spusu HLA MEDIA GUIDE 2017/18

euro2020

MEDIA GUIDE 2017/18

inkl. INFOS zu ÖHB, WHA & BLM

LIGAPARTNER


spusu

spusu

spusu

0670. Mobilfunk ohne versteckte Kosten!

INHALTSVERZEICHNIS

Günstige

Smartphonetarife

spusu 6.000 3.800 1.500

53 1,3 GB GB

500 600 150 Minuten

500 200 SMS

+ 12 7,6 3 GB

GB

97 5 90 €

pro Monat

daten.

trans.fair

spusu 3.800

3 GB

600 Minuten

200 SMS

+ 7,6 GB

7 90 €

pro Monat

daten.

trans.fair

spusu 6.000

5 GB

500 Minuten

500 SMS

+ 12 GB

9 90 €

pro Monat

daten.

trans.fair

Qualitätstest.at

Test Mobilfunkanbieter

1. PLATZ

KONDITIONEN

Teilkategorie im Test 05/2016

23 Anbieter

Vorwort spusu HLA Präsident Boris Nemsic 4

Vorwort ÖHB Präsident Gerhard Hofbauer 6

ÖHB Nationalteam Damen 7

ÖHB Nationalteam Herren 8

ÖHB LEGIONÄRE/INNEN 9

Women Handball Austria (WHA) 10

Bundesliga Männer (BLM) 11

FACTS & FIGURES spusu HLA 2016/17 12

STATISTIK spusu HLA 2016/17 14

PARTNER & SPONSOREN 16

SPIELPLAN HAUPTRUNDE 2017/18 18

MODUS & RAHMENSPIELPLAN 2017/18 20

HISTORIE MEISTER- & CUPSIEGER 21

EUROPAPOKAL 22

spusu HLA SCHIEDSRICHTER 23

spusu HLA LEITBILD 24

spusu HLA ANSPRECHPARTNER & ERLÄUTERUNGEN 25

10 TEAMS - 7 BUNDESLÄNDER - 1 LIGA 26

VORSTELLUNG spusu HLA TEAMS 28 - 47


Vorwort spusu HLA Präsident Boris Nemsic

In Hinblick auf die EURO 2020 freue ich mich sehr über die Qualifikation unseres jungen Nationalteams für die EURO 2018

in Kroatien. Die Qualifikation war eine starke Leistung unserer Jungs. Die Wettkapmfspiele in Kroatien werden eine sehr

wichtige Erfahrung für alle Spieler werden. Zudem gibt die Teilnahme an einer solchen Großveranstaltung viel Energie und

Rückenwind für die Herausforderungen in der heimischen Liga. Ich halte Gerald Zeiner & Co. ganz fest die Daumen!

4

Neue Saison mit Hauptsponsor spusu. 3 spusu HLA Clubs im Europa Cup. Herzlich willkommen in der spusu HLA

Aufsteiger Graz. All Star Game 2.0. spusu HLA Partnerpräsenz bei 2 Branchentreffs und jede Woche über die neue

LED-Bande. Und viele weitere Highlights. Kurzum: Wir können die neue Saison kaum erwarten!

Liebe MedienvertreterInnen,

liebe HandballerInnen, liebe VereinsvertreterInnen, liebe HandballfreundInnen!

Neben hochklassigem Sport, Emotionen, Härte, Dynamik, Nachhaltigkeit, Jugend und Teamgeist - also GEBALLTE

LEIDENSCHAFT - bot die vergangene Saison der HANDBALL LIGA AUSTRIA vor allem begeisternde Spannung und

bestätigte damit ihren Ruf als äußerst ausgeglichene Liga, die am Schluss mit dem ALPLA HC Hard einen verdienten

Meister fand.

Wir dürfen uns kommende Saison auf drei österreichische Clubs in internationalen Bewerben freuen, was für unser

kleines Handball-Land keine Selbstverständlichkeit ist. Der ALPLA HC Hard wird als österreichischer Meister in der

VELUX EHF Champions League Qualifikation gegen den slowakischen Titelträger Tatran Presov antreten. Im Falle eines

Erfolgs wartet der Sieger aus dem Duell Sporting Lissabon gegen den finnischen Vertreter Riihimäki Cocks. Nach

einer tollen Saison 2016/17 mit dem dritten Platz, wird seit langem die SG INSIGNIS Handball WESTWIEN im EHF-Cup

wieder einmal ins internationale Geschäft eingreifen. Ein Dauergast auf der europäischen Handballbühne ist Bregenz

Handball. Die Festspielstädter konnten zwar mit Platz sechs ihre letztjährigen Saisonziele nicht erreichen, werden aber

trotzdem unter Neo-Trainer Jörg Lützelberger im EHF-Cup ihrem neu formierten Team internationale Spielpraxis verschaffen.

Wir halten allen Teams die Daumen und wünschen viel Erfolg für HANDBALL AUSTRIA!

Im Ligabetrieb müssen wir mit Union JURI Leoben ein langjähriges Mitglied der 1. Liga in die 2. Liga verabschieden

und bedanken uns sehr herzlich für sämtliche Leistungen der Obersteirer in den letzten Saisonen. Mit einem herzlichen

„willkommen zurück“ begrüßen wir die HSG Graz in Liga 1. Das Team rund um Spielertrainer Ales Pajovic hat souverän

den Aufstieg in Österreichs höchste Spielklasse gemeistert und wir freuen uns sehr, diesen traditionellen Handballboden

mit der spusu HLA wieder bespielen zu dürfen. Gerade in Blickrichtung EURO 2020, bei der Graz einer der beiden

österreichischen Austragungsorte sein wird, halte ich den Aufstieg der HSG für spannend und wertvoll. Ich erwarte

mir auch in der neuen Saison wieder ausgeglichene und damit spannende Spiele und bin mir sicher, dass wir die eine

oder andere Überraschung erleben werden. Mit dem ALPLA HC Hard, dem HC WAT FIVERS Margareten, Bregenz

Handball, Sparkasse Schwaz HANDBALL TIROL und der SG INSIGNIS Handball WESTWIEN sind für mich die Favoritenrollen

am Papier für die Bonusrunden-Plätze (1 - 5 nach der Hauptrunde) zwar vergeben, es würe mich aber nicht

wundern, wenn der Moser Medical UHK Krems, der HC LINZ AG, der SC kelag Ferlach, der HC Bruck oder die HSG

Graz in diese Tabellenhälfe vorstoßen.

Neben der Vorfreude auf alle sportlichen Highlights der kommenden Saison dürfen wir auch rund um das Spielfeld einige

Neuigkeiten verkünden. Durch unsere gemeinschaftlichen und intensiven Bemühungen rund um die Neupositionierung der

HLA ist es uns gelungen mit spusu (einer Marke der MASS Response Service GmbH), einen neuen Hauptsponsor für die

HLA zu gewinnen.

Zur Attraktivierung des Produkts/Hallenbild, hat die neue spusu HLA mit Anfang der kommenden Saison 2017/18 eine

eigene LED-Bande angeschafft, um die vielversprechenden Flächen des neuen „Modells Handball“ bestmöglich zentral

vermarkten zu können. Bei der neuen Zentralvermarktung konnten wir als erste österreichische Liga eine Partnerschaft mit

LAOLA1 aufsetzen. Darüber sind wir sehr froh und auch ein wenig stolz. Bereits beim Saisonauftakt in Hard, beim spusu HLA

SUPERCUP 2017, wird die neue LED-Bande im Einsatz sein und die Ligapartner präsentieren.

Im Herbst und Frühling laden wir die aktuellen und potentiellen Partner der Liga & Clubs zu jeweils einem BRANCHENTREFF

präsentiert von KÜHNE+NAGEL in Wien und Vorarlberg ein. Mit diesen Netzwerkveranstaltungen möchten wir die spusu

HLA und deren Clubs weiter als wichtige Plattform für Wirtschaft, Medien, Sport, Politik und Gesellschaft positionieren.

Nach der Premiere letzte Saison freuen wir uns Ende Jänner auf das ALL STAR GAME 2.0. Wir lassen dieses Mal in einem

leicht veränderten Setup eine Ligaauswahl aus Österreichern gegen eine Ligaauswahl aus Legionären gegeneinander antreten

und sind bereits in intensiven Vorbereitungen für dieses Handball-Highlight.

Zusammen mit der italienischen, schweizer und slowenischen Liga wird die spusu HLA im Jänner 2018 den ALPE ADRIA

CUP ins Leben rufen. Jeweils 2 Vertreter aller vier Nationen werden am Turnier teilnehmen. Die Premiere wird in Bozen

stattfinden. Dieses internationale Turnier steht unter dem Deckmantel der EHF und soll Vorstufe bzw. Vorbereitung für österreichische

Clubs zu europäischen Bewerben wie dem Challenge Cup, dem EHF Cup oder der VELUX EHF Champions

League sein.

Meinen besonderen Dank möchte ich an dieser Stelle den vielen Journalisten und Medienschaffenden ausdrücken. Ihr habt

großen Anteil mit eurer Unterstützung an der Präsenz und Popularität des Handballs. Dazu gehört natürlich auch das Team

von LAOLA1.tv, das uns die letzten zwei Jahre bei unserem ambitionierten Projekt „HLA-Livestream“ begleitet hat und mit

uns gemeinsam die nächsten Schritte angeht. Außerdem freuen wir uns sehr, dass wir die Zusammenarbeit mit dem ORF

intensivieren konnten und so für unseren Sport wertvolle Flächen für Zuschauer und Sponsoren gewinnen.

Ich möchte allen spusu HLA Clubs eine erfolgreiche und möglichst verletzungsfreie Saison 2017/18 mit viel GEBALLTER

LEIDENSCHAFT wünschen und würde mich freuen, wenn Ihr, liebe MedienvertreterInnen, unseren Sport wieder engagiert

und intensiv begleitet!

Mögen die Spiele beginnen,

Euer Boris Nemsic


Vorwort ÖHB Präsident Gerhard Hofbauer

6

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe HandballfreundInnen!

Die abgelaufene Saison hat in der spusu HLA für einige Überraschungen gesorgt und sich somit zu einer äußerst

spannenden und unterhaltsamen Handballgeschichte entwickelt. Nach den Abgängen von Niko Bilyk und Tobias

Wagner war nicht damit zu rechnen, dass sich die junge FIVERS-Truppe um Routinier Vytas Zirura in den Titelkreis um

die Meisterschaft drängt. Doch mit dem Cupsieg und dem Erreichen der Finalspiele in der spusu HLA hat man eindrucksvoll

bewiesen, dass die jungen Wilden bereits reif für größere Aufgabe sind. Die zweite große Überraschung

war mit Sicherheit Sparkasse Schwaz HANDBALL TIROL, die nach einem souveränen Auftritt im Unteren Play-off in

den Viertelfinali Bregenz Handball eliminiert haben und ins Halbfinale eingezogen sind.

Besonders hervorzuheben sind auch unsere sogenannten Young Guns, die sich in der abgelaufenen Saison Stammplätze

in ihren Teams erkämpfen konnten und inzwischen teilweise zu Leistungsträgern geworden sind. Denken wir

an Ivan Martinovic, Julian Ranftl, Marko Simek oder Florian Kaiper um nur einige zu nennen. Ihnen gehört die Zukunft

und sie werden es sein, die vielleicht schon in der kommenden Saison, Spielen ihren Stempel aufdrücken und sie

entscheidend beeinflussen. Das spricht für die gute Ausbildung der österreichischen Talente in den einzelnen spusu

HLA Vereinen und dazu gratulieren wir allen Beteiligten ganz herzlich.

Auch in der sensationell gelaufenen EM Qualifikation mit dem krönenden Sieg gegen Bosnien-Herzegowina, der

die Qualifikation für die EM 2018 in Kroatien bedeutet hat, haben die österreichischen Spieler ihre Klasse und ihren

Siegeswillen gezeigt. Kristian Pilipovic war der Held des letzten Spieles, Gerald Zeiner ist aus dem Team nicht mehr

wegzudenken und Sebastian Frimmel hat mit herzerfrischenden Würfen überzeugt.

Nach all diesen Erfolgen dürfen wir uns mit Sicherheit auf eine weitere, spannende spusu HLA Saison freuen und

wünschen allen Aktiven und Funktionären erfolgreiche und verletzungsfreie Spiele.

Gerhard Hofbauer

Erneut Hammergruppe für Österreich

Die in Paris ausgetragene Auslosung für die Qualifikation zur EURO 2018 der Frauen

bescherte unseren Damen mehr als nur eine Hammergruppe. Österreich trifft dabei

auf Rumänien, Olympiasieger Russland und Portugal. Damit spielt das Team in der

nominell schwersten Gruppe. Rumänien konnte man bereits im WM-Playoff über weite

Strecken Paroli bieten, nun heißt es erneut bestehen.

Das Positive: es wird ein absolutes Schaulaufen der besten Handballspielerinnen der Welt.

Mit Cristina Neagu spielt die dreifache Welthandballerin im Dress von Rumänien. 2015

holte das Team bei der WM in Dänemark Bronze. Gold glänzten zuletzt die russischen

Damen. Bei den Olympischen Spielen in Rio setzte sich Russland im Finale gegen Frankreich

mit 22:19 durch, eliminierte zuvor im Halbfinale die späteren Europameisterinnen

aus Norwegen.

Und auch Portugal ist nicht zu unterschätzen. Fixe Punkte kann man gegen diesen unangenehmen

Gegner nicht einplanen. Insgesamt findet sich Österreich damit in der nominell

schwersten Gruppe wieder.

Fix qualifiziert für die Endrunde ist ausschließlich Gastgeber Frankreich. Norwegen als

Titelverteidiger trifft in Gruppe 1 auf Kroatien, die Ukraine und die Schweiz.

Neben den beiden bestplatzierten Nationen aus allen sieben Gruppen, qualifiziert sich

auch das beste drittplatzierte Team für die EURO 2018. Um dieses Ticket noch zu ergattern,

benötigen Österreichs Damen wohl eine Sensation gegen Rumänien oder Russland.

Teamchef Herbert Müller: „Es ist für uns natürlich eine Chance, uns mit den Allerbesten

zu messen. Für die Zuseher natürlich ein Traum, sie sehen zwei absolute Weltklassemannschaften,

bei Rumänien sogar mit Cristina Neagu die aktuelle Welthandballerin.“

Markus Riedlmayer

EM Qualigruppe 4

Team T W D L GOALS DIFF PTS

1 Rumänien 0 0 0 0 0:0 0 0

2 Russland 0 0 0 0 0:0 0 0

3 Österreich 0 0 0 0 0:0 0 0

4 Portugal 0 0 0 0 0:0 0 0

SPIELPLAN

Rumänien vs. Österreich

27. September 2017

Österreich vs. Russland

30. September 2017

Portugal vs. Österreich

21./22. März 2018

Österreich vs. Portugal

24. März 2018

Österreich vs. Rumänien

31. Mai 2018

Russland vs. Österreich

2./3. Juni 2018

© Sebastian Pucher


EURO 2018: AUT in Poreč gegen FRA, BLR und NOR

Nach der erfolgreichen Quali für Österreichs Handball Männer

Nationalteam zur EURO 2018 durch die Siege über Finnland und

Bosnien-Herzegowina im Juni, bescherte die Gruppenauslosung

den Mannen von Teamchef Patrekur Jóhannesson eine Mammutaufgabe.

Bei der Endrunde von 12. bis 28. Jänner in Kroatien trifft

Österreich auf Frankreich, Weißrussland und Norwegen. Sämtliche

Vorrundenspiele unserer Herren werden in Poreč ausgetragen.

Kaum war sämtlicher Druck von den EURO-Helden abgefallen, bannte

man nach der erfolgreichen Quali erneut mit Spannung vor den TV-Geräten

und verfolgte die Gruppenauslosung für die Endrunde in Kroatien.

Vier Teams konnte der Veranstalter im Vorfeld bereits setzen – Gastgeber

Kroatien (Topf 1) setzte sich selbst in Gruppe A, Norwegen (Topf

3) wurde in Gruppe B gesetzt, Slowenien (Topf 4) in Gruppe C und Ungarn

(Topf 4) in Gruppe D. Österreich befand sich in Lostopf 4, ebenso

wie Slowenien und Ungarn, daher kamen als Austragungsorte nur noch

Split, mit Kroatien, oder Porec, mit Norwegen, in Frage.

Die Gruppenzuteilung bescherte Gruppe B, in der Vize-Weltmeister

Norwegen bereits gesetzt war. Aus Topf 1 bekam man Weltmeister

Frankreich zugeteilt und aus Topf 2 Weißrussland.

Europameisterschaft 2018 – Fanreise und Tickets

Nützen Sie die Möglichkeit einer Fanreise über ÖHB Partner Fanreisen24 und seien Sie live

in Kroatien mit dabei!

Variante 1 ab € 290,-

• 3 x Nächtigung im 4* Hotel Albatros auf Basis Halbpension (Freitag - Montag)

• Eintrittskarten für die 2 Gruppenspiele gegen Weißrussland & Frankreich im Österreich-Sektor

inkl. Transfer

• Team Austria Fantalk und Fansouvenir

Variante 2 ab € 340,-

• 3 x Nächtigung im 4* Hotel Albatros auf Basis Halbpension (Sonntag - Mittwoch)

• Eintrittskarten für die 2 Gruppenspiele gegen Frankreich & Norwegen im Österreich-Sektor

inkl. Transfer

• Meet & Greet mit Handballlegenden des Team Austria sowie Fansouvenir und Fanparty

• ganztägiger Ausflug nach Rovinj / Pula inkl. Mittagessen und Getränk

Variante 3 ab € 468,-

• 5 x Nächtigung im 4* Hotel Albatros auf Basis Halbpension (Freitag - Mittwoch)

• Eintrittskarten für die 3 Gruppenspiele gegen Weißrussland, Frankreich und Norwegen

im Österreich-Sektor inkl. Transfer

• Team Austria Fantalk, Fansouvenir und Fanparty

• Ganztägiger Ausflug Rovinj / Pula inkl. Mittagessen und Getränk

Legionärinnen im Überblick

Petra Blazek

HCM Ramnicu Valcea (ROU)

Sonja Frey

IPH Issy Paris (FRA)

Laura Bauer (noch offen)

Tamara Bösch

HC Rödertal (GER)

Josephine Huber

Thüringer HC (GER)

Beate Scheffknecht

Thüringer HC (GER)

Martina Goricanec

LC Brühl (SUI)

Romana Gerisch

FSG Mainz 05/Budenheim (GER)

Direktorium

Präsident:

Gerhard Hofbauer

Melanie Herrmann

Neckarsulmer Sportunion (GER)

Ines Ivancok

SG BBM Bietigheim (GER)

Stefanie Kaiser

Boden Handboll (SWE)

Patricia Kovacs

Váci NKSE (HUN)

Kristina Logvin

Molde HK Elite (NOR)

Johanna Schindler

Frisch Auf Göppingen (GER)

Carina Stockhammer

TV Nellingen (GER)

Vizepräsident Recht:

Mag. Markus Plazer

MitarbeiterInnen

Legionäre im Überblick

Max Hermann

VfL Gummersbach (GER)

Alexander Hermann

HSG Wetzlar (GER)

Nikola Bilyk

THW Kiel (GER)

Raul Santos

THW Kiel (GER)

Robert Weber

SC Magdeburg (GER)

Tobias Wagner

HBW Balingen-Weilstetten (GER)

Kontakt:

Hauslabgasse 24a, 1050 Wien

Janko Bozovic

Sporting Lissabon (POR)

Thomas Bauer

Massy Essonne (FRA)

Kristian Pilipovic

RK Nexe (CRO)

Christoph Neuhold

ASV Hamm-Westfalen (GER)

Romas Kirveliavicius

HSC Coburg 2000 (GER)

Nikola Marinovic

Kadetten Schaffhausen (SUI)

Ligaverwaltung:

Jörg Sibral

© Sebastian Pucher

Testspiele gegen Serbien fixiert

Im Herbst zieht Patrekur Jóhannesson seine Auswahl das nächste Mal

zusammen. Für den Trainingslehrgang konnte auch ein attraktiver Testspielgegner

gefunden werden. Am 26. und 28. Oktober spielt man gegen

Serbien, das sich ebenfalls für die EURO 2018 qualifizieren konnte.

Markus Riedlmayer

Optional zubuchbar zu allen drei Varianten: Anreise aus allen größeren Städten im Fanbus

nach Poreč (€ 120,-).

Alle weiteren Informationen sowie Preise finden Sie unter www.fanreisen24.com.

Tickets sichern

Für Ticketanfragen im österreichischen Fansektor schreiben Sie bitte eine E-Mail an

christina.peter@oehb.at

Vorrunde in Poreč:

12. Jänner: 18:15 Uhr Weißrussland - Österreich

20:30 Uhr Frankreich - Norwegen

14. Jänner: 18:15 Uhr Österreich - Frankreich

20:30 Uhr Norwegen - Weißrussland

16. Jänner: 18:15 Uhr Frankreich - Weißrussland

20:30 Uhr Norwegen - Österreich

Vizepräsident Sport:

Thomas Czermin

Vizepräsident Finanzen:

Helmut Schebeczek

© Sebastian Pucher

Generalsekretär:

Bernd Rabenseifner

Tel. 01 / 5444 379-0

oehb@oehb.at

www.oehb.at

Generalsekretär:

Bernd Rabenseifner

Sportkoord. Frauen Nationalteams:

Isabell Plach

Sportkoord. Männer Nationalteams:

Philipp Wagner

Leiter Marketing:

Mag. Christoph Joklik, MBA

Pressesprecher:

Markus Riedlmayer, Bakk., MBA

Tel. 0664 / 1846 960

presse@oehb.at

9


WOMEN HANDBALL AUSTRIA (WHA)

BUNDESLIGA MÄNNER (BLM)

Die abgelaufene Saison 2016/2017 wird in die Geschichte des österreichischen

Frauenhandballs eingehen. Der jahrzehntelange Ligaprimus Hypo Niederösterreich

dominierte auch in dieser Saison die Liga und sicherte sich zum 41. Mal

hintereinander die Meisterkrone. Im ÖHB CUP-Finale gab es allerdings die große

Überraschung. In einem spannenden Spiel schlugen die Damen von MGA Fivers

den großen Favoriten Hypo Niederösterreich mit 18:17. Damit hat es zum ersten

Mal seit Bestehen des Bewerbes eine andere Mannschaft als Hypo Niederösterreich

auf das oberste Treppchen des Siegespodests geschafft. Ein denkwürdiges

Ereignis in der Geschichte des österreichischen Damenhandballs.

Kaum ist die Saison vorbei, steht die neue schon bevor. In der Saison 2017/2018

ist die Liga mit zwölf Teams wieder vollständig (Letzte Saison wurde die Liga mit

elf Teams durch geführt). Der UHC Eggenburg komplettiert als Aufsteiger aus der

Bundesliga Frauen das Starterfeld in der WHA. Damit wird es heuer nicht nur an

der Spitze, sondern auch am unteren Ende der Tabelle wieder spannend. Das Trainerkarussell

hat sich im Sommer heftig gedreht und es gibt heuer gleich bei fünf

Teams neue Cheftrainer. Dabei sind mit Ivo Belas auf der Bank des Cupsiegers

MGA Fivers, oder Klaus Schuster bei Roomz Hotels ZV Handball Wiener Neustadt

durchaus klingende Namen des österreichischen Handballs unter den neuen Cheftrainern

der WHA.

In den letzten Jahren hat sich das Leistungsniveau in der Women Handball Austria

immer mehr verdichtet. Daraus resultierten immer mehr knappe, teilweise auch

überraschende Ergebnisse. Dies erwarten wir auch für die bevorstehende Saison

2017/2018. Die Fans können sich schon jetzt auf tolle Handballspiele mit engen

Ausgängen freuen.

Hypo Niederösterreich, das jahrzehntelange Aushängeschild des österreichischen

Damenhandballs auf Club-Ebene, geht wieder in der Champions League an den

Start. In der Qualifikationsphase müssen die Damen aus der Südstadt nach Erfurt

zum Qualifikationsturnier. Dort treffen sie im Halbfinale auf die vorjährigen EHF

Challenge Cup-Finalistinnen von H 65 Höörs HK aus Schweden. Dieses Spiel ist mit

Sicherheit alles andere als eine leichte Aufgabe. Sollten die Niederöstereicherinnen

diese Hürde überstehen, geht es im Finale um den Startplatz in der EHF VELUX

Champions League gegen den Sieger aus dem zweiten Qualifikations-Semifinale

Thüringer HC (GER) vs. Mecalia Atletico Guardes (ESP). Neben den österreichischen

Meisterinnen wagen sich heuer mit ATV TDE Group Trofaiach und

UHC Müllner Bau Stockerau zwei weitere österreichische Damenteams auf das europäische

Parkett. Beide Teams gehen im EHF Challenge Cup an den Start. Die

Damen des UHC Müllner Bau Stockerau steigen gleich in der ersten Runde ein und

treffen dort auf den moldawischen Europacup-Neuling HC Olimpus. Die Damen

des ATV Trofaiach steigen erst eine Runde später ein und wurden der serbischen

Mannschaft ZORK Jagodina zugelost.

In der Bundesliga Frauen, der zweithöchsten österreichischen Damenhandballliga,

spielen heuer wieder acht Mannschaften um die Meisterschaft. Der letztjährige Tabellenletzte

SG Kelag Kärnten-Ferlach konnte das Qualifikationsturnier gewinnen

und geht auch heuer wieder in der Bundesliga Frauen an den Start. Auch der zweite

des Qualifikationsturnier die Mannschaft von SK Keplinger Traun erhielt einen

Startplatz in der Bundesliga Frauen. Damit geht seit sehr langer Zeit auch wieder

eine Damenmannschaft aus Oberösterreich in einer der beiden höchsten österreichischen

Damenhandballligen auf Punktejagd.

„Es tut sich einiges im österreichischen Damenhandball. Die MGA Fivers haben

schon letztes Jahr mit dem Sieg im CUP kräftig am Denkmal Hypo NÖ gerüttelt.

Mit drei WHA-Clubs sind so viele Teams wie schon lange nicht mehr im Europacup

vertreten. Mit Spannung dürfen wir die einzelnen Verstärkungen aller Teams erwarten.

Die Saison wird wie letztes Jahr wieder die eine oder andere Überraschung

bieten. Ich kann kaum noch erwarten, dass es wieder losgeht.“, freut sich WHA-Präsident

Stephen Gibson schon auf die neue WHA-Saison 2017/2018.

MEISTERSCHAFTSMODUS

Die WHA spielt einen Grunddurchgang

mit Hin- und Rückspiel zwischen allen

Mannschaften. Die beiden erstplatzierten

Teams des Grunddurchgangs spielen danach

um den Titel des Österreichischen Meisters.

Dazu findet ein Hin- und ein Rückspiel im

Europapokalmodus statt, wobei der Sieger des

Grunddurchgangs im Rückspiel das Heimrecht

genießt.

Wie in allen bundesweiten

Vereinswettbewerben des Österreichischen

PRÄSIDIUM WHA

Präsident

Erster Vizepräsident

Zweite Vizepräsidentin

Dritter Vizepräsident

Kontakt WHA

Stephen Gibson

Tel: 0664 / 5267 307

Mail: office@handball-wn.at

Spielleitung WHA

Jörg Sibral

Stephen Gibson

Martin Matuschkowitz

Silvia Grill

Heinz Rumpold

HC JCL BW Feldkirch V www.handball-feldkirch.at

Tecton WAT Atzgersdorf W www.atzgersdorf.info

ATV TDE Group Trofaiach Stmk www.handball-trofaiach.at

Rooms Hotels ZV Wr. Neustadt NÖ www.handball-wn.at

MGA Fivers W www.mga-handball.at

UHC Müllner Bau Stockerau W www.uhcstockerau.at

SSV Dornbirn/Schoren NÖ www.ssv.at

Union St. Pölten NÖ www.union-stpoelten.at

HIB Handball Graz Stmk www.hib-handball.at

Union APG Korneuburg NÖ www.handball-korneuburg.at

Hypo NÖ NÖ www.hypo-noe.at

UHC Eggenburg NÖ www.uhc-eggenburg.at

HSG Remus Bärnbach/Köflach Stmk www.hsgbk.at

SU Falkensteiner Katschberg - St. Pölten NÖ www.diefalken.at

ATV TDE Group Trofaiach Stmk www.handball-trofaiach.at

Union Sparkasse Korneuburg NÖ www.unionkorneuburg.com

medalp Handball Tirol T www.handball-tirol.at

HC FIVERS WAT Margareten W www.fivers.at

Vöslauer HC NÖ www.voeslauer-hc.at

Schlafraum.at Kärnten K www.hck59.at

Union JURI Leoben Stmk www.handball-leoben.at

Die Bundesliga Männer (BLM) ist die zweithöchste nationale Männer-Spielklasse. Insgesamt zehn

Teams kämpfen heuer um den Fixaufstieg in die spusu HANDBALL LIGA AUSTRIA. Im vergangenen

Jahr schaffte die HSG Graz souverän den Aufstieg.

Neben den drei in der BLM verbliebenen letztjährigen Halbfinalisten (SU Falkensteiner Katschberg

St. Pölten, HSG Remus Bärnbach/Köflach, HC Erste Bank Hollabrunn), zählt vor allem Absteiger

Union JURI Leoben zu den heißen Favoriten um den Aufstieg. Mit dem HC FIVERS WAT Margareten

ist eine Zweitmannschaft eines spusu HLA Clubs vertreten, zudem ist medalp Handball Tirol direkt

mit dem Erstligisten Sparkasse Schwaz HANDBALL TIROL verbunden. Mit Spannung wird auch die

Rolle des Aufsteigers Union Sparkasse Korneuburg erwartet. Nach sehr knappen Abstiegsspielen

gegen FIVERS Margareten, muss sich die HIB Großschädl Stahl Graz nach nur einem Jahr wieder aus

der BLM verabschieden.

Die zehn Teams sind fast über das gesamte Bundesgebiet verteilt, wobei die niederösterreichischen

und steirischen Clubs dominieren.

Die BLM spielt einen Grunddurchgang mit Hin- und Rückspiel zwischen allen Mannschaften.

Saisonstart ist am 2. September 2017. Der Grunddurchgang wird mit dem 18. Spieltag am 20.

Jänner 2018 abgeschlossen. Anschließend beginnen die Oberen und Unteren Play-Offs mit jeweils

fünf Mannschaften, dabei wird die Hälfte der Punkte (aufgerundet) aus dem Grunddurchgang

mitgenommen. Die Play-Offs werden vom 9. Ferbruar bis 28. April 2018 gespielt.

Die ersten vier Mannschaften des Oberen Play-Off spielen in Halbfinale (1. vs 4. und 2. vs 3.) und

Finale im Best-of-three-Modus den Meister und Fixaufsteiger aus. Der 5. des Oberen Play-Off

sowie die ersten drei Mannschaften des Unteren Play-Off sind für die nächste Bundesliga-Saison

qualifiziert. Die beiden Letztplatzierten des Unteren Play-Off spielen im Best-of-three-Modus um den

Klassenerhalt. Die Finalspiele um Aufstieg und Klassenerhalt finden vom 18. Mai bis 26. Mai 2018

statt.

PRÄSIDIUM BLM

Handballbundes finden auch die WHA- Tel: 01 / 5444 379

10

UHC Erste Bank Hollabrunn NÖ www.uhc-hollabrunn.at

Spiele gekoppelt mit einem nationalen Mail: sibral@oehb.at

11

Jugendbewerb statt. Das Vorspiel der WHA-

Spiele bestreiten jeweils die U18-Teams der

beiden Mannschaften.

Präsident

Vizepräsident

Peter Gauss

Gerhard Gedinger

Kontakt BLM

Peter Gauss

Tel: +43 664 6199460

Mail: handballbundesliga@aon.at

Web:

www.handballbundesliga.at

Spielleitung BLM

Jörg Sibral

Tel: 01 / 5444 379

Mail: sibral@oehb.at


andball Liga Austria

Analysezeitraum: 16.06.2016 - 15.06.2017

FACTS & FIGURES spusu HLA 2016/17

alysezeitraum: 16.06.2016 - 15.06.2017

by UNITED SYNERGIES

Analysezeitraum: 16.06.2016 - 15.06.2017

Keyfacts Liga

Medienwert € 7.831.988

ll Liga Austria Kontaktchancen 318.239.322

raum: 16.06.2016 TV-Beitragsdauer - 15.06.2017

52:02:01

Live-Spiele ORF SP+ 11

Printartikel Liga 3.340

Printartikel mit Bild 1.233

Online-Artikel Liga 1.027

Online-Artikel mit Bild 490

12

Handball Liga Austria

Analysezeitraum: 16.06.2016 - 15.06.2017

Handball Media Monitoring Liga Austria & Evaluation

Medium

Keyfacts Liga

Media Monitoring & Evaluation

Vergleich Medienwert Vorsaisonen

Medienwert 2013/14 2014/15 2015/16 2016/17

TV € 1.759.317 € 1.436.613 € 1.460.871 € 1.101.595

Print € 5.465.218 € 5.465.218 Handball € 4.932.454 Liga Austria € 5.290.230

Laola1.tv n.a. Analysezeitraum: n.a. € 55.435 16.06.2016 € - 168.373 15.06.2017

Webauftritt € 18.972 € 18.972 € 35.468 € 38.856

Online Coverage n.a. € 419.670 € 880.148 € 1.232.934

€ 1.000.000

MEDIA MONITORING BY UNITED SYNERGIES Ligaanalyse Seite 3

Summe € 7.243.508 € 7.340.474 € 7.364.376 € 7.831.988

€ 8.000.000

€ 7.000.000

€ 6.000.000

€ 5.000.000

€ 4.000.000

€ 3.000.000

€ 2.000.000

MEDIA MONITORING BY UNITED SYNERGIES Ligaanalyse Seite 5

-

Medienwert

TV € 1.101.595

Laola1.tv

Print Medium

€ 5.290.230 Medienwert

2,1%

Webauftritt

Laola1.tvTV € 168.373 € 1.101.595

0,5%

Webauftritt Print

€ 38.856 € 5.290.230

Laola1.tv

2,1%

Online Coverage

Laola1.tv

€ 1.232.934

€ 168.373

Summe € 7.831.988

Handball Liga

Webauftritt

Austria

€ 38.856

Media Monitoring & Evaluation

Analysezeitraum: 16.06.2016 - 15.06.2017

Online Coverage € 1.232.934

Summe € 7.831.988

Vergleich Medienwert Vorsaisonen

2012/13 2013/14 2014/15 2015/16 2016/17

TV Print Laola1.tv Webauftritt Online Coverage

Webauftritt

0,5%

Media Monitoring & Evaluation

Online Coverage

15,7%

Print

67,5%

TV

14,1%

Medienwert Liga

MEDIA MONITORING BY UNITED SYNERGIES Ligaanalyse Seite 4

MEDIA MONITORING BY UNITED SYNERGIES Ligaanalyse Seite 6

Media Monitoring & Evaluation

Online Coverage

15,7%

Print

67,5%

TV

14,1%

Medienwert Liga

Media Monitoring & Evaluation

MEDIA MONITORING BY UNITED SYNERGIES Ligaanalyse Seite 4

Statistik http://www.hla.at & Social Media Anzahl

Seitenimpressionen

Besucher (Visits)

Reichweite Facebook (organische + bezahlte)

403.851

196.859

Sender 1.648.113

Medienwert

Summe Kontakte

ORF1 1.844.972

€ 244.542

Handball Liga Austria

Analysezeitraum: 16.06.2016 - 15.06.2017

Handball Liga Austria

Analyse Online-Berichterstattung

Bewertung Kontakte Artikel Visits Page Impressions Faktor Medienwert Anteil Medienwert

Bild 490 4.124.636 23.693.020 1,00 € 592.326

48,0%

Text 323 4.793.050 24.773.242 0,90 € 619.331

50,2%

Tabelle 40 14.365 83.204 0,50 € 2.080

0,2%

Notiz 36 36.341 153.952 0,20 € 3.849

0,3%

Erwähnung 138 112.839 613.922 0,10 € 15.348

1,2%

Summe 1.027 9.081.230 49.317.340 € 1.232.934

ORF2

Sender

€ 86.925

Medienwert

ORF Regional

ORF1

€ 135.438

€ 244.542

ORF SP+

ORF2

€ 499.451

€ 86.925

TV Sonstige

ORF Regional

€ 135.238

€ 135.438

Summe

ORF SP+

€ 1.101.595

€ 499.451

Media Monitoring & Evaluation

Medienwert Website € 14.135

Medienwert Facebook € 24.722

Medienwert Webauftritt der Liga € 38.856

Top 5 Medium Artikel Kontaktchancen Medienwert* Anteil Medienwert

1. Kleine Zeitung Steiermark 150 30.625.754 € 550.651

10,4%

2. Kronen Zeitung 115 30.302.100 € 544.832

10,3%

3. Kronen Zeitung NÖ 102 21.680.403 € 389.814

7,4%

4. Kronen Zeitung Stmk 140 21.543.037 € 387.344

7,3%

5. Kronen Zeitung Wien 123 20.988.370 € 377.371

7,1%

Top 5 Medium Artikel* Kontaktchancen Medienwert Anteil Medienwert

Analysezeitraum: 16.06.2016 - 15.06.2017

1. Kleine Zeitung Steiermark 150 30.625.754 € 550.651

10,4%

2. Vorarlberger Nachrichten 145 10.791.200 € 194.026

3,7%

3. Neue Vorarlberger Tageszeitung 142 2.304.000 € 41.426

0,8%

4. Kronen Zeitung Stmk 140 21.543.037 € 387.344

7,3%

5. Tiroler Tageszeitung 139 15.747.000 € 283.131

5,4%

TV Sonstige € 135.238

Summe € 1.101.595

Top 5 Printmedien

MEDIA MONITORING BY UNITED SYNERGIES Ligaanalyse Seite 17

Details Anzahl Beitragsdauer Kontakte Medienwert

LAOLA1.tv 39 66:43:27 225.500 € 168.373

Media Monitoring & Evaluation

Übersicht LAOLA1.tv

* Top 5 nach Medienwert bzw. Anzahl Artikel absteigend sortiert MEDIA MONITORING BY UNITED SYNERGIES Ligaanalyse Seite 15

MEDIA MONITORING BY UNITED SYNERGIES

ORF SP+

45,3%

TV Sonstige

12,3%

MEDIA MONITORING BY UNITED SYNERGIES

TV-Medienwert pro

ORF1

22,2%

TV Sonstige

12,3%

ORF2

7,9%

ORF Regional

12,3%

ORF SP+

45,3%

TV

Lig


STATISTIK spusu HLA 2016/17

Rekordmann Michael Knauth

Ab dieser Saison steht in den Reihen der Harder ein Mann mit einem ganz besonderen Rekord. Zum insgesamt elften Mal durfte Michael Knauth den Meisterpokal in die Lüfte

stemmen, ist damit alleiniger Rekordhalter in der spusu HANDBALL LIGA AUSTRIA. Mit zehn Titeln folgt ihm sein ehemaliger Teamkollege Andreas Varga. Sechs seiner elf Titel

gewann Knauth noch mit Bregenz Handball, fünf mit dem ALPLA HC Hard.

