Views
4 months ago

Eishockey aktuell

Eishockey

NUMMER 64 SAMSTAG, 17. MÄRZ 2018 22 Sport Gomez schießt VfB zum Sieg Freiburg Mario Gomez hat den VfB Stuttgart zum Derby-Sieg beim SC Freiburg geschossen. Der Stürmer erzielte beim 2:1-Erfolg der Schwaben zum Auftakt des 27. Bundesliga-Spieltages beide Treffer. Der Aufsteiger ist mit nun 37 Punkten fast schon aller Abstiegssorgen ledig. Zudem bleibt der VfB unter seinem neuen Trainer Tayfun Korkut ungeschlagen. Für Freiburg war der Ausgleich durch Nils Petersen (53.) zu wenig. (dpa) Fußball BUNDESLIGA Freitag, 16. März SC Freiburg – VfB Stuttgart 1:2 Samstag, 17. März, 15.30 Uhr Eintracht Frankfurt – FSV Mainz 05 FC Augsburg – SV Werder Bremen Bor. Mönchengladbach – TSG 1899 Hoffenheim Hamburger SV – Hertha BSC Berlin Samstag, 17. März, 18.30 Uhr VfL Wolfsburg – FC Schalke 04 Sonntag, 18. März, 13.30 Uhr Borussia Dortmund – Hannover 96 Sonntag, 18. März, 15.30 Uhr 1. FC Köln – Bayer 04 Leverkusen Sonntag, 18. März, 18 Uhr RB Leipzig – FC Bayern München 1 FC Bayern 26 21 3 2 65:18 66 2 FC Schalke 04 26 13 7 6 40:30 46 3 Bor. Dortmund 26 12 9 5 53:33 45 4 B. Leverkusen 26 12 8 6 47:33 44 5 Eintr. Frankfurt 26 12 6 8 35:30 42 6 RB Leipzig 26 11 7 8 38:34 40 7 Hoffenheim 26 10 8 8 43:38 38 8 VfB Stuttgart 27 11 4 12 25:30 37 9 FC Augsburg 26 9 8 9 36:33 35 10 M’gladbach 26 10 5 11 33:39 35 11 Hertha BSC 26 7 11 8 30:31 32 12 Hannover 96 26 8 8 10 33:38 32 13 Werd. Bremen 26 7 9 10 27:31 30 14 SC Freiburg 27 6 12 9 26:44 30 15 VfL Wolfsburg 26 4 13 9 28:36 25 16 FSV Mainz 05 26 6 7 13 29:43 25 17 Hamburger SV 26 4 6 16 18:41 18 18 1. FC Köln 26 4 5 17 25:49 17 ANZEIGE FC Augsburg - Werder Bremen 1 X 2 2.30 3.30 3.00 Quotenänderungen vorbehalten. 18+ Glücksspiel kann süchtig machen. Hilfe unter gluecksspielhilfe.de 2. BUNDESLIGA Freitag, 16. März Holstein Kiel – 1. FC Heidenheim 2:1 Fortuna Düsseldorf – Arminia Bielefeld 4:2 Samstag, 17. März, 13 Uhr FC Union Berlin – SSV Jahn Regensburg 1. FC Kaiserslautern – St. Pauli SV Sandhausen – VfL Bochum Sonntag, 18. März, 13.30 Uhr 1. FC Nürnberg – SV Darmstadt 98 FC Ingolstadt 04 – Dynamo Dresden Eintracht Braunschweig – MSV Duisburg Montag, 19. März, 20.30 Uhr Erzgebirge Aue – SpVgg Greuther Fürth 1 Düsseldorf 27 16 5 6 46:34 53 2 Nürnberg 26 13 6 7 46:30 45 3 Holstein Kiel 27 11 11 5 53:36 44 4 J. Regensburg 26 12 3 11 42:37 39 5 Arm. Bielefeld 27 10 8 9 43:41 38 6 MSV Duisburg 26 10 7 9 38:43 37 7 Sandhausen 26 10 6 10 29:24 36 8 Union Berlin 26 9 8 9 44:37 35 9 Dyn. Dresden 26 10 5 11 36:39 35 10 FC St. Pauli 26 9 8 9 27:38 35 11 FC Ingolstadt 26 9 7 10 34:28 34 12 FC Heidenheim 27 9 7 11 40:47 34 13 Braunschweig 26 7 12 7 30:27 33 14 Greuther Fürth 26 9 6 11 29:36 33 15 VfL Bochum 26 8 7 11 22:29 31 16 Erzgebirge Aue 26 7 9 10 26:38 30 17 Darmstadt 98 26 6 9 11 36:41 27 18 Kaiserslautern 26 6 6 14 28:44 24 3. LIGA VOM FREITAG SVW Wiesbaden – Rot-Weiß Erfurt 4:2 Fortuna Köln – SGS Großaspach 1:3 Hallescher FC – Sportfreunde Lotte 1:0 Paderborn 28 57 Magdeburg 28 57 Wiesbaden 29 56 Karlsruhe 29 54 Fort. Köln 30 53 Rostock 28 47 Unterhaching 29 44 VfR Aalen 29 40 K. Würzburg 28 40 SV Meppen 27 38 Halle 30 36 Großaspach 29 36 FSV Zwickau 28 35 Münster 29 33 CZ Jena 27 33 Osnabrück 28 33 SF Lotte 30 30 Chemnitz 28 23 W. Bremen II 29 20 Erfurt 29 19 REGIONALLIGA BAY. VOM FREITAG Bayern München II – 1. FC Nürnberg II 1:3 1860 Münch. 26 58 FC Bayern II 26 49 Nürnberg II 25 48 Ingolstadt II 23 42 Schweinfurt 24 42 Illertissen 23 36 1860 Rosenh. 24 35 Burghausen 24 33 Eichstätt 25 33 Schalding-H. 24 33 Buchbach 24 32 FC Augsb. II 25 30 Garching 23 30 FC Pipinsried 23 30 Gr. Fürth II 23 26 Bayreuth 23 24 Seligenporten 23 21 Memmingen 24 20 Unterföhring 24 10 Typisch Bayern Champions League Mit Sevilla erwischen die Münchner ein verhältnismäßig einfaches Los für das Viertelfinale. Nur einer mag sich über den Gegner partout nicht freuen München In der Spieler-Kabine gab es zwar keine spontanen Beifallsstürme wie in der Mitarbeiterkantine des FC Bayern, dennoch begrüßten alle den FC Sevilla dankbar als Viertelfinal-Gegner in der Champions League. „Jubelschreie gab es bei uns in der Kabine nicht. Aber es waren schwerere Lose im Topf“, berichtete Sven Ulreich. Und Kapitän Thomas Müller dokumentierte am Freitag mit einer klaren Zielsetzung weit über die zweite K.-o.-Runde der Königsklasse hinaus das Selbstbewusstsein des designierten deutschen Meisters: „Es ist unser Anspruch, dass wir eine Runde weiterkommen. Wir sind der FC Bayern München. Wir sind hungrig. Wir waren schon viel zu lange nicht mehr im Endspiel. Wir wollen das Ding gewinnen. Wir haben dafür die Bausteine im Gepäck.“ Keine Frage: Das Los Sevilla hat die Vorfreude auf den Endspurt der Saison weiter gesteigert – und es schürt die Triple-Hoffnungen in München. „Jetzt kommt die heiße Phase, die macht als Spieler und Fan am meisten Spaß“, sagte Müller. Einer aber scherte aus, und zwar der Triple-Coach von 2013: „Ich teile nicht die Euphorie, die nach der Auslosung ausgelöst wurde. Für mich ist das ein schwieriges Los“, sagte Jupp Heynckes mit mahnender Stimme. „Don Jupp“ ist als Ex- Coach unter anderem von Athletic Bilbao und Real Madrid ein ausgewiesener Kenner des spanischen Fußballs. „Ich kenne Sevilla. Sie spielen einen gepflegten, kreativen Fußball. Sie haben riesige Fußballer“, sagte der 72-Jährige. Und trotzdem gilt Müllers Satz: „Es ist ein gutes Los.