Views
5 months ago

KitchenAid UGI 1040/1 - UGI 1040/1 DE (855289301000) Istruzioni per l'Uso

KitchenAid UGI 1040/1 - UGI 1040/1 DE (855289301000) Istruzioni per l'Uso

BENUTZUNG

BENUTZUNG DES EINFRIERFACHES (Abb. 6) Die maximale, in kg angegebene Menge von Lebensmitteln, die innerhalb von 24 Stunden bei einer Raumtemperatur von 25°C eingefroren werden kann, ist auf dem Typenschild angegeben. Falls die maximale Menge eingefroren werden soll, muß der Schnellgefrierschalter (4) (gelbe Kontrollampe leuchtet auf) 24 Stunden vor dem Einfrieren der Lebensmittel direkt auf die Kälteroste gelegt. Nach dem Einfrieren schalten Sie den Schnellgefrierschalter wieder aus (die gelbe Kontrollampe erlischt). Die Einfrierzeiten werden kürzer, wenn die Lebensmittelmengen, die eingefroren werden, kleiner sind, als die angegebene Maximalmenge. Geringe Mengen können eingefroren werden, ohne den Schnellgefrierschalter zu betätigen. Stellen Sie keine warmen Speisen in den Gefrierschrank. Angetaute Tiefkühlprodukte dürfen nicht wieder eingefroren werden. Geben Sie die Lebensmittel in Gefrierbeutel oder in entsprechende Behälter. Kleben Sie Etiketten auf die Verpackungen, auf denen der Inhalt und das Einfrierdatum angegeben ist. Im Gefrierschrank bleibt die, für die korrekte Lagerung notwendige Temperatur auch bei Stromausfall bis zu 15 Stunden erhalten; während dieser Zeit sollten Sie die Tür nicht öffnen. Anmerkung: Auf Grund der guten Dichtung ist es nicht möglich, die Tür sofort nach dem Schließen wieder zu öffnen. Warten Sie erst einige Minuten. HERSTELLEN VON EISWÜRFELN Füllen Sie die Eiswürfelschalen zu 3/4 mit Wasser und stellen Sie sie in den obersten Auszug. Falls die Eiswürfelschalen anfrieren sollten, versuchen Sie bitte nicht, die Schalen mit spitzen oder scharfen Gegenständen zu entfernen, die das Gerät beschädigen können, sondern verwenden Sie einen Löffelstiel. Vorsicht: Essen Sie Eiswürfel oder Wassereis nie direkt nach dem Herausnehmen, da dadurch Verletzungen (Verbrennungen) entstehen können. LAGERN VON TIEFKÜHLPRODUKTEN Beim Einkauf von Tiefkühlprodukten sollten Sie darauf achten, daß die Verpackung unbeschädigt ist, d. h. nicht aufgebläht ist und keine feuchten Flecken aufweist. Nach dem Einkauf müssen die Pakete so schnell wie möglich den Gefrierschrank gelegt werden, damit die Temperatur in den Produkten nicht zu sehr ansteigt und die Frische der Lebensmittel beeinträchtigt. Die Tiefkühlprodukte müssen auf alle Fälle vor dem angegebenen Verfallsdatum verbraucht werden. Vorsicht: Stellen Sie keine Glasbehälter mit Flüssigkeiten oder Flaschen mit kohlensäurehaltigen Getränken in den Gefrierschrank. RATSCHLÄGE FÜR DAS AUFTAUEN Hülsenfrüchte: nicht auftauen, sondern direkt in kochendes Wasser schütten und wie gewohnt zubereiten. Fleisch allgemein, große Stücke: im Kühlschrank auftauen, ohne es aus der Verpackung zu nehmen. Vor der Zubereitung einige Stunden bei Raumtemperatur ruhen lassen. Kleine Stücke: bei Raumtemperatur auftauen oder direkt zubereiten. Fisch: im Kühlschrank auftauen, ohne den Fisch aus der Verpackung zu nehmen oder direkt, halb aufgetaut, zubereiten. Fertiggerichte: direkt in den Backofen schieben, ohne sie aus der Alu-Verpackung zu nehmen. Obst: im Kühlschrank auftauen. ABTAUEN Das Gerät muß mindestens zweimal im Jahr abgetaut werden und immer dann, wenn die Reifschicht eine Stärke von ca. 3 mm erreicht hat. Tauen Sie das Gerät ab, wenn die eingelagerte Menge an Tiefkühlprodukten sehr klein oder das Gerät leer ist. Falls Sie eingefrorene Tiefkühlprodukte im Gefrierschrank haben, betätigen Sie den Schnellgefrierschalter, um die Tiefkühlprodukte noch weiter herunterzukühlen. Wickeln Sie sie in Zeitungspapier und legen Sie sie in den Kühlschrank oder an einen kühlen Ort. Stellen Sie den Thermostaten auf Position •, ziehen Sie den Schukostecker und lassen Sie die Tür offen stehen. Entfernen Sie die Auszüge, indem Sie sie kurz anheben und dann herausziehen. Vorsicht beim Gebrauch von Abtausprays, die im Fachhandel angeboten werden: Sie können Schadstoffe enthalten. Nach dem Abtauen muß das Gerät gereinigt und gut nachgetrocknet werden. Stecken Sie den Schukostecker wieder in die Steckdose oder schalten Sie den Trennschalter ein. Anschließend schalten Sie den Schnellgefrierschalter ein. Jetzt können Sie die Lebensmittel wieder in das Gerät legen. Ca. zwei Stunden nach Erlöschen der roten Kontrollampe können Sie den Schnellgefrierschalter wieder ausschalten. 9

