Reisemagazin - 04.01.2020

CVDMediengruppe
  • No tags were found...

4049919-10-1


2

BESUCHERINFOS

Öffnungszeiten:

Freitag:

Samstag:

Sonntag:

10bis 18 Uhr

10 bis 18 Uhr

10 bis 18Uhr

Eintritt „Reisen &Caravaning“:

Tageskarte: 7,00 Euro

Tageskarte, erm.*: 5,50 Euro

Familienkarte**: 16,00 Euro

Abendkarte (16 Uhr): 5,50 Euro

Ticketpreise „Freiträumer Arena“:

Vorverkauf:

einzelner Vortrag:

ermäßigt***:

Tageskasse:

einzelner Vortrag:

ermäßigt***:

17,00 Euro

12,00 Euro

20,00 Euro

15,00 Euro

Nachkauf für Besucher, die bereits

Tickets für die Messe Reisen

&Caravaning gekauft haben

und vorweisen können:

einzelner Vortrag:

ermäßigt***:

13,00 Euro

9,50 Euro

Die Tickets für die „Freiträumer

Arena“ gelten auch als Eintrittskarte

für die „Messe Reisen &

Caravaning“.

*Ermäßigten Eintritt zur „Reisen

&Caravaning“ erhalten gegen

Vorlage eines gültigen Nachweises:

Schüler, Studenten, Auszubildende,

Teilnehmer amBundes-

und Jugendfreiwilligendienst,

Versorgungsempfänger

und Schwerbeschädigte, Inhaber

der enviaM -Card und Inhaber

der Freie-Presse-Card (max.

2Tickets pro Pressekarte).

** Die Familienkarte beinhaltet 2

Erwachsene und alle eigenen

Kinder bis 14 Jahre.

*** Ermäßigten Eintritt zur „Freiträumer

Arena“ erhalten gegen

Vorlage eines gültigen Nachweises:

Schüler, Studenten, Auszubildende,

Teilnehmer amBundes-

und Jugendfreiwilligendienst,

Versorgungsempfänger

und Schwerbeschädigte.

Urlaubsmesse so vielseitig wie nie zuvor

„Reisen &Caravaning“ öffnet vom 10. bis 12. Januar ihre Türen in der Messe Chemnitz

Vom 10. bis 12. Januar öffnet die

„Reisen &Caravaning“ in der Messe

Chemnitz ihre Türen. ImInterview

beantworten Veranstalter Sven

Hertwig, Inhaber des Chemnitzer

Unternehmens exclusiv events,

und Ralf Schulze, Geschäftsführer

der C3 Chemnitzer Veranstaltungszentren

GmbH, die wichtigsten

Fragen zur Messe.

Worauf dürfen sich die Besucher in

diesem Jahr bei der „Reisen&Caravaning“freuen?

Sven Hertwig: Die erste sächsische

Urlaubsmesse des Jahres verwandelt

die Messe Chemnitz in das

größte Reisebüro der Stadt. Einmal

mehr werden mehr als 200 Aussteller

Lust auf die schönste Zeit

des Jahres machen. Neben den

Anbietern von Kreuzfahrten, die

auch 2020 ganz sicher wieder

stark nachgefragt werden, präsentieren

sich in der Messehalle1Reisebüros,

Reisedienstleister, Reiseveranstalter

für Natur-, Städte-,

Flug-, Fern- und Kulturreisen,

Sport- und Aktivreisen, aber auch

Kur- und Wellnessreisen, Hotels

und Ferienwohnungen, nationale

und internationale Urlaubsregionen,

Anbieter von Urlaub auf dem

Land, Veranstalter von Gruppenreisen,

regionale Verkehrsträger sowie

Caravanhändler und Vermieter von

Reisemobilen.

REISEJOURNAL 2020

····················································································································································································································································································································································································

SONDERAUSGABE

Im vergangenem Jahr gab eserstmals

einen großen Outdoorbereich

aufder Messe. Wird es für Campingfans

auch in diesem Jahr wiederein

ähnlichesAngebotgeben?

Sven Hertwig: Selbstverständlich!

Die Nachfrage im Outdoorbereich

war im vergangenem Jahr sogroß,

·······································································

SVEN HERTWIG

Inhaber

exclusiv events

dass wir die Ausstellungsfläche zu

diesem Thema in diesem Jahr erweitert

haben. Traditionell bei der

Messe dabei sind die Ausstellervon

Reisemobilen und Caravans, die

schon seit Jahren eine steigende

Nachfrage nach ihren Angeboten

spüren. Wir freuen uns, dass wir in

diesem Jahr mit der AllRoad Reisemobile

Chemnitz GmbHeinen Aussteller

dabei haben, der sich auf die

Vermietung von Allrad-Reisemobilen

spezialisiert hat. Wanderer und

Bergsteiger können mit diesen

Fahrzeugen auch abseits der Straßen

ihrem Ziel näher kommen und

finden dann mit spezialisierten

Ausstellern im Outdoorbereich der

„Reisen & Caravaning“ das passende

Zelt, um zum Beispiel im

Hochgebirge zu übernachten. Besonders

freue ich mich, dass der

Outdoorbereich eine tolle Überleitung

zur erstmals stattfindenden

„Freiträumer Arena“ bietet.