“ Wie es schon Besiktas Istanbul im Achtelfinale war. Schließlich waren „klangvollere Namen im Topf“, wie Müller sagte. Aber auch er weiß, dass es kein Spaziergang wird. „Sevilla hat nicht umsonst dreimal in Folge die Europa League gewonnen“, erinnerte Müller an die Siegesserie von 2014 bis 2016 im kleineren Europapokal: „Der Klub hat eine Erfolgshistorie.“ Die Bayern müssen am 3. April zunächst in Andalusien antreten. Das Rückspiel steigt acht Tage später in der Münchner Arena. „Sevilla Leipzig fordert Marseille Europa League Zuvor will RB noch Revanche für eine denkwürdige Niederlage nehmen Leipzig Um drei Uhr nachts stiegen die Europa-Eroberer von RB Leipzig müde, aber glücklich aus der Chartermaschine. Zehn Stunden später stand das nächste Highlight auf der internationalen Mission fest. Vom pikanten Los FC Salzburg wurden die Roten Bullen verschont, RB empfängt am 5. April Olympique Marseille. Sieben Tage später kann die Mannschaft von Trainer Ralph Hasenhüttl im beeindruckenden EM-Stadion der Hafenstadt den historischen Einzug ins Halbfinale klarmachen. Zeit zum Feiern nach dem schon jetzt größten Erfolg in der Vereinsgeschichte blieb der Mannschaft aber auch am Freitag nicht. Die nächste Mission wartet schon auf den Tabellensechsten in der Fußball-Bundesliga. „Es muss schon viel passieren, dass sie an diesem Wochenende Meister werden. Wir Videobeweis auch bei der WM Bogotá Erstmals werden in diesem Sommer bei einer Fußball-WM die Entscheidungen der Schiedsrichter durch Videoaufnahmen überprüft. Das Council des Weltverbandes Fifa erlaubte am Freitag bei seiner Sitzung in Zürich wie erwartet den Einsatz der sogenannten Video Assistant Referees (VAR) bei dem Turnier in Russland. Das bestätigte DFB-Präsident und Council-Mitglied Reinhard Grindel bei Twitter. Wie in der Bundesliga-Testphase wird der Video-Schiedsrichter bei den 64 WM-Spielen nur in vier Spielsituationen eingreifen dürfen: bei einem Tor, einer Abseitssituation, einem Platzverweis oder bei einer Verwechslung eines durch den Schiedsrichter zu bestrafenden Spielers. (dpa) Das kennt man mittlerweile von den Auslosungen. Die ganz dicken Brocken werden dem FC Bayern erst später im Wettbewerb zugelost. Für das Viertelfinale präsentierte Andrij Schewtschenko den Münchnern eine machbare Aufgabe. Foto: Fabrice Coffrini, afp Ralph Hasenhüttl werden alles dafür tun, dass es nicht passiert“, sagte Torwart Peter Gulacsi mit Blick auf die mögliche vorzeitige Krönung des FC Bayern nach dem Topspiel an diesem Sonntag (18 Uhr/Sky) in der Leipziger Arena. Endlich wollen sie die Bayern mal bezwingen und sich auch für das bittere Aus in der 2. Runde des DFB- Pokals nach einem denkwürdigen Spiel revanchieren. Bundesliga und Europapokal im Gleichschritt mit einem Ziel: In beiden Wettbewerben das Bestmögliche schaffen. Nach dem SSC Neapel und Zenit St. Petersburg wartet nun also Marseille, derzeit Dritter in der Ligue 1. (dpa) ist keine einfache Mannschaft. Sie