Views
6 months ago

E_1931_Zeitung_Nr.001

E_1931_Zeitung_Nr.001

10 AVTOMOBIL-REVUE

10 AVTOMOBIL-REVUE 1931 - N»l 1 oder 2 Reservereifen, Radfelgenschlüssel, *2 Radfelgenmut'tern, *1 Luftpumpe, 1 Druckmanooieter, 2 Montierhebel, *1 Reserveveatii. *1 kompl. Reparatur- teilen für elektr. Beleuchtung, enthaltend: 2 Reservesicherunjjen, 2 Reservescheinwerferlampen, 2 Reservestadtlampen, *1 AkkunmlatoTensäureprüfer, * kästen für Bereifung, *1 kleines Voltmeter, *1 Büchse Talkum. elektr. Absuchlampe mit *1 Kasten mit Reserve- Kabel. Für längere Reisen sind zur Mitnahme zu empfehlen: 1 Arbeitsanzug, Schrauben, Waschg'erät, Muttern, Schwämme, Unterlegscheiben. Lederlappen, Splinte. Radbürste, Dichtungen, Polsterbürste, 2 Reserveschläuche, Putzlappen, 1 Rolle Isolierband. 1 Reservekanister für Bindedraht, Brennstoff (ca.20Lit.), Im Benzinschlauch, 1 Reservekanister für Oel 1 Rolle Bindfaden, (ca. 5 Liter), einige gute Lederriemen 1 Büchse Staufferkitt, mit Schloss, 1 Blechkasten mit 1 Schlepptau (Hanf- oder Bolzen. Drahtseil, ca. 4 m). Beim Einsetzen der Kolben in die Zylinder stösst man manchmal auf Schwierigkeiten, weil die Kolbenringe über dem Rand der Kolbenbohrung hängen bleiben. Will man die federnden Kolbenring© mit den Rngern zusammendrücken, so kann man sich leicht verletzen und die Erfolgsaussichten sind trotzdem nicht sehr gross. Einfaoher Trick zum, Zusammendrücken der Kolbenringe. Ganz einfach lassen sfcüi fedodh die Kolbenringe in ihre Nuten hineinpressen, indem man den unten skizzierten Trick anwendet. Man befestigt an der Rückseite des Zylinderblockes eine Schnur, deren freies Ende man um den sperrigen Kolbenring herum schlingt und dann gegen sich hin zieht. Durch das Anziehen der Schnur wird der Kolbenring zusammengedrückt und der Kolben gleitet nun Jeicht in die Zylinderbohrung hinein. Nötigenfalls kann man dieses Verfahren! bei jedem Kolbenring anwenden, wobei ©s sich empfiehlt, das zu befestigende Ende der Schmir mit einem Haken zu versehen, der leicht in verschiedenen passenden Stellungen eingehängt werden kann. at • «eohin« SV»MB«IB: Antwort 7145. Motorseilwinde. Zuschrift weitergeleitet. Red. Frage 7773. Kombination BremserKupplung. Da ich an meinem rechten Bein strubiert bia (besitze ein künstliches Bein), so möchte ich an meinem Wagen eine solche Abänderung treffen, dass ich die Kupplung und Bremse gleichzeitig bedienen fcönnte (also beide Handlungen mit dem linken Bein). Ich wäre sehr dankbar, wenn mir jemand in Ihrer Zeitung eine diesbezügliche Skizze machen könnte, mit eventuellen Anregungen. H. W. in B. Mitteilung 7774. Gleichzeitiges Betätigen von Kupplungs- und Bremspedal. In der «Automobil-Revue» lese ich vielmals von Verkehrsunfällen durch Verwechshing der Pedale. Bei allen seit 25 Jahren von mir bedienten Wagen habe ich die Pedale abgeändert, und zwar in der Weise, dass das Kupplungs- und Bremspedal nebeneinander stehen und mit demselben Fuss bedient werden. Während der Fahrt decke ich die beiden Pedale mit ein und demselben Fuss, so dass in Gefahrmomenten die beiden Pedale gleichzeitig bedient werden können. Bei dieser Art der Bedienung .braucht man den einen Fuss nicht zu wechseln. Trotzdem ich mich zu den altern Fahrern zählen darf, habe ich mich über keinerlei Verkehrsunfälle,zu beklagen, was ich mir hauptsächlich der oben genannten Vorkehrung der Pedale zu verdanken habe. Frage 7775. Längeres Ausserbetriebsetzen des Wagens. Welche Sicherheitsmassnahmen sind zu treffen, wenn ein Auto im Winter nicht gebraucht wird ? («Aufbocken» zur Pneuschonung ? Kühler entleeren, Batterie entleeren ? Schadet dieser nach der Entleerung die Kälte ?) P. A. in U. Antwort: Längeres Ausserbetriebsetzen des Wagens erfordert ein Aufbocken der Räder, wozu auf dem Zubehörmarkt spezielle Vorrichtungen zu haben sind. Der Wagen wird hierauf mit einer staub- und wasserdichten Decke vollständig eingehüllt. Da jedoch Polster unter schlechter Luft leicht verdirbt, ist die Decke alle paar Wochen einmal abzunehmen nnd zu lüften. In einer ungeheizten Garage muss natürlich das Kühlwasser abgelassen werden. Ein Ablassen des Oels oder des Brenn-* Stoffes ist jedoch nicht notwendig. Die Batterie wird am besten herausgenommen und einem Spezialisten zur Ueberwinterung anvertraut. Will man sich aber auch noch diese Kosten ersparen, so soll die Batterie jedenfalls nicht in einem kalten Raum bleiben. Da sie sich auch ohne Anschhiss von Stromverbraoi ehern langsam entlädt, muss ferner alle 14 Tage eine Aufladung vorgenommen werden. Bei Ermangelung eines stationären Ladeanschlusses kann das im Wagen geschehen, indem man den Motor so lange laufen lässt, bis die Säure in den Zellen die vorgeschriebene Dichte erreicht hat. In entladenem oder halbgeladenem Zustand soll die Batterie nicht geladen werden, da sich sonst die Platten chemisch verändern nnd nachher nicht mehr die gleiche Kapazität besitzen. Vollständig entladen darf die Batterie nnr aufbewahrt werden, wenn man den Elektrolyten durch destilliertes Wasser ersetzt. Die Batterie wird dazu zuerst voll aufgeladen und dann entleert. Hieran! füllt raan die Zellen mit reinem Wasser, lädt nach, damit die Säureresten aus den Platten herausgetrieben werden, schüttet das Wasser ab und wiederholt dieses Verfahren drei bis viermal. Zuletzt wird destilliertes Wasser eingefüllt, das dann den Platten nicht mehr schaden kann. at. Frage 7776. Geschwindigkeit von Vögeln. Könnten Sie mir angeben, welche Geschwindigkeiten Vögel zu entwickeln imstande sind? Ich komme auf diese Frage, weil ich auf der Fahrt schon oft beobachtet habe, dass einzelne Vogelarten anscheinend die Geschwindigkeit eines Automobils bedeutend übertreffen. A. E. in Z. Antwort- Der Sprechsaal-Onkel muss gestehen, dass ihm diese Frage einige Schwierigkeiten bereitet hat, um eo mehr als er selbst keinen Vogel hatte, um die entsprechenden Versuche durchzuführen. Immerhin konnte folgendes festgestellt werden: Den Weltrekord der Geschwindigkeit unter den Vögeln haben bisher die Turmschwalben gehalten. Sie erreichen, wenn gut in Form und unter günstigen Verkehrsverhältnissen, eine Geschwindigkeit von rund 300 Stundenkilometern und können von Ihrem Wagen wohl schwerlich einmal eingeholt werden. Ueber Strecken von 200 Kilometer Länge wurde bei Turmschwalben schon eine Stundengeschwindigkeit von 220 km festgestellt, wäh- Tend Brieftauben, die doch auch ganz respektable Tempi herauszubringen vermögen, nur etwa 100 Stundenkilometer maximal und 80 im Durchschnitt erreichen. Viel langsamer fliegen dann schon die meisten andern Vögel. Spatzen und Meisen, Amseln, Drosseln, Fink und Star begnügen sich mit etwa 50 Stundenkilometern, und selbst der Sperber, der doch, abgesehen von seinem berühmten Auge, auch als guter Flieger gilt, bringt es nicht höher. Das scheint auch damit im Einklang zu stehen, dass man diese Vögel mit dem Auto überholen kann. at. Frage 7777. Ungenügende Beleuchtung. Mein Wagen hat keine genügende Lichtanlage; sie entspricht dem, was man fast allgemein den Amerikanerwagen nachrühmt. Kann die bestehende Anlage verbessert werden und wie? Ist es nötig, neue Scheinwerfer anzubringen? Muss im letztern Fall auch die Lichterzeugungs-Anlage verändert werden? Welche Scheinwerfer sind die bevorzugtesten und passen am besten zu einem 7/8-Plätzer-Wagen? W S. in B. Antwort: Die Scheinwerfer-Lichtstärke von Amerikaner-Wagen ist deshalb oft für unsere Bogriffe etwas schwach, weil sie in einzelnen der Voreinigten Staaten behördlich begrenzt ist. Die Scheinwerfer brauchen deshalb an sich nicht schlechter zu sein. Manchmal genügt das Einsetzen stärkerer Lampen, um die Beleuchtung auch unsern Anforderungen anzupassen. Daneben gibt es allerdings auch einige Scheinwerferfabrikate, bei denen der Reflektor zu flach und die Lichtausnützung gering ist. Die Ausnützung des von der Lampe abgegebenen Lichtes hängt nämlich theoretisch und bis zu einem gewissen Grad auch praktisch nicht vom Durchmesser des Reflektors ab, sondern von seiner Tiefe. Sind die Reflektoren der Scheinwerfer Ihres Wagens flach, so dürfte es sich deshalb empfehlen, die Scheinwerfer zu ersetzen. Auf dem Zubehör- Markte finden Sie eine sehr grosse Auswahl verschiedenster Fabrikate, wobei die Preislage meist auch die Qualität bestimmt. Letzten Endes kommt es also darauf an, wieviel Sie eventuell für die neuen Scheinwerfer auszugeben gedenken, sen von Spezialisten finden Sie in unserem Infloratenteil. at. Frage 7778. Automobilbetrieb mit Knallgas. In einer deutschen Zeitung habe ich gelesen, das« einem Paul Hausmeister, in Goeppingen, die Erfi»« düng eines Apparates gelungen sei, der auf rationelle Weise eine elektrolytische Zerlegung von Was-t ser zu Wasserstoff und Sauerstoff gestatte. Der; Apparat soll mit hohen Drucken arbeiten und deshalb nur wenig Strom verbrauchen. Durch di» Verbrennung des erzeugten Knallgases soll man soviel Energie erhalten, daes bequem ein Automobil angetrieben und dazu noch Energie für die Weiterbereitung von Gas aufgespart werden kann. Da* Autofahren mit Wasser als Betriebsstoff wäre damit ein gelöstes Problem. Was halten Sie davon?' E. U. in F. A n t w.o r t: Sensationsmeldungen über diese Erfindungen erschienen erstmals schon vor mehreren Jahren. Von einer Verwirklichung der Idee, hat man aber bisher nie etwas gehört. Wissenschaftlich sind die Versuche von Hausmeister nicht ohne Interesse, aber dass sie zu einem Resultat führen, wi«| es die Sensationsmeldungen prophezeien oder sogaal schon als vorbanden hinstellen, ist so gut wie unmöglich. Die elektrolytische Zerlegung von Wasser «•• fordert nämlich mindestens soviel elektrische Energie, wie nachher bei der Verbrennung des Knallgases wieder an mechanischer oder anderweitige!! Energie zurückgewonnen werden kann. Daran ändert auch der Umstand nichts, dass die Zerleguni unter hohem Druck erfolgt, selbst dann, wenn mau diesen Druck gewissennassen gratis durch die Gas-» erzeugung in vollständig Raum erhält. at. Si> Anfrage 968. Neue bernische Verkehrsordnung und ausserkantonale Fahrzeuge. Auf 1. Januar 1931 ist im Kanton Bern eine neue Verkehrsordnung in Kraft getreten. Wir erlauben uns, bei Ihnen anzufragen, ob Fahrzeuge aus andern Kantonen durch die bernischen Gerichte mit Strafe belegt werden können, sofem sie den Ausrüstungsvorschriften nicht voll und ganz nachkommen, wenn z. B. die Richtungsanzeiger oder bei Lastwagen die Spiegel fehlen. P.B. Antwort: Auf Ihre Anfrage, ob die ausserkantonalen Fahrzeuge sich beim Befahren des Kantons Born, was ihre Fahrausrüstuns betrifft, aa die neue Vorschrift zu halten haben, so müssen wir Ihnen mitteilen, jeder Kanton besitzt kraft seiner Souveränität das Recht zu verlangen, dass. wer immer auf seinem Gebiete verkehrt, seine Gesetze und Erlasse beobachtet. Der Kanton Bern und der heroische Richter können deshalb die strikte Beobachtung der Bestimmungen der neuen VeTkehrsordnung verlangen. Andere Kantone haben sich allerdings bei der Anwendung solcher Ausrüstungsvorschriften weitherziger verhalten. So z. B. erklärte ein zürcherisches Bezirksgericht, dass zwar die Beleuchtung eines Anhängers nicht den zürcherischen Vorschriften entspreche, wohl aber denen seines Standort« kantons. Deshalb wurde der Lastwagenzugführor von Schuld und Strafe freigesprochen. i

1 - 1931 AUTOMOBIL-REVUE 11 UTOREVE-TANK-ANLAGEN Wenn Sie beabsichtigen, eine neueTankanlage anzuschaffen od. Ihre bestehende Installation zu uergrössern oder zu modernisieren gedenken, dann empfehlen u>ir Ihnen die Spezialfirma: KESSEL- U. APPARATEBAU LEHMANN €t Cie., ZOFINGEN uorm. Altorfer, Lehmann & Cie. St. Gallen - Bern - Luzern Autohesstzer! qualifi- Bei Bedarf zierten eines Auto- Mechaniker wenden Sie sich vertrauensvoll an den Chauffeur-Club Interlaken. — Offerten erbeten an den Präsidenten A. Balmer, Freihofstr. 402, Unterseen-Interlaken. «7588 Verlangen Sie Preise und Keierenzen Tracteurs ©hasse neige für alle Zwecke Spezialität: Anhanger mit Kippung mit Motor- oder Handbetrieb. J. MERK, FRAUENFELD Konstruktion- Werkstatte ä vendre ä de bonnes conditions, 5 annees depratique, avec de bonnes garanties. Tous renseignements ä disposition. In sehr gutem Znstand, bereits neuen Vollgummi, dektr. Licht, passend als Schleppwagen in Garage oder für Sand- und Kieswagen. Ev. Zahlungserleichterungen. Preis Fr. 3200. — Anfragen an: 48047 A. Bosshard, Meilistrasse 1, Winterthur. ese 28plätzig, Allwetter, ist in tadellosem Zustand spottbillig eofort zu verkaufen. 48000 Ebendaselbst ein neuer, geschlossener Fuhrersitz, passend für 1—2-Tonnen- Wagen, speziell Berlict-Chassls. E. Imholz, Autotransport, St. Gallen. Tel. 3535. Wer offene Stellen ausschreibt und darauf eine Anzahl Offerten erhält, bedenke, dasa der Suchende meist ein grossea finanzielles Opfer bringt, um die Photos und Zeugnisabschriften herstellen zu lassen, welche er für alle Bewerbungen benötigt. Wir bitten Sie, solche Beilagen nach Erledigung immer an den Schreiber zurückzusenden, besonders da, wo ein frankiertes Kuvert beigelegt wird. Damit erweisen Sie dem Suchenden, der meist stellenlos ist, einen grossen Dienst. ANHÄNGER 8'adre88er: Autos Transports S. A., Ste-Orolx, Telephone No. 81 Ein 3-Tennen-Lastwagen Ein 24 Jahr» Bursche sucht Steile alter als Wer sich um eine Stelle bewirbt, bedenke, dass oft viele schriftliche Offerten eingereicht weTden. Wünschen Sie Photos rind Zeugnisabschriften zurück, lann erleichtern Sie dem Ar- •eltgeber die Arbeit wie folgt: Die Offerten mit Zeugnisabschriften und Photo (soweit verlangt) verschliessen Sie in ein Kuvert, adressiert an: Chiffre ... « Automobil-Revue > ... Diesem fügen Sie ein frankiertes Kuvert mit Ihrer Adresse bei und senden das Ganze an uns. Wir leiten dann Ihre Offerte weiter mit einem Brief, worin wir den Empfänger auch unsererseits bitten. Ihnen die Beilagen wieder zurückzusenden. Wir dankest Ihnen! Administration der «Automobil-Revue». Berti Chauffeur PEUGEOT-Lastwagen 1200 kg, Modell 1928, 8 PS, mit geschl. Führersitz, Brücke mit Schweinegatter, in kompl., fahrbereitem Zustand, zu verkaufen für Fr. 3800.—. 8982 Hans M Oller, Romanshorn. Teteph. 159. AUTOMOBIL IU verkaufen Marke PACKARD, 6 Zylinder, öplätzigjes Torpedo, in gutem Zustand, neu gestrichen, umständehalber bei sofortiger Abnahme netto Kassa Fr. 3500.—. 47992 Garage Thunerhof R. Volz A.-G., Thun. Gesucht nach Genf junger, tüchtig. Mechaniker- Monteur, mit Saurer-Lastwagen-Reparaturen vertr. Eintritt sof. od. bald. Off. unt Chiffre C. 42379 X Publicltas, Genf. 47970 fahrbereit, eventuell auf Abbruch. 47998 Mosterei Uznach (St. G.). AUTO, erste enrop. Marke, 6 Zyl., 8/10 PS, Luxus- Limousine, 4pL, in kompl Ausrüstung, neuestes Modell 1931, absolut fabrik- Ueberlandfahrten. — Off. neu, direkt ab Freilager, unt. Chiffre 47907 an diemit grossein Rabatt sofort langen Sie kostenfreie Probelektionen v. Französisch, unt. Chiffre 48042 an die Automobil-Revue. Bern. abzugeben. Gefl. Anfrag, Automobil-Revue. Bern unt. Chiffre 11486 an die Automobil-Revue. Bern. 6 Zyl., mit moderner Karosserie u. Ia. Motor. — Ausführliche Offerten mit ev. Photogr. werden erb. unt. Chiffre 48046 an die Zu kaufen gesucht em guterhaltener 48049 Automobil-Revue, Bern. Günstige Gelegenheit! Umständehalber sofort gegen Kassa billigst zu verkaufen 1 AUTOMOBIL, neueres Modell, 6 Zylind., 12 PS, Limousine, mit allen Schikanen, in einwandfreiem Zustande, neu bereift. — Anfragen unter Chiffre 47989 an die Typ 2 od. 7, auf Abbruch. W. Tscharner, Autogarage, Fürstenaubruck. Chauffeur- Mechaniker findet sofort Stelle, indem er nicht nur Offerten auf Stellenangebote einreicht, da auf solche Anzeigen sich regelmässig «ahlreiche Bewerber melden, sondern indem er selbst in der Automobil-Revue ein Inserat erscheinen lässt, das die suchenden Autobesitzer auf ihn aufmerksam macht. — Viele haben sich durch eine kleine Anzeige schon monatelange Arbeitslosigkeit erspart. Krankheitshalber ist gut eingeführte Auto-Reparaturwerkstätte mit diversen Vertretungen, in verkehrsreichem Rayon, zu vermieten. Kapitalien keine erforderlich. Nur ganz tüchtige Bewerber wollen sich melden u. werden berücksichtigt. Bisherige Tätigkeit ist anzugeben. Offert, 4türig, 14 bis 18 PS, nicht älteT als 1928. Offerten unter Chiffre 47997 an die für alt. Amilcar. Offerten an A. Leuenberger, Auto- Werkst., Baar. tüchtiger Fachmann, auf dem Platze Zürich gut bekannt, mit einer gewissen Interessen-Einlage, für die Leitung der Reparaturwerkstatt, Service etc.. im Besitze verschiedener sehr guter Vertretungen. Offerten mit Angabe von Referenzen erbeten Gesucht unter Chiffre Z. 1820 an die 47952 zu baldigem Eintritt in. grössere Garage der deutschen Schweiz zwei tüchtige Automobil-Revue, Bureau ZOrich. Automechaniker Anmeldungen mit Zeugnissen u. Lohnanspruchen unter Chiffre 11494 an die 8238 Automobil-Revue, Bern. 3V** Autofaehleute auf Last- od. Lieferungswagen. Anmeldungen bei Autos, wie Lichtm., An- welche die elektr AnL des Familie Schmid, N.-Blaken lass., Zündanl. ete. gründl. b. Niedermuhlern. Teleph. kennenlernen wollen, um i. Zimmerwald 22. 47971 Berufe vorw. zu kommen, Jüngerer, tüchtiger Chauffeur und Automechaniker von einem Fabrikationsgeschäft gesucht Bewerber mit nur Ia. Referenzen wollen sich wenden unt. Chiffre 47968 an die Automobil-Revue, Bern. Chauffeur mit neuem Motor-3-Seitenkipper-5-Tonnen - Lastwagen, sucht Beschäftigung für Kies-Fuhrungen, ev. verl. kostenl. Prosp. Nr 4 vom Techn. Lehrinstitut Onken, Basel 11. 47595 Zu verkaufen 3V2-Tonn Lastwagen Zu kaufen gesucht: einwandfreies 4-5-PI.Auto Automobil-Revue, Bern. Zu kaufen gesucht per sofort ein 48045 STEYR-WAGEN Ein erfahrener Ia. Existenz! Kaufe LIMOUSINE Automobil-Revue. Bern. Kühler Cltef-llkßhaiiiker gesucht v. Automobil-Ingenieur Dutourstraße 60 Nacht, v. Werner Huber. Gegr. 1911. Tel. Hottingen 53.25 4f llesles Spezlallnstitat (ur Herren- and Uernisiahrer. - Unterricht zu Jeder Tageszeit mit modernen, offenen und geschlossenen europäischen und amerikanischen Wagen. Mechaniker tüchtig und durchaus selbständig, auf die meistverbreiteten Tourenwagen gut eingearbeitet, findet dauernde und gutbezahlte Stelle in grosser Reparaturwerkstätte Zürichs. 47978 Offerten mit Angabe der bisherigen Tätigkeit und des Eintrittstermins erbeten unt. Chiffre Z 1823 an d. Automobil-Revue, Bureau Zürich. Tüchtiger, Sljähriger . Chauffeur Militärfahrer, gute Wagenkenntnis, sucht Stelle auf Personen- od. Lastwagen. Offerten an Emil Künti, Chauff., Ostcrmundicjcn- Bern. 47975 EDOI. UnierrlGDi wird vielfach von anerkannt tüohtigen Lehrkräften erteilt; beharren Sie indessen bei Ihrem Lehrer oder Leb rerin derauf, dass Ihrem Unterricht die Methode von Prof. Grand zugrunde gelegt wird, sie bringt Sie am schnellsten in den voll ftandigen Besitz der englischen, französischen odei italienischen Sprache. Ver- Bnglisob oder Italienisch (gewünschte Sprache genao angeben) dieser für Sie »UBSerordentlioh wiohtiger Unterrichtsmethode. Verlag HaDwag A.-G. in Born, Breitenrainstntese 07 Jüngerer, gelernter Automechaniker gesucht. Es kommt nur ganz tüchtiger, selbständ. Arbeiter in Frage. Eintritt n. üebereink. Offerten m. Zeugniskopien unt. Chiffre 11495 an die 9453 Automobil-Revue, Bern. Gesucht per 1. Febr. od. 1. März v. Autotransporteeschäft Chauffeur-Mechaniker Bedingungen: Langjährige Fahrpraxis auf Lastwagen, Spezialbewilligung f. Car Alpin und Erfahrung CHAUFFEUR gesucht auf Ende Januar zu Arzt auf dem Lande. Beste Ausweise für sicheres Fahren und Sorgfalt. Wagenpflege erforderlich. Als Nebenarbeit wird Mithilfe bei den Haus- und Gartenarbeiten verlangt. Freie Station u. Lohn n. Uebereinkunft. Nur äus-iserst solide Bewerber wol- Alter nicht unter 24 Jah- Möbeltransportwesen. len sich melden. Off. mitren. — Anmeldungen mit Gehaltanspr. samt Zeugnissen und Photo unter ansprüchen unter Chiffre Zeugniskopien u. Gehalts- Chiffre 47991 an die 48043 an die Automobil-Revue, Bern. Automobil-Revue, Bern. oio-FBCiisclioieSBZOricii Automob Gesucht in Transportgeschäft auf Anfang Januar ein tüchtiget Chauffeur auf 5-t-Wagen (ganz neu), Kaution von 3000-4000 Fr. wird verlangt. Daselbst ein tüchtiger Bursche als Mitfahrer aufLastwagen. Kleinere Kaution wird ver-l langt. Eintritt sofort. Off. unt. Chiffre 47990 an die Automobil-Revue. Bern Gesucht per sofort absolut tüchtiger, auch im elektrischen Teil absolut selbständiger AUTO-UND TRAKTOREN- Bei guten Leistungen Dauerstellung. F. Reck, Autowerkstätte, Chain. 47977 21jähr., solider, zuverl., kautionsfähiger, in Zürich stadtkund. CHAUFFEUR sucht Stelle in Geschäft. Ist auch in Reparaturen bewand. Zeugn. zu Dienst. — Offerten unter Chiffre Z 1822 an die Automobil- Revue, Bureau Zürich..,. Das Automobil ist seinem Besitzer meistens ans Herz gewachsen. Es darf ihm daher nicht gleichgültig sein, in wessen Hände er es gibt. Wenn Sie einen wirklich zuverlässigen, arbeitsamen, strebsamen Chauffeur einzustellen wünschen, dessen ständige Sorge nebst sicherem Fahren in der stets sauberen Instandhaltung Thres Wa srens liegt, so mächen Sie ein Tnserat in der « Antomobil-Revue >, denn Sie können immer beobachten, dags nur die- intellieenteren. regsameren Berufslente die guten Faehorgane halten. Schreiben Sie also im Bedarfsfälle sofort an die Automobil-Revue In Bern.