·······································································

RALFSCHULZE

Geschäftsführer C3

Chemnitzer Veranstaltungszentren

GmbH

Foto: exclusiv events

Foto: C3

······································································· ·······································································

Was dürfen sich die Besucher unter

einer „Freiträumer Arena“ denn vorstellen?

Ralf Schulze: Der Weltenbummler

Mario Goldstein und sein Team begeistern

seit sechs Jahren mit ihren

Freiträumer-Events im vogtländischen

Plauen. Jetzt konnten wir die

Freiträumer für ein Gastspiel in

Chemnitz gewinnen. Am Samstag

und Sonntag stehen jeweils drei

bildgewaltige Live-Vorträge authentischer

Referenten mit den Zutaten

Abenteuer, Freiheit und Adrenalin

auf dem Programm. Ganz besonders

freue ich mich, dass der bekannte

TV-Moderator Willi Weitzel

gewonnen werden konnte, die Besucher

auf „Willis Wilde Wege“ mitzunehmen.

Die ganze Familie darf

sich dabei auf einen Multivisions-

Vortrag in typischer Willi-Art freuen:

lustig, spannend und erstaunlich!

Die „Reisen &Caravaning“ hat sich

beiden Besucherninden vergangenen

Jahren auch einen Namen mit

einem umfangreichen und vielseitigen

Vortrags- und Rahmenprogramm

gemacht. Was haben Sie

sich in diesem Jahr einfallen lassen?

Sven Hertiwg: Ein Highlight ist am

Freitag das traditionelle Messekonzert,

präsentiert von Polster &Pohl












ANZEIGE

4046601-10-1

4. Januar 2020

Reisen. In diesem Jahr erwarten

wir Olaf Berger ab 14 Uhr auf der

Bühne. Darüber hinaus dürfensich

die Besucher imUrlaubskino und

beim Bühnenprogramm der „Reisen

&Caravaning“ täglich auf ein

abwechslungsreiches Programm

mit spannenden Reiseberichten

und atemberaubenden Filmen

freuen. So zeigt Ingo Dubinski Neuheiten

aus dem Europa Park und

präsentiertden geradeerst eröffneten

Wasserpark „Rulantica“, die

Mitarbeiter der AllRoad Reisemobile

Chemnitz GmbH nehmen die

Besucher mit auf einen Roadtrip

durch Albanien, Sonnenklar.TV-

Moderator Dirk Löbling stellt News

von Sonnenklar.TV vor,Ullmann

Reisen präsentiert Neuheiten der

TUI Cruises und das Reisebüro

Kaufmann berichtet von einer besonderen

Brieffreundschaft aus der

eineMoskau-Reiseentstanden ist.

Als Inhaber des alltours Reisecenters

in der Chemnitzer Innenstadt

sind Sie über die Reisetrends der

Chemnitzer bestens im Bilde. Wo also

gehtdie Reise 2020 hin?

Sven Hertwig: Hoch imKurs werden

auch 2020 wieder die Kreuzfahrten

stehen. Werdiese sehr entspannte

Art des Reisen noch nicht

für sich entdeckt hat, der kann auf

der „Reisen & Caravaning“ übrigens

eine Originalkabine eines Aida-Kreuzfahrtschiffes

besichtigen.

Wir merken außerdem eine verstärkte

Nachfrage nach Fernreisen

sowie die Kombination aus Rundund

Badereisen. Neben diesen

Dingen sind natürlich die „Mittelmeerklassiker“

wieder hoch im

Kurs. Frühes buchen lohnt sich, da

sehr guteFrühbucherrabatteangeboten

werden.

Wer in diesem Jahr einen Urlaub

plant, kommt also um die Reisen &

Caravaning alsonicht drumherum?

Sven Hertwig (lacht): So kann man

das sagen. Diese Fülle anAngeboten

und Reiseexperten unter einem

Dach gibt es an diesem Wochenende

nicht noch einmal. Auf der Messe

kann jeder Interessierte am Freitag,

Samstag und Sonntag jeweils

von 10 bis 18 Uhr mit kompetenten

Mitarbeitern der ausstellenden Unternehmen

alle Fragen rund um

den Traumurlaub inaller Ruhe besprechen

und dann selbstverständlich

gleich vor Ort die Reise

buchen.Bequemer geht es nicht!


REISEJOURNAL 2020

4. Januar 2020 3

····················································································································································································································································································································································································

SONDERAUSGABE

Einmal Kreuzfahrt, wieder Kreuzfahrt

Besonders bei Deutschen werden Reisen auf hoher See beliebter –Schiffsreisen überzeugen mit Vielfalt und Komfort

Kreuzfahrten werden bei deutschen

Urlaubern immer beliebter:

2,23 Millionen Deutsche machten

2018 eine Kreuzfahrt. In Europa

belegen sie damit den ersten Platz.

Weltweiter Spitzenreiter bleiben

aber die Nordamerikaner, von denen

2018 mehrals 14 Millionen ein

Kreuzfahrtschiff bestiegen. Das

geht aus aktuellen, jetzt veröffentlichten

Zahlen des internationalen

Kreuzfahrtverbands CLIA (Cruise

Lines International Association)

hervor.

