Aufrufe
vor 4 Jahren

Taxi Times München - Februar 2018

  • Text
  • Uber
  • Februar
  • Mytaxi
  • Taxifahrer
  • Khosrowshahi
  • Daimler
  • Isarfunk
  • Dara
  • Fahrer
  • Taxizentrale

QUERSCHAU KASSENKAMPF

QUERSCHAU KASSENKAMPF UND ZUKUNFTS- PERSPEKTIVE Ein kurzer Überblick über die Themen der aktuellen Taxi Times DACH. ABOS ANSTATT MERCEDES- WERBEANZEIGEN Erstmals nach langer Zeit wird eine Ausgabe von Taxi Times München keine Werbeanzeige der Mercedes- Niederlassung beinhalten. „Aus dem neu gesetzten und leider auch gekürzten Budget, welches uns vorgegeben wurde, müssen wir uns dieses Jahr leider medial gezielter aufstellen“, heißt es zur Begründung, warum man in diesem Jahr „aus Kostengründen somit keine durchgängige Schaltung für 2018“ in Taxi Times vornehmen könne. Der Trend bei Daimler geht immer mehr in Richtung Mobilitätssparte (siehe auch unseren Beitrag auf Seite 10), das führt wohl auch zu Verschiebungen innerhalb des Werbeetats. Im Vergleich zu den immensen Werbe- und Marketingsummen, die vom Daimler-Konzern für die mytaxi- Werbekampagne an Münchner Litfaßsäulen kürzlich ausgegeben wurde oder auch Während in München die Bemühungen um die finanzielle Förderung von Inklusionstaxis Schritt für Schritt realisiert werden, sind Rollstuhlfahrten im ländlichen Bereich ein wichtiger Bestandteil des Tagesgeschäfts. Sofern es sich dabei um Fahrten zu medizinischen Zwecken handelt, übernimmt die Kosten die Krankenkasse des Fahrgastes – oft allerdings zu Preisen, die weit unterhalb des Taxitarifs bzw. jenseits der Wirtschaftlichkeit liegen. In Nordthüringen gibt es deshalb nun massiven Ärger bei Krankenfahrten mit nicht umsetzbaren Rollstuhlfahrern. Die dortigen Unternehmer haben ihre Einzelverträge mit den Kassen gekündigt und über den Thüringischen Landesverband versucht, einen fairen Rahmenvertrag auszuhandeln. Warum das bisher erfolglos blieb und seit Januar gar keine Rollstuhl- Krankenfahrten mehr durchgeführt werden, steht in der aktuellen Taxi Times DACH, die am 28. Februar erscheint. Dort geht es auch um die Zukunftsperspektiven für das Taxigewerbe im Hinblick auf die künftigen Fortbewegungsarten. Dabei ist es ganz egal, ob man nun nach Las Vegas auf die Elektronik-Messe CES zurückblickt oder auf den Taxitag der Handelskammer in Hamburg. Das autonome Fahrzeug ist überall Thema Nummer eins. Wir zeigen, warum. jh für die zahlreichen Gutschein-Aktionen (die von einem Kölner Gericht als unzulässig eingestuft wurden), ist der Werbeetat für sechs Anzeigen in Taxi Times München kaum erwähnenswert. Für ein Magazin wie Taxi Times München stellt eine Jahresbuchung eines Automobilkonzerns dagegen einen nicht unerheblichen Teil des Gesamtbudgets dar. Die Summe entspricht der Zahl von knapp 400 Lesern, die ein Jahresabonnement (26 Euro) abschließen. Unseren Abo-Hinweis finden Sie auf der gegenüberliegenden Seite. Im Gegenzug für die Leser unterstützung versprechen wir, dass wir unser Budget weiterhin ungekürzt dafür nutzen werden, um die Münchner Taxiunternehmerinnen und -unternehmer sowie deren Fahrerinnen und Fahrer auch 2018 wieder über alle wichtigen Taxithemen zu informieren. Der Herausgeber IMPRESSUM Verlag taxi-times Verlags GmbH, Frankfurter Ring 193 a 80807 München, Deutschland Telefon: +49 (0)89 / 14 83 87 91 Fax: +49 (0)89 / 215 48 30 79 E-Mail: info@taxi-times.taxi Internet: www.taxi-times.taxi Geschäftsführung: Jürgen Hartmann Bankverbindung Stadtsparkasse München BLZ 70150000, Kontonummer 1003173828 IBAN: DE 8970 1500 0010 0317 3828 BIC: SSKMDEMM UST-ID: DE293535109 Handelsregister: Amtsgericht München HRB 209524 Redaktion (tt) V.i.S.d.P.: Jürgen Hartmann (jh), Simon Günnewig (sg), Philipp Rohde (prh), Nicola Urban (nu), Mitarbeiter dieser Ausgabe Florian Bachmann (fb), Wilfried Hochfeld (wh) Karl-Heinz Mayer (khm), Grafik & Produktion Katja Stellert (Artdirektion), Martina Jacob, Iris Lutterjohann, Raufeld Medien GmbH, Paul-Lincke-Ufer 42/43, 10999 Berlin Telefon: +49 (0)30 695 665 936 Anzeigenleitung, Online-Verkauf und Vertrieb Elke Gersdorf, e.gersdorf@taxi-times.taxi Telefon: +49 (0)89 / 14 83 87 92 Fax: +49 (0)89 / 14 83 87 89 Druck Chroma Druckerei, Przemysłowa 5, 68-200 Żary, Polen Erscheinungsweise 6 x pro Jahr Heftpreis 3,50 €, ISSN-Nr.: 2367-3850 Weitere Taximagazine aus dem Verlag: Taxi Times DACH Taxi Times Berlin Die IsarFunk Taxizentrale GmbH & Co KG und der Taxiverband München e. V. (TVM) bekommen in Taxi Times München eigens gekennzeichnete Mitteilungsseiten, für deren Inhalte die beiden Genannten im Sinne des Presserechtes selbst verantwortlich sind. 26 FEBRUAR / MÄRZ / 2018 TAXI

TAXI TIMES- JETZT ABONNIEREN 6 Ausgaben pro Jahr Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen? Dann lesen Sie mehr von uns! Taxi Times gibt es auch als überregionale Ausgabe mit Taxithemen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz und immer auch mit einem Blick auf die internationale Taxi-Szene. Was machen die anders, welche Entwicklungen kommen auch auf uns zu? Für das regional agierende Taxigewerbe bieten wir mit Taxi Times die Möglichkeit, sich auch über die regionalen Grenzen hinaus zu informieren. Durch eine hohe Kompetenz – unsere Redakteure stammen größtenteils selbst aus der Taxibranche – informieren wir stets mit dem Blickwinkel aus dem Gewerbe für das Gewerbe. Taxi Times zeigt, wie auf die großen Veränderungen und auf politisch motivierte Gesetzesregelungen reagiert wird, und hält Sie über die Entwicklung neuester Techniken auf dem Laufenden. Es wird Zeit, sich bei der Suche nach Lösungen untereinander zu vernetzen, es wird Zeit, über den Tellerrand der eigenen Region hinauszublicken. Nehmen Sie sich die Zeit für Taxi Times und sichern Sie sich jetzt das Taxi Times Jahres-Abo! www.taxi-times.taxi/Heftbestellung oder per E-Mail: oder per Fax: oder per Telefon: info@taxi-times.taxi +49 89 148 387 89 +49 89 148 387 92 35,- EURO 6 Ausgaben inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer und inklusive Versandkosten.

TaxiTimes München