Aktivitäten Netzwerk

PetraKa

A- 9104 Pustritz 30

www.netzwerk-fuer-pioniere.com


Die Vision

Der Wandel unserer Lebensweise

ist dringend notwendig

und wird bereits von vielen Menschen

durch innovatives Sein und Tun umgesetzt.

Diese Menschen und ihre Realisierungen nun auch

konkreter und zielführender miteinander zu verbinden,

verstärkt die Kraft des Einzelnen

und die der Gemeinschaft.

Bereits Entwickeltes wird weiter gegeben

und vervielfältigt

und noch Fehlendes leichter ergänzt.


Das Netzwerk für Pioniere

Der Ort

Ein Raum

den jeder in sich selbst findet.

Dies wird im Zentrum in Pustritz

ermöglicht durch

• Gemeinschaftsbildung

• Vernetzungs-Events

• Infoveranstaltungen

• Filmvorführungen

• Prozessorientierte Seminare

• Seminarraumnutzung

• Praxisgruppen

in Verbindung mit der Natur.

Das Haus

Die Verbindungen

Pioniere sind

Menschen, die die Welt verändern

durch das Beleben ihrer Träume.

Sie erspüren notwendige Änderungen

und folgen einem inneren Impuls

um neue Wege zu bereiten, die

in die Zukunft führen. Pioniere sind

somit Träger gesellschaftlicher

Umgestaltungen, von denen alle

profitieren.

Das Netzwerk

Die meisten Pioniere sind individuelle

Einzelgänger und werden oftmals

zu wenig wahrgenommen. Im

Netzwerk sorgen wir für vertrauensvolle

Gemeinsamkeit.

Indem wir unsere vielfältigen Kräfte

zusammenlegen, bündeln wir sie.

Damit erhalten wir stabile Ressourcen,

die wertvolle Pionierarbeit der

breiten Öffentlichkeit zu zeigen.


Aus der Absicht, Heilungsprozesse und Bewusstsein

in der kollektiven menschlichen Entwicklung zu erleichtern,

engagierte ich mich in den letzten Jahren immer

mehr als aktive Netzwerkerin. Nun möchte ich meiner

Gabe, übergeordnete Zusammenhänge zu verstehen

und koordinierend zu wirken, einen fruchtbaren

Boden ermöglichen.

Umso besser wir die Entfaltung des Individuums mit

dem Nutzen für das gesamte Kollektiv der Menschheit

verbinden, umso ökologischer, natürlicher, freud- und

friedvoller gestalten wir das Leben auf der Erde.

Ich bin froh, dass ich hier in einer Gemeinschaft lebe,

in der ich das, was ich bin und was auch reichhaltig

ist, einbringen kann. Als Mitbegründerin sehe ich,

dass meine Fähigkeiten und Möglichkeiten gebraucht

werden. Ich wiederum bin dankbar, mich vollkommen

aufgehoben fühlen zu können.

Zentrum Quintessenz - Netzwerk für Pioniere | A-9104 Pustritz 30

Tel/Fax: +43 (0) 4233 22210

office@netzwerk-fuer-pioniere.com

Mobil: +43 (0) 664 127 3454

www.netzwerk-fuer-pioniere.com


Die 5 Säulen im Netzwerk

Das Netzwerk

für Pioniere

Ehren

kodex

Tipping Point

& Schwarmintelligenz

Das Erdenspiel

Natur &

Planet

Natürlich Lernen

& Systemisch

Konsensieren

sind Menschen, Organisationen, Netzwerke

und Unternehmen, welche innovative

Praxisbeispiele ins Leben gerufen und zu

einem bestehenden Vorbild-Modell entwickelt

haben. Jeder Pionier ist ein Teil

des Puzzles, das wir zusammenfügen.

sind Realisierungen aus bestehenden

Ideen. Sie werden von uns dokumentiert

und können persönlich in Vorträgen sowie

online in dafür geeigneter Form (z.B.

Video) präsentiert werden. Interaktive

Prozesse werden so ermöglicht.

Petra Kaltner stellt das Zentrum Quintessenz

dem Netzwerk zur Verfügung. Es

ist ein Ort der Reflexion und der Weiterentwicklung

und dient auch bereits als

Praxisbeispiel.

Der Rahmen für die Aktivitäten wird

durch einen Verein ermöglicht. Es gibt

verschiedene Arten der Teilnahme, mit

dem Ziel, den verschiedenen Bedürfnissen

aller Beteiligten und Interessenten

zu entsprechen.

Heilung bedeutet Heil Sein im Sinne von Ganz Sein.


Ethische Richtlinien, die wir alle teilen und denen wir zustimmen, erkennen wir als Werte.

Sie sind die Orientierung, um auch bei einer Vielzahl von Ansichten eine gemeinsame

Handlungsbasis zu garantieren. Wesentlich ist dabei die Wertschätzung und der Respekt

aller Lebewesen und alles Lebendigen. In Spannungsmomenten ist es hiermit immer

möglich, uns an diese Richtlinien zu erinnern und uns neu auszurichten.

Veränderungen in Systemen werden nicht von der Masse bewirkt, sondern von einer

Kraft, die im Kleinen wirkt und an einem bestimmten Punkt (tipping point (dt. Umkipp-

Punkt= „qualitativer Umschlagspunkt“) einen Wandel verursacht, der einem Quantensprung

gleichkommt. D. h. eine völlig neue Ebene, die vorher nicht planbar und

vorhersehbar war, erscheint.

Die Rückerinnerung an die uns innewohnende Schwarmintelligenz:

Jeder von uns trägt die gesamte Intelligenz des Kollektivs in sich und kann somit als

Einzelner das Ganze beeinflussen. Tierarten wie Bienen handeln nach diesem Prinzip.

ist ein auf altes Naturwissen basierendes Werkzeug/Buch, das jeder für sich und

jede Gruppe im Netzwerk als Basis für die Entwicklung der individuellen Fähigkeiten

nutzen kann.

Gleichgewicht zwischen männlichen und weiblichen Kräften:

Die menschliche Geschichte ist geprägt durch verschiedene Phasen. Heute stehen wir vor

der Herausforderung ein ausgewogenes Zusammenspiel zwischen männlichen und

weiblichen Kräften zu verwirklichen und unsere Rolle als Schöpfer mit dem Element des

Dienens in Einklang zu bringen.

Mikrokosmos & Makrokosmos:

Wie im Kleinen so im Großen! In der Natur basiert alles auf Gesetzmäßigkeiten und nur

in deren Beachtung kann Beständigkeit erreicht werden.

Lern- und Entscheidungsmethoden als Schlüssel zur Evolution:

Kollektive Evolution setzt die Fähigkeit zu Selbstverantwortung und Handlungsbereitschaft

des Einzelnen voraus. Hierfür benötigen wir Wege der natürlichen Bildung sowie

Entscheidungsmethoden, die uns neue Möglichkeiten eröffnen. Wir erklären uns bereit,

uns als ständig Lernende und Übende zu betrachten und die Meinung aller miteinzubeziehen.


Die Aktivitäten

Präsentation des Netzwerks für Pioniere

und unserer Partner

Film- und Vortragsabende

Workshoptage

Dokumentation

Der fünf Säulen

Der Praxisbeispiele und Vernetzung untereinander

Online Magazin

Homepage

Medien

Online Aktivitäten

Webinare - Online Konsensieren

Auf den folgenden Seiten findest du die derzeitigen

Angebote für 2016.


Termine in Pustritz

2.Quartal 2016

Datum

Präsentation Netzwerk für Pioniere - und Vorstellung

Ubuntu Prinzip

Präsentation Netzwerk für Pioniere - und Vorstellung

Systemisch Konsensieren

Präsentation Netzwerk für Pioniere - und Vorstellung

Ubuntu Prinzip

Präsentation Netzwerk für Pioniere - und Vorstellung

Dorfgarten und Zusammenfassung von der

Veranstaltung in Seitenstellen „Neue Geldansätze“ mit

Richard Michael Pummer

Fr. 08.04.2016

Fr. 29.04.2016

Fr. 13.05.2016

Fr. 10.06.2016


Termine in Pustritz

2.Quartal 2016

Datum

Präsentation Netzwerk für Pioniere

und Vorstellung ....

Fr. 01.07.2016

Präsentation Netzwerk für Pioniere

und Vorstellung ....

Fr. 05.08.2016


Termin in Pustritz

2.Quartal 2016

Das Erdenspiel mit Andrea Rausch

Das Erdenspiel - Moderatoren-Workshop

Heilsein & Ganzsein mit Petra Kaltner

in Krisenzeiten

sich neu erfinden

die eigene Weiblichkeit leben

Workshop für Frauen

Datum

So. 03.04.2016

Sa. 14.05.2016

Sa. 11.06.2016

Sa. 02.07.2016

Systemisch Konsensieren Einführungstag

mit Petra Kaltner und Michael Gosch

Sa. 07.05.2016

Naturharmonie Stationen mit Martin Miedler

Sa. 09.04.2016

So. 26.06.2016

Mo. 27.06.2016


Ein Tag für sich, mit anderen – in Einfachheit für das, was jede/r

gerade braucht. Der Ablauf des Tages entsteht aus der jeweiligen

Schwingungs-Resonanz der Teilnehmer/innen.

Mitzubringen ist deine Offenheit und Bereitschaft für Neues, sowie

bequeme Kleidung, die Bewegung, Körperübungen und Körperarbeit

zulässt.

In indigenen Kulturen, die im Einklang mit der Natur leben, gibt es seit jeher einen Raum,

in dem Frauen (und Männer) unter sich ihre Identität entwickeln und sich gegenseitig

fördern. Dieser Tag gibt dir diesen Raum und schafft für dich die Möglichkeit zur

persönlichen Innenschau sowie zum Auftanken dank der Kraft der teilnehmenden Frauen.

Sinngebende Rituale und ein gemeinschaftlicher Austausch über die Weiblichkeit in der

heutigen Zeit runden deine individuellen Erlebnisse ab.

Termine: 23. Januar 2016 | 2.Juli 2016

Die Welt wandelt sich, alles verändert sich. Wie gehe ich damit um? Was macht das mit

mir? Krise heißt auch Chance und Auflösung des Alten, heißt auch Chaos vor einer

Neuordnung. In solchen Zeiten ist es förderlich, sich gelegentlich von der äußeren Aktivität

zurückzuziehen, um in einer von Wertschätzung geprägten Atmosphäre die eigenen inneren

Resonanzen zu betrachten: Gibt es Ängste, Unabgeschlossenes, alte Verletzungen, die

mich/uns hindern weiter zu gehen? Gibt es Bedürfnisse, die sich Erfüllung wünschen? Gibt

es Lernschritte, die anstehen?

Termine: 20. Februar 2016 | 14. Mai 2016

Die Quantenphysik hat uns bewiesen, dass alle Materie aus einer bewussten Beobachtung

entsteht. Wir können nun diese Gesetzmäßigkeit dafür verwenden, um uns Dank unserer

Vorstellungskraft und dem Magnetfeld unseres Herzens in ein neues Sein zu begeben. Dies

ist die Einladung, Grenzen zu verschieben und schon lange Gewünschtem oder noch gar

nicht Vorstellbarem Eingang in dein Leben zu gewähren. Es ist ebenso eine Einladung zum

Lachen und Weinen und zu mehr Lebendigkeit.