haben Manchester United ausgeschaltet“, erinnerte Bayerns Sportdirektor Hasan Salihamidzic. Natürlich sind die Bayern gegen den aktuellen Tabellenfünften der Primera Division der klare Favorit. „Wir wollen natürlich ins Halbfinale“, sagte auch Salihamidzic. Das könnten tatsächlich vier Fußball- Riesen erreichen: Real Madrid, FC Barcelona, Manchester City und die Bayern. Der „Knaller“ im Viertelfinale ist für Heynckes das England- Duell zwischen dem FC Liverpool und Manchester City. Titelverteidiger Real Madrid trifft in einer Neuauflage des Vorjahresendspiels auf Juventus Turin. Und der FC Barcelona spielt gegen AS Rom. (dpa) Löw verzichtet auf BVB-Duo Nationalmannschaft 26 Spieler für zwei Testpartien nominiert Berlin Ohne den WM-Finaltorschützen Mario Götze und dessen Dortmunder Vereinskollegen Marco Reus startet die deutsche Nationalmannschaft ins WM-Jahr. Der 25-jährige Götze und der drei Jahre ältere Reus fehlen im insgesamt 26-köpfigen Aufgebot von Bundestrainer Joachim Löw für die ersten Länderspiele 2018 am 23. März in Düsseldorf gegen Spanien und vier Tage später in Berlin gegen Brasilien. „Bei Marco ist uns wichtig, dass er behutsam und ohne weiteren Druck ans oberste Level herangeführt wird und an Stabilität gewinnt“, sagte Löw zum Verzicht auf Reus. Das überraschende Fehlen von Allgäuer ohne Glück Eishockey aktuell Kaufbeuren unterliegt Bad Nauheim 1:2. Bulls verlieren gegen Leipzig 4:5 ● DEL 2: Rote Teufel Bad Nauheim – ESV Kaufbeuren 2:1 (1:1, 1:0, 0:0) Im zweiten Spiel glichen die Roten Teufel die Viertelfinalserie gestern Abend 1:1 aus. Den besseren Start erwischte aber der ESVK: Dennis Pfaffengut zog von der blauen Linie ab und fand in Jere Laaksonen einen dankbaren Abnehmer, der zur frühen Führung einschoss (4.). Nun entwickelte sich eine schnelle Partie. In der 19. Minute traf Marcel Brandt von der Blauen Linie zum Ausgleich. Im zweiten Abschnitt wurden die Gäste kalt erwischt. Keine Minute war absolviert, da brachte James Livingston die Hessen in Front. Anschließend bekämpften sich beide Teams, die Nicklichkeiten nahmen zu. Im letzten Drittel warf Kaufbeuren nochmals alles nach vorne. Doch fehlte am Ende das letzte Quäntchen Glück im Abschluss. (bma) Götze, der nach dem Europa-League-Aus von Borussia Dortmund beim FC Salzburg von BVB-Coach Peter Stöger hart kritisiert worden war, kommentierte der Bundestrainer nicht. Löw formulierte aber deutlich Joachim Löw die allgemeinen Ansprüche an seine WM-Kandidaten: „Für uns stehen Erfolg und Leistung über allem. Wir wollen sehen und spüren, dass die Spieler diesen Zielen alles unterordnen und dafür alles geben. Wenn wir in Russland wieder erfolgreich sein wollen, müssen wir ● OBERLIGA, Meisterrunde: ERC Sonthofen – Icefighters Leipzig 4:5 (1:2, 2:2, 1:0, 0:1) Bis zum Ende eng