 Uhr), Fr (10-18 Uhr)

und Sa (10-13 Uhr) geöffnet, weitere Infos

oder Terminvereinbarung per mail kuechenwerkstatt@aon.at

bzw. Tel. 05238/8625310.

Freudenthaler GmbH & Co KG

6401 Inzing · Schießstand 8 · Tel. 05238-53045

office@freudenthaler.at · www.freudenthaler.at

...beim Juwelier in Ihrer Nähe:

Tiroler Schmuckkastl, Seefeld

Hampl, Innsbruck - Altstadt

Kuen, FMZ Imst

Beirer, Reutte

Katrin, Hall i.T.

Petra Haid

www.petrameinschmuckstueck.at mixt Tradition frech und frisch!

• Spenglerarbeiten

• Schwarzdeckerei

• Wärmedämmung

• Photovoltaik

• Prefa Systeme

• Velux

Dachflächenfenster

Spenglerei Hangl Hangl Christof

Hans-Liebherr-Str. 31 | A-6410 Telfs | Tel. 0650-5969580

info@spengler-tirol.at | www.spengler-tirol.at


Fotos: Offer

leute des monats

weihnachten – bissig und besinnlich

1 2 3

Kurz vor Weihnachten wurde die

Klasse 3b der Neuen Mittelschule

Silz/Mötz für ihr Wissen ausgezeichnet:

sie erreichten den ersten

Platz bei der Aktion des

Bundesministeriums für Inneres

»Bleib sauber – Jugend OK«.

Im Vorfeld wurden die SchülerInnen

in Bezug auf Problem- und

Präventionsbewusstsein bei Jugendlichen

im Hinblick auf Jugendkriminalität

geschult, themenbezogene

Projekttage wurden in

Zusammenarbeit mit der Polizei

abgehalten und z.B. Fragen zum

Jugendschutz erörtert wie: Wie

lang darf man als Jugendlicher ausgehen?

Im Spätherbst fand schließlich

das »Polizeiquiz« statt, an dem

die teilnehmenden Schulen aus

spende für sicherheit am berg

Moosalm-Wirtin Marjo (Bild 2)

lud zur Weihnachtslesung mit Uli

Brée (Bild 1), zahlreiche BesucherInnen

folgten dem Ruf und genossen

an zwei Abenden zwar teilweise

nur begrenzt besinnliche (da eher

silzer hauptschülerinnen bezirkssieger bei »jugend ok«

dem Bezirk Imst

zeitgleich über mehrere

Stunden in

einem KO-Verfahren

geprüft wurden.

Die NMS Silz erreichte

dabei mit 57

von 59 Punkten den

ersten Platz. Stolz

auf die 3b waren

auch Bgm. Hermann

Föger, Polizei-Bezirkskommandant

Hubert

Juen, Klassenvorstand Astrid Leitner

und Direktorin Brigitte Miedl,

die Projektpartner Hansi Neuner

(Area 47), Mediamarkt Imst (GF

Zoran Jelen) und Bezirksschulinsp.

Thomas Eiter übergaben Preise.

bissige), aber umso amüsantere

Texte rund um Weihnachten und

auch Bemerkungen zum nicht statt

Pflegefall, was nun?

€ 731,– für 4 Wochen bei Pflegestufe 3

(nach 24h Förderung)

• Vom Konsumenten Magazin getestet

• Faire Bezahlung der Betreuerin

• Österreichweit

Gute Deutschkenntnisse,

Pflegeerfahrung und

haushälterische Fähigkeiten

findenden Weltuntergang (da die

zweite Lesung am 21. Dezember

stattfand…). Musikalisch unterstützt

wurde Uli Brée dabei von

Claudia und José Terán (Gesang

und Gitarre, Bild 3 Mitte), die ihre

frische CD präsentierten. Der Mieminger

Pfarrer Paulinus Okachi

(Bild 3, r.) freute sich besonders über

die Darbietung: der Erlös der zwei

Abende kommt Kindern seiner Heimatgemeinde

in Afrika zugute.

Foto: Offer

Foto: Bergrettung Flaurling

Die Zusammenarbeit zwischen

den Bergrettern der Ortsstelle

Flaurling und Umgebung und der

Raika Telfs funktioniert seit vielen

Jahren hervorragend – und die

Bergrettung darf sich auch jetzt

wieder über finanzielle Unterstützung

freuen: Vor kurzem wurde

einer Abordnung der Ortsstelle

Flaurling ein Scheck über Euro

1.000,- zweckgebunden für die

neue Einsatzausrüstung übergeben.

Am Foto links hinten: Manfred

Staudacher, Stefan Trenkwalder,

Martin Ruef, Friedrich Waldhart;

links vorne: Kommerzkundenbetreuer

Ing. Martin Auer, Obmann

der Bergrettung Ortsstelle

Flaurling Klaus Waldhart, Kundenbetreuerin

Sonja Müller.

Rufen Sie uns gleich an,

wir beraten Sie gerne kostenlos!

+ 0676 482 32 21

0664 400 38 50

MAG. CHRISTIAN ELSNER

Leopoldstraße 3 · 6020 Innsbruck

office@elsner-pflege.at

www.elsner-pflege.at

17. JÄNNER 2013 9


leute des monats

materialien zum wohlfühlen

vergoldeter schulsport am brg/borg

Foto: MGT/Dietrich

Beim Tag der offenen Tür im Telfer

Mineraliengroßhandel Hausen

in der Hans-Liebherr-Straße konnten

die zahlreichen BesucherInnen

Energie und Klänge fühlen (Foto

unten): kühle Edelsteine, wärmenden

Filz, rostiges Metall oder Keramik.

Am Foto oben die Aussteller:

v.l. Elisabeth Freysinger (Filzkunst),

Veronika Rieder (Keramik),

Bernhard Witsch (»Der

Rostbaron«), Heidi Niederbacher

(Individual-Energetik),

Caroline Schatzer

(Schmuck, Kris -

tallklangschalen),

Roderick Pischl (dubious

instruments),

Christian Hausen

(Edelsteine) und

Annemarie Exenberger

(Filzkunst).

Das Tiroler Schulsportgütesiegel

in Gold ist ein Zertifikat für besondere

Leistungen der Schule

im Fach »Bewegung und Sport«,

mit dem das BRG/BORG Telfs

nun ausgezeichnet wurde. Direktorin

Christine Speer konnte

das goldene Schulsportgütesiegel

vor kurzem aus den Händen von

Fachinspektor HR Prof. Mag.

Wolfgang Oebelsberger entgegennehmen.

Bewertet wurden zahlreiche Kriterien

hinsichtlich Sportgeräte - Ausstattung,

Schulveranstaltungen, Teilnahme

an Schulsportveranstaltungen,

Qualifikation des gesamten

Lehrkörpers, Schulprojekten und

Qualitätsschwerpunkten der Schule.

Foto oben: die erfolgreichen Sportdamen,

Foto unten v.l. Evelyn Plattner,

Wolfgang Oebelsberger, Dir.

Christine Speer, Susanne Haslauer,

Petra Decker, Adolfine Gschliesser.

Foto: Privat

Foto: Bernhard Deflorian

ANMELDUNGEN

Montag, 25. 2. bis

Freitag, 1. 3. 2013

Öffnungszeiten Sekretariat

Mo – Do 7:30 – 12:45 13:30 – 15:30

Fr 7:30 – 12:45

Weißenbachgasse 37 · 6410 Telfs

Telefon 05262-626 89 21 · Fax DW 23

hak-telfs@lsr-t.gv.at · www.eco-telfs.at

10 17. JÄNNER 2013


®

akademie

News

Foto: Theaterverein Rietz

landeshauptmann besucht höpperger

Auf einen vorweihnachtlichen

Besuch im

Unternehmen

Höpperger

Umweltschutz

in Pfaffenhofen

»schneite« LH

Günther Platter

persönlich herein

und machte

sich ein Bild

vom Oberländer

Familienunternehmen. Firmenchef

Harald Höpperger führte

Platter durch den Ressourcen Park

in Pfaffenhofen. Der Landeshauptmann

zeigte sich angetan

von den Anlagen der EAR (Elektronik

Altgeräte Recycling), der

TRG (Sortieranlage für Leichtverpackungen)

sowie der BKG (Bio-

Kompostieranlage), die auch beim

Auftrag von Nespresso (Recycling

Kaffee-Kapseln) zum Einsatz

kommt. „Es ist gut zu wissen, dass

sich die Landespolitik der Bedeutung

von Entsorgungs- und Recycling-Wirtschaft

bewusst ist und

sich unseren Bemühungen um

Ressourcen-Schonung und Umweltschutz

annimmt,“ freut sich

Harald Höpperger über das Interesse

von LH Günther Platter. Foto

v.l. Thomas und Harald Höpperger,

LH Günther Platter, Stefan

und Klaus Höpperger.

nach viel applaus gab es viel freude für kinder

Foto: Privat

Großer Andrang beim Tag der offenen Tür

im Technischen Gymnasium

Im Dezember fand der Tag der offenen

Tür im Technischen Gymnasium

(Thöni Akademie) statt.

250 interessierte BesucherInnen

wurden von den SchülerInnen

durch die Labors geführt und besichtigten

die Werkstätten und

die restlichen Unterrichtsräume.

Neben Einblicken in Projekt -

arbeiten, Unterrichtssequenzen,

Sommersportwochen oder Auslandspraktikum

konnten sich die

eventuell zukünftigen Schüler mit

ihren Eltern auch über den organisatorischen

Ablauf der Fortbildung

am Technischen Gymnasium

informieren.

Am Technischen Gymnasium

beenden die SchülerInnen die

technische Ausbildung nach vier

Jahren mit einem Lehrabschluss

in Mechatronik oder Automatisierungstechnik,

nach fünf Jahren

schließen die SchülerInnen

mit der standardisierten Reifeprüfung

ab.

Die DirektorInnen der umliegenden

Schulen, die zuständigen InspektorInnen

und Vertreter des

Landesschulrates konnten an

diesem Tag ebenfalls im Technischen

Gymnasium in Telfs begrüßt

werden. Sie waren sowohl

von der Ausstattung der Schule

als auch von der Qualität der geleisteten

Arbeit beeindruckt.

Nach einem gelungenen Tag der

offenen Tür verließen um 18 Uhr

die letzten Besucher mit vielen

Eindrücken das Technische

Gymnasium.

Zur Information:

Eignungstest 2. Termin:

18. Jänner, 14 Uhr,

Technisches Gymnasium

(Thöni Akademie)

Informationen oder Anmeldung

auch online auf der Homepage

des Technischen Gymnasiums:

http://www.tg-telfs.tsn.at

Der Theaterverein Rietz begeis -

terte 2012 die große Besucherzahl

mit dem Stück »Das Wundermittel«,

nun konnten sich auch die

Kinder des Kindergartens Rietz

mitfreuen: Erst kürzlich übergab

Theatervereins-Obmann Hannes

Schneebauer einen Scheck über

€ 1.000,- an die Kindergartenleiterin

Karin Plattner.

Obermarktstr. 48, 6410 Telfs

Tel. 05262/6903-0, Fax DW 210

thoeni@thoeni.com

www.thoeni.com

17. JÄNNER 2013 11


Fotos: Offer

Aus- & Weiterbildung

Bildung ist das halbe Leben! Auf den folgenden Seiten

erhalten Sie Tipps für Ihre persönliche Fortbildung

(Dazu-)Lernen als Wohlfühlprogramm

Was koche ich heute? Gertraud

Glätzle stöbert immer wieder in den

Kochkursunterlagen und wird fündig

Gertraud Glätzle aus Telfs geht

wissbegierig durchs Leben: Kaum

erscheint das VHS-Programm in

mein monat, werden die Kurse

für das nächste Semester anvisiert.

„Ich kann zwar wegen meines Berufes

im Pflegedienst mit unregelmäßigen

Arbeitszeiten nicht an wöchentlichen

Kursen teilnehmen,

aber für einzelne Abende, Blöcke am

Wochenende oder Reisen nehme ich

mir gerne die Zeit,“ erklärt die aufgeweckte

Single-Dame. Ihre Interessen

sind dabei breit gestreut – von

Kochen über Tischlern bis zum

Räuchern, Gertraud Glätzle will ihr

Wissen erweitern. „Meine Sammlung

an Kochbüchern ist zwar schon

sehr umfangreich, aber wenn man

einem Profi über die Schulter

schaut, dann bekommt man halt die

wertvollen Tipps, die das Kochen

viel einfacher machen.“ Und so

schnipselte, briet, schmorte und

tunkte Gertraud in den letzten zwei

Jahren seit ihrem Einstieg in die

Volkshochschule Telfs bereits bei

den Kursen »Fisch und Mee(hr)«,

»Lamm und Spargel«, »schnelle gesunde

Küche« und »weihnachtliche

Pralinen«. „Das freut natürlich

meine erwachsenen Söhne und

meine Eltern, die dann als Versuchskaninchen

eingeladen werden und

die ich sehr gerne bekoche,“

schmunzelt Gertraud Glätzle.

Da die Söhne aber bereits ausgezogen

sind, hat sie sich auch

für die Kurse »Selbst gemacht

– Reparaturen im Haushalt«,

»Tischlerkurs für Frauen« und

»Do it yourself!« eingetragen.

„Ist doch wahr! Wenn man

einen braucht, ist keiner da,

also habe ich an meinen handwerklichen

Fähigkeiten »gefeilt«,

damit ich mir selbst helfen

kann,“ lacht Gertraud.

Eine Lampe montieren, eine

Dichtung austauschen, ein

Brett absägen? Kein Problem

mehr für sie. „Und mein

selbstgetischlertes Klapptischchen

steht neben dem

Lesesessel und trägt ohne zu

quietschen und zu wackeln

mein Gläschen Wein für den

Feierabend…“ Gertraud

Glätzle schätzt an den Volkshochschulkursen

auch den gesellschaftlichen

Aspekt. „Bei manchen Kochkursen,

z.B. von Josef Gruber, gibt

Humanberufliche Schulen Pfaffenhofen

Tag der offenen Tür – 7. Feber 2013, 17 bis 20 Uhr

www.hum-pfaffenhofen.tsn.at

Ausbildung

• Intensive dreijährige Ausbildung mit Abschlussprüfung

• Gleichwertigkeit der Ausbildung nach § 34 a BAG mit

den Lehrberufen Bürokauffrau/-mann, Hotel- und

GastgewerbeassistentIn, Restaurantfachfrau/-mann

• Abschlussprüfung am Ende des 3. Ausbildungsjahres

ersetzt die Unternehmerprüfung

• Ausbildungsschwerpunkt Gesundheit und Umwelt

Zusatzqualifikationen

Erste-Hilfe-Schein (16 Stunden), Erste Hilfe bei

Kleinkind- und Säuglingsnotfällen (8 Stunden),

Babyfit-Schein (8 Stunden), Schein für Betreuung

und Pflege in der Familie (16 Stunden)

ECDL, ECDL Advanced, Teilnahme an Wettbewerben

Besonderheiten

• Moderne Unterrichtsmittel und -methoden

(interaktive Whiteboard, Computer und Beamer

in allen Klassen, offenes Lernen etc.)

• Buddy-Projekt

• Schulgarten

• Mittagstisch

Zusätzlich zur dreijährigen Ausbildung wird an der

HUM Pfaffenhofen auch die Einjährige Wirtschaftsfachschule

als idealer Übergang zwischen

Hauptschule und Berufseinstieg angeboten.

HUM Pfaffenhofen …

Schule mit Herz!

HUM Pfaffenhofen – Bundesfachschule für wirtschaftliche Berufe Pfaffenhofen

Expositur der HBLA Weinhartstraße · Klosterweg 41 · 6405 Pfaffenhofen

Das Klapptischchen, selbst gemessen, gesägt,

geschraubt und gefeilt, ist ein persönliches

Schmuckstück und zweckmäßgi dazu

es schon eine eingeschworene »Fan -

gruppe«, aber sonst trifft man immer

wieder neue Gesichter und kann

sich austauschen.“ Für Gertraud

Glätzle sind ihre Fortbildungen jedenfalls

eine willkommene Abwechslung

und ein Ausgleich zum

Beruf. „Einfach abschalten und

dabei, sei es beim Kochen oder beim

Basteln, etwas mit den Händen

schaffen, das tut mir gut.“

12 17. JÄNNER 2013


Berufswahl

„Tagesmutter/Tagesvater“

Wie wäre es damit?

Liebe zu Kindern, erzieherische Fähigkeiten, Interesse für Pädagogik

sowie Platz in Ihrem Heim, das sind wichtige Voraussetzungen für diesen

Beruf. Im Februar 2013 startet die nächste kostenlose Ausbildung!

Für junge Eltern, die ihre eigenen Kinder zuhause betreuen möchten,

oder WiedereinsteigerInnen ist der Beruf Tagesmutter/-vater die ideale

Möglichkeit, Familie und Job zu vereinbaren. Ein wichtiger Aspekt dabei

ist auch der Erwerb von Pensionszeiten.

Im Zeitraum von drei Monaten werden interessierte Mütter und Väter

auf professionellen Umgang mit Kindern vorbereitet. Grundwerte der

Erziehung, Entwicklungspsychologie, gesunde Ernährung, sinnvolle

Freizeitgestaltung sind nur einige der Themen. Diese Ausbildung wird

vom AMS gefördert.

Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung bietet der Verein ein entsprechendes

Dienstverhältnis an und vermittelt Kinder zur Betreuung.

Zudem sind sozial- und arbeitsrechtliche Absicherung, Unterstützung

und Begleitung durch Fortbildungen, Erfahrungsaustausch, wichtig.

TAGESMUTTER/-VATER IN TELFS

Faszination Mathematik mit Krabacher

Höhere Mathematik zum Verstehen erklärt

Ja, wo gibt’s denn sowas? Krabacher macht’s möglich!

Mathematik ist seine Leidenschaft: Ing. Karl

Krabacher aus Obermieming gibt Nachhilfe

und das mit großem Erfolg. Sein Rezept ist einfach:

Er motiviert seine SchülerInnen mit ausführlichen

Erklärungen und praktischen Beispielen

und handelt stets nach dem Motto: „Es

gibt nichts Praktischeres als Theorie”. … und

so erfährt man, dass viele Probleme doch gar

keine sind. Willkommen sind SchülerInnen aus

Gym, HAK, HTL, AHS, HBLA, BAKI, FH,

PÄDAK, Abendschulen und Hauptschulen.

Auch Fachrechnen und Fachkunde für HTLund

Berufsschüler wird angeboten.

Krabacher zeigt was hinter den Zahlen steht.

Kursdauer: 19. Februar bis 20.Juni 2013

Kurstage: Dienstag und Samstag

Aktion Tagesmütter

Sozial-und Gesundheitssprengel

Telfs und Umgebung

Ursula Paulus, Kirchstr. 12, 6410 Telfs

Tel. 05262-65479-25

Mobil 0650-5832688

aktion.tagesmutter-telfs@familie.at

HTL Imst: Das Bau- und Innenausbauzentrum

in Westösterreich

Die HTL Imst im Tiroler Oberland

gilt seit nunmehr 30 Jahren

als DAS Ausbildungs- und Kompetenzzentrum

für Bau, Holztechnologien,

Raum- und Objektgestaltung

in Westösterreich,

von dem Innovationen und

Know-how ausgehen. Es werden

zahlreiche schulinterne und außerschulische

realitätsbezogene

Projekte geplant und der Öffentlichkeit

und den Auftraggebern

präsentiert.

Die Absolventinnen und Absolventen

bewähren sich in mittleren

und gehobenen Führungsstellen

der Bau- und Möbelindustrie, im

Bauhaupt-, Bauneben- oder im

Tischlergewerbe. Während der Ferienzeit

müssen die Schülerinnen

und Schüler Pflichtpraktika absolvieren

und bekommen so Einblicke

in die berufliche Praxis.

Für weitere Auskünfte steht die

Direktion der HTL Imst gerne zur

Verfügung.

Am Donnerstag, 17. Jänner 2013

ist in der HTL Imst „TAG DER

OFFENEN TÜR“ zwischen 8.00

und 16.00 Uhr!

17. JÄNNER 2013 13


Aus- & Weiterbildung

Bildung ist das halbe Leben! Hier noch

einige Tipps für Ihre persönliche Fortbildung.

ERSTE HILFE-Kursprogramm ERSTE bis Juni 2013

● Erste Hilfe bei Notfällen im Säuglings- u. Kindesalter (8 Stunden):

Do, 7. 2. und Fr, 8. 2.

jeweils 8.15 – 11.15 Uhr (Anwesenheit erforderlich!)

Kursbeitrag: EUR 25,-/Person )

● Erste Hilfe-Kurs für Führerscheinanwärter (6 Stunden):

Sa, 16. 2. / 9. 3. / 13. 4. / 11. 5. / 8. 6.

jeweils 9.00 – 12.00 Uhr und 12.30 – 15.30 Uhr

(für alle Führerscheinklassen außer D und D+E)

Kursbeitrag: EUR 60,-/Person

● Erste Hilfe-Grundkurs (16 Stunden):

Mo, 25. 2. bis Di, 5. 3. und Mi, 5. 6. bis Do, 13. 6.

jeweils 19.00 – 22.30 Uhr (Anwesenheit an allen 4 Abenden erforderlich!)

Kursbeitrag: EUR 60,-/Person

Veranstaltungsort: Rotes Kreuz Telfs, Marktplatz 9

Ein Kurs pro Jahr für fördernde Mitglieder kostenlos!

Anmeldung und Info: www.roteskreuz-telfs.at/ehkurse

(wenn kein Internetzugang – per Tel. unter 05262/62444)

Weitere Kurse auf Anfrage! (erstehilfe@roteskreuz-telfs.at und

unter daniel.struggl@roteskreuz-telfs.at)

Stand: Jänner 2013, Änderungen vorbehalten!

14 17. JÄNNER 2013


Colorieren, Fassmalen und Vergolden Gesunde Snacks (Nordic)Menta

r jedermann Töpferkurs Kinder für das Leben stärken Cajon – das Schlagzeug in

n GLÜCK kann man lernen! Reise mit Workshops Manga-Zeichenkurs Klangreise in den

hotel – Eltern-Kind-Kurs DISCOFOX EDV Anfänger Erbrecht – leicht verständlich Was sprießt denn d

aus Märchenwolle Billiger reisen per Mausklick Kreuzstich – leicht gemacht MEIN erstes abstraktes

ollwertküche all‘italiana Variationen in Acryl – Anfänger und Fortgeschrittene Frühstücksgebäck – Ki

ausgemachte Pralinen Kinderbackstube (diesmal mit Palmbrezeln!) Köstliches vom Strudelbuffet Fit i

hrung im Berufsalltag Tango Argentiono 5-Elemente-Frühlingskochworkshop – Winterspeck ade! E

llen SelbA – mit Lebensfreude älter werden Kochen für Gäste – Planung, Vorbereitung, Rezepte Bac

s bearbeiten und präsentieren – Einsteiger Kraftquelle Atem Mit sanften Klängen entspannen Tanzk

eise – Kulturlandschaft im Obervinschgau Mit Bogenschießen zur eigenen Mitte finden Wir machen

wanderung Reiseskizzen und Skizzieren Nähkurs Französisch Colorieren, Fassmalen und Vergolden

rdic)Mental-Walking Die Welt im Wohnzimmer – Internet für jedermann Töpferkurs Kinder für das Leb

s Schlagzeug in der Kiste Selbstverteidigung für Frauen GLÜCK kann man lernen! Reise mit Worksh

urs Klangreise in den Frühling Wir bauen ein Insektenhotel – Eltern-Kind-Kurs DISCOFOX EDV Anfän

erständlich Was sprießt denn da? – Zarte Pflänzchen aus Märchenwolle Billiger reisen per Mauskli

gemacht MEIN erstes abstraktes Bild! Malen auf Seide Vollwertküche all‘italiana Variationen in Ac

rtgeschrittene Frühstücksgebäck – Kipferl, Mohnweckerl Hausgemachte Pralinen Kinderbackstub

rezeln!) Köstliches vom Strudelbuffet Fit im Job – gesunde Ernährung im Berufsalltag Tango Argentio

lingskochworkshop – Winterspeck ade! Erzählfiguren herstellen SelbA – mit Lebensfreude älter we

te – Planung, Vorbereitung, Rezepte Bachblüten für Tiere Fotos bearbeiten und präsentieren – Eins

m Mit sanften Klängen entspannen Tanzkurs Singles/Paare Reise – Kulturlandschaft im Obervinschga

n zur eigenen Mitte finden Wir machen Theater! Wildkräuterwanderung Reiseskizzen und Skizziere

sch Colorieren, Fassmalen und Vergolden Gesunde Snacks (Nordic)Mental-Walking Die Welt im Wo

ür jedermann Töpferkurs Kinder für das Leben stärken Cajon – das Schlagzeug in der Kiste Selbstve

GLÜCK kann man lernen! Reise mit Workshops Manga-Zeichenkurs Klangreise in den Frühling W

hotel – Eltern-Kind-Kurs DISCOFOX EDV Anfänger Erbrecht – leicht verständlich Was sprießt denn

aus Märchenwolle Billiger reisen per Mausklick Kreuzstich – leicht gemacht MEIN erstes abstrakte

Vollwertküche all‘italiana Variationen in Acryl – Anfänger und Fortgeschrittene Frühstücksgebäck

Hausgemachte Pralinen Kinderbackstube (diesmal mit Palmbrezeln!) Köstliches vom Strudelbu

Ernährung im Berufsalltag Tango Argentino 5-Elemente-Frühlingskochworkshop – Winterspeck

len SelbA – mit Lebensfreude älter werden Kochen für Gäste – Planung, Vorbereitung, Rezepte

bearbeiten und präsentieren – Einsteiger Kraftquelle Atem Mit sanften Klängen entspannen Ta

– Kulturlandschaft im Obervinschgau Mit Bogenschießen zur eigenen Mitte finden Wir mach

derung Reiseskizzen und Skizzieren Nähkurs Französisch Colorieren, Fassmalen und Vergol

Mental-Walking Die Welt im Wohnzimmer – Internet für jedermann Töpferkurs Kinder für d

Schlagzeug der Kiste Selbstverteidigung für Frauen GLÜCK kann man lernen! Reise mit W

Klangreise in den Frühling Wir bauen ein Insektenhotel – Eltern-Kind-Kurs DISCOFOX

verständlich Was sprießt denn da? – Zarte Pflänzchen aus Märchenwolle Billiger reisen p

gemacht MEIN erstes abstraktes Bild! Malen auf Seide Vollwertküche all‘italiana Variation

schrittene Frühstücksgebäck – Kipferl, Mohnweckerl Hausgemachte Pralinen Kinderbac

Köstliches vom Strudelbuffet Fit im Job – gesunde Ernährung im Berufsalltag Tango Arg

workshop – Winterspeck ade! Erzählfiguren herstellen SelbA – mit Lebensfreude älter

Vorbereitung, Rezepte Bachblüten für Tiere Fotos bearbeiten und präsentieren – Ein

entspannen Tanzkurs Singles/Paare Reise – Kulturlandschaft im Obervinsc

machen Theater! Wildkräuterwanderung Reiseskizzen und Skizzie

FRÜHJAHR 2013

Anmeldung

ab sofort

© istockphoto – Iurii Konoval

Bitte nützen Sie die Anmeldung über das INTERNET:

www.vhs-tirol.at/telfs (unter »Programm«)

oder per Telefon 0 676 / 83 038 132

Mo und Mi von 09.00 – 10.00 Uhr

Do von 18.00 – 19.00 Uhr

(Frau Burgi Struggl)


Jänner 2013

Do. 24. Guten Morgen mit Gabi

Do. 24. Gesundheitsturnen 1 + 2

Sa. 26. Heilgymnastik

Mo. 28. Gestärkt in die Woche

Mo. 28. Fit und Fun mit Step Aerobic

Mo. 28. Englisch – Fortgeschrittene 2/ A 2.1

Di. 29. Qigong Dancing

Di. 29. Tuesday Evening Chat/ A 2.3

Di. 29. Conversazione italiana/ B 1

Di. 29. Chinesisch – Leichtfortgeschrittene 1

Di. 29. Wirbelsäulengymnastik

Di. 29. Italienisch – Fortgeschrittene 4/ A 2.3

Mi. 30. Aqua-Gymnastik

Mi. 30. Deutsch Anfänger 2, A 1.2

Mi. 30. Pilates 1 für Anfänger und Leichtfortgeschrittene

Mi. 30. Piloxing

Mi. 30. Jin Shin Jyutsu® – Physio-Philosophie

Mi. 30. Deutsch Fortgeschrittene 2, A 2.2

Mi. 30. Aktiv in den Frühling mit Body Mix

Do. 31. Orientalischer Tanz 2 – Fortgeschrittene

Do. 31. Englisch – Anfänger A 1.1

Do. 31. Bedienung von iPad und iPhone

Do. 31. Orientalischer Tanz 1 – Leichtfortgeschrittene

Februar 2013

Fr. 01. Zumba Fitness ® 1 + 2

Mo. 04. Pilates 2 für Fortgeschrittene

Mo. 04. Bodystyling

Do. 07. Arbeiten mit Speckstein

Mo. 18. Yoga – Fortgeschrittene 1/ 1. Gruppe

Mo. 18. Umstieg auf Windows 8

Mo. 18. Italienisch – Fortgeschrittene 1/ A 2.1

Mo. 18. Yoga – Anfänger

Di. 19. Zumbatomic ® 1 + 2

Di. 19. Yoga für Senioren – Leichtfortgeschrittene

Di. 19. Yoga 4 U – Offene Gruppe

Di. 19. Schnupperkurs Chinesisch

Di. 19. Rückengymnastik 1 + 2

Di. 19. Italienisch – Leichtfortgeschrittene 1/ A 1.2

Di. 19. Shaolin Qi Gong

Di. 19. Yoga – Leichtfortgeschrittene 1/ 1. Gruppe

Di. 19. Spanisch – Leichtfortgeschrittene 1/A1.2

Mi. 20. Yoga – Leichtfortgeschrittene 1/ 2. Gruppe

Mi. 20. Liedbegleitung auf der Gitarre – Anfänger

Mi. 20. Yoga – Fortgeschrittene 1/ 2. Gruppe

Mi. 20. DISCOFOX – Anfänger und Leichtf., Termin 1

Mi. 20. Pastellmalkurs

Mi. 20. Liedbegleitung auf der Gitarre – Leichtfortg.1

Mi. 20. Spanisch – Anfänger/ A 1.1

Mi. 20. Yoga – Leichtfortgeschrittene 2

Mi. 20. DISCOFOX – Intensivkurs/Bronze

Do. 21. Sicher in den besten Jahren

Do. 21. Nähkurs – Einsteiger

Do. 21. Was kocht Man(n)? - Rezepte für Singles

Wichtige Hinweise für unsere Teilnehmer

Anmeldung (Frau Burgi Struggl):

Im Internet: www.vhs-tirol.at/telfs (unter »Programm«)

Per Telefon: 0676 / 83 038 132 – Anmeldezeiten beachten!

Bezahlung:

Bitte immer Namen und Kursnummer angeben!

Zahlschein: Am ersten Kurstag erhalten Sie einen Zahlschein.

Bitte zahlen Sie die Kursgebühr innerhalb einer

Woche nach Kursbeginn ein.

Telebanking: IBAN: AT89 3633 6000 0048 7991

BIC: RZTIAT22336

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen können Sie auf

unserer Internetseite nachlesen: www.vhs-tirol.at.

Unterrichtsfreie Tage im Frühjahrssemester 2013:

11. – 17.2. (Semesterferien), 25.3. – 2.4. (Osterferien),

1.5./9.5./19. – 21.5./30.5.2013

Die VHS-Telfs kann keine Haftung gegenüber ihren Besuchern

für Diebstahl, Verlust, Beschädigung, Unfall etc. übernehmen.

Leitung: Frau Mag a . Susanne Pramhaas

Büro: Weissenbachgasse 30 (Neue Mittelschule/HS Telfs)

6410 Telfs

Telefon: 0 52 62 / 67 7 77

E-Mail: vhs@telfs.com

Do. 21. Französisch Fortgeschrittene 1/ A 2.1

Fr. 22. Colorieren, Fassmalen und Vergolden

Fr. 22. Intensiv-Tanzkurs für Hochzeit und Feste

Fr. 22. Tanzkurs Stufe 3/ Bronze

Sa. 23. Gesunde Snacks

Sa. 23. (Nordic)Mental-Walking

Di. 26. Die Welt im Wohnzimmer – Internet für jedermann

Di. 26. Töpferkurs

Mi. 27. Kinder für das Leben stärken

Do. 28.

Do. 28.

Cajon – das Schlagzeug in der Kiste

Selbstverteidigung für Frauen

März 2013

Fr. 01. Manga-Zeichenkurs

Fr. 01. Klangreise in den Frühling

So. 03. Wir bauen ein Insektenhotel – Eltern-Kind-Kurs

Mo. 04. EDV Anfänger

Mi. 06. SelbA – Schnupperstunde

Mi. 06. Erbrecht – leicht verständlich

Mi. 06. Zarte Pflänzchen aus Märchenwolle

Mi. 06. Billiger reisen per Mausklick

Do. 07. Kreuzstich – leicht gemacht

Fr. 08. MEIN erstes abstraktes Bild!

Sa. 09. Malen auf Seide

Sa. 09. Vollwertküche all‘italiana

Sa. 09. Variationen in Acryl – Anfänger und Fortgeschrittene

Sa. 16. Frühstücksgebäck – Kipferl, Mohnweckerl

Sa. 16. Hausgemachte Pralinen

Sa. 23. Kinderbackstube (diesmal mit Palmbrezeln!)

Sa. 23. Köstliches vom Strudelbuffet/ die 2.!

Sa. 23. Fit im Job – gesunde Ernährung im Berufsalltag

April 2013

Mi. 03. DISCOFOX – Anfänger und Leichtf., Termin 2

Mi. 03. DISCOFOX – Fortgeschrittene

Do. 04. Tango Argentino – Anfängerkurs

Sa. 06. 5-Elemente-Frühlingskochworkshop

Do. 11. Erzählfiguren herstellen

Mi. 17. SelbA – mit Lebensfreude älter werden

Mi. 17. Kochen für Gäste – Planung, Vorbereitung, Rezepte

Do. 18. Bachblüten für Tiere

Sa. 20. Fotos bearbeiten und präsentieren – Einsteiger

Sa. 20. Kraftquelle Atem

Fr. 26. Mit sanften Klängen entspannen

Fr. 26. Tanzkurs Singles/Paare – Anfänger

Fr. 26. Tanzkurs Singles/Paare – Fortgeschrittene

Sa. 27.

Sa. 27.

Sa. 27.

So. 28.

Sa. 04.

Sa. 04.

Sa. 08.

Reise – Kulturlandschaft im Obervinschgau

Bogenschießen – Anfängerkurs

Bogenschießen – Aufbaukurs

Wir machen Theater!

Mai 2013

GLÜCK kann man lernen! Reise mit Workshops

Wildkräuterwanderung

Juni 2013

Reiseskizzen und Skizzieren







Musikschule






Neue Mittelschule (HS)


Gymnasium/HAK


Die Kursorte der

VHS Telfs


Volksschule




Sportzentrum





Kindergarten Markt









Sozialsprengel



© Teamworxx-Grafik

Anmeldung – www.vhs-tirol.at/telfs unter »Programm«


Das Jubiläum »60 Jahre Volkshochschule Telfs«

wurde im letzten Semester gefeiert!

Bei einer kleinen Feierstunde gratulierte der Geschäftsführer

der VHS Tirol, Mag. Ronald Zecha, dem Team der VHS Telfs ...

... und ehrte verdiente Kursleiterinnen (von links):

Daniela Reimeir (10 Jahre »Yoga«)

Andrea Egger (10 Jahre »Bodystyling und Pilates«)

Christl Schatz (20 Jahre »Heilgymnastik«)

Unter allen KursteilnehmerInnen des Wintersemesters

wurden 5 Gutscheine zu je € 60,– verlost.

Die Gitarrengruppe der VHS Telfs umrahmte die Feier mit

ihrem Lehrer Bernhard Weishaupt mit passenden Liedern!

Die glücklichen GewinnerInnen heißen:

Brigitte Draxler

Josefine Enzersfellner

Birgit Hütter

Daniel Kranebitter

Sia Sholeh

Führungen und Vorträge

Alle Vorträge finden nur bei genügender Teilnehmerzahl

statt. Daher bitten wir um Ihre rechtzeitige Anmeldung!

Sicher in den besten Jahren 8001

Immer wieder werden Tirols SeniorInnen Opfer von Betrügereien.

Ältere Menschen leben oft allein, freuen sich über Gespräche

und Abwechslung. Man ist unter Umständen körperlich nicht

mehr so fit wie früher, darunter kann die Selbstsicherheit leiden.

Die Täter nützen dies schamlos aus. Erfahren Sie, wie man sich

beispielsweise vor Trickdiebstahl und Trickbetrug (»Neffentrick«)

schützen kann, wie Sie Wohnungen und Wohnhäuser effizient

absichern können, aber auch, welche Gefahren im Internet oder

auf Werbefahrten lauern. In Zusammenarbeit mit dem Sozial- und

Gesundheitssprengel Telfs und Umgebung.

Vortragender: Beamter des Landeskriminalamtes Tirol

Dauer:

1 x 60 min

Eintritt: frei

Termin: Donnerstag, 21. Feber 2013, 15.00 Uhr

Kursort: Sozialsprengel Telfs, Kirchstr.12

Kinder für das Leben stärken 8002

Ein Kind zu erziehen ist für Eltern schwieriger als noch vor wenigen

Jahrzehnten. Doch auch für Kinder und Jugendliche ist das

Hineinwachsen in die Welt der Erwachsenen nicht einfach. Wie

können Eltern ihre Kinder dabei unterstützen? Und was sollten

wir unseren Kindern mitgeben? Hohem Selbstwert, persönlicher

Willensstärke und emotionaler Kom petenz kommen in diesem

Zusammenhang besondere Bedeutung zu.

Vortragende: Frau Veronika Santer, Elternbildung

Dauer:

1 x 100 Minuten

Eintritt: € 8,–

Termin: Mittwoch, 27. Feber 2013, 19.30 Uhr

Kursort: Neue Mittelschule (HS) Telfs

Informieren Sie sich!

Anmeldung – www.vhs-tirol.at/telfs unter »Programm«


Erbrecht – leicht verständlich 8003

Juristische Themen sind den meisten Menschen ein Graus, denn

die Vielzahl an Fachbegriffen und die Komplexität der rechtlichen

Zusammenhänge sind für Laien oftmals nicht nachvollziehbar. In

diesem Seminar werden alle gängigen Fragen rund um die Themen

Erbschaft, Erbfolge, Nachlass, Steuern und Erbschaft, Testament,

Vermächtnis, Erbvertrag, Schenkung auf den Todesfall,

rechtliche Stellung der Erben sowie Pflichtteilsrecht aufgegriffen

und auf verständliche Art und Weise mit vielen Praxisbeispielen

erklärt. Gerne werden auch Fragen beantwortet.

Kursleiter: Herr Mag. iur. Johann Gamper

Dauer:

3 x 100 Minuten, mehrteiliger Vortrag!

Kursbeitrag: € 30,– + Materialbeitrag € 5,– für Skriptum

(wird im Kurs eingehoben)

Kursbeginn: Mittwoch, 6. März 2013, 18.30 Uhr

Kursort: Neue Mittelschule (HS) Telfs

Bitte mitnehmen: Schreibsachen

Billiger reisen per Mausklick 8004

Eine Reise planen macht Spaß – wenn da nur nicht die Themen

Budget und Organisationskram wären! Mit Hilfe des Internets

kann man seine Reise individuell planen und dabei viel Geld

sparen. Das Angebot per Internet kann deshalb knapp kalkuliert

werden, weil dem Anbieter kaum Nebenkosten erwachsen,

außer dem kommt die Kommunikation in Bezug auf das jeweilige

Produkt – sei es nun Flug, Mietwagen, Unterkunft oder Wüstentour

– enorm rasch zu Stande.

Sie bekommen in dieser Veranstaltung das Rüstzeug in die Hand,

Ihren Urlaub oder Ihre Reise selbständig und unabhängig zu planen.

Nach allgemeinen Tipps setzen wir ein Vorhaben konkret

um: Von Checklisten für Medikamente über Mitnahme von Ausrüstung

(Sportgeräte, Zelt, Kinderwagen, usw.) bis hin zu Sitzplatzreservierung

und Online-Check-In kommen viele Themen zur

Sprache. Nicht zuletzt erfahren Sie auch, wie man das Internet

unterwegs von Weiter-/Rückreise bis hin zu Spontanreservierungen

(z. B. Hotel, Mietwagen bei kurzfristigen Umplanungen) oder

Wettervorhersagen für sich nutzen kann.

Kursleiterin: Frau Dr in . Friederike Bundschuh-Rieseneder,

Juristin, Reisefotografin und Co-Autorin von

Reisereportagen

Dauer:

3 x 90 Minuten, mehrteiliger Vortrag!

Kursbeitrag: € 25,–

Kursbeginn: Mittwoch, 6. März 2013, 19.30 Uhr

Kursort: Neue Mittelschule (HS) Telfs

Voraussetzungen: Grundkenntnisse in Englisch und im Umgang

mit dem Internet

Bitte mitnehmen: Schreibsachen

Fit im Job

– gesunde Ernährung im Berufsalltag

8005

SAMSTAG

Zu fett, zu süß, zu viel, zu schnell und dann

auch noch Fastfood? Einseitige, belastende Ernährung muss nicht

sein, auch nicht im stressigen Berufsalltag, in dem oft Leistungsdruck

und Zeitmangel herrschen. Anschaulich erarbeite ich mit

allen TeilnehmerInnen individuell abgestimmte Strategien, Empfehlungen,

praktische Tipps und Tricks, um auch im stressreichen

Arbeitsalltag ausgewogen, vollwertig, gesund und abwechslungsreich

essen und trinken zu können, ganz nach dem Motto:

Gesund Snacken – leicht gemacht!

Damit können Sie Leistungsabfall und Konzentrationsschwächen

verhindern und Wohlbefinden und Motivation im Alltag steigern.

Ein Skriptum mit insgesamt 150 köstlichen, gesunden Vorschlägen/Rezepten

für schnell und sehr einfach zuzubereitende, gesunde

Snacks und vitalstoffreiche, gesunde Drinks für den Berufsalltag

ist zum Preis von € 7,– im Kurs erhältlich.

Kursleiterin: Frau Mag a . rer. nat. Monika Elisabeth Sölder,

Ernährungswissenschafterin, Ernährungsberaterin,

Personal Fitness Trainerin

Dauer:

1 x 4 Stunden

Kursbeitrag: € 25,– + Materialbeitrag optional für Skriptum

€ 7,– (wird im Kurs eingehoben)

Kursbeginn: Samstag, 23. März 2013, 15.00 Uhr

Kursort: Neue Mittelschule (HS) Telfs

Bitte mitnehmen: Schreibsachen

Bachblüten für Tiere 8006

Was sind Bachblüten? Was bewirken

sie bei Tieren? Denn

nicht nur für uns Menschen,

auch für unsere Haustiere kann

die wohltuen de Wirkung dieser

Blüten eine hilfreiche Unterstützung

bei psychischen und

physischen Problemen sein. Im

Laufe dieses Abends führt die

Referentin Sie in die faszinierende Welt der Bachblüten ein und

ermöglicht Ihnen Einsichten in die Wirkungsweise dieser heilsamen

Essenzen auf unsere vierbeinigen Lieblinge.

Vortragende: Frau Mag a . Sabine Wolszky, tierpsychologische

Verhaltenstherapeutin, Tierenergetikerin

Dauer:

1 x ca. 120 Minuten

Eintritt: € 8,–

Termin: Donnerstag, 18. April 2013, 19.00 Uhr

Kursort: Neue Mittelschule (HS) Telfs

Wildkräuterwanderung 8007

SAMSTAG

Im Wonnemonat Mai präsentieren sich auf

Wiesen und am Wegesrand zahlreiche Kräuter und Wildgemüse.

Die Kräuterpädagogin erklärt anhand von Pflanzenmerkmalen,

wie man Pflanzenfamilien sicher bestimmen kann und gibt Tipps

zum Sammeln sowie Zubereiten der Delikatessen aus der Natur.

Neben den kulinarischen Verwendungsmöglichkeiten besprechen

wir auch die Wirkstoffe der Heilkräuter bzw. deren Einsatz in der

volksheilkundlichen Tradition. Eingeladen sind Kräuterinteressierte

(Anfänger und Experten) zum Erfahrungsaustausch!

Die Veranstaltung findet bei jeder Witterung statt.

Vortragende: Frau Dr in . Doris Haidlen-Birnbaumer,

Kräuterpädagogin

Dauer:

1 x ca. 2 Stunden

Eintritt: € 10,–

Termin: Samstag, 4. Mai 2013, 14.00 Uhr

Treffpunkt: Neue Mittelschule (HS) Telfs

Bitte mitbringen: Der Witterung angepasstes Schuhwerk und

entsprechende Kleidung. Falls vorhanden:

Pflanzenbestimmungsbuch.

Anmeldung – www.vhs-tirol.at/telfs unter »Programm«


Junge VHS

Manga-Zeichenkurs 6008

8 – 14 JAHRE

Welcher Manga-Fan hat nicht schon davon geträumt,

seinen eigenen Manga zu entwerfen? In unserem 5-teiligen

Zeichenkurs erfährst du Schritt für Schritt, wie man Manga-

Figuren zeichnet. Außerdem lernst du alles, was du wissen musst,

über:

die wichtigsten Stilmittel der Mangas

Gesichtsausdruck

Proportionen

Bewegung

Kursleiterin: Frau Claudia Jäger, Künstlerin

Kursdauer: 5 x 100 Minuten

Kursbeitrag: € 60,–

Kurstage: Fr. 1./15. März, 5./19. April, 3. Mai 2013

jeweils von 15.00 Uhr – 16.40 Uhr

Kursort: Neue Mittelschule (HS) Telfs

Bitte mitnehmen: Weicher Zeichenbleistift, guter Radiergummi,

weißer Zeichenblock, schwarzer Feinliner.

Teilnehmerhöchstzahl: 10 Kinder von 8 bis 14 Jahren

Zumbatomic ®

ZUMBATOMIC ® – das sind coole Tänze zu fröhlich-fetziger Musik,

die auch den Faulsten vom Hocker reißt! Ein speziell für Kinder

entwickeltes Programm mit Bewegungen, die in Art und Umfang

der jeweiligen Altersgruppe angepasst sind. Auch Eltern sind

begeistert vom Zumbatomic Programm – wegen der Wirkung,

die es auf ihre Kinder hat: Es fördert deren Konzentration und

Selbstbewusstsein, regt den Stoffwechsel an und verbessert ihre

Koordination (Vernetzung der Gehirnhälften) und Kondition.

Kursleiterin: Frau Heike Scherf, Tänzerin/Tanzlehrerin

Kursdauer: 10 x 50 Minuten

Kursbeitrag: € 50,–

Kursort: Neue Mittelschule (HS) Telfs

Bitte mitbringen: Turnschuhe

Zumbatomic ® 1 7011

Kursbeginn:

Zumbatomic ® 2 7012

Kursbeginn:

Di, 19.02.2013, 15.30 Uhr

Di, 19.02.2013, 16.30 Uhr

5 – 8 JAHRE

9 – 13 JAHRE

Anmeldung ab sofort

Im Internet: www.vhs-tirol.at/telfs (unter »Programm«)

Per Telefon: 0 676 / 83 038 132

Mo + Mi von 09.00 – 10.00 Uhr und

Do von 18.00 – 19.00 Uhr

(Frau Burgi Struggl)

Kinderbackstube

– (diesmal mit Palmbrezeln!)

6009

7 – 12 JAHRE

Mischen, kneten, formen und backen... immer

ein besonderes Ereignis: Gemeinsam mit unserem

Bäckermeister lernt ihr den spannenden

Weg vom Teig zum Brot kennen und eigene Bäckereien

anzufertigen. Auch Palmbrezel könnt

ihr selbst herstellen und euren Palmbuschen

oder die Palmlatte damit schmücken!

Kursleiter: Herr Manfred Reithner,

Bäcker- und Konditormeister

Kursdauer: 1 x 3½ Stunden

Kursbeitrag: € 22,– + Materialbeitrag € 4,– (wird im Kurs

eingehoben)

Kurstag: Samstag, 23. März 2013, 09.00 Uhr

Kursort: Neue Mittelschule (HS) Telfs

Bitte mitbringen: Schürze, Tasche

Teilnehmerhöchstzahl: 10

Wir machen Theater! 6010

ab 16 JAHREN

Du möchtest… in andere Rollen schlüpfen?

Sicher und selbstbewusst auftreten? Dich selbst ganz neu entdecken?

Einfach Spaß haben? Wir lernen Körperübungen aus dem

japanischen Butoh-Theater zur besseren Konzentration, Atemund

Sprechübungen für sicheres Auftreten, außerdem werden

wir zu eigenen Ideen improvisieren. (Gemeinsam mit Kurs 6059)

Kursleiterin: Frau Minu Ghedina, Künstlerin

Kursdauer: 1 x 6 Stunden (inkl. Mittagspause)

Kursbeitrag: Schüler/Studenten € 25,–

Kurstag: Sonntag, 28. April 2013, 10.00 – 16.00 Uhr

Kursort: Neue Mittelschule (HS) Telfs

Zielgruppe: Junge Leute ab 16 Jahren

Yoga 4 U – Offene Gruppe 7013

15 – 18 JAHRE

Eine bunte Mischung aus Bewegung und Entspannung,

weitab von Noten und Leistungsdruck! Hier geht es

nicht darum, wer die/der Beste ist, sondern darum, Spaß am Entdecken

des eigenen Körpers zu haben. Alle Sinne werden angesprochen:

Die Wahrnehmung wird verbessert, die Konzentrationsfähigkeit

gesteigert und der Gleichgewichtssinn gefördert. Du

lernst bewusst zu atmen und dich somit zu entspannen. Selbstbewusstsein

und Selbstvertrauen werden gestärkt.

Kursleiterin: Frau Daisy Oliveira-Warter,

Yogalehrerin BYO-EYU

Kursdauer: 12 x 75 Minuten

Kursbeitrag: € 80,–

Kursbeginn: Dienstag, 19. Feber 2013, 18.00 Uhr

Kursort: Neue Mittelschule (HS) Telfs

Zielgruppe: Jugendliche zwischen 15 und 18 Jahren

Bitte mitbringen: Decke, warme und bequeme Kleidung

Teilnehmerhöchstzahl: 12

Parken?

Bitte nützen Sie die Tiefgaragen beim Sportzentrum und

Ärztehaus, Parkplatz beim Schwimmbad.

Anmeldung – www.vhs-tirol.at/telfs unter »Programm«


Gesellschaft und Kultur

SelbA – Mit Lebensfreude älter werden 1014

Gratis Schnupperstunde

Gemeinsam in einer netten Gruppe mit Gleichgesinnten

Körper und Geist in Schwung bringen – so lässt es

sich gut älter werden! Das SelbA-Programm hilft Ihnen, sich

entspannt mit dem neuen Lebensabschnitt des »Älterwerdens«

auseinander zu setzen, eine Kombination von Bewegungs- und

Gedächtnistraining bietet neue Anregungen und fördert eine positive

Lebenseinstellung. Neue Freundschaften werden geknüpft.

Die gesundheitsfördernde Wirkung von SelbA ist wissenschaftlich

erforscht und bewiesen. In Zusammenarbeit mit dem Sozial- und

Gesundheitssprengel Telfs und Umgebung.

Kursleiterin: Frau Martina Permoser, DGKS, SelbA-Trainerin

Kursdauer: 10 x 75 Minuten

Kursbeitrag: € 65,– + Materialbeitrag € 5,– Kopiergebühr

(wird im Kurs eingehoben)

Schnupperstunde: Mittwoch, 6. März 2013, 11.00 Uhr

Kursbeginn: Mittwoch, 17. April 2013, 09.00 Uhr

Kursort: Sozialsprengel, Kirchstraße 12

Zielgruppe: Menschen ab 60 Jahren

Teilnehmerhöchstzahl: 14

Schenken Sie Bildung -

Gutscheine der VHS erhalten Sie im Büro nach

Terminvereinbarung (Tel.: 05262/67777) oder per Post

Stufe 1: Anfänger und Leichtfortgeschrittene

Haben Sie Lust, endlich trotz vielfältiger Variationen praktisch

ohne Führungsstress und Grübeln den nicht nur in Tirol beliebtesten

Freizeittanz in nur 4 Wochen zu erlernen? Dann freuen Sie sich

auf die abwechslungsreiche und leicht verständliche Vermittlung

durch Tirols 1. professionellen Kursleiter dieser trendigen Tanzrichtung.

Keine Vorkenntnisse notwendig! Leicht Fortgeschrittenen

empfehlen wir diesen Kurs ebenfalls wegen der umfassenden

Vermittlung hilfreicher Anwendungstipps. Umfangreichster Kursinhalt

Österreichs mit mindestens 6 Figurengruppen!

Termin 1 1016

Kursbeginn:

Termin 2 1017

Kursbeginn:

Mittwoch, 20. Feber 2013, 18.45 Uhr

Mittwoch, 03. April 2013, 18.45 Uhr

Stufe 2: Fortgeschrittene 1018

Wenn Sie ein eingefleischter Discofox-Fan sind, der zu zweit im

Fox-Rhythmus abwechslungsreich die Disconacht durchtanzen

will, haben wir für Sie einen überaus effizienten Intensivkurs parat,

der mehr als 10 Variationen und mitreißende Tanzfolgen bereits

nach vier Abenden realisierbar macht.

Kursbeginn: Mittwoch, 3. April 2013, 20.30 Uhr

Voraussetzung: Besuch des Anfängerkurses (Stufe 1)

Stufe 3: Discofox-Intensivkurs/Bronze 1019

Tango Argentino – Anfängerkurs 1015

Sie wollen nicht nur tanzen lernen

wie in Buenos Aires, sondern den

Tango auch als einzigartige zwischenmenschliche

Kommunikationsform

entdecken? Im Grundkurs wird besonders

auf die Vermittlung der musikalischen

Basis, der Grundstrukturen

und vor allem der Harmonie im Paar

eingegangen. Nicht umsonst hat es

der Tango Argentino als erster Tanz

auf die Liste des immateriellen Kulturerbes

der UNESCO geschafft. Wenn Sie keinen Tanzpartner haben,

teilen Sie uns dies bitte bei der Anmeldung mit.

Kursleiter: Herr Andreas Mehrle

Kursdauer: 6 x 100 Minuten (mit Verlängerungsoption)

Kursbeitrag: € 70,–

Kursbeginn: Donnerstag, 4. April 2013, 19.30 Uhr

Kursort: Neue Mittelschule (HS) Telfs

Bitte mitnehmen: Bequeme Kleidung, Halbschuhe

Teilnehmerzahl: 8 – 16 Personen

Tanzkurse/ Tanzzentrum Vallazza

Bei diesen Kursen bitte den Kursbeitrag direkt am ersten Kursabend

bar oder mit Bankomatkarte bezahlen!

DISCOFOX-Intensivkurse

Kursleitung:

Kursdauer:

Kursbeitrag:

Kursort:

Zielgruppe:

Tanzzentrum Vallazza

4 x 105 Minuten

€ 65,–/Person

Neue Mittelschule (HS) Telfs

Paare/Singles

Erstmalig an der VHS Telfs! Aufbauend auf Discofox-Stufe 2 liegt

in der 3. Stufe der Schwerpunkt in der Vermittlung hochwertiger

Figurenkombinationen wie auch attraktiver, leicht anwendbarer

Variationen bereits erlernter Figuren. Unser Team bietet hier exklusive,

z.T. völlig neue Variationen und Eigenkreationen, die fernab

altbekannter Tanzfiguren beeindrucken.

Kursbeginn: Mittwoch, 20. Feber 2013, 20.30 Uhr

Voraussetzung: Besuch des Fortgeschrittenenkurses (Stufe 2)

INTENSIV-TANZKURS

– für Hochzeit und Feste

1020

Wenn in Kürze eine Hochzeit ansteht oder in wenigen Wochen

tolle Feste zur Teilnahme einladen, jedoch keine Zeit mehr für monatelange

Tanzvorbereitungen ist, dann ist dieser neue Kurstyp

das Richtige! In nur einem Monat werden die wichtigsten Tänze

für Feste aller Art einfach verständlich vermittelt. Mit dabei sind

attraktive Tanzfiguren, u.a. Langsamer Walzer, Wiener Walzer,

Boogie-Woogie, der zeitlose Discofox und natürlich alle regionalen

Tanzhits, wie Landler, Polka und Boarischer.

Topserviceleistungen der Tanzschule Vallazza inklusive (z.B. Gratisersatzabende

für versäumte Kursabende)

Kursleitung: Tanzzentrum Vallazza

Kursdauer: 4 x 105 Minuten

Kursbeitrag: € 65,–/Person

Kursbeginn: Freitag, 22. Feber 2013, 18.45 Uhr

Kursort: Neue Mittelschule (HS) Telfs

TANZKURSE Singles/Paare

Kursleitung:

Kursdauer:

Kursbeitrag:

Kursort:

Tanzzentrum Vallazza

8 x 105 Minuten

€ 95,– für Erwachsene

€ 90,– für Studenten

€ 85,– für Schüler und Lehrlinge

Neue Mittelschule (HS) Telfs

Anmeldung – www.vhs-tirol.at/telfs unter »Programm«


Anfänger/ Stufe 1 1021

Abwechslungsreiche und zeitgemäße Vermittlung der aktuellsten

Tänze mit 1-3 attraktiven Tanzfiguren in den Standardtänzen (u.a.

Langsamer Walzer, Wiener Walzer, Tango), Lateinamerikanischen

Tänzen (u.a. Rumba, Cha-Cha-Cha, Jive/Boogie) und Freizeittänzen

(Discofox, Mambo/Salsa) inkl. der bekanntesten regionalen

Tanzhits (Polka, Bayrischer, Landler). Topserviceleistungen der

Tanzschule Vallazza inklusive (z.B. Gratisersatzabende für versäumte

Kursabende usw.)

Kursbeginn: Freitag, 26. April 2013, 18.45 Uhr

Fortgeschrittene/ Stufe 2 1022

Auffrischung, Wiederholung und weitere Vertiefung der in früheren

Kursen erlernten Tanztechniken (bitte bei Unsicherheiten

über ausreichende Kenntnisse unbedingt um Rücksprache beim

Kursleiter unter 0664/2043840). Erweiterung der Figurenauswahl

in den einzelnen Tänzen um leicht erlernbare, attraktive und populäre

Schritt- und Figurenvariationen in den Sparten der Europäischen,

Lateinamerikanischen und Freizeittänze (u.a. Walzer,

Discofox, Mambo/Salsa etc.).

Kursbeginn:

Voraussetzung:

Freitag, 26. April 2013, 20.30 Uhr

Absolvierung eines Anfängerkurses beim

Tanzzentrum Vallazza

Bronze/ Stufe 3 1023

Erstmals bieten wir mit unserem Tanzlehrerteam einen hochklassigen

Tanzkurs, der in 8 Abenden die populärsten Standard- und

Lateinamerikanischen Tänze beinhaltet. Das besondere Highlight

dieses Kurses ist die Vermittlung einer kompletten Programmfolge

mit 6-8 Figuren an einem Abend. An jedem Kursabend lernen

Sie zusätzlich zur Wiederholung aller Tänze abwechselnd einen

Standard- bzw. Lateinamerikanischen Tanz. Diese in Tirol einmalige

Kursform, die bislang sehr erfolgreich ausschließlich im

Tanzzentrum Vallazza in Innsbruck geboten wurde, ist ab sofort

auch bei uns in Telfs verfügbar. Besonders begeisternd ist die nach

etwas Übung trotz Figurenvielfalt nahezu stressfreie Anwendung

auf jeder Tanzfläche. Teilnahme bevorzugt mit Partner empfohlen.

Kursbeginn: Freitag, 22. Feber 2013, 20.30 Uhr

Umstieg auf Windows 8 4025

Sie lernen an diesem Abend die wichtigsten

Änderungen und Grundlagen der

Handhabung von Windows 8 kennen.

Kursleiterin: Frau Sabine Langer,

EDV- und Büroservice

Kursdauer: 1 x 150 Minuten

Kursbeitrag: € 17,–

Kursbeginn: Montag, 18. Feber 2013, 18.30 Uhr

Kursort: Neue Mittelschule (HS) Telfs

Zielgruppe: Umsteiger auf Windows 8

Bitte mitnehmen: Schreibzeug, eigenes Notebook bzw. Laptop

inkl. Stromkabel (wenn vorhanden) oder USB-

Stick.

Teilnehmerhöchstzahl: 12

Bedienung von iPad und iPhone 4026

iPad und iPhone haben die Herzen vieler Menschen erobert, dennoch

gibt es einige Leute, die iPad und iPhone zwar toll finden,

es aber nicht richtig bedienen können und im Alltag deshalb auch

nicht sinnvoll nutzen. In diesem Kurs für EinsteigerInnen lernen

Sie die grundlegende Bedienung Ihres Geräts mit all seinen Funktionen:

Fotografieren, Verwendung als Stadtplan/Navigationsgerät,

Zusammenspiel iTunes/iPhone, Individualisierung mit Apps.

Kursleiter: Herr Arnold Breitfuss, Informatiker

(www.owl-it.com)

Kursdauer: 3 x 100 Minuten

Kursbeitrag: € 35,–

Kursbeginn: Donnerstag, 31. Jänner 2013, 19.15 Uhr

Kursort: Neue Mittelschule (HS) Telfs

Bitte mitnehmen: Geladenes iPhone/iPad, Apple ID

Teilnehmerhöchstzahl: 15

Computerkurse

EDV Anfänger 4024

Sie lernen die allerersten Schritte der Computer-Benutzung kennen:

Die wichtigsten Grundlagen im Umgang mit dem Computer,

Einstecken des Stromkabels, Einschalten und Ausschalten des

Computers, sich »anmelden« und wie man Programme startet.

Sie üben die Handhabung der Mouse und gemeinsam machen

wir ganz entspannt erste Versuche in einem Schreib-Programm

und im Internet. Außerdem erfahren Sie Grundlegendes über

Hardware und Software: Wie schaut es in einem Computer aus?

Welches Kabel kommt wohin? Finden und Öffnen von Dateien

und Programmen; Bilder von der Kamera auf dem Computer speichern;

individuelle Wunsch-Themen. Dieser Kurs wird bei ausreichend

Interesse verlängert.

Kursleiterin: Frau Sabine Langer, EDV- und Büroservice

Kursdauer: 5 x 150 Minuten, jeweils Mo und Do

Kursbeitrag: € 85,–

Kursbeginn: Montag, 4. März 2013, 18.30 Uhr

Kursort: Neue Mittelschule (HS) Telfs

Zielgruppe: EDV-Neulinge ohne EDV-Erfahrung

Bitte mitnehmen: Schreibzeug und (wenn vorhanden) eigenes

Notebook bzw. Laptop (mit Stromkabel).

Teilnehmerhöchstzahl: 8

Die Welt im Wohnzimmer

– Internet für jedermann

4027

Sie surfen gern im Internet, sind aber doch immer wieder unsicher

in der Handhabung? Mit unserer erfahrenen Kursleiterin gewinnen

Sie Sicherheit im Umgang mit dem Internet: Unser Hauptaugenmerk

legen wir auf einfaches Surfen, Suchen und Finden, gezielt

Abspeichern und Ausdrucken. Die aktuellen Alltagsprobleme

der Kursteilnehmer werden als Beispiele eingebaut.

Kursleiterin: Frau Andrea Tollinger

Kursdauer: 2 x 150 Minuten

Kursbeitrag: € 35,–

Kurstage: Dienstag, 26. Feber 2013, 16.30 Uhr

Dienstag, 5. März 2013, 16.30 Uhr

Kursort: Neue Mittelschule (HS) Telfs

Bitte mitnehmen: Schreibzeug

Teilnehmerhöchstzahl: 10

Anmeldung – www.vhs-tirol.at/telfs unter »Programm«


Fotos bearbeiten und präsentieren

– Einsteiger

4028

Die roten Augen oder das Auto im Vordergrund

stören Sie? Die Farben sehen stumpf aus, der Bildausschnitt

ist zu groß? Diese Fotofehler lassen sich leicht korrigieren! Wir erlernen

die Grundlagen der Bildbearbeitung und verwenden dafür

die freie Software Gimp. Damit werden wir auch eine einfache,

aber effektvolle Collage erstellen.

Natürlich möchten Sie Ihre Fotos auch Freunden und Bekannten

zeigen? Statt sie zu verschicken, kann man sie einfach in einer

Internet-Galerie präsentieren: Wir verwenden dafür die Dienste

Picasa oder Skydrive.

Kursleiterin: Herr Mag. Alfred Kerber

Kursdauer: 2 x 3½ Stunden

Kursbeitrag: € 47,–

Kurstage:

Sa. 20. April 2013, 09.00 Uhr – 12.30 Uhr

Sa. 27. April 2013, 09.00 Uhr – 12.30 Uhr

Kursort: BRG/BORG Telfs, Weissenbachgasse 37

Voraussetzung:

Bitte mitnehmen: Schreibzeug

Teilnehmerhöchstzahl: 12

SAMSTAG VORMITTAG

Der Kurs ist für Anfänger gedacht. Grundkenntnisse

(Bedienen eines Computers,

Umgang mit der Maus) sollten vorhanden

sein. Um das Erlernte üben zu können, ist ein

Computer mit Internetanschluss zu Hause

sinnvoll.

Deutsch Fortgeschrittene 2/ A 2.2 5030

Dieser Kurs kann auch als Integrationskurs (mit Gutschein der BH)

besucht werden.

Kursleiterin: Frau Mag a . Claudia Berti, Frau Ruth Sander

Kursdauer: 30 x 110 bzw. 115 Minuten

Kursbeitrag: € 325,–

Kurstage: Dienstag, 19.15 – 21.10 Uhr

Mittwoch, 19.15 – 21.05 Uhr

Kursbeginn: Mittwoch, 30. Jänner 2013, 19.15 Uhr

Kursort: Neue Mittelschule (HS) Telfs

Englisch Anfänger/ A 1.1 5031

Ein Kurs für Lernende ohne oder mit sehr geringen Sprachkenntnissen.

Kursleiterin: Frau Véronique Santeler

Kursdauer: 10 x 100 Minuten

Kursbeitrag: € 100,–

Kursbeginn: Donnerstag, 31. Jänner 2013, 18.30 Uhr

Kursort: Neue Mittelschule (HS) Telfs

Lehrbuch: Network Now A1 Starter

ISBN: 978-3-526-51911-9

Englisch Fortgeschrittene 2/ A 2.1 5032

Dieser Kurs bietet die Gelegenheit, Grundwortschatz und Grammatikkenntnisse

zu vertiefen und in entspannter Atmosphäre

mehr Sicherheit beim Sprechen zu erlangen.

Kursleiter: Herr Mag. Franz Pramhaas

Kursdauer: 10 x 100 Minuten

Kursbeitrag: € 100,–

Kursbeginn: Montag, 28. Jänner 2013, 19.00 Uhr

Kursort: Neue Mittelschule (HS) Telfs

Lehrbuch: English Network 2, New Edition, ca. ab Unit 4

Bezahlung:

Bitte immer Namen und Kursnummer angeben!

Am ersten Kurstag erhalten Sie einen Zahlschein.

Telebanking: IBAN: AT89 3633 6000 0048 7991

BIC: RZTIAT22336

Barzahlung bei eintägigen Kursen

Parkmöglichkeiten:

Tiefgaragen beim Sportzentrum und Ärztehaus, Parkplatz

beim Schwimmbad.

Sprachen

Deutsch Anfänger 2/ A 1.2 5029

Die A2-Prüfung kann frühestens nach 4 Kursen abgelegt werden.

Kursleiterin: Frau Mag a . Claudia Berti

Kursdauer: 30 x 110 bzw. 115 Minuten

Kursbeitrag: € 325,–

Kurstage: Dienstag, 17.15 – 19.10 Uhr

Mittwoch, 17.15 – 19.05 Uhr

Kursbeginn: Mittwoch, 30. Jänner 2013, 17.15 Uhr

Kursort: Neue Mittelschule (HS) Telfs

Tuesday Evening Chat/ A 2.3 5033

Ein Kurs für Teilnehmer mit Vorkenntnissen, die ihre Sprachkompetenz

in abwechslungsreichen Aktivitäten gemeinsam mit anderen

Kursteilnehmern pflegen und erweitern möchten.

Kursleiter: Herr Mag. Franz Pramhaas

Kursdauer: 10 x 100 Minuten

Kursbeitrag: € 100,–

Kursbeginn: Dienstag, 29. Jänner 2013, 18.00 Uhr

Kursort: Neue Mittelschule (HS) Telfs

Lehrbuch: English Network 3, New Edition, ca. ab Unit 5

Wir freuen uns über jede Anregung, um Ihnen ein

möglichst vielfältiges Programm anbieten zu können.

Anmeldung – www.vhs-tirol.at/telfs unter »Programm«


Französisch Fortgeschrittene 1 / A 2.1 5034

»Parlez-vous français? ...oui, un peu...« Damit das Gespräch nicht

an dieser Stelle abbricht, haben Sie in diesem Kurs Gelegenheit, Alltagssituationen

sprachlich durchzuspielen, ergänzt mit Hörübungen

und Übungen zur Grammatik. Tauchen Sie mit abwechslungsreichen

Aktivitäten in die französische Sprache und Kultur ein!

Kursleiterin: Frau Mag a . Virginie Petiteau, native speaker

Kursdauer: 10 x 100 Minuten

Kursbeitrag: € 100,–

Kursbeginn: Donnerstag, 21. Feber 2013, 19.00 Uhr

Kursort: Hauptschule Telfs

Lehrbuch: Couleurs de France Neu 2, ab Unité 4

Italienisch Leichtfortg. 1/ A 1.2 5035

Kursleiterin: Frau Dr in . Elisabeth Freysinger

Kursdauer: 10 x 100 Minuten

Kursbeitrag: € 100,–

Kursbeginn: Dienstag, 19. Feber 2013, 19.00 Uhr

Kursort: Neue Mittelschule (HS) Telfs

Lehrbuch: Chiaro! A1, Lez. 4

Italienisch Fortgeschrittene 1/ A 2.1 5036

Kursleiterin: Frau Dr in . Elisabeth Freysinger

Kursdauer: 15 x 100 Minuten

Kursbeitrag: € 150,–

Kursbeginn: Montag, 18. Feber 2013, 19.00 Uhr

Kursort: Neue Mittelschule (HS) Telfs

Lehrbuch: Espresso 2, ab Lez. 3

Italienisch Fortgeschrittene 4/ A 2.3 5037

Sprechen und Verstehen in Alltagssituationen stehen im Mittelpunkt.

Kursleiterin: Frau Mag a . Bettina Eibl

Kursdauer: 10 x 100 Minuten

Kursbeitrag: € 100,–

Kursbeginn: Dienstag, 29. Jänner 2013, 20.00 Uhr

Kursort: Neue Mittelschule (HS) Telfs

Lehrbuch: Espresso 2, ab Lez. 8

Conversazione italiana/ B 1 5038

Kursleiterin: Frau Laura Manfredi, native speaker

Kursdauer: 10 x 100 Minuten

Kursbeitrag: € 100,–

Kursbeginn: Dienstag, 29. Jänner 2013, 18.00 Uhr

Kursort: Neue Mittelschule (HS) Telfs

Spanisch Anfänger/ A 1.1 5039

Schnupperkurs Chinesisch 5041

Falls Sie mal Ihre Mutter (chinesisch: ma) Ihrem chinesischen Geschäftskollegen

vorstellen und der nur „Pferd“ (chinesisch: )

versteht, dann können wir Ihnen helfen. Dieser Sprachkurs ist für

Anfänger gedacht und befasst sich mit dem Aufbau eines ersten

Grundwortschatzes, der korrekten Aussprache und der zugehörigen

Grammatik. Neben dem Schwerpunkt auf mündlicher Kommunikation

werden auch die ersten chinesischen Schriftzeichen

gemeinsam erarbeitet. Zudem wird auf Besonderheiten der chinesischen

(Alltags-)Kultur eingegangen und dies in die zahlreichen

Übungen integriert. Ein Lehrbuch wird bei Kursbeginn gemeinsam

ausgewählt.

Kursleiterin: Frau Hui-Mei Yung, native speaker

Kursdauer: 10 x 100 Minuten

Kursbeitrag: € 100,–

Kursbeginn: Mittwoch, 20. Feber 2013, 18.00 Uhr

Kursort: Neue Mittelschule (HS) Telfs

Chinesisch Leichtfortgeschrittene 1 5042

Kursleiterin: Frau Hui-Mei Yung, native speaker

Kursdauer: 10 x 100 Minuten

Kursbeitrag: € 100,–

Kursbeginn: Dienstag, 29. Jänner 2013, 18.00 Uhr

Kursort: Neue Mittelschule (HS) Telfs

Kreativität und Freizeit

MEIN erstes abstraktes Bild! 6043

In diesem Kurs können Sie innerhalb von 2 Abenden Ihr ganz

individuelles, modernes Bild mit Acrylfarben auf Leinwand selbst

gestalten. Gerade die abstrakte Malerei bietet viel Raum für Phantasie

und Kreativität und eignet sich hervorragend dazu, den Umgang

mit Acrylfarben zu üben und mit ihrer Wirkung zu experimentieren.

Unter künstlerischer Anleitung sollte mit etwas Hilfe

in kurzer Zeit ein ansprechendes Werk gelingen.

Kursleiter:

Kursdauer:

Herr Heinz Neubert

2 x 150 Minuten,

jeweils von 19.00 – 21.30 Uhr

Kursbeitrag: € 30,–

Kurstage: Freitag, 8./15. März 2013, 19.00 Uhr

Kursort: Neue Mittelschule (HS) Telfs

Bitte mitbringen: Material und Werkzeug wie Farben, Leinwand,

Pinsel und Spachteln werden gegen

einen Aufpreis von ca. € 35,– zur Verfügung

gestellt. Natürlich können Sie auch eigenes

Material mitbringen!

Teilnehmerhöchstzahl: 10

Kursleiterin: Frau Pepa Ortega, native speaker

Kursdauer: 10 x 100 Minuten

Kursbeitrag: € 100,–

Kursbeginn: Mittwoch, 20. Feber 2013, 20.00 Uhr

Kursort: Neue Mittelschule (HS) Telfs

Spanisch Leichtfortg. 1/ A 1.2 5040

Kursleiterin: Frau Pepa Ortega, native speaker

Kursdauer: 10 x 100 Minuten

Kursbeitrag: € 100,–

Kursbeginn: Dienstag, 19. Feber 2013, 20.00 Uhr

Kursort: Neue Mittelschule (HS) Telfs

Anmeldung – www.vhs-tirol.at/telfs unter »Programm«


Variationen in Acryl

– Anfänger und Fortgeschrittene

6044

SAMSTAG VORMITTAG

In diesem Malworkshop probieren wir anhand

einer Vorlage, die Sie selbst auswählen, verschiedene Stilrichtungen

vom Impressionismus über den Expressionismus bis zur Moderne.

Durch das Eintauchen in unterschiedliche Arbeitsweisen

lernen Sie, neu mit der Acrylfarbe umzugehen.

Kursleiterin: Frau Minu Ghedina, Künstlerin

Kursdauer: 6½ Stunden (inkl. ½ Stunde Mittagspause)

Kursbeitrag: € 40,–

Kurstag: Samstag, 9. März 2013, 10.00 Uhr

Kursort: Neue Mittelschule (HS) Telfs

Bitte mitnehmen: Vier bis fünf gleich große Malunterlagen, entweder

mit Leinwand, Malkarton oder gutem

Papier, Acrylfarben, Pinsel, Zeitungspapier,

wenn vorhanden auch sonstige Zeichen- und

Malmaterialien und eine gute Vorlage zum

Umsetzen (mehrere zur Auswahl z. B. Stillleben,

Landschaften, Menschen, usw.), ev. Jause

Teilnehmerhöchstzahl: 12

Parken?

Bitte nützen Sie die Tiefgaragen beim Sportzentrum und

Ärztehaus, Parkplatz beim Schwimmbad.

Pastellmalkurs 6045

Der Kurs ist als ein Prozess des »learning by doing« zu verstehen:

Es werden Basiskenntnisse der Pastelltechnik vermittelt. Die

Wahl der Motive bleibt den Kursteilnehmern überlassen, in Pastelltechnik

ist nahezu alles möglich: Landschaften, Florales, Akte,

Portraits, Architektur... der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt!

Kursleiterin: Frau Lisa Krabichler, Künstlerin

Kursdauer: 5 x 150 Minuten

Kursbeitrag: € 80,–

Kursbeginn: Mittwoch, 20. Feber 2013, 19.30 Uhr

Kursort: Neue Mittelschule (HS) Telfs

Bitte mitnehmen: Weiche Pastellkreiden (vorzugsweise von Fa.

Schminke – keine Ölpastelle!!!), Pastellmalpapier,

weiches Tuch, Feuchttücher, Papierwischer,

Pastellfixativ (oder Haarspray), evtl.

Bleistifte, Kohlestifte, Sepiastifte, Fotos von

Motiven bzw. eigene Skizzen

Teilnehmerhöchstzahl: 10

Reiseskizzen und Skizzieren 6046

Arbeiten mit Speckstein 6047

Sie möchten einmal ausprobieren,

eine kleine Skulptur aus Speckstein

zu gestalten? In diesem Kurs erfahren

Sie, wie man mit Speckstein

umgeht, welches Werkzeug man

zur Bearbeitung benötigt und wie

man den Stein abschließend behandelt.

Fantasie und handwerkliches

Geschick werden benötigt.

Bringen Sie Freude am Gestalten

mit und lassen Sie Ihrer Kreativität

freien Lauf!

Kursleiter:

Kursdauer:

Herr Heinz Neubert

3 x 120 Minuten,

jeweils von 19.00 – 21.00 Uhr

SAMSTAG VORMITTAG

Bei diesem Kurs üben wir das Skizzieren im

Freien, lernen das Zeichnen in der Perspektive sowie mit wenigen

Mitteln die Stimmung und Atmosphäre in der Skizze festzuhalten.

Kursleiter: Herr Heinz Neubert

Kursdauer: 2 x 180 Minuten, von 09.00 – 12.00 Uhr

Kursbeitrag: € 38,–

Kurstage: Samstag, 8. Juni 2013, 09.00 Uhr

Samstag, 15. Juni 2013, 09.00 Uhr

Treffpunkt: Neue Mittelschule (HS) Telfs

Bitte mitbringen: Skizzenbuch, Kohle, Kreide, Bleistifte in den

Stärken HB, 2B und 6B und einen Knetgummi,

der Witterung entsprechende Kleidung,

ev. Klapphocker

Teilnehmerhöchstzahl: 10

Kursbeitrag: € 38,–

Kurstage: Donnerstag, 7./21./28. Feber 2013

Treffpunkt: Neue Mittelschule (HS) Telfs

Bitte mitbringen: Material und Werkzeug werden gegen eine

Gebühr von € 20,– zur Verfügung gestellt.

Teilnehmerhöchstzahl: 6

Töpferkurs 6048

Das Gestalten mit Ton gehört zu den ältesten künstlerischen Aktivitäten

des Menschen. In diesem Kurs erlernen Sie die wichtigsten

Töpfer-Techniken wie das Modellieren mit Platten oder Wülsten

sowie das Einformen und das Aushöhlen. Aus einem »Stück Erde«

mit Geschick, Phantasie und Kreativität ein eigenes Kunstwerk zu

schaffen ist spannend und entspannend zugleich.

Kursleiter: Herr Anton Szabo, Töpfer und Bildhauer

Kursdauer: 6 x 150 Minuten

Kursbeitrag: € 95,– + Materialbeitrag nach Bedarf

(ca. € 15,– wird im Kurs eingehoben)

Kursbeginn: Dienstag, 26. Feber 2013, 18.30 Uhr

Kursort: Neue Mittelschule (HS) Telfs

Bitte mitnehmen: Schürze oder Arbeitskleidung

Teilnehmerhöchstzahl: 8

Anmeldung – www.vhs-tirol.at/telfs unter »Programm«


Colorieren, Fassmalen und Vergolden 6049

Ich zeige Ihnen grundlegende Arbeitsschritte

zum Fassmalen oder Colorieren von geschnitzten Figuren (Krippenfiguren,

Figuren bis 40 cm, Masken, Tiere usw.): Farbenlehre,

grundieren, Farben mischen (das richtige Mischen des Inkarnats

und die traditionellen Farben der verschiedenen Heiligen), eine

einfache Technik zum Blattvergolden.

Kursleiterin: Frau Angelika Trostberger

Kursdauer: 13 Stunden

Kursbeitrag: € 75,–

Kurstage:

WOCHENENDE

Fr, 22. Feber 2013, 14.00 – 18.00 Uhr

Sa, 23. Feber 2013, 09.00 – 12.00 Uhr und

13.00 – 17.00 Uhr

So, 24. Feber 2013, 09.00 – 12.00 Uhr

Kursort: Neue Mittelschule (HS) Telfs

Bitte mitnehmen: Eine Materialliste erhalten sie bei Anmeldung.

Teilnehmerhöchstzahl: 8

Was sprießt denn da?

– zarte Pflänzchen aus Märchenwolle

6051

»So kommen die Elfen auf die Welt!« Aus wunderbar weicher

Wolle lassen wir diese Keimlinge und Blütenköpfe als zauberhaften

Frühlingsgruß entstehen. Unter Anleitung können mehrere

Töpfchen gefertigt werden.

Kursleiterin: Frau Claudia Grothues

Kursdauer: 1 x 3½ Stunden

Kursbeitrag: € 23,– + Materialbeitrag € 3,– pro Topf

(wird im Kurs eingehoben)

Kurstag: Mittwoch, 6. März 2013, 19.00 Uhr

Kursort: Neue Mittelschule (HS) Telfs

Teilnehmerhöchstzahl: 10

Wir bauen ein Insektenhotel

– Eltern-Kind-Kurs

6050

Viele Insekten sind für uns Menschen sehr

nützlich: Sie bestäuben Blüten oder fressen Schädlinge im Garten

sowie Mücken. Häufig fehlen Wildbiene, Wegwespe & Co. in

unseren aufgeräumten Gärten. Wir hätten aber geeignete Stellen

für die Eiablage. Mit einem Insektenhotel (Größe ca. 30 cm x 50

cm) auf dem Balkon oder im eigenen Garten kann jeder einfach,

schnell und billig einer Vielzahl von Tieren helfen.

Wir arbeiten unter anderem mit folgenden Materialien:

Massivholz für den Hotelbau

Äste/Stammscheiben, Holzwolle, Stroh, Schilf

Hohlraumziegel und Lehm

Maschendrahtzaun

Sie werden selbstständig Schritt für Schritt die notwendigen Bauteile

mit der Stichsäge zuschneiden. Anschliessend bohren und

verschrauben Sie mit Hilfe eines Akkuschraubers die Teile und

bereiten die einzelnen »Zimmer« entsprechend den Bedürfnissen

der unterschiedlichen Insekten vor. Die benötigten Maschinen

und das Werkzeug werden gestellt. Es sind keine Grundkenntnisse

notwendig! (Foto siehe Titelblatt.)

Kursleiterin: Frau Lisa Vandea, Tischlerin

Kursdauer:

Kursbeitrag:

SONNTAG

1 x 7 Stunden (inkl. 1 Stunde Mittagspause)

€ 59,–/Paar oder € 49,– (Einzelperson)

+ Materialbeitrag € 10,– (wird im Kurs eingehoben)

Kurstag: Sonntag, 3. März 2013, 09.00 – 16.00 Uhr

Kursort: Neue Mittelschule (HS) Telfs

Bitte mitnehmen: 2 Holzbretter (Maße 100 cm x 12-15 cm x

1,5-2 cm), Arbeitskleidung. Wer trockene

Äste von Holunder, Sommerflieder oder Forsythie

zur Verfügung hat, oder auf 11 cm Länge

geschnittene Äste von Buche, Eiche, Birke,

Ahorn, Kastanie (Hartholz), kann auch diese

gerne mitbringen

Teilnehmerhöchstzahl: 8 Paare (auch Einzelpersonen möglich)

Malen auf Seide 6052

SAMSTAG VORMITTAG

Sie genießen die harmonischen Farbspiele auf

fließenden Stoffen? Gestalten Sie nach eigener Kreation Schals

und Tücher: Mit einfachen Materialien und tollen Ideen schaffen

Sie echte »Hingucker«!

Kursleiterin: Frau Liliana Assenov,

Künstlerin und Designerin

Kursdauer: 1 x 3 Stunden

Kursbeitrag: € 20,–

Kurstag: Samstag, 9. März 2013, 09.00 Uhr

Kursort: Neue Mittelschule (HS) Telfs

Bitte mitbringen: Material und Werkzeug (Seide, Farbe, Pinsel)

werden gegen eine Gebühr von € 12,– zur

Verfügung gestellt. Gerne können Sie die Materialien

auch selbst mitbringen.

Teilnehmerhöchstzahl: 8

Anmeldung – www.vhs-tirol.at/telfs unter »Programm«


Erzählfiguren herstellen 6053

WOCHENENDE

In diesem Kurs werden zwei Figuren nach eigener

Wahl hergestellt, die individuell gestaltet und angekleidet

werden können. Erzählfiguren sind voll bewegliche, ca. 30 cm

große Figuren, die über die Körpersprache Tätigkeiten, Gefühle

und Beziehungen ausdrücken können. Ihr Einsatz kann jede Art

von pädagogischer und therapeutischer Arbeit unterstützen. Auch

ermöglichen sie einen neuen Zugang zu Texten aller Art (Bibelgeschichten,

Märchen) und eignen sich bestens als Krippenfiguren.

Kursleiterin: Frau Mag a . Susanne Pramhaas,

Kursleiterin für ABF-Erzählfiguren

Kursbeitrag: € 90,– + Materialbeitrag ca. € 42,–

(wird im Kurs eingehoben)

Kurstage: Do, 11. April 2013, 19.00 – 22.00 Uhr

Fr, 12. April 2013, 16.00 – 22.00 Uhr

Sa, 13. April 2013, 09.00 – 18.00 Uhr

Kursort: Neue Mittelschule (HS) Telfs

Bitte mitbringen: Materialliste erhalten Sie nach der Anmeldung.

Teilnehmerhöchstzahl: 8

Nähkurs – Einsteiger 6054

Bei diesem Nähkurs können Sie sich bei einem kleinen Nähprojekt

ausprobieren und entdecken, wieviel Spaß Nähen machen kann.

Am ersten Abend lernen Sie die Grundlagen des Nähens mit der

Maschine kennen, am zweiten Abend nähen wir ein einfaches

Werkstück, z.B. ein Kinderkleid oder ein Toilettentäschchen. Bitte

geben Sie bei der Anmeldung bekannt, ob Sie eine Nähmaschine

mitbringen können.

Kursleiterin: Frau Traudi Paregger

Kursdauer: 1 x 2 + 1 x 4 Stunden

Kursbeitrag: € 38,– + Materialbeitrag nach Bedarf

Kurstage: Donnerstag 21./28. Feber 2013, 18.00 Uhr

Kursort: Neue Mittelschule (HS) Telfs

Bitte mitnehmen: Schere, Maßband, Stecknadeln, Nähseiden,

ev. Nähmaschine.

Teilnehmerhöchstzahl: 8

Kreuzstich – leicht gemacht 6055

Selber machen liegt im Trend! Sie suchen nach kleinen Geschenkideen?

Versuchen Sie es einmal mit Kreuzstich. Wir besticken ein

Handtuch, Küchentuch oder einen Babylatz mit einem netten Motiv

oder Namen. Beim gemeinsamen Arbeiten bleibt auch noch Zeit

zum Plaudern und Ideenaustausch.

Bitte geben Sie bei der Anmeldung bekannt, welches Modell wir

für Sie bestellen sollen: unter www.buttinette.com Wolle &

Handarbeiten Sticken Frotteestickerei oder Geschirrtücher

können Sie Ihr Modell und die Farbe aussuchen. (Von dunklen

Farben wird abgeraten, da das Besticken hier eher schwierig ist.)

Bitte angeben: genaue Bezeichnung, Farbe, ev. Bestellnummer.

Liedbegleitung auf der Gitarre

Sie erlernen die Grundakkorde und den richtigen Gebrauch verschiedener

Anschlag- und Zupfmuster anhand von Liedern verschiedenster

Stilrichtungen. Im weiterführenden Kurs begleiten

wir anspruchsvolle Songs und spielen leichte Melodien bis hin zu

Solostücken. Notenkenntnisse sind nicht erforderlich!

Kursleiter: Herr Bernhard Weishaupt, Gitarrelehrer

Kursdauer: 12 x 50 Minuten

Kursbeitrag: € 75,– + Materialbeitrag € 6,–

(wird im Kurs eingehoben)

Kursort: Neue Mittelschule (HS) Telfs

Bitte mitnehmen: Gitarre

Teilnehmerhöchstzahl: 8

Anfänger 6056

Kursbeginn:

Leichtfortgeschrittene 1 6057

Kursbeginn:

Cajon – das Schlagzeug in der Kiste 6058

Sie wollen die kubanische beatbox kennenlernen?

Auf einer Holzkiste sitzend, mit einfachen Schlagtechniken,

lernen Sie Musikstücke zu begleiten oder rhythmische Einlagen zu

trommeln. Bringen Sie eigene CDs mit Ihrer Lieblingsmusik mit:

Wir können dazu gemeinsam verschiedene Rhythmen erarbeiten.

Lassen Sie ihren Alltag hinter sich und steigen Sie ein in die Welt

des Grooves. Sie werden überrascht sein, welche Möglichkeiten

dieses Instrument bietet! Anhören auf Youtube (Eingabe: walter

beim cajon spielen). Bitte geben Sie bei der Anmeldung bekannt,

ob Sie selbst ein Cajon mitbringen.

Kursleiter: Herr Walter Permoser, Musiker

Kursdauer: 8 x 100 Minuten

Kursbeitrag: € 75,– (inkl. Schnupperstunde)

Kursbeginn: Donnerstag, 28. Feber 2013, 19.00 Uhr

(zugleich die Schnupperstunde)

Kursort:

Leihgebühr:

Mittwoch, 20. Februar 2013, 18.30 Uhr

Mittwoch, 20. Februar 2013, 19.30 Uhr

Gratis Schnupperstunde

Neue Mittelschule (HS) Telfs

€ 10,– (Sie können ein Cajon gegen eine

Kaution von € 50,– auch mit nach Hause

nehmen.)

Bitte mitnehmen: Bequeme Kleidung, Hausschuhe oder Socken,

CD mit Lieblingsmusik, zu der Sie Rhythmen

erarbeiten möchten.

Teilnehmerhöchstzahl: 10

Kursleiterin:

Kursdauer:

Kursbeitrag:

Frau Traudi Paregger

2 x 3 Stunden

€ 35,– + Materialbeitrag je nach Modell

€ 10,– bis € 15,– (wird im Kurs eingehoben)

Donnerstag 7./14. März 2013, 19.00 Uhr

Neue Mittelschule (HS) Telfs

Kurstage:

Kursort:

Bitte mitnehmen: Schere, falls vorhanden: Sticknadel

Teilnehmerhöchstzahl: 12

Anmeldung – www.vhs-tirol.at/telfs unter »Programm«


Wir machen Theater! 6059

SONNTAG

Vielleicht einmal in eine Rolle schlüpfen, die Sie

schon lange einmal spielen wollten? Oder etwas an sich entdecken,

das Sie nie für möglich gehalten hätten? Die Möglichkeit,

andere Rollen auszuprobieren, sich in Personen oder neue Situationen

zu versetzen, wird Ihre Phantasie beflügeln und neue Kräfte

in Ihnen freisetzen. Theaterspielen bedeutet frei werden, sich neu

erfahren, Hemmungen überwinden, Ängste abbauen und vor allem:

Spaß haben!

Wir machen Körperübungen aus dem japanischen Butoh-Theater

zur besseren Konzentration, Atem- und Sprechübungen für sicheres

Auftreten, außerdem werden wir zu eigenen Ideen improvisieren.

(Gemeinsam mit Kurs 6010)

Kursleiterin: Frau Minu Ghedina, Künstlerin

Kursdauer: 1 x 6 Stunden (inkl. Mittagspause)

Kursbeitrag: € 35,–, (Schüler/Studenten € 25,–)

Kurstag: Sonntag, 28. April 2013, 10.00 – 16.00 Uhr

Kursort: Neue Mittelschule (HS) Telfs

Zielgruppe: Personen von 16 – 99 Jahren

Vollwertküche all‘italiana 6062

SAMSTAG VORMITTAG

Lassen Sie sich mitnehmen auf eine kulinarische

Reise nach Italien! Wir bereiten auf der Basis gesunder Vollwertkost

typisch italienische Klassiker von Pizza bis Tiramisu zu:

kreativ und modern interpretiert, alle Rezepte einfach und leicht

nachzukochen.

Kursleiterin: Frau Birgit Schubbach

Kursdauer: 1 x 3½ Stunden

Kursbeitrag: € 22,– + Materialbeitrag € 9,– (wird im Kurs

eingehoben)

Kurstag: Samstag, 9. März 2013, 09.00 – 12.30 Uhr

Kursort: Neue Mittelschule (HS) Telfs

Bitte mitnehmen: Vorratsdosen

Teilnehmerhöchstzahl: 8

Was kocht Man(n)?

- Rezepte für Singlemänner

6060

Schon wieder Pizza aus der Tiefkühltruhe oder Ravioli aus der

Dose? Viele denken, dass es sich nicht lohnt, in der Single-Küche zu

kochen und kaufen lieber ein Fertigprodukt aus dem Supermarkt.

Doch frisch und gesund für sich zu kochen muss nicht aufwändig

und teuer sein und macht außerdem noch Spaß. Wir bereiten einfache

Rezepte zu. Mit Tipps & Tricks für die Single-Küche.

Kursleiterin: Frau Sabine Kuschel, Dipl. Ernährungstrainerin

Kursdauer: 2 x 3½ Stunden

Kursbeitrag: € 45,– + Materialbeitrag € 20,– (wird im Kurs

eingehoben)

Kurstage: Donnerstag, 21. Feber 2013, 18.30 Uhr

Donnerstag, 28. Feber 2013, 18.30 Uhr

Kursort: Neue Mittelschule (HS) Telfs

Bitte mitnehmen: Ev. Schürze, verschließbare Gefäße

Teilnehmerhöchstzahl: 12

Sie haben

Interesse an der Arbeit mit Erwachsenen?

Fachkenntnisse in Verbindung mit pädagogischem

Geschick, guter Kontaktfähigkeit und das Interesse,

sich in dieser Hinsicht weiterzubilden?

besondere Kenntnisse in speziellen Wissensgebieten?

Spaß am Unterrichten?

Dann wenden Sie sich bitte an Ihre Volkshochschule.

Wir sind stets an interessanten Angeboten und

qualifizierten KursleiterInnen interessiert. Für ein

Informationsgespräch stehen wir Ihnen gern zur

Verfügung. Bitte schreiben Sie uns oder rufen Sie uns

an, wenn Sie bei der VHS mitarbeiten wollen.

Gesunde Snacks 6061

SAMSTAG VORMITTAG

Wir bereiten Rohkostsalate mit diversen Dips

und dazu leckere, gesunde Snacks für zwischendurch zu.

Kursleiterin: Frau Birgit Schubbach

Kursdauer: 1 x 3½ Stunden

Kursbeitrag: € 22,– + Materialbeitrag € 9,– (wird im Kurs

eingehoben)

Kurstag: Samstag, 23. Feber 2013, 09.00 Uhr

Kursort: Neue Mittelschule (HS) Telfs

Bitte mitnehmen: Vorratsdosen

Teilnehmerhöchstzahl: 8

Frühstücksgebäck

– Kipferl, Mohnweckerl

6063

SAMSTAG VORMITTAG

Schmecken Sie den feinen Unterschied von leckeren,

selbstgemachten Kipferln & Co.!

Kursleiter: Herr Manfred Reithner,

Bäcker- und Konditormeister

Kursdauer: 1 x 4 Stunden

Kursbeitrag: € 25,– + Materialbeitrag € 6,– (wird im Kurs

eingehoben)

Kurstag: Samstag, 16. März 2013, 09.00 Uhr

Kursort: Neue Mittelschule (HS) Telfs

Bitte mitbringen: Schürze, Tasche

Teilnehmerhöchstzahl: 12

Hausgemachte Pralinen 6064

SAMSTAG

Die Pralinenherstellung ist einfacher

als gedacht: Schmecken Sie »echte«

Schokolade, lernen Sie die Geheimnisse

der Herstellung und Veredelung

von Praline & Co. kennen

und genießen Sie die Vielfalt hausgemachter

Pralinen- und Schokoladenkreationen:

Marzipanpralinen,

Canache-Pralinen und Pralinen mit

besonderer Füllung. Sie eignen sich auch als attraktives Präsent!

Kursleiterin: Frau Petra Nachtigal, Konditorin

Kursdauer: 1 x 4 Stunden

Kursbeitrag: € 25,– + Materialbeitrag € 10,– (wird im Kurs

eingehoben)

Kurstag: Samstag, 16. März 2013, 14.00 Uhr

Kursort: Neue Mittelschule (HS) Telfs

Bitte mitbringen: Schürze, Transportgefäße

Teilnehmerhöchstzahl: 10

Anmeldung – www.vhs-tirol.at/telfs unter »Programm«


Köstliches vom Strudelbuffet/ die 2.! 6065

SAMSTAG

Geschmackvolle Fülle in knuspriger Hülle –

das ist Strudel! Lernen Sie weitere Strudelvariationen kennen:

Fruchtstrudel aus Blätter- und Plunderteig, Schokoladenstrudel,

ein pikanter Strudel.

Kursleiterin: Petra Nachtigal, Konditorin

Kursdauer: 1 x 4 Stunden

Kursbeitrag: € 25,– + Materialbeitrag € 10,– (wird im Kurs

eingehoben)

Kurstag: Samstag, 23. März 2013, 14.00 Uhr

Kursort: Neue Mittelschule (HS) Telfs

Bitte mitbringen: Schürze, Tasche

Teilnehmerhöchstzahl: 12

Körper, Gesundheit und Bewegung

Aqua-Gymnastik 7068

Wasser ist das ideale Element, um gelenkschonende Gymnastik,

ganzheitlichen Muskelaufbau und ein Herz-Kreislauftraining

hervorragend zu kombinieren. Alle Muskelgruppen werden auf

wohltuende Weise gegen den Wasserwiderstand bewegt und somit

gekräftigt: So bleiben Sie beweglich und leistungsfähig.

Im angenehmen Ambiente des Hotelhallenbads am Mieminger

Plateau können Sie beim Training im Wasser Stress abbauen und

entspannen! Aquagymnastik macht einfach Freude, denn die

Leichtigkeit, mit der man sich im Wasser bewegt, vermittelt ein

wunderbares Körpergefühl.

Kursleiterin: Frau Tanja Pöham, Aqua-Fitness Trainer

Kursdauer: 8 x 60 Minuten (keine Ferien)

Kursbeitrag: € 60,– + Hallenbadeintritt je € 3,–

Kursbeginn:

Kursort:

Mittwoch, 30. Jänner 2013, 09.00 Uhr

Hotel Bergland, Obsteig (an der Durchfahrtsstraße),

Hallenbad

Bitte mitbringen: Badesachen, Trinkflasche

Teilnehmerhöchstzahl: 9

Kochen für Gäste

– Planung, Vorbereitung, Rezepte

6066

Mehr als beim alltäglichen Kochen fühlen sich viele Köche und

Köchinnen bei der Menüplanung für Gäste unsicher: Plötzlich

fehlt es an Ideen, man wagt sich nicht an Neues und möchte

doch etwas Besonderes auf den Tisch zu bringen. Mit einem gut

geplanten Menü, bei dem man vieles vorbereiten kann, können

Sie den Abend mit Ihren Gästen genießen! Neben vielen Tipps

und Tricks aus der Küche gibt Ihnen unser Küchenchef auch die

passenden Weinempfehlungen.

Kursleiter: Herr Josef Gruber,

ehemaliger Küchenchef Hilton Innsbruck

Kursdauer: 1 x 4 Stunden

Kursbeitrag: € 25,– + Materialbeitrag € 20,– (wird im Kurs

eingehoben)

Kurstag: Mittwoch, 17. April 2013, 18.30 Uhr

Kursort: Neue Mittelschule (HS) Telfs

Bitte mitnehmen: Schürze, ev. verschließbare Gefäße

Teilnehmerhöchstzahl: 12 Personen

5-Elemente-Frühlingskochworkshop

– Winterspeck ade!

6067

SAMSTAG VORMITTAG

Der Frühling ist die ideale Zeit, um Ballast loszuwerden

und mit neuer Energie durchzustarten. Wir kochen

leichte Gerichte, die uns beflügeln und uns helfen, wieder beweglicher

und aktiver zu werden. Vielfältige Kräuter und Gewürze

und frisches Gemüse geben der Frühjahrsmüdigkeit keine Chance.

Mit vielen praktischen Tipps für den Alltag!

Kursleiterin: Frau Barbara Mayerhofer,

5-Elemente-Ernährungsberaterin

Kursdauer: 1 x 200 Minuten

Kursbeitrag: € 25,– + Materialbeitrag € 10,– (wird im Kurs

eingehoben)

Kurstag: Samstag, 6. April 2013, 10.00 Uhr

Kursort: Neue Mittelschule (HS) Telfs

Bitte mitnehmen: Verschließbare Gefäße

Teilnehmerhöchstzahl: 12

Bitte immer Namen und Kursnummer angeben!

Am ersten Kurstag erhalten Sie einen Zahlschein.

Telebanking: IBAN: AT89 3633 6000 0048 7991

BIC: RZTIAT22336

Barzahlung bei eintägigen Kursen

Parkmöglichkeiten:

Tiefgaragen beim Sportzentrum und Ärztehaus, Parkplatz

beim Schwimmbad.

Fit und Fun mit Step Aerobic

– für (Wieder)EinsteigerInnen und Leichtfortg.

7069

Wollen Sie Ihre Kondition, Koordination und Beweglichkeit verbessern

und topfit bleiben? Dann ist Step-Aerobic genau das Richtige.

Step-Aerobic ist ein dynamisches, effektives Ganzkörpertraining zu

schwungvoller und motivierender Musik. Durch das Auf- und Absteigen

auf einer höhenverstellbaren Plattform werden nicht nur

Beine und Po gekräftigt, sondern auch der gesamte Rumpf und

die Rückenmuskulatur stabilisiert. Mit viel Spaß erarbeiten wir die

Grundschritte und führen diese zusammen zu einer tollen Choreographie.

Zum Abschluss werden die Muskeln gedehnt – so wird das

Step-Aerobic Training vollständig und richtig effektiv.

Kursleiterin: Frau Bakk. (FH) Evelyn Holleis,

Gesundheitstrainerin, Aerobic B-Lizenz

Kursdauer: 10 x 60 Minuten

Kursbeitrag: € 75,–

Kursbeginn: Montag, 28. Jänner 2013, 18.30 Uhr

Kursort: Turnsaal Gymnasium/HAK, Weissenbachg. 37

Bitte mitnehmen: Gute Sportschuhe, Handtuch, Trinkflasche

Teilnehmerhöchstzahl: 15

Anmeldung – www.vhs-tirol.at/telfs unter »Programm«


Piloxing 7070

Piloxing ist ein einzigartiges Fitnessprogramm aus den USA, welches

Box- und Pilatesübungen in einem effektiven Ganzkörper-

Workout für Jung und Alt vereint. Sexy Tanzrhythmen, welche

raffiniert in das Workout eingebaut sind, erhöhen den Fun-Faktor.

Spezielle Handschuhe mit Gewichten steigern die Intensität und

somit die Fettverbrennung!

Kursleiterin: Frau Carolin Kail, Fitness-/ Piloxing-Trainerin

Kursdauer: 10 x 60 Minuten

Kursbeitrag: € 75,–

Kursbeginn: Mittwoch, 30. Jänner 2013, 18.30 Uhr

Kursort: Neue Mittelschule (HS) Telfs

Teilnehmerhöchstzahl: 15

Zumba Fitness ®

Zumba Fitness ® wurde Mitte der 90er Jahre entwickelt und findet

seit neustem immer mehr Einzug im Fitness und Dance Bereich in

Europa. Zumba ® ist der spanische umgangssprachliche Ausdruck

für »sich schnell bewegen und Spaß haben«... Bei diesem Workout

werden lateinamerikanische Rhythmen wie Cumbia, Salsa,

Samba und Merengue kombiniert und mit heißen Tanzschritten

umgesetzt.

Kursleiter: Herr Gensil Fermin, Tänzer/Tanzlehrer,

Dominikanische Republik/Innsbruck

Kursdauer: 10 x 60 Minuten

Kursbeitrag: € 75,–

NEUER Kursort: Sportzentrum

Bitte mitbringen: Turnschuhe

Zumba Fitness ® 1 7073

Kursbeginn:

Freitag, 1. Feber 2013, 17.00 Uhr

Zumba Fitness ® 2 7074

Kursbeginn:

Freitag, 1. Feber 2013, 18.00 Uhr

Selbstverteidigung für Frauen 7075

Aktiv in den Frühling mit Body Mix 7071

Keine Chance der Frühjahrsmüdigkeit! Body Mix ist ein kombiniertes

Ausdauer- und Krafttraining für Anfänger und Fortgeschrittene,

das den ganzen Körper trainiert. In der Aufwärmphase wird das

Herz-Kreislauf-System angesprochen. Abwechslungsreiche Übungen

nach verschiedenen Bewegungsmustern wie Soft Aerobic und

Pilates, Kräftigung mit Kleingeräten erhöhen die Schnelligkeit und

schulen die Koordination. Die Wirbelsäule wird belastbarer, das Gelenksystem

stabiler, die Körperhaltung verbessert sich, die Muskulatur

wird gefestigt: Dadurch wird der Körper nachhaltig geformt

und lästige Problemzonen verschwinden. Dehnungsübungen und

Entspannungstechniken runden die Stunde ab.

Kursleiterin: Frau Birgit Thaler, Fitlehrwart,

Pilates Professional Trainer

Kursdauer: 10 x 60 Minuten

Kursbeitrag: € 75,–

Kursbeginn: Mittwoch, 30. Jänner 2013, 19.30 Uhr

Kursort: Neue Mittelschule (HS) Telfs

Teilnehmerhöchstzahl: 15

Bodystyling 7072

Gezielte Problemzonengymnastik für

Bauch, Beine und Po kräftigt den Rücken

und korrigiert die Körperhaltung. Abschließend

werden die beanspruchten Muskeln

bei angenehmer Musik ausgiebig gedehnt.

Die Übungen und Dehnungen formen den

Körper nachhaltig, machen ihn beweglicher

und verleihen ihm mehr Kraft.

Kursleiterin: Frau Andrea Egger,

Aerobic Instructor B-

Lizenz, Pilates und Rückenschultrainerin

Kursdauer: 10 x 60 Minuten

Kursbeitrag: € 75,–

Kursbeginn: Montag, 4. Feber 2013, 19.00 Uhr

Kursort: Neue Mittelschule (HS) Telfs

Bitte mitnehmen: 1kg-Hanteln, Handtuch, Trinkflasche

Teilnehmerhöchstzahl: 15

Gerade Frauen werden immer wieder Opfer von Gewalt – sowohl

körperlich als auch psychisch. Das Wing-Tsun-Frauenkonzept,

»Verteidige Dich hoch 3« wird Sie selbstbewusster machen. In

drei Phasen aufgeteilt, lernen Sie: Grenzen zu ziehen, diese zu

bewachen und, falls nötig, auch erfolgreich zu verteidigen.

Sie werden sich Ihrer eigenen Stärken bewusst und eine neue

Freiheit für sich entdecken, die Freiheit durch Selbstverteidigung.

Dies bedeutet nicht, sich nur für den schlimmsten aller Fälle zu

wappnen; erfolgreiche Selbstverteidigung beginnt im Alltag, immer

dort, wo jemand Ihnen zu nahe tritt. Egal ob Ihnen jemand

ins Wort fällt, sexistische oder rassistische Bemerkungen macht

oder Sie bedrängt – bereits hier beginnt das, was wir »Selbst-Verteidigung«

nennen.

Kursleiter: Herr Michele de Lucia, Wing-Tsun-Trainer

Kursdauer: 5 x 60 Minuten

Kursbeitrag: € 40,–

Kursbeginn: Donnerstag, 28. Feber 2013, 19.15 Uhr

Kursort: Neue Mittelschule (HS) Telfs

Bitte mitnehmen: Sportkleidung, Turnschuhe

Teilnehmerhöchstzahl: 10

Guten Morgen mit Gabi 7076

Kennst du diese besondere Stimmung, die morgens in der Luft

liegt? Alles ist noch so neu, frisch und unverbraucht, aber leider

bemerken wir das meist gar nicht mehr! Mit einem Mix aus achtsamen

Übungen zur Kräftigung, Dehnung, Mobilisierung, Koordination

und Atmung starten wir gut in den Tag und tun damit

Körper, Geist und Seele wohl. Es fließen Elemente aus der klassischen

Gymnastik, Haltungsturnen, Yoga, Pilates und Qi Gong in

diese Stunde ein. Ein spezielles Augenmerk wird dabei auf wirbelsäulenschonende

Ausführung der Bewegung gelegt.

Kursleiterin: Frau Gabi Walser, Fitlehrwart für

Haltungsturnen, Rückenschultrainerin

Kursdauer: 12 x 50 Minuten

Kursbeitrag € 75,–

Kursbeginn: Donnerstag, 24. Jänner 2013, 08.00 Uhr

Kursort: Musikschule, Obermarktstr. 43, 5. St.

Teilnehmerhöchstzahl: 12

Wir organisieren Kurse nach Ihren Wünschen,

wenn die Rahmenbedingungen gegeben sind.

Anmeldung – www.vhs-tirol.at/telfs unter »Programm«


Gesundheitsturnen

– mit Schwerpunkt Wirbelsäule

Pilates

Wohlbefinden durch ein vielseitiges Ganzkörpertraining mit geringer

Belastung: Die gezielten Übungen zur Kräftigung der Muskulatur,

Mobilisation der Wirbelsäule, Koordination, Dehnung

und Entspannung sind wirbelsäulenfreundlich, gelenkschonend

und daher für alle geeignet. Mit wechselnden Elementen aus der

klassischen Gymnastik, Pilates, Qi Gong und Yoga stärken wir auf

unterhaltsame Weise unser Körperbewusstsein und verbessern

unsere Haltung!

Kursleiterin: Frau Gabi Walser, Fitlehrwart für

Haltungsturnen, Rückenschultrainerin

Kursdauer: 12 x 60 Minuten

Kursbeitrag € 85,–

Kursort: Musikschule, Obermarktstr. 43, 5. St.

Teilnehmerhöchstzahl: 12

Gesundheitsturnen 1 7077

Kursbeginn:

Donnerstag, 24. Jänner 2013, 09.00 Uhr

Gesundheitsturnen 2 7078

Kursbeginn:

Donnerstag, 24. Jänner 2013, 10.15 Uhr

Heilgymnastik 7079

Kursleiterin: Frau Christine Schatz, Dipl. Physiotherapeutin

Kursdauer: 10 x 50 Minuten

Kursbeitrag: € 63,–

Kursbeginn: Samstag, 26. Jänner 2013, 08.30 Uhr

Kursort: Volksschule Telfs, Gymnastikraum (nur Restplätze)

Pilates trainiert die tiefliegenden Bauchmuskeln, Beckenbodenmuskulatur

und Lendenwirbelsäule. Pilates ist ein sanftes Ganzkörpertraining,

das für jede Altersgruppe geeignet ist. Kontrollierte

Atmung, Konzentration auf die eigene Körperhaltung und

Stärkung des Körperbewusstseins stehen im Mittelpunkt. Die

Übungen werden gerne mit Kleingeräten wie Therabändern, Stäben

etc. kombiniert.

Pilates 1 für Anfänger und Leichtfortg. 7082

Kursleiterin: Frau Carolin Kail, Fitness- und

Piloxing-Trainerin

Kursdauer: 10 x 55 Minuten

Kursbeitrag: € 70,–

Kursbeginn: Mittwoch, 30. Jänner 2013, 17.30 Uhr

Kursort: Neue Mittelschule (HS) Telfs

Teilnehmerhöchstzahl: 15

Pilates 2 für Fortgeschrittene 7083

Kursleiterin: Frau Andrea Egger, Pilates Master-Trainerin,

Aerobic B-Lizenz, Rückenschultrainerin

Kursdauer: 10 x 55 Minuten

Kursbeitrag: € 70,–

Kursbeginn: Montag, 4. Feber 2013, 18.00 Uhr

Kursort: Neue Mittelschule (HS) Telfs

Voraussetzung: Vorkenntnisse

Teilnehmerhöchstzahl: 12

Gestärkt in die Woche

- vielseitige funktionelle Gymnastik

7080

Diese Stunde wird von keinem Modetrend geprägt. Gezielte Kräftigungsübungen

zu Musik bringen den Kreislauf in Schwung und

den Körper in Form. Den zweiten Schwerpunkt bilden Haltungsund

Entspannungsübungen. Mit wechselnden Elementen aus der

klassischen Gymnastik, Pilates, Qi Gong und Yoga stärken wir auf

unterhaltsame Weise unser Körperbewusstsein und verbessern

unsere Haltung!

Kursleiterin: Frau Gabi Walser, Fitlehrwart für

Haltungsturnen, Rückenschultrainerin

Kursdauer: 12 x 60 Minuten

Kursbeitrag € 85,–

Kursbeginn: Montag, 28. Jänner 2013, 09.00 Uhr

Kursort: Musikschule, Obermarktstr. 43, 5. St.

Teilnehmerhöchstzahl: 12

Wirbelsäulengymnastik

- Ausgleichsgymnastik für Frauen und Männer

7081

Eine Gymnastikstunde, die für alle gedacht ist, die gerne etwas

für ihre Gesundheit und Beweglichkeit tun wollen. Sie ist besonders

für Leute mit sitzender Tätigkeit im Beruf oder mit einseitiger

Belastung empfehlenswert.

Der Schwerpunkt dieses Kurses liegt in der gezielten Kräftigung

der Rumpfmuskulatur, in der Mobilisierung der Wirbelsäule sowie

in der Verbesserung der Koordination. Dehnungsübungen und

Entspannungstechniken runden die Stunde ab.

Kursleiterin: Frau Gabi Walser, Fitlehrwart für

Haltungsturnen, Rückenschultrainerin

Kursdauer: 12 x 60 Minuten

Kursbeitrag: € 85,–

Kursbeginn: Dienstag, 29. Jänner 2013, 18.45 Uhr

Kursort: Volksschule Telfs, Gymnastikraum

Teilnehmerhöchstzahl: 15

Gesunder Rücken

– Ausgleichsgymnastik zum Alltag

Rückenschmerzen, steifer Nacken, Unbeweglichkeit in der Wirbelsäule?

Sie sitzen oder stehen viel? Oder wollen Sie einfach nur

etwas für Ihre Gesundheit und Beweglichkeit tun?

Dann richtet sich das Programm dieses Kurses an Sie!

Wir konzentrieren uns auf die Kräftigung der tiefliegenden

Bauchmuskulatur, des Beckenbodens und des gesamten Rumpfes.

Durch kontrollierte Atmung und Mobilisierung der Wirbelsäule

verbessern Sie Ihre Körperhaltung und beugen gezielt Verspannungen

und Schmerzen vor.

Dieses Mattentraining ist für alle Altersgruppen geeignet und

trägt dazu bei, den Rücken zu stärken und somit den Alltag möglichst

ohne Rückenbeschwerden zu bewältigen.

Kursleiterin: Frau Mag a . Doris Pichler-Pecho, Trainerin

Groupfitness B-Lizenz, Pilates Master Trainerin

Kursdauer: 10 x 50 Minuten

Kursbeitrag: € 63,–

Kursort: Neue Mittelschule (HS) Telfs

Bitte mitnehmen: Rutschfeste Socken, Handtuch, Trinkflasche

Teilnehmerhöchstzahl: 15

Rückengymnastik 1 7084

Kursbeginn:

Dienstag, 19. Feber 2013, 18.00 Uhr

Rückengymnastik 2 7085

Kursbeginn:

Dienstag, 19. Feber 2013, 19.00 Uhr

Anmeldung – www.vhs-tirol.at/telfs unter »Programm«


(Nordic)Mental-Walking

– mit kinesiologischen Meridianübungen

Yoga – Leichtfortgeschrittene 1

7086

SAMSTAG VORMITTAG

Nordic Walking ist nicht nur eine Trendsportart,

sondern wird auch wegen ihres gesundheitlichen Wertes

geschätzt: Das Ausdauertraining kräftigt das Herzkreislaufsystem

und 90 % der gesamten Muskulatur, der erhöhte Sauerstoffverbrauch

kurbelt die Herz-Kreislaufleistung und den Stoffwechsel

an und stärkt damit auch unsere psychische Stabilität.

Gezielte Bewegungsabläufe in Kombination mit spezieller Atemtechnik

und bewusster gedanklicher Steuerung unterstützen

uns, Körper, Geist und Seele in Balance zu bringen. Stimmungsschwankungen

und Frühjahrsmüdigkeit haben keine Chance! Zusätzlich

bauen wir auf halber Strecke Meridianübungen ein, um

uns auf ganzheitlicher Ebene zu entspannen. Bitte geben Sie bei

der Anmeldung bekannt, ob Sie Leih-Stöcke benötigen!

Kursleiter: Herr Michael Held,

Dipl.-Alpin-Wellnesstrainer,

www.wellcoach-held.at

Kursdauer: 5 x 90 Minuten

Kursbeitrag: € 50,–

Kursbeginn: Samstag, 23. Feber 2013, 09.30 Uhr

Treffpunkt: Neue Mittelschule (HS) Telfs

Bitte mitnehmen: Leihgebühr Stöcke € 3,–/pro Termin

Teilnehmerhöchstzahl: 12

Yoga – Anfänger 7087

Der indische Gelehrte Patanjali beschrieb Yoga vor über 2000 Jahren

als den achtgliedrigen Übungsweg für Körper und Geist, den

er »Hatha Yoga« nannte.

Hatha Yoga beinhaltet verschiedene Yogaübungen (Körper-,

Atemübungen und Tiefenentspannung), welche wir im Laufe

unseres Kurses achtsam ausführen und durch Wiederholungen

vertiefen und vervollkommnen werden.

Kursleiterin: Frau Daisy Oliveira-Warter,

Yogalehrerin BYO-EYU

Kursdauer: 12 x 90 Minuten

Kursbeitrag: € 120,–

Kursbeginn: Montag, 18. Feber 2013, 19.45 Uhr

Kursort: Neue Mittelschule (HS) Telfs

Bitte mitnehmen: Decke, warme und bequeme Kleidung

Teilnehmerhöchstzahl: 12

Ein weiterführender Kurs für alle, die schon Yoga praktiziert bzw.

einen Grundkurs besucht haben. Unser Körper ist ein Universum

voller Geheimnisse. Wir lernen in diesem Yoga-Kurs, unseren Körper

besser kennen.

