Aufrufe
vor 1 Jahr

NK 12_2018

  • Text
  • Menschen
  • Unternehmen
  • Healy
  • Produkte
  • Branche
  • Direktvertrieb
  • Zukunft
  • Deutschland
  • Markus
  • Zeit

6 BRANCHE

6 BRANCHE ENHANZZ-GRÜNDER DR. SVEN GOEBEL: „GED Dr. Sven Goebel gehört seit 25 Jahren zum Kreis derer, die im Network- Marketing-Geschäft nicht nur äußerst erfolgreich waren, sondern sich durch Solidität und gelebte Werte auch um die Branche verdient gemacht haben. Zwischenzeitlich hat Goebel die Seiten gewechselt und startet nun mit einer Top-Mannschaft sein eigenes Network-Marketing-Unternehmen: die Schweizer Enhanzz AG. Network- Karriere-Herausgeber Bernd Seitz hat sich mit Sven Goebel und seiner Frau Audrey am Enhanzz-Firmensitz in Luzern unterhalten: Network-Karriere: Euer neues Direktvertriebsunternehmen Enhanzz macht in den letzten Wochen in den D-A-CH-Ländern von sich reden, obwohl ihr offiziell noch gar nicht gestartet seid. An was liegt das? An den handelnden Personen? Der außergewöhnlich perfekten Startcrew? An Swiss made Happiness? Sven Goebel: Wahrscheinlich ist es eine Kombination aus all diesen Dingen - und mehr: Selberverständlich sind wir als Einzelpersonen mit jahrzehntelanger Erfahrung und als Team sehr bekannt und unsere gut vorbereiteten Social-Media-Aktivitäten tragen natürlich ihr übriges zum öffentlichen Interesse bei. Bereits ab Start im vorletzten Spätsommer haben wir unsere Community an unseren Plänen teilhaben lassen und so wuchs natürlich die Spannung. Während wir die Produktlinie und das Geschäftsmodell zusammengebaut haben, gab es immer wieder interessante Update-Posts. Zudem ist lange kein europäisches DirektvertriebsUnternehmen an den Start gegangen, sodass hier natürlich viel Neugierde und Interesse herrscht. Und Happiness als Philosophie sowie Swissness als Qualitätsmerkmal sind natürlich auch sehr interessante und einzigartige Aspekte. NK: Enhanzz ist nicht unbedingt ein geläufiger Firmenname und hat auch nichts mit den Namen der Gründer zu tun. Was soll Enhanzz ausdrücken? Sven Goebel: Unser Leitmotiv lautet: EMPOWERING PEOPLE – ENHAN- CING HAPPINESS. Hierbei steht „to enhance“ dafür, Men schen zu befähigen, sie stark zu machen und sie zu ermutigen, ihre Zukunft selbst in die Hand zu nehmen und ein Meisterwerk daraus zu gestalten. Unser Geschäftsmodell bietet dafür die perfekte Grundlage und unsere Erfahrung ist ein Garant für nachhaltige Unterstützung auf diesem Weg. Das Doppel-Z im Wort Enhanzz drückt Einzigartigkeit und Individualität aus. Zudem ist das Z der letzte Buchstabe im Alphabet und verdeutlicht, dass du deinen eingeschlagenen Weg bis zum Ende durchgehen solltest, um ans Ziel zu kommen. NK: Schweizer sind glücklicher – sagen nicht nur die Schweizer. Schweizer haben deshalb einen Direktvertrieb für Happiness gegründet, um Schweizer Glück in alle Welt zu tragen, so eure Botschaft. Was ist das Besondere an einem Direktvertrieb für Happiness? Sven Goebel: Wir verkaufen ja kein Happiness per se. Was wir verkaufen sind – im ersten Schritt – Verbrauchsprodukte, in unserem Fall eine eigens entwickelte hochwertige Swiss Skin Care-Linie namens HANZZ+HEIDII, die weltweit ihresgleichen sucht. Was auf der Happiness-Philosophie aufgebaut ist und weswegen wir uns auch die Happiness Company nennen, ist unser Wertesystem. Da unser Modell seit 15 Jahren weltweit erfolgreich das Leben von Menschen positiv verändert hat, haben wir dieses natürlich als Grundlage für unsere eigene Philosophie genommen. Wir glauben fest daran, dass du nur 12.2018

BRANCHE 7 ANKEN ÜBER DIE ZUKUNFT DER BRANCHE“ nachhaltigen Erfolg haben kannst, wenn du als Mensch wächst, deine Beziehungen pflegst und auch gut mit dir selbst umgehst und auftrittst – gesundheitlich, optisch und charakterlich. Der Weg über die reine Profitgier oder der Aufbau der Organisation, wo man Menschen als Nummer oder als Baustein sieht, ist nicht unser Weg. Hart gearbeitet werden muss für den Erfolg trotzdem, aber stets mit Blick auf das, was zwischenmenschlich wirklich wichtig ist. NK: Ihr seid zwei Gründerpaare, die jeweils seit 25 Jahren sehr erfolgreich im Direktvertrieb tätig waren und es nun sicher etwas ruhiger angehen lassen könnten. Was ist eure Motivation, jetzt noch einmal mit einem eigenen Unternehmen quasi bei null anzufangen? Sven Goebel: Sicherlich waren wir alle in der Situation, wo wir es hätten einfach so weiter hätten laufen lassen können. Persönlich war ich da übrigens schon mehrfach im Leben. Aber nichts tun, nur weil das Einkommen stimmt, befriedigt langfristig nicht. Im Gegenteil, gerade wenn man finanzielle Möglichkeiten hat, Dinge anzugehen, die Sinn machen, dann sollte man das tun. Was ich an unserer Branche stets geliebt habe ist die Tatsache, dass man den eigenen Erfolg teilen kann, ohne etwas verschenken zu müssen. Man kann Menschen ermutigen einem zu folgen, um einen ähnlichen Erfolgsweg einzuschlagen, vorausgesetzt, man ist ein Vorbild und die Menschen vertrauen einem. Glücklicherweise sind wir alle in dieser Situation, mit einer hohen Erfolgsbilanz was das Erfolgreichmachen anderer betrifft. Es wäre ein Jammer, wenn wir in unserem „jungen Alter“ nicht noch mal voll angreifen würden, mit dem Ziel, ein Meisterwerk zu erschaffen. NK: 25 Jahre Direktvertriebs-Erfahrung heißt, dass man nicht nur die guten Seiten des Geschäfts kennt, sondern auch die negativen Entwicklungen. Was werdet ihr grundlegend anders machen? Sven Goebel: Zunächst haben wir uns vorgenommen, Bewährtes einfach erst mal besser zu machen, bevor wir es anders machen. Eine Kultur, die mit aller Gewalt anders sein will, verliert erst mal ihre Identität und es herrscht Unklarheit. Auch da habe ich in der Vergangenheit meine Erfahrungen gesammelt. Wir wollen das Gegenteil: Klarheit. Seit 2011 beschäftige ich mich bereits damit, wie die Zukunft der Branche aussieht und welche Konsequenzen das für die Partner, die Unternehmen und deren jeweilige Arbeitsweise hat. Wir werden uns den erarbeiteten Paradigmenwechseln angleichen und vom Start weg ein Unternehmen sein, welches zukunftsorientiert aufgebaut ist und auch so operiert. Des Weiteren bin ich ein Verfechter von Simplizität, also Dinge sehr einfach zu halten. Es herrscht viel zu viel Komplexität in den Unternehmen und die Menschen haben keine Klarheit. Man kann aber nur schnell und erfolgreich auf bauen, wenn die Dinge klar sind. Was wir also anders machen ist, dass wir es erst mal „besser“ und „einfacher“ machen. Als Konsequenz kommt der Erfolg schneller und man hat mehr Spaß. NK: Enhanzz präsentiert sich über drei Welten: der Business World, Consumer World und der Education World. Wie erklären sich diese Welten und was haben die Vertriebspartner und die künftigen Kunden davon? Sven Goebel: Es war von Anfang an unser Ziel, die Dinge klar und logisch zu strukturieren. Angefangen haben wir beim Produkt, denn ohne ein hervorragendes Produkt überlebt kein Unternehmen langfristig. Wir haben ein Produkt und eine Marke kreiert, welches in jedem anderen Vertriebskanal ebenfalls funktionieren würde, weil es attraktiv ist und auch das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt und es nicht nur gekauft wird, weil Provisionen darauf bezahlt werden. Dazu bieten wir ein einzigartiges VIP Affiliate-Programm an, wel ches mehrdimensionale Kunden strukturen ermöglicht. Als Konsequenz haben wir hier bereits ein funktionsfähiges C2C-Geschäftsmodell (Kunde -> Kunde), wo zufriedene Kunden andere Kunden empfehlen, ohne dass sie überhaupt etwas vom Vertriebsmodell wissen (müssen). Das ist sehr kraftvoll und läuft komplett unter unserer Marke HANZZ+ HEIDII und beschreibt eine der drei Welten. Nun kommt natürlich das Network- Marketing-Geschäftsmodell hinzu, welches naturgemäß zwischen der Kundenstruktur und dem zugehörigen Partner ein B2C-Geschäftsmodell (Partner -> Kunde) ist, klassisches Network-Marketing eben. Durch seine starke Kundenstruktur hat der Partner aber – anders als sonst und selbst ohne große Down line – ein sofortiges, interessantes Einkommen. Durch den ebenfalls hervorragen- den Vergütungsplan mit 13 Karrierestufen wird es nun richtig lukrativ, eine große Organisation aufzubauen. Dafür steht Enhanzz Global als weitere Welt. Die dritte Marke/Welt ist seit 15 Jahren unser Happiness Circle, den wir aus den zuvor beschriebenen Gründen direkt in die Firmenstruktur eingegliedert haben. Künftig soll diese Welt zusätzlich für eine hoch interessante Plattform für digitales Lernen stehen, die wir neben unseren konstant zu erweiternden Ver brauchsproduktlinien entwickeln und lancieren werden, mit rein digitalen Produkten. Nun kann sich jeder präzise aussuchen, in welcher Form er sich hauptsächlich engagiert: (1) Kundenorientierter Verkauf von HANZZ+HEIDII im Beauty-Sektor, (2) als Network-Profi, der lernen möchte, wie man eine große Vertriebsorganisation aufbaut und betreut, oder (3) als reiner Kunde, der die spannenden Produkte und Dienstleistungen im Rahmen des VIP-Programms weiterempfiehlt. NK: Wir haben eingangs die für jeden Unternehmensbereich außergewöhnlich perfekte Enhanzz-Startmannschaft angesprochen. Wie sind die Aufgaben verteilt? Sven Goebel: Unser gesamtes Team ist ein hochqualifiziert und extrem breit aufgestellt. Jeder übernimmt verschiedene Aufgaben bei sehr flacher Hierarchie. Bei uns wird nicht in Silos gearbeitet, sondern teamübergreifend. Natürlich haben wir auch eine klare Struktur hinterlegt und alle notwendigen Positionen in unserem Unternehmen langfristig besetzt. Mit dem Team, welches wir heute bereits haben, können wir skaliert auf viele hundert Millionen Umsatz wachsen.

NETWORK-KARRIERE

Network-Karriere / Ausgabe 10/14 - "10 Jahre"

Aktuelles