Ziura Handballer des Jahres

Wie wichtig Vytas Ziura für die FIVERS ist, lässt sich in Zahlen kaum messen, auch wenn die unten angeführten vielleicht etwas anderes vermuten lassen. Eine Zahl übertrumpft

aber all seine Tore und streicht hervor, welchen Respekt und welche Anerkennung der gebürtige Litauer sich erarbeitet hat – nach 2005, 2008, 2013, 2014, 2015 und 2016

wurde Vytas Ziura auch 2017 zum „Handballer des Jahres“ gewählt und steht natürlich auch im ALL STAR TEAM der spusu HLA.

Mit Peter Eckl, Trainer des Jahres, und Ivan Martinovic, Newcomer des Jahres, sahnten zwei weitere FIVERS bei der Wahl ab.

TORSCHÜTZEN

Platzierung Verein Spieler Spiele Tore Tore Ø 7 Meter 7 Meter Quote

1 MOSER MEDICAL UHK Krems Tobias SCHOPF 29 188 6,48 63/83 75,90%

2 SG INSIGNIS Handball WESTWIEN Sebastian FRIMMEL 32 184 5,75 44/64 68,75%

3 HC FIVERS WAT Margareten Vytautas ZIURA 32 183 5,72 68/83 81,93%

4 SC kelag FERLACH Risto ARNAUDOVSKI 28 167 5,96 37/47 78,72%

5 MOSER MEDICAL UHK Krems Fabian POSCH 29 167 5,76 0/0 0,00%

6 HC LINZ AG Luka KIKANOVIC 26 159 6,12 1/1 100,00%

7 MOSER MEDICAL UHK Krems Vlatko MITKOV 29 157 5,41 19/25 76,00%

8 Alpla HC Hard Gerald ZEINER 33 156 4,73 56/71 78,87%

9 SC kelag FERLACH Dean David POMORISAC 27 155 5,74 2/3 66,67%

9 HC FIVERS WAT Margareten Ivan MARTINOVIC 29 155 5,34 5/9 55,56%

Jeden Freitag das Top-Spiel der spusu HLA LIVE:

Flügelflitzer und Rückraumbomber…

www.laola1.tv

ZUSCHAUER

2013/14 2014/15 2015/16 2016/17

103.617 97.425 103.436 115.024

TOR DES MONATS / SAISON (FANVOTING)

September 2016:

Berat MAHMUTAJ, HC Bruck

Oktober 2016:

Izudin MUJANOVIC, SC kelag FERLACH

November 2016:

Lukas FRÜHSTÜCK, Bregenz Handball

Dezember 2016:

Balthasar HUBER, Sparkasse Schwaz HANDBALL TIROL

Februar 2017:

Erwin FEUCHTMANN, SG INSIGNIS Handball WESTWIEN

März 2017:

Roland SCHLINGER, ALPLA HC Hard

April 2017:

Ivan MARTINOVIC, HC FIVERS WAT Margareten

Mai 2017:

Sebastian FRIMMEL, SG INSIGNIS Handball WESTWIEN

Tor der Saison 16/17: Sebastian FRIMMEL, SG INSIGNIS Handball WESTWIEN

- Das Topspiel der HLA LIVE im Web,

in der App und bei A1 TV im Free-TV

- Jeden Freitag, 19:30 Uhr

- Video-Highlights

- Alle Top Tore als Video


PARTNER & SPONSOREN

KÜHNE+NAGEL ist offizieller Logistik Partner der spusu HLA. KÜHNE+NAGEL lagert und

transportiert die TV-Handballböden zu unseren TV-Spielen. Zudem ist KÜHNE+NAGEL Presenter

der spusu HLA BRANCHENTREFFs.

spusu ist offizieller Hauptsponsor der spusu HLA. Damit hat spusu offiziell das Namensrecht

der HLA erworben, verankert im Vereinsregister. spusu ist ein Telekommunikationsanbieter

(eine Marke der Mass Response Service GmbH) und zeichnet

sich durch eine sehr klare und einfache Tarifstruktur aus: einfach. menschlich. fair.

cinnamon ist offizieller Hospitality & Promotion Partner der spusu HLA. Gemeinsam möchten

wir einen vollkommen neuen Weg der Gästebetreuung gehen und unseren Gästen einen außergewöhnlichen

Service bei unseren Spielen und Veranstaltungen bieten.

ADMIRAL ist offizieller Wett- & Premium Partner der spusu HLA. ADMIRAL steht für

legales, reguliertes und kontrolliertes gewerbliches Glücksspielangebot auf höchstem

Niveau, als Teil der NOVOMATIC-Gruppe, Europas größtem integrierten Glücksspielkonzern.

Als Partner der 2. Ebene steht ADMIRAL ein umfassendens Kommunikationspaket

zur Verfügung.

JUFA Hotels ist offizieller Hotel Partner der spusu HLA. Als solcher begleitet JUFA Hotels die

spusu HLA bei den Nachwuchsbewerben der spusu HLA CHALLENGE, den B2B-Netzwerkplattformen

spusu HLA BRANCHENTREFFs sowie den spusu HLA Klausuren der Clubs.

LAOLA1.tv ist offizieller Medienpartner der spusu HLA. LAOLA1.tv produziert

und überträgt 50* TV- & Livestreamspiele in der Saison 2017/18 für die spusu HLA.

Zudem betreibt LAOLA1.tv ein spusu HLA Videoportal mit den Highlights jeder

Runde. Ergänzend zur Medienpartnerschaft ist LAOLA1.tv offizieller und zentraler

Vermarktungspartner der spusu HLA.

*Je nach Ausgang der Best-of-Serien

UBER ist offizieller Mobilitäts Partner der spusu HLA. UBER bringt die spusu HLA Fans preiswert,

schnell und stressfrei zu den Heimspielen der beiden Wiener Clubs FIVERS & WEST-

WIEN. Dafür stellt UBER eigene spusu HLA Promotiongutscheine im Wert von 10€ zur Verfügung.

Der ORF ist offizieller Medien Partner der spusu HLA. Der ORF überträgt 20* Livespiele

in der Saison 2017/18 der spusu HLA. Gemeinsam soll in den kommenden Jahren

an der Weiterentwicklung des Produkts Handball gearbeitet und neue Zielgruppen

erschlossen werden.

*Je nach Ausgang der Best-of-Serien

DAILY SPORTS ist offizieller Medien Partner der spusu HLA. BLUT, SCHWEISS & ADRENALIN. Das

trendige Sportmagazin erscheint vier Mal im Jahr und hat sich zum Ziel gesetzt, die besten Geschichten

rund um`s Spielfeld zu erzählen. Wir freuen uns, regelmäßig ein Teil davon sein zu dürfen.


SPIELPLAN HAUPTRUNDE 2017/18

e Datum, Uhrzeit, Halle Heimmannschaft Gastmannschaft Tore

Mi. 30.08.2017 19:00 03-SNMS HC LINZ AG Bregenz Handball

Fr. 01.09.2017 19:30 01-05HOLL HC FIVERS WAT Margareten Sparkasse S...BALL TIROL

Sa. 02.09.2017 19:00 04015 HC Bruck Moser Medical UHK Krems

Di. 05.09.2017 19:30 05-Ferlach SC kelag Ferlach SG INSIGNIS...l WESTWIEN

Mi. 06.09.2017 19:30 8109 ALPLA HC Hard HSG Graz

Fr. 08.09.2017 19:30 02-3500 Moser Medical UHK Krems HC LINZ AG

18

Sa. 09.09.2017 18:00 07-SchwazO

20:15 04002

Sparkasse S...BALL TIROL

HSG Graz

SC kelag Ferlach

HC Bruck

Di. 12.09.2017 19:00 02-2344 SG INSIGNIS...l WESTWIEN ALPLA HC Hard

Fr. 15.09.2017 19:00 04015

19:00 03-SNMS

19:30 05-Ferlach

19:30 8107

20:00 01-05HOLL

Fr. 22.09.2017 19:30 8109

19:30 03-SNMS

19:30 8107

Sa. 23.09.2017 19:00 04002

19:00 02-3500

HC Bruck

HC LINZ AG

SC kelag Ferlach

Bregenz Handball

HC FIVERS WAT Margareten

ALPLA HC Hard

HC LINZ AG

Bregenz Handball

HSG Graz

Moser Medical UHK Krems

SG INSIGNIS...l WESTWIEN

HSG Graz

ALPLA HC Hard

Sparkasse S...BALL TIROL

Moser Medical UHK Krems

HC Bruck

SG INSIGNIS...l WESTWIEN

SC kelag Ferlach

HC FIVERS WAT Margareten

Sparkasse S...BALL TIROL

Di. 26.09.2017 19:30 8107 Bregenz Handball HC FIVERS WAT Margareten

Fr. 29.09.2017 19:30 8109

19:30 02-3500

Sa. 30.09.2017 18:00 07-SchwazO

19:00 05-Ferlach

20:25 02-2344

Di. 03.10.2017 19:00 04015

19:30 05-Ferlach

Mi. 04.10.2017 19:00 02-2344

19:00 04002

20:00 01-05HOLL

ALPLA HC Hard

Moser Medical UHK Krems

Sparkasse S...BALL TIROL

SC kelag Ferlach

SG INSIGNIS...l WESTWIEN

HC Bruck

SC kelag Ferlach

SG INSIGNIS...l WESTWIEN

HSG Graz

HC FIVERS WAT Margareten

HC LINZ AG

Bregenz Handball

HSG Graz

HC Bruck

HC FIVERS WAT Margareten

HC LINZ AG

Moser Medical UHK Krems

Sparkasse S...BALL TIROL

Bregenz Handball

ALPLA HC Hard

Fr. 06.10.2017 20:20 03-SNMS HC LINZ AG SC kelag Ferlach

Handball Handball Austria Austria 2017/18 2017/18

HLA Hauptrunde HLA Hauptrunde

Tabelle und Tabelle Spielplan und (Fortsetzung)

Spielplan (Fortsetzung)

19:00 8107

19:30 01-05HOLL

Bregenz Handball 03-SNMS SNMS Kleinmünchen, HC Bruck Linz

HC FIVERS WAT Margareten Meindlstraße SC kelag 25, 4030 Ferlach Linz

20:20 07-SchwazO Sparkasse 04002 S...BALL TIROL ASKÖ Halle HC LINZ Graz AG

Fr. 03.11.2017 19:00 02-2344

19:30 02-3500

SG INSIGNIS...l WESTWIEN Schlossstraße SC kelag 20, Ferlach 8020 Graz

Moser Medical 04015 UHK Krems Sporthalle HC Bruck/Mur

Sa. 04.11.2017 18:00 07-SchwazO Sparkasse S...BALL TIROL Friedrich HC Ludwig FIVERS Jahrstraße WAT Margareten 1, 8600 Bruck/Mur

19:00 8107 Bregenz Handball 05-Ferlach Ballspielhalle HC LINZ Ferlach AG

So. 05.11.2017 18:00 04002 HSG Graz Ballspielhalle ALPLA Ferlach, HC Hard 9170 Ferlach

Fr. 10.11.2017 19:30 04015 HC Bruck 07- Sporthalle HSG Schwaz Graz Ost

Sa. 11.11.2017 19:00 8109

19:00 03-SNMS

19:00 05-Ferlach

ALPLA HC SchwazO Hard

HC LINZ AG 8107

SC kelag Ferlach

Johannes-Messner-Weg SG INSIGNIS...l WESTWIEN

12, 6130 Schwaz

Handball-Arena Moser Medical BregenzUHK Krems

Untere Burggräflergasse Sparkasse S...BALL 11, 6900 TIROLBregenz

19:30 01-05HOLL HC FIVERS 8109 WAT Margareten Sporthalle Bregenz am See Handball Hard

Fr. 17.11.2017 - 02-2344

19:30 02-3500

SG INSIGNIS...l WESTWIEN

Moser Medical UHK Krems

Sa. 18.11.2017 18:00 07-SchwazO Sparkasse Legende S...BALL TIROL

Seestraße 60, 6971 Hard

HC Bruck

HC FIVERS WAT Margareten

Datum, Uhrzeit, Datum, HalleUhrzeit, Halle Heimmannschaft Heimmannschaft Gastmannschaft Gastmannschaft Tore Datum, Tore Uhrzeit, Datum, HalleUhrzeit, Halle Heimmannschaft Heimmannschaft Gastmannschaft Gastmannschaft Tore

19:00 Tore 8109 ALPLA HC v Hard ... Spiel wurde in/auf SC genannte/n kelag Ferlach Halle/Termin verlegt

01-05HOLLSH Margareten-Hollgasse

Sa. 07.10.2017 Sa. 18:00 07.10.2017 07-SchwazO 18:00 Sparkasse 07-SchwazOS...BALL Sparkasse TIROL S...BALL ALPLA TIROL HC Hard ALPLA HC Hard

Fr. 01.12.2017 Fr. 19:30 01.12.2017 01-05HOLL 19:30 HC 01-05HOLL FIVERS WAT HC FIVERS Margareten WAT SG Margareten INSIGNIS...l SG WESTWIEN

INSIGNIS...l 19:30 WESTWIEN

04002 HSG Graz u ... Spiel wird in/auf HC noch LINZ unbekannte/n AG Halle/Termin verlegt HLA Hauptrunde

Hollgasse 3, 1050 Wien

18:00 01-05HOLL HC FIVERS WAT Margareten HC Bruck

Fr. 24.11.2017 - 07-SchwazO Sparkasse h S...BALL Halle TIROL wurde geändert Moser Medical UHK Krems

02-2344 BSFZ Südstadt

18:00 01-05HOLL HC FIVERS WAT Margareten HC Bruck

Sa. 02.12.2017 Sa. 19:00 02.12.2017 04015 19:00 HC 04015 Bruck HC Bruck SC kelag Ferlach SC kelag Ferlach

Tabelle und Spielplan (Fortsetzung)

Sa. 25.11.2017 18:00 01-05HOLL HC FIVERS t WAT ... Margareten

Heimrecht wurde HSG getauscht Graz

Liese Prokop-Platz 1, 2344 Maria Enzersdorf

19:00 8107 19:00 Bregenz 8107 Handball Bregenz Handball SG INSIGNIS...l SG WESTWIEN

INSIGNIS...l WESTWIEN

19:30 03-SNMS 19:30 HC 03-SNMS LINZ AG HC LINZ AG ALPLA HC Hard ALPLA HC Hard

19:00 04015 HC Bruck NH ... Heimmannschaft ALPLA nicht angegreten HC Hard

02-3500 Sporthalle Krems

19:00 04002 19:00 HSG 04002Graz

HSG Graz Moser Medical Moser UHK Krems Medical UHK Krems

19:30 04002 19:30 HSG 04002Graz

HSG Graz Sparkasse S...BALL Sparkasse TIROL S...BALL 19:00 02-2344 TIROL SG INSIGNIS...l NG WESTWIEN

... Gastmannschaft HC nicht LINZ angetreten AG

Hallenverzeichnis Strandbadstraße 3, 3500 Krems

19:00 05-Ferlach SC kelag Ferlach N2 ... Heim- und Gastmannschaft Bregenz Handball nicht angetreten

03-SNMS SNMS Kleinmünchen, Linz

Fr. 13.10.2017 Fr. 13.10.2017 - 02-2344 - SG 02-2344 INSIGNIS...l SG WESTWIEN

INSIGNIS...l WESTWIEN

Moser Medical Moser UHK Krems Medical UHK Krems

20:15 8107 20:15 Bregenz 8107 Handball Bregenz Handball Moser Medical Moser UHK Krems Medical UHK Krems

WH ... Wertung gegen Heimmannschaft

Meindlstraße 25, 4030 Linz

19:30 8109 19:30 ALPLA 8109 HC Hard ALPLA HC Hard Bregenz Handball Bregenz Handball Do. 07.12.2017 Do. 19:00 07.12.2017 03-SNMS 19:00 HC 03-SNMS LINZ AG HC LINZ AG HC Bruck HC Bruck

WG ... Wertung gegen Gastmannschaft

04002 ASKÖ Halle Graz

19:30 05-Ferlach 19:30 SC 05-Ferlach kelag Ferlach SC kelag FerlachHSG Graz HSG Graz

19:30 8109 19:30 ALPLA 8109 HC Hard ALPLA HC Hard HC FIVERS WAT HC FIVERS Margareten WAT Margareten

W2 ... Wertung gegen Heim- und Gastmannschaft

Schlossstraße 20, 8020 Graz

U ... Begegnung wurde umgewertet

04015 Sporthalle Bruck/Mur

Sa. 14.10.2017 Sa. 19:00 14.10.2017 04015 19:00 HC 04015 Bruck HC Bruck Sparkasse S...BALL Sparkasse TIROL S...BALL TIROL

19:30 07-SchwazO 19:30 Sparkasse 07-SchwazOS...BALL Sparkasse TIROL S...BALL SG TIROL INSIGNIS...l SG WESTWIEN

INSIGNIS...l WESTWIEN

ZH ... Heimmannschaft zurückgezogen

Friedrich Ludwig Jahrstraße 1, 8600 Bruck/Mur

19:00 03-SNMS 19:00 HC 03-SNMS LINZ AG HC LINZ AG HC FIVERS WAT HC FIVERS Margareten WAT Margareten

19:30 8107 19:30 Bregenz 8107 Handball Bregenz Handball HSG Graz HSG Graz

nu .Dokument 013, erstellt am 09.08.2017 15:34 | Seite 2 von 3 ZG ... Gastmannschaft zurückgezogen

05-Ferlach Ballspielhalle Ferlach

Fr. 20.10.2017 Fr. 19:30 20.10.2017 02-234419:30 SG 02-2344 INSIGNIS...l SG WESTWIEN INSIGNIS...l WESTWIEN HSG Graz HSG Graz

19:30 02-350019:30 Moser 02-3500 Medical Moser UHK Krems Medical UHK SC Krems kelag Ferlach SC kelag Ferlach

Ballspielhalle Ferlach, 9170 Ferlach

07- Sporthalle Schwaz Ost

Sa. 21.10.2017 Sa. 19:00 21.10.2017 02-350019:00 Moser 02-3500 Medical Moser UHK Krems Medical UHK ALPLA Krems HC Hard ALPLA HC Hard

So. 10.12.2017 So. 17:00 10.12.2017 8109 17:00 ALPLA 8109 HC Hard ALPLA HC Hard Sparkasse S...BALL Sparkasse TIROL S...BALL TIROL

Handball Austria 2017/18

SchwazO Johannes-Messner-Weg 12, 6130 Schwaz

19:00 8107 19:00 Bregenz 8107 Handball Bregenz Handball HC Bruck HC Bruck

17:00 05-Ferlach 17:00 SC 05-Ferlach kelag Ferlach SC kelag FerlachHC LINZ AG HC LINZ AG

8107 Handball-Arena Bregenz

19:30 01-05HOLL 19:30 HC 01-05HOLL FIVERS WAT HC FIVERS Margareten WAT SC Margareten kelag Ferlach SC kelag Ferlach

17:00 02-234417:00 SG 02-2344 INSIGNIS...l SG WESTWIEN

INSIGNIS...l WESTWIEN

Bregenz Handball Bregenz Handball

Untere Burggräflergasse 11, 6900 Bregenz

HLA Hauptrunde

8109 Sporthalle am See Hard

20:20 07-SchwazO 20:20 Sparkasse 07-SchwazOS...BALL Sparkasse TIROL S...BALL HC TIROL LINZ AG HC LINZ AG

18:00 04015 18:00 HC 04015 Bruck HC Bruck HC FIVERS WAT HC FIVERS Margareten WAT Margareten

Seestraße 60, 6971 Hard

Fr. 03.11.2017 Fr. 19:00 03.11.2017 02-234419:00 SG 02-2344 INSIGNIS...l SG WESTWIEN

INSIGNIS...l WESTWIEN

SC kelag Ferlach SC kelag Ferlach

18:00 02-350018:00 Moser 02-3500 Medical Moser UHK Tabelle Krems Medical und UHK HSG Spielplan Krems Graz HSG Graz

19:30 02-350019:30 Moser 02-3500 Medical Moser UHK Krems Medical UHK HC Krems Bruck HC Bruck

Fr. 15.12.2017 Fr. 19:00 15.12.2017 07-SchwazO 19:00 Sparkasse 07-SchwazOS...BALL Sparkasse TIROL S...BALL HC TIROL Bruck HC Bruck

Legende

v ... Spiel wurde in/auf genannte/n Halle/Termin verlegt

Sa. 04.11.2017 Sa. 18:00 04.11.2017 07-SchwazO 18:00 Sparkasse 07-SchwazOS...BALL Sparkasse TIROL S...BALL HC TIROL FIVERS WAT HC FIVERS Margareten WAT Margareten

19:00 04002 19:00 HSG 04002Graz

HSG Graz SC kelag Ferlach SC kelag Ferlach

u ... Spiel wird in/auf noch unbekannte/n Halle/Termin verlegt

Rang Mannschaft X S U N Tore +/- Punkte

Datum, Uhrzeit, Halle

Heimmannschaft

19:00 8107 19:00 Bregenz 8107 Handball Bregenz Handball HC LINZ AG HC LINZ AG

19:30 8107 19:30 Bregenz 8107 Handball Bregenz Handball ALPLA HC Hard ALPLA HC Hard

nu .Dokument 013, erstellt am 09.08.2017 15:34 | Seite 3 von 3

h ... Halle wurde geändert

1 ALPLA HC Hard 0 0 0 0 0 : 0 0 0 : 0

Mi. t 30.08.2017 ... Heimrecht wurde 19:00 getauscht 03-SNMS HC LINZ AG

So. 05.11.2017 So. 18:00 05.11.2017 04002 18:00 HSG 04002Graz HSG Graz ALPLA HC Hard ALPLA HC Hard

20:00 01-05HOLL 20:00 HC 01-05HOLL FIVERS WAT HC FIVERS Margareten WAT HC Margareten LINZ AG HC LINZ AG

2 HC Bruck 0 0 0 0 0 : 0 0 0 : 0

Fr. NH 01.09.2017 ... Heimmannschaft 19:30 nicht angegreten 01-05HOLL HC FIVERS WAT M

Fr. 10.11.2017 Fr. 19:30 10.11.2017 04015 19:30 HC 04015 Bruck HC Bruck HSG Graz HSG Graz

Sa. 16.12.2017 Sa. 19:00 16.12.2017 02-350019:00 Moser 02-3500 Medical Moser UHK Krems Medical UHK SG Krems INSIGNIS...l SG WESTWIEN

INSIGNIS...l WESTWIEN

NG ... Gastmannschaft nicht angetreten

3 HC LINZ AG 0 0 0 0 0 : 0 0 0 : 0

Sa. 02.09.2017 19:00 04015 HC Bruck

Sa. 11.11.2017 Sa. 19:00 11.11.2017 8109 19:00 ALPLA 8109 HC Hard ALPLA HC Hard SG INSIGNIS...l SG WESTWIEN

INSIGNIS...l WESTWIENFr. 22.12.2017 Fr. 22.12.2017 - 04002 - HSG 04002Graz

HSG Graz SG INSIGNIS...l SG WESTWIEN

INSIGNIS...l WESTWIEN

N2 ... Heim- und Gastmannschaft nicht angetreten

4 HC FIVERS WAT Margareten 0 0 0 0 0 : 0 0 0 : 0

Di. WH 05.09.2017 ... Wertung gegen 19:30 Heimmannschaft 05-Ferlach SC kelag Ferlach

19:00 03-SNMS 19:00 HC 03-SNMS LINZ AG HC LINZ AG Moser Medical Moser UHK Krems Medical UHK Krems

19:00 8109 19:00 ALPLA 8109 HC Hard ALPLA HC Hard Moser Medical Moser UHK Krems Medical UHK Krems

5 Sparkasse S...BALL TIROL 0 0 0 0 0 : 0 0 0 : 0

19:00 05-Ferlach SC kelag Ferlach

Sparkasse S...BALL TIROL

19:00 04015 HC Bruck

Bregenz Handball

Mi.

WG

06.09.2017

... Wertung gegen

19:30

Gastmannschaft

8109 ALPLA HC Hard

19:00 05-Ferlach SC kelag Ferlach

Sparkasse S...BALL TIROL

19:00 04015 HC Bruck

Bregenz Handball

W2 ... Wertung gegen Heim- und Gastmannschaft

6 Bregenz Handball 0 0 0 0 0 : 0 0 0 : 0

19:30 01-05HOLL HC FIVERS WAT Margareten Bregenz Handball

19:00 03-SNMS HC LINZ AG

Sparkasse S...BALL TIROL

Fr. 08.09.2017 19:30 02-3500 Moser Medical UHK

19:30 01-05HOLL HC FIVERS WAT Margareten Bregenz Handball

19:00 03-SNMS HC LINZ AG

Sparkasse S...BALL TIROL

U ... Begegnung wurde umgewertet

7 Moser Medical UHK Krems 0 0 0 0 0 : 0 0 0 : 0

Fr. 17.11.2017 - 02-2344 SG INSIGNIS...l WESTWIEN HC Bruck

19:00 05-Ferlach SC kelag Ferlach

HC FIVERS WAT Margareten

Sa. ZH 09.09.2017 ... Heimmannschaft 18:00 zurückgezogen 07-SchwazO Sparkasse S...BALL

Fr. 17.11.2017 - 02-2344 SG INSIGNIS...l WESTWIEN HC Bruck

19:00 05-Ferlach SC kelag Ferlach

HC FIVERS WAT Margareten

8 HSG Graz 0 0 0 0 0 : 0 0 0 : 0

ZG ... Gastmannschaft zurückgezogen

20:15 04002 HSG Graz

19:30 02-350019:30 Moser 02-3500 Medical Moser UHK Krems Medical UHK HC Krems FIVERS WAT HC FIVERS Margareten WAT Margareten

9 SG INSIGNIS...l WESTWIEN 0 0 0 0 0 : 0 0 0 : 0

Sa. 18.11.2017 18:00 07-SchwazO Sparkasse S...BALL TIROL Bregenz Handball

Hallenverzeichnis

Di. 12.09.2017 19:00 02-2344 SG INSIGNIS...l WE

Sa. 18.11.2017 18:00 07-SchwazO Sparkasse S...BALL TIROL Bregenz Handball

Hallenverzeichnis

10 SC kelag Ferlach Stand zum 10. August 0 020170 0 0 : 0 0 0 : 0

19:00 8109 ALPLA HC Hard

SC kelag Ferlach

01-05HOLLSH Margareten-Hollgasse

Fr. 15.09.2017 19:00 04015 HC Bruck

19:00 8109 ALPLA HC Hard

SC kelag Ferlach

01-05HOLLSH Margareten-Hollgasse

Aufgrund von Europacup und TV-Produktionen kann es noch zu Verschiebungen kommen.

19:30 04002 HSG Graz

HC LINZ AG

Hollgasse 3, 1050 Wien

19:00 03-SNMS HC LINZ AG

19:30 04002 HSG Graz

HC LINZ AG

Hollgasse 3, 1050 Wien

Fr. 24.11.2017 - 07-SchwazO Sparkasse S...BALL TIROL Moser Medical UHK Krems

02-2344 BSFZ Südstadt

19:30 05-Ferlach SC kelag Ferlach

Fr. 24.11.2017 - 07-SchwazO Sparkasse S...BALL TIROL Moser Medical UHK Krems

02-2344 BSFZ Südstadt

Spielleiter-Kontaktadresse

Sa. 25.11.2017 18:00 01-05HOLL HC FIVERS WAT Margareten HSG Graz

Liese Prokop-Platz 1, 2344 Maria Enzersdorf

19:30 8107 Bregenz Handball

Sa. 25.11.2017 18:00 01-05HOLL HC FIVERS WAT Margareten HSG Graz

Liese Prokop-Platz 1, 2344 Maria Enzersdorf

SIBRAL, Jörg, Hauslabgasse 24a, 1050 Wien, Geschäft:

19:00 04015 HC Bruck

ALPLA HC Hard

02-3500 Sporthalle Krems

20:00 01-05HOLL HC FIVERS WAT M

19:00 04015 HC Bruck

ALPLA HC Hard

02-3500 Sporthalle Krems

+43-1-5444379, sibral@oehb.at

19:00 02-2344 SG INSIGNIS...l WESTWIEN HC LINZ AG

Strandbadstraße 3, 3500 Krems

Fr. 22.09.2017 19:30 8109 ALPLA HC Hard

19:00 02-2344 SG INSIGNIS...l WESTWIEN HC LINZ AG

Strandbadstraße 3, 3500 Krems

19:30 03-SNMS HC LINZ AG

19:00 05-Ferlach 19:00 SC 05-Ferlach kelag Ferlach SC kelag FerlachBregenz Handball Bregenz Handball

nu .Dokument 013, erstellt am 09.08.2017 15:34 | Seite 3 von 3

19:30 8107 Bregenz Handball

Sa. 23.09.2017 19:00 04002 HSG Graz

Das ORF-Livespiel am 22.12.17 wird Ende November gepickt.

19:00 02-3500 Moser 19Medical

UHK

Di. 26.09.2017 19:30 8107 Bregenz Handball

Fr. 29.09.2017 19:30 8109

19:30 02-3500

ALPLA HC Hard

Moser Medical UHK

Bregenz Handball

17:00 05-Ferlach

17:00 02-2344

18:00 04015

18:00 02-3500

Fr. 15.12.2017 19:00 07-SchwazO

19:00 04002

19:30 8107

20:00 01-05HOLL

SC kelag Ferlach

SG INSIGNIS...l WESTWIEN

HC Bruck

Moser Medical UHK Krems

Sparkasse S...BALL TIROL

HSG Graz

Bregenz Handball

HC FIVERS WAT Margareten

HC

Breg

HC

HSG

HC

SC

ALP

HC

Sa. 16.12.2017 19:00 02-3500 Moser Medical UHK Krems SG

Fr. 22.12.2017 - 04002

19:00 8109

19:00 04015

19:00 03-SNMS

19:00 05-Ferlach

HSG Graz

ALPLA HC Hard

HC Bruck

HC LINZ AG

SC kelag Ferlach

Hallenverzeichnis Handball Austria 2017/18

SG

Mos

Breg

Spa

HC


MODUS & RAHMENSPIELPLAN

HISTORIE

MEISTER & CUPSIEGER

HAUPTRUNDE (HR)

PLAYOFFS

FINALS

Österreichischer Meister

Zeitraum:

30.08.2017 – 22.12.2018

Modus:

1 Hin- und 1 Rückrunde, insgesamt 18 Runden.

Wertung:

Jeder Club nimmt die Hälfte seiner Punkte aus der Hauptrunde mit, b e i

ungerader Punktzahl in der Hauptrunde wird aufgerundet. Die Erstellung der

Tabelle erfolgt entsprechend den Bestimmungen der Hauptrunde.

Die genauen Spieltermine werden im Januar 2018 auf www.hla.at veröffentlicht:

1. Runde: 2. – 4.2.2018

2. Runde: 9. – 11.2.2018

3. Runde: 16. – 18.2.2018

4. Runde: 23.2.2018

5. Runde: 2. – 4.3.2018

6. Runde: 9. – 11.03.2018

7. Runde: 16. – 18.03.2018

8. Runde: 23. – 25.03.2018

9. Runde: 13.04.2018

10. Runde: 20.04.2018

BOUNUS-/QUALIRUNDE (BR/QR)

Modus:

Bonusrunde (spusu HLA BR)

Doppelrunde mit den fünf Clubs auf den Plätzen 1 – 5 der Hauptrunde, jeder

gegen jeden.Die Reihenfolge der Abschlusstabelle der Bonusrunde ergibt die

Startplätze 1 – 5 für die Picks der Viertelfinale.

Qualirunde (spusu HLA QR)

Doppelrunde mit den fünf Clubs auf den Plätzen 6 – 10 der Hauptrunde, jeder

gegen jeden.Die Reihenfolge der Abschlusstabelle der Qualirunde ergibt die

Startplätze für das Viertelfinale und die Abstiegsspiele. Die Plätze 1 – 3 der

spusu HLA QR ergeben die Startplätze 6 – 8 des Viertelfinales. Die Plätze 4

und 5 der spusu HLA QR bestreiten die Abstiegsspiele.

20

Zeitraum:

27.04.2018 – 19.05.2018

Paarungen Viertelfinale - NEU Picks:

Der Erstplatzierte der spusu HLA BR erhält das Recht einen Gegner zwischen

Platz 5 der spusu HLA BR und den Plätzen 1 - 3 der spusu HLA QR auszuwählen

- Viertelfinale 1. Der Zweitplatzierte der spusu HLA QR erhält das Recht einen

der drei verbleibenden Gegner derselben Plätze auszuwählen - Viertelfinale

2. Der Drittplatzierte der spusu HLA QR erhält das Recht einen der zwei

verbleibenden Gegner der selben Plätze auszuwählen - Viertelfinale 3. Der

Viertplatzierte der spusu HLA QR spielt gegen den letzten übrigen Verein

derselben Plätze - Viertelfinale 4.

Modus:

Best-of-three, jedes Spiel hat zwingend einen Sieger. Die jeweils

erstgenannte Mannschaft hat das Wahlrecht über den Heimvorteil im

ersten Spiel bei anschließendem Wechsel des Heimrechts in jedem

weiteren Spiel. In der Regel wählt die besser platzierte Mannschaft

das Heimrecht im ersten und damit in einem möglichen dritten Spiel.

Wertung: jedes Spiel hat zwingend einen Sieger

Paarungen Halbfinale:

Sieger 1. Viertelfinale – Sieger 4. Viertelfinale

Sieger 2. Viertelfinale – Sieger 3. Viertelfinale

Modus:

Best-of-three, jedes Spiel hat zwingend einen Sieger. Die jeweils

erstgenannte Mannschaft hat das Wahlrecht über den Heimvorteil im

ersten Spiel bei anschließendem Wechsel des Heimrechts in jedem

weiteren Spiel. In der Regel wählt die besser platzierte Mannschaft

das Heimrecht im ersten und damit in einem möglichen dritten Spiel

Wertung: jedes Spiel hat zwingend einen Sieger

Zusatzinfos KO-Spiele:

• Bei Gleichstand nach 2x 30 Minuten wird eine Verlängerung mit 2x 5

Minuten gespielt.

• Bei Gleichstand nach der 1. Verlängerung wird eine weitere Verlängerung

mit 2x 5 Minuten gespielt.

• Bei Gleichstand nach der 2. Verlängerung wird ein Siebenmeter-Werfen

im Europapokal-Modus durchgeführt.

Zeitraum:

25.05. - 08.06.2018

Paarungen Finale:

Sieger 1. Halbfinale – Sieger 2. Halbfinale

Modus - NEU:

Best-of-five, jedes Spiel hat zwingend einen Sieger. Die jeweils

erstgenannte Mannschaft hat das Wahlrecht über den Heimvorteil im

ersten Spiel bei anschließendem Wechsel des Heimrechts in jedem

weiteren Spiel. In der Regel wählt die besser platzierte Mannschaft

das Heimrecht im ersten und damit in einem möglichen fünften Spiel.

Wertung: jedes Spiel hat zwingend einen Sieger

Der Sieger ist österreichischer Meister!

ABSTIEGSSPIELE

Zeitraum:

27.04.2018 – 13.05.2018

Paarung:

Platz 4 spusu HLA QR – Platz 5 spusu HLA QR

Modus:

Best-of-three, jedes Spiel hat zwingend einen Sieger. Die jeweils

erstgenannte Mannschaft hat das Wahlrecht über den Heimvorteil im

ersten Spiel bei anschließendem Wechsel des Heimrechts in jedem

weiteren Spiel. In der Regel wählt die besser platzierte Mannschaft

das Heimrecht im ersten und damit in einem möglichen dritten Spiel

Wertung: jedes Spiel hat zwingend einen Sieger

Der Verlierer der Abstiegsspiele steigt zwingend in die Bundesliga ab!

Die genauen Spieltermine werden im März 2018 mit den übertragenden TV-

Sendern koordiniert.

9 Meisterschaften: Bregenz Handball (2001, 2002, 2004–2010)

7 Meisterschaften: HC LINZ AG (1978–1981, 1994 – 1996)

6 Meisterschaften: HC Waagner-Biro Graz (1983–1985, 1987, 1988, 1990)

6 Meisterschaften: ALPLA HC Hard (2003, 2012 – 2015, 2017)

Handball WESTWIEN (1966, 1989, 1991–1993)

HSG Bärnbach/Köflach (1974,1976,1982,1999, 2000)

4 Meisterschaften: SK Rapid Wien (1963 – 1965, 1967)

3 Meisterschaften: UHC Salzburg (1968, 1969, 1972)

Moser Medical UHKKrems (1973, 1975, 1977)

2 Meisterschaften: HC FIVERS WAT Margareten (2011, 2016)

HC Bruck (1997, 1998)

1 Meisterschaft: ATSV Linz (1961)

WAT Atzgersdorf (1962)

UHC Edelweiß Linz (1970)

Salzburger AK 1914 (1971)

UHC Stockerau (1986)

Österreichischer Cupsieger

7 Pokalsiege: HC FIVERS WAT Margareten

(1999, 2009, 2012-2013, 2015-2017)

4 Pokalsiege: HC LINZ AG (1994 – 1997)

Bregenz Handball (2000, 2002, 2003, 2006)

3 Pokalsiege: ALPLA HC Hard (2005, 2008, 2014)

UHC Stockerau (1988 – 1990)

UHC Tulln (1998, 2004, 2007)

2 Pokalsiege: SG INSIGNIS Handball WESTWIEN (1991, 1992)

1 Pokalsieg: HSG Bärnbach/Köflach (2001)

Sparkasse Schwaz HANDBALL TIROL (2011)

Moser Medical UHK Krems (2010)

21


EUROPAPOKAL

spusu HLA SCHIEDSRICHTER

Der Sieger des spusu HLA Finales, der Österreichische Meister, ist für die Teilnahme zur VELUX EHF Champions League in der Folgesaison berechtigt. Die

Zuordnung des österreichischen Vertreters zu einem Qualifikationsturnier oder direkt in die Gruppenphase obliegt der Europäischen Handballföderation (EHF).

Der Verlierer des spusu HLA Finales ist für die Teilnahme am EHF Cup in der Folgesaison berechtigt.

Der Sieger des ÖHB-Cups, der Österreichische Pokalsieger, ist für die Teilnahme am Challenge Cup in der Folgesaison berechtigt. Ist der Pokalsieger über die

spusu HLA bereits für einen höheren Europapokal qualifiziert geht das Startrecht für den Challenge Cup an den Finalgegner im Pokalfinale über. Ist auch dieser

bereits für einen höherwertigen Europapokal qualifiziert und/oder erhält Österreich einen weiteren Startplatz, so gehen diese an die bestplatzierten Clubs der

spusu HLA, die noch keine Teilnahmeberechtigung am Europapokal erhalten haben.

Verzichten Vereine auf ihren Startplatz, so können sich die nachfolgenden Vereine entsprechend der vorstehenden Erläuterung um einen europäischen Startplatz

bewerben. Die Startberechtigung unterliegt ggf. der Zustimmung durch die EHF.

Maßgeblich für den Spielmodus in allen Bewerbsphasen sowie die Qualifikation zum Europapokal sind grundsätzlich die ÖHB-Bestimmungen und die spusu

HLA Durchführungsbestimmungen. Sie sind einzusehen auf www.oehb.at und www.hla.at.

Den Schiedsrichterkader für die spusu HANDBALL LIGA AUSTRIA für die Saison 2017/18 wird die Regelund

Schiedsrichterkommission (RSK) des Österreichischen Handballbundes im Rahmen des alljährlichen

Sommerseminars von 18. - 20. August 2017 bekannt geben. Diese werden dann über die spusu HLA Website

veröffentlicht. Wie in den letzten Jahren auch, wird es einen Perspektivkader geben, über den die Gespanne an

die höchste nationale Ebene herangeführt werden.

Wir freuen uns sehr und möchten folgenden österreichischen Schiedsrichterpaaren zu ihren herausragenden

Erfolgen der letzten Saison 2016/17 gratulieren:

• Ana Vranes / Marlies Wenninger (LV Wien) zum Einsatz beim VELUX EHF Champions League Spiel um Platz 3.

• Radojko Brkic / Andrei Jusufhodzic (LV Wien) zum Einsatz bei der Junioren-WM in Algerien.

• Denis Bolic / Christoph Hurich (LV Wien) zum Erlangen des IHF-Status.

Weiterhin zentrales Thema der Saisonvorbereitung sind die letztes Jahr eingeführten Regeländerungen durch

die Internationale Handballföderation (IHF) und deren bestmögliche Umsetzung in der spusu HLA. Dazu wird es

direkt vor dem Saisonstart weitere Informationen geben.

Internationaler Kader (IHF/EHF)

Radojko Brkic / Andrei Jusufhodzic

Denis Bolic / Christoph Hurich

Florian Hofer / Andreas Schmidhuber

Ana Vranes / Marlies Wenninger

LV Wien

LV Wien

LV Wien

LV Wien

A-Kader ÖHB

Der A-Kader für die Saison 2017/18 wird von der RSK nach dem

alljährlichen Schiedsrichter-Sommerseminar von 18. - 20. August 2017

definiert und über die spusu HLA-Website bekannt gegeben.

22

23

© Erwin Porhaska


spusu HLA LEITBILD

EMOTION

Handball ist ein emotionaler Sport – für Spieler, Trainer und Schiedsrichter als Akteure, für Sponsoren und Medien, für die Vereine und ganz besonders für die

Fans. Die spusu HLA bindet die Emotionen insbesondere der Fans, denn ihre Emotionen und Begeisterung sind die Seele unseres Sports – und damit der Kern

der spusu HLA.

spusu HLA ANSPRECHPARTNER &

ERLÄUTERUNGEN

HÄRTE

Handball gilt als harter und zugleich fairer Sport. Diese Härte definieren wir mit Athletik und Geschwindigkeit auf dem Spielfeld der spusu HLA. Abseits des

Spielfeldes interpretiert die spusu HLA diese Härte als Willensstärke und Beharrlichkeit um gemeinsame Ziele zu erreichen.

DYNAMIK

Der Handball und die spusu HLA leben von ihrer Dynamik. Die Faszination des Handballsports liegt im Zusammenspiel von Dynamik und Härte begründet.

Auch abseits des Spielfeldes ist Dynamik die Triebfeder der spusu HLA. Schnell und zielorientiert reagieren wir als spusu HLA auf neue Herausforderungen.

NACHHALTIGKEIT

Die Nachhaltigkeit steht über der Entwicklung als ständigem Prozess. Stillstand bedeutet für uns Rückschritt. Die spusu HLA arbeitet daher engagiert an ihren

Kernaufgaben Vermarktung, Kommunikation und Organisation. Erfolgreich werden wir dabei sein, weil alle Vereine diese Entwicklung aktiv unterstützen und

so die Nachhaltigkeit sicherstellen.

JUGEND

Die sportliche Nachhaltigkeit zeigt sich in unserer aktiven Jugendarbeit. Die spusu HLA und ihre Vereine verstehen sich als Vorreiter und Aushängeschilder der

leistungsorientierten Nachwuchsförderung. Wir bilden die Spieler für die spusu HLA und die Nationalteams aus. Die spusu HLA kooperiert und unterstützt die

Landesverbände und den ÖHB bei dieser Aufgabe.

TEAMGEIST

Emotion ist die Grundlage unserer Arbeit, Teamgeist das Bindeglied und damit ein zentraler Wert der Liga. Er steht nicht nur für den Zusammenhalt am Spielfeld,

sondern viel mehr noch für die Zusammenarbeit als spusu HLA und als große österreichische Handballfamilie.

Dies bedeutet für uns…

Präsidium

Präsident:

Vize-Präsident:

Vize-Präsident:

Management

Geschäftsführer

Pressesprecher:

Vereinssitz:

Dr. Boris Nemsic

Christian Kropf

Conny Wilczynski, MBA

Mag.(FH) Thomas Berger

thomas.berger@hla.at

Tel. 0664 / 164 9696

Markus Riedlmayer, Bakk., MBA

presse@hla.at

Tel. 0664 / 184 6960

Hauslabgasse 24a, 1050 Wien

office@hla.at, www.hla.at

Tel. 01 / 544 43 79 - 23

ZVR 744374662

Spielerpositionen

GK: Goalkeeper, Tormann

LW: Left Wing, linker Flügel

LB: Left Back, linker Aufbau

CB: Center Back, Aufbau Mitte

RB: Right Back, rechter Aufbau

RW: Right Wing, rechter Flügel

PV: Pivot, Kreisläufer

24


10 TEAMS 7 BUNDESLÄNDER 1 LIGA

LINZ

KREMS

2 x WIEN

BREGENZ

HARD

SCHWAZ

BRUCK

GRAZ

FERLACH

26


Vereinsdaten

Vereinsname

ALPLA HC Hard

Vereinsfarben

rot, weiß, schwarz

Anschrift Verein Seestr. 60, 6971, Hard

Telefon Verein +43 5574 7000930

Fax Verein +43 5574 700099

Homepage Verein www.hchard.at

Facebook

https://www.facebook.com/alplahchard

Administration

Name Vorname Telefon eMail

Kontaktperson KATHREIN Alexander +43 664 88931586 alexander.kathrein@hchard.at

Präsident LEHNER Günther --- ---

Manager THOMAS Huemer +43 664 4445504 t.huemer@head.com

Geschäftsstelle KATHREIN Alexander +43 664 88931586 alexander.kathrein@hchard.at

Geschäftsstelle KÖBERLE Markus +43 664 9681165 makus.koeberle@hchard.at

Pressesprecher ARMELLINI Harald +43 664 88931536

harald.armellini@hchard.at

harald.armellini@gmx.at

Infrastruktur - Spielstätte

Name der Halle/Arena

Sporthalle am See

Anschrift Halle/Arena

Seestr. 60, 6971, Hard

Telefon Halle/Arena +43 5574 7000930

Kapazität Halle/Arena 2.280

Anfahrtsbeschreibung

mit Auto

Bundesstrasse B 202 von Bregenz kommend in Richtung Schweiz bis zur Ampelkreuzung,

an der sich linkerhand die „Jet“-Tankstelle befindet, an der Ampel

rechts abbiegen und dann der Starße entlang bis zum Gasthaus Sternen, dort links

abbiegen bis zur nächsten Querstraße, danach rechts und nach 300m beim ATSV

Heim links - Ziel erreicht.

Erfolge

Österreichischer Staatsmeister 2003, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016

Österreichischer Cupsieger 2005, 2008, 2014

Österreichischer Supercupsieger 2012

Challenge Cup Finale 2009

Champions-League-Teilnahme 2003

Weitere Personen

Name

Vorname

Trainer HRACHOVEC Petr

Co-Trainer ENGLMANN Severin

Mannschaftsarzt DR. FINK Michael

Physiotherapeut MAIER Martin

Trainer U20 ENGLMANN Severin

Co-Trainer U20 BUCHHOLZ Markus

Kampfmannschaft

Kader

Nr. Name Vorname Position Geburtstag Größe Gewicht Nat.

1 HURICH Thomas GK 4/6/1992 182 88 AUT

3 WURST Konrad RB 1/30/1998 198 85 AUT

5 MAIER Manuel LW 5/17/1998 165 65 AUT

6 SCHMID Dominik LB 9/7/1989 192 87 AUT

7 RASCHLE Luca LW 11/6/1990 175 75 AUT

9 ZIVKOVIC Boris RB 5/2/1992 194 87 AUT

10 WÜSTNER Frederic LB 9/7/1992 191 94 AUT

11 SCHILLER Niklas CB 5/26/1998 186 73 AUT

12 ARNAUDOVSKI Risto LB/CB 7/9/1981 196 97 MKD/CRO

13 TANASKOVIC Marko RB 6/6/1985 199 95 SRB

16 POUGET Michael GK 2/27/1998 190 98 AUT

18 SCHWÄRZLER Paul RB/RW 5/7/2000 180 65 AUT

21 KNAUTH Michael RW 1/7/1983 181 88 AUT

22 ZECH Marcel LW 5/29/1995 187 65 AUT

24 DICKER Daniel LB 6/5/1995 199 98 AUT

25 MAIER Mathias RW 1/6/1997 180 61 AUT

26 HERBURGER Lukas PV 12/19/1994 195 95 AUT

27 WEBER Thomas LW 6/7/1987 180 78 AUT

28 ZEINER Gerald CB 6/28/1988 190 88 AUT

32 DOKNIC Golub GK 4/16/1982 193 105 MNE

35 SURAC Damagoj PV 3/4/1984 196 100 CRO

Transfers - Zugänge

Nr. Name Vorname von Verein Nat.

12 ARNAUDOVSKI Risto SC Ferlach MKD/CRO

18 SCHWÄRZLER Paul eigene Jugend AUT

11 SCHILLER Niklas eigene Jugend AUT

22 ZECH Marcel eigene Jugend AUT

5 MAIER Manuel eigene Jugend AUT

U20-Mannschaft

Kader

Nr. Name Vorname Position Geburtstag Größe Gewicht Nat.

1 GANGLOFF Tim GK 8/13/1999 185 72 AUT

2 KAINZ Johannes RW/LW 8/16/1998 180 80 AUT

3 WURST Konrad RB 1/30/1998 198 85 AUT

4 HAGSPIEL Linus PV 11/1/2000 180 65 AUT

5 MAIER Manuel LW/CB 5/17/1998 165 65 AUT

6 ENZENHOFER David LW 7/17/1999 185 70 AUT

10 ASCHERL Valentin CB/RW 8/3/1999 185 70 AUT

11 SCHILLER Niklas LB 5/26/1998 186 73 AUT

12 SCHERER David GK 12/13/1997 1,87 70 AUT

13 RAICH Kilian CB/LB/RB 2/8/1992 185 60 AUT

16 POUGET Michael GK 2/27/1998 190 98 AUT

18 SCHWÄRZLER Paul RB 5/7/2000 180 65 AUT

21 FETZ Leonard PV 9/2/1999 180 81 AUT

22 ZECH Marcel LW 5/29/1995 187 65 AUT

23 KAINZ Sebastian RW 8/22/2000 173 75 AUT

25 MAIER Mathias RW 1/6/1997 180 61 AUT

29 DIAMI Laurel LW/CB/RB 4/18/1999 1,76 70 AUT

32 ENZENHOFER Felix GK 1/27/1997 184 85 AUT

34 RAGGL Lucca PV 3/13/1998 176 79 AUT

14 PÖSCHL Julian RW 11/5/1999 183 70 AUT

Transfers - Abgänge

Nr. Name Vorname zu Verein Nat.

31 DILYS Daugirdas HC Hohenems LIT

4 HINTNER Andreas Karriereende AUT

15 KLÖTZL Felix Handball Tirol AUT

20 SCHLINGER Roland Karriereende AUT

Sponsoren

Status Unternehmensname Homepage

Namenssponsor ALPLA www.alpla.com

Hauptsponsor ALPLA www.alpla.com

Sponsoren/Partner VKW www.vkw.at

Sponsoren/Partner Lenze www.lenze.at

Sponsoren/Partner Raiffeisen www.raiba.at

Sponsoren/Partner Mohrenbräu www.mohrenbrauerei.at

Sponsoren/Partner Land Vorarlberg www.vsport.at

Sponsoren/Partner Vorarlberger Nachrichten www.russmedia.at

Sponsoren/Partner MB Barter & Trading SA http://www.mbbarter.ch/

Sponsoren/Partner Zumtobel http://www.zumtobel.com

Sponsoren/Partner Kempa www.kempa-handball.at

Ausrüster Kempa www.kempa-handball.at


Vereinsdaten

Vereinsname

HC FIVERS WAT MARGARETEN kurz: FIVERS

Vereinsfarben

rot / blau

Anschrift Verein 1050 Wien, Ziegelofengasse 35/2/18

Telefon Verein 01 / 544 07 49

Fax Verein 01 / 544 07 49-9

Homepage Verein www.fivers.at

Facebook

www.facebook.com/fivershandballteam

Administration

Name Vorname Telefon eMail

Kontaktperson ZAPLETAL Sandra +43 664 46 23 376 sandra@fivers.at

Präsident DI WINTER Eduard office@fivers.at

Manager MENZL Thomas +43 664 18 06 078 office@fivers.at

Büroleitung MENZL Thomas +43 664 18 06 078 office@fivers.at

Pressesprecher MENZL Thomas +43 664 18 06 078 office@fivers.at

Infrastruktur - Spielstätte

Name der Halle/Arena

Sporthalle Margareten

Anschrift Halle/Arena 1050 Wien, Hollgasse 3

Telefon Halle/Arena 01 / 4000 51262

Kapazität Halle/Arena

1.200 Zuschauer

Anfahrtsbeschreibung

mit Auto

öffentliche Vekehrsmittel

vom inneren Margaretengürtel kommend rechts in die Hollgasse einbiegen;

von der Wiedner Hauptstraße kommend beim EUROSPAR (letzte Ampel vor bzw.

erste Ampel nach dem Matzleinsdorfer Platz) in die Hollgasse einbiegen

Station Matzleinsdorfer Platz - Linien: 1, 6, 18, 62, Badner Bahn, 14A, S1, S2, S3, S60,

S80

Erfolge

Österreichischer Staatsmeister 2011, 2016

Österreichischer Cupsieger 1999, 2009, 2012, 2013, 2015, 2016, 2017

Österreichischer Supercupsieger 2013, 2014, 2015

7x Vize-Staatsmeister 2005, 2006, 2007, 2008, 2010, 2013, 2014, 2017

EHF-Cup Halbfinale 1985

14x in Folge Sieger des HLA-Nachwuchspreises seit 2004

weitere Personen

Name

Vorname

Trainer ECKL Peter

Co-Trainer BILYK Sergiy

Mannschaftsarzt Dr. VALENTIN Peter

Mannschaftsarzt Prof. Dr. HEINZ Thomas

Physiotherapeut GRETZL Gerald

Physiotherapeut GAMPER Brigit

Physiotherapeut PALLESITS Roman

Masseurin NECKAM Monika

Trainer U20 MÜLLER Lukas

Athletiktrainer Mag. ZAUNER Christian

Jugendleiterin ZAPLETAL Sandra

Kampfmannschaft

Kader

Nr. Name Vorname Position Geburtstag Größe Gewicht Nat.

51 FILZWIESER Wolfgang GK 9/30/1984 185 98 AUT

52 TANIC Boris GK 6/22/1996 190 92 AUT

56 HAAG Florian GK 8/1/1997 192 82 AUT

5 MARTINOVIC Ivan RB 1/6/1998 194 89 CRO*

15 NIKOLIC Mathias CB 2/2/1991 181 79 AUT

25 STEVANOVIC Nikola RB 4/17/1998 187 92 AUT

35 BRENNEIS Leander LB/RB/PV 11/27/1996 192 93 AUT

45 BUCHNER Valentin PV 2/7/1996 181 93 AUT

50 SCHWEIGER Vincent PV 10/7/1996 185 91 AUT

53 STUMMER Henry LW 3/8/1997 186 80 AUT

54 ZIURA Vytas CB/LB/RB 5/11/1979 189 90 AUT

55 MARTINOVIC Marin CB 10/10/1996 189 90 AUT

57 JONAS Herbert LW 12/12/1988 180 80 AUT

58 JOVANOVIC Stefan LB 3/31/1995 200 104 SRB

59 KOLAR Markus LB/CB/RB 10/12/1984 195 90 AUT

65 ALJETIC Nikola PV 10/12/1994 188 107 AUT

75 RIEDE Max RW 7/15/1996 179 78 AUT

85 BRANDFELLNER David RW 11/20/1992 179 78 AUT

95 SEIDL Thomas LB 8/8/1992 200 104 AUT

* gilt als Handball Österreicher

Transfers - Zugänge

Nr. Name Vorname von Verein Nat.

51 FILZWIESER Wolfgang Falkensteiner St. Pölten AUT

Transfers - Abgänge

Nr. Name Vorname zu Verein Nat.

56 PILIPOVIC Kristian RK NEXE AUT

45 MÜLLER Lukas Karriereende AUT

25 BEZUCHA Markus Karriereende AUT

U20-Mannschaft

Kader

Nat. Name Vorname Position Geburtstag Größe Gewicht Nat.

51 NIMANAJ Arianit TW 3/15/1999 195 90 AUT

52 MICHALSKI Dominik TW 7/2/2001 190 75 AUT

56 DAVID Jan TW 7/15/2001 182 70 AUT

5 HAUNOLD Marc-Andre´ RL 10/14/1999 192 79 AUT

15 LUTONSKY Ladislav RL/RR 11/21/1999 184 89 SVK

25 WALLISHAUSER Luca LA 1/20/1999 177 69 AUT

35 KROISS Patrick RL 4/3/1999 190 85 AUT

45 RIEGER Mathias KM 2/21/1999 186 82 AUT

50 TRIBELNIG Sebastian KM 6/9/1999 186 75 AUT

53 GANGEL Philipp LA 5/12/2001 175 63 AUT

54 DERDAK Elias FR/RR 5/24/2001 183 74 AUT

55 SARIC Christian RR 1/7/2001 189 85 AUT

57 GLÄTZL Fabian RM 6/6/1999 180 79 AUT

58 SCHRATTENECKER Johann RL/RR 8/24/1999 187 80 AUT

59 URBANCIC Dominik RR 7/3/1998 177 79 AUT

65 SCHUH Fabio RM 9/28/2001 174 63 AUT

75 ROJNICA Marijan RA 5/30/2000 175 72 AUT

85 JAINDL Benjamin RA 10/17/1998 182 76 AUT

95 DAMBÖCK Eric LA 9/6/1999 181 75 AUT

NIKOLIC Lukas RL 4/9/2001 191 70 AUT

Sponsoren

Status Unternehmensname Homepage

Sponsor/Partner Wien Energie www.wienenergie.at

Sponsor/Partner Bombardier www.wienenergie.at

Sponsor/Partner Flughafen Wien www.viennaairport.at

Sponsor/Partner Raiffeisen www.raiffeisenclub.at/wie

Sponsor/Partner Rollenbau www.rollenbau.at

Sponsor/Partner Wien Holding www.wienholding.at

Sponsor/Partner Wiener Städtische www.wienerstaedtische.at

Sponsor/Partner Sport Wien www.wien.gv.at/freizeit/sportamt

Sponsor/Partner Gewista www.gewista.at

Sponsor/Partner Wiener Bezirksblatt www.wienerbezirksblatt.at

Sponsor/Partner Füglister

Sponsor/Partner Autohaus John www.john.at

Sponsor/Partner cafe+co www.cafeplusco.at

Sponsor/Partner Agrana www.agrana.at

Sponsor/Partner SMC www.smc.at

Sponsor/Partner TSA www.traktionssysteme.at/de

Sponsor/Partner John Harris Fitness www.johnharris.at

Sponsor/Partner BF Consulting www.bf-consulting.at

Sponsor/Partner UPC www.upc.at

Sponsor/Partner IG Immobilien www.ig-immobilien.com

Sponsor/Partner card complete www.cardcomplete.com

Sponsor/Partner ARA www.ara.at

Sponsor/Partner McDonald´s www.mcdonalds.at

Sponsor/Partner Velux www.velux.at

Sponsor/Partner Eurospar www.eurospar.at

Sponsor/Partner WAT www.wat.at

Ausrüster Hummel www.hummel.at


Vereinsdaten

Vereinsname

SG INSIGNIS Handball WESTWIEN

Vereinsfarben

Grün

Anschrift Verein Hietzinger Hauptstraße 31, 1130 Wien

Telefon Verein 01/878 00 231

Fax Verein 01/878 00 110

Homepage Verein www.handball-westwien.at

Facebook

facebook.com/handball.westwien

Administration

Name Vorname Telefon eMail

Vorstand HAGER Ferdinand 01/878 00 233 f.hager@set.co.at

Manager WILCZYNSKI Conny 0664/37 29 611 c.wilczynski@handball-westwien.at

Büroleitung URCH Miriam 01/878 00 231 office@handball-westwien.at

Pressesprecher BLATTNER Sabine 0664/43 34 177 sabine.blattner@lookandfeel.at

PR,Marketing,Jugend MUSALEK Lukas 0699/10 86 03 58 l.musalek@handball-westwien.at

Infrastruktur - Spielstätte

Name der Halle/Arena

BSFZ Südstadt

Anschrift Halle/Arena

Liese Prokop-Platz 1, 2344 Maria Enzersdorf

Telefon Halle/Arena 022 36/26 83 30

Kapazität Halle/Arena 1200

Anfahrtsbeschreibung

mit Auto Autobahn A2 Abfahrt „Mödling“

öffentliche Verkehrsmittel

Südbahn, Haltestelle „Mödling“, danach weiter mit Bus B264 (Südstadt)

oder aus Wien mit der Badnerbahn (Haltestelle „Südstadt“)

Erfolge

Österreichischer Meister: 1968,1989,1991,1992,1993

Österreichischer Cupsieger: 1992,1993

Champions League: 4.Platz 1994

Weitere Personen

Name

Vorname

Trainer JÓN JÓNSSON Hannes

Co-Trainer FRIMMEL Roman

Mannschaftsarzt TRIMMEL Lukas

Physiotherapeut PRIBIK Tom

Trainer U20 GRABNER Gerald

Co-Trainer U20 FRIMMEL Roman

Kampfmannschaft

Kader

Nr. Name Vorname Position Geburtstag Größe Gewicht Nat.

20 FRIMMEL Sebastian LW 12/18/1995 188 88 AUT

75 FUCHS Felix RW 1/21/1999 178 76 AUT

7 FÜHRER Matthias RW 3/19/1994 178 82 AUT

21 HAJDU Gábor CB 10/20/1989 201 98 HUN

28 JELINEK Wilhelm PV 3/17/1994 192 88 AUT

24 JOVANOVIC Mladan CB 6/18/1993 187 88 AUT

16 KAIPER Florian GK 5/26/1995 186 83 AUT

32 KAUFMANN Oliver GK 8/10/1997 193 85 AUT

73 KRISTJANSSON Viggo RB 12/9/1993 190 90 ISL

18 MELESCHNIG Christoph LB 10/7/1997 191 82 AUT

33 MITTENDORFER Moritz LB 10/21/1996 191 93 AUT

29 PRATSCHNER Julian LW 12/29/1996 190 86 AUT

19 RABENSEIFER Philipp PV 8/3/1996 189 89 AUT

13 RAGNARSSON Ólafur CB 7/12/1988 186 90 ISL

44 RANFTL Julian RW 2/17/1996 184 75 AUT

22 SCHIFFLEITNER Julian RB 12/27/1994 193 89 AUT

2 SEITZ Philipp LB 3/18/1997 191 83 AUT

1 UVODIC Sandro GK 7/13/1981 195 85 CRO

Transfers - Zugänge

Nr. Name Vorname von Verein Nat.

24 JOVANOVIC Mladan HC Bruck AUT

73 KRISTJANSSON Viggo Randers Herre Handbold ISL

13 RAGNARSSON Ólafur THSV Eisenach ISL

Transfers - Abgänge

Nr. Name Vorname zu Verein Nat.

4 FEUCHTMANN Erwin VFL Gummersbach CHL

6 PRATSCHNER Simon Karriereende AUT

35 FUCHS Nikolaus Karriereende AUT

26 MISKOVEZ Michael ULZ Sparkasse Schwaz AUT

3 JOCHMANN Jakob Moser Medical UHK Krems AUT

U20-Mannschaft

Kader

Nr. Name Vorname Position Geburtstag Größe Gewicht Nat.

36 ARZMÜLLER Markus CB 2/7/1999 172 66 AUT

6 FERCHER Christoph LW 10/2/2000 177 70 AUT

75 FUCHS Felix RW 1/21/1999 178 76 AUT

30 HARRER Otto RB 3/24/1998 180 78 AUT

50 KATIC Marko LB 12/3/2001 192 82 AUT

32 KAUFMANN Oliver GK 8/10/1997 193 85 AUT

97 KOFLER Samuel CB 5/19/1997 182 78 AUT

77 LESJAK Max PV 5/7/1998 180 80 AUT

13 MAROUSCHEK Niklas LW 1/4/1999 197 80 AUT

18 MELESCHNIG Christoph LB 10/7/1997 191 82 AUT

33 MITTENDORFER Moritz LB 10/21/1996 191 93 AUT

3 MÖSTL Constantin GK 4/1/2000 184 72 AUT

44 PFEIFER Paul CB 3/8/2001 183 73 AUT

39 RAUCHENWALD Nicolas CB 7/3/1998 182 77 AUT

46 RAUCHENWALD Luca CB 9/12/2000 176 68 AUT

91 SCHWÄRZLER Jonathan RW 12/7/1998 178 72 AUT

37 WERNERT Niko PV 8/22/1999 176 70 AUT

42 ZENKER Alexander GK 11/25/1997 186 78 AUT

Sponsoren

Status Unternehmensname Homepage

Hauptsponsor INSIGNIS Etiketten www.insignis.at

Hauptsponsor SET Bauprojektierung GmbH www.set.co.at

Sponsor ADVANCIS www.advancis.at

Sponsor Mangement Factory http://www.mf.ag

Sponsor UNIQA www.uniqa.at

Sponsor KEMPA www.kempa-sports.com

Sponsor/Partner Porsche Wien Hietzing https://www.porschehietzing.at/

Sponsor/Partner Roomz Hotels www.roomz-hotels.com

Sponsor Kühne & Nagel www.kn-portal.com

Sponsor/Partner Laola1 www.laola1.at

Sponsor/Partner Dramac http://www.dramac.at/


Vereinsdaten

Vereinsname

Sparkasse Schwaz HANDBALL TIROL

Vereinsfarben

rot/schwarz

Anschrift Verein Innsbruckerstraße 17/1

Telefon Verein 05242/21707

Homepage Verein www.handball-tirol.at

Facebook

www.facebook.com/HandballTirol

Administration

Name Vorname Telefon eMail

Kontaktperson STEINLECHNER Maria 0650 608 99 32 maria@handball-tirol.at

Präsident HAUSER Klaus 0664 610 68 30 ulz@schwaz.net

Manager LINTNER Thomas 0650 760 43 56 thomas.lintner@handball-tirol.at

Büroleitung STECHER Dominik 0676 750 76 23 office@handball-tirol.at

Pressesprecher NASCHBERGER Daniel 0650 870 60 09 presse@handball-tirol.at

Infrastruktur - Spielstätte

Name der Halle/Arena

Osthalle Schwaz

Anschrift Halle/Arena

Johannes Messner Weg 12, 6130 Schwaz

Telefon Halle/Arena 05242 64363

Kapazität Halle/Arena 1.000

ggf. Ausweich-Halle

Name der Halle/Arena

Landessportzentrum Innsbruck

Anschrift Halle/Arena Olympiastraße 10, 6020 Innsbruck

Telefon Halle/Arena 0512 33838 100

Kapazität Halle/Arena 1.000

Anfahrtsbeschreibung

mit Auto

öffentliche Verkehrsmittel

Erfolge

Österreichischer Cupsieger 2011

Autobahn A 12 Ausfahrt SCHWAZ

Beim Kreisverkehr nach links, in Richtung Kufstein

Vorbei an Jet- Tankstelle, Rettung, ÖAMTC und Interspar.

Nach dem Interspar im Kreisverkehr nach Rechts einbiegen.

Hier etwa 500 Meter gerade aus, bis zur Bushaltestelle.

Hier besteht die Möglichkeit zu parken.

Fußweg zur Halle circa 50 Meter

Bahnhof Schwaz, Citybus Linie Schulzentrum Ost

Kampfmannschaft

Kader

Nr. Name Vorname Position Geburtstag Größe Gewicht Nat.

12 ALIKADIC Adnan GK 6/3/1997 184 84 AUT

23 KISHOV Aliaksei GK 9/23/1986 193 94 BLR

2 WANITSCHEK Alexander LW 3/20/1990 182 78 AUT

7 SCHMID Manuel CB 11/5/1993 181 88 AUT

18 PRAKAPENIA Anton LB 9/26/1988 197 96 BLR

3 KANDOLF Thomas RB 12/1/1993 187 87 AUT

15 STEIGER Josef RW 10/21/1993 175 75 AUT

20 WILFLING Clemens RW 3/31/1995 190 85 AUT

44 LOCHNER Dario PV 10/29/1995 186 90 AUT

21 HOCHLEITNER Armin RB 2/21/1994 194 92 AUT

10 JEPSEN HELT Matias CB 3/13/1988 186 90 DEN

13 PYSHKIN Alexander PV 4/13/1987 197 106 RUS

26 MISKOVEZ Michael LB 8/29/1997 197 87 AUT

66 WALSKI Philip GK 7/30/1997 195 87 AUT

8 SPENDIER Sebastian CB 12/17/1996 190 90 AUT

34 IGBINOBA Philipp CB 05.07.1995 180 80 AUT

11 HUBER Alfons LB 19.02.1996 192 90 AUT

Transfers - Zugänge

Nr. Name Vorname von Verein Nat.

13 PYSHKIN Alexander TREMBLAY EN FRANCE HB RUS

26 MISKOVEZ Michael SG West Wien AUT

66 WALSKI Philip Union Leoben AUT

8 SPENDIER Sebastian Union Leoben AUT

Transfers - Abgänge

Nr. Name Vorname zu Verein Nat.

13 HUBER Balthasar Karriereende AUT

9 HARBUZ Hleb HC Motor Zaporozhye (UKR) BLR

U20-Mannschaft

Kader

Nr. Name Vorname Position Geburtstag Größe Gewicht Nat.

12 ALIKADIC Adnan GK 6/3/1997 184 84 AUT

2 ARNOLD Simon RW 10/5/2001 185 78 AUT

3 CEPLAK Laurin PV 12/23/1998 180 83 AUT

4 CHEN Kevin PV 5/1/2000 180 88 AUT

5 HELL Philipp PV 10/14/2000 182 80 AUT

6 HOCHMUTH Fabian PV 8/4/1998 178 81 AUT

1 HUBER Matthias GK 1/4/2000 190 90 AUT

7 JUDMAIR Bernhard LB 1/25/1999 190 78 AUT

8 KERBER Matthias CB 2/5/1999 181 82 AUT

9 KOSTNER Markus PV 10/9/2000 179 76 AUT

10 KUENZER Alexander CB 2/9/2001 173 70 AUT

11 LIEB Markus CB 11/27/1997 180 83 AUT

12 LINSER Manuel PV 7/9/1997 179 85 AUT

13 NÄGELE Elias LB 7/1/2001 193 82 AUT

14 PETRUSIC Emanuel LB 6/26/2001 194 87 AUT

15 SCHWARZ Florian LB 11/5/1996 192 82 AUT

17 SEDLACEK Simon LW 5/28/1999 182 83 AUT

18 WÖRGÖTTER Thomas LW 3/24/2000 181 75 AUT

Sponsoren

Status Unternehmensname Homepage

Namenssponsor Sparkasse Schwaz www.sparkasse.at/schwaz/Home

Hauptsponsor Sparkasse Schwaz www.sparkasse.at/schwaz/Home

Sponsoren/Partner Tiroler Wasserkraft www.tiwag.at

Sponsoren/Partner TIGAS www.tigas.at

Sponsoren/Partner Tyrolit www.tyrolit.at

Sponsoren/Partner Land Tirol www.tirol.gv.at

Sponsoren/Partner Stadt Schwaz www.schwaz.at

Sponsoren/Partner Stadt Innsbruck www.innsbruck.at

Sponsoren/Partner Wiener Städtische www.wienerstaedtische.at

Sponsoren/Partner Adler Lacke www.adler-lacke.com

Sponsoren/Partner Morawa Berchtold Transport und Logistik www.morawalogistik.com

Sponsoren/Partner Stadtwerke Schwaz www.stadtwerkeschwaz.at

Sponsoren/Partner Sportclinic Zillertal www.sportclinic.at

Sponsoren/Partner Hörhager Architektur und Projektmanagement www.hoerhager.co.at

Ausrüster ERIMA www.erima.eu/at

Ausrüster (Schuhe) Salming www.salming.com/at/

Medienpartner Tiroler Tageszeitung www.tt.com

Weitere Personen

Name

Vorname

Trainer ALONSO Raúl

Co-Trainer Dr. SALVAT Sebastiá

Athletiktrainer DI. DANLER Hannes

Mannschaftsarzt Dr. HAMBERGER Andreas

Physiotherapeut POOSTCHI Pooya

Trainer U20 Dr. SALVAT Sebastiá

Masseur SCHLEUNITZ Ingo

Kampfmannschaf

U20-Mannschaft


Vereinsdaten

Vereinsname

Bregenz Handball

Vereinsfarben

gelb - schwarz

Anschrift Verein Untere Burggräfler Gasse 11

Telefon Verein 05574 - 83 312

Fax Verein 05574 - 83 699

Homepage Verein www.bregenz-handball.at

Facebook

https://www.facebook.com/BregenzHandball/

Administration

Name Vorname Telefon eMail

Kontaktperson LÜTZELBERGER Karen 0049 151 14550330 k.luetzelberger@bregenz-handball.at

Präsident FRÜHSTÜCK Roland 0664 44 56 534 roland.fruestueck@bregenz-handball.at

Manager REHMANN Christian 0664 1549937 c.rehmann@bregenz-handball.at

Büroleitung REHMANN Christian 0664 1549937 c.rehmann@bregenz-handball.at

Pressesprecher LÜTZELBERGER Karen 0049 151 14550330 k.luetzelberger@bregenz-handball.at

Pressesprecher MAKOVEC Christoph 0664 2021201 c.makovec@bregenz-handball.at

Infrastruktur - Spielstätte

Name der Halle/Arena

Handball-Arena Rieden/Vorkloster

Anschrift Halle/Arena

Untere Burggräfler Gasse 11, 6900 Bregenz

Telefon Halle/Arena 05574 - 83 312

Kapazität Halle/Arena 1600

Anfahrtsbeschreibung

öffentliche Verkehrsmittel

Von Deutschland oder Dornbirn/Feldkirch/Bludenz über Autobahn nach Bregenz; Autobahnabfahrt

Bregenz Zentrum (Durch Citytunnel!!); Nach Citytunnel links Richtung

Schweiz einordnen. Bei der dritten Ampelkreuzung (bei AMS) links abbiegen; Dann

bei zweiter Ampel rechts. Sie fahren dirket auf die Hauptschule Vorkloster zu - vor

Schule links und Sie sind beim Parkplatz neben der Halle.

Von der Schweiz über Höchst/Fußach/Hard über die Bregenzer-Ach-Brücke nach

Bregenz; Über die Brücke (Ortsgrenze Bregenz) nach Bregenz; Bei der vierten Ampel

nach der Brücke rechts; Dann bei zweiter Ampel wieder rechts. Sie fahren dirket auf

die Hauptschule Vorkloster zu - vor Schule links und Sie sind beim Parkplatz neben

der Halle.

Erfolge

Österreichischer Meister 2001, 2002, 2004, 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010

Österreichischer Cupsieger 2000, 2002, 2003, 2006

Österreichischer Supercupsieger 2016

Weitere Personen

Name

Vorname

Trainer LÜTZELBERGER Jörg

Co-Trainer GÜNTHER Matthias

Mannschaftsarzt HARTL Johannes

Physiotherapeut PLANGGER Veronica

Trainer U20 KLEMENT Stefan

Co-Trainer U20 GÜNTHER Matthias

Kampfmannschaft

Kader

Nr. Name Vorname Position Geburtstag Größe Gewicht Nat.

1 ALEKSIC Goran GK 9/12/1982 203 105 AUT

16 HÄUSLE Ralf-Patrik GK 12/30/1994 190 86 AUT

4 JÄGER Christian CB 8/25/1997 193 82 AUT

6 FRÜHSTÜCK Lukas CB 6/26/1991 183 90 AUT

7 BABARSKAS Povilas LB 12/13/1988 203 108 LTU

11 BELJANSKI Bojan PV 6/22/1986 196 105 SRB

15 KLOPCIC Marian RW 1/14/1992 184 86 AUT

17 LAMPERT Severin LW 2/10/2000 179 69 AUT

18 BAMMER Dominik LW 1/18/1990 193 94 AUT

19 SCHNABL Nico CB 4/17/1996 190 91 AUT

20 ESEGOVIC Ante RB 4/12/1996 194 98 AUT

24 CHYCHYKALO Roman RB 7/3/1992 193 94 UKR

26 MOHR Florian PV 1/30/1998 207 112 AUT

28 GANGL Clemens PV 10/8/1993 192 104 AUT

29 WASSEL Alexander LW 12/30/1992 175 80 AUT

33 GLASER Fabian RW 6/3/1996 182 78 AUT

57 RAMIC Dian LB 9/28/2000 193 85 AUT

77 KIKANOVIC Luka LB 10/24/1996 197 98 SVN

Transfers - Zugänge

Nr. Name Vorname von Verein Nat.

7 BABARSKAS Povilas RK Celje LTU

24 CHYCHYKALO Roman Vàci KSE UKR

57 RAMIC Dian Bregenz Handball Nachwuchs AUT

77 KIKANOVIC Luka RK Celje SVN

Transfers - Abgänge

Nr. Name Vorname zu Verein Nat.

12 SUPPANSCHITZ Jürgen Karrierende AUT

2 MAYER Lucas Karrierende AUT

5 HEDIN Amadeus TSV St.Otmar Handball St.Gallen SWE

21 BELOS Nemanja HSG Graz SRB

25 OBWEXER Sebastian nicht bekannt AUT

27 BUVINIC Marko RK Nexe CRO

34 VARVNE Tobias HSC 2000 Coburg SWE

U20-Mannschaft

Kader

Nr. Name Vorname Position Geburtstag Größe Gewicht Nat.

3 PFEFFERKORN Liam PV 12/28/1999 167 56 AUT

4 JÄGER Christian CB 8/25/1997 193 82 AUT

5 KUTZER Riccardo RW 11/19/2000 178 63 AUT

6 RECHER Fabio CB 6/26/1999 180 77 AUT

7 BELLET Marvin LB 9/24/1999 196 83 AUT

10 HOFMARCHER Nico CB 5/26/1999 165 63 AUT

11 WITZEMANN Patrick PV 11/30/1999 182 87 AUT

13 WINISCH David PV 8/25/1999 188 88 AUT / D

14 FORER Benedikt LB 4/5/1998 182 71 AUT

17 LAMPERT Severin LW 2/10/2000 179 69 AUT

26 MOHR Florian PV 1/30/1998 207 112 AUT

28 MALIN Daniel LW 10/27/1999 185 67 AUT

30 SCHEIBLE Claudius RW 10/17/1998 180 80 AUT/USA

33 GLASER Fabian RW 6/3/1996 182 78 AUT

39 MOOSBRUGGER Morris RW 7/29/1999 181 63 AUT

55 ADŽAMIJA Din RB 7/13/1999 190 79 AUT

57 RAMIC Dian LB 9/28/2000 193 85 AUT

32 RADIC Kevin GK 4/20/1998 175 71 AUT

69 MAIERHOFER Niclas GK 10/16/1999 189 90 AUT

96 BALDAUF Emanuel GK 5/4/2000 178 67 AUT

Sponsoren

Status Unternehmensname Homepage

Hauptsponsor Montfort Werbung www.montfortwerbung.com

Premiumsponsor Land Vorarlberg, Stadt Bregenz www.vorarlberg.at

Premiumsponsor Vorarlberger Kraftwerke AG www.vorarlbergnetz.at

Premiumsponsor Mohrenbrauerei www.mohrenbrauerei.at

Premiumsponsor Casinos Austria AG www.casinos.at

Premiumsponsor Cineplexx www.cineplexx.at

Premiumsponsor Typo Media Mäser www.typo-media.at

Premiumsponsor SENTIDO Seehotel am Kaiserstrand www.seehotel-kaiserstrand.com

Premiumsponsor Sparkasse Bregenz www.sparkasse.at

Premiumsponsor Kmenta&Partner www.kmenta-immo.at

Premiumsponsor Bregenz www.bregenz.at

Premiumsponsor i+R Wohnbau GmbH www.ir-wohnbau.at

Premiumsponsor Volvo Autohaus Niederhofer www.volvocars-partner.at

Premiumsponsor Kapsch www.kapsch.net

Premiumsp./Ausrüster Hummel www.hummel.net

Premiumsp./Medienpartner Vorarlberger Nachrichten www.vorarlbergernachrichten.at

Premiumsp./Medienpartner Wann & Wo www.wannundwo.at


Vereinsdaten

Vereinsname

Moser Medical UHK Krems

Vereinsfarben

rot/gelb

Anschrift Verein

Dinstlstraße 6, 3500 Krems/Donau

Telefon Verein +43 664 326 719 6

E-Mail Verein

office@uhk-krems.com

Homepage Verein www.uhk-krems.com

Facebook

https://de-de.facebook.com/UHK.KREMS

Administration

Name Vorname Telefon eMail

Kontaktperson Ing. NUSSBAUM Josef +43 664 326 719 6 office@uhk-krems.com

Präsident Mag. LACKNER Bernhard bernhard.lackner@noevers.at

Manager Ing. NUSSBAUM Josef +43 664 326 719 6 obmann@uhk-krems.com

Büroleitung Mag. MAYER Thomas +43 676 922 954 1 office@uhk-krems.com

Pressesprecher Mag. URBANEK Christoph +43 699 171 078 54 christoph.urbanek@uhk-krems.com

Infrastruktur - Spielstätte

Name der Halle/Arena

Sport.Halle.Krems

Anschrift Halle/Arena

Strandbadstraße 3, 3500 Krems/Donau

Telefon Halle/Arena 02732/837 13

Kapazität Halle/Arena 1.428

Anfahrtsbeschreibung

mit Auto

öffentliche Verkehrsmittel

Erfolge

Österreichischer Meister 1973, 1975, 1977

Österreichischer Cupsieger 1975, 1978 und 2010

auf der S5 bis Abfahrt „Krems Zentrum“, bei Ampel links abbiegen, rechts abbiegen

in Strandbadstraße (bei Parkplatz), dem Straßenverlauf folgen bis linker Hand Strandbadstraße

3 - Sport.Halle.Krems

Anfahrtsplan und Parkmöglichkeiten: www.uhk-krems.com/anfahrt-halle/

mit Zug bzw. Bus bis Bahnhof Krems, Fußweg zur Halle 5 bis 10 Minuten

Weitere Personen

Name

Vorname

Trainer THAQI Ibish

Co-Trainer HANKO Stefan

Co-Trainer LINT Werner

Mannschaftsarzt DR. HAGEL Wolfgang

Physiotherapeut HANKO Stefan

Trainer U20 HANKO Stefan

Co-Trainer U20 THAQI Ibish

TW-Trainer MAG. FILZ Roman

Kampfmannschaft

Kader

Nr. Name Vorname Position Geburtstag Größe Gewicht Nat.

1 MUSEL Gregory GK 7/6/1990 188 86 AUT

3 JOCHMANN Jakob CB 10/2/1993 178 87 AUT

5 SCHAFLER Leonard RW 10/11/1996 179 74 AUT

6 ECKHARTER Raphael LB 6/9/1996 195 93 AUT

13 WALZER Günther PV 12/17/1984 181 89 AUT

14 POSCH Fabian PV 1/5/1988 198 110 AUT

15 HASECIC Kenan PV 5/15/1996 191 105 AUT

16 DEIFL Florian GK 11/29/1990 185 86 AUT

17 SCHOPF Tobias LW 12/25/1985 170 68 AUT

18 BRUCKNER Matthias LW 1/18/1999 170 60 AUT

24 VISY Norbert RW 2/13/1983 175 78 AUT

25 PROKOP Gunnar RW 7/16/1997 180 80 AUT

28 FEICHTINGER Sebastian CB/LB 6/5/1992 189 89 AUT

30 NIGG David LW 3/18/1999 183 79 AUT

19 HUBER Philip CB 10/6/1998 183 83 AUT

40 NIKIC Oliver LB 2/15/2000 191 88 AUT

55 TOMANN Aron RB 3/9/1995 186 86 AUT

61 SCHWEIGER Lukas GK 11/15/1999 188 93 AUT

71 MITKOV Vlatko RB 8/16/1981 196 96 MKD

92 SCHOPP David RB 10/7/1998 185 80 AUT

95 SIMEK Marko CB 6/30/1995 184 74 AUT

Transfers - Zugänge

Nr. Name Vorname von Verein Nat.

3 JOCHMANN Jakob SG INSIGNIS Handball WESTWIEN AUT

25 PROKOP Gunnar SU Falkensteiner/Katschberg St. Pölten AUT

30 NIGG David SU Falkensteiner/Katschberg St. Pölten AUT

40 NIKIC Oliver Union Tulln AUT

92 SCHOPP David UHC Eggenburg AUT

Transfers - Abgänge

Nr. Name Vorname zu Verein Nat.

19 AUTHERITH Maximilian Karriereende AUT

12 HAGENAUER Christoph SU Falkensteiner/Katschberg St. Pölten AUT

U20-Mannschaft

Kader

Nr. Name Vorname Position Geburtstag Größe Gewicht Nat.

3 SCHAFLER Leonard RW 10/11/1996 179 74 AUT

6 ECKHARTER Raphael LB 9/9/1996 195 93 AUT

8 EHRENREICH Philipp LB 2/28/1999 192 85 AUT

9 RIEDLMAYER Mathias RW 1/1/2000 172 60 AUT

11 FLATSCHART Alexander LW 8/5/1998 188 84 AUT

13 STIGLITZ Nikolaus CB 2/13/1999 182 75 AUT

15 HASECIC Kenan PV 5/15/1996 191 105 AUT

18 BRUCKNER Matthias LW/CB 1/18/1999 170 60 AUT

22 FOCK Philipp LW/PV 6/15/1999 174 68 AUT

23 MUEAYPROM Piya LW 10/23/1999 158 50 AUT

25 KITZLER Johannes PV 10/6/2000 186 84 AUT

25 PROKOP Gunnar RW/RB 7/16/1997 180 80 AUT

30 NIGG David LW 3/18/1999 183 79 AUT

33 HUBER Philipp CB 10/6/1998 183 83 AUT

38 HARTWEIN Christoph GK 4/18/1995 190 85 AUT

40 NIKIC Oliver RB 2/15/2000 190 72 AUT

61 SCHWEIGER Lukas GK 11/15/1999 188 93 AUT

92 SCHOPP David LB 10/7/1998 185 80 AUT

Sponsoren

Status Unternehmensname Homepage

Namenssponsor Moser Medical GmbH www.haarestattglatze.com

Hauptsponsor Niederösterreichische Versicherung AG www.noevers.at

Hauptsponsor HYPO NOE Gruppe Bank AG www.hyponoe.at/gruppe

Hauptsponsor Admiral Sportwetten www.admiral.at

Sponsor Weinkellerei Lenz Moser AG www.lenzmoser.at

Sponsor Autohaus Blum www.blum.co.at

Sponsor IMC Fachhochschule Krems GmbH www.fh-krems.ac.at

Sponsor Druckwerk Krems www.druckwerkkrems.at

Sponsor WUP Wagner und Partner www.wagnerundpartner.at

Sponsor Brantner Abfallwirtschaft www.brantner.com

Sponsor Roth Austria www.roth-werke.de

Sponsor Erber Group www.erber-group.net

Partner SPORTUNION Niederösterreich www.noe.sportunion.at

Partner Sportland Niederösterreich www.sportland-noe.at

Partner Stadt Krems www.krems.gv.at

Ausrüster Hummel www.hummel.net

Ausrüster Mizuno www.mizuno.eu/at

Medienpartner ORF Niederösterreich http://noe.orf.at

Medienpartner NÖN Niederösterreichische Nachrichten www.noen.at

© Maximilian Salzer | www.maximiliansalzer.at


Vereinsdaten

Vereinsname

HC LINZ AG

Vereinsfarben

Blau/Weiss

Anschrift Verein Museumstraße 31, 4020 Linz

Telefon Verein +43-664-4024 323

Fax Verein -

Homepage Verein www.hclinz.at

Facebook

https://www.facebook.com/HCLINZAG/

Administration

Name Vorname Telefon eMail

Kontaktperson KROPF Christian +43-664-4023 323 c.kropf@hclinz.at

Präsident KROPF Christian +43-664-4024 323 c.kropf@hclinz.at

Büroleitung

office@hclinz.at

Pressesprecher KROPF Michael +43-650-5719 972 m.kropf@hclinz.at

Infrastruktur - Spielstätte

Name der Halle/Arena

Sport-Neue Mittelschule Linz Kleinmünchen (Sport-NMS Linz)

Anschrift Halle/Arena

Meindlstraße 25, 4030 Linz

Telefon Halle/Arena +43-664-6553 131

Kapazität Halle/Arena

1.200 Zuseher

Anfahrtsbeschreibung

mit Auto aus Linz

mit Auto von A1

öffentliche Verkehrsmittel

Erfolge

Österreichischer Staatsmeister 1978, 1979, 1980, 1981, 1994, 1995, 1996

Österreichischer Cupsieger 1994, 1995, 1996, 1997

18-facher Europacup-Teilnehmer

Stadtautobahn A7 in Richtung A1, Ausfahrt Salzburger Straße

bei erster Ampel links abbiegen, bei nächster Ampel wieder links

abbiegen, A7 auf der Dauphinestraße überqueren, bei nächster Ampel

links abbiegen, nach 100m rechts zur Sporthauptschule

Knoten Linz auf A7 Richtung Linz, Ausfahrt 4

nach ca. 250m erste Seitenstraße rechts abbiegen und nach ca. 500m

zur Sportschule

www.linzag.at/efa/

Weitere Personen

Name

Vorname

Sportdirektor ADZAMIJA Nermin

Trainer GIERLINGER Manuel

Co-Trainer BERGER Franz

Co-Trainer KRNJAJAC Slavko

Mannschaftsarzt KLESCHIPS Dr. Werner

Physiotherapeut #1 KAINZ Franz

Physiotherapeut #2 ERES Mario

Trainer U20 KRNJAJAC Slavko

Co-Trainer U20 BERGER Franz

Teammanager BERGER Franz

Sportwissenschaftlicher Leiter WAGNER Dr. Herbert

Kampfmannschaft

Kader

Nr. Name Vorname Position Geburtstag Größe Gewicht Nat.

17 ASCHERBAUER Dominik LW 8/21/1989 192 89 AUT

11 BACHMANN Moritz CB 5/28/2000 180 80 AUT

94 BAJGORIĆ Alen RW 9/22/1994 179 78 AUT

12 BOKESCH Markus GK 4/15/1991 189 85 AUT

6 CEMAS Matevz LB 11/16/1988 196 92 SLO

2 ECKER Lukas PV 2/5/1996 186 92 AUT

13 HUTECEK Sebastian LB 4/4/1998 185 81 AUT

9 JURIĆ Antonio PV 11/21/1997 196 105 AUT

10 KAINMÜLLER Klemens CB 3/2/1980 185 88 AUT

7 KISLINGER Christian LW 3/16/1994 180 75 AUT

19 KROPF Elias RB 3/21/2000 184 77 AUT

3 LEHNER Stefan RB 7/19/1985 186 87 AUT

1 MIJAILOVIĆ Nenad GK 6/10/1975 198 99 SRB*

5 PREDRAGOVIĆ Srdjan RB 7/4/1995 193 93 BIH

8 PREINFALK Philipp CB 11/19/1995 185 81 AUT

4 REISINGER Florian LB, RB 4/19/1994 191 96 AUT

15 VUČKOVIĆ Gojko PV 7/10/1986 191 103 SRB

16 ZWICKLHUBER David GK 7/2/2000 198 78 AUT

* gilt als Handball-Österreicher

Transfers - Zugänge

Nr. Name Vorname von Verein Nat.

5 PREDRAGOVIĆ Srdjan HBW Balingen-Weilstetten BIH

6 CEMAS Matevz TSV St. Otmar St. Gallen SLO

13 HUTECEK Sebastian Fivers WAT Margareten AUT

12 BOKESCH Markus Wilhelmshavener HV AUT

Transfers - Abgänge

Nr. Name Vorname zu Verein Nat.

24 FUCHS Patrick Bayernliga D

16 SPÖRK Thomas Hollabrunn AUT

21 HOFLEHNER Julius Karriere beendet AUT

18 MAYR-PRANZENEDER Georg unbekannt

77 KIKANOVIĆ Luka Bregenz Handball

U20-Mannschaft

Kader

Nr. Name Vorname Position Geburtstag Größe Gewicht Nat.

