Views
7 months ago

SchlossMagazin Fünfseenland März 2018

22 | GENUSS | MEET YOUR

22 | GENUSS | MEET YOUR FOOD Meet Your Food Trends aus der Genießerküche FOTOS pinchofyum, pixabay, u.a. Man muss ja nicht jeden Hype mitmachen, aber es ist immer gut zu wissen, was derzeit in aller Munde ist. Wir haben zusammengestellt, was ambitionierte Foodies und Genießer jetzt auf dem Teller haben. BOWL-BOOM Einer dieser Trends ist der neue Frühstücks-Boom, der ganz neue Formen von Genuss eröffnet. Dabei werden auch immer mehr Anleihen an internationalen Frühstückstraditionen gemacht, sei es mit Pancakes, frischen Smoothies, raffinierten Kaffeevariationen oder Powermüsli. Dabei spielen auch Bowls, also Gerichte, die in Schüsseln serviert werden, eine große Rolle. Neben den kulinarischen Aspekten machen Gemütlichkeit und Geselligkeit das neue Frühstück zu einem Fusion-Trend, egal, ob kuschelig im Pyjama daheim oder beim schicken Brunch im angesagten Szene-Lokal. HERKUNFT UND VERARBEITUNG Meet your Food wird ein richtungsweisendes Motto beim Einkaufen und Genießen sein. Es geht um das Bewusstsein für die Herkunft und Verarbeitung unserer Lebensmittel. Viele Konsumenten wollen wissen, wo die Lebensmittel herkommen und unter welchen Bedingungen sie produziert werden. Restaurants legen offen, woher sie ihre Waren beziehen, Verbraucher achten auf Regionalität und Saisonalität sowie auf Nachhaltigkeit in der Küche. „Frisch vom Wochenmarkt“ lautet die Devise für eine kreative, abwechslungsreiche Kochkultur. Manche Bio-Höfe eröffnen kleine Cafés, bieten Kochkurse an oder werden sogar am Wochenende zu gefragten Locations. GRÜN GEWINNT Gemüse übernimmt zunehmend die Hauptrolle. Fleisch muss längst nicht mehr im Mittelpunkt des Genuss-Universums stehen. Für mehr Abwechslung werden schon mal Blumenkohl mit Yamswurzel und außergewöhnlichen exotischen Geschmacks-

| GENUSS | 23 trägern wie Jackfrucht oder Hominy kreativ kombiniert. Im Zuge dessen hat sich die „From root to stem“ bzw. „No Waste“ Bewegung etabliert, bei der es darum geht, vom Gemüse nicht nur die besten Teile zu verwenden, sondern alles von der Wurzel bis zum Stiel zu verbrauchen. Moderne Hochleistungsmixer zaubern aus Karottengrün oder übrig gebliebenem Basilikum im Handumdrehen ein frisches Pesto, „Abfälle wie Zwiebelschalen oder Champignonstiele werden in einem Gefrierbeutel gesammelt, um später daraus eine Brühe zu kochen. Das ist Teil der neuen Achtsamkeit, eine Art „Mindfulness“ der Millennials, also der zwischen 1980 und 2000 Geborenen, die sich zu jedem Zeitpunkt ihr Essverhalten bewusst machen. SUPERFOOD – SUPER GESUNDHEIT Hoch im Kurs stehen nach wie vor die als „Superfood“ bezeichneten Nahrungsmittel wie Quinoa oder Gartenkräuter, von denen sich einige sogar mit minimalem Aufwand auf der Fensterbank selbst ziehen lassen. Aber auch als Gewürz, z. B. Kurkuma in Chicken Tandoori Wraps oder Chia in Popsicles, dem neuesten Kult aus den USA, hat Superfood 2018 einen super Auftritt. IM BILD Chia-Popsicles mit Pfirsich und Erdbeeren FOTO Adelholzener COCKTAILS UND CRAFT BEER Last but not least ist auch bei den Getränken alles im Fluss. Immer mehr gesundsheitsbewusste Genießer wenden sich antialkoholischen Trend-Getränken zu. Vom hochwertigen Mineralwasser über diverse Mixgetränke auf Tee-Basis bis zu trendigen Limonaden ist alles dabei. Doch auch „hand crafted“ Bier aus den Mikro-Destillerien wird weiterhin eine sprudelnde FOOD STYLING Quelle sein, die die Gläser der trendorientierten Genießer füllt. 2018 wird auch prickelnd, denn Sparkling Drinks begegnen uns immer häufiger. Neben Limonaden mit natürlichen Aromen wie Birkenrinde oder Lavendel kann auch kalt gebrühter Kaffee mit Kohlensäure versetzt werden. Aber bitte immer schön zuckerfrei. Essen ist schon lange nicht nur eine Notwendigkeit, sondern für die meisten auch eine Leidenschaft. Gerichte werden zu Kunstwerken erhöht. Raffiniertes Food Styling wird vermehrt auch im privaten Bereich zur Voraussetzung für ein gelungenes Dinner. Der Gastgeber soll nicht mehr nur gut kochen, sondern auch Farben, Strukturen und Dekoration müssen harmonieren. Manche Kreuzfahrt soll schon nach dem Namen des Sternekochs an Bord gebucht worden sein – egal wo die Reise hingeht. # QUELLE Livingpress, StockFood PROMOTION SPEISEN WIE IM WOHNZIMMER Restaurant Ammersee Blick in Herrsching Silke Holzschuh will ihre Gäste nicht nur kulinarisch verwöhnen, sondern ihnen auch ein gemütliches Ambiente bieten – fast so wie zu Hause. Große gesellige Tische, den Jahreszeiten angepasste, liebevolle Dekorationen und die herzliche Art der Gastronomin machen den Ammersee Blick zur Wohlfühloase. Das ist aber noch nicht alles: Vom Restaurant und von der Terrasse aus genießt man einen wunderbaren Blick über den Ammersee. Die Küche ist bayerisch-österreichisch. Da gibt es deftige Kaspressknödel und Würstel, leckere Braten und Burger, aber auch Vegetarisches und selbstgebackene Kuchen. Alles wird aus regionalen Produkten frisch zubereitet. Jedes Wochenende gibt es frische Bauernenten. Auch kulinarische Sonderwünsche werden nach Kräften berücksichtigt. # ÖFFNUNGSZEITEN: Di bis So 11:00 – 23:00 Uhr Mo Ruhetag warme Küche durchgehend ab 11:00 Uhr Ammersee Blick Silke Holzschuh Madeleine-Ruoff-Straße 33 82211 Herrsching am Ammersee Tel. 08152 - 927 94 14 kontakt@ammersee-blick.com www.ammersee-blick.com