blieb das Play-off-Heimspiel der Bulls gestern Abend. Am Schluss hatte Leipzig die Nase vorn und glich die Serie 2:2 aus. Nicht optimal war der Start für Sonthofen: Nach gut neun Minuten lagen die Gastgeber 0:2 zurück. Kurz darauf gelang Daniel Rau der Anschluss (10.). Nach der Pause waren es wieder die Gäste, die zum 1:3 trafen. Maximilian Hadraschek (29.) und Martin Guth (32.) glichen zwar aus. Aber nur zehn Sekunden später brachte Antti Paavilainen Leipzig wieder 3:4 in Führung. Das Schlussdrittel blieb lange torlos, bevor Derek Roehl zum 4:4 ausglich (54.). Bis Ablauf der regulären Spielzeit fiel kein Tor mehr. Die Entscheidung bracht der Leipziger Michal Velecky 53 Sekunden nach Anpfiff der Overtime. (fe) zuallererst wieder diesen bedingungslosen Hunger auf Erfolg haben.“ Der Kölner Jonas Hector feiert nach längerer Pause sein Länderspiel-Comeback. Auch der Berliner Marvin Plattenhardt erhält wieder eine Chance. Im Konkurrenzkampf um einen Platz im WM-Kader, den der DFB-Chefcoach am 15. Mai bekannt geben wird, können sich die beiden Mittelstürmer Sandro Wagner (FC Bayern) und Mario Gómez (VfB Stuttgart) noch einmal beweisen. Der Leipziger Timo Werner ist als Angreifer im Löw-Kader derzeit gesetzt. Insgesamt sind acht Weltmeister von 2014 und 17 Confed- Cup-Sieger 2017 noch dabei. (dpa) Eishockey DEL VOM FREITAG Meisterschaftsrunde, Viertelfinale Play-off (Best of 7), 2. Spieltag Mannheim – Ingolstadt Stand 1:0 Bremerhaven – München 3:6 Stand 1:1 Wolfsburg – Berlin 5:2 Stand 1:1 DEL2 VOM FREITAG Meisterschaftsrunde, Viertelfinale Play-off (Best of 1), 2. Spieltag Nauheim – Kaufbauren 2:1 (1:1, 1:0, 0:0) Tore 0:1 Laaksonen (4.), 1:1 Brandt (19.), 2:1 Livingston (21.) Strafminuten 10 – 12 Zuschauer 4146 Stand 1:1 - Heilbronn – Bietigheim 2:1 Stand 1:1 Kassel – Frankfurt 7:4 Stand 1:1 Crimmitschau – Riessersee 3:0 Stand 2:0 OBERLIGA Finalrunde, Play-off (Best of 5), 4. Spieltag Freitag Sonthofen – Leipzig 4:5 (1:2, 2:2, 1:0) Tore 0:1 Patocka (3.), 0:2 Schneider (10.), 1:2 Rau (10.), 1:3 Fischer (25.), 2:3 Hadraschek (29.), 3:3 Guth (32.), 3:4 Paavilainen (32.), 4:4 Roehl (54.), 4:5 Velecky (61.) Strafminuten 22 – 26 Zuschauer 1560 Stand 2:2 - Hannover Indians – Rosenheim Stand 1:2 Essen – Landshut 2:1 Stand 3:1 Peiting – Hannover Scorpions 9:1 Stand 2:2 Eishockey am Sonntag DEL, Play-off, 3. Viertelfinale München – Bremerhaven (14 Uhr), Berlin – Wolfsburg (15 Uhr), Nürnberg – Köln (16.30 Uhr), Ingolstadt – Mannheim (18.30 Uhr) DEL2, Play-off, 3. Viertelfinale Frankfurt – Kassel, Bietigheim – Heilbronn, Riessersee – Crimmitschau (a. 17 Uhr), Kaufbeuren – Bad Nauheim (18.30 Uhr) Abstiegsrunde: Weißwasser – Bayreuth (17 Uhr), Freiburg – Bad Tölz (18.30 Uhr) Oberliga, Play-off, Achtelfinale, Spiel 5 u.a. Leipzig – Sonthofen (17 Uhr) Fußball-Termine 