KIRCHE

wog.ch

KIRCHE

Beschreibung

Hamburg im 17. Jahrhundert. Gewaltige Festungsanlagen schützen die Stadt

vor den Verwüstungen des 30jährigen Krieges. Durch protestantische Glaubensfl

üchtlinge ist Hamburg die größte und wohlhabendste deutsche Stadt geworden.

Bereits aus der Ferne künden mächtige Kirchen und der Mastenwald der Schiff e

vom Stolz und Reichtum der Bürger.

Die Spieler führen Hamburger Familien zu Wohlstand und Prestige. Sie produzieren

Bier, Zucker und Tuch und verkaufen diese Waren mit ihren Schiffen

in ferne Länder. Sie konkurrieren um Bauplätze für ihre Gebäude, um die

besten Hafenbecken für ihre Schiff e und vor allem um die prestigeträchtigsten

Kirchenspenden. Denn weder Geld noch Gut, sondern allein Prestige entscheidet

das Spiel.

Das Spiel endet, wenn die letzte Hamburger Kirche fertiggestellt ist. Es gewinnt

der Spieler, der durch Kirchenspenden am meisten Prestige erringen konnte.

Der Spielregel ist auf den nächsten beiden Seiten ein „Schnelleinstieg“ vorangestellt.

Anhand eines konkreten Spiels werden dort die wesentlichen Abläufe von

Hamburgum erklärt. Dieser Schnelleinstieg kann dazu dienen,

• bereits vor dem Lesen der Regel einen gewissen Überblick zu bekommen,

• nach dem Lesen der Regel die Erkenntnisse an einem Beispiel zu überprüfen,

• direkt ein erstes Spiel zu beginnen. In diesem Fall sollte man aber trotzdem

zunächst die am Ende des Schnelleinstiegs angeführten Abschnitte lesen.

1

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine