Aufrufe
vor 2 Monaten

Kreisanzeiger Juni 2021

Kreisanzeiger Juni

KREISANZEIGER DES LANDKREISES Informations- und Mitteilungsblatt Sonnabend, den 26. Juni 2021 |10. Jahrgang |Ausgabe 06/2021 www.lk-mecklenburgische seenplatte.de Brückenfreigabe Ziemenbach Mehr auf Seite 03 Dank an die Impfteams Mehr auf Seite 07 Sprechtag Unternehmensnachfolge Mehr auf Seite 10 Corona-Hotline des Landkreises 0395 57087 7777 Julian Wahle, Matthias Köth, Torsten Sommer und Dirk Rautmann (v.l.n.r) Goethe-Gymnasium Demmin bekommt einen Pavillon Am 14. Juni 2021 ist auf dem Gelände des Goethe-Gymnasiums Demmin Musikgymnasium der Grundstein für einen Anbau mit zusätzlichen Unterrichtsräumen gelegt worden. Der Landkreis hat als Schulträger des Gymnasiums 1,1 Millionen Euro für den neuen Pavillon bereitgestellt, um die Lernbedingungen hier weiter zu verbessern. „Das Goethe-Gymnasium hat eine sehr erfreuliche Entwicklung genommen und es hat eine dauerhaft gesicherte Zukunft“, sagte Dirk Rautmann, Leiter des Amtes Zentrale Dienste/Schulverwaltungsamt beim Landkreis. Der Schulentwicklungsplan geht von 450 bis 500 Schülern pro Schuljahr aus. „Daraus resultiert der Bedarf anzusätzlichen Unterrichtsräumen“, so Dirk Rautmann. „Der Pavillonanbau umfasst vier Unterrichtsräume mit je 80 Quadratmetern, einen Gruppenraum und eine barrierefreie WC-Anlage. Mit dem Hauptgebäude wird der Anbau über einen Verbindungsflurverknüpft.“ Schulleiter Torsten Sommerfreut sich für die Schülerinnen und Schüler, dass sich mit diesem Anbau das Raumproblem doch etwas entspannt. „Wir haben jetzt die Möglichkeit, unser Repertoire an methodischer und didaktischerVielfaltnoch umfangreicher und schülerorientierter umzusetzen. Ein gesunder Geist muss sich entfalten können, nicht nur, aber auch im räumlichen Sinne. Genau dafür schaffen wir heute die Grundlage.“ Bei der feierlichen Grundsteinlegung wurde Kinderschutz-Netzwerk ausgezeichnet Die Arbeiten auf der Baustelle sind für die nächsten Monate gut durchgeplant. nach guter Traditioneine Bulle in das Fundament gesenkt, die Grüße an die Nachwelt enthält: die Tageszeitung vom 14. Juni2021,die Grußworte von Amtsleiter Dirk Rautmann und Schulleiter Torsten Sommer, Euro-Münzen und die Broschüre des 2020 durch den Heimatverein Mecklenburg-Vorpommern prämierten plattdeutschen Theaterstückes „Europa schnackt platt“, das in einem Projekt von den Schülern erstellt wurde. Text und Fotos LK Auf dem 11.Landespräventionstag Mecklenburg-Vorpommern ist Anfang Juni der Landespräventionspreis 2021 zum Kinderschutz verliehen worden. Die Jury aus Mitgliedern des Landesrates für Kriminalitätsvorbeugung, des Landeskriminalamts Mecklenburg-Vorpommern und des Deutschen Kinderschutzbundes Landesverband M-V hat aus 20 Bewerbungen drei Preisträger festgelegt. Das „VerbundNetzwerk FrüheHilfenundKinderschutz Mecklenburgische SeenplattE“ (VNFHK) ist einer der drei Preisträger. Landrat Heiko Kärger beglückwünscht alle Mitglieder des Netzwerks, das mit seinem Wirken beispielgebend in unserem Bundesland ist. „Ich freue mich sehr über diese Auszeichnung und Anerkennung der Kinderschutz-Netzwerker“, so der Landrat. „Kinderschutz ist ein ebenso wichtiges wie sensibles Thema in unserer Gesellschaft. Dies kann nur funktionieren, wenn er auf viele Schultern verteilt wird. Unser Netzwerk agiert deshalb vorbeugend, um Gewalt gegenüber Kindern und Jugendlichen möglichst gar nicht erst entstehen zu lassen und doch gibt es sie leider.“ Innenminister Torsten Renz (auf dem Foto l.) überreichte den Pokal und die Urkunde an den Vorsitzenden des VNFHK MSE, Matthias Brandt, Direktor des Amtsgerichts Neubrandenburg. Er wurde virtuell begleitet von den Mitgliedern der Verbundsteuerungsgruppe des Netzwerkes. „Die Auszeichnungdes VNFHK MSE mit dem Landespräventionspreis 2021 nehme ich auch deshalb so dankbar entgegen, weil darin die öffentliche Wahrnehmung und Wertschätzung unserer Netzwerkarbeit zum Ausdruck kommt. Die Aktivitäten der vielen Akteure im präventiven Kinderschutz spielen in der öffentlichen Wahrnehmung leider keine Rolle. Ich verbinde mit der Annahme dieses Preises deshalb auch die Hoffnung, dass sich die öffentliche und insbesondere mediale Aufmerksamkeit für präventiven Kinderschutz endlich einstellt.“ LK VerbundNetzwerk FrüheHilfen und Kinderschutz Mecklenburgische SeenplattE Die Internetseite vom „VerbundNetzwerk FrüheHilfenundKinderschutz Mecklenburgische SeenplattE“ enthält alle näheren Informationen und Kontaktdaten: https://www.vnfhk-mse.de/

Kompakt - StadtMagazin

Nordkurier Ratgeber

Kompakt

Nordkurier Ratgeber

Weitere Magazine

Kompakt - StadtMagazin