Doch was zieht die Deutschen auf

die Weltmeere? Das Meinungsforschungsinstitut

forsa hat im Auftrag

des CLIA rund 500 Deutsche gefragt,

was sie am Urlaub auf hoher

See schätzen. Das Ergebnis: Die

Befragten schätzen die Vielfalt der

besuchten Reiseziele in relativ kurzer

Zeit (79 Prozent), den höheren

Komfort gegenüber einem Urlaub

an Land (76 Prozent) sowie die

Vielfalt des Freizeit- und Kulturangebots

an Bord (73 Prozent). „Die

Umfrage bestätigt, dass die Route

für viele Passagiere das wichtigste

Kriterium bei einer Reise ist“, sagt

Helge Grammerstorf, National Director

von CLIA Deutschland. „Bei

keiner anderen Reiseform können

Urlauber die Zeit zwischen zwei

Reisezielen sogut nutzen wie auf

einem Kreuzfahrtschiff. Statt die

Zeit mit Filmeschauen oder im Stau

zu verbringen, genießen Kreuzfahrturlauber

die Annehmlichkeiten

an Bord –amPool,inden Restaurantsoder

sie nutzen das Unterhaltungsangebot.“

Das Gastronomieangebot hat unter

den Befragten laut forsa-Umfrage

den höchsten Stellenwert. 82 Prozent

gaben an, dass Restaurants

und Bars besonders wichtig sind.

Auf Platz zwei der für die Urlauber

besonders wichtigen Angebote an

Bord rangiert der Pool samt Außenbereich.

Jedem zweiten Befragten

(53 Prozent) ist dieses Angebot besonders

wichtig.

Auf Platz drei und vier folgen die

Unterhaltungseinrichtungen an

Bord sowie das Show-Programm.

Jeweils 41 Prozent der Befragten

gaben an, dass ihnen diese Angebote

an Bord besonders wichtig

sind. Mit etwas Abstand folgen auf

Platz fünf Spa- und Wellnesseinrichtungen.

28 Prozent der Befragten

sind diese Einrichtungen besonders

wichtig.

Im Jahr 2018 haben die meisten

deutschen Kreuzfahrturlauber laut

CLIA-Jahresreport eine Kreuzfahrt

in Nordeuropa (27,7 Prozent), in

Mittel- und Westeuropa (23,1 Prozent)

sowie zu den Kanaren (9,7

Die Karibik ist das Traumziel vieler Kreuzfahrt-Urlauber.

Foto: bht2000/stock.adobe.com

Prozent) gemacht. Wenn Geld keine

Rolle spielen würde, würde laut

forsa-Umfrage der Großteil der Befragten

entferntere Ziele bevorzugen.

Zwei von drei befragten Deutschen

(66 Prozent), die schon einmal

eine Kreuzfahrt gemacht haben

oder die sich für diese Reiseform

interessieren, gaben eine

Weltreise als Traumreise an. Knapp

die Hälfte der Befragten (47 Prozent)

nannte die Karibik inklusive

der Bermudas und den Bahamas

als Wunschdestination. 2018

buchten immerhin 9,5 Prozent aller

deutschen Kreuzfahrturlauber eine

Kreuzfahrt in der Karibik. Auf Platz

vier der Traumdestinationen folgen

Transatlantikreisen (26 Prozent).

Knapp dahinter wählten 24 Prozent

der Befragten auf Platz fünf Kreuzfahrten

nach Nordeuropa. Damit

zählt die gefragteste Kreuzfahrtregion

auch zu den Top-5-Traumdestinationen.

„Kreuzfahrten überzeugen durch

die Vielfalt an Regionen, Schiffen

und Angeboten anBord, aus denen

die Urlauber wählen können.

Viele von ihnen sind vom Urlaub

auf hoher See so begeistert, dass

sie weitere Kreuzfahrten planen.

Ganz nach dem Motto: Einmal

Kreuzfahrt, wieder Kreuzfahrt“, so

Helge Grammerstorf. Laut forsa-

Umfrage würden 99 Prozent

grundsätzlich noch einmal eine

Kreuzfahrt machen. 81 Prozent aller

Befragten planen dies sogar innerhalb

der kommenden zwölf Monate.

ANZEIGE

4045954-10-1


4049323-10-1


4049324-10-1


6

ANZEIGEN




































































4050141-10-1


















REISEJOURNAL 2020



































4046229-10-1

Die Lust am

Outdoor-Urlaub

Nach der erfolgreichen Premiere

2019 wird es zur Urlaubsmesse

„Reisen &Caravaning“ vom 10. bis

12. Januar 2020 einen größeren

Outdoorbereich geben. Darüber informierte

Veranstalter Sven Hertwig,

Inhaber des Chemnitzer Unternehmens

exclusiv events. „Wir

werden damit noch umfassender

über alle wichtigen Urlaubsthemen

informieren, schließlich steigen die

Verkaufszahlen in der Caravaningbranche

seit Jahren“, sagt Sven

Hertwig. Dass 2019 ein neues Rekordjahr

für die deutsche Carvaningbranche

sein wird, darauf hatte

der Caravaning Industrie Verband

schon im Oktober hingewiesen. Mit

mehr als 71.000 neu zugelassenen

Freizeitfahrzeugen vermeldete die

Brancheein neues Rekordergebnis

für die ersten drei Quartale.

