Views
5 months ago

pfote_2017_02

Spieglein, Spieglein an

Spieglein, Spieglein an der Wand, wer hat den schönsten Hund im Land? Natürlich hat jeder Hundebesitzer den schönsten Hund, wenn man ihn danach fragt. Das ist ja auch richtig so. Wie ist das aber an Hundeausstellungen, wer entscheidet da und ermittelt, wer den schönsten Hund hat? Wie läuft so eine Hundeausstellung ab? Es gibt Nationale und Internationale Hundeausstellungen, an denen Hunderassen gezeigt werden, die von der FCI (Fédération Cynologique Internationale) anerkannte Rassen sind. Die FCI ist der grösste kynologische Dachverband. Wie sind wir zu Hundeausstellungen gekommen? Aus Lust und Neugier und um den Züchtern von unserem Aslan eine Freude zu bereiten, stellten wir Aslan das erste Mal in Kreuzlingen aus, als er gerade 16 Wochen alt war. Aufregend war das nicht nur für den Hund, wussten doch auch wir nicht, was uns erwartet und was man da überhaupt machen muss. So bezogen wir unseren Platz bei bereits angereisten Landseerbesitzern und warteten nachdem wir unsere Startnummer abgeholt hatten, bis wir an die Reihe kamen. Ein Richter aus Portugal tastete Aslan ab und schaute ihm ins Maul. Danach mussten wir eine Runde im Ring und eine Diagonale im Trab laufen und erhielten unsere Wertung – Vielversprechend, die beste Bewertung bei den Welpen. Nach diesem tollen Ergebnis reisten wir auch nach Aarau zu der dortigen Internationalen Hundeausstellung, wo wir auch mit einem super Ergebnis überzeugen konnten. Schnell wurde der Wunsch gross, auch weitere Hundeausstellungen zu besuchen und so waren wir auch in Deutschland und Österreich an verschiedenen Hundeausstellungen. Wir erreichten bis jetzt mit unserem Aslan, den Schweizer Jugend-Schönheitschampion und den Jugend- Alpen-Champion, worauf wir sehr stolz sind. Der Aufwand ist manchmal schon etwas hoch wenn man zu einer zweitägigen Ausstellung geht. An was man da alles denken muss.... mit der Zeit und der Erfahrung kommen immer mehr Utensilien dazu, die durchaus nützlich sind. Hundedecken, Softboxen, Show-Leine und Show-Halsband, Näpfe, Futter und Leckerlis, Wasserflaschen, Sabbertücher für den Hund. Falls die Ausstellung im Freien statt findet, sollte man über ein Zelt oder Pavillon zum Schutz vor Sonne oder Regen verfügen und dann wäre da noch das eigene Gepäck.... Wo bringt man das alles nur unter? Entweder besitzt man ein grosses Auto oder behilft sich mit Dachboxen oder einem Autoanhänger, wenn wie bei uns bereits das Auto mit zwei grossen Hunden belegt ist. Mit welchen Kosten muss man für einen Ausstellungsbesuch rechnen? Zuerst einmal wäre da die Meldegebühr, die an den Veranstalter zu entrichten ist. Nimmt man an einer mehrtägigen Ausstellung teil, benötigt man zusätzlich noch eine Hotelübernachtung und muss auswärts essen gehen. Die Ausgaben können sich schnell einmal auf einige Hundert Franken steigern, je nach Distanzen zu den Ausstellungsorten und den Ansprüchen auf Übernachtungsmöglichkeiten und Komfort. Meist beginnen die Ausstellungen am Morgen mit dem Einlass ins Ausstellungsgelände. Oftmals steht man hier schon Schlange, da alle Teilnehmer ziemlich früh anreisen. Da wimmelt es nur so von Hunden, Besitzern mit Wägelchen und Hundeboxen und ihrem ganzen Gepäck. Nun sucht man den Ring in dem die Rasse ausgestellt wird und dort ein gutes Plätzchen für den Tag. Möglichst in der Nähe, damit man alles im Blick hat und holt sich am Richtertisch seine Startnummer. Werden mehrere Rassen in einem Ring gezeigt, kann es da schnell recht eng werden. Sobald der Richter kommt, beginnt das Richten der einzelnen Rassen. Die Hunde der gleichen Rassen und Altersklassen werden nach ihren Startnummern aufgestellt. 14 24 / 2017

