test broschüre

rudolf.bleicher

Wirtschaftsraum BW Mitte · ISSN: 2192-1067 · www.regional-bauen.de

05-2011 MITTE

TAPETENTRENDS 2011 · EINFAHRTEN MEDITERRAN · GEOTHERMIE · BAUGEBIET EPPINGEN · GARTENHÄUSER · GARTEN-TRENDMÖBEL · WWW.REGIONAL-BAUEN.DE

NEU

Nur€ 1,50

Wohlfühl-Häuser

Tapeten 2011 Windenergie nutzen Pflanzzeit

Stoffe - Sommertrends Garagen, Carports & Tore Kräuter aus dem Garten

Kinder- & Jugendzimmer Gasbrennwerttechnik heute Entwässerungskonzept

www.regional-bauen.de

TIPP des Monats

Denkinger GmbH


PROMOTION

Titelseite

DENKINGER GMBH

Schon beim ersten Zusammentreffen

mit der Bauherrenfamilie

Ende Dezember 2006 war für

Goran Ivkovic, Geschäftsführer

der Denkinger GmbH klar, dass

dieses Bauvorhaben der Familie

R* aus Ebingen ein Projekt

der Extraklasse werden würde.

Transparenz in ihrer schönsten Form

Zudem ließen die extreme Hanglage sowie

das felsige Erdreich einen verbindlichen

Kostenvoranschlag zunächst unmöglich

erscheinen. Vom Bauherrn lag hingegen ein

fester Budgetrahmen vor, der unbedingt eingehalten

werden musste – und letztendlich

von der Firma Denkinger GmbH auch eingehalten

wurde. Dank der akribisch ausgearbeiteten

und dadurch transparenten Leistungsbeschreibung

erteilte der Bauherr

bereits im Mai 2007 den Bauauftrag – allerdings

mit garantiertem Fertigstellungstermins

bis Ende April 2008. Ein extrem enges

Zeitfenster hinsichtlich der zu erbringenden

handwerklichen und planerischen Leistungen.

Modernste CAD-Technik

Durch moderne CAD-Technik und eine exzellent

durchorganisierte Logistik setzte man

die geforderten Wünsche der Bauherrenfamilie

binnen kürzester Zeit in konkrete

Pläne um. Gebaut wurde in bewährter Massiv-

Ziegel- bauweise ohne zusätzliche Dämmstoffe

an der Fassade. Dies gehört im Übrigen

auch zur Philosophie des Unternehmens, so

der Geschäftsführer Goran Ivkovic:

„Für uns gibt es keinen besseren Wandbaustoff…

und wir lassen uns nicht von der U-

Wert-Hysterie, die auf dem Markt herrscht,

anstecken.“ Soviel Selbstbewusstsein und

Zuversicht beeindruckte schließlich auch die

Bauherren, deren Vertrauen letztendlich nicht

enttäuscht wurde. Die Vorteile dieser Massivbauweise

liegen für Ivkovic auf der Hand:

„Homogener und monolithischer Wandaufbau

ohne künstliche Dämmkonstruktion, beste

Wärmedämmung bei hervorragender Wärmespeicherung

der Solarenergie, geringer Diffusionswiderstand,

luft- und winddichte Wände

ohne zusätzlichen Folien, ganzjährig ausgeglichenes

Wohnklima und letztendlich

höchste Wertbeständigkeit durch den nachhaltigen

und bewährten Naturbaustoff

Ziegel.“ Aber auch der Bauablauf versetzte

die Bauherren ins Staunen. Gewerk nach

Gewerk funktionierte nach Plan und geleisteter

Maßarbeit. Trotz permanentem Zeitdruck

bei gleichzeitig höchstem Qualitätsanspruch

gelang es dem Handwerker-Team der Denkinger

GmbH die Arbeiten im jeweils vorgegebenen

Zeitfenster zu erbringen.

„Darauf sind wir besonders stolz, denn wir

können nur so gut sein wie unsere Partner

und unser Team“, meint der Geschäftsführer

mit einem zufriedenen Lächeln.

Transparente Baubeschreibung

Dass die Zufriedenheit durchaus berechtigt

ist, hat seinen Grund: Bereits im November

2006 gewann die Firma Denkinger GmbH den

bundesweiten Wettbewerb unter der Schirmherrschaft

des damaligen Bundesministers,

Herrn Wolfgang Tiefensee für die „transparenteste

Baubeschreibung“. Der Sieger wurde

durch eine Fachjury mit dem Prädikat „hochseriös

bis ins Detail“ ausgezeichnet. Soviel

Ehre birgt natürlich auch einen hohen

Anspruch an Qualität und Langlebigkeit und

gilt für die Denkinger GmbH als Firmenmaxime,

zu der man konsequent steht“

„Wenn schlüsselfertig angeboten wird, müssen

diese Leistungen im garantierten Preis

auch enthalten sein, denn wer kauft schon ein

neues Auto ohne Reifen, Bremsen oder etwa

ohne Getriebe?“ meint Ivkovic, der keinen

Satz der Bauherren lieber hört, als diesen:

„Wir würden wieder mit Denkinger bauen“.

Und so ist der Zusatz EINFACH BESSER BAUEN

im Firmenslogan durchaus wörtlich

zu nehmen.

WEITERE INFORMATIONEN:

An der Sägmühle 18

72417 Jungingen

Tel. : 0 74 77 - 91 89 8-0

Fax: 0 74 77 - 91 89 8-18

info@denkinger.de

www.denkinger.de

28 05 · 2011 regional-bauen


PROMOTION

Titelseite

DENKINGER GMBH

Außergewöhnliches Doppelhaus

Das Denkinger-Doppelhaus in Pliezhausen-Gniebel ist eine geniale Investition in die Zukunft

Mit dem Bau eines Denkinger-Doppelhauses,

bzw. von zwei baugleichen Wohneinheiten, hat

unsere „Bauherrin“ für sich und für Ihre Familie

eine geradezu ideale Lösung für die gemeinsame

Zukunft geschaffen…

Durch besondere Umstände war das bisherige

Haus für die berufstätige Mutter einfach zu groß

und zu arbeitsintensiv geworden. Man plante

„etwas Passendes“ zu bauen… für sich selbst

und für die beiden „Kinder“, eine 16-jährige

Tochter und einen 20-jährigen Sohn, die Ent -

faltungsraum brauchen.

Die Eltern, die bis dahin noch weiter entfernt

wohnten, wollte „man näher bei sich“ haben,

zum einen für die Mithilfe in der Familie und

anderseits für deren spätere Versorgung.

Gleichzeitig sollten aber die neuen Wohnein -

heiten schon so gebaut werden, dass sie später

einmal von den „Kindern“ ohne große Verän -

derungen eigenständig genutzt werden können.

Und nicht zuletzt war der zukunfts orientierte,

umweltfreundliche und kosten sparende

Energieeinsatz ein ganz großes Thema. Mit der

Hilfe eines bekannten Immobilienfachmannes

war ein idealer Bauplatz in der geliebten Heimatgemeinde

schnell gefunden, und auf mehr fache

positive Empfehlungen in der Denkinger GmbH

auch der passende Bauträger, zu dem man von

Anfang an großes Vertrauen hatte. Die Bau -

herrin bezeichnet dies heute noch als Glücksfall,

weil sie sich von der Planung bis zur Schlüsselübergabe

„in besten Händen fühlte“.

Die Grundvorgaben waren…

…großzügige, offene Raumgestaltung, viel Licht

und auf jeden Fall… ein Kamin, umweltfreund -

licher und kostensparender Energieeinsatz,

vor allen Dingen „kein Öl“ und damit Abhängigkeit

von politischen und weltmarktorientierten

Überraschungen. Und ihre Wohnwünsche oder

sogar Träume hat die Denkinger GmbH aus

Jungingen innerhalb eines halben Jahres verwirklicht,

am 1. April wurde die Bodenplatte

eingebracht, am 4. Oktober konnte der Neubau

bezogen werden.

Auf jeweils 120 m 2 Wohn- und 78 m 2 Nutzfläche

hat Denkinger optimale „Wohnlandschaften“ geschaffen,

in denen sich nach einem Jahr Nutzung

alle – landläufig gesagt – „sauwohl fühlen“.

Im Erdgeschoß dominiert ein über 50 m 2 großer,

offener Wohn-/Ess-/Küchenbereich mit einem

rundum verglasten Erker und Zugang zur

Terrasse. Auch das Dachgeschoß besticht durch

ein optimales Raumangebot – für die Bauherrin,

für Tochter und Sohn – und durch das großzügig

gestaltete Bad.

Ganz nebenbei genannt, aber äußerst wichtig:

man hat auf bewährte und „gesunde“ Ziegelbauweise

gesetzt, oder auf eine naturgesunde

Holzfaserdämmung im Dachgeschoß.

Komfortable Heizelemente in Kombination

mit Photovoltaik-Anlage

Für angenehmste Wohlfühlwärme bei gesundem

Raumklima im ganzen Haus sorgt das

technisch ausgereifte Infrarot-Heizsystem von

„Redwell“ durch eine angenehme Strahlungswärme.

Geringe Investitions- und Installations-

Kosten, minimaler Energieverbrauch bei vergünstigtem

Stromtarif, kinderleicht zu bedienen

und kurzfristig an wechselnde Klimabedingungen

anzupassen, absolut wartungsfrei, garantiert

langlebig und technisch absolut sicher.

Damit sind nur einige Vorzüge dieses komfortablen

und innovativsten Energiespar-Heiz sys -

tems genannt. Wärmespeicherung in Wänden

und festen Gegenständen, permanente Wiederabgabe

an den Wohnraum; trockene Mauern,

dekorative Design-Heizelemente.

Und, die Kombination mit der Photovoltaik-

Anlage „drückt“ die Energiekosten auf ein

absolutes Minimum.

Abschließender Kommentar der Bauherrin:

„Optimal von der Planung bis zum Einzug. Wir

haben mit Denkinger nur die besten Erfahrungen

gemacht und werden diese „Spezialisten

vom Bau“ wärmstens weiterempfehlen!“

WEITERE INFORMATIONEN:

An der Sägmühle 18, 72417 Jungingen

Tel. : 0 74 77 - 91 89 8-0,

Fax: 0 74 77 - 91 89 8-18

info@denkinger.de, www.denkinger.de

32 11 · 2011 regional-bauen


31-Mitte-TdM-Denkinger -END_Layout 1 02.06.12 21:08 Seite 1

Titelthema

DENKINGER GMBH

PROMOTION

Schlüsselfertig und zum garantierten Festpreis

EXKLUSIVES ARCHITEKTENHAUS VOM BAUTRÄGER…

„Gibt´s nicht“, werden viele Baufachleute aufgrund

ihrer bisherigen Erfahrungen sagen.

„Gibt´s doch“, behauptet das Kreativteam von

Denkinger, und die Bauherrschaft aus Lautlingen

auf der Schwäbischen Alb bestätigt dies

lückenlos und ist ganz stolz auf ihr neues,

außergewöhnliches Wohlfühlhaus.

Etwas ganz Besonderes sollte es sein, das neue

Haus. Architektonische Akzente sollte es setzen;

eine moderne, zukunftsorientierte Konzeption,

kombiniert mit Wohlfühlatmosphäre; ganz

einfach ein Haus, das nicht jeder hat!

Deshalb wurde ein namhafter Architekt mit der

Planung eines Holzständerhauses beauftragt,

der einige Eigenleistungen mit einplanen sollte.

Beim Auswerten des Angebotes kam es jedoch

zu einer gewissen Ernüchterung und zur

Empfehlung eines guten Freundes: „Geh ganz

Hell und lichtdurchflutet:

Im Wohnbereich

schaffen die

boden tiefen

Fenster einen

fließenden

Übergang zum

Außenbereich.

Von allen Seiten

bietet das Energiesparhaus

neue

Einblicke. Hohe

Fenster und die

dezente Farbwahl

setzen die Architektur

in Szene.

einfach zu Denkinger, für dieses Geld baut

er dir jederzeit auch massiv“.

In Goran Ivkovic, dem Geschäftsführer, fanden

die Bauherren auf Anhieb den Partner ihres Vertrauens.

Die Planung wurde etwas modifiziert,

wobei besonders auf modernste, zukunftsorientierte

und energiesparende Haustechnik Wert

gelegt wurde, wie eine Luft-/Wasser-/Wärme-

Pumpe und kontrollierter Wohnraumlüftung

mit Wärmerückgewinnung.

Bei 1.430 Kubikmetern umbautem Raum hat

das Objekt eine kombinierte Wohn- und Nutzfläche

von insgesamt 408 Quadratmetern.

Die echte Bauzeit, vom Aushub bis zum Einzug,

betrug gerade einmal ein Jahr, obwohl man

beim Rohbau zeitbedingt eine lange Winterphase

mit einbeziehen musste.

Individuell auf die

Bewohner zugeschnitten

Raffinierte Architektur, Großzügigkeit in der

Gestaltung und hochwertige Bauqualität

unterstreichen bei diesem Objekt rundum und

unübersehbar die Denkinger-Devise:

Im Erdgeschoss dominiert der offen gestaltete,

lichtdurchflutete Wohn-, Ess- und Küchenbereich

mit zwei Zugängen zur überdachten Terrasse.

Ein Hauswirtschaftsraum und eine „Speis“ sind

die ideale Ergänzung im EG neben der großzügigen

Diele mit Gäste-WC. Über den Hauswirtschaftsraum

kommt man auch direkt in die

diagonal angeschnittene große Garage,

die unterkellert ist und dort zusätzlich viel

Platz für eine großzügige Werkstatt bietet. Im

Außenbereich sind die Verbindungen zwischen

allen Zugängen überdacht.

Über eine Stahlwangentreppe aus einer Edelstahl-Nussbaum-Kombination

mit Podest

er reicht man das individuell gestaltete Oberge

schoss mit dem geräumigen Elternschlafzimmer.

Eine Ankleide und ein großflächiges Bad

mit einer „Riesendusche“ sind direkt daran angeschlossen.

Zwei Kinderzimmer, ein Arbeitszimmer

und natürlich der Balkon über der

Terrasse vervollständigen das optimal ausgetüftelte

Raum angebot, wobei besonders zu erwähnen

ist, dass man im Untergeschoss neben

Technik- und Abstellräumen einen ca. 40 Quadratmeter

großen Hobbyraum geschaffen hat.

Eine rundum zufriedene Bauherrschaft ist heute

noch glücklich, dass sie auf den guten Rat von

echten Freunden gehört hat: „Geh´ doch einfach

zu Denkinger… der kann´s!“

WEITERE INFORMATIONEN:

An der Sägmühle 18, 72417 Jungingen

Tel. : 0 74 77 - 91 89 8-0,

Fax: 0 74 77 - 91 89 8-18

info@denkinger.de, www.denkinger.de

www.regional-bauen.de 31


TITELTHEMA

DenkingerGmbH

Text: Wilhelm Grözing, Fotos: Horst Haas

Bungalow „Bodelshausen“…

Einhundertfünf Quadratmeter erfüllte Wohnträume

Eine lebhafte Mund-zu-Mund-Propaganda

lockt zahlreiche Bauinteressenten in die Landhausstraße.

Passanten bleiben auf dem Gehweg

stehen… schauen… und manche klingeln

sogar und bitten das „Prachtstück“ besichtigen

zu dürfen. Eine ältere Dame, die den allgemein

üblichen Baustress nicht mehr auf

sich nehmen möchte, wollte das Haus sogar

spontan kaufen, weil einfach alles perfekt

sei. Wenn die glücklichen Besitzer auf die

logischer Weise nächste Frage nach dem Bauträger

dann auch noch antworten… „die Firma

Denkinger war´s“… hören sie nicht selten den

Kommentar… „Kein Wunder, die verstehen

echt etwas von ihrem Handwerk!“

Lange und in den unterschiedlichsten Regionen

unseres Landes hat unser Bauherrenpaar

ein „gemeinsames Nest“ gesucht, das ihnen

auch im Alter allen erdenklichen Komfort bieten

sollte. Leider fand man nicht das passende

Grundstück und so haben sie alle Erfahrungen

mit den ganz persönlichen Wünschen zusammen

gepackt und mit viel Liebe, sie sagen,

es waren mit die interessantesten Stunden

in unserem Leben, selbst einmal geplant. Der

siebte Entwurf passte. Auch beim Panorama-

Bauplatz in der Landhausstraße war es „Liebe

auf den ersten Blick“, und gleich der erste

Kontakt mit dem Denkinger-Geschäftsführer

Goran Ivkovic überzeugte… „Wir sind auf dem

richtigen Weg!“

Villa im Kompaktformat

Was das Denkinger-Team zusammen mit dem

Gartenbauer in nur sieben Monaten Bauzeit

auf dem, mit 18 x 50 Metern etwas eigenwillig

zugeschnittenen Bauplatz geschaffen

hat, ist… laut Zitat der Bauherrschaft… „absolut

spitze“. Die „nur einhundertfünf “ ebenerdigen

Quadratmeter sind so optimal und

sogar altersgerecht eingeteilt, dass man von

einer Villa im Kompaktformat sprechen kann.