Für den schon seit einigen Jahren

anhaltenden Höhenflug im Caravaningbereich

gibt es in den Augen

von Robin Bäger, Geschäftsführer

des Riesaer Unternehmens BäWo

Caravaning, viele Gründe: „Urlaub

mit dem Reisemobil oder dem Caravan

ist äußerst flexibel. Die Reisenden

können jederzeit den Urlaubsort

wechseln, sehen damit in

der gleichen Zeit viel mehr und haben

das Bett undihre persönlichen

Sachen immer mit dabei.“ Zur

„Reisen &Caravaning“ bringt das

Unternehmen einen kompakten

Caravan und ein mit vielen Extras

ausgestattetes Reisemobil von Dethleffs

mit. Neben dem Verkauf

spielt die Vermietungbei BäWoCaravaning

– wie bei den anderen

Ausstellern auch –eine große Rolle.

Zur ersten Reisemesse des Jahres

erkundigen sichdie Chemnitzer

4. Januar 2020

····················································································································································································································································································································································································

SONDERAUSGABE
































Größerer Draußenbereich zur Urlaubsmesse

Der Einklang mit der Natur macht Camping zu einem unverwechselbaren Urlaub.

Foto: Dieter Meyrl/istockphoto.com

immer gern, obesnoch freie Reisemobile

und Caravans für die Ferien

gibt. „Aufgrund der hohen

Nachfragewerden die freienTermine

knapp, wir freuen uns aber darauf,

den Chemnitzern noch den

Traum vom flexiblen Urlaub erfüllenzukönnen“,

so RobinBäger.

Zum ersten Mal präsentiert sich

Sven Schöppe, Inhaber von Giron

Adventures. Der erst am 16. November

auf dem Chemnitzer Brühl

eröffnete Laden hat sich auf den

Verkauf hochwertiger Outdoorprodukte

–von der Wanderhose bis

zum Zelt –vor allem von Produzenten

aus Skandinavien spezialisiert.

Seiner Einschätzungnachkannein

Outdoorladen vor dem Hintergrund

der Konkurrenz aus dem Onlinehandel

nur in der Nische und mit

umfassender Beratung bestehen.

„Aus diesem Grund freue mich auf

viele interessante Gespräche mit

den Besuchern auf der Reisen &

Caravaning“, sagt SvenSchöppe.

Ebenfalls das erste Mal auf der

„Reisen &Carvaning“ dabei ist Mario

Beier, Geschäftsführer der All-

Road Reisemobile Chemnitz

GmbH. Das Unternehmen hat sich

auf die Vermietung und den Verkauf

von Allrad-Reisemobilen spezialisiert.

Zur Messe bringen Mario

Beier und sein Team den neuen

Grand Canyon Smit, ein Reisemobil

aus dem Hause Hymer auf Basis

eines Sprinters von Mercedes

Benz. „Das Fahrzeug ist mit Allradantrieb

ausgestattet und damit wie

gemacht für kleine und große

Abenteuer“, sagt der Chemnitzer.

Das Fahrzeug kann gemietet werden

und steht am Ende der Saison

auch zum Verkauf.


4. Januar 2020 7

Caravaning ist bei

Deutschen beliebt

Studie: Junge Menschen sehr Caravaning-affin

REISEJOURNAL 2020

····················································································································································································································································································································································································

SONDERAUSGABE





ANZEIGEN


















Die Nähe zur Natur macht Caravaning für viele Deutsche so attraktiv.

Foto: Thomas Bender

Immer mehr Deutsche begeistern

sich für Caravaning-Urlaub, wie die

seit Jahren steigenden Neuzulassungen

von Reisemobilen und Caravans

zeigen. Wie groß das Potenzial

der Urlaubsform auch in den

kommenden Jahren ist, hat eine

Studie der GfK gezeigt. Dem größten

deutschen Marktforschungsinstitut

zufolge können sich 14,2 Millionen

Deutsche über 18 Jahre vorstellen,

in den nächsten fünf Jahren

einen Caravaning-Urlaub zu

unternehmen. Das ist fast ein Viertel

der Erwachsenen in Deutschland.

Alleine im kommenden Jahr

erwägen 5,3 Millionen Deutsche,

mit Caravan oder Reisemobil in

den Urlaub zu fahren.

Millennials sind besonders

Caravaning-affin

Besonders Caravaning-affin zeigen

sich Millennials. 23 Prozent der

Deutschen, die sich in den nächsten

fünf Jahren für einen Caravaning-Urlaub

interessieren, fallen in

die Altersgruppe zwischen 25 und

34 Jahren. Die deutliche Mehrheit

der Interessierten ist jünger als 45

Jahre. „Das Klischee, dass Caravans

und Reisemobile nur was für

Ältere sind, ist widerlegt. Vor allem

Jüngere begeistern sich für Caravaning,

wieauch ein Blick in die sozialen

Medien zeigt“, so Daniel Onggowinarso,

Geschäftsführer des

Caravaning Industrie Verbandes

(CIVD).

Flexibilität und Naturnähe

machen Caravaning attraktiv

Fragt man die Caravaning-affinen,

warum sie mit einem Reisemobil

oder Caravanverreisen wollen, sind

die Antworten recht eindeutig.

72 Prozent geben an, dass sie unabhängig

sein wollen. 71 Prozent

wollen in der Natur sein und

70 Prozent schätzen, dass sie beim

Caravaning spontan sein können.

Von den Personen mit Affinität zu

Caravaning besitzen über zwei Drittel

kein eigenes Fahrzeug. Jedoch

denkt nahezu die Hälfte von ihnen

darüber nach, in den kommenden

Jahren ein Reisemobil oder einen

Caravan zukaufen. 4,7 Millionen

Deutsche ziehen zudem in Betracht,

in den nächsten dreiJahren

einen Caravan oder ein Reisemobil

zu mieten.