Termine: 28 März 2016 | 11. Juni 2016

Zeiten: 10h - 13h Mittagspause 15h - 18h | Beitrag: wähle selbstverantwortlich

70€ Richtwert | Essen nach Absprache


im

ERDENSPIEL

Deine Talente und Fähigkeiten machen dich einzigartig. Kein anderer Mensch hat genau

dasselbe erlebt wie du. Also ist es völlig sinnlos, sich mit anderen zu vergleichen.

Werde dir lieber über deine Einzigartigkeit bewusst und stelle sie in ihrer ganzen Pracht

der Welt zur Verfügung. Du und deine Einzigartigkeit werden in diesen turbulenten Zeiten

des Wandels von vielen Menschen gebraucht.

Im Workshop werfen wir einen Blick auf deine Talente, und wir zeigen dir, wie du deine

Fähigkeiten mit Unterstützung des ERDENSPIELS immer weiter verfeinern kannst.

Das ERDENSPIEL liefert dir dabei alle Informationen, die du brauchst.

Termine: 24. Januar 2016 | 21. Februar 2016 | 20. März 2016

ERDENSPIEL

Ab 2016 bilden wir ERDENSPIEL-Moderatoren aus und stellen regional Teams

zusammen, die gemeinschaftlich die ERDENSPIEL Angebote zu den Menschen bringen.

Möchtest du gerne als ERDENSPIEL ModeratorIn die Verbreitung der Informationen

in deiner Region unterstützen? Dann liefert dir dieser Workshop den perfekten Einstieg in

dein neues Aktionsfeld.

Termin: 3.April 2016

Zeiten: 10h - 13h Mittagspause 15h - 18h | Beitrag: wähle selbstverantwortlich

Richtwert 80€ | Essen nach Absprache


Gemeinsam klüger entscheiden -

Einführungstag ins Systemisch Konsensieren

Mit Michael Gosch und

Petra Kaltner

Unser Leben ist geprägt von Entscheidungen. Sehr oft treffen wir viele davon täglich

ohne uns darüber bewusst zu sein und ohne die Konsequenzen daraus zu erkennen.

Dies betrifft den Alltag, unsere familiären Beziehungen, unsere Zusammenarbeit in

Gruppen jeder Art und unsere Mitgestaltung im politischen Leben.

Der von uns angebotene Tag ermöglicht den Teilnehmenden zuallererst die Bedeutung

von Entscheidungen und die daraus entstehenden Konsequenzen verstärkt

wahrzunehmen. Dies schafft die Voraussetzung um Unterschiede und Vor- und

Nachteile von verschiedenen Methoden, die wir dir vorstellen, zu erkennen.

Außerdem wirst du eingeführt in die Anwendung des Prinzips des Systemisch

Konsensierens. Es bietet die Möglichkeit, dass sich jeder Mensch mit seiner eigenen

Einzigartigkeit ausdrücken kann, ganz egal welche Größe eine Gruppe besitzt. Und umso

mehr sich Menschen berücksichtigt fühlen, umso mehr beteiligen sie sich.

Tragfähigkeit von Entscheidungen und Zufriedenheit jedes Einzelnen werden dadurch

gesichert.

´Wir stellen auch vor, wie die Werkzeuge des SK Prinzips über Online Tools genutzt

werden können und Gruppen dadurch die Fähigkeit erhalten Prioritäten abzuklären,

Meetings und Entscheidungen bewusster vorzubereiten.

Das Ziel des Workshops ist es, dass alle Teilnehmer nach diesem Tag in der bewussten

Wahl ihrer Entscheidungen mehr Freiheit und Freude verspüren und das Systemisch

Konsensieren Prinzip bestmöglich in ihren Alltag integrieren.

weitere folgen

Zeiten: 10h-18h mit Mittagspause

wähle selbstverantwortlich Richtwert 80€ | Essen nach Absprache

bei Petra Kaltner


Naturharmonie-Stationen-

Bau im

Eine Naturharmonie Station – kurz NHS – ist eine Kombination von verschiedenen

Techniken wie der Orgonstrahlertechnik von Wilhelm Reich, die Chip-Technologie von

Wirt und eigens von Urs Wirths erkannte und hinzugefügte Wirkweisen.

Die Station erzeugt einen energetischen Torus mit einem Zentralzylinder, der sichtbar

den Himmel klärt und schädliche Partikel zerlegt und somit deren störende Wirkung

auflöst und somit auch Chemtrails neutralisiert. Die Station wirkt auch als Antenne und

zieht den Elektrosmok aus der Umgebung an und neutralisiert ihn. Als Folge davon

werden die Lebensenergie-Vorgänge bei Pflanzen, Tieren und Menschen wieder in ihre

naturgerechte Schwingungen versetzt. Dies führt zu einer Vielzahl positiver

Veränderungen. Wir können somit einen Beitrag zu unserer eigenen Harmonisierung

und die der Natur beitragen.

Im Workshop bauen wir miteinander Naturharmonie-Stationen in kleiner

Bauform, die eine von Reichweite von ca. 20km besitzen. Die Anlagen sind mit

Anleitung leicht zu bauen. Durch die Gemeinsamkeit unseres Fokus entsteht im

Tun der Gruppe eine Kraft , die unserer aller Absicht verstärkt.

Mit Pausen zum Kennenlernen und Austauschen, Fähigkeiten und Potentiale

vernetzen, Kaffee trinken und Essen ca. 7-8h

279,- Euro bei Selbstbau. Teilnahme für eine Anlage zu zweit möglich.

Versorgung nach Absprache

Petra Kaltner - petra@netzwerk-fuer-pioniere.com - 0664 1273454

mit Anzahlung von 200€ für den Materialaufwand

Wir helfen auch gerne anderort bei der Planung.

bei :martin - nhswien.@gmx.at - 0650 683 88 62


Naturharmonie-Stationen-

Bau im

Nächste Termine:

Sonntag 26.6.2016

Montag 27.6.2016

Beginn: 10h

Voraussichtliches Ende: ca 17h

Mit gemeinsamem Mittagessen und Zeit zum Kennenlernen und

Möglichkeit zur weiteren Vernetzung.

P.S.: Wer es ganz eilig hat, kann die eigene Station in kürzerer Zeit

fertigstellen.

Wir freuen uns auf euch!!!

Anmeldung bei: Petra Kaltner

petra@netzwerk-fuer-pioniere.com

0664 1273454


Die fünf Säulen

Auf den folgenden Seiten findest du Erklärungen zu den

fünf Säulen, die unsere Basis bilden:

Der Ehrenkodex

Tipping Point & Schwarmintelligenz

Das Erdenspiel

Natur&Planet

• Natürliches Lernen& Systemisch Konsensieren


Der Ehrenkodex als Säule

im

Der Ehrenkodex gilt für unsere Haltung, die alles, was durch

uns gedeiht, begleitet und beeinflusst. Wir erinnern uns an

das, was bereits im Laufe der Geschichte der Menschheit

entwickelt wurde.

Hierzu gibt es z.B. schon:

• Die allgemeine Erklärung der Menschenrechte

• Das 1993 in Chicago von allen Weltreligionen

verfasste Welthethos

• Die bereits von Staaten Südamerikas unterzeichnete

Erdcharta:

• Die Basisgrundsätze der Permakultur:

Sorge für die Erde

Sorge für die Menschen

Teile die Ressourcen und gehe achtsam mit ihnen um


Der Tipping-Point und die

Schwarmintelligenz als

Säule im

Unter Tipping Point & Schwarmintelligenz fassen wir heutige

Erkenntnisse über universale und kosmische Gesetzmäßigkeiten

zusammen.

Detailliertere Beschreibung folgt in Kürze.


Das Erdenspiel als Säule

im

Das Erdenspiel hilft uns unser Leben zu strukturieren und

unser eigenes Verhalten zu verstehen und bei Bedarf

selbstverantwortlich zum Positiven zu beeinflussen.

Detailliertere Beschreibung folgt in Kürze.


Natur & Planet als Säule

im

Mit Natur&Planet gehen wir auf unsere Aufgabe als menschliches

Individuum ein und wie wir mit der Natur interagieren.

Detailliertere Beschreibung folgt in Kürze.


Natürlich lernen &

Systemisch Konsensieren

als Säule im

Natürliches Lernen& Systemisch Konsensieren begleiten uns

in unseren Lern- und Entscheidungsprozessen.

Detailliertere Beschreibung folgt in Kürze.


Die Praxisbeispiele

Eine Vision wird belebt, gelebt und materialisiert. So dient

sie als Spielfeld des Lebens .

Erst in der Praxis können wir den wahren Wert von Visionen

und philosophischen Grundlagen erkennen und erleben und

so auch weiter entwickeln und verbessern.

Auf den folgenden Seiten findest du die Praxisbeispiele, die

innerhalb des Netzwerks für Pioniere sichtbar gemacht

werden können und somit zum teilen und sich beteiligen

einladen.


das Zentrum Quintessenz

im

als Lebensort und Lernfeld

vom Traum zur Realität - „Begegnung im Herzen“

Ein Lebensort, der Menschen miteinander lernen, leben, träumen, experimentieren lässt

– als eine mögliche Antwort auf die Frage:

„Wie können wir Menschen uns gegenseitig so fördern, dass dies zur

individuellen Verwirklichung, zur bestmöglichen Nutzung von Ressourcen, zu

größtmöglicher Freiheit und dem geringsten ökologischen Fußabdruck führt?“

Eine offene Gemeinschaft, in der Menschen zusammen leben und andere, die punktuell

ihr Wissen und ihre Erfahrungen einbringen und wieder andere, die daraus inspiriert

werden.

Kernelemente:

• Heilung im Sinne von „heil sein- ganz sein“ - als Individuum und Gesellschaft

• Bedürfnisse von Menschen jeder Generation anerkennen und erfüllen

• Naturgemäße Lebensweise - Ressourcen entwickeln und teilen

• Wissen in Erfahrung bringen und im lebendigen Austausch weitergeben

• im Miteinander neue Wege finden, die uns vom Gefühl des Mangels, der

Machtlosigkeit, der Zukunftsangst zum Bewusstsein der bereits bestehenden Fülle und

gemeinsamem Tun führen

• Mitwirkung im Aufbau von regionalen Kleinstrukturen um größtmögliche Autonomie,

Wertschöpfung und Wertschätzung zu fördern

• Bewusstseinsbildung durch Veranstaltungen, Filmabende und Erschaffung und zur

Verfügungstellung von Dokumentationen, Reportagen, Erfahrungen etc.