Der erste Hund wird im Stand begutachtet, er sollte schön mit parallel gestellten Beinen aufgestellt sein. Nun wird das Aussehen des Hundes begutachtet, was im hohen Masse des beschriebenen Rassestandards entsprechen sollte. Er wird betastet und muss brav abwarten, bis Kopf, Zähne, Rücken, Beine, Bauch und bei den Rüden die Hoden kontrolliert wurden. Anschliessend wird der Hund in der Bewegung angeschaut, ist diese flüssig, läuft er schwungvoll und korrekt. Der Hundeführer Ehrenring gegeneinander. Und wieder werden die Hunde bewertet und die Richter prämieren die besten der Besten, bis am Ende der Siegerhund der Show ermittelt wird. So ein Tag kann also ganz schön lang werden. Dieses ganze Prozedere sollte nicht nur dem Menschen, sondern auch den Hunden Spass und Freude bereiten. Der Tag ist lang und aufregend für sie. Es ist laut durch immerwährendes Gebell der vielen fremden Hunde und die vielen unterschiedlichen Eindrücke könnten manchen Hund überfordern. In Deutschland ist die Zahl der teilnehmenden Landseer an Ausstellungen wesentlich höher, als hier in der Schweiz. So haben wir dort an Ausstellungen schon an die 40 Landseer angetroffen. Was für ein tolles Bild, so viele wunderschöne Hunde! Oftmals starten immer die gleichen Leute mit ihren Hunden an den verschiedenen Ausstellungen im In- und Ausland und mit der Zeit „kennt man sich“ Uns macht es viel Spass unseren Aslan an den Hundeausstellungen zu präsentieren. Mal mit Erfolg und auch mal ohne. Ich freue mich auch mit anderen Mitstreitern über deren Erfolg oder helfe gerne wenn ich irgendwo helfen kann. Feststellen musste ich, dass die Beurteilung der Hunde manchmal nicht so ganz soll seinen Hund unterstützen, um ihn zu einer tollen Präsentation zu verhelfen. Dies muss natürlich auch gelernt sein und ist eine Aufgabe, die bereits vor den Ausstellungen mit dem Hund geübt werden sollte. Natürlich spielt die Tagesverfassung von Hund und Mensch auch eine erhebliche Rolle..... Die Hunde starten in verschiedenen Altersklassen, nach Geschlecht getrennt. Beginnend mit den Welpen, Jüngsten, Jugend-, Zwischenklasse, offene Klasse, Championklasse und Veteranenklasse. Aus ihnen werden die schönsten Hunde ermittelt. Dann der beste Rüde und die beste Hündin und von diesen wiederum wird der Beste Hund der Rasse gekürt...Best of breed/BOB genannt. Der Richter verteilt seine Bewertungen und Titel zu den Anwartschaften CAC (Certificat d›Aptitude au Championat) oder CACIB (Certificat d›Aptitude au Championat International de Beauté) an die besten Hunde, ist aber nicht verpflichtet diese zu vergeben. Dies war der erste Teil des Ausstellungstages, denn nun starten alle gekürten Hunde der einzelnen Hunderassen und die besten Hunde der verschiedenen Altersgruppen im objektiv zu und her geht. Ich meine, dass die Sympathie zwischen Richter und Hundeführer auch noch eine Rolle spielen kann. Aber damit muss man wohl leben und davon darf man sich nicht unterkriegen lassen. Auf jeden Fall haben wir schon viele Gleichgesinnte kennen gelernt und dadurch neue Freunde gefunden. Und was gibt es schöneres als nach der Ausstellung mit Freunden und einem Gläschen Sekt anzustossen? Schliesslich geht es ja auch um „unsere“ Rasse, dem Landseer und da sollte man immer zusammen stehen und an einem Strang ziehen, obwohl man im Ring als Konkurrent antritt. Text und Fotos: Claudia Gappisch 24 / 2017 15

Gasthof Sternen Seon - Speisekarte ab Juli 2018
Landseer Pfote 20 - Oktober 2015
Landseer Pfote 21 - Februar 2016
Landseer Pfote 23 - Oktober 2016
Landseer Pfote 24 - Februar 2017
Landseer Pfote 27 - Februar 2018
Restaurant Rebstock Seengen - Speisekarte ab 15.3.2018
Gasthof Sternen Seon - Speisekarte ab Februar 2018
Restaurant Rebstock Seengen - Speisekarte ab 4. Januar 2018
Restaurant Rebstock Seengen - Speisekarte ab 28. Dezember 2017
Seetal Caravan GmbH - Grundrisse Miete 2018
Landseer Pfote 26 - Oktober 2017
Gasthof Sternen Seon - Speisekarte ab Oktober 2017
Restaurant Rebstock Seengen - Speisekarte ab 12. September 2017
Restaurant Rebstock Seengen - Partyservice ab 2. August 2017
Landseer Pfote 25 - Juni 2017
Restaurant Rebstock Seengen - Speisekarte Sommer ab 31. Mai 2017
Seetal Caravan GmbH Hallwil - Vermietung Reisemobile & Wohnwagen - Grundrisse
Restaurant Rebstock Seengen - Speisekarte ab 19.4.2017
pasta201701
Gasthof Sternen Seon - Speisekarte Dezember 2016
Restaurant & Metzgerei Rebstock Seengen - Partyservice Menuvorschläge 2016
Seetal Caravan GmbH - Miettarife 2016 - Reisemobile + Wohnwagen