Top-Ziele: Deutschland,

Frankreich und Niederlande

Die GfK hat auch die beliebtesten

Reiseziele der Caravaning-Interessierten

ermittelt. Auf Platz 1liegt

Deutschland. 85 Prozent der Befragten

wollen das Heimatland bereisen.

58 Prozent der Caravaning-

Fans wollen nach Frankreich.

Ebenfalls 58 Prozent geben die

Niederlandeals attraktives Zielan.















4046103-10-1





4046089-10-1


4046921-10-1


10

Vorträge nehmen Besucher mit in Reisewelten

Erste Freiträumer Arena am11. und 12. Januar in der Messe Chemnitz

Mit der ersten Auflage der Freiträumer

Arena soll am 11. und 12. Januar

in der Halle 2 der Messe

Chemnitz bei möglichst vielen

Menschen das Fernweh geweckt

werden. „Mario Goldstein und sein

Team organisieren seit Jahren das

Freiträumer Festival mit sehr viel

Liebe und Engagement in Plauen,

aus diesem Grund freuen wir uns,

dass wir ihn und seine Mitstreiter

für ein Gastspiel in Chemnitz gewinnen

konnten. Ich bin mir sicher,

dass wir in der Kombination bei unserenBesuchern

für Reiseinspirationen

sorgen werden“, sagt Schulze.

Ganz besonders freut er sich,

dass der TV-Moderator Willi Weitzel

gewonnen werden konnte, die Besucherauf

„Willis Wilde Wege“ mitzunehmen.

Doch was zeichnet die Freiträumer

Arenaeigentlich aus? „Unsere Festivals

stehen für bildgewaltige Live-

Vorträge authentischer Referenten

mit denZutaten Abenteuer,Freiheit

und Adrenalin. Wo Abenteuer warten,

sind die Freiträumer nicht

weit“, sagt MarioGoldstein.

Samstag, 11. Januar

Durchs wilde Norwegen, Walter

Steinberg,11Uhr

Seit 35 Jahren bereist Walter Steinberg

Norwegen –amliebsten zu

Fuß, auf Schneeschuhen oder im

Kanu. Seine Reportage erzählt von

seinen spannenden Abenteuern.

Namibia –Leben in extremer Landschaft,

Josef Niedermeier,13Uhr

Diese Multivision ist kein Reisebildervortrag

im klassischen Sinne,

sondern bietet Infotainment auf

höchstem Niveau. Das Thema

greift die Anpassungen von Tieren,

Pflanzen und des Menschen an die

extremen Lebensbedingungen im

Wüstenland Namibia auf.

REISEJOURNAL 2020

Sehnsucht Wildnis –Quer durch Kanada

&Alaska,Mario Goldstein,

15 Uhr

Die Uhr des Lebens tickt. Wer

möchte da nicht einfach einmal

ausbrechen aus dem Rad, das uns

so rastlos macht und sich treiben

lassen im Rhythmus der Natur?

Mario und Ramona Goldstein haben

diesen Traum wahr gemacht

und sich aufgemacht in die Wildnis

des Nordens. Der Vortrag gibt davon

einen Eindruck.

Sonntag, 12. Januar

Immer wieder Russland –Abenteuer,

Wodka, Kaviar -unterwegs mit

der Transsib, mit dem Auto und dem

Fahrrad, Holger Fritzsche, 11 Uhr

Russland ist ein schwieriges Reiseland

für Leute, die ausschließlich

Erholung suchen. Holger Fritzsche

berichtet in einem Vortreg über

Moskau, den GoldenenRing,Nishni

Nowgorod, Omsk, Krasnojarsk

und andere Städte entlang der

Transsib.

Abenteuer Grünes Band –Vom Todesstreifen

zur Lebenslinie, Mario

Goldstein, 13 Uhr

Als Botschafter für das Grüne Band

Thüringen zeigt Mario Goldstein

TICKETPREISE

Vorverkauf:

Freiträumer-Pass:

einzelner Vortrag:

ermäßigt:

Tageskasse:

einzelner Vortrag:

ermäßigt:

4. Januar 2020

····················································································································································································································································································································································································

SONDERAUSGABE

Willi Weitzel berichtet am 12. Januar ab 15 Uhr in der Freiträumer Arena

von seinen wilden Wegen. Foto: Welterforscher Film und so

45,00 Euro

17,00 Euro

12,00 Euro

20,00 Euro

15,00 Euro

Nachkauf für Besucher, die bereits

Tickets für die Messe Reisen

&Caravaning gekauft haben

und vorweisen können:

einzelner Vortrag:

ermäßigt:

13,00 Euro

9,50 Euro

Die Tickets für die Freiträumer

Arena gelten auch als Eintrittskarte

für die Messe Reisen &

Caravaning.

die schönsten Bilder seiner Wanderung.

Willis Wilde Wege –Ein Abenteuer-

Vortrag für Jung &Alt, Willi Weitzel,

15 Uhr

TV-Moderator Willi Weitzel bietet einen

Multivisions-Vortrag für die

ganze Familie in typischer Willi Art:

Lustig, spannend und erstaunlich!