Mit Asanas (Körperhaltungen) und viel Achtsamkeit dehnen wir

Gelenke, Muskeln sowie Bänder. Durch Atemübungen (Pranayama)

lernen wir unseren Atem auszudehnen und zu lenken. Mit

Meditation kommen wir unserem Geist nahe. Durch Asansa, Pranayama

und Meditation stärken wir unsere innere Kraft.

Kursleiterin Frau Daisy Oliveira-Warter,

Yogalehrerin BYO-EYU

Kursdauer: 12 x 90 Minuten

Kursbeitrag: € 120,–

Kursort: Neue Mittelschule (HS) Telfs

Bitte mitbringen: Decke, warme und bequeme Kleidung

Teilnehmerhöchstzahl: 12

Yoga für Senioren

Yoga – Fortgeschrittene 1

Ein weiterführender Kurs für alle, die schon Yoga praktiziert bzw.

Grundkurse besucht haben.

Kursleiterin: Frau Daisy Oliveira-Warter,

Yogalehrerin BYO-EYU

Kursdauer: 12 x 90 Minuten

Kursbeitrag: € 120,–

Kursort: Neue Mittelschule (HS) Telfs

Bitte mitbringen: Decke, warme und bequeme Kleidung

Voraussetzung: Besuch der Grundkurse oder Vorkenntnisse

Teilnehmerhöchstzahl: 12

Fortgeschrittene 1/ 1. Gr. 7092

Kursbeginn:

Montag, 18. Feber 2013, 18.00 Uhr

Fortgeschrittene 1/ 2. Gr. 7093

Kursbeginn:

– Leichtfortgeschrittene

Mittwoch, 20. Feber 2013, 18.30 Uhr

7090

Yoga kennt kein Alter: Es bietet ein ganzheitliches System mit

Körperübungen, Atmungs- und Entspannungstechniken, die den

Körper und seine Funktionen regenerieren. Yoga für Senioren

fördert daher Gesundheit, Lebensfreude, Vitalität, Flexibilität und

Wohlbefinden für Körper und Geist. Wenn Sie den Anfängerkurs

besucht oder Vorkenntnisse haben, ist dieser Kurs für Sie richtig!

Kursleiterin Frau Daisy Oliveira-Warter,

Yogalehrerin BYO-EYU

Kursdauer: 12 x 90 Minuten

Kursbeitrag: € 120,–

Kursbeginn: Dienstag, 19. Feber 2013, 16.15 Uhr

Kursort: Neue Mittelschule (HS) Telfs

Bitte mitbringen: Decke, warme und bequeme Kleidung

Teilnehmerhöchstzahl: 10

Yoga – Leichtfortgeschrittene 2 7091

Ein weiterführender Kurs für alle, die schon Yoga praktiziert bzw.

einen Grundkurs besucht haben.

Unser Körper ist ein Universum voller Geheimnisse. Wir lernen

in diesem Yoga-Kurs unseren Körper besser kennen. Mit Asanas

(Körperhaltungen) und viel Achtsamkeit dehnen wir Gelenke,

Muskeln sowie Bänder. Durch Atemübungen (Pranayama) lernen

wir unseren Atem auszudehnen und zu lenken. Mit Meditation

kommen wir unserem Geist nahe. Durch Asansa, Pranayama und

Meditation stärken wir unsere innere Kraft.

Kursleiterin Frau Daisy Oliveira-Warter,

Yogalehrerin BYO-EYU

Kursdauer: 12 x 90 Minuten

Kursbeitrag: € 120,–

Kursbeginn: Mittwoch, 20. Feber 2013, 20.15 Uhr

Kursort: Neue Mittelschule (HS) Telfs

Bitte mitbringen: Decke, warme und bequeme Kleidung

Voraussetzung: Besuch des Grundkurses oder Vorkenntnisse

Teilnehmerhöchstzahl: 12

Leichtfortgeschrittene 1/ 1. Gruppe 7088

Kursbeginn:

Dienstag, 19. Feber 2013, 19.30 Uhr

Leichtfortgeschrittene 1/ 2. Gruppe 7089

Kursbeginn:

Mittwoch, 20. Feber 2013, 16.45 Uhr

Anmeldung – www.vhs-tirol.at/telfs unter »Programm«


Qigong Dancing

– der Tanz mit der Lebensenergie

7094

VORMITTAG

In Qigong Dancing vermischen sich west- l i -

che und östliche Konzepte: Es basiert auf 4 Tierbildern, die mit

den 4 Elementen verbunden sind: Bär/Erde (körperliche Ebene),

Kranich/Luft (spirituelle Ebene), Tiger/Feuer (mentale Ebene),

Schlange/Wasser (emotionale Ebene). Ruhige, vorgegebene Qigong-Übungen

verbinden wir mit freien, dynamischen und tänzerischen

Bewegungen. Auch einige Elemente der Kampfkunst

fließen ein.

Diese Methode ist sehr vielseitig, kreativ und macht Spaß. Sie hilft

uns, bekannte und weniger bekannte Aspekte unserer Persönlichkeit

zu erleben und zu integrieren.

Kursleiterin: Frau Véronique Santeler, Qigong und

Qigong Dancing Lehrerin

Kursdauer: 10 x 90 Minuten

Kursbeitrag: € 100,–

Kursbeginn: Dienstag, 29. Jänner 2013, 09.00 Uhr

Kursort: Musikschule Telfs, Obermarkt 43, 5. St.

Bitte mitnehmen: Bequeme Kleidung und Turnschuhe

Teilnehmerhöchstzahl: 12

Jin Shin Jyutsu ® – Physio-Philosophie 7097

Jin Shin Jyutsu ist eine jahrtausendalte japanische Heil- und Harmonisierungskunst,

die es uns ermöglichen soll, den ungehinderten

Fluss der Lebensenergie wieder herzustellen, um eine Balance

zwischen Körper, Geist und Seele zu erlangen. Gezielte Berührungen

der verschiedenen Energiepunkte können die Energiebahnen

unseres Körpers von Blockaden lösen und die Lebensenergie ins

Gleichgewicht bringen. Diese einfache Technik kann uns unterstützen,

unsere Selbstheilungskräfte zu aktivieren und den Stress

und die Anstrengungen des Alltags, die den Fluss der Lebensenergie

stören, aufzulösen.

Kursleiter: Herr Michael Held, Dipl.-Alpin-Wellnesstrainer,

www.wellcoach-held.at

Kursdauer: 10 x 60 Minuten

Kursbeitrag: € 75,–

Kursbeginn: Mittwoch, 30. Jänner 2013, 19.00 Uhr

Kursort: Kindergarten Markt

Bitte mitnehmen: Bequeme Kleidung, Matte, Decke oder Handtuch,

Polster

Teilnehmerhöchstzahl: 10

Wir organisieren Kurse nach Ihren Wünschen,

wenn die Rahmenbedingungen gegeben sind.

Shaolin Qi Gong 7095

Shaolin Qi Gong ist ein Kraft-, Atem-, Dehn- und Konzentrationstraining

und wird auch als das innere Kung Fu bezeichnet. Durch

gezielte Übungen wird der gesamte Stütz- und Bewegungsapparat,

speziell Nacken- Schulterbereich, Rücken und Wirbelsäule gestärkt,

der Atem vertieft und der Gehalt an Atemenergie steigt.

Konzentration und geistige Leistungsfähigkeit werden erhöht. Blockaden

und Verspannungen lösen sich und die innere Ruhe kehrt

zurück. Shaolin Qi Gong ist für Menschen jeden Alters geeignet.

Kursinhalte: Öffnen der Energietore, Ba Jin, Energiemassagen und

die 12 Shaolin Qi Gong Übungen.

Kursleiterin: Frau Paulina Hiel, Dipl. Qi Gong Lehrerin

Kursdauer: 10 x 90 Minuten

Kursbeitrag: € 100,–

Kursbeginn: Dienstag, 19. Feber 2013, 19.00 Uhr

Kursort: Kindergarten Markt, Klostergasse 5

Bitte mitnehmen: Bequeme Kleidung, warme Socken, Decke,

Matte

Teilnehmerhöchstzahl: 15

Mit Bogenschießen zur eigenen Mitte finden

– Anfängerkurs

7098

Wir erlernen die Grundtechniken des Bogenschießens. Durch den

Ablauf des Schießens (Stehen – Spannen – Zielen – Lösen – Nachhalten)

und das Fokussieren auf das Ziel breitet sich die Konzentration

auf Geist und Körper aus: So können wir viele Gedanken

loslassen, die wir aus dem Alltag mitbringen. Durch die Achtsamkeit

auf sich selbst und auf das Ziel kommen wir ins »JETZT«, in

die eigene Mitte.

Nach erlernter Schuss- und Zieltechnik gehen wir auf den 3D-

Parcours (Tierattrappen).

Kursleiter: Herr Bernhard Schöpfer, Übungsleiter für

Bogenschießen (ÖBSV)

Kursdauer: 1 x 4 Stunden

Kursbeitrag: € 25,–

Kurstag: Samstag, 27. April 2013, 09.00 – 13.00 Uhr

Treffpunkt: Silz, MPreis-Parkplatz am Ortsanfang um

08.50 Uhr.

Materialbeitrag: € 10,– Parcours Gebühr

Bitte mitnehmen: Feste Schuhe, der Witterung angepasste Kleidung,

Getränk, Hosengürtel

Teilnehmerhöchstzahl: 8

Kraftquelle Atem 7096

Mit Bogenschießen zur eigenen Mitte finden

– Aufbaukurs

7099

Der Atem ist ein ganzheitlicher, psychosomatischer Zugang zu

uns selbst. Mit Wahrnehmungs- und Bewegungsübungen wollen

wir das Empfinden für den eigenen Körper und den Atem

schulen. Wir arbeiten achtsam an unserer Haltung, an der Durchlässigkeit

von Gelenken, Muskeln und Gewebe, an der Lösung

von Blockaden im Körper und an der Entlastung und Kräftigung

der Stimme. Lebensqualitäten wie Standfestigkeit, Kraft, Ruhe,

Gelassenheit, Spontaneität und Freude an Ausdruck und Kommunikation

werden erfahrbar. Die Übungen sind für Menschen

jeden Alters geeignet.

Kursleiterin: Frau Wibke Mullur, Akad. Atempädagogin

Kursdauer: 1 x 8 Stunden (inkl. Mittagspause)

Kursbeitrag: € 40,–

Kurstag: Samstag, 20. April 2013, 09.00 – 17.00 Uhr

Kursort: Neue Mittelschule (HS) Telfs

Bitte mitnehmen: Bequeme Kleidung, warme Socken, Decke,

ev. Jause

Teilnehmerhöchstzahl: 12

»Wenn du einmal triffst, kann es Zufall sein. Wenn du zweimal

triffst, kann es Glück sein. Wenn du dreimal triffst, so ist es Talent

und Fleiß.« Um dies umzusetzen, vertiefen wir die Grundtechniken

des traditionellen Bogenschießens: Erlernen der Schusstechnik

im Gelände, Einstellen des Bogens sowie Befiedern und

Reparieren von Carbonpfeilen. Nach Vertiefen der Schuss- und

Zieltechnik gehen wir auf den 3D-Parcours (Tierattrappen).

Kursleiter: Herr Bernhard Schöpfer, Übungsleiter für Bogenschießen

(ÖBSV)

Kursdauer: 1 x 4 Stunden

Kursbeitrag: € 30,–

Kurstag: Samstag, 27. April 2013, 14.00 – 18.00 Uhr

Treffpunkt: Silz, MPreis-Parkplatz am Ortsanfang um

13.50 Uhr.

Materialbeitrag: € 10,– Parcours Gebühr

Bitte mitnehmen: Feste Schuhe, der Witterung angepasste Kleidung,

Getränk, Hosengürtel

Teilnehmerhöchstzahl: 6

Anmeldung – www.vhs-tirol.at/telfs unter »Programm«


Orientalischer Tanz

Kursleiterin: Frau Ines Pernter

Kursdauer: 11 x 60 Minuten

Kursbeitrag: € 80,–

Kursort: Neue Mittelschule (HS) Telfs

Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung (Rock, Jogginghose, Leggins…),

Socken oder weiche Turnschuhe, evtl.

Münzgürtel oder Tuch für die Hüfte

Teilnehmerhöchstzahl: 12

Orientalischer Tanz 1 – Leichtfortg. 7100

Im weiterführenden Kurs verfeinern wir unsere Tanztechnik und

erlernen Schritt für Schritt neue Bewegungsabläufe. Gemeinsam

erarbeiten wir die beschwingte Choreographie eines spanisch-orientalischen

Tanzes zu aufregenden lateinamerikanischen Rhythmen

und wiederholen den bereits bekannten Schleiertanz.

Kursbeginn: Donnerstag, 31. Jänner 2013, 19.15 Uhr

Orientalischer Tanz 2 – Fortg. 7101

Wir arbeiten weiterhin an der Verfeinerung des persönlichen

Tanzstils, erlernen neue Elemente und tanzen gemeinsam bereits

bekannte Choreographien. Außerdem werden wir uns der orientalischen

Kunst des Tanzes zum Trommelsolo widmen und dazu

eine aufregende und temperamentvolle Choreographie erlernen.

Kursbeginn: Donnerstag, 31. Jänner 2013, 18.00 Uhr

GLÜCK kann man lernen!

– Reise mit Workshops

7104

REISE

Auf dieser »Reise ins Glück«

gehen wir neue Wege für

mehr Lebensenergie, Harmonie

und Gelassenheit! Warum

eine Glücksreise ins Salzkammergut?

Das Salzkammergut

verfügt mit seinen Bergen und

Seen über eine große Anzahl

an Natur- und Kraftplätzen

mit einer starken positiven

Ausstrahlung. Wir nützen diese

Quellen der Lebensenergie,

© istockphoto – Ilya Bushuev

unternehmen Wanderungen

zu dokumentierten Glücksplätzen (z.B. Wasserfall, jahrhundertealte

Baumbestände etc.) und entspannen bei einer gemeinsamen

Schifffahrt auf kristallklarem Wasser. An diesen besonderen Kraftund

Energieplätzen entwickeln wir gemeinsam mit Wellcoach Michael

Held die persönliche Erfolgs- und Glücksstrategie. Im Vordergrund

steht ganzheitliche Entspannung und Lebensbalance.

Inhalte der Workshops:

Impulsreferat: Die zehn Geheimnisse des Glücks

Workshop: Wozu dienen Ziele und wie erreiche ich sie? Motivation

und Selbstbewusstsein

Workshop: Mein persönlicher Kraftplatz – Glückplatz – wie

finde ich ihn? Erleben und Genießen von Energieplätzen im

Salzkammergut.

Einführung in verschiedene Entspannungtechniken und

Mental-Übungen z.B. Yoga, Autogenes Training etc.

Im Preis inbegriffen:

Aktiv- und Mentalprogramm mit Wellcoach Michael Held

www.wellcoach-held.at

1 x Übernachtung im ***Hotel im Salzkammergut

Frühstück und Abendessen

Geführte Glücksplatzwanderung und Schifffahrt

Busreise Tirol – Salzkammergut – Tirol

Reiseleitung/organisatorische Abwicklung vor Ort

Taxen und Abgaben

Termin: Samstag, 4. und Sonntag, 5. Mai 2013

Preis: € 245,– (Einzelzimmerzuschlag € 15,–)

Abfahrt: Telfs, Parkplatz Fa. Dietrich, 07.30 Uhr

Anmeldeschluss: 1. März 2013, Anmeldung ist nur mit einer

Anzahlung von € 120,– gültig!

In Zusammenarbeit mit Firma Dietrich Touristik und TRAVEL EDU-

TAINMENT. Es gelten die AGB lt. Homepage www.traveledutainment.com

Oasenabend mit Klangschalen

Eine Auszeit als Geschenk für mich: Eintauchen in die heilsamen

Klänge der Klangschalen und die entspannende und beruhigende

Wirkung erleben – ein Genuss für Körper, Geist und Seele!

Kursleiterin: Frau Angela Freymadl, Dipl. Ergotherapeutin,

Klangschalentherapeutin nach Peter Hess

Kursdauer: 1 x 120 Minuten

Kursbeitrag: € 12,–

Kursort: Neue Mittelschule (HS) Telfs

Bitte mitnehmen: Decke, Polster, lockere Kleidung,

warme Socken

Teilnehmerhöchstzahl: 10

Klangreise in den Frühling 7102

Kurstag:

Freitag, 1. März 2013, 18.30 Uhr

Mit sanften Klängen entspannen 7103

Kurstag:

Freitag, 26. April 2013, 18.30 Uhr

© Region Fuschlsee Tourismus

Anmeldung – www.vhs-tirol.at/telfs unter »Programm«


Tagesfahrt

Geheimnisvoll und Gegensätzlich

– Kulturlandschaft im Obervinschgau

9105

Der Obervinschgau zählt zu den eigenartigsten Landschaften

Südtirols. Das noch junge Tal der Etsch ist zwar seit vorgeschichtlicher

Zeit besiedelt, doch machte es die Natur der Region dem

Menschen nie leicht. Besonders die Wasserarmut des Gebiets war

stets ein Problem und führte zur Entstehung eines der bemerkenswertesten

Bewässerungssysteme der Welt, des Vinschger

Waalsystems. Auf dieser Exkursion erkunden wir die verschiedensten

Aspekte dieser einmaligen Region.

erlaubt Einblicke in diesen einzigartigen Lebensraum. Nicht umsonst

gelten Auwälder als sehr artenreiche Lebensräume – viele

Pflanzen und Tiere kommen nur in derartigen Flächen vor.

Reine Gehzeit: Ca. 4 Stunden auf guten Wegen; im Anstieg zum

Ganglegg kurzfristig mit deutlichem Anstieg von rd. 200 Höhenmetern.

Zunächst führt die Reise über den Reschenpass nach Tartsch, wo

ein kurzer Abstecher auf den Tartscher Bühel mit dem Kirchlein

St. Veit erste Einblicke in die geheimnisvolle Welt des Vinschgaus

bietet. Weiter geht es anschließend ins Vintschger-Museum nach

Schluderns. Die Schwerpunktausstellung »WasserWosser« zeigt

das Thema Wasserwirtschaft mit dem ausgeklügelten Bewässerungssystem

für den trockenen Vinschgau. Seit dem Mittelalter

bilden die Wasserwaale das dichteste Bewässerungsnetz der Alpen.

Der Bereich »Archaischer Vinschgau« gibt mit seinen reichhaltigen

Funden vom Ganglegg aus der Bronze-, Eisen- und Römerzeit

einen interessanten Einblick in die Archäologie des Tales.

Reiseleitung: Dr. Manfred Föger

Fahrpreis: € 40,–

Abfahrt: Samstag, 27. April 2013

Inzing, Jugendheim:

Flaurling:

Oberhofen:

Pfaffenhofen:

Telfs, Fa. Dietrich, Parkplatz,

Rückkehr: Ca. 19.00 Uhr

Anmeldeschluss: 19. April 2013.

(Danach Stornogebühr € 20,–)

Andere

Abfahrtszeiten!

07.35 Uhr

07.40 Uhr

07.45 Uhr

07.50 Uhr

08.00 Uhr

Nach der Mittagspause unternehmen wir eine Wanderung zu den

Ausgrabungen am Ganglegg, die beispielhaft restauriert wurden,

und lernen dabei auch die einzigartige Vegetation des Vinschger

Sonnenberges kennen. Als Kontrast zur Welt des Sonnenberges

besuchen wir am späteren Nachmittag die Schludernser Au, den

größten Auwaldrest in ganz Südtirol. Ein knapp 3 km langer

Themenweg führt zu den interessantesten Punkten der Au und

Anmeldung – www.vhs-tirol.at/telfs unter »Programm«


terminservice

TELFS: Viele neue VHS-Kurse beginnen!

Infos und Anmeldung – in

der aktuellen mein monat Beilage

der VHS Telfs oder unter Tel.

0676/83038-132 sowie auf der

Homepage www.vhs-tirol.at/telfs.

17 jänner do

TELFS: 19.30 Uhr, AK Telfs Moritzenstraße

1: Vortrag »Steuersparen

– aber wie?«, Anmeldung Tel.

0800/225522 385.

STAMS: Stift Stams: Krippenausstellung

(bis 10. 2. Di-Sa 13-18

Uhr, So und Feiertag 10-18 Uhr).

18 jänner fr

TELFS: Inntalcenter: Sale-Brunch

– erst shoppen, dann genießen.

TELFS: Sportzentrum: Canadisches

Eishockeywochenende.

TELFS: 20 Uhr, Rathaussaal: Orchesterball

der Musikschule Region

Telfs und Umgebung.

TELFS: 20 Uhr, Sportzentrum:

Premiere »Der dressierte Mann«

Theater im Container, Infos:

www.theater-im-container.at.

TELFS: ab 21 Uhr, Sportzentrum:

Salsa Congress Austria 2013 Eröffnungsparty.

19 jänner sa

TELFS: Inntalcenter: Sale-Brunch

– erst shoppen, dann genießen.

TELFS: ab 20 Uhr, Sportzentrum:

»Ball de Salsa«, Salsa Congress Aus -

tria 2013.

FLAURLING: 20 Uhr, Kultursaal:

Konzert »Alles Wagner« mit dem

Ensemble Wahnsang, veranstaltet

vom Kulturverein.

MIEMING: 20.30 Uhr, Gemeindesaal:

Ball der freiwilligen Feuerwehr.

SILZ: 19 Uhr, Eisarena: Spiel der

Silz Bulls Kampfmannschaft.

STAMS: 9.30 Uhr, Seminarzentrum

Shekaina: »Ruhe finden,

Kraft tanken« mit Andrea Brandstätter,

Infos: www.shekaina.at.

20 jänner so

TELFS: ab 7 Uhr, Rathaussaal:

Volksbefragung Wehrpflicht (sowie

in den Wahllokalen der Gemeinden).

TELFS: ab 9.30 Uhr, Pfarrkirche

Peter und Paul: Sebastianifestgottesdienst,

13 Uhr Prozession.

TELFS: Sportzentrum (abends):

»Fiesta Dominicanisima« Salsa

Congress Austria 2013.

STAMS: 16 Uhr, Stift Stams: Konzert

Cantare et Sonare.

23 jänner mi

TELFS: 16.30-18 Uhr, Rathaussaal:

»Treffpunkt Tanz«.

TELFS: 19.30 Uhr, Sportzentrum:

wöchentliches Treffen der CGT –

Charismatische Gemeinschaft Telfs

(www.gebetskreistelfs.com).

24 jänner do

TELFS: ab 12 Uhr, Sportzentrum:

Eishockey Landesmeisterschaft der

Polizei.

FLAURLING: 14 Uhr, Schützenheim:

Seniorenhoangart.

MIEMING: 16-20 Uhr, Hauptschule:

Blutspendeaktion.

25 jänner fr

TELFS: 20 Uhr, Sportzentrum:

»Der dressierte Mann« Theater im

Container.

INZING: 20 Uhr, Bücherei,

Kirchgasse 5: Lesung von Petra

Hillebrand »Barfuß zur Quelle«

und »Kostbares Dasein«.

STAMS: 19 Uhr, Wenge: Mondscheinrodeln,

veranstaltet vom

Fußballklub TS Raika Stams.

TELFS

Premiere 18. JÄNNER

KURSE JÄNNER/FEBER

19. Jänner, 9.30 Uhr

Ruhe finden, Kraft tanken

mit Andrea Brandstätter

31. Jänner, 10 Uhr

Heilung des Inneren Kindes

mit Lydia Zangerl

1./2. Feber

Familienaufstellung

mit Lydia Zangerl

4. Feber, 20 Uhr

Meditationsabend

mit Karin Riener

6. Feber, ab 10 Uhr

Kartenlegen / Einzelsitzungen

mit Klaudia Willi

Kursort: Stams. Infos und Anmeldungen bei

Lydia Zangerl, Tel. 0664 - 38 13 357

www.shekaina.at

26 jänner sa

TELFS: Rathaussaal: Percussion-

Festival veranstaltet von der Musikschule

Telfs und Umgebung.

TELFS: 20 Uhr, Sportzentrum:

»Der dressierte Mann« Theater im

Container, Tel. 0676/7350996.

TELFS: 20 Uhr, Villa Schindler:

Klavierkonzert mit Pianist Herbert

Schuch.