Unsere Haltung:

• die sich wandelnde Welt als Chance und nicht als Gefahr sehen

• regelmäßig Innenschau halten um uns selbst im Herzen zu begegnen und aus dem

Herzen zu handeln


MLM im Rhythmus der Natur

im

Lavylites Schwingungs-Kosmetik

Tibor Jakabovics horcht seit seiner Kindheit auf seine innere Stimme – die Heilkräfte der Natur

zu erkunden. Im Laufe von vielen Jahren Hingabe und Forschung entstand ein Geschenk –

Lavylites: Eine einzigartige Alchemie feinstofflicher Informationen aus Pflanzen, Steinen,

kolloiden Edelmetallen und Kristallen. Diese Schwingung gelangt in Sekunden ins Innere

unserer Körperzellen und regt dort unsere innewohnenden Selbstheilungskräfte an.

Eine zeitgemäße Chance:

Durch die Entscheidung, diese Produkte in Form eines MLM zu vermarkten, können die

Bedürfnisse des Herstellers und die der Nutzer der Produkte bestmöglich erfüllt werden.

Ein Geschäft von „Mensch zu Mensch“ ermöglicht persönliche Betreuung und Übernahme

von Selbstverantwortung für die eigene Gesundheit. Durch Weiterempfehlung kann der

eigene Verbrauch finanziert werden. Wer möchte kann sich in der Ausübung einer sinnvollen

Tätigkeit und Mitarbeit in einem Team ein wachsendes Einkommen aufbauen und sich mit

Menschen, die gewisse Werte teilen, verbinden.

Werbung wird nicht über große Investitionen getätigt, sondern entsteht durch die Begegnung

von Menschen. Jeder, der etwas beiträgt, kann die Vielfalt und Solidarität vergrößern, und

gemeinsam ist es möglich Mittel zu schöpfen, die einem Einzelnen oft verwehrt sind.

Durch Länder-übergreifende Zusammenarbeit kann eine Vision für gemeinsame Ziele

entwickelt werden. In einer Zeit, in der viele Menschen mit schwierigen Lebenssituationen

konfrontiert werden oder in ihrer aktuellen Berufstätigkeit keinen Sinn erkennen können,

bietet Lavylites eine Alternative.

Du glaubst auch an die Kraft des Kollektivs?

Dann bist du als Mitglied des „Netzwerks für Pioniere“ herzlich willkommen, an unserer

Vision teilzunehmen.

Werte, die uns wichtig sind:

Team-übergreifende Zusammenarbeit, Kooperation statt Konkurrenz. Beteiligung und

Mitspracherecht. Wir fördern Qualität, Weiterbildung, Menschlichkeit und Sinnhaftigkeit.


Das Erdenspiel

im

Das Erdenspiel ist ein autonomes Trainingskonzept und besteht aus den

folgenden Angeboten:

• Buch und Schatzkarte

• Erdenspiel Buchpartys und regionale Erden-Spiel-Abende

• Tagesworkshop: Das Erdenspiel und deine Talente

• Tagesworkshop: Das Erdenspiel - Leadership auf höchstem Niveau

• Die Erdenspiel Trainingswochen

• Die Erdenspiel Moderatorenausbildung

Die Informationen und Werkzeuge im ERDENSPIEL sind für alle dieselben. Der

Unterschied liegt in der Zeit, die jeder Mensch anders nutzt sowie in den

individuellen Kombinationen der Anwendung. Seminare sind dafür nur bedingt

geeignet. Deshalb gibt es jetzt das Buch.

Das Buch

enthält die 64 kosmischen Konzepte mit ihren Prinzipien und den

übergeordneten Erdenspielkapiteln. Über die entsprechenden Abläufe, welche

du situativ mit deinen persönlichen Inhalten füllst, führst du konstruktive

Lösungen herbei. Somit ist ein zügiges Vorankommen auf allen Ebenen

gewährleistet.

Die Schatzkarte

gibt die Struktur vor. Einerseits sind sämtliche Buchinhalte in den drei Bereichen

Erdenspiel, Prinzipien und Konzepte mit der jeweiligen Seitenzahl aufbereitet.

Andererseits hast du sofort die wichtigsten Übungen griffbereit zur Hand.

Andrea Rausch, die Autorin des Erdenspiels:

• ALS TRAINERIN für Führungskräfte und Unternehmer/innen entwickelte und

kombinierte sie in den letzten 20 Jahren bewusstseinsfördernde

Trainingsformen.

ALS AUTORIN stellt sie nun dieses gesammelte Wissen mit dem ERDENSPIEL

zur Verfügung.


Maria Magdalena Schleicher

im

SPÜR DEINE KRAFT.. SEI DU SELBST

ERFORSCHEN, ERINNERN und LEBEN WIR MITEINANDER

DIE UNERMESSLICHE STÄRKE, GRÖSSE UND SCHÖNHEIT DES

MENSCHSEINS

Mit „Magnificence Coaching on Tour“ möchte Maria Magdalena interaktiven

Gruppen „ERDErfahrungen“ ermöglichen - an ausgewählten Orten - für Menschen,

die bereit sind,

* das Wunder zu sein, das sie schon sind

* ihre individuellen Potentiale zu erneuern, zu wandeln und erblühen zu lassen

* ein neues Miteinander schöpferisch zu gestalten:

beherzt&bewusst::kooperativ&kreativ:: tatkräftig&individuell

Viele Jahre intensiver persönlicher Transformationserfahrungen haben sie zu

praktischen Anwendungen geführt, die unsere mannigfaltigen Räume vom

physischen und feinstofflichen Körper, Seele und Geist weit öffnen, erforschen und in

die natürliche Vollkommenheit zurückführen helfen – in die eigene unermessliche

Schöpferkraft! Gerne gibt sie diese grundlegenden „Werkzeuge“ und das erfahrene

Wissen im gemeinsamen Erleben einer interaktiven Gruppe weiter und hilft dabei, es

verfügbar zu machen:

