17.05.2023 Aufrufe

IJKT 2023 Programmheft

Das Programmheft des internationalen Jugendkapellentreffens 2023.

Das Programmheft des internationalen Jugendkapellentreffens 2023.

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

FESTIVALPROGRAMM<br />

9.INTERNATIONALES<br />

JUGEND<br />

KAPELLEN<br />

TREFFEN<br />

ETTLINGEN<br />

18. bis 21. Mai <strong>2023</strong><br />

Bund Deutscher<br />

Blasmusikverbände e.V.<br />

Bläserjugend


9.INTERNATIONALES<br />

JUGEND<br />

KAPELLEN<br />

TREFFEN<br />

ETTLINGEN<br />

18. bis 21. Mai <strong>2023</strong>


Gänsehaut schafft<br />

man gemeinsam.<br />

Die schönsten Momente werden noch schöner, wenn man sie<br />

gemeinsam erlebt. Daher engagieren wir uns in unzähligen<br />

Kunst- und Kulturprojekten – vom Kinderchor bis zum Sinfoniekonzert.<br />

Und sorgen so für jede Menge Gänsehautmomente.<br />

Weil’s um mehr als Geld geht.<br />

Grußworte 6<br />

Programm 12<br />

Eröffnungskonzert 14<br />

Vita Christoph Moschberger 16<br />

# meet #beat Bigband 19<br />

Festivalkonzert 20<br />

#meet #beat Blasmusik 25<br />

Wettbewerbe 26<br />

Wertungsspiele 28<br />

music to go 30<br />

Open-Air-Konzerte 31<br />

Abschlusskonzert 32<br />

#meet #beat Fättes Blech 34<br />

Interkultureller Musikspielplatz 35<br />

Instagram Reel Contest 36<br />

Informationen für Teilnehmende 37<br />

Stadtplan Ettlingen 38<br />

Impressum 43<br />

INHALT


GRUSSWORT<br />

Liebe Musikerinnen und Musiker,<br />

liebe Jugendliche und liebe Gäste<br />

des 9. Internationalen<br />

Jugendkapellentreffens,<br />

aller guten Dinge sind drei! Ich freue mich<br />

sehr, dass das 9. Internationale Jugendkapellentreffen<br />

(<strong>IJKT</strong>) im dritten Anlauf <strong>2023</strong><br />

endlich stattfinden kann. Es wird von jungen<br />

Menschen für junge Menschen organisiert<br />

und stellt vier Tage lang in den Mittelpunkt,<br />

was durch die Pandemie lange zu kurz kam:<br />

das gemeinsame Musizieren, die Freude<br />

an der Musik, das Zusammenkommen in<br />

der Gemeinschaft und die Möglichkeit,<br />

Kontakte zu knüpfen, Spaß zu haben und<br />

Lebensfreude zu erfahren.<br />

Beim 9. Internationalen Jugendkapellentreffen<br />

wird all das uneingeschränkt wieder<br />

möglich sein. Die Voraussetzungen stimmen<br />

also und die Rahmenbedingungen<br />

könnten nicht besser sein. Ein großes<br />

Dankeschön gebührt an dieser Stelle der<br />

Stadt Ettlingen. Dank ihr stehen dem <strong>IJKT</strong><br />

tolle Locations für die Veranstaltungen zur<br />

Verfügung. Mein Dank geht ebenso an die<br />

Mitarbeitenden der Stadtverwaltung für<br />

ihre großartige Unterstützung und die gute<br />

Zusammenarbeit.<br />

Dass Ettlingen mit Musik und Leben gefüllt<br />

wird, dafür hat das <strong>IJKT</strong>-Team der BDB-Bläserjugend<br />

rund um Thomas Nowottny, Cheyenne<br />

Sauter, Sina Vogt und Michael Weber<br />

gesorgt und ein an Höhepunkten reiches<br />

Festivalprogramm auf die Beine gestellt.<br />