Fortsetzung auf S. 36

Premiere: 18. Jänner 2013

Weitere Vorstellungen:

25. /26. Jänner 2013

1./8./9./15./16./22./23.Februar 2013

Beginn: 20 Uhr

Ort: Container im Sportzentrum Telfs

Kartenreservierungen unter: 0676/7350996

oder unter www.theater-im-container.at

STAMS

MASKENBALL der MK Stams

Wann: 26. Jänner 2013

Wo: Gasthof Hirschen, Thannrain/Stams

Beginn: 20:30 Uhr

Maskenprämierung: 21:30 Uhr

Schätzspiel

Tanz und gute Stimmung mit dem

26. JÄNNER

Eintritt: € 7,-

Die Musikkapelle Stams freut sich auf zahlreiche Masken und ein

großes Publikum!

17. JÄNNER 2013 35


terminservice

Fortsetzung von S. 35

STAMS: ab 20.30 Uhr, Gasthaus

Hirschentenne: Maskenball, veranstaltet

von der Musikkapelle.

27 jänner so

TELFS: 16 Uhr, Sportzentrum:

Eishockeyspiel der SPG Telfs/Silz

U18 gegen Ehrwald.

30 jänner mi

TELFS: 16.30-18 Uhr, Rathaussaal:

»Treffpunkt Tanz«. Tanzen ab

der Lebensmitte.

PETTNAU: 9-11 Uhr, Bücherei:

Weiberhoangert für Frauen ab 60.

31 jänner do

SILZ: 14-16 Uhr, Eisarena:

Schleif eisenfasching für Kinder,

veranstaltet vom EKIZ Silz.

STAMS: 10 Uhr, Seminarzentrum

Shekaina: »Heilung des Inneren

Kindes« mit Lydia Zangerl, Infos:

www.shekaina.at.

1 februar fr

TELFS: ab 9 Uhr, Rathaussaal:

Kindermusik-Festival, veranstaltet

von der Musikschule Telfs.

TELFS: 20 Uhr, Sportzentrum:

»Der dressierte Mann« Theater im

Container.

3 februar so

TELFS: 20 Uhr, Rathaussaal: Public

Viewing der Telfer Patriots anlässl.

des Finalspieles der NFL

American Football.

PETTNAU: 9.30 Uhr, Oberpettnau:

Neugeborenen-Begrüßungsgottesdienst

mit Blasiussegen.

PFAFFENHOFEN: 14 Uhr,

Mehrzwecksaal: Kinderfaschingsfest

der Kinderstube.

4 februar mo

STAMS: 20 Uhr, Seminarzentrum

Shekaina: »Meditationsabend« mit

Karin Riener, www.shekaina.at.

5 februar di

TELFS: Marktgemeindeamt:

Sprechtage des Bundessozialamtes.

OBSTEIG: 9-12 Uhr, Gemeindeamt:

Bürozeiten der Schutzgebietsbetreuung,

Kerstin Blassnig steht

für Anfragen zur Verfügung.

6 februar mi

TELFS: 16.30-18 Uhr, Rathaussaal:

»Treffpunkt Tanz«. Tanzen ab

der Lebensmitte.

TELFS: 19.30 Uhr, Sportzentrum:

wöchentliches Treffen der CGT –

Charismatische Gemeinschaft Telfs

(www.gebetskreistelfs.com).

FLAURLING: 14 Uhr, Gemeindezentrum:

Familienfasching, veranstaltet

von der Pfarre, 20 Uhr,

Pfarrbücherei: Autorenlesung von

Caroline Schutti, veranstaltet vom

Kulturverein).

SILZ: 20.30 Uhr, Jugendheim:

Weiberfasnacht (ab 23 Uhr für

alle), veranstaltet von der Musikkapelle.

STAMS: 16 Uhr, Gasthaus Stamserhof:

Watterturnier, veranstaltet

von der Kameradschaft Stams.

9 februar sa

TELFS: 14 Uhr, Rathaussaal: Kinderfasching,

veranstaltet von der

ÖVP-Frauenbewegung Telfs mit

Spielen, Musik und Clowns.

TELFS: 20 Uhr, Sportzentrum:

»Der dressierte Mann« Theater im

Container.

FLAURLING: 20 Uhr, Gemeindezentrum:

Faschingsball der MK.

MIEMING: 20 Uhr, Gasthof

Neuwirt: Maskenball der Mieminger

Bäuerinnen (unter dem Motto

»Schlümpfe«).

PFAFFENHOFEN: 20 Uhr,

Mehrzwecksaal: Feuerwehrball.

STAMS: 20.30 Uhr, Gasthof Hirschentenne:

Sportball der TS

Stams, Sektion Fußball.

WILDERMIEMING: Gemeindesaal:

Faschingsball.

10 februar so

INZING: beim Schwimmbad:

Er+Sie Rennen, veranstaltet von

den Inzinger Maschgerer.

STAMS: ab 10 Uhr, Jugendzentrum

Wengeweg 4: Tag der offenen

Tür des JUST Stams & Rietz.

STAMS: Seminarzentrum Shekaina:

»Familienaufstellung« (2-

tägig) mit Lydia Zangerl, Infos:

www.shekaina.at.

STAMS: ab 10 Uhr, Seminarzentrum

Shekaina: »Kartenlegen /

Einzelsitzungen« mit Klaudia

Willi, Infos: www.shekaina.at.

2 februar sa

TELFS: 20 Uhr, Rathaussaal: Maturaball

»Maturantenstadl« von

Landecker Schülern.

SILZ: 19 Uhr, Eisarena: Spiel der

Silz Bulls Kampfmannschaft.

7 februar do

PFAFFENHOFEN: 17-20 Uhr,

HUM (Ferrarischule): Tag der offenen

Tür mit Informationen zur

einjährigen Wirtschaftsfachschule

und zur dreijährigen Ausbildung

an der Humanberuflichen Schule.

SILZ: 20 Uhr, Gemeindesaal:

Jungbauernball, veranstaltet von

Jungbauernschaft / Landjugend,

mit den »Jungen Zillertalern«, Karten

unter Tel. 0664/9105858.

8 februar fr

TELFS: 20 Uhr, Sportzentrum:

»Der dressierte Mann« des TiC,

Infos www.theater-im-container.at.

36 17. JÄNNER 2013


Wir t des

Monats

Edith & Josef Trois · Möserer Dorfstr. 32

6100 Seefeld-Mösern · Tel. 0 52 12 / 47 66

info@gasthof-dorfkrug.com

www.gasthof-dorfkrug.com

Öffnungszeiten: Täglich von 9-24 Uhr

Warme Küche täglich von 11-22 Uhr

Montags Ruhetag

Genuss und Weitblick inklusive

Im Gasthaus Dorfkrug in Mösern sind Genießer

willkommen. Mit echter Tiroler

Gastlichkeit in gemütlichen Stuben und Tiroler

Küche mit Überraschungseffekten

punktet die Familie Trois bei Feriengästen

und Einheimischen gleichermaßen.

Vor mittlerweile 27 Jahren bauten Edith und

Josef Trois das Restaurant Dorfkrug mit Appartements

in Mösern auf und erweiterten es

später bei einem Umbau, inzwischen hat es

sich als Traditionsgasthaus etabliert und mit

Sohn Patrick als Küchenchef ist bereits die

zweite Generation im Einsatz. „Wir haben

unser Restaurant bewusst heimelig mit drei

Stuben gestaltet (eine davon ist original osttirolerisch

und über 150 Jahre alt) und wollen

auch kulinarisch möglichst authentisch bleiben,“

erklärt der Wirt Josef Trois. So gibt es

jeden Mittwoch (auf Vorbestellung) frische

Kalbs- und Schweinshaxen, jeden Donnerstag

gebratene Schweinsripperl mit Knoblauchbrot

und dass dabei und auch bei den anderen Gerichten

vorwiegend regionale Produkte auf den

Teller kommen, versteht sich von selbst. Seit

15 Jahren ist der Dorfkrug Mitglied (und einer

der Gründer) des »Culinarium Alpentraum«,

bei dem sich acht Wirte gemeinsam der Tiroler

Gastlichkeit verschrieben haben. „Dazu gehören

kulinarische Spezialwochen im Jahresablauf,

z.B. »G’schmort und Braten« im Dezember

oder »Strudel – von pikant bis süß« im

April. Aber auch die Tageskarte wird bei uns

alle paar Tage gewechselt, man kann sich

immer wieder überraschen lassen und etwas

Neues ausprobieren.“ Spatzln, Gnocchi und

vor allem die köstlichen Desserts sind dabei

von Patrick Trois mit viel Liebe zum Detail

hausgemacht und werden mit modernen Elementen

kombiniert. Von Josef Trois gibt es

dazu die fundierte Weinempfehlung: „Auch

beim Wein setzen wir auf österreichische Qualitätsweine

von renommierten Winzern und

ergänzen das Angebot mit feinen internationalen

Weinen, vorwiegend aus Italien.“

Besonders gerne wird im Dorfkrug gefeiert: Familienfeiern

von Taufe über Erstkommunion

und Sponsion bis zur Hochzeit und andere

Feste können für Gesellschaften von 20–45

Personen individuell abgestimmt werden. Ab

Februar lädt auch wieder die Sonnenterrasse

zum Verweilen mit Panoramablick ein. Egal,

ob vor oder nach dem Winterspaziergang, dem

Langlaufen oder Schifahren oder für ein gemütliches

Abendessen – Einkehren im Dorfkrug

lohnt sich!

Traditionelles Ambiente und Küche auf höchstem Niveau

GASTRONOMIEMASCHINEN · KAFFEETECHNIK

GROSSKÜCHEN · COMPUTERSCHANKANLAGEN

Innsbruck · Trientlgasse 63 · Tel. 0512 - 343595-96

6103 Reith / Seefeld

Tel. 05212-3142 Fax DW 25

www.reither-brot.at

Edith und Josef Trois freuen sich auf Ihren Besuch

Gemütliche Stuben laden zum Verweilen ein

Ihr Berater Hansjörg Ciresa · Tel. 0676-82828165 · hansjörg.ciresa@tiroler.at


Fotos: Offer

leute des monats

auch 2013 wieder viel kunst im mesnerhaus

Schwimmschule & AquaBike Center Telfs

KURSBEGINN:

● Baby- und Kleinkinderschwimmen

● Kinderkurse Anfänger

und Fortgeschrittene

● Erwachsenen Anfängerund

Kraulkurse

● Kindergeburtstage

INFO & ANMELDUNG:

www.schwimmschule-telfs.at · Tel. 0660-2532294

Auf zum Jahresservice für Ihren

Vorsorgeplan: mit dem Raiffeisen

Depot-Check

Gerade in der heutigen Zeit - geprägt

von allerlei Unsicherheiten

an den Kapitalmärkten, ist es unerlässlich,

die persönliche finanzielle

Vorsorge regelmäßig auf den

Prüfstand zu stellen. Sind Sie mit

Ihrer aktuellen Vermögensstruktur

noch immer gut aufgestellt?

Haben sich Ihre Lebensumstände

im letzten Jahr verändert? Sind

Ihre Vorsorgeziele noch dieselben

geblieben? Jetzt ist der richtige

Zeitpunkt, um im Rahmen des

Raiffeisen Depot-Checks diese

Fragen zu stellen und Ihr Wertpapierdepot

an Ihre aktuellen Bedürfnisse

anzupassen.

Von Jahr zu Jahr verändern sich die

persönlichen Lebensumstände.

Man schließt eine Ausbildung ab,

beginnt einen interessanten Job,

zieht in eine neue Wohnung oder

ein Haus, gründet eine Familie,

usw. Es gibt viele Möglichkeiten

für Veränderungen Ihrer Lebenssituation,

welche die eine oder andere

Umstellung auslösen und

v.l. Christian Staudacher, Andreas Larcher,

Diplom. Finanzberater und Wertpapierspezialisten

der RRB Telfs, www.myprivate.at,

Tel. +43 5262 6981

somit auch neue Rahmenbedingungen

für Ihre finanzielle Vorsorge

mit sich bringen. Umso wichtiger

ist es, bei etwaigen Veränderungen

auch Ihre finanzielle Situation

genauer unter die Lupe zu

nehmen und Ihr Portfolio an Ihre

aktuellen Bedürfnisse anzupassen,

beziehungsweise neu auszurichten.

Ihr Raiffeisenberater stellt beim

Raiffeisen-Depot-Check Ihr Portfolio

im Zuge einer Analyse auf den

Prüfstand und zeigt Ihnen eventuelle

Optimierungspotenziale auf,

d.h. mit dem Depot-Check können

Sie Ihre Veranlagung optimal

auf den neuesten Stand bringen.

www.rb-telfs.at

Zur letzten Ausstellung des Jahres

2012 lud der Innsbrucker Künstler

und Illustrator Christian Opperer

im Dezember in den KunstWerk-

Raum Mesnerhaus in Untermieming,

das seit 1989 Künstlern eine

Plattform bietet. Von Obmann

Hannes Metnitzer gab es Vor- und

Ausblicke für die Kunstinitiativen

am Mieminger Plateau: Bereits im

Februar wird der Mieminger

Künstler Karl Krachler seine Bilder

zeigen, mit Grete Raffeiner, Andreas

Fischer, Stefanie Temml oder

Bildhauer Walter Resch wird auch

in der Folge ein abwechslungsreiches

Spektrum geboten.

1 Christian Opperer mit Julia und

den Zwillingen Valerie und Mira

2 Obmann Hannes Metnitzer

3 Dona Inez und Hubert Flattinger

sowie »Lala« Claudia Schwamm

und Bernhard Witsch freuen sich auf

die zukünftigen Kulturschmankerl

der Künstlerkollegen

erfolgreiche tennisspielerin mit öm-titel

Die 13-jährige Telfer Nachwuchsspielerin

Fabienne Kompein und

ihre Kärntner Partnerin Anna-

Lena Neuwirth konnten vor kurzem

den Österreichischen Meistertitel

im U16 Doppel holen. Die

Leistungsbilanz zeigt stark nach

oben. Im heurigen Jahr wird Kompein

auch zum ersten Mal in der 2.

Bundesliga für Telfs im Einsatz

sein. Der TC Telfs ist sehr stolz auf

die Leistungen seiner Nachwuchsspieler

und gratuliert Fabienne.

Foto: Clemens Merkl

38 17. JÄNNER 2013


»weihnachten spezial« auf der löwenbühne

Auch das Bühnenkostüm wurde von Markus Linder und

Hubert Trenkwalder (r.) dem Anlass entsprechend adaptiert

Zu einem vergnüglichen »Christmas

Spezial« versammelten Markus

Linder und Hubert Trenkwalder

ihre Fans im Kulturgasthof

Löwen in Mieming.

Seit fünf Jahren stehen der Bluesmusiker

und Kabarettist Markus

Linder und der Volksmusiker und

Moderator Hubert Trenkwalder

gemeinsam auf der Bühne und genießen

das Verschränken der Stilrichtungen

sichtlich. In Mieming

sind sie auch erstmals als Duo aufgetreten

und haben seither das Erfolgsrezept

verfeinert, nämlich die

Spurensuche, dass alle großen

Der neue Opel MOKKA

STARK, KURZ UND SEHR HEISS

MEHR ALS NUR

GUT AUSSEHEN

Genießen Sie das außergewöhnliche

Design und die bestechende

Optik. Spüren Sie modernen

Lifestyle. Erleben Sie die kompromisslose

Alltagstauglichkeit

und Vielseitigkeit eines ganz Großen.

Im Körper eines ganz Kompakten

– im neuen Mokka von

Opel.

SICHERHEIT GANZ GROSS

Faszinierend, was in dem kleinen

Mokka alles drinsteckt. Frontoder

intelligenter 4 × 4 Allradantrieb,

praktische Rückfahr -

kamera, ein speziell abgestimmtes

ESP ® Plus mit integriertem

Berg-Anfahr- und Berg-Abfahr-

Assistenten, das mehrfach ausgezeichnete

AFL+ Kurvenlicht mit

Bi-Xenon-Scheinwerfern, genug

Weitsicht durch Abstands- und

Frontkollisionswarner, Spurassis -

tent, und, und, und ...

Welthits eigentlich tirolerischen

(oder manchmal vielleicht auch

vorarlbergerischen) Ursprungs

sind. So erfährt das Publikum, dass

»You’re in the army now« eigentlich

vom schönen Lied »Bin bei die

Schützen now!« abstammt oder

»Fire« von Bruce Springsteen eigentlich

von einem Tiroler Feuerwehrkommandanten

handelt. Hubert

Trenkwalder verriet zudem,

dass DJ Ötzi im Februar den tirolerisierten

Titel »I kimm ausm

Landl Tirol« veröffentlichen wird

(der »fälschlicherweise« Men at

Work mit »I am from a land down

under« zugeschrieben wird…)

INNEN-RAUM-WUNDER

Ein aktiver Lebensstil ist keine

Hexerei. Auf lediglich 4,28 Metern

allerdings schon. Umso erstaunlicher,

dass der Mokka perfekte

Ergonomie beweist und mit

nur wenigen Handgriffen seinen

Gepäckraum auf 1.372 Liter Ladevolumen

erweitern kann. Dank

dem integrierten FlexFix ® -Fahrradträgersystem

in seiner Stoßstange

haben außerdem bis zu

drei Fahrräder Platz.

KING OF(F) THE ROAD

Ob im Gelände oder im Großstadtdschungel,

dem Mokka liegt

seine Umwelt am Herzen. Er gibt

sich großzügig was Kraft betrifft,

und sparsam beim Verbrauch.

Dafür sorgen das serienmäßige

Start/Stop System und die moderne

Motorenpalette.

Jetzt bei Ihrem Opelhändler

vor Ort: Autohaus Prantl Telfs

Die Volleyballgruppe Silz mit Obmann Martin Oberwalder

(stehend) feierte Weihnachten mit Kabarettbesuch

Klaus und Inge Trenkwalder schunkelten

bei Sohn Hubsi mit…

bezirksfußballmeister von der nms telfs

Die Schülerliga-

Fußball-Bezirkshallenmeisterschaft

2012 verlief

für die Schüler

NMS Anton Auer

(mit Betreuer

Franz Gsellmann)

sehr erfolgreich.

Im entscheidenden

Spiel gegen die NMS Absam ließen

sie nichts anbrennen, kämpften

und spielten meisterlich und

siegten schließlich klar mit 4:2. In

den restlichen Spielen behielten sie

ihre Taktik bei und gewannen

damit verdient den Bezirksmeistertitel.

Damit sind sie für die Landesmeisterschaft

am 20. Februar in

Schwaz qualifiziert.

Fotos: Offer

Foto: Privat

17. JÄNNER 2013 39


100-mal Ja! zueinander…

HOCHZEIT 2013

ALLES RUND UM DEN

WICHTIGSTEN TAG

IN IHREM LEBEN

Rekord im Jahr 2012: Im Telfer

Standesamt wurden 100 Paare

getraut.

Die hundertste Hochzeit wurde

am Freitag, dem 28. Dezember geschlossen,

ein Paar aus Deutschland

gab sich im Trausaal der

Marktgemeinde das Ja-Wort. Kurz

vor Mittag vollzog Standesbeamter

Arnold Wackerle feierlich die

Trauung von Sascha und Levke Jacobs

(am Foto mit Tochter und

Arnold Wackerle (r.), die in der

Nähe von München leben. Dass

die beiden Telfs als Tor zum gemeinsamen

Eheglück gewählt

haben, hängt mit dem Interalpen-

Hotel in Buchen zusammen: Das

Paar hat in dem Fünf-Sterne-S-

Haus schon viele schöne Urlaube

erlebt und verbringt dort jetzt

auch seine Flitterwochen. „Das ist

das erste Mal seit zehn Jahren, dass

wir wieder 100 Hochzeiten im

Jahr erreicht haben“, freute sich

Arnold Wackerle, der den frischgebackenen

Eheleuten herzlich

gratulierte. Einsame Spitze in Sachen

Eheschließungen war im Telfer

Standesamt 1987 - das Jahr, in

dem die staatliche Heiratsbeihilfe

zum letzten Mal ausgezahlt wurde.

Foto: MGT/Dietrich

Die besondere Idee

für einen besonderen Tag


Das perfekte Hochzeits-Ambiente

Feiern Sie den schönsten Tag im Leben im Hotel Munde

Um Ihr Hochzeitsfest auch zum außergewöhnlichen

kulinarischen Erlebnis zu machen,

ist die Wahl der Lokalität von besonderer

Bedeutung.

Im Hotel Munde in Telfs sind Sie garantiert

richtig!

Im Festsaal, der knapp 80 Personen fasst, erwartet

Sie und Ihre Gäste das perfekte Ambiente

für eine gelungene Hochzeitstafel. Eine

eigene Bar, die großzügig angelegte Tanzfläche

sowie der wunderschöne Gastgarten, in dem

die Empfänge stattfinden, runden das Angebot

ab. Damit Ihr schönster Tag im Leben

auch kulinarische Höhepunkte bereithält,

steht Ihnen unser Küchenchef Roland bei der

Wahl eines

erlesenen

Hochzeitsmenüs

mit

Rat und Tat

zur Seite.

Das Hotel Munde in Telfs bietet das perfekte

Ambiente für Ihre Hochzeitstafel.

Weitere Informationen telefonisch unter

Tel. 05262/624 08 oder im Internet unter

www.hotel-munde.at.

Ihr Brautkleid – unsere

Herzensangelegenheit!

Wer sich traut, will bei seiner

Hochzeit einen unvergesslichen

Tag erleben. Eine der wichtigsten

»Basiszutaten« ist dabei ein Kleid,

in dem man sich wohlfühlt und

das Feiern richtig genießen kann.

Bei BRAUTMODEN TIROL

kann (frau) schon ins Schwärmen

geraten. Eine große Auswahl an

Kleidern von internationalen Designern

in verschiedenen Stilrichtungen

erwartet Sie.

Seit einigen Jahren sorgt Chefin

Dagmar Melmer mit ihrem Team

für glückliche Bräute, die bei gewohnt

professioneller Beratung in

angenehmer Atmosphäre ihr

»Traumkleid« gesucht und gefunden

haben. „In eigenen »Exklusivräumen«

kann sich die Braut –

auch mit Begleitung von Mama,

Oma, Schwester oder vielleicht

auch Schwiegermutter – umfassend

beraten lassen. Auf das richtige

Brautkleid und den großen Tag

wird dabei gerne auch mit einem

Glas Sekt angestoßen,“ unterstreicht

Dagmar Melmer die persönliche

Note bei vorhergehender

Terminabsprache.Zusätzlich wird

die Festmode sowie die Ballmode

Herzen höher schlagen lassen.

Selbstverständlich nimmt sich das

Brautmoden Tirol Team viel Zeit,

um auch die passenden Accessoires,

wie Schleier, Bolero, Dessous,

Brautschmuck, Schuhe, Taschen,

Ringkissen, Handschuhe etc…

harmonisch auf das Kleid abzustimmen.


Extrem schön

an Ihrem

besonderen Tag

Foto: MGT/Dietrich

Eduard-Wallnöferplatz 3 · 6410 Telfs

Tel. 05262/63925

Hochzeit am 12. 12. 2012 um 12.12 Uhr

Die schönsten Geschichten

schreibt das Leben und eine der

schönsten Hochzeitsgeschichten

wurde gerade in Pfaffenhofen

geschrieben. Stefan Frischmann

und Karin Leiter haben am

12.12. 2012 um 12.12 Uhr im

Standesamt in Telfs geheiratet.

„Den Termin habe ich auf eigene

Faust schon im Oktober 2010 ausgemacht

– ohne Karin einzuweihen,“

erzählt Stefan Frischmann.

„Und wenn schon eine Schnapszahl

zum Heiraten, dann richtig

mit dem Ja-Wort genau um 12.12

Uhr! Freundlicherweise hat sich der

Standesbeamte Hansjörg Hofer bereiterklärt,

seine Mittagspause zu

verschieben,“ lacht er. War er sich

2010 schon so sicher, dass die Be-

Stefan und Karin mit ihren Trauzeugen kurz nach dem Ja-Wort

ziehung hält? „Ja, das wußte ich.