3. Liga Paderborn – Zwickau, Aalen – Rostock, Jena – Magdeburg, Unterhaching – Würzburger Kickers, Karlsruhe – Meppen (a. Sa., 14 Uhr), Chemnitz – Bremen II, Osnabrück – Münster (bd. So., 14 Uhr) Regionalliga Bayern Schweinfurt – Burghausen, Pipinsried – Bayreuth, Seligenporten – Illertissen, Garching – Schalding- Heining, Greuther Fürth II – 1860 Rosenheim, Unterföhring – Buchbach (a. Sa., 14 Uhr), Ingolstadt II – 1860 München (Mo., 18 Uhr), Eichstätt – Memmingen (abgesagt) Regionalliga Südwest u.a. Völklingen – Ulm (Sa., 14 Uhr) Bayernliga Süd TSV Schwaben – Wolfratshausen, Kornburg – Pullach, Landsberg – Heimstetten, Ismaning – Rain (a. Sa., 14 Uhr), Neumarkt – Vilzing (Sa., 15 Uhr), Sonthofen – 1860 München II, Kottern – SBC Traunstein (bd. Sa., 16 Uhr), Schwabmünchen – Holzkirchen (So., 15 Uhr), 65 Dachau – Kirchanschöring (abgesagt) Landesliga Südwest Olching – Aindling (Sa., 13.30 Uhr), Ichenhausen – Memmingen II (Sa., 14 Uhr), Oberweikertsh. – Raisting (Sa., 16 Uhr), Türkspor A. – Nördlingen, Gilching – Egg a. d. Günz, Mering – B. Grönenbach (a. So., 15 Uhr), Aystetten – Stätzling (abgesagt) Bezirksliga Nord Bubesheim – Ecknach (Sa., 13 Uhr, i. Gersth.), Wörnitzstein – VfR Neuburg (bd. Sa., 14 Uhr), Gersthofen – Adelzhausen (Sa., 15 Uhr), Meitingen – Nördlingen II, Donaumünster – Ehekirchen, Lauingen – Hollenbach, Offingen – Rain II, Horgau – Glött (a. So., 14 Uhr) Bezirksliga Süd Kempten – DJK Memmingen, Babenhausen – Durach, Neusäß – Kaufering, Wiggensbach – Haunstetten, TG Viktoria A. – Erkheim (a. Sa., 14 Uhr), Neugablonz – Bobingen (Sa., 15 Uhr), Heimertingen – Ziemetshausen (So., 14 Uhr), Kissing – Sonthofen II (bd. So., 14.15 Uhr) Regionalliga Süd, Frauen u.a. TSV Schwaben – Ingolstadt (So., 14 Uhr) I Mehr Informationen zum Amateurfußball unter fupa.net/schwaben Fußball LANDESLIGA SW VOM FREITAG FV Illertissen II – FC Gundelfingen 3:1 Nördlingen 19 44 Illertissen II 21 41 Gilching/A. 23 38 Memmingen II 22 37 Aystetten 21 36 SV Mering 19 34 Kaufbeuren 19 30 Oberweik. 22 30 SV Egg/Günz 20 29 Olching 21 29 Ichenhausen 19 28 Gundelfingen 21 28 Türk. Augs. 22 26 Stätzling 20 17 TSV Aindling 22 16 B. Grönenbach 21 14 SV Raisting 20 14 TV am Wochenende SAMSTAG » SPORTSCHAU ARD, 9 – 18.30 Uhr Wintersport, u.a. 9.35 Uhr Ski alpin, Riesenslalom Männer, 1. Lauf 12.20 Uhr Biathlon, 4 x 6 km Staffel Frauen 2. Lauf 15.05 Uhr Biathlon, 12,5 km Verfolgung Männer SONNTAG » SPORTSCHAU ARD, 8.55 – 18.30 Uhr mit Wintersport, u.a. 10.35 Uhr Ski alpin, Weltcup-Finale, Riesenslalom Frauen, 1. Lauf 10.45 Uhr Slalom Männer, 1. Lauf 11.55 Uhr Biathlon, 10 km Verfolgung Frauen 12.45 Uhr Riesenslalom Frauen, 2. Lauf 14.40 Uhr Biathlon, 4 x 7,5 km Staffel Männer » MOTORRAD GP von Katar Eurosport, 14/15.15/16.45 Uhr Rennen Moto3/Moto2/MotoGP