Aufrufe
vor 4 Jahren

IM BLICK Sommer 2015

  • Text
  • Isbn
  • Wien
  • Recht
  • Alkohol
  • Kommentar
  • Broschiert
  • Verlag
  • Innsbruck
  • Mitarbeiter
  • Arbeitsplatz
Das Neuerscheinungsmagazin des Verlag Österreich - einem der führenden Verlage für juristische Fachinformation in Österreich.

10 Im Blick Verfassungs-

10 Im Blick Verfassungs- und Verwaltungsrecht Die neue Steiermärkische Gemeindeordnung erstmalig kommentiert Das Öffentliche Recht unterliegt österreichweit dem stärksten Umbruch seit mehr als hundert Jahren. Speziell im Bundesland Steiermark sind ab dem 1. Jänner 2015 neben den Neuerungen für die Struktur der Instanzen innerhalb der Verwaltung auch die Neustrukturierungen der gesamten Gemeindelandschaft zu berücksichtigen. Dieser umfassende Kommentar erläutert unter zahlreichen Hinweisen auf Gesetzesmaterialien, Rechtsprechung und weiterführende Literatur Inhalt und Anwendungspraxis der Steiermärkischen Gemeindeordnung unter Berücksichtigung der aktuellen Rechtslage mit Stand 1. 1. 2015 und trägt damit der rasanten Entwicklung gebührend Rechnung. Das aus Praxis und Wissenschaft stammende Herausgeber- und Autorenteam legt eine kompakte, übersichtlich strukturierte Analyse für den Praktiker vor, ohne an gegebener Stelle das Detailbedürfnis des Experten aus den Augen zu verlieren. Herausgeber: Dr. Gerit Katrin Jantschgi Rechtsanwältin in Graz Dr. Gottfried Jantschgi Amt der Steiermärkischen Landesregierung FA Verfassungsdienst Umfassende Darstellung des Organisationsrechts der Steiermark Das Buch ist Teil eines dreibändigen Projektes der erstmaligen flächendeckenden Gesamtdarstellung und Aufarbeitung des Landesrechts der Steiermark. Band 2 dieses Projektes beschäftigt sich mit dem Organisationsrecht des Landes: Organisation der allgemeinen staatlichen Verwaltung, Organisations- und Dienstrecht des Landesverwaltungsgerichts, Gemeindeorganisationsrecht, Organisation der Stadt Graz, Landwirtschafts- und Landarbeiterkammer, Feuerwehrrecht und Katastrophenschutz sowie Informationsrecht. Weiters sind umfassende Beiträge dem Landesdienstrecht sowie dem Landesabgabenrecht der Steiermark gewidmet. Das Werk richtet sich gleichermaßen an Wissenschaft und Praxis: Es bietet Verwaltungsbeamten eine optimale Vorlage zu Weiterbildungszwecken und erleichtert Rechtsanwälten die tägliche Arbeit. Ebenso eignet es sich für wissenschaftliche Mitarbeiter der Universitäten und Studierende. 2010 erschien Band 3 zum Besonderen Verwaltungsrecht der Steiermark. Der abschließende Band 1 zum Verfassungsrecht der Steiermark ist in Vorbereitung. Herausgeber: Ass.-Prof. Dr. Klaus Poier Univ.-Prof. DDr. Bernd Wieser beide Universität Graz Jantschgi/Jantschgi (Hrsg) Steiermärkische GemO Kommentar 823 Seiten, gebunden ISBN 978-3-7046-6770-0 Erscheinungsdatum: 24.4.2015 € 195,– Poier/Wieser (Hrsg) Steiermärkisches Landesrecht Band 2: Organisations-, Dienst- und Abgabenrecht ca 700 Seiten, gebunden ISBN 978-3-7046-6270-5 Erscheinungsdatum: 30.9.2015 ca € 99,–