ANZEIGE

4047068-10-1


4. Januar 2020 11

Olaf Berger ist Messe-Stargast

REISEJOURNAL 2020

····················································································································································································································································································································································································

SONDERAUSGABE

ANZEIGEN



Der Schlagersänger Olaf Berger ist am Freitag, 10. Januar, der Stargast

beim traditionellen Messekonzert von Polster &Pohl Reisen auf der Messe

„Reisen &Caravaning“ in Chemnitz. Das Konzert auf der Showbühne

beginnt 14 Uhr. Nach dem Konzert gibt Olaf Berger amStand von Polster

&Pohl Reisen Autogramme. Der Besuch des Konzertes ist im Eintrittspreis

der Messe inbegriffen. Den Messebesuchern entstehen keine

weiteren Kosten.

Foto: Bergerstark

Das bietet das

Urlaubskino

Vorträge machen Lust auf schönste Zeit des Jahres











4046090-10-1

Freitag, 10. Januar

11 Uhr: Australien:

einmaligeTraumzeit Down Under

11.30 Uhr: Roadtrip durch

Albanien: Schotter statt Asphalt

11.55 Uhr: Europa Park&Rulantica

mit Ingo Dubinski

12.30 Uhr: Grenzenlos Expeditionen

–Abenteuer pur!

12.50 Uhr: Costa Rica: Dschungel

und Vulkane

13.25 Uhr: Mein Schiff – Ihre

Wohlfühlschiffe

15.10 Uhr: Namibia: Vom Fischfluss

bis zur Etosha Pfanne

15.45 Uhr: Selta Med Kurreisen &

Wellness 2020

16.10 Uhr: Moskau

16.45Uhr: Husky&Polarlicht

17.10 Uhr: Botswana:

Safari-Paradies Okavango Delta

und Chobe

Samstag, 11. Januar

11.05Uhr: Die OrientTour

11.40 Uhr: Südafrika: Vom Kruger

Park bis zum Tafelberg

12.15 Uhr: Manaslu-Umrundung:

Der Bergder Seelen

12.45 Uhr: Roadtrip durch

Albanien: Schotter statt Asphalt

13.15 Uhr: Vietnam: Der Zauber

desMekong

13.50 Uhr: Irland

14.25Uhr: Moskau

15 Uhr: Selta Med Kurreisen &

Wellness 2020

15.35Uhr: Island:

Die Insel ausFeuer &Eis

16 Uhr: Mein Schiff –Ihre Wohlfühlschiffe

16.35 Uhr: Grenzenlos Expeditionen

–Abenteuer pur!

17 Uhr: Costa Rica: Dschungel

und Vulkane

Sonntag, 12. Januar

11 Uhr: Moskau

11.35Uhr: Island:

Die Insel ausFeuer &Eis

11.55Uhr: Botswana:Safari-Paradies

Okavango Delta und Chobe

12.30 Uhr: Roadtrip durch

Albanien: Schotter statt Asphalt

12.55 Uhr: Grenzenlos Expeditionen

–Abenteuer pur!

13.20Uhr:

Abenteuer Seidenstraße

13.45Uhr: Neuseeland:

Landschaftsgenuss auf Nord- und

Südinsel

14.20Uhr: La Réunion:

Wanderinsel im Indischen Ozean

14.45 Uhr: Mein Schiff – Ihre

Wohlfühlschiffe

15.20 Uhr: Selta Med Kurreisen &

Wellness 2020

15.55Uhr: Safari in Ostafrika

16.25 Uhr: Südafrika: Vom Kruger

Park bis zum Tafelberg








































4045968-10-1

4047290-10-1


12

Urlaubsplanung:

Kroatien sehr beliebt

Besonders deutsche Urlauber schätzen das Land





















Kroatien wird bei Touristen immer

beliebter. Bis Ende November wurden

bereits 20 Millionen Touristen

gezählt. Für das Land in Südeuropa

ist das ein absoluter Rekord.

„Der kroatische Tourismus hat in

den vergangenen Jahren neue Höhen

erreicht, zahlreiche neue, qualitativ

hochwertige Beherbergungsbetriebe

haben ihre Türen geöffnet,

neue Angeboteentstandenund der

Tourismus hat sich zu einem wahren

Motor der Wirtschaft entwickelt“,

sagte der kroatische Tourismusminister

Gari Cappelli bei der

Vorstellung der Zahlen.

Aus Branchenkreisen heißt es,

dass eine große Anzahl von Reiseveranstaltern

und Fluggesellschaften

ein umfassenderes Programm

für Kroatien für dieses Jahr angekündigt

hat.

Im vergangenen Jahr kamen die

meisten europäischen Touristen

aus den Ländern Deutschland, Österreich,

Polen und Italien nach

Kroatien, allerdings haben auch

US-Amerikaner, Australier und

Kanadier das Land mit seiner ganz

besonderen Mischung aus Meer

und Strand, Bergen und bezaubernden

Städten für sich entdeckt.

Bei den Reisezielen verzeichneten

Dubrovnik, Rovinj, Porec, Split und

Medulin die meisten Übernachtungen.


ANZEIGE



































REISEJOURNAL 2020

····················································································································································································································································································································································································

SONDERAUSGABE

Das Programm auf der Bühne

Tolles Rahmenprogramm wartet auf Besucher der „Reisen &Caravaning“

Freitag, 10. Januar

10.25Uhr: Wladiwostok

10.50 Uhr: „30 Jahre Happyday“

11.20Uhr: Moskau

11.55 Uhr: Irland

12.45Uhr: Safari in Ostafrika

13.15 Uhr: Urlaubstraum kontra

Alptraum: Worauf Sie bei der

Reiseplanungachten sollten.

