Familienbuch seite 12a

jo1236987

ma Gräaeber ihr zu Hause war in Gross Rosenburg, sie wurde dort einquartiert

O

als sie von Breslau kam. Meiner Erinnerung nach wohnten wir in der obersten

Etage, siehe Foto. Als Kind hab ich ein paar mal dort geschlafen ich kann mich

dran erinnen das wir einmaldort blieben weil es so doll schneite. Am anderen Morgen

wachte ic auf und merkt das meine Bettdecke - Daunendecke und Strohmatratze – toall

eingefroren war. Bei einem spaeteren Besuch bin ich die Treppe runter gefallen und hab

mir das erste mal das Schluesselbein gebrochen- schmerz - . Meine Mutter war soweit

ich mich erinnere nur ein paar mal in Rosenburg.

Als Kind war es dort für mich cool ich konnte

dort alles machen wass ich wollte. Was mir

heute noch immer gefaelt sind der alte ofen in

der Kueche wo Oma und meine Mutter drauf

gekocht haben. Auch der Ganter auf dem Hof

der meinen Vater ins Holzbein gebissen hat

ist mir noch gut in Erinnerung.

Die Rueückfahrt nach Magdeburg ueber die

Faehre mit dem Wartburg von Oma

Mariane oder dem Trabi war auch

immer ein Abenteuer. Der Dorfteich war

einer der Spielplaetze auch gab es dort im Waltd eine Wildschweinzucht .Eigendlich war

diese Tabu für uns aber was macht mann nicht alles.

Similar magazines