Verwaltungsrecht Im Blick 11 Schnell zur Hand und auf einen Blick: die Spruchpraxis zum neuen Verfahrensrecht kompakt in einem Buch Diese Entscheidungssammlung bietet erstmals sämtliche verfahrensrechtliche Entscheidungen, die in der ZVG (Zeitschrift der Verwaltungsgerichtsbarkeit) im Jahr 2014 erschienen sind, in einem Band: systematisch geordnet nach Gesetz und Paragraph/ Artikel. Der juristische Praktiker kann so ohne Suchaufwand Entscheidungen direkt unter der betroffenen Norm nachlesen. Relevante Entscheidungen, wie etwa zu den §§ 28 VwGVG oder zu Art 133 Abs 4 B-VG, werden damit noch leichter zugänglich gemacht. Kommentierungen bei den Entscheidungen helfen, die neue Verfahrensjudikatur in der Praxis besser einordnen zu können, und zeigen die ersten sich etablierenden Rechtsprechungslinien auf. Die ZVG erscheint seit Inkrafttreten der Verwaltungsgerichtsbarkeitsnovelle und bietet Hilfestellungen bei anstehenden Problemen in der neuen zweistufigen Verwaltungsgerichtsbarkeit. Herausgeber: Das Redaktionsteam der ZVG – Zeitschrift der Verwaltungsgerichtsbarkeit Das Redaktionsteam der ZVG (Hrsg) Verwaltungsgerichtsbarkeit Verfahrensrechtliche Entscheidungen ca 500 Seiten, broschiert ISBN 978-3-7046-7229-2 Erscheinungsdatum: 31.8.2015 ca € 99,– Maßnahmenbeschwerde Neu – Rechtsmittelverfahren nach der Verwaltungsgerichtsbarkeitsnovelle Der Akt verwaltungsbehördlicher Befehls- und Zwangsgewalt ist jene Form hoheitlichen Verwaltungshandelns, mit dem die Behörde unmittelbar in die Rechtssphäre der BürgerInnen eingreift. Dementsprechend kommt der Maßnahmenbeschwerde wesentliche Bedeutung für den Rechtsschutz zu. Das Handbuch zeigt, in welchen Bereichen die Beschwerde gegen die Ausübung verwaltungsbehördlicher Befehls- und Zwangsgewalt Änderungen durch die Verwaltungsgerichtsbarkeitsnovelle erfahren hat. Es zeigt, wo das VwGVG zur Maßnahmenbeschwerde an altbewährte Regelungen des AVG anknüpft, aber auch wo es keine Neuerungen zum Rechtsschutz gibt. Das Handbuch bietet gleichermaßen für Anwälte und Praktiker in Behörden und Gerichten eine dogmatische Analyse, die Aufarbeitung der materiellrechtlichen Rechtsprechung und Spruchpraxis der Höchstgerichte, der UVS und Verwaltungsgerichte. Ass.-Prof. Dr. Iris Eisenberger, Privatdoz. M.Sc. (LSE) Universität Wien Prof. Dr. Daniel Ennöckl, LL.M. Universität Wien Dr. Wolfgang Helm Landesverwaltungsgericht Wien Eisenberger/Ennöckl/Helm Die Maßnahmenbeschwerde Handbuch 2. Auflage ca 300 Seiten, gebunden ISBN 978-3-7046-7221-6 Erscheinungsdatum: 31.10.2015 ca € 75,–

Im Blick

IM BLICK 1/2019
IM BLICK Herbst/Winter 2018
IM BLICK Frühjahr/Sommer 2018
IM BLICK Herbst/Winter 2017
IM BLICK Frühjahr 2017
IM BLICK Winter 2016
IM BLICK Sommer 2016
IM BLICK Frühjahr 2016
IM BLICK Herbst/Winter 2015
IM BLICK Sommer 2015
IM BLICK Frühjahr 2015
IM BLICK Herbst/Winter 2014
IM BLICK Sommer 2014
IM BLICK Frühjahr 2014
IM BLICK Herbst/Winter 2013
IM BLICK Studium 2018/2019
IM BLICK Studium 2017/2018
IM BLICK Studium 2016/2017
IM BLICK Studium 2015/2016
IM BLICK Studium 2014/2015
IM BLICK Studium Winter 2013/14