* AGNIHOTRA - Eine Feuerzeremonie für Mensch & Erde zur Wiederbelebung und

Reinigung

* BIOKYBERNETIK nach Dr. Smit - Ganzheitliche Funktionskreisläufe des

Körpers in Selbstheilungsprozessen erleben

* BREEMA & KÖRPERINTELLIGENZ - Mein Dasein im Körper durch Berührung

spielerisch und sanft genießen, Authentizität, Essenz und Kraft im Körper erleben

* REISE INS HERZ - Mich selbst in meinem schöpferischen Zentrum, in meiner

Liebe zu allem Leben finden und erden

* ATEM & STIMME & KLANG & STILLE - Unser schwingendes Sein und die

Resonanz in der Welt erleben mit Atemerfahrungen, Stimme-Tönen aus dem

inneren Klangraum


im

Die Familie Widowitz und ihr „Naturgarten Anderwelt“:

Unser Hof - ein Raum der Vielfalt - entstand durch den Traum vom

Eigenheim und die Liebe zu Haustieren. Für unsere Pferden bauten wir

2004 ein Nebengebäude, das auch zur Lagerung der Futtervorräte dient.

2009 begegnete uns EM - die Effektiven Mikroorganismen.

Durch die vielgestaltigen Anwendungsmöglichkeiten bei Tier, Garten,

Haushalt, Acker, Wiese und natürlich auch bei uns selbst, entstand sehr

bald ein großes Vertrauen in diese kleinen Helferchen.

Aufgrund von staunenden und interessierten Freunden begannen wir

bald die ersten Infoveranstaltungen. Wir studier(t)en Bücher und

nahmen und nehmen an Seminaren mit hervorragenden Praktikern teil.

Die gewonnenen Erkenntnisse : Die Natur funktioniert in Kreisläufen -

und das schon seit Jahrtausenden! Aber leider nützt ein geldgieriges

Wirtschaftssystem Menschen und Natur durch verschleierte

Fortschrittsversprechen zu ihren Gunsten aus.

Deshalb haben wir uns entschlossen, auf unseren Böden sowie auch auf

den Pachtflächen absolut keine chemisch erzeugten Dünger oder

Spritzmittel zu verwenden. Denn dies ist das mindeste was jeder

Grundbesitzer fü die nächsten Generationen tun kann. Umso dies auch

anderen nahe zu bringen, gibt es von uns organisierte Stammtische, bei

denen sich Anwenderinnen und Anwender auch über die Erfahrungen

mit EM austauschen können.

Außerdem sind wir Teil des von Herrn Christoph Fischer gegründeten

Bündnis der Zivilcourage und setzen uns für ein Agro-Gentechnikfreies

Bundesland Kärnten ein.


Paradiese Künstlerdorf

im

Das Paradiese-Projekt ist eine Vision, vom Leben aller Menschen, Tiere und Pflanzen,

in Würde. Beabsichtigt ist Menschen anzusprechen, die Ihre Vision einer schöneren

Zukunftsgestaltung mit diesem Traum teilen möchten.

Die Vision ist 108 Künstlerdörfer rund um den Erdball zu bauen.

Das Ziel ist ein Künstlerdorf als Musterdorf zu bauen und das Konzept für ökosoziales,

kreatives Wohnen, Leben und Arbeiten zu verwirklichen.

Das Projekt schafft für Menschen, Tiere und Pflanzen neuen Lebensraum, in einem

komplett kreativen Umfeld. Musik, Malerei, Tanz, Schauspiel, wie eine vegetarische

Ernärungsweise und Selbstversorgergarten.

Die Struktur der Dörfer schafft viele neue und besondere Tätigkeitsfelder. Nicht nur

das, es wird auch ein völig neuer Lebensraum kreiert. Geplant sind zu dem

Künstlerdorf gleichermaßen ein Kinderdorf, sowie Lebenspläze fü Senioren. Die

Dorfgemeinschaft ermöglicht einen Lebensabend mit Kreativität, Malerei, Musik,

Theater und Tanz.

Menschen, Tiere und Pflanzen in einer Symbiose von Kreativität, Achtung vor der

Schöpfung und besonders Achtung vor jeglicher Art von Leben, ist eine Grundlage

dieser Lebensweise.Wenn wir einen achtsamen Umgang mit der Umwelt haben könen

wir das Zusammenwirken der Elemente erkennen, die wir zum Heizen und zur

Stromerzeugung und fü die Selbstversorgung brauchen. Dazu gehöt die

Sonnenkraft,die Wind -und Wasserkraft und die Erdwäme. Die Art, wie die Häuser

gebaut werden, ist eine Mischung aus uraltem Wissen und modernsten Erkenntnissen

des Bauens und Wohnens. So fließen das Wissen über den goldenen Schnitt und die

heilige Geometrie mit ein.

Initiatoren: Gerhard Pommer -Architekturmodellbauer, Entwürfe

Sarah Liechtenstein - Kunstmalerin und Projektkünstlerin

Musterdorf: Gemeinde Schiefling


Der Dorfgarten

im

Die Vision:

„Im Dorfgarten wollen wir herausfinden, welcher Reichtum möglich ist,

wenn Menschen sich an der Natur ausrichten, in der jede Pflanze nur das

aus dem Boden und der Luft nimmt, was sie braucht, um zu blühen und

zu gedeihen, und abgibt - als Duft, Gas, Laub, Frucht oder Same - was sie

nicht braucht.

Der Dorfgarten ist ein Modell, Labor und Same, in dem Begriffe entwickelt

und Zeichen gesetzt werden, damit sich eine gerechtere Wirtschafts- und

Geldordnung entwickeln kann als die herrschende.

Im Dorfgarten betrachten wir Geld als Anspruch auf die Energie der

Gemeinschaft, die es zum Produzieren von Waren und Diensten braucht,

als ein von der Gemeinschaft per Kredit verliehenes Recht, das als

Einkommen der Produzierenden zu deren Recht wird, das Produzierte zu

konsumieren.

Weil Geld im Dorfgarten sonst nichts ist außer ein Mittel zur gerechten

Verteilung der gemeinsamen Produktion, verliert es durch deren Konsum

seine interne Rechtsbedeutung und kehrt als Tilgung des Kredits oder als

überschüssige Einnahme wieder zurück in den ruhenden Topf des freien

Vereinsvermögens, wertlos, solange bis es durch eine erneute Kreditoder

Subventionsvergabe wieder mit Bedeutung aufgeladen wird.

Die Natur und der Mensch und ihre unglaublichen Fähigkeiten, sich selbst

zu beschenken, werden wieder sichtbar, auf die das gewohnte Geld den

Blick verstellt, in dem Maß in dem wir die Bedürfnisse unserer Mitwelt als

unsere eigenen Bedürfnisse erkennen und ihren Reichtum als unseren

Reichtum.“

Richard Michael Pummer - Initiator


im

+ INBE.tv

ist die Abkürzung für .

Es geht darum, das „Neue“ in der Gesellschaft aufzuspüren,

wahrzunehmen, zu dokumentieren. Wie zeigt sich ein „Neues

Bewusstsein“ in der Bildung, Wissenschaft, Kultur, Wirtschaft oder

Politik? Was tun die ProtagonistInnen des Wandels, welche Projekte und

Ideen setzen sie um, wovon träumen sie.

INBE ist zu einem „Network of Change“ geworden, ohne eine Ideologie,

eine bestimmte Geisteshaltung oder politische Richtung zu verfolgen. Es

geht um Wahrnehmung, Austausch, Inspiration und gegenseitige

Unterstützung. Seit März 2016 liegt der Fokus auf der Entwicklung von

INBE TV. Gemeinsam mit anderen Web-TV-Projekten entwickeln wir

Gesprächs- und Event-Formate sowohl für Projekte, als auch für Firmen,

die einen etwas anderen Weg gehen möchten. Gleichzeitig bieten wir

Medien-Coachings an oder beraten Organisationen beim Aufbau von

Video-Kommunikation. Unser Studio wird in Perchtoldsdorf aufgebaut,

in wunderschönen Co-Working-Räumen, wo auch Events mit bis zu 50

Personen stattfinden. Unsere Netzwerke bestehen sowohl im Bereich

der nachhaltig ausgerichteten Wirtschaft, als auch in der Zivilgesellschaft.

Für den Initiator Stefan R. Keller sind „Pioniere des Wandels“ Menschen,

die sich der natürlichen Bewusstseins-Evolution hingeben und in

liebender Art der Natur und dem Leben dienen. Ihm ist die Vermittlung

von Freude und Liebe ein zentrales Anliegen - sie sind die Grundlagen

des Lebens mit allen Sonnen- und Schattenseiten.

INBE vernetzt Netzwerke – lokal, national und international.


Magazin

im

Konstruktiver Journalismus ist Margit Mallegg, Chefredakteurin und

Herausgeberin des Ja Magazins - für gesunde Lebensswerte ein

Anliegen. Berichte über tolle Ideen, Menschen und Erfindungen öffnen

neue Wege für mehr miteinander, die durch das Internetportal noch

ergänzt wird.

Das Magazin ist in acht Rubriken unterteilt:

Das Menschliche zuerst - der Akzent auf das Gute, das Potential in

jedem von uns.

Der Zeitgeist - was ist denn so herausragend und berichtenswert in

unserem Jetzt, in dem wir uns befinden?

Heilung bedeutet viel mehr als Gesundheit. Es ist der ganze Mensch,

seine physische Gesundheit, seine Einstellung zum Leben, die ihn

Freude erfahren lässt.

Wir schaffen: Wirtschaft heißt „wir gemeinsam schaffen es“ und jeder

erhält die Anerkennung, die er/sie verdient, denn es geht um viel mehr

als nur ums Geld.

Lachgeschichten: Lachen ermöglicht Menschen ihre Ängste zu

üerwinden und sich wieder dem Leben zu öffnen. Daher gibt es diese

Rubrik fü ein wachsendes „Ja zum Leben“.

Biologisch: Bio (ist ja) logisch. Denn das Leben ist es, das uns bewegt

und die Arbeit ist ein Teil davon.

Zuhause: Beispiele üer Lebensformen und das, was Menschen rund um

ihr Zuhause tun und wieder andere inspirieren kann.

Weitblicke: Der Blickwinkel verändert das Bild. Der

Perspektivenwechsel ermöglicht Verständnis.


im

KIT steht für Kreativit & Innovation und Technik (MINT)

KIT ist eine Initiative engagierter Bürgerinnen und Bürger (NiBB), die

Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen einen spielerischen,

motivierenden und sinnlichen Zugang zu Mathematik, Informatik,

Naturwissenschaft und Technik (MINT) bieten. Die Umsetzung eigener

Ideen und das Verständnis wirtschaftlichen Handelns sind bedeutend.

Gründer der Initiative sind Anita und Hans Georg Torkel.

KIT bietet auch aktiven Senioren die Möglichkeit, durch Basisarbeit

wichtige Grundlagen fü die Lebensqualität nachfolgender Generationen

zu schaffen.