Damals waren wir schon zehn

Jahre ein Paar und jetzt sind wir

zwölf Jahre zusammen.“ Wann

wurde dann eigentlich die Zukünftige

befragt, ob sie auch will?

„Das war an meinem Geburtstag

2011. Wir verreisen da nämlich

um den 29. Dezember meistens,

um uns ein paar Tage in einer

Therme auszuspannen. So war es

auch vor einem Jahr und ich habe

extra für den Antrag Blumen und

Sekt am Zimmer vorbereiten lassen.

Wie wir dann, recht spät, vom

Essen und Wellnessen auf unser

Zimmer gekommen sind, meinte

Karin nur: „Schau, die wissen, dass

du Geburtstag hast!“ Aber nachdem

ich die »Verlobungs-Halskette«

überreicht habe und sie gefragt

habe,

ob sie

mich heiraten

will,

war sie

zwar überrascht,

aber auch

überrumpelt

ge -

nug, um

gleich ja

zu sagen,“

meint Stefan

Frischmann verschmitzt.

Doch die Geschichte

ist damit

noch nicht vorbei,

denn Stefan Frischmann

wollte die Familientradition

der

»heimlichen Hochzeit«

weiterführen…

„Meine Mutter

und meine Tante

haben bei einer

heimlichen Doppelhochzeit

geheiratet

und es ihren Eltern

erst nachher erzählt.“

Also war im

Vorbereitungsjahr

höchste Geheimhaltung

angesagt und

jedes Verplappern untersagt. „Nur

mein Bruder, der auch mein Trauzeuge

ist, war eingeweiht und die

beste Freundin von Karin.“ Aber

da Stefan Frischmann jeweils von

Montag bis Donnerstag in der

Steiermark arbeitet, der 12. Dezember

aber auf einen Mittwoch

fiel, musste dann rund um den

Termin einiges mit Ausreden und

Finten überbrückt werden. „Wir

hatten sogar unsere Finger im

Spiel, damit meine Mutter durch

eine Dienstplanänderung am

Mittwoch arbeiten gehen musste

und so keinen Verdacht schöpfen

konnte,“ schmunzelt Stefan.

Schlussendlich hat alles nach Plan

geklappt – gezielte Vorbereitung

macht sich eben geplant – und das

junge Ehepaar stellte die Eltern

und Verwandte vor vollendete Tatsachen.

Und für die Flittertage

tauchten Stefan und Karin wieder

in der Therme unter. Wir wünschen

viele glückliche gemeinsame

Jahre mit vielen weiteren spannenden

Momenten!

Foto: Stanger Innsbruck

Tel. 05262 62026

Gerne organisieren wir Ihre Hochzeitsfeier

und andere Feierlichkeiten (bis zu

200 Personen), auf Wunsch mit Aperitifempfang

im gemütlichen Gastgarten.

www.hirschen-tirol.at

42 17. JÄNNER 2013


Drum bereite sich vor, wer sich ewig bindet

Brautpaare, für die der kirchliche

Segen vor Gott für ihre Ehe

dazugehört, haben einige Möglichkeiten,

gut vorbereitet in die

gemeinsame Zeit zu gehen. Die

Kurse, die von der Diözese Innsbruck

angeboten werden, sollen

dem Brautpaar für das Gelingen

ihres Zusammenleben als Paar

und Familie Impulse geben. Die

ausgebildeten Kursleiter/innen

bearbeiten durch motivierende

Einstiege, in Kurzvorträgen,

Paar- und Gruppengesprächen

etwa folgende Themen:

„Damit es ein Fest wird“ – Die

(Mit-)Gestaltung der kirchlichen

Trauung

„Was hat Gott mit unserer Ehe

zu tun?“ – Partnerschaft und Ehesakrament

„Ich wünsche mir von dir...“ –

Partnerschaftliche Gestaltung der

Beziehung

„Und wenn’s kracht?“ – Miteinander

reden, Umgang mit Konflikten

„Wir tun einander gut“ - Unsere

Zärtlichkeit und Sexualität

„Mit Kindern leben“ – verantwortete

Elternschaft

Dazu werden unterschiedliche

Kursformen in Dauer und Intensität

angeboten.

Intensive Formen:

• Kommunikationstraining

„Damit die Liebe bleibt“

• Diözesane Brautleutetage in

St. Michael / Matrei a. Brenner

• Von der Liebe berührt – in der

Beziehung wachsen – Vertiefungszeit

für Paare

Tages- bzw. Abendseminare:

• Ehevorbereitung an Samstagen

oder drei Abenden in Innsbruck

Anmeldung für alle Seminare:

Familienreferat der Diözese,

6020 Innsbruck, Riedgasse 9,

Tel. 0512/2230-4301

E-Mail: familienreferat@dibk.at

Zahl der Teilnehmer/innen max.

acht Paare)

Ehevorbereitung in den Regionen

Anmeldung spätestens drei Wochen

vor dem Seminar unter den

jeweiligen Kontaktdaten telefonisch

oder per E-Mail.

Dekanat Telfs

Pastorales Zentrum Heilig Geist,

Heilig Geist Wohnpark 1, Telfs

Am Samstag von 13 bis 22 Uhr

Kursgebühr: €15,00 pro Person

einschließlich Jause.

Anmeldung: bis mindestens

zwei Wochen vorher an das

Pfarramt Telfs, Kirchstraße 20,

Tel. 05262/62265

E-Mail: pfarramt@telfs.com

Termin: 22. Juni 2013

Dekanat Silz

Pfarrhaus Oetz

Jeweils am Samstag,

von 9 bis 17.30 Uhr

Kursgebühr: € 25,00 pro Person

einschließlich Mittagessen.

Anmeldung: schriftlich im

Pfarramt Oetz,

Tel. 05252/6288, oder

0676/3442311

E-Mail: pfarre.oetz@gmail.com

Termine: 16. März, 27. April

Dekanat Imst

Karres, Bildungshaus

St. Stephanus

Jeweils am Freitag, von 16 bis

22 Uhr und am Samstag,

von 9 bis 13 Uhr.

Kursgebühr: € 20,00 pro

Person (ohne Abend- und

Mittagessen).

Anmeldung: Pfarramt,

6460 Imst, Pfarrgasse 15,

Tel. 05412/66227

E-Mail: pfarre.imst@cni.at

Die Zahl der Teilnehmer/innen

ist auf 12 Paare begrenzt.

Termine:

22. bis 23. März 2013

Ja, ich will…

… FEIERN

in einem außergewöhnlichen Rahmen

… GENIESSEN

mein individuelles Hochzeitsmenü

… VERWÖHNT WERDEN

mit dem besten Service

Der Tirolerhof. Hotel und Restaurant. Familie Krug.

Telfs, Bahnhofstr. 28, Tel. 05262/62237 www.der-tirolerhof.at

17. JÄNNER 2013 43


extra-monat kühtai

Fußballer im Schnee - juchee!

Ob die Spanier wohl rodeltauglich sind? Martin Schneeberger (r.), Leiter und Sportdirektor des Höhenleistungszentrums

Kühtai probiert es mit FC Wacker Mittelfeldspieler Carlos Merino González aus (Foto links oben) und die

ganze Mannschaft stürzt sich auf Kufen in Richtung Tal (Foto rechts)

Zwei Tage weiß statt grün – die

Spieler des FC Wacker trainierten

statt am Rasen im Tivoli im

Schnee im Kühtai.

Martin Schneebauer, Sportdirektor

des Höhenleistungszentrums, organisierte

Langlaufen am Sportplatz,

Rodeln, Schneeschuhwandern

und Lauftraining, außerdem

wurde auch am »Teambuilding«

gearbeitet. „Das freut uns natürlich,

dass die Fußballer bei uns zu

Gast sind,“ meint Tourismusverbandsgeschäftsführer

Wolfgang

Suitner. „Eigentlich ein super Auftakt

für unser Höhenleistungszentrum,

mit dem wir nach dem Probelauf

im Sommer 2012 heuer

richtig durchstarten wollen.“

Schon im letzten Jahr trainierten

Eisschnellläufer auf der asphaltierten

Inlinestrecke und Radrennfahrer,

Bergläufer und andere Ausdauersportler

setzten auf den Trainingseffekt

in der Höhe. Auch

sonst blickt Wolfgang Suitner optimistisch

in die Zukunft: „Wir

starten und beenden die Winter-

Auch für die Kleinen ist das Kühtai

ein Erlebnis - und bald noch mehr

saison jeweils mit einem Benefiz -

event. Das Opening mit dem

»Tirol Cross Mountain« Schlittenhunderennen

war bereits ein großer

Erfolg, die Veranstaltung »Race-4-

Kids on Snow«, die die Saison abschließt,

wird heuer wegen des frühen

Ostertermins zwei Wochen

früher, vom 12.-14. April stattfinden.

Neuigkeiten gibt’s auch im

Verwaltungstechnischen: neuer

Sprecher der Arbeitsgruppe Kühtai

des Tourismusverbandes Innsbruck

und seine Feriendörfer ist der Silzer

Gemeindevorstand und Betriebsleiter

der Bergbahnen Kühtai Willi

Mareiler. „Durch die freiwillige Erhöhung

der Ortstaxe von 1,65 auf

2 € unserer Mitglieder können wir

hoffentlich bald das Zentrum mit

dem Arbeitstitel »Kinderwunderland«

verwirklichen. Dabei soll zwischen

Startbahn und Hochalterlift

ein Bereich mit mehreren Zauberteppichen

und Schischulangeboten

speziell für Kinder geschaffen werden,“

erklärt GF Wolfgang Suitner.

Natürlich ein gestelltes Foto: ausruhen

im kuh-len Stuhl gibt’s für TVB-

GF Wolfgang Suitner in der Wintersaison

höchst selten

Fotos: Offer Fotos: Tourismusverband

44 17. JÄNNER 2013


Skistars flitzen im Kühtai

Das junge Ski-Ass des US-

Teams, Mikaela Shiffrin, absolvierte

gemeinsam mit Resi Stiegler

ihr Training im Kühtai.

Sie gilt als größtes Nachwuchstalent

des alpinen Skisports: Mikaela

Shiffrin aus den USA. Gemeinsam

mit ihrer Teamkollegin Resi Stiegler

trainierte die 17-jährige US-

Amerikanerin vor kurzem auf den

Pisten im Kühtai. „Als höchster

Skiort Österreichs haben wir uns

einen guten Ruf als schneesichere

Destination erarbeitet. Viele Sportler

ziehen sich gerne ins Kühtai für

ihr intensives Training zurück. Mikaela

Shiffrin, die ja schon seit geraumer

Zeit als neue und aufstrebende

Lindsay Vonn gehandelt

wird, findet hier bei uns genau,

was sie braucht: perfekte Pistenverhältnisse

und einen idealen

Rahmen“, bestätigen Geschäftsführer

Philip Haslwanter und Betriebsleiter

Wilhelm Mareiler von

Foto: Bergbahnen Kühtai

Schifahren und

Kontakte knüpfen

Geselliges Beisammensein auf der

Schipiste und im Anschluss beim

Après Ski – das genießen im Kühtai

nicht nur die Urlauber (85 %

der Gäste im Kühtai kommen übrigens

aus Deutschland, die restlichen

15 % teilen sich auf die

Schweiz, Niederlande, Beneluxländer,

Tschechien, England und

immer mehr auch Österreich auf),

sondern auch Unternehmen und

Berufsgruppen. So werden sich am

31. Jänner die Tiroler Journalisten

gemeinsam mit Kunden der BIG

(Bundesimmobilienbüro Gesellschaft)

bei der 6. Skimeisterschaft

messen. In getrennter Damen- und

Herrenwertung kann man bei

einem Nacht-Parallelriesentorlauf

zeigen, welche Rennläuferqualitäten

vorhanden sind oder beim

Rahmenprogramm abseits der

Piste nach Punkten suchen. Auf

der Kaiser-Max-Hütte können

dann die Sieger ihre verdienten

Trophäen entgegennehmen.

Kühtai – höchstgelegener Wintersportort Österreichs

Auf 2.020 m Seehöhe, im Kühtai,

herrscht großes Winter-

Kino. Perfekt präparierte Pisten,

modernste Liftanlagen, Ski- und

Snowboard-Funpark, gemütliche

Bars, Restaurants und Skihütten.

Sie kommen vom Auto direkt

und ohne Wartezeiten zu den 12

Bahnen und Liften und haben

viel Platz auf den 44 Pistenkilometern.

Kühtai ist auch als besonders familienfreundliches

Skigebiet beliebt.

Die Kleinsten finden einen Gratis-

Herrliche Trainingsbedingungen im Kühtai. V.l.n.r. Resi Stiegler, Wilhelm

Mareiler (Bergbahnen Kühtai), Mikaela Shiffrin und Philip Haslwanter

(Bergbahnen Kühtai)

den Bergbahnen Kühtai. Mikaela

Shiffrin erlebte ihre bisher größten

Erfolge in der Slalom-Disziplin, in

der sie zu den jüngsten Podestfahrerinnen

im Weltcup zählt. Ihre

Trainingspartnerin Resi Stiegler

wurde während der letzten Jahre

aufgrund ihrer Verletzungen

Wunderteppich, das Kinderland,

den Babylift oder den Sonnenlift.

Fortgeschrittenere nützen die

StartBahn und den Übungshang.

Wichtig für Familien ist auch das

maßgeschneiderte Tarifsystem.

Punktekarten, Vormittagskarten,

Tageskarten im Halbstundentakt,

Mehrtages- oder Saisonkarten

sowie das Freizeitticket Tirol und

die Tirol Snow Card machen den

Skispaß im Kühtai weiterhin erschwinglich.

Mehr Infos: www.lifte.at

immer wieder in ihrer Karriere gebremst.

Sie ist die Tochter von Pepi

Stiegler, 1964 Olympiasieger im

Riesentorlauf in Innsbruck. 1964

wanderte er in die USA aus und

baute im Wintersport Jackson in

Wyoming eine Skischule und eine

Liftgesellschaft mit auf.

Foto: fotowerk aichner


leute des monats

viel gutes rund um weihnachten

Fotos: Rotes Kreuz (1), Privat (3)

1 2

Es gibt viele, die sich in den

Dienst der guten Sache stellen –

rund um Weihnachten werden es

noch ein paar mehr:

1 Die Familie Gapp aus Telfs veranstaltete

auch 2012 wieder den

traditionellen Weihnachtsbasar mit

selbstgemachten Köstlichkeiten

und selbstgebastelten Geschenken.

Der Reinerlös (über € 2.200,-)

kommt dem Irmgard Pfurtscheller

Sozialfonds des Telfer Roten Kreuzes

zugute. Auf dem Bild sieht man

die Großfamilie Gapp bei der

Übergabe der Spende mit Irmgard

Pfurtscheller (l.) und Anton Mederle

(r.) vom Roten Kreuz.

2 Auch schon fast Tradition…

Die Metzgerei Lechner & Rauth

in Telfs/St. Georgen wünscht ihren

Kunden lieber persönlich frohe

Danke Wir möchten uns herzlich bei all unseren Kunden

bedanken, die uns über Jahre begleitet, und uns immer modisch

vertraut haben. Ab Februar wird an unserer Stelle ein more boards

store eröffnet.

Viel Glück weiterhin

wünschen

Fred + Conny

Weihnachten, verzichtet auf Weihnachtskarten

und -präsente und

spendet das Geld an hilfsbedürftige

MitbürgerInnen. »Telfer helfen

Telfern«-Obmann Helmut

Kopp nahm die stattliche Spendensumme

von 1.000 Euro dankend

entgegen. Im Bild bei der

Spendenübergabe vl: »THT«-Kassierin

Doris Schiller, die Metzgerei-Chefs

Michael Rauth und Markus

Lechner sowie Obmann Helmut

Kopp.

3 Bewegte Hilfe: Pilates-Charity-

Day erbrachte € 750,- für die

KÖF. LA a.D. Wilfriede Hribar

übernahm gern die Spenden für

die Katastrophenhilfe Österreichischer

Frauen (KÖF) von Maria

Felsner-Scheiring und den Kund -

Innen des Pilates-Zentrums Telfs.

4 5

Die KÖF unterstützt Familien in

Not in unmittelbarer Nähe. Das

Team des Pilates-Zentrums Telfs

hatte kurz vor Weihnachten zum

3. Mal den Charity-Day ausgerufen.

Die TrainerInnen und Trainer

präsentierten Schnupperelemente

aus Pilates, Yoga, Zumba, Qi

Gong, Entspannung und Wolfgang

Stemer mit Shiatsu-Behandlungen.

Weihnachtsgeschichten,

vorgetragen von Wildfriede Hribar

und Weihnachtslieder rundeten

das Programm ab.

4 Eine Spende für die Vinzenzgemeinschaft

Telfs gab es von den

Wirtsleuten vom Gasthof Berghof

Sepp und Hanni Hieber und

Tochter Petra Ties, die Höhe der

Spende wollten sie nicht verraten.

Obfrau Doris Stippler (am Foto

Anfang Dezember

fand im Rathaussaal

Telfs das Cäcilia-

Konzert der Musikkapelle

Inzing statt.

Im ersten Teil wurde

unter der Leitung

von Kapellmeister

Florian Pranger anspruchsvolle

Blasmusik

geboten, im zweiten

Teil wurde die

neue CD „Skyline“

präsentiert (im Gemeindeamt Inzing

erhältlich. Darauf sind einige

musikalische Schmankerl zu finden,

z.B. solistische Darbietungen,

schmissige Märsche, Fantasien

oder konzertante Werke für Blasmusik

sowie Kompositionen und

Arrangements des Kapellmeisters

Florian Pranger. Das spendete der

Präsentation viel Applaus.

Für ihre langjährige Mitglied -

sschaft wurden Matthias Gastl (10

Foto: MGT/Dietrich

taktstockübergabe in inzing

3

links) und Kassierin Elisabeth

Bachnetzer nahmen die Unterstützung

entgegen.

5 Ebenfalls für die Vinzenzgemeinschaft

Telfs wurde eine

Spende von € 500,- »erhäkelt«:

SchülerInnen des BRG/BORG

Telfs sammelten Wolle, häkelten

Stirnbänder und Mützen, um sie

beim Tag der offenen Tür und am

Elternsprechtag sowie einigen Adventmärkten

zu verkaufen. Unterstützt

wurden die SchülerInnen

dabei von Prof. Evelyn Platter (l.),

die gemeinsam mit Administrator

Andreas Scheiring die Spende

übergab.

Jahre) und Oswald Müller (40

Jahre) geehrt.

Am Schluss des Konzertes übergab

Florian Pranger (am Foto rechts)

den Taktstock an den neuen Kapellmeister

der Inzinger Musikant -

Innen Andreas Kranebitter aus

Mieming. Nach überaus elf erfolgreichen

Jahren legte Florian Pranger

sein Amt als Kapellmeister der

Musikkapelle Inzing zurück.

Infos unter: www.mk-inzing.at

Foto: Musikkapelle Inzing

46 17. JÄNNER 2013


kleinanzeigen

BRAUTMODEN TIROL

in Mieming sucht Aushilfe

für ca. 10 Std. pro Woche.

Wir freuen uns auf Ihren

Anruf oder auf Ihre e-mail!

Tel. 05264-43491 oder per e-mail:

d.melmer@brautmoden-tirol.at

Logotherapeutin

(psycholog. Beraterin),

KlangSteinTherapeutin,

sucht einen Praxisraum

(gerne auch in Praxisgemeinschaft)

in einem "offenen" Haus,

das Freude an Energie und

Schwingungen hat und einer

Neustarterin eine Chance

bieten möchte.

Tel. 0660-460 30 13

Verkaufe

Ibanez E-Gitarre

mit Verstärker in Top-Zustand,

mit Gitarrentasche und -ständer,

Plektren und Anschlusskabel,

um € 190,-

Tel. 05262/61551

(abends)

Offenlegung gemäß § 25 Mediengesetz

Medieninhaber: Oberländer Verlags GmbH

Firmensitz: Bahnhofstraße 24, 6410 Telfs

Unternehmensgegenstand: Verlagstätigkeit

Geschäftsführer: Günther Lechner, Wolfgang Weninger

Firmenbuchnummer: 281399y

Firmengericht: Landesgericht Innsbruck

Tel.: +43(5262)67491 · Fax: +43(5262)67491-13

eMail: office@oberlandverlag.at

Internet: http://www.oberlandverlag.at

UID: ATU62803327

Gesellschafter der Oberländer Verlags GmbH:

• Moser Holding Beteiligung GmbH

Eigentums-, Beteiligungs-, Anteils- und Stimmrechtsverhältnisse: 100%, Sitz: Innsbruck,

Unternehmensgegenstand: Herausgabe, Verlag und Vertrieb von Zeitungen

• Günther Lechner, Eigentums-, Beteiligungs-, Anteils- und Stimmrechtsverhältnisse: 20%

• Wolfgang Weninger, Eigentums-, Beteiligungs-, Anteils- und Stimmrechtsverhältnisse: 20%

• WestMedia Verlags-GmbH, Eigentums-, Beteiligungs-, Anteils- und Stimmrechtsverhältnisse: 10%

Sitz: Telfs, Unternehmensgegenstand: Medienunternehmen, Herausgabe der Zeitschrift "mein monat"

Gesellschafter der WestMedia Verlags-GmbH:

• Wolfgang Weninger, Eigentums-, Beteiligungs-, Anteils- und Stimmrechtsverhältnisse: 25%

• Günther Lechner, Eigentums-, Beteiligungs-, Anteils- und Stimmrechtsverhältnisse: 25%

• Dr. Anette Weninger, Eigentums-, Beteiligungs-, Anteils- und Stimmrechtsverhältnisse: 25%

• Michael Lechner, Eigentums-, Beteiligungs-, Anteils- und Stimmrechtsverhältnisse: 12,5%

• Daniel Lechner, Eigentums-, Beteiligungs-, Anteils- und Stimmrechtsverhältnisse: 12,5%

Gesellschafter der Moser Holding Beteiligung GmbH:

• Schlüsselverlag J.S. Moser GmbH,

Eigentums-, Beteiligungs-, Anteils- und Stimmrechtsverhältnisse: 100%, Sitz: Innsbruck,

Unternehmensgegenstand: Medienunternehmen

Gesellschafter der Schlüsselverlag J.S. Moser GmbH:

• Moser Holding Aktiengesellschaft

Eigentums-, Beteiligungs-, Anteils- und Stimmrechtsverhältnisse: 100%

Eigentums-, Beteiligungs-, Anteils- und Stimmrechtsverhältnisse

betreffend die Moser Holding Aktiengesellschaft:

1.373.269 Stückaktien

Grundlegende Richtung: Die Medien der Oberländer Verlags-GmbH haben das Ziel, die Bevölkerung

des jeweiligen Auflagengebietes über politische, gesellschaftliche und wirtschaftliche Belange der

Region zu informieren. Die Medien sind politisch und wirtschaftlich unabhängig.

impressum

Medieninhaber, Verleger:

Oberländer Verlags-GmbH.;

6410 Telfs, Bahnhofstraße 24,

Telefon: 05262/67491, Fax: -13

www.meinmonat.at

Die Informationen zur Offenlegung

gemäß § 25 MedienG können unter

http://unternehmen.oberlandverlag.at/ov

g/unternehmen/impressum.html abgerufen

werden.

Herausgeber:

Günther Lech ner, Wolfgang Weninger

Redaktion:

Mag. Margit Offer, mo@meinmonat.at

Mobil 0676/84657318

Anzeigen:

Günther Lechner

Bianca Rott, br@meinmonat.at

Mobil 0676/84657320

Druck:

Niederösterreichisches

Pressehaus, St. Pölten

Erscheinungsweise:

16 x/Jahr; im Wirtschaftsraum Telfs

zwischen Inzing und Silz

Die nächste Ausgabe von

erscheint am 7. Februar

Redaktions- und

Anzeigen schluss ist

am 28. Jänner 2013!

wer suchet, findet…

Im rechten Bild sind fünf Fehler eingebaut. Viel Spaß und Geduld beim Suchen!

17. JÄNNER 2013 47

Hooray! Your file is uploaded and ready to be published.

Saved successfully!

Ooh no, something went wrong!