Nach Südwesten ausgerichtet ist der fast

50 m 2 umfassende, großzügig offene Wohn-

, Ess- und Küchenbereich. Rundum mit bodentiefen

Fenstern ausgestattet und von einer

schmucken Balkonnische mit Freisitz genießt

man einen einmalig schönen Blick über den

raffiniert angelegten Garten bis hin zu den

Bergen der Schwäbischen Alb. Im Privatbereich

findet man ein großes Schlafzimmer mit

Ankleide und direktem Zugang zum komfortablen

Bad, wobei die Wanne in eine schmucke

Nische eingebaut ist. Gastzimmer, Gäste-WC

mit Dusche und ein großzügiger Eingangsbereich,

sowie ein Technik-und Wasch-Raum

sind im Ostbereich untergebracht. Als Stauraum

und Kellerersatz nutzt man eine der

bereits vorhandenen Garagen.

Edles Design und schmucke Details

Der äußerst geschmackvoll gewählten Innenausstattung

kamen die hohen Denkinger-

Standards sehr entgegen: Edle Putze, Fliesen

und Bodenbeläge, komfortable Sanitärausstattungen

und natürlich eine Fußboden -

heizung machen Wohnen zum echten Erleben.

Mit einer originellen Dachkonstruktion und

einem herrlich angelegten Garten mit teilweise

überdachter Terrasse und Teich hat man dann

im Außenbereich noch den sprichwörtlichen

I-Punkt gesetzt. Ganz besonders interessant

ist das Fazit der Bauherrin: „Uns fehlt einfach

etwas, seit der Bau fertig ist: Der tägliche

Kontakt und das schöne Verhältnis mit den

Denkinger-Handwerkern, die blitzsauber und

Hand-in-Hand einen hervorragenden Job

gemacht haben, wobei sich der Denkinger-

Bauleiter Marcel Bachmann wieder einmal

engagierte, als würde er sein eigenes Haus

bauen. Und trat irgendwann ein Problem auf,

so wurde dies einvernehmlich und kurzfristig

behoben.“ In der Vielfalt klingt es beinahe

banal… laut Bauherrschaft muss es aber einfach

gesagt werden… „Denkinger und kein

anderer würde unser Haus bauen, wenn wir

uns nochmals entscheiden müssten!“

WEITERE INFORMATIONEN:

An der Sägmühle 18, 72417 Jungingen

Tel. (07477) 918 98-0, Fax 918 98-18

info@denkinger.de, www.denkinger.de

www.regional-bauen.de

29


Hausbau

Baulücke genutzt

Anzeigen

www.arnold-haus.de

Effizienz- und

Passivhäuser

für Ihren Traum

vom Wohnen

Minimaler Energiebedarf

und maximaler Komfort

Individuell geplant

Ökologisch gebaut

In bester Bauqualität

Für hohen Werterhalt

Großzügig konzipierte Badezimmer mit viel Tageslicht, edlen Fliesen und hochwertiger

Sanitärausstatttung sorgen schon morgens für gute Laune.

Arnold Haus GmbH, 88499 Zwiefaltendorf, Tel. 07373-92110

wurde ein Büroraum geschaffen. Das Highlight

aber und der ganze Stolz der Tochter ist das

32 qm große Kinderzimmer, in dem sie sich

voll entfalten kann.

Und selbst im Untergeschoss hat man Wohlfühlwohnen

auf höchstem Niveau umgesetzt:

Neben den üblichen Technik- und Vorratsräumen

findet man dort ein Universalzimmer,

als Büro geplant und einen Multimedia-Raum

mit Kino.

Zukunftsorientierte Haustechnik

Im bautechnischen sowie im haustechnischen

Bereich dominieren ökologische Highlights

wie wohngesunder Rotkalkputz, Holzweichfaserdämmungen

und natürlich Parkettböden

oder putzbündige Türen und Sockelleisten.

Eine Luft-/Wasser-Wärmepumpe als Splittgerät

sorgt für die saubere Energiegewinnung

in dem lichtdurchfluteten Haus, das rundum

mit großflächigen Fenstern ausgestattet

ist. „Ganz ehrlich“, sagt uns die Hausherrin,

„auch auf unserem Bau gab es wie überall

einmal ein Problem, das man nicht voraussehen

konnte, wie Ausfälle durch Krankheit.

Aber auch diese Situationen haben die

Denkinger-Leute bravourös gemeistert!“

Infos unter: www.denkinger.de

Daten und Fakten

Haustyp: Individuell geplantes Kundenhaus, Hersteller: Denkinger GmbH

Bauweise: Massive Ziegelbauweise

Dach:

Satteldach 31° Neigung, Kniestock 100 cm

Wohnfläche: Abmessungen: 12,50 x 9,80 Meter – Wohn- und Nutzfläche 283 m 2

Extras:

Haustechnik:

Preise:

Ökologischer Rotkalkputz, Holzweichfaserdämmung,

putzbündige Türen und Sockel,

Sonderkonstruktion: Terrassenüberdachung

Luft-/Wasser-Wärmepumpe als Splittgerät

Objekt- und Ausstattungsbezogene Kalkulation

www.regional-bauen.de

37


Hausbau

Denkinger Gewerbebau

Repräsentativ und

kundenfreundlich:

Der Volksbank-Neubau

in Hechingen,

verkehrs-günstige,

aber ruhige Lage

mit vielen Parkmöglichkeiten

und

„kurzen Wegen“.

Eine echte „Volks“-Bank

Neues Kunden- und Verwaltungs-Center

der Volksbank Hohenzollern eG in Hechingen

Bereits bei der Einweihung waren sich Bankund

Baufachleute einig: Mit dem Neubau des

Kunden- und Verwaltungs-Centers der Volksbank

Hohenzollern eG ist „Baumeister“ Ralf

Denkinger, Inhaber des Generalbauunternehmens

Denkinger GmbH in Jungingen, ein

„ganz großer Wurf “ gelungen… und die

zwischenzeitlich stark angestiegene Kundenfrequenz

im Service- und besonders auch

im SB-Bereich mit 24-Stunden-Nutzung ist

der beste Beweis dafür, dass sich Kunden

und auch Mitarbeiter in „ihrer Volksbank“

wohl fühlen.

„Keine protzigen Glasfassaden und Galerien“,

war man sich bei der Volksbank Hohenzollern

im Klaren… einer der führenden Volks- und

Raiffeisenbanken im Zollernalbkreis mit einer

Bilanzsumme von ca. 600 Millionen Euro und

18 Filialen… ein modernes, repräsentatives,

aber sehr zweckmäßiges und solides Bankgebäude

sollte die Volksbank Hohenzollern

eG in eine noch erfolgreichere Zukunft

führen. Und schon der erste Entwurf von

Ralf Denkinger passte eigentlich auf Anhieb.

Neubau setzt Akzente

Der Neubau wird allen banktechnischen

Anforderungen gerecht und wertet als

modern und filigran gestaltetes Gebäude

den gesamten Stadtbezirk gewaltig auf.

Es ist in seinem Grundriss in L-Form klar

gegliedert. Der Eingangsbereich mit vorgezogener

Überdachung und geschwungener

Glasfront und die architektonisch abwechslungsreich

gestaltete Fassade mit Satteldach,

einem Querbau in abgestufter Höhe

mit umlaufender Dachterrasse und Flach -

dach präsentieren ein repräsentatives, aber

dennoch ein in die vorhandene Bausubstanz

der Umgebung eingepasstes Bauwerk.

In genau 15 Monaten, vom ersten Spatenstich

an gerechnet, entstand nur ein „Steinwurf

vom bisherigen Standort entfernt“, in

zentraler, sehr verkehrsgünstiger Lage ein

Neubau, der auch ganz besondere städtebauliche

Akzente setzt. Auf insgesamt

1.660 Quadratmetern Nutzfläche sind 35

freundliche und lichtdurchflutete Büro- und

Beratungsräume entstanden, wobei das

Erdgeschoss mit seiner großzügig einge -

richteten „Schalterhalle“ mit Service- und

angegliedertem Selbstbedienungs-Bereich

gleich beim Betreten eine echte Wohlfühlatmosphäre

ausstrahlt. Mit der optimalen

Planung und Gestaltung dieses Kunden -

centers wurde die Firma TK-Baumanagement

in Markgröningen als Volksbank-Raiffeisen-

Bankenplaner beauftragt, die das Gesamtkonzept

auf der Basis betrieblicher Daten

und nach neuesten organisatorischen und

sicherheitstechnischen Vorgaben erarbeitete.

Nach Dienstschluss wird z.B. der SB-

Bereich vom Service- und Beratungsbereich

durch eine mobile Glaswand abgetrennt und

xx

03-2013 regional-bauen


Hausbau

Denkinger Gewerbebau

Anzeigen

Eine echte Wohlfühlatmosphäre empfängt den Kunden im großen Schalterraum.

Das SB-Center wird nach Dienstschluss durch eine mobile Glaswand

vom Servicebereich abgetrennt und steht rund um die Uhr zur Verfügung

steht den Kunden „rund um die Uhr“ zur

Verfügung. Im ersten Obergeschoss befinden

sich Büros für die Kundenberatung und für

Fachabteilungen der Bank. Die Geschäftsleitung

und zentrale Einheiten belegen das

zweite Obergeschoss.

Neben großzügigen Büros und Service -

räumen gibt es im Dachgeschoss noch einen

Sitzungsraum sowie den großen Veranstaltungssaal,

der bis zu 80 Personen Platz

bietet. Dieser repräsentative Raum ist multi -

funktional nutzbar, mit Oberlichteinstrahlung

inklusive Beschattung und einem Dolby-

Surround-System ausgestattet. Die Etagen

sind separat über ein Treppenhaus oder über

eine Aufzugsanlage zu erreichen.

Im Außenbereich wurden neben einladenden

Grünanlagen 30 Parkplätze geschaffen, weitere

öffentliche Parkmöglichkeiten befinden

sich zusätzlich „direkt vor der Haustüre“,

es gibt also keine Parkplatzsuche und nur

„kurze Wege“. In die Gesamtplanung wurden

auch die leidigen Erfahrungen des Jahr -

hunderthochwassers 2008 mit einbezogen

und ein vorsorglicher Hochwasserschutz

geschaffen. Neben der Ausstattung des

Fundamentes als „weiße Wanne“ wurde der

Eingang zum Erdgeschoss mit einem „Hoch -

wasser schott“ geschützt, das im Akutfall

automatisch „dicht macht“ und diese Etage

vor größeren Schäden bewahrt.

Ganz im Sinne der Gründerväter der ge -

nossen schaftlichen Idee, Friedrich-Wilhelm

Raiffeisen und Hermann Schulze-Delitzsch

haben die Baupartner bei diesem Projekt

ein klares Bekenntnis für das heimische

Handwerk, den so genannten Mittelstand

ab gelegt. Nach Absprache konnte man die

Bauaufträge fast ausschließlich an Handwerksbetriebe

aus der Region und an Volksbankkunden

vergeben.

Weitere Informationen:

Denkinger GmbH

An der Sägmühle 18, 72417 Jungingen

Tel.: 07477-9 18 98-0, Fax: 9 18 98-18

info @denkinger.de, www.denkinger.de

www.regional-bauen.de

xx


TITELTHEMA

Denkinger GmbH

PROMOTION

Sensationell…

Sentinel-garantierte Wohngesundheit by Denkinger

Die alte Volksweisheit „alle Wünsche werden

klein, wenn es heißt, gesund zu sein“ gilt

nicht mehr. Gesundheit ist heute der Maßstab

aller Dinge, weil man erkannt hat, dass nur

so eine lebenswerte Zukunft geschaffen werden

kann. Alle Welt redet über eine gezielt

sparsame Verwendung von Ressourcen, über

den Einsatz von Alternativenergien oder legt

Wert auf eine zukunftsorientierte Haustechnik

und da bleibt kaum ein Wunsch offen.

Unser zeitgemäßer Anspruch muss aber

sein, richtig wohngesund zu bauen, ohne

dabei unsere Zukunft zu belasten. Denkinger,

schon immer als Vorreiter für zukunftsorientiertes

Bauen bekannt, legt auch in diesem

äußerst wichtigen Punkt die Messlatte ganz

hoch. In Zusammenarbeit mit dem Sentinel-

Institut baut man als bisher einziges Premium-Unternehmen

in unserer Region wohngesunde

Wohlfühlhäuser auf dem zurzeit

höchsten Standard des Sentinel-Konzeptes.

Wir kämpfen für gesundes Bauen

Rund 80 % seiner Lebenszeit verbringt der

Mensch in geschlossenen Räumen und deshalb

ist es ganz logisch, dass wenigstens das

„eigene Heim“ der Ort sein sollte, an dem man

sich regenerieren und erholen kann. Doch

nicht immer erfüllen vorhandene Wohnräume

diese an und für sich einfachen und selbstverständlichen

Kriterien: Schadstoffe in Baumaterialien,

unbeabsichtigte aber lästige Verunreinigungen

durch Hilfsstoffe, Elektrosmog

oder Allergien auslösende bzw. verstärkende

Stoffe beeinträchtigen den Wohlfühleffekt

und belasten besonders Kinder. Die immer

energieeffizienteren und luftdichteren Bau -

weisen verstärken diesen Trend noch. Manche

Häuser werden praktisch „zu Tode gedämmt“

und der Begriff Nachhaltigkeit ist in aller

Munde. „Was aber bleibt als echte Nach -

haltigkeit übrig, wenn solche Häuser einmal

renoviert werden müssen? Die Entsorgung

riesiger Berge von Sondermüll… Das sollten

wir unseren Kindern und Kindeskindern nicht

zumuten. Das kann und darf nicht unser

Anspruch sein“, so der Denkinger-Geschäftsführer

Goran Ivkovic ganz entschieden.

Strenge Qualitätskriterien

Bei Denkinger hat das wohngesunde Wohlfühlhaus

allererste Priorität. So baut das

Unternehmen grundsätzlich mit dem nachhaltigen

Naturbaustoff POROTON-Ziegel, der

in Labortests nicht nur geringste Schadstoffwerte

aufweist, sondern auch über

hervorragende Eigenschaften im Bereich

Wärmeschutz, Wärmespeicherung, Feuchteverpuffung

und Schallschutz verfügt. Als

besonders trockenes Baumaterial verhindern

Ziegel zudem eine gefährliche Schimmelbildung,

ein Problem, das leider in vielen Neubauten

auftritt. Dank dieser guten Werte

kann auf künstliche, weitere Dämmschichten

verzichtet werden, was nicht nur die Ökobilanz,

sondern auch die Werthaltigkeit

verbessert. Auch alle weiteren Materialien

und Baustoffe unter liegen strengsten Qualitätskriterien,

erarbeitet vom Sentinel-Haus

Institut in Freiburg, das das gleichnamige

Verfahren mit Unterstützung der Bundesstiftung

Umwelt entwickelt und bisher

erfolgreich umgesetzt hat. Es gilt europaweit

als einzigartig und garantiert u.a. höchste

Qualität der Innenluft.

Prüfung und Zertifizierung durch

unabhängige Institute

Nur wenn die Hersteller den Experten des

Institutes nachgewiesen haben, dass von

ihren Produkten keine schädlichen Wirkungen

ausgehen, werden diese für die Verwendung

in Bauten nach dem Sentinel-Haus Konzept

frei gegeben. „Das beste Orchester kann nicht

zur Entfaltung kommen, wenn der Dirigent

es nicht im Griff hat. So nützen auch die besten

Baustoffe nichts, wenn sie falsch eingebaut

oder behandelt werden“, führt Goran

Ivkovic an. Bei Denkinger werden alle be -

treffenden Mitarbeiter im Sentinel-Institut

geschult, ebenso alle Handwerker des

Firmenpools. Zwei der Denkinger-Bauleiter

sind auch diplomierte Baubiologen. Zudem

dokumentieren sämtliche Gewerke-Partner,

welche Produkte und sogar Hilfsprodukte sie

verwendet haben. So wird ausgeschlossen,

dass u.a. gesundheitsschädigende Reinigungs-

oder Lösungsmittel ins Haus gelangen.

Messungen unabhängiger Institute kontrollieren

und dokumentieren den Erfolg des

Kon zep tes und beweisen, dass die strengen

Anforderungen des Umweltbundesamtes

und der Weltgesundheitsorganisation eingehalten

werden. Dies wird per Zertifikat garantiert,

wobei sogar eine ganz spezifische Baustoffauswahl

für Allergiker und besonders

sensitive Menschen möglich ist.

Haus des Monats: Mediterran

Unser Haus des Monats zeigt ein Objekt im

mediterranen Stil mit ca. 300 Quadratmetern

Wohn- und Nutzfläche, das Denkinger in Rottenburg-Eckenweiler

erstellt hat. Schon beim

ersten Gespräch der Bauherren mit Goran

Ivkovic „sprang der Funke über“. Er erläuterte

das Sentinel-Konzept ausführlich und die Bauherren

waren sofort überzeugt, weil das

Thema Gesundheit auch bei Ihnen an oberster

Stelle stand. Sie entschieden sich ganz

bewusst für „Wohngesundheit“ mit Denkinger

in Kooperation mit dem Sentinel-Institut und

sind sehr zufrieden, ja sogar glücklich damit.

„Wenn man Wohngesundheit auch nicht

sehen kann, spüren lässt sich diese Art zu

leben auf jeden Fall,“ so der Geschäftsführer

abschließend.

Weitere Informationen:

Denkinger GmbH

An der Sägmühle 18, 72417 Jungingen

Tel. : 07477 - 91898-0, Fax: 91898-18

info@denkinger.de, www.denkinger.de

www.regional-bauen.de

27


Objektbau

Denkinger GmbH: Multifunktionale Zahnpraxis

PROMOTION

Für die Zukunft gebaut …

Denkinger realisiert die ersehnte Wunsch-Praxis

„Es war schon immer mein ganz großer

Traum, eine richtig tolle Praxis zu haben, mit

viel Platz und allen modernen Einrichtungen,

um unseren Patienten ein Optimum an Zahnbehandlungs-

und Technikleistungen anbieten

zu können“, kommt spontan die Antwort von

Dr. Katalin F., als wir sie nach dem „Warum“

für diesen stolzen Neubau fragen.

Seit 16 Jahren praktiziert sie zusammen mit

Ihrem Ehemann Dr. Dietmar F. im Citybereich

einer schwäbischen Kreisstadt, mit einem

erfolgreichen Konzept: Die beiden Zahnärzte

arbeiten „Schicht“: von Montag bis Donnerstag

von „morgens 8“ bis „abends 8“, also zu

sehr arbeitnehmerfreundlichen Zeiten, sodass

man auch „schnell mal in der Mittagspause

oder nach Feierabend zur Behandlung kommen

kann“. Die erste, im Jahre 2000 eingerichtete

Praxis mit 75 Quadratmetern im Erdgeschoss

war schnell zu klein. 2005 konnte

man dann auf das Doppelte erweitern, indem

man das Obergeschoss dazu mietete, das

Dr. Dietmar F. damals noch in Eigenregie um -

baute. Aber auch diese Erweiterung hielt dem

ständig steigenden Patientenzulauf „nicht

ewig stand und man war schon seit einigere

Zeit wieder im Zugzwang“.

Bedarfsklärung als Basis

einer guten Planung

In all den Jahren verfolgte Frau Dr. Katalin

F. zielstrebig den Traum von ihrer Wunsch-

Praxis: Sie trug alle Ideen, Anregungen und

Wünsche zusammen, redete viel mit Fachleuten

und besonders mit ihren Mitarbeiterinnen,

um möglichst viele Informationen

und Erfahrungen zu sammeln. Diese brachte

sie in die Vorplanungen, die sie mit ihrem

Mann zusammen machte, ein. Auf Empfehlung

einer Mitarbeiterin kontaktierte man

im Herbst 2012 Ralf Denkinger.

Schon bei der ersten Begegnung „sprang“

laut Dr. Katalin F. „der Funke über“. Der fast

perfekte Plan der beiden Zahnärzte musste

lediglich bautechnisch nochmals überarbeiten

werden, um die Interessen der Bauherrschaft

und die gesetzlichen Bauvorgaben

auf einen Nenner zu bringen.

Mit der Ausführung der dentaltechnischen

Gewerke wurde der Praxisplaner Michael

Ihlein, Fachmann für medizinische Praxiseinrichtungen

aus Tübingen, beauftragt. Für die

gesamte Praxisorganisation war die in Ulm

niedergelassene NWD-Südwest verantwortlich.

Nach einem relativ langen Behördenweg

bis zur Genehmigung „machte dann das Denkinger-Team

richtig Dampf “, sodass man im

Juli 2014, nach nur neunmonatiger Bauzeit,

mit dem Durchtrennen des roten Bandes und

der Übergabe des symbolischen Schlüssels

den mehr als gelungenen Praxisneubau

einweihen konnte.

Zukunftsorientiert bauen

mit Erweiterungsoptionen

Auf zwei Etagen stehen Praxisräume mit insgesamt

335 m 2 zur Verfügung. Im Erdgeschoss

fanden drei Behandlungszimmer Platz.

Ein weiterer Behandlungsraum, der auch für

Eingriffe unter Vollnarkose ausgerüstet ist,

befindet sich im Obergeschoss. Weitere Funktionsräume

für Röntgen und Laborarbeiten,

30 04-2015 regional-bauen


Objektbau

Denkinger GmbH: Multifunktionale Zahnpraxis

Anzeigen

Fotos: ArtPhotography, Frank Luger, Albstadt Text Wilhelm Grözing/Denkinger GmbH

Ausreichend

Parkplätze

sowie eine

bequeme,

barrierefreie

Zufahrt für

Rollstuhlfahrer

sind

vorhanden.

Ein übergroßer

symbo lischer

Zahn an der

Stirnseite des

Neubaus weist

Patienten den

Weg in die

neue Gemeinschaftspraxis.

Bauherrin und Baumeister freuen sich über den gelungenen Praxisneubau.

Ralf Denkinger wird als erster Patient „symbolisch“ behandelt.

sogenannte Steri- und Aufwachräume,

Kundentoiletten und Personalaufenthaltsräume

sind funktionsoptimal auf den beiden

Etagen verteilt.

Als Visitenkarte besonderer Art präsentiert

sich der großzügige Eingangs- und Empfangsbereich

in Verbindung mit der nach oben

offenen, lichtdurchfluteten Warte zone. Im

Gartengeschoss wurde eine 100 m 2 große

Einliegerwohnung mit separatem Eingang

und großzügiger Terrasse geschaffen. Der

Dachboden ist zum Ausbau für eine weitere

Einliegerwohnung mit 70 m 2 Wohnfläche

bereits vor bereitet.

Schließlich wollte man zukunftsorientiert

bauen, da die Tochter Jennifer, die sich

momentan auf das Abitur vorbereitet, uns

zielstrebig berichtet: „Ich möchte auch einmal

Zahnmedizin studieren und danach zusammen

mit meinen Eltern praktizieren, bzw. die

Praxis eines Tages selbst zu übernehmen.“

Die perfekte Wunschpraxis

Zum guten Schluss lassen wir die Bau herrin

selbst das Fazit ziehen:

„Ich hatte zwar schon ein gutes Gefühl als

wir mit Ralf Denkinger zusammen kamen –

und war auch täglich auf der Baustelle – aber

meistens konnte ich mir dann während des

Bauprozesses gar nicht mehr vorstellen, dass

das mal unsere Praxis werden würde. Mit

zunehmendem Baufortschritt wurde mein

Vertrauen aber von Tag zu Tag größer und

letztendlich hatte ich Gewissheit: Die Denkinger-Leute

packen das“.

Und das fertige Werk lobt seine(n) Meister.

Weitere Informationen:

Denkinger GmbH

An der Sägmühle 18

72417 Jungingen

Tel. 07477 91898-0

info@denkinger.de

www.denkinger.de

www.regional-bauen.de

31


28-29-MITTE-Denkinger-10-2015-q8_Standard-Layout-DS-03-2014 07.10.15 15:30 Seite 1

Hausbau

Denkinger GmbH

Einfach perfekt …

Zufallsleser wird Abonnent und Bauherr

„Das ist jetzt aber die perfekte Überraschung“,

empfängt uns ganz spontan der

Bauherr beim Telefonat, in dem wir ihn um

ein Interview über sein neues Haus bitten

wollen, das er zusammen mit Denkinger

gebaut hat. Und mit diesem Anruf schließt

sich ein interessanter Kreis.

Bestens informiert mit

„regional-BAUEN“

Unsere Geschichte beginnt mit einem Zahnarztbesuch

unseres Gesprächspartners,

einem Termin der unangenehmen Sorte, den

ganz ehrlich gesagt, niemand gerne wahrnimmt.

Um die Wartezeit zu überbrücken,

griff er nach einer „Illustrierten“ und das war

für ihn ein echter Glücksgriff, denn es war

die aktuelle Ausgabe von „regional-BAUEN“,

dem Magazin für Bauherren und Modernisierer.

Nachdem er sich gerade in der Informationsphase

für einen Hausbau befand, „verschlang“

der angehende Bauherr die dortigen Fachberichte

regelrecht. Und weil er dabei so viele

wichtige Infos für das „Projekt seines Lebens“

fand, abonnierte er unverzüglich das Magazin

als „fachlichen Begleiter“ für sein Bauvorhaben

und hat es bis heute noch nicht bereut.

Gleich in der ersten Ausgabe war der Bauherr

vom Leitartikel „Haus des Monats“ fasziniert,

weil dieser für jeden verständlich, aber fachlich

exakt und bis ins Detail von einem „passenden

Haus“ berichtete, das vom Junginger

Bauträger Denkinger GmbH geplant, gebaut

und der Kunde dabei ganz persönlich betreut

wurde. Was lag näher, als zu Denkinger zu

gehen und dort sein Bauvorhaben einschließlich

der ganz besonderen Wünsche vorzu -

tragen. Man war sich von der ersten Begegnung

an gewogen und wurde nicht enttäuscht.

Vom ersten Planungsgespräch bis

zur Schlüsselübergabe „hat alles gepasst“.

Und gab es einmal ein Problem, was sich

n i r g e n d s v e r m e i d e n l ä s s t , d a n n h a t m a n

dies einverständlich und zeitnah „aus der

Welt geschafft“.

In der täglichen Zusammenarbeit mit den

Planern, der Bauleitung und den Handwerkern

erlebte man ein erfolgreiches „Hand-in Hand-

Arbeiten“ auf hohem Qualitäts-Niveau, in

meisterhafter Ausführung und auf einer allzeit

echten Vertrauensbasis.

Bauen ist Vertrauenssache

So konnte dann auch das „stattliche Ein -

familienhaus“ mit ca. 260 Quadratmetern

Wohnfläche und ca. 115 Quadratmetern

Nutzfläche fristgerecht bezogen werden.

Trotz vieler außergewöhnlicher Eigenheiten

28 10-2015 regional-bauen


28-29-MITTE-Denkinger-10-2015-q8_Standard-Layout-DS-03-2014 07.10.15 15:30 Seite 2

Hausbau

Denkinger GmbH

Anzeigen

„Bauhausvilla“ in Tübingen

„Außergewöhnliche

Architektenhäuser – alles außer

gewöhnlich!“

Text: Wilhelm Grözing/Denkinger, Fotos: Horst Haas

72417 Jungingen · Tel. 07477 91898-0 · Fax 07477 91898-18

www.denkinger.de · info@denkinger.de

wie avantgardistischer Architektur bei dort

noch gültigen, uralten Bauvorschriften oder

großzügigster Raumaufteilung im Erdgeschoss

und ganz individuell konzipierten

Eltern- und Kinder-Bereichen im Obergeschoss.

Modernste, zukunftsorientierte Haustechnik

kam selbstredend rundum zum Einsatz und

vom Untergeschoss mit Geräteraum, Hobbyraum,

Doppelgarage und einem „vernetzten“

Eingang, zusätzlich zu den üblichen Technikräumen,

kann man eigentlich nur träumen.

Der zunächst als unangenehm empfundene

Zahnarzttermin hatte unverhofft „sein Gutes“

und der Griff nach dem Bau-Magazin war ein

echter Glücksgriff, genauso wie die Entscheidung,

mit Denkinger zu bauen.

Fazit der Bauherrschaft: „Die Bauzeit war nie

stressig, sondern echt schön, interessant

und spannend und wir konnten dank mancher

fachmännischer Infos aus „regional-BAUEN“

oft sogar ganz gezielt mitreden. Unser Abo

endete deshalb nicht bei Bauende sondern

begleitet uns weiter in die Zukunft“.

WEITERE INFORMATIONEN:

Denkinger GmbH

Einfach - Besser - Bauen

An der Sägmühle 18, 72417 Jungingen

Tel. 07477 91898-0, Fax 91898-18

info@denkinger.de

www.denkinger.de

Ihr Vorteil

- ein Haus

von BRAUN

Aussenwand „Comfort“

mit Installationsebene

Intelligente Heiztechnik

mit Wärmetauscher

Kontrollierte Wohnraumbelüftung

Effiziente Fenstersysteme

3-fach verglast

jahre

bauen mit holz

Anton Braun

GmbH

Sägewerk - Holzbau

72510 Stetten a.k.M.

Telefon 07573 / 9544-0

info@holzbau-braun.de

www.holzbau-braun.de

www.regional-bauen.de

29

More magazines by this user
Similar magazines