14 Uhr: Messekonzert

mit OlafBerger

15 Uhr: Mein Schiff –Ihre Wohlfühlschiffe

15.35 Uhr:

Präsentation LangReisen

16 Uhr: Tombola

16.30 Uhr: Europa Park&Rulantica

mit Ingo Dubinski

17 Uhr: Gambia

17.35 Uhr: Grenzenlos Expeditionen

–Abenteuer pur!

Samstag, 11. Januar

10.10 Uhr: musikalische Reise

durch den Harz

10.35 Uhr: „30 Jahre Happyday“

11.15Uhr: Europa Park&Rulantica

mit IngoDubinski

11.50Uhr: Moskau

12.25 Uhr: Wenn einer eine Reise

tut–Reisetipps vom Spezialisten

12.45 Uhr: Grenzenlos Expeditionen

–Abenteuer pur!

13.10Uhr:

Präsentation Lang Reisen

13.30 Uhr: Mein Schiff - Ihre

Wohlfühlschiffe

14.05Uhr: Husky&Polarlicht

14.35Uhr: EuropaPark&Rulantica

mit IngoDubinski

15 Uhr: Südafrika:

Auf der Spur der großen Fünf

15:50Uhr: Tombola

16.25Uhr: sonnenklar Highlights

17 Uhr: Gambia

17.25Uhr: Tansania:

Ein Traum von Afrika

Sonntag, 12. Januar

10.25 Uhr: musikalische Reise























durch den Harz

10.35 Uhr: Urlaub individuell:

Wie Ihre Wünsche oder Pauschalreise?

10.55 Uhr: Von Alaska nach

Feuerland mit Thomas Meixner

11.20 Uhr:

PräsentationLang Reisen

11.40 Uhr: sonnenklarHighlights

12.15 Uhr: EuropaPark &Rulantica

mit Ingo Dubinski

12.50 Uhr: Mein Schiff – Ihre

Wohlfühlschiffe

13.25 Uhr:

Indien: Einfach unglaublich

14 Uhr: Manaslu-Umrundung:

Der Berg derSeelen

14.30 Uhr: Südafrika:

Auf der Spur der großen Fünf

15.20 Uhr: Roadtrip durch

Albanien: Schotter statt Asphalt

15.55 Uhr: Tombola

16.25 Uhr: Moskau

17 Uhr: Europa Park &Rulantica

mit IngoDubinski

ANZEIGEN

















4. Januar 2020

4049003-10-1



4049771-10-1 4049773-10-1


4. Januar 2020 13

Urlaubsplaner 2020: Eigenes

Land ist Deutschen Reise wert

Urlaub im eigenen Land steht nach wie vor sehr hoch imKurs

REISEJOURNAL 2020

····················································································································································································································································································································································································

SONDERAUSGABE



ANZEIGEN























Das Allgäu, hier der Forggensee bei Füssen, ist das beliebteste Autoreiseziel bei den Urlaubsregionen in

Deutschland ist seit jeher das beliebteste

Reiseland der Deutschen.

Für den Sommer 2019 hat das eine

aktuelle Studie des ADAC gerade

eindrücklich belegt: Bei einer Auswertung

von mehr als 610.000 Urlaubsrouten,

über die sich ADAC-

Mitglieder in der touristischen Beratung

des Automobilclubs im Zeitraum

Januar bis Juli 2019 informiert,

zeigte sich, dass 30,5 Prozent

der Reisen von Clubmitgliedern

im eigenen Land gemacht

werden.

Verglichen mit dem Vorjahr

(29,1 Prozent) steigert Deutschland

seine Beliebtheit sogar mehr

als alle übrigen europäischen Reiseländer.

Zudem ist der Abstand

zum Zweitplatzierten deutlich –Italien

verteidigt mit 17,8 Prozent

Platz zwei. Auf dem dritten Platz


folgt die Türkei (11,2 Prozent).

Rang vier belegt Kroatien (9,5 Prozent)

vor Österreich (7,2 Prozent)

auf Platzfünf.

Das beliebteste Autoreiseziel bei

den Urlaubsregionen in Deutschland

ist das südliche Oberbayern/Allgäu

mit 12,3 Prozent von

den insgesamt 111.000 Routenplanungen

der ADAC-Mitglieder für

deutsche Destinationen. Auf den

zweiten Platz findet sich Schleswig-Holstein

mit 8,3 Prozent.

Mecklenburg-Vorpommern mit der

Ostseeküste landet auf Platz drei

mit 7,6 Prozent. Es folgen die Ostfriesischen

Inseln mit sechs Prozent

auf Platz vier und der

Schwarzwald mit 5,6 Prozent auf

Platzfünf.

Besonders erfreulich: Deutschland

ist nicht nur den Deutschen eine

Deutschland. Foto: mmphoto/stock.adobe.com

Reise wert. So wächst die Beliebtheit

Deutschlands als Reiseziel im

europäischen Wettbewerb weiterhin

überdurchschnittlich. Das belegt

eine Zwischenauswertung der

World-Travel-Monitor-Daten für die

Monate Januar bis August durch

das Marktforschungsunternehmen

IPK International im Auftrag der

Deutschen Zentrale für Tourismus

(DZT). Demnach legten Deutschland-Reisen

aus Europa um vier-

Prozent zu, obwohl die Zahl der

Auslandsreisen der Europäer insgesamt

im Vergleichszeitraum nur

um 2,5 Prozent anstieg.

Europa ist mit großem Abstand die

wichtigste Quellregion für dendeutschen

Incoming-Tourismus.

Wachstumsimpulse aus den Überseemärkten

lieferte Nordamerika

mit plus drei Prozent.

ANZEIGE


































































4049769-10-1 4049767-10-1


14

REISEJOURNAL 2020

Reisebereitschaft bleibt groß

Mehrtägige Urlaubsreisen legen zu –Trend bei Tagesreisen zum Umstieg vom PKW auf die Bahn

4. Januar 2020

····················································································································································································································································································································································································

SONDERAUSGABE

IMPRESSUM

DasReisejournal 2020 erscheintals Beilage

in der „Freien Presse“ und im BLICK

Chemnitz

Mehr Tage auf Übernachtungsreisenaber

weniger Tagesausflügeals

im Vorjahr: Diese Vorabbilanz des

Reisejahrs 2019 geht aus dem aktuellen

Tourismusindex des Bundesverbandes

der Deutschen Tourismuswirtschaft

hervor.Unter dem

Strich stehen rund 1,7 Milliarden

private Reisetage der Deutschen

und damit 0,5 Prozent weniger als

2018.

„Ihre Reiselust und ihre Urlaubsreisen

lässt sich der Großteil der Bürger

trotz größerer konjunktureller

Unsicherheit und trotz der moralisch

aufgeheizten Klimadebatte

nicht nehmen“, kommentierte

BTW-Präsident Dr.Michael Frenzel

das Ergebnis. „Auch wenn wir

durch das Minus bei den Tagesausflügen

knapp an einem neuen

Rekordjahr vorbeigeschrammt

sind, bleibt festzuhalten, dass wir

2019 eine stabile Entwicklung der

Reisetage auf ohnehin bereits sehr

hohem Niveau erlebt haben. Die

viel herbeigeredete Flug- und

Kreuzfahrtscham spiegelt sich im

Reiseverhalten nicht wider.“

Die Reiselust der Deutschen ist ungebrochen. Auch auf das Flugzeug

Das leichte Minusdes Jahres 2019

könnte 2020auchwiederausgeglichen

werden. Für 2020 prognostiziert

der Tourismusindex auf Basis

der Verbraucherbefragung der Gesellschaft

für Konsumforschung ein

Wachstum von 0,5 Prozent Reisetagen.

Im Zuge der Klimadiskussion wird

häufig die Wahl der Verkehrsmittel

thematisiert. Eine Sonderauswertung

zu diesem Thema zeigt, dass

setzen die Urlauber gern, umanihr Traumziel zu kommen. Foto: lassedesignen/stock.adobe.com

die Deutschen bei den Tagesreisen,

die sichfastausschließlichauf

innerdeutsche Ziele konzentrieren,

durchaus bereit sind, Verkehrsmittel

zu wechseln: So gingen die Tagesreisen

mit dem PKW in den ersten

neun Monaten des Jahres

überdurchschnittlich stark zurück

(-7 Prozent), mit der Bahn hingegen

legten sie zu (+2 Prozent).

Beimehrtägigen Reisen zeigte sich

ein anderes Bild: Während die Aufenthaltstage

bei Flug- oder PKW-

Anreise zulegten (je +1 Prozent),

gingen sie bei Urlauben mit Bahnanreise

leicht zurück (-3 Prozent).

Bei Reisen ins europäische Ausland,

ins nördliche Afrika sowie in

den Nahen Osten legte die Flugreise

im Vergleich zu sonstigen Verkehrsmitteln

sogar überproportional

zu (+2 Prozent). „Dieses differenzierte

Bild zum Thema zeigt

auch“, so Frenzel, „dass die vielzitierte

‚Flugscham‘ in der Breite der

Bevölkerung offensichtlich nicht

existiert.“

Der Trend ging 2019 weg vom Tagesausflug

(-6 Prozent) hin zur

mehrtägigen Reise (+2 Prozent

Reisetage): Besonders deutlich

zeigte sich diese Verschiebung bei

Wellness- und Eventreisen. Zudem

haben die Deutschen deutlich seltener

Tagesausflüge zu Verwandten

und Bekannten gemacht als im

Vorjahr(-7 Prozent).Bei den mehrtägigen

Privatreisen waren nicht

nur Wellness- und Eventreisen beliebter

als zuletzt, sondern auch

Städtetrips sowie Kreuzfahrten.


HERAUSGEBER/VERLAG

Chemnitzer Verlag und Druck

GmbH &Co. KG (CVD)

Geschäftsführer: Dr.Michael Tillian

Verlag Anzeigenblätter

GmbH Chemnitz

Geschäftsführer: Tobias Schniggenfittig

Brückenstraße15, 09111 Chemnitz

ANZEIGEN

TorstenMüller

Lutz Wienhold

REDAKTION

Christian Wobst

DRUCK

Chemnitzer Verlag und Druck

GmbH &Co. KG

Für dieses Produkt gilt eine Sonderpreisliste

einschließlich der Allgemeinen

und Zusätzlichen Geschäftsbedingungen

des Verlags.

FotoTitelseite: ArtMarie/istockphoto.com

ANZEIGE














4050153-10-1


4049818-10-1


4047330-10-1

More magazines by this user