4 BACHMANN Moritz CB 5/28/2000 180 80 AUT

5 GRAF Alexander LW 4/18/2000 184 61 AUT

6 HUTECEK Sebastian LB 4/4/1998 185 81 AUT

7 FALTHANSL Florian LW 4/24/2001 179 63 AUT

8 FELBINGER-FORSTER Thomas PV 2/17/2001 185 75 AUT

9 KROPF Elias RB 3/21/2000 184 77 AUT

13 KROPF Jakob CB 12/17/2001 181 72 AUT

1 MARIC Dominik GK 8/4/1996 186 92 AUT

15 MAYER Manuel PV 6/2/2000 179 71 AUT

11 POINTNER Alexander LW 9/10/2000 170 60 AUT

10 SELMANI Artan LB 10/3/2001 185 70 SLO

12 SEVIC Dario GK 11/20/2000 190 85 BIH

3 SPINDLER Christian RB 6/20/2001 175 70 AUT

14 TANEV Simon LB 8/17/2000 190 85 AUT

2 WIESINGER Silas RW 1/23/2001 187 55 AUT

16 ZWICKLHUBER David GK 7/2/2000 196 70 AUT

Sponsoren

Status Unternehmensname Homepage

Namenssponsor LINZ AG www.linzag.at

Hauptsponsor Mibag Sanierungs GmbH www.mibag.at

Hauptsponsor Raiffeisen Landesbank OÖ www.rlbooe.at

Sponsoren/Partner Klotzmann Statik I Konstruktion I Gutachten www.klotzmann.at

Sponsoren/Partner RTI Austria GmbH www.rti.eu

Sponsoren/Partner Generali Versicherung AG www.generali.at

Sponsoren/Partner einDRUCKsvoll GmbH www.eindrucksvoll.at

Sponsoren/Partner Jung + Partner Management GmbH www.j-p-management.com

Sponsoren/Partner Tat:Motiv Catering & Events www.tatmotiv.at

Sponsoren/Partner Karosserie-Papinski GmbH & Co KG www.papinski.com

Sponsoren/Partner Lietz GmbH www.lietz.at

Sponsoren/Partner adeins Werbeagentur GmbH www.adeins.at

Sponsoren/Partner Starzinger GmbH & Co KG www.starzinger.at

Sponsoren/Partner STEINER & PRASCHL Gebäudereingiung GmbH www.steiner-praschl.at

Sponsoren/Partner Natural Power GmbH www.naturalower.at

Sponsoren/Partner Leyrer + Graf Baugesellschaft GmbH www.leyrer-graf.at

Sponsoren/Partner FH OÖ Studienbetriebs GmbH www.fh-ooe.at

Sponsoren/Partner UNINET -it-consulting GmbH www.uninet.at

Sponsoren/Partner Gumplmayr Armaturen GmbH www.gumplmayr.at

Ausrüster Kempa www.kempa-handball.at

Ausrüster Machsport www.mach-sport.com

Medienpartner OÖ Nachrichten www.nachrichten.at

Kampfmannschaf

U20-Mannschaft


Vereinsdaten

Vereinsname

SC kelag Ferlach

Vereinsfarben

Blau weiss

Anschrift Verein 9170 Ferlach, Markitzweg 17

Telefon Verein 06641136248

Fax Verein

Homepage Verein www.scferlach.at

Facebook

SC Ferlach

Administration

Name Vorname Telefon eMail

Kontaktperson PERKOUNIG Walter 0664 11 36 248 walter.perkounig@scferlach.at

Präsident PERKOUNIG Walter sen. 0664 5309850 roku@aon.at

Manager

Büroleitung POSCHESCHNIG Robert 0664 131 94 72 kontakt@scferlach.at

Pressesprecher PERKOUNIG Walter 0664 11 36 248 walter.perkounig@scferlach.at

Infrastruktur - Spielstätte

Name der Halle/Arena

Ballspielhalle Ferlach

Anschrift Halle/Arena 9170 Ferlach, Neubaugasse 7

Telefon Halle/Arena 04227 2600

Kapazität Halle/Arena 800

Anfahrtsbeschreibung

mit Auto

Erfolge

Meister Bundesliga 2015/2016

Einzug in das HLA Viertelfinale 2016/2017

von der A2/E66 kommend Ausfahrt Klagenfurt West über Klagenfurt

am Wörthersee B92 bis Rosentaler Str./B91 folgen, Rechts abbiegen

auf Rosentaler Str./B91 Richtung Ferlach, Slowenien

Kampfmannschaft

Kader

Nr. Name Vorname Position Geburtstag Größe Gewicht Nat.

1 MELESCHNIG Matthias GK 9/17/1991 195 96 AUT

16 OSLOVNIK Domen GK 10/29/1990 190 94 SLO

33 STRIESSNIG Florian GK 9/10/1999 188 86 AUT

22 POMORISAC Dean LB 11/12/1988 192 90 AUT

11 MALOVIC Nemanja RB 11/18/1991 191 95 MNE

14 RATH Matthias LW 8/28/1992 184 76 AUT

5 SIMIC Mario PV 10/28/1997 180 88 AUT

6 KROBATH Leander LB 10/20/1995 191 93 AUT

50 GONZALEZ Adonis CB 7/17/1994 186 95 AUT

17 MUJANOVIC Izudin LW 9/20/1985 182 80 SLO

44 PALES Marek PV 7/8/1994 193 112 SVK

31 GAMS Janez CB 11/8/1985 180 83 SLO

55 FÜRSTLER Fabian LW 2/23/1994 189 88 AUT

18 SPITZINGER Patrick RB 11/10/1998 185 85 AUT

27 DONESCH Matthias RW/RB 11/18/1999 185 69 AUT

15 STATTMANN Dominik LW 12/11/1994 175 61 AUT

7 MARKOVIC Nikolaj PV 12/19/1998 181 100 SRB

4 VANZOU Stefan RW 10/10/1999 182 86 AUT

Transfers - Zugänge

Nr. Name Vorname von Verein Nat.

PALES Marek Tatran Presov SVK

GAMS Janez Gorenje Velenje SLO

Transfers - Abgänge

Nr. Name Vorname zu Verein Nat.

3 ARNAUDOVSKI Risto Hard CRO

U20-Mannschaft

Kader

Nr. Name Vorname Position Geburtstag Größe Gewicht Nat.

33 STRIEßNIG Florian GK 9/10/1999 188 86 AUT

24 MISCHITZ Thomas GK 9/24/2000 193 75 AUT

4 JURINIC Dino CB 7/1/1998 185 85 SLO

5 FÜRSTLER Fabian Matthias LB 2/23/1994 189 88 AUT

15 STATTMANN Dominik LW 12/11/1994 175 61 AUT

14 ZIPPUSCH Roman Mario LB 2/13/1997 186 82 AUT

3 SIMIC Mario PV 10/28/1997 179 88 AUT

18 SPITZINGER Patrick RB 11/10/1998 185 85 AUT

8 MARKOVIC Nikolaj PV 12/19/1998 181 100 SER

27 HRASTNIG Denis LW 5/5/2002 180 59 AUT

54 VANZOU Stefan RW/RB 10/10/1999 182 83 AUT

29 DONESCH Mathias Ernst CB/RB 11/18/1999 185 69 AUT

9 REKANOVIC Ahmed RW/RB 3/19/2001 AUT

7 MAIDIC Georg PV 5/7/2001 AUT

6 WUZELLA Christof CB/LB 6/12/2001 180 70 AUT

Weitere Personen

Name

Vorname

Trainer VAJDL Ivan

Co-Trainer WISCHOUNIG Wolfgang

Trainer U20 WISCHOUNIG Wolfgang


Vereinsdaten

Vereinsname

Vereinsfarben

Anschrift Verein

Homepage Verein

Facebook

HC Bruck

blau / weiß

Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße 4, 8600 Bruck an der Mur

www.handball-bruck.at

https://www.facebook.com/HCBruckHandballFanpage/

Administration

Name Vorname Telefon eMail

Kontaktperson WEILAND Karl-Heinz 0660/3511490 k.weiland@handball-bruck.at

Manager/Obmann WEILAND Karl-Heinz 0660/3511490 k.weiland@handball-bruck.at

Büroleitung SEMLITSCH Nicole 0664/2052468 office@handball-bruck.at

Pressesprecher SEMLITSCH Alfred 0664/8236080 presse@handball-bruck.at

Infrastruktur - Spielstätte

Name der Halle/Arena

Anschrift Halle/Arena

Kapazität Halle/Arena

Anfahrtsbeschreibung

mit Auto

Erfolge

Österreichischer Meister 1997, 1998

Österreichischer Cupsieger 1992, 1993

Hannes Bammer Halle

Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße 4, 8600 Bruck an der Mur

1.000 Zuschauer

mit Auto

Am Kreuz der Schnellstraßen S6 und S35 in

Richtung Bruck der S35 folgen. Am Ende

der Schnellstraße im Kreisverkehr die zweite

Ausfahrt auf die Bundesstraße 116 „Leobner

Straße“ in Richtung Leoben nehmen. Am

nächsten Kreisverkehr in der ersten Ausfahrt

rechts über die Mur, direkt anschließend

wieder die erste Ausfahrt im Kreisverkehr

in die Doktor-Theodor-Körner-Straße

abbiegen. In die vierte Straße Fraunedergasse

links abbiegen, dann an der zweiten

Kreuzung rechts in die Goethestraße.

Danach an der zweiten Kreuzung rechts in

die Friedrich-Ludwig-Jahn Straße. Nach dem

Überqueren der Schillerstraße ist die Hannes

Bammer Sporthalle auf der linken Seite.

Kampfmannschaft

Kader

Nr. Name Vorname Position Geburtstag Größe Gewicht Nat.

16 HAID Manuel GK 11/23/1999 180 78 AUT

32 TALETOVIC Emir GK 1/9/1990 189 90 SLO

87 PLANK Dorian GK 6/26/1999 194 94 AUT

4 NAGY Andras LB 3/13/1989 197 99 AUT

5 KERN Matthias CB 7/24/1999 180 68 AUT

6 FIZULETO Lucijan CB 2/23/1994 187 86 SLO

9 ZANGL Thomas LB 4/29/1999 190 76 AUT

15 OFFNER Paul LW 4/20/1999 183 72 AUT

19 MAHMUTAJ Berat LW 7/30/1989 188 87 AUT

94 TOT Denis RB 11/19/1994 187 87 CRO

23 FRITZ Alexander LB 3/11/1992 188 82 AUT

26 BREG Martin RW 6/6/1992 182 80 AUT

66 MAVRIC Mirnes PV 11/18/1992 193 108 AUT

69 PLASSNIG Luca PV 12/11/1995 178 80 AUT

77 SCHMIEDBAUER Philipp LB 9/15/1994 195 90 AUT

Transfers - Zugänge

Nr. Name Vorname von Verein Nat.

87 PLANK Dorian HIB AUT

9 ZANGL Thomas HIB AUT

5 KERN Matthias HIB AUT

15 OFFNER Paul HIB AUT

6 FIZULETO Lucijan RK Celje SLO

4 NAGY Andras HSG Bärnbach/Köflach AUT

Trainer SCHÖBERL Günther AUT

Transfers - Abgänge

Nr. Name Vorname zu Verein Nat.

1 THURNER Florian Karriere beendet AUT

5 GASPEROV Deni HSG Bärnbach/Köflach AUT

44 SIMIC Rok HSG Graz SLO

7 HOLZGRUBER Thomas Karriere beendet AUT

24 JOVANOVIC Mladan Westwien AUT

33 SCHICKER Alexander Karriere beendet AUT

Trainer VUNJAK Milan HSG Bärnbach/Köflach SLO

U20-Mannschaft

Kader

Nr. Name Vorname Position Geburtstag Größe Gewicht Nat.

16 HAID Manuel GK 11/23/1999 180 78 AUT

87 PLANK Dorian GK 6/26/1999 194 94 AUT

5 KERN Matthias CB 7/24/1999 180 68 AUT

21 EBNER Philipp LW 8/15/2000 182 78 AUT

9 ZANGL Thomas LB 4/29/1999 190 76 AUT

11 HEITER Sandro CB 12/30/2001 176 65 AUT

15 OFFNER Paul LW 4/20/1999 183 72 AUT

69 PLASSNIG Luca PV 12/11/1995 178 80 AUT

77 SCHMIEDBAUER Philipp PV 9/15/1994 195 90 AUT

20 KORNBERGER Tobias PV 7/20/2001 185 78 AUT

25 SEMLITSCH Paul LB 10/1/2001 176 70 AUT

3 PUCHER Franz RW 1/30/2002 182 78 AUT

28 GAUGL Marco LW 10/29/2001 180 70 AUT

14 NIEDERL Philipp PV 7/19/2001 180 75 AUT

10 NITULESCU Razvan RB 3/20/2001 176 75 AUT

99 ORTNER Marvin RW 7/9/2000 180 75 AUT

67 MAVRIC Meris PV 9/12/1995 190 100 AUT

97 PRELEVIC Andrej CB 5/121999 188 90 AUT

Sponsoren

Status

Sponsoren/Partner

Sponsoren/Partner

Sponsoren/Partner

Sponsoren/Partner

Sponsoren/Partner

Ausrüster

Medienpartner

Unternehmensname

Cosmoterra

Stadtgemeinde Bruck

Stadtwerke Bruck

Böhlerit

Kleine Zeitung

Kempa

Kleine Zeitung / Radio Grün Weiß

Weitere Personen

Name

Vorname

Trainer SCHÖBERL Günther

Co-Trainer MARKO Gerald

Mannschaftsarzt DR. SACHERER Albert

Physiotherapeut KABILJAGIC Nihad

Trainer U20 MARKO Gerald

Co-Trainer U20 TALETOVIC Emir


Vereinsdaten

Vereinsname

HSG Graz

Vereinsfarben

schwarz / orange

Anschrift Verein Schlossstraße 20 8020 Graz

Telefon Verein 0043 676 6508281

Homepage Verein www.hsggraz.at

Facebook

www.facebook.com/Hsggraz

Administration

Name Vorname Telefon eMail

Kontaktperson SCHWEIGHOFER Michael 0043 676 6508281 hsggraz@aon.at

Manager SCHWEIGHOFER Michael 0043 676 6508281 hsggraz@aon.at

Büroleitung SCHWEIGHOFER Petra 0043 676 6508281 hsggraz@aon.at

Pressesprecher SCHWEIGHOFER Michael 0043 676 6508281 hsggraz@aon.at

Infrastruktur - Spielstätte

Name der Halle/Arena

ASKÖ-Halle Graz Eggenberg

Anschrift Halle/Arena

Schlossstraße 20, 8020 Graz

Telefon Halle/Arena 0043 316 583354

Kapazität Halle/Arena

780 Sitzplätze / 150 Stehplätze

Anfahrtsbeschreibung

Autobahnabfahrt Graz Nord, Graz Ost oder Graz West bis Hauptbahnhof, dort

mit Auto

abbiegen in die Eggenbergerstraße, die in die Eggenberger Allee übergeht, bis zum

Schloss Eggenberg, Schlossstraße

öffentliche Vekehrsmittel

mit der Straßenbahnlinie 1 Fahrtrichtung UKH/Eggenberg, Haltestelle Schloss Eggenberg,

100 m Fußweg

Erfolge

Vizemeister Handball Bundesliga Austria

Meister Handball Bundesliga Austria

Aufstieg spusu Handball Liga Austria, Finale Österreichischer Handballcup

weitere Personen

Name

Vorname

Spielertrainer PAJOVIC Ales

Co-Trainer PAJICIC Goran

Co-Trainer KAJBA Jochen

Mannschaftsarzt KERL Max

Physiotherapeut VURCER Matthias

Trainer U20 KAJBA Jochen

Kampfmannschaft

Kader

Nr. Name Vorname Position Geburtstag Größe Gewicht Nat.

60 ALBECK Jozsef LB 6/30/1999 195 91 HUN

23 BELOS Nemanja LB 6/8/1994 192 93 SRB

25 BOROVNIK Matjaz RB 1/31/1992 184 103 SLO

12 EICHBERGER Thomas GK 8/20/1993 195 104 AUT

39 GESSLBAUER Timo LW 1/3/1995 181 78 AUT

16 GOLLENZ Thomas GK 5/12/1998 188 100 AUT

19 IVANJKO Filip RW 8/14/1996 174 72 AUT

26 KUCHLING Matthias CB 3/5/1993 176 82 AUT

15 MAIER Max CB 8/14/1985 183 80 AUT

43 MORITZ Philipp PV 6/12/1994 185 95 AUT

22 PAJOVIC Ales LB 1/6/1979 198 112 SLO

51 PUSTERHOFER Otmar LW 9/28/1982 178 80 AUT

66 RASCHID Ramon PV 3/21/1995 178 83 AUT

9 SCHALK Markus RW 6/15/1984 180 78 AUT

20 SCHERR Thomas RW 3/19/1993 172 74 AUT

29 SCHWEIGHOFER Lukas PV 12/29/1992 192 108 AUT

44 SIMIC Rok CB 6/25/1986 184 88 SLO

18 SPENDIER Florian LB 1/20/1993 190 86 AUT

92 WEINHAPPL David GK 6/14/1992 183 80 AUT

27 WOLF Max LB, RB 10/25/2000 189 87 AUT

Transfers - Zugänge

Nr. Name Vorname von Verein Nat.

ALBECK Jozsef HIB Handball Graz HUN

BELOS Nemanja Bregenz Handball SRB

GESSLBAUER Timo HSG Remus Bärnbach/Köflach AUT

GOLLENZ Thomas HSG Remus Bärnbach/Köflach AUT

MORITZ Philipp HIB Handball Graz AUT

SCHERR Thomas HSG Remus Bärnbach/Köflach AUT

SIMIC Rok HC Bruck SLO

U20-Mannschaft

Kader

Nr. Name Vorname Position Geburtstag Größe Gewicht Nati.

60 ALBECK Jozsef LB 6/30/1999 195 91 HUN

CSANADY Felix PV 1/19/2001 176 81 AUT

CUZMA Alexander LB, RB 7/4/2001 177 85 ROM

FREYTAG Emil LB 7/2/2002 192 81 AUT

GINAL Örs Denes RB, RW 8/13/2000 175 73 AUT

16 GOLLENZ Thomas GK 5/12/1998 188 100 AUT

GÖSSLER Alexander GK 2/5/2001 179 87 AUT

8 GREBIEN Nico CB 10/23/2001 175 73 AUT

GSPURNIG Julian GK 7/18/2000 180 77 AUT

19 IVANJKO Filip RW 8/14/1996 174 72 AUT

LAHOVNIK Lukas LW, RW 4/7/1999 186 72 AUT

OSMANAGIC Ibro PV, RB 1/20/1996 191 97 BIH

66 RASCHID Ramon CB 3/21/1995 178 83 AUT

SCHIMMEL Florian RB 4/24/2002 191 102 AUT

SCHWEIGHOFER Theo CB, LW 10/1/2002 175 65 AUT

27 WOLF Max LB, RB 10/25/2000 189 87 AUT

WOLKINGER Paul LW, LB 10/17/2001 187 70 AUT

Transfers - Abgänge

Nr. Name Vorname zu Verein Nat.

MELNJAK Alen Kroatien CRO

UTTLER Dennis ATV Trofaiach AUT

Sponsoren

Status Unternehmensname Homepage

Hauptsponsor Holding Graz http://www.holding-graz.at/

Hauptsponsor Heiltherme Bad Waltersdorf http://www.heiltherme.at/

Hauptsponsor Shoppingcity Seiersberg http://www.shoppingcityseiersberg.at/

Hauptsponsor Dr. Auer´s Basenpulver http://www.aapospa.com/

Sponsor Raiffeisen Landesbank http://www.raiffeisen.at

Sponsor Energie Steiermark https://www.e-steiermark.com/

Sponsor Grazer Wechselseitige Versicherungs AG http://www.grawe.at

Medienpartner Kleine Zeitung www.kleinezeitung.at

Medienpartner Antenne Steiermark http://www.antenne.at

Ausrüster Hummel http://www.hummel.net

Ausrüster sportnahrung.at http://www.sportnahrung.at

© Olaf Hemsen


MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON

Medieninhaber & Herausgeber

spusu HANDBALL LIGA AUSTRIA

Hauslabgasse 24a

1050 Wien

Österreich

+43 1 544 4379 – 23

office@hla.at

www.hla.at

Weitere Magazine dieses Users