Um die Stadt zum Klingen zu bringen und<br />

Ettlingen vier Tage lang in ein großes Fest der<br />

Musik zu verwandeln braucht es aber euch:<br />

junge motivierte und engagierte Musikerinnen<br />

und Musiker aus dem In- und Ausland, die<br />

bei den Festival- und Platzkonzerten sowie<br />

in Wettbewerben und Wertungsspielen ihre<br />

Freude an der Musik ausdrücken und ihre<br />

Leistungsfähigkeit im freundschaftlichen<br />

Wettstreit unter Beweis stellen. Und es<br />

braucht ein Publikum, das sich anstecken,<br />

begeistern und mitreißen lässt.<br />

Dass sich der Funke entzündet und überspringt,<br />

daran habe ich keinen Zweifel.<br />

Immerhin ist die Musik euer Taktgeber im<br />

Leben und ihr habt den Rhythmus und den<br />

Groove im Blut. Diese gemeinsame Basis ist<br />

der beste Nährboden, um Kontakte zu knüpfen,<br />

Freundschaften zu schließen und euer<br />

musikalisches Netzwerk auszubauen. Nutzt<br />

beim <strong>IJKT</strong> die Gelegenheit, es wird euch<br />

bereichern – im besten Fall ein Leben lang.<br />

Ich wünsche allen Mitwirkenden ein unvergessliches<br />

Festival und viele beglückende<br />

Momente mit der Musik und den Menschen,<br />

die beim <strong>IJKT</strong> zusammenkommen.<br />

Mit musikalischen Grüßen<br />

Dr. Patrick Rapp MdL<br />

Präsident Bund Deutscher<br />

Blasmusikverbände e.V.<br />

6 7


GRUSSWORT<br />

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer,<br />

liebe Besucherinnen und Besucher,<br />

herzlich willkommen im Namen der Bläserjugend<br />

im Bund Deutscher Blasmusikverbände<br />

e.V. zum 9. Internationalen<br />

Jugendkapellentreffen (<strong>IJKT</strong>) in Ettlingen!<br />

Nach den pandemiebedingten Absagen<br />

in den Jahren 2020 und 2021 freuen wir<br />

uns sehr, dass das <strong>IJKT</strong> vom 18. bis 21. Mai<br />

<strong>2023</strong> in Ettlingen nun endlich stattfinden<br />

kann.<br />

Bei Wertungsspielen und Wettbewerben<br />

sowie bei Open-Air-Konzerten vor dem<br />

Ettlinger Schloss präsentieren die teilnehmenden<br />

Jugendorchester und Ensembles<br />

Blasmusik aller Stilrichtungen. Auch die<br />

drei Abendkonzerte mit dem Sinfonischen<br />

Jugendblasorchester Karlsruhe und Solist<br />

Christoph Moschberger zur Eröffnung<br />

am Donnerstag, mit ausgewählten<br />

Jugendorchestern beim Festivalkonzert<br />

am Freitag und mit dem Projektorchester<br />

Südwestwind am Samstag versprechen<br />

tolle Musikerlebnisse. Einmalig wird sicherlich<br />

auch der Flashmob am Samstagnachmittag<br />

werden, bei dem über 500 junge<br />

Musikerinnen und Musiker gemeinsam<br />

musizieren.<br />

Bei allen Veranstaltungen des <strong>IJKT</strong> soll der<br />

Begegnungscharakter im Vordergrund stehen.<br />

Insbesondere bei den Abendveranstaltungen<br />

# meet # beat soll die Möglichkeit zur Begegnung<br />

und zum gegenseitigen Austausch<br />

zwischen jungen Musikerinnen und Musikern<br />

verschiedener Nationen geschaffen werden.<br />

Hierzu bieten Bigband-Klänge am Donnerstag,<br />

unterhaltende Blasmusik am Freitag und als<br />

Höhepunkt der Auftritt von Fättes Blech am<br />

Samstag den passenden Rahmen.<br />

Damit das <strong>IJKT</strong> erfolgreich durchgeführt<br />

werden kann, sind viele fleißige Helferinnen<br />

und Helfer, insbesondere aus den Strukturen<br />

des BDB und des Blasmusikverbands<br />

Karlsruhe, ehrenamtlich aktiv. Ihnen gilt mein<br />

großer Dank für ihren engagierten Einsatz!<br />

Wir als BDB-Bläserjugend wünschen allen<br />

Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen<br />

unvergesslichen und inspirierenden Aufenthalt<br />

in Ettlingen und hoffen, dass beim <strong>IJKT</strong> viele<br />

neue Freundschaften geschlossen werden.<br />

Es grüßt herzlich<br />

Marco Geigges<br />

Vorsitzender Bläserjugend im Bund Deutscher<br />

Blasmusikverbände e.V.<br />

8 9


GRUSSWORT<br />

Herzlich willkommen in Ettlingen!<br />

<strong>2023</strong> feiert die Bläserjugend im Bund<br />

Deutscher Blasmusikverbände e.V. in<br />

Ettlingen mit dem 9. Internationalen<br />

Jugendkapellentreffen ihr 35-jähriges<br />

Bestehen und gleichzeitig 50 Jahre Jugendkapellentreffen<br />

im Bund Deutscher<br />

Blasmusikverbände e.V.<br />

Ich freue mich, die Jugendblasorchester<br />

sowie Bläser- und Schlagwerkensembles<br />

aus dem In- und Ausland zu einem großen<br />

Fest der Blasmusik in der Stadt Ettlingen<br />

begrüßen zu dürfen.<br />

Alle Gäste sind dazu eingeladen, den teilnehmenden<br />

Orchestern und Ensembles bei<br />

Platzkonzerten, Wertungsspielen und Wettbewerben<br />

zuzuhören und mitzufeiern.<br />

Durch einen Flashmob mit über 500 Teilnehmenden<br />

sowie dem interkulturellen<br />

Musikspielplatz wird das umfangreiche<br />

Programm abgerundet und bietet allen viele<br />

Gelegenheiten, über den eigenen Tellerrand<br />

hinauszuschauen und natürlich jede Menge<br />

neue Freundschaften zu schließen.<br />

Am Abend wird die Möglichkeit geboten<br />

unterschiedliche Konzerte zu besuchen.<br />

Eröffnet wird das Festival am Donnerstag<br />

mit einem Galakonzert des Sinfonischen<br />

Jugendblasorchesters Karlsruhe, am Freitag<br />

beweisen verschiedene Jugendorchester<br />

im Rahmen des Festivalkonzerts ihr Können<br />

und am Samstag spielt die bekannte<br />

Blasmusikformation Fättes Blech.<br />

Auch für die späteren Abendstunden ist für<br />

spannendes Programm gesorgt: Unter dem<br />

Motto: # meet # beat soll gemeinsam<br />

gefeiert werden. Im Foyer der Stadthalle<br />

werden verschiedene Blasmusikformationen<br />

spielen. In lockerem Rahmen kann man hier<br />

nicht nur moderne Blasmusik hören, sondern<br />

sich auch untereinander ganz unkompliziert<br />

kennenlernen.<br />

Ich bedanke mich bei der Bläserjugend im<br />

Bund Deutscher Blasmusikverbände e.V. für<br />

das Engagement, diese Plattform zu bieten.<br />

So wird die musikalische Leistungsfähigkeit<br />

Jugendlicher gesteigert und die internationale<br />

Verständigung unter Jugendlichen gefördert.<br />

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des<br />

internationalen Jugendkapellentreffens<br />

heiße ich herzlich willkommen und wünsche<br />

klangvolle und unvergessliche Tage in<br />

Ettlingen.<br />

Mit herzlichen Grüßen<br />

Johannes Arnold<br />

Oberbürgermeister Stadt Ettlingen<br />

10 11


PROGRAMM<br />

Festkonzerte<br />

jeweils um 19 Uhr in der Stadthalle<br />

Donnerstag, 18. Mai <strong>2023</strong><br />

Eröffnungskonzert mit dem Sinfonischen<br />

Jugendblasorchester Karlsruhe und dem<br />

Trompetensolisten Christoph Moschberger<br />

Freitag, 19. Mai <strong>2023</strong><br />

Festivalkonzert mit dem Jugendorchester der<br />

Stadt Karlsruhe und dem Verbandsjugendorchester<br />

Rhein-Neckar<br />

Samstag, 20. Mai <strong>2023</strong><br />

Abschlusskonzert mit dem<br />

Verbandsjugendorchester Hochrhein und dem<br />

Projektorchester Südwestwind<br />

AUSVERKAUFT<br />

# meet # beat<br />

jeweils um 21.30 Uhr<br />

in der Schlossgartenhalle<br />

Donnerstag, 18. Mai <strong>2023</strong><br />

Bigband Up to Date<br />

Freitag, 19. Mai <strong>2023</strong><br />

Bitte Blasmusik!<br />

Samtag, 20. Mai <strong>2023</strong><br />

Fättes Blech - AUSVERKAUFT<br />

Open-Air-Konzerte<br />

Freitag, 19. Mai <strong>2023</strong> bis 18 Uhr<br />

und Samstag, 20. Mai <strong>2023</strong> bis 18.30 Uhr<br />

auf der Bühne vor dem Schloss<br />

Internationaler Musikspielplatz<br />

Freitag, 19. Mai <strong>2023</strong> und Samstag,<br />

20. Mai <strong>2023</strong> jeweils von 12 Uhr bis 18 Uhr<br />

auf dem Kurt-Müller-Graf-Platz<br />

Wettbewerbe<br />

Freitag, 19. Mai und Samstag, 20. Mai <strong>2023</strong><br />

jeweils ab 11 Uhr in der Stadthalle<br />

Wertungsspiele<br />

Samstag, 20. Mai ab 9 Uhr in der Musikschule<br />

Flashmob<br />

Samstag, 20. Mai <strong>2023</strong> um 16 Uhr mit dem<br />

Ziel Open-Air-Bühne vor dem Schloss<br />

EINTRITT FREI bei allen Veranstaltungen<br />

12 13


Sinfonisches Jugendblasorchester<br />

Karlsruhe<br />

Künstlerische Leitung:<br />

Chefdirigent Stefan Kollmann und<br />

Dirigentin Susanne Bader<br />

ERÖFFNUNGSKONZERT<br />

PROGRAMM<br />

Kenneth Williams, arr. Alfred Reed<br />

Philip Sparke<br />

Tomohiro Tatebe<br />

Peter Graham<br />

Grußworte<br />

Dr. Patrick Rapp MdL,<br />

Präsident Bund Deutscher Blasmusikverbände e.V.<br />

Johannes Arnold, Oberbürgermeister<br />

Stadt Ettlingen<br />

Dr. Marco Geigges, Vorsitzender Bläserjugend<br />

im Bund Deutscher Blasmusikverbände e.V.<br />

Vilabella (Concert March)<br />

Concert Prelude<br />

Dance Celebration<br />

Paramount Rhapsody<br />

Solist Christoph Moschberger<br />

PAUSE<br />

Satoshi Yagisawa<br />

Joaquin Rodrigo,<br />

arr. Florian Pranger<br />

Arr. Guido Rennert<br />

Like the Eagle, We Soar and Rise<br />

En Aranjuez con tu amor<br />

Solist Christoph Moschberger<br />

Udo Jürgens, DAS BESTE!<br />

Änderungen vorbehalten<br />

14 15


VITA<br />

CHRISTOPH MOSCHBERGER<br />

Es gibt virtuose Trompeