Views
7 months ago

E_1938_Zeitung_Nr.046

E_1938_Zeitung_Nr.046

AUTOMOBIL-REVUE

AUTOMOBIL-REVUE DIENSTAG. 7 JUNI 1938 — N° 46 Zu verkaufen 1 Auto FIAT T0P0LIN0, 3 PS, geschl., 2-Plätzer, in Ia. Zust., Fr. 1600.— 1 Auto AUSTIN, 4pl. Cabriolet, 6 PS, in Ia. Zustand, Fr. 2000.— 1 Auto CHEVROLET, 4/5- Plätzer, 16 PS. 2tür. Limousine, mit Ciel ouv u. gr. Koffer, in Ia. Zustand, Fr. 1850.— 1 Auto CHEVROLET, 4/5- Pl., 16 PS, 4tür. Limousine, mit Koffer, in Ia Zustand. Fr. 2600 — I Auto ESSEX, Sport-Typ, 13 PS, 2-P1., Roadster, mit 2 Notsitzen, Fr. 700.— 1 Auto CHEVROLET, 16 PS, 2pl. Roadster, mit 2 Notsitzen, Fr. 800.— 1 Camion FORD, 3 Tonnen Nutzlast, Motor V 8- Zylinder, 18,4 PS, generalrevidiert, wird mit Garantie abgegeben, Fr. 7600.— 1 Camion FORD, 3 Tonnen Nutzlast, Motor 4 Zyl., 16,7 PS, mit 3-Seitenkipper (Wirz), Chassis generalrevidiert, Kipper neu, wird mit Garantie abgegeben, Fr. 8500.— 1 Camion CHEVROLET, \ l A T., Motor 16 PS, in Ia. Zust., Fr. 3500.— 1 Lieferwagen FORD, 13 PS, für 600 kg Nutzlast, m. Garantie, Fr. 3600.— 1 Lieferwagen FORD, Motor V8-Zyl., 18,4 PS, f. 800 kg Nutzlast, m. Garantie. Fr. 4500.— Unverbindliche Auskunft und Vorführung durch Müller & Häne, St. Leonhard-Garage, Bogenstr. 9, St. Gallen. Teleph. 24.575. Zu verkaufen Chevrolet Lastwagen 6 Zyl., 17 PS, Mod. 1932, 2 Tonnen. Fr. 3500.—. Seeland-Garage. Biet. Tel. 35.35. Zu verkaufen 1 Hillman 6 PS, 1934/35, in tadellosem Zustand. Aeusserst billig, wegen Platzmangel. Anfragen unter Chiffre Z 6170 an die Automobil- Revue, Bureau Zürich. 45-47) 6267 Billig zu verkaufen: aus Privathand wegen Todesfall geschlossene (44-46 Limousine, 4-5 Pl. Mercedes-Benz grau-schwarz, 10 PS, 6 Zyl., erst 40000 km gefahren, in prima Zustand. Würde ev. Butter od. Käse an Zahlung nehmen. Offerten unter Chiffre 6219 an die Automobil-Revue. Bern. T0P0LIN0 Coupe, dunkelblau, erst 6000 km gefahren. BALILLA 1935, Limousine, 4tüng, dunkelblau. 39 000 km. FIAT 1500 Limousine, rotbraun, 1936, 30 000 km. Alle drei Wagen in sehr gutem Zustand. Zeughaus-Garage A.-G., Aarau. Telephon 1500. LANCIA- APRILIA Limousine, 4 Türen, 7 HP, letztes Modell, 1000 km gefahren, 4/5 Plätze, mit grossem Rabatt auf Katalogpreis. Grand Garage Economique, 14, Rue Village-Suisse, Genf. 21 -Plätzer CAR ALPIN Mercedes-Benz 21 PS, 1931, mit Schnellgang, in tadellos. Zustd., Fr. 5000.— Mercedes-Benz-Automobil A.-G., Zürich. Telephon 51.693. 12866 Sorglos fahren mit einem SAUBEREN Motor JLhr moderner, rassiger und aufs feinste ausgear-* beiteter Motor verbraucht sehr wenig Oel, aber er unterwirft es starker Beanspruchung.- Unter solchen Umständen wird gewöhnliches Oel zersetzt ; es klebt, es verharzt, und verschlammt den Motor... es BREMST. Darum ist die Verwendung von MobiloII dringend nötig: es ist das EINZIGE Oel, welches von allen schlammbildenden Anteilen durch das bekannte Clirosol-Verfahren befreit ist« Selbst bei höchster Beanspruchung verbürgt es eine reichhaltige Schmierung und hält dabei den Motor SAUBER. Um schnell, sorglos und billig ju fahren, verwenden Sie M.obiloil. VACUUM OIL COMPANY N.V. BASEL ERHALT DEN MOTOR SAUBER UND RASSIG ANHÄNGER Stahl- und Leichtmetall-Ausführung Kipper - Bremsen - Umbauten Lastwagenbrücken in Leichtmetall- und StahlaustOhrung J.MERK - Anhängerbau - FRAUENFELD y! y Garage Kasinoplatz Bern Rita & Wagner Tel. 37.777 Grösste Garage der Schweiz 500 Einstellplätze mit freier Zu- und Wegfahrt Garage-Tag- und Nachtbetrieb Modern eingerichtete R eparaturwerkstätte Direkte Fabrikvertretung der General-Motors Suisse: Cadillac — La Salle — Buick — Chevrolet — Opel — Opel-Blitz-Laitwagen auf den Schirm gezeichnet werden, entsteht ähnlich wie im Kino, der Eindruck eines zusammenhängenden Indikatorbildes. Dies um so mehr, als die Lichtschirme ein wenig nachleuchten, der Lichtpunkt also ständig einen kleinen « Kometenschweif » hinter sich herzieht. Die Ablenkung des Kathodenstrahls erfolgt in zwei zueinander senkrecht stehenden Ebenen. In vertikaler Richtung wird er ähnlich der Schreibnadel eines mechanischen Indikators von den verstärkten Spannungs- Fig. 3. Indikator-Diagramm eines stark klopfenden Motors. Die Expansionslinie 5 zeigt wellenförmigen Verlauf. Die entstehenden Druckwellen erfolgen zeitlich sehr rasch hintereinander (siehe Abstand a), weshalb es nur mit dem trägheitslos arbeitenden Kathodenstrahlgerät möglich ist, auch ia diesem Spezialfall ein exaktes Diagramm zu erhalten. Schwankungen des Druckanzeigegeräts gesteuert, in horizontalem Sinn dagegen vom Kolbenweg oder sonstwie in Abhängigkeit von der Zeit abgelenkt. (Diese zweite Bewegung erfolgt beim mechanischen Indikator stattdessen durch die Verschiebung des Schreibpapiers.) Die Verwendungsmöglichkeiten für das trägheitslos arbeitende Kathodenstrahlgerät sind recht zahlreich. Einmal lässt sich der Verbrennungsverlauf auch beim Klopfen des Motors sehr genau studieren. Hiebei treten nach Fig. 3 Diagramme mit wellenförmigen Expansionslinien auf, die sich nur mit wirklich trägheitslos arbeitenden Instrumenten richtig aufnehmen lassen, da die Schwingungszahl der Druckwellen sehr hoch Hegt. Für den Entwurf derartiger Kathodenstrahlgeräte wird daher verlangt, dass sich die Eigenfrequenz (Eigenschwingungszahl der Druckanzeigemembrane) um die 30,000 Schwingungeti/sec. hält. Als weitere Verwendungsmöglichkeit sei die Kontrolle des Nadelhubs bei Dieselmotoren, das Studium von Druckschwingungen in deren Einspritzleitungen, die Untersuchung mechanischer Schwingungen an Maschinenteilen usw. erwähnt. Allerdings muss für diese Zwecke entsprechend der jeweiligen Verwendung an Stelle des iDruckaufnahmegeräts eine andere Vorrichtung treten, welche den zu untersuchenden Verhältnissen angepasst ist. -b- PraktiKcfiie Farbiges Zelluloidschild am Blendschutzschild. Als recht praktisch erweist sich die aus unserer Illustration ersichtliche Befestigung eines farbigen Zelluloidschildes am Blendschutzschild. Besonders dann, wenn wir in einer Steigung oder in der Ebene kurz nach Sonnenaufgang bzw. um die Zeit des Sonnenuntergangs der strahlenden Lichtspenderin direkt entgegenfahren. Nach Ge- Eine praktische Verbesserung des Blendschutzschildes. A = undurchsichtiges Blendschutzschild, B = daran anscharniertes Schild aus farbigem Zelluloid. brauch lässt sich erst das durchsichtige und dann das feste Schild herumklappen. Das Universalgelenk des festen Blendschutzschildes erlaubt das Ganze in jede gewünschte Lage zu bringen. Ted. «•> Winke Frage 13.410. Welche Dauergeschwindigkeiten auf Autobahnen? Welche Dauergeschwindigkeiten darf ich mit meinem Wagen von 12 PS, Modell 1935, auf Autobahnen einhalten, ohne dass eine Schädiung des Motors zu befürchten ist? Im letzten April machte ich eine Deutschlandreise und fuhr auf den Autobahnen in der Regel 75 km/Std., kurze Zeit auch mal mit 90 bis 100 km/St, und nur ganz selten die Maximalgeschwindigkeit von 115 bis 120 km/St. Nachher ging ich stets für wenige Min-nten auf 50 bis 60 km/St, hinunter. Darf diese Fahrweise für Autobahnen als richtig angesehen werden? Ich beobachtete, dass die meisten Wagen eine Geschwindigkeit von höchstens 70 km/St einhielten und viele sogar noch darunter blieben. Dr. F. in W. Antwort: Wir halten eine Geschwindigkeit von 75 km/St, und auch die übrigen von Ihnen beobachteten Fahrregeln für die Fahrten auf Autobahnen als empfehlenswert. Das entspricht, wie Sie selbst konstatieren konnton, jener Geschwindigkeit, die sich durch die Erfahrung für normale Wagen allgemein als ungefährlich erwiesen hat. Es ist uns nicht bekannt, wo die Grenze der Dauergeschwindigkeit für Ihren Wagen liegt. Dies dürfte übrigens auch der Fabrik nicht unbedingt geläufig sein, denn um diese Geschwindigkeit zu finden miisste man eine kleine Serig von Wagen des betreffenden Modells auf Autobahnen so ausfahren, bis der Motor anfressen würde, und das sind natürlich kostspielige Angelegenheiten. -fw- Frage 13.411. Antiklopfmittel. Umständehalber bin ich gezwungen, trotz der verhältnismäissig hohen Kompression meines Wagens gewöhnliches Benzin zu gehrauchen, wobei der Motor naturgemäss zum Klingeln neigt. Da Benzol zur Beimischung zu teuer ist, interessiere ich mich um andere im Handel erhältliche Antiklopfmittel. Existieren eolche Mittel und auf welcher Basis beruhen sie? Sind sie weder für die Insassen (Blei) noch für den Motor schädlich? Für Ihre Angaben besten Dank. M. A. in Z. Antwort: Es existieren verschiedene klopmindernde Brennstoffzusätze im Handel, die sich für den gewünschten Zweck eignen und keinerlei schädliche Nebenwirkungen verursachen. Meist bestehen sie aus an sich bekannten, anorganischen «KIopfbremsen> und Zusätzen, welche die Bildung von Niederschlägen im Motor verhindern. So wird beispieleweise dem Tetra-Aethylblei (auch kurz Blei genannt), das als Antiklopfmittel vom Flugbenzin Verwendung findet, Aethylen-Dibromid zugesetzt, welches beim Zerfall während der Verbrennung das Bleioxyd in flüchtiges Bleibromid verwandelt und so die Bildung eines Niederschlages von Bleioxyd verhindert. Als weiteres Antiklopfmittel nennen wir Ihnen das Eisenpentacarbonyl, eine gelbe Flüssigkeit, die schon bei einem Zusatz von nur 1 %o dem Benzin die Klopffestigkeit eines normalen Benzin-Benzolgemisches verleiht. Wird es für eich allein beigemischt, so erzeugt es im Zylinder einen feinen rötlichen Niederschlag. Auf die Insassen des Wagens hat es keinerlei Wirkung. Die handelsüblichen Brennstoffzusätze enthalten nun irgendein ähnliches Antiklopfmittel in Mischung mit einem Stoff, der die Bildung eines Niederschlages verhindert. Die genaue Zusammensetzung jedoch wird natur.gemäss jeweils nicht bekanntgegeben. Wir nennen Ihnen schriftlich verschiedene auf dem Markt erhältliche Brennstoffzusätze der verlangten Art, darunter auch Obenschmiermittel, die klopfhemmend wirken. -b- Schriftliche Antworten: Frage 13.412. Wer vertritt «Diamond»? Können Sie mir mitteilen, wer Generalvertreter der Diamond-Lastwagen in der Schweiz ist? A. in R. Frage 13.413. Welchen Wagen raten Sie mir? Ich interessiere mich ebenfalls für die in einer der letzten Nummern der «Automobil-Revue» veröffentlichte Frage «Welchen Wagen raten Sie mir» und wäre Ihnen dankbar, wenn Sie mir hierüber nähere Angaben machen könnten. W. in In. Frage 13.414. Soll ich Reifen aufvulkanisieren lassen? Ich möchte die Profile meiner abgefahrenen Reifen neu aufvulkanisieren lassen, falls eine derartige Reparatur sich für Personenwagenpneus empfiehlt. Von der Automobilfirma wurde mir davon abgeraten, da der aufvulkanisierte Gummi sich unter Umständen bei raschem Fahren ablösen könne. Könnten solche Reifen eventuell noch für die Hinterräder Verwendung finden? Wir haben unsere ersten Reifen an unserem 12-PS-Wagen ; Modell 1935, ca. 29,000 km gefahren (inkl. zwei Reserveräder). Ist dies eine normale Abnützung, oder sollten solche Reifen noch länger halten? Die Laufdeoken sind allerdings nicht ganz abgefahren, sondern es begannen nur die Profile zu verschwinden. Die Hinterräder habe ich dann noch rillen lassen, musste aber schliesslich doch neue Reifen aufziehen, da ich häufig Pneudefekte hatte. Bei einem Bekannten sah ich gestern einen grossen Wagen, dessen Reifen nach 40.000 km noch nicht abgelaufen sind. Liegt dies an den grössern Reifendimensionen dieses Wagens? Dr. F. in B. Bfidievtisch Wie repariere ich Kraftstofförderpumpen, Kraftstoffbehälter und Reiniger? Von H. Kummet, Ing., Verlag Richard Carl Schmidt, Berlin. 1937. 66 Abbildungen, 1 farbige Tafel. Kart. 3.60 RM. Nach einigen einleitenden Abschnitten über Kraftstoffe sowie ältere und moderne Brennstofffördersysteme und Brennstoffreiniger kommt der Verfasser auf die möglichen Störungsquellen derselben zu sprechen. Es werden die Reparaturen der verschiedenen Systeme, Montage und Demontage eingehend besprochen. Änschliessend folgt ein Abschnitt über verschiedene Vergasersysteme und ihre Einstellung, darunter auch eines über den Amal- Motorrad-Vergaser. Eine Entstörungstabelle mit Angabe der Störungsursachen und ihrer Abhilfe beschliesst das Werk. Wie repariere ich Bremsanlaaen für Personenund Lastkraftwagen? Von H. Kummet, Ing., Verlag Richard Carl Schmidt, Berlin. 1937. 96 Abbildungen und 3 Tafeln. Kart. 3.60 RM. Neben der mechanischen und hydraulischen Bremse behandelt der Verfasser auch die Luftdruckbremsen für Lastwagen ausführlich. Besonders eingehend werden die Service-Arbeiten, Einstellung und Störungsbeseitigung der hydraulischen Bremsen besprochen. Eigene Kapitel besprechen das Aufnieten des Bremsbelags und die Ursachen des Quietschens. Sowohl für die hydraulischen als auch für die Luftdruckbremsen sind Entstörrungstabellen eingefügt, die neben der Störungserscheinung die möglichen Ursachen und die Beseitigung der Störung behandeln. Wir kennen kein anderes Werk, das die modernen Automobilbremsen und ihre Reparaturen in einer derart vollständigen Art behandelt

NfO 4ß _- DIENSTAG, 7 JUNI 1938 AUTOMOBIL-REVUE Der Thurgau — ein vorbildlicher « Wanderweg-Kanton ». Seit jeher ist der Thurgau auf dem Gebiet der Anlage von Wanderwegen initiativ und zielstrebig vorangegangen. Mit der Festlegung und Markierung dieser Wege im westlichen Kantonsteil hat er denn auch bereits eine erste -wichtige Etappe erreicht. Um Verkehrsinteressenten und Presse über das bisher Geschaffene zu orientieren, veranstaltet nun die Thurgauische Verkehrsvereinigung am 14. Juni eine «Tagfahrt», die im Auto von Frauenfeld über Hüslenen-Aarwangen-Wüten wil-Heiterschen- Wängi-Lommis-Stettfurt nach dem Sonnenherg führt. Gleichzeitig erscheint als wertvoller und zuverlässiger Berater der erste Teil des « Thurgauer Wanderbuches», dem eine Anzahl Karten beigegeben sind. Es ist auch für uns Automobilisten erfreulich zu sehen, welchen Eifer und welche Hingabe die thurgauischen Verkehrsorganisationen bekunden, um die Idee der Wanderwege-Bewegung in die Tat umzusetzen. Veranstaltungen. Schweizerisches Auto-Skimeeting in Gletsch. Das Programm. Für das Schweiz. Auto-Ski-Meeting am Rhonegletscher, das in den Tagen vom 18. und 19. Juni unter der Aegide der Sektion Wallis des ACS und der Skiclubs Monte Rosa und Haslital zur Durchführung gelangt, haben die Organisatoren folgendes Programm aufgestellt: Samstag, den 18. Juni: Von 9.00 Uhr an: Start der Teilnehmer an der I. Grossen Gletschersternfahrt von ihren Ausgangspunkten in der Schweiz. 15.00 bis 17.30 Uhr: Start der Teilnehmer an der alpinen Zuverlässigkeitsfahrt von Andermatt, Meiringen und Brig aus. 16.00 bis 19.00 Uhr: Ankunft der Teilnehmer in Gletsch vor dem Hotel Rhonegletscher. 19.30 Uhr: Verteilung der Startnummern für die Skifahrer; Instruktionen. 20.00 Uhr: Offizieller Empfang der Teilnehmer und Gäste; Bankett und Ball im Hotel Rhonegletecher. Sonntag, den 19. Junh 8.45 Uhr: Abfahrt der Skifahrer nach dem Grimselpass. 9.00 Uhr: Abmarsch vom Grimselpass zum Start des Skirennens. 10.30: Uhr: Start des Skirennens. 12.00 bis 13.00 Uhr- Autofahrt vom Grimselpass EUm Hotel Belvedere. 13.00 Uhr: Mittagessen im Hotel Belvedere, Ski- Chilbi. 15.00 bis 15.30 Uhr: Rückfahrt nach Gletsch. 16.00 bis 18.00 Uhr: Preisverteilune im Hotel Rhonegletscher in Gletsch; Tee dansant. Für Teilnehmer und Zuschauer gibt das Organisationskomitee eine Festkarte heraus mit Gültigkeit für die Hotels Rhonegletscher in Gletsch und Belvedere Furka. Im Preis von 17 Fr. sind ausser den Trinkgeldern und der Taxe inbegriffen; Bankett und Zutritt zum Ball am Samstag abend, Hotelzimmer vom Samstag auf den Sonntag, Frühstück, Mittagessen, Zutritt zur Preisverteilung und zum The dansant. Für den Verkehr von Gletsch nach der Grimselpasshöhe und zurück sieht die Eidg. Postverwaltung am Sonntag morgen bei einer Mindestbeteiligung von 20 Personen Extrakurse vor, wobei das einfache Billett auch für die Rückfahrt eilt oder ganz gute Occasion, Cabriolet, bis 10 PS, wenn in Gegenrechnung neue Möbel, nach eigenen oder gegebenen Entwürfen, genommen werden. Nur prima Arbeit von Selbstfabrikanten. — Offerten erbeten an: Fr. Muralt, Möbelwerkstätte, Zollbrück i. E. Tel. 23.43. (46,47)6315 Occasions- Kabine f. einen Lieferungswagen CHEVROLET, 1% T. — Offert, erb. an M. Steiner, Eschenbach (St. Gallen). Zukaufen aeöueht 6/7pl. C*6 CABRIOLET (ev. Chassis), Radstand minimal 4,20 m, für minimal 3—5 Tonnen Netto-Nutzlast. — Nur wirklich gute Occasionen mit maximal 30000 km werden berücksichtigt. — Offerten mit genauen Angaben unter Chiffre 6281 an die (46 Automobil-Revue, Bern. Sclntilla AG Solothurn. Dem soeben erschienenen Bericht dieser Gesellschaft für das Geschäftsjahr 1987 ist zu entnehmen, dass das abgelaufene Jahr für die Firma im Zeichen eines erfreulichen Weiteranstiegs stand. Programmgemäss wurde in dessen Verlauf die Verbesserung der Fabrikation und der Fliessarbeit durchgeführt. Der Absatz hat sich nicht unwesentlich erhöht, obschon im zweiten Halbjahr ein ganz allgemein fühlbares Abflauen im Bestellungseingang festzustellen war. Die Belegschaft erfuhr während des Geschäftsjahres eine weitere Erhöhung um ca. 12°/o. Aus dem Jahresgewinn von Fr. 319 975.85 beantragt der Verwaltungsrat die Ausrichtung einer Dividende von 4°/o. Unter Berücksichtigung der Tantiemen, der Zuwendung an die Stiftung für die Personalfürsorge und bei Einrechnung des Gewinnvortrages vom Vorjahr verbleiben noch Fr. 54 900.40, die auf neue Rechnung vorgetragen werden sollen. Die Generalversammlung ist auf Freitag, den 17. Juni, vormittags 11 Uhr, ins Hotel Krone in Solothurn einberufen. SCHWEIZ. GESELLSCHAFT DER MOTOR- FAHREROFFIZIERE. Milii. Nachtfahrübung. Die Gruppe Basel der Schweiz. Gesellschaft der Motorfahreroffiziere führte in der Nacht vom 28. auf den 29. Mai unter der Leitung von Herrn Oblt. A. Scherer eine interessante Nachtfahrübung durch. Die an Fahrer und Mitfahrer gestellten Anforderungen wurden noch dadurch erheblich erschwert, dass die kleinen zu befahrenden Strässchen, vielfach auch noch Feld- und Waldwege, durch den anhaltenden Regen vollständig aufgeweicht waren. Der Start erfolgte um 20.30 Uhr in Wallbach, wo die Gruppe Basel einen eigenen Sportplatz besitzt. Die Fahrt ging bei teilweise strömendem Regen und Sturmwind über den Kaisterberg bei Frick auf den Altenberg, der zwischen Wittnau und Wölflinswil liegt. Obwohl die Auffahrt schon bei trockenem Wetter gewisse Schwierigkeiten bietet, erreichten sämtliche Konkurrenten den Kommandoposten in der vorgeschriebenen Zeit. Hier erhielten die Equipen den Auftrag, zwischen Oltingen und Rohr, also von der Schafmatt, ein genaues Strassenkroki zu erstellen. Von Rohr aus musste in einem Walde bei Schafisheim das Etappenziel angefahren werden, wo die ersten Fahrzeuge bereits um 23 Uhr ein traf en. Die zweite Etappe -wurde um 1 Uhr früh ab Brestenberg gestartet; sie führte die Konkurrenten über Buttwil an die Reuss bei Muchlau und von dort auf den Zuger- und Rossberg. Es wurde nämlich angenommen, dass die Seestrasse nach Arth durch einen Bergrutsch verschüttet sei und deshalb musste der Weg nach Arth und Schwyz über die Felsenegg und den Rossberg gesucht werden, was bei dem Wetter und der stockdunkeln Nacht immerhin einiges Kopfzerbrechen verursachte. Von Schwyz aus musste nach der Karte 1:100 000 nach der angegebenen Koordinate auf der Ibergeregg eine Berghütte aufgestöbert werden, wo sich das Endziel befand. Die Equipe Vogel-von Bidder legte diese zweite Etappe in. der erstaunlich kurzen Zeit von nur 2 Std. 06 Minuten zurück, obwohl noch schriftliche Arbeiten zu erstellen waren, denn die ganze Uebung fand in einem gewissen taktischen Rahmen statt. Die erzielten Zeiten zeugen von den vorzüglichen Leistungen, -welche diese Nachtfahrübung erbrachte. Das Gesamtklassement für beide Etappen zeigt folgendes Bild: zeigt seine neuesten Pelzmodelle für den Sommer an der £>older-97Todeschau in Zürich Tom 10. Juni Zukaufen neuer Wagen Zukaufen DIESEL-LASTWAGEN, 3 bis 4 Tonnen, gute Occasion oder neu. Aeusserste Off. geg. sof. Kassa erb. Stvasxen unter Chiffre 6275 an die Automobil-Revue, Bern. (46,47 Zukaufen 46) eine 6286 m. Lederpolsterung, nicht älter wie 1936. Es kommt nur ganz günstige Occasion in Frage. Offerten unter Chiffre 6282 an die Automobil-Revue, Bern. Zukaufen qeduc/vt LASTWAGEN Gescha f-isfoev mui Zukaufen geduckt per Occasion gegen Barzahlung kleiner, rassiger WAGEN Cabriolet 6—0 PS, Jahrgang nicht unter 36. Gtö Offerten unter Chiffre 6310 an die Automobil-Revue, Bern. Zukaufen qeäucfvt 5- bis 6-T.-Dreiseitenkipper Schweizer Wagen, mit 4- oder 6-Zyl.-Diesel-, event. Benzinmotor. Nur neueres Modell kommt in Frage. Offerten mit genauer Beschreibung und Photo unter Chiffre 6288 an die (46,47 Automobil-Revue, Bern. Zukaufen aeöucfvt 3-Tonnen- Kipper, wenn Kohlen teilweise in Zahlung genommen werden. (46,47 Offerten unter Chiffre 6308 an die Automobil-Revue, Bern. tö^sdies Qranz £Rosenfeld dhte Zukaufen Occasions- Lastwagen PRAGA- Sportwagen Modell 1935—37. Aeusserste Preisofferten. Kassazahlung. 13478 Offerten unter Chiffre Z 6163 an die Automobil- Revue, Bureau Zürich. 1. Christen - Girard 2. Vogel-von Bidder 3. Vest - Scharplatz 4. Grüninger - Rickenbach 5. Bauer - Sutter etc. KrHAFFHAIIftPN 4 Std. 37 Min. 4 » 40 » 5 » 37 > 6 » 00 » 6 » 22 » CHAUFFEUR-VEREIN SCHAFFHAUSEN AUTO-GARAGE in der Stadt Bern ist per 1. November zu vermieten. Schöne Werkstätten, Ausstellungs-Räume, Ersatzteil-Lager, Bureaux etc. Gesamtfläche ca. 1500 m 2 . Anfragen unter T7803Y an Pubflcitas, Ryffligässchen, Bern, 75399 Reparatur- Werkstätte An unsere Aktivmitglieder ergeht die freundliche und dringende Einladung, an der Monatsversammlung vom Donnerstag, den 9. Juni a. c, abends 20 Uhr, im Hotel Löwen, recht vollzählig zu erscheinen. Es sind einige sehr wichtige Traktanden zu erledigen, u. a. auch der Besuch unserer lieben Zürcher Kollegen. Wir appellieren an alle, den Vorstand zu unterstützen und ihm die Arbeit durch vollzähligen Besuch zu erleichtern. Der Vorstand. Bericht über unsere Fahrt ins Blaue, vom 29. Mai a. c. Dieser Anlass fand bei den Teilnehmern grossen Anklang und löste allgemein sehr viel Freude aus. Es bedurfte einer grossen Dosis Optimismus, um bei grauem Himmel eine Fahrt «ins Blaue> zu unternehmen. Doch die angemeldeten Kollegen fanden sich alle ein und los gings im Car des Herrn Ratin unter der vertrauten Führung unseres liehen Armins. Um auch den Daheimgebliebenen zu verraten, wohin uns der Wagen trug, sei die Tour kurz geschildert. TJeher Andelfingen verlief sie durchs Flachtal nach Berg am Irchel über Rorbas, Winterthur nach Uster, wo wir auf dem Burghof einen saftigen Znüni genehmigten. Ueber Hinwil strebten wir dem Hasenstrick zu, von wo wir ein unvergleichliches Panorama genossen. In Wald servierten uns Herr und Frau Rütimann vom «Rössli» ein leckeres Mittagsmahl. Die zweite Halbetappe brachte uns auf die einzig schöne Hulftegg. Nach kurzem Halt nahmen wir die letzte Etappe durchs alt Toggenburg über Wil und den Seerücken in Angriff, um bald danach wieder in unserem heimeligen Munotstädtchen einzutreffen. Jedermann zeigte sich über diesen selten schönen Sonntag restlos zufrieden. Der Berichterstatter möchte an dieser Stelle allen, die dazu beitrugen, den wärmsten Dank aussprechen, besonders aber unserem Führer Armin, sowie dem Ernst für seine «grosse Form» und nicht zuletzt den Spendern einiger guter Tropfen. A. B. zu 6 Zimmern mit neuzeitl. Dependenzen, m bester Lage des Kirchenfeldes in Bern. Interessenten erhalten Auskunft unter Chiffre 6238 durch die (45-50 Automobil-Revue, Bern. mit moderner äusserst günstig, an internationaler Strasse in grösserer Ortschaft, keine Konkurrenz am Platze. Offerten unter Chiffre 6276 an die (46,47,49 Programm für Fahrt mit S.B.B, und Schiff nach Stein und Schaffhausen. Reisetag: 12. Juni definitiv. Besammlung der Teilnehmer morgens 7 Uhr Hauptbahnhof Zürich. Abfahrt 7.22 Uhr über Winterthur, Stein an 9.02 Uhr. 4/4 Stunden Aufenthalt mit Mittagessen in Stein. Abfahrt mit Schiff 13.45 bis Schaffhausen. Daselbst freier Aufenthalt von 14.50 bis 19..24 Uhr. Gelegenheit zur Besichtigung des Rheinfalls, des Munot oder gemütlicher Hock mit den Kollegen des Chauffeur-Vereins Schaffhausen. Heimfahrt über Eglisau mit Ankunft in Zürich 20.15 Uhr. Fahrpreis für Mitglieder frei, für übrige Teilnehmer Fr. 4.70, Kinder halbe Taxe. Alle Mitglieder mit Angehörigen, sowie Freunde und Bekannte sind herzlich eingeladen. Für musikalische Unterhaltung ist gesorgt. Sämtliche Anmeldungen sollen womöglich bis Donnerstag, den 9. Juni (Stammtisch Zeughauskeller!), dem Präsidenten eingereicht werden, unter Beifügung der Angabe, ob mit Mittagessen in Stein (Preis ca. Wohnung, und Wohnung, 2 Benzinkolonnen, an internation. Durchgangsstrasse gelegen, mit gut. Kundschaft. Offerten unter Chiffre 6317 an die Automobil-Revue, Bern. event. TEILHABEB gesucht. Bin Witwe; könnte alleinstehendem, älterem Automechaniker schönes Zimmer mit Pension bieten. » (45,46)6247 M. Grimm, Autos, Frauenfeld-Langdorf. Tel. 8.75. Fr. 2.50). Der Vorstand erwartet, dass sich jedes Mitglied bemüht, an dieser Fahrt teilzunehmen. Den Interessenten an der Rechtsschutzversicherung bringen wir zur Kenntnis, dass sich Donner&- tag, den 9. Juni, am Stammtisch Gelegenheit zum Abschluss einer Versicherungspolice mit der Gap bietet. Der Präsident San Remo und seine Veranstaltungen im Juni 1938. In der ersten Junihälfte wird in San Remo die Badesaison eröffnet. Das neue Bade- und Strandetablissement «Morgana» ist fertig und steht von den nächsten Tagen an zur Benützung offen. Die Behauptung, der Sommer an der italienischen Riviera sei zu heiss, ist unzutreffend. Im August beträgt die mittlere Temperatur nur 24° C. Ein reichhaltiges, mondänes und sportliches Programm sorgt für Kurzweil. Auf der Blumenterrasse des Kasinos wird täglich nachmittags und abends bei abwechslungsreichem Varieteprogramm getanzt. In den Strandbädern und im olympischen Schwimmbad des Lido-Mediterraneo finden Schwimm- und Springkonkurrenzen, sowie Schönheitswettbewerbe und M-odevorführungen statt. Bordighera hat im Vorjahre die neuen Badeund Strandanlagen eröffnet. R. ML Radloklänge am Steuerrad. Ein neuer Philips-Automobilempfanger. Der neue Automobilempfänger, den Philips jetzt herausgebracht hat, weist viele erstmalige Eigenschaften und Verbesserungen auf. So ist es beispielsweise gelungen, die vollständige Anlage mit Lautsprecher, Entstörungsfiltern, Wechselrichtern usw. in einem Kästchen mit einem Rauminhalt von nur 7 Kubikdezimeter unterzubringen. Die eingebauten Entstörungsfilter, bei denen sich alle äusseren Entstörungsglieder ein für allemal erübrigen, bedeuten einen ganz neuen Abschnitt in der Entwicklungsgeschichte des Automobilempfängers. Als Vorzug wird man auch den geringen Stromverbrauch von nur 4 Amp. bei 6-Volt-Betrieb oder 2 Amp. bei 12-Volt-Betrieb werten, wird dadurch doch die Gefahr einer Ueberlastung des Akkumulators vermieden. Der verwendete Lautsprecher hat einen extrem hohen Wirkungsgrad, welcher eine für jeden Wagen ausreichende Klangfülle gewährleistet. Ein für europäische Rundfunkverhältnisse hoch zu wertendes Detail ist der Zweihereichempfang (Mittelwellen und Langwellen). Zu den wichtigsten Eigenschaften des Empfängers ist ausser seinen kleinen Abmessungen auch seine grosse Empfindlichkeit zu zählen. Ebenso ist der Einbau des Gerätes weitgehend vereinfacht worden und kann in kürzester Zeit eTfolgen. Zur Vervollständigung dieser Autoradioanlagen können in Anpassung an die Eigenart des Wagens folgende Antennen geliefert werden: 2 Ausführungen von stromlinienförmigen Dachantennen, 2 Modelle von ausziehbaren Stabantennen an der Seitenwand des Wagens oder am Türscharnier, sowie eine Trittbrettantenne, welche unsichtbar unter dem Wagen angebracht werden kann. Redaktion: Dr. A. Locher. — Dr. E. Waldmeyer. Dipl.-Inn. F. 0. Weber. Liegenschafts-Markt Maschinell gut eingerichtete Selten günstige Gelegenheit! ZF^~ Zu verkaufen *fl*C 3-Familien-Herrschaftshaus Per sofort zu vermieten Garage Automobil-Revue, Bern. Zu vermieten ev. zu verkaufen (46,47 Garage mit Reparatur-Werkstätte Zu verkaufen gutgehendes idei CHAUFFEUR-VEREIN ZÜRICH Autogeschäft Zu verkaufen grosse AUTO-GARAGE in bedeutender Stadt der Westschweiz. Prächtige Installation mit Garage, modernen Werkstätten, Ausstellungsräumen, Boxen, Bureaus; in schöner und verkehrsreicher Lage. Vertretung verschiedener erster Marken. Gutes, altbekanntes Unternehmen. Offerten unter Chiffre 0. F. 2357 G. an Orell Füssli-Annoncen, Bern. 75391 Interessenten für fl€€en mit GaAjOucjen QetcdcLpCsSboLuseA' fiu&gcwa#e>rL sind fast ausnahmslos Automobil-Besitzer und Tegelmassige Leser der „Automobil-Revue"« Haben Sie solche Objekte zn verkaufen, dann machen Sie eine „Kleine Anzeige in die „Automobil • Revue**