REINIGUNG UND WARTUNG Von der regelmäßigen und korrekten Wartung hängt der einwandfreie Betrieb und die Lebensdauer Ihres Gerätes ab. Ziehen Sie immer den Netzstecker, bevor Sie einen Eingriff am Gerät vornehmen. Reinigen Sie den Innenraum nach jedem Abtauvorgang mit einer Lösung aus warmem Wasser und Essig und trocknen sie ihn gut nach. Verwenden Sie keine Scheuer - oder andere Reinigungsmittel. Reinigen Sie die Türdichtung und trockenen Sie gut nach. Die Dichtung sollte nicht durch Öl oder Fett verschmutzt werden. Nach der Reinigung schließen Sie das Gerät wieder an das Stromnetz an. RATSCHLÄGE FÜR DIE FERIEN Falls Sie über längere Zeit abwesend sein sollten, ziehen Sie den Schukostecker aus der Steckdose und entleeren Sie das Gerät. Reinigen Sie den Innenraum und lassen die Tür offen. Falls Sie nur kurze Zeit abwesend sind, lassen Sie das Gerät in Betrieb. KUNDENDIENST Nicht immer ist ein Fehler am Gerät der Grund für unregelmäßigen Betrieb. Oft sind Fehler auf unsachgemäße Installation oder falsche Handhabung zurückzuführen. Um unnötige Einsätze des Kundendienstes und die damit verbundenen Kosten zu vermeiden, raten wir Ihnen, folgendes zu beachten: 1. Die Temperatur im Innenraum ist nicht kalt genug und die rote Anzeigelampe blinkt oder leuchtet auf. Kontrollieren Sie, ob: • die Tür richtig schließt • der Thermostat richtig eingestellt ist (siehe Kapitel “Einstellen der Temperatur") • der Gefrierschrank neben einer Wärmequelle aufgestellt ist • die Luft frei durch die Ventilationsöffnungen zirkulieren kann • zuviel Reif vorhanden ist. Falls das Gerät mit einem Fach (Abb. 11) ausgerüstet ist, muß dieses herausgezogen und mit einer Bürste gereinigt werden. 2. Der Kompressor läuft dauernd. Dies kann folgende Gründe haben: • der Schnellgefrierschalter ist eingeschaltet, • die Raumtemperatur ist zu hoch, • der Gefrierschrank wird intensiv benutzt und die Tür häufig geöffnet. 3. Das Gerät ist zu laut im Betrieb. Kontrollieren Sie, ob: • das Gerät waagerecht und fest steht. 4. Das Gerät funktioniert gar nicht. Kontrollieren Sie, ob: • der Thermostat auf Position • steht • der Strom ausgefallen ist • der Netzstecker einen guten Kontakt in der Schukosteckdose hat • der Sicherungsautomat in der Wohnung ausgeschaltet oder die Sicherung herausgesprungen ist • das Netzkabel beschädigt ist Wenn das Gerät nach den oben beschriebenen Kontrollen immer noch nicht richtig funktionieren sollte, rufen Sie bitte unseren Kundendienst. Die Adressen sind in dem Serviceheft und in den Telefonbüchern angegeben. Bitte nennen Sie die Art des Fehlers, das Modell und die Typennummer des Gerätes. 10