Ab 2016 das Innovationshaus in Essen:

Im Innovationshaus werden innovative Marken präentiert und

miteinander vernetzt. Das Haus entwickelt sich aus dem

bügerschaftlichen und unternehmerischen Handeln. Bildung, Kultur,

Innovationen und Erfindergeist werden zum lebensbegleitenden

außerschulischen Lernen fü Jung und Alt verknüft und bieten ein

Sprungbett fü Start up und möliche Geschätsfelderweiterungen im

Mittelstand.

Das Innovationshaus wird vom Marketingkonzept getragen: Talente

kommen als Pioniere mit ihren Kompetenzmodulen ins Innovationshaus

und gestalten es. Unter dem Aspekt Global denken und lokal handeln,

werden regionale Innovationshäser berüksichtigt und zu einem Ganzen

vernetzt.

(Wir schaffen die Verbindung zu Österreich.)


Business Konsens

im

Diese Seite wird in Kürze befüllt.


Einfach Essbar

im

Diese Seite wird in Kürze befüllt.


Gradido

im

Diese Seite wird in Kürze befüllt.


UBUNTU gelebt

im

Diese Seite wird in Kürze befüllt.


Karin Kolland Initiative

Volksparlament

im

Diese Seite wird in Kürze befüllt.


Sich beteiligen am

• zu einem der Präsentationsabende

und/oder Veranstaltung, die du in unserem Eventkalender

findest

• auf ein persönliches Gespräch

• auf einen Besuch

• um zu entscheiden, ob und in welcher Form du Mitglied

werden möchtest.

• die Angebote des Netzwerks für Pioniere zu nutzen

• mit uns zusammen das Netzwerk für Pioniere kreativ und

lebendig mitzugestalten und/oder aktiv zu unterstützen

• deine Angebote im Netzwerk der Pioniere sichtbar zu machen

• Wirst du einer „unserer Pioniere“, werden deine Angebote

(Beschreibung und Termine) in der Darstellung der

Aktivitäten mit aufgenommen.


Teilnehmen am

Eine jährliche Mitgliedschaft von 50€

• sichert die Unterstützung der Pioniere/Pionierinnen

• ermöglicht ein spannendes Lernfeld

• fördert interessante Angebote

• lässt uns gemeinsam wachsen

• gibt Freude und Freunde

Wenn du dich von dem, was wir tun, angesprochen fühlst,

kontaktiere mich einfach unter:

Petra Kaltner

E-Mail: petra@netzwerk-fuer-pioniere.com

Telefon: +43 (0) 664-127 3454

Zentrum Quintessenz, Netzwerk für Pioniere

Raiffeisenbank Griffen

IBAN: AT80 3954 6000 0086 2334

BIC: RZKTAT2K546


Vergangene Aktivitäten

Hier bleibt ersichtlich, was bereits geschah.*

Dies dient:

• zur Erinnerung

• zur Wertschätzung

• und der Möglichkeit bei Bedarf auf bereits

Entwickeltes zurück zu greifen.

*Der Einfachheit halber wird die Dokumentation derzeit jedes

Quartal in „Aktuelle und Vergangene Aktivitäten“ aufgeteilt.


Termine in Pustritz

1.Quartal 2016

Präsentation Netzwerk für Pioniere - Präsentation

Fr. 22.01.2016

Fr. 19.02.2016

Fr. 18.03.2016

Heilsein & Ganzsein mit Petra Kaltner

die eigene Weiblichkeit leben

Workshop für Frauen

in Krisenzeiten

sich neu erfinden

Sa. 23. 01.2016

Sa . 20. 02.2016

Mo. 28. 03.2016

Das Erdenspiel mit Andrea Rausch

Das Erdenspiel und deine Talente

So. 24.01.2016

So. 21..02.2016

So. 20.03.2016


Termine Auswärts

Villacher Strasse

Gibt es eine Möglichkeit für alle in Österreich wahlberechtigten

Menschen um in der Politik wieder mehr Mitspracherecht zu erlangen

Können wir unser politisches System so verändern, dass unsere Stimme

tatsächlich Entscheidungen nachhaltig beeinflusst?

Zu diesen Fragen gibt Karin Kolland an diesem Abend Antworten.

DIREKTE, DEMOKRATISCHE Mitbestimmung durch Volksabstimmung,

Aufbau einer zweiten Bürgerparlamentssäule (Gesetzesanträge

einbringen, Vetorechte)

Verfassung der SOUVERÄNITÄT

"Für die Kinder der neuen Zeit"

Als Vorinformation:

INBE TV im Gespräch mit Karin Kolland

https://www.youtube.com/watch?v=gfIFwUDuMmM

www.karinkolland.at


Miteinander bauen wir Naturharmonie-Stationen in kleiner Bauform

mit einer Reichweite von ca. 20km . Wir erreichen damit Störfelder, die

durch Elektrosmog und Chemtrails etc. erzeugt werden, wieder zu

neutralisieren. Es gibt bereits zahlreiche Erfahrungen von Menschen,

die sie bereits gebaut und aufgestellt haben. Die Anlagen sind mit

Anleitung leicht zu bauen.

Bauzeit: ca. 5-6 Stunden .

Mit Pausen zum Kennenlernen und Austauschen, Fähigkeiten und

Potentiale vernetzen, Kaffee trinken und Essen ca. 7-8h

279,- Euro bei Selbstbau . Teilnahme für eine Anlage zu zweit möglich.

bei Petra Kaltner

Bitte per Email an petra@netzwerk-fuer-pioniere.com bis zum 31.3.

mit Anzahlung von 200€ für den Materialaufwand .

bei Martin

Email: nhswien.@gms.at Mobil: 0650 683 88 62

www.naturharmoniestationen.at

Wir helfen auch gerne anderort bei der Planung.

Kontakt Petra Kaltner 0664 1273454

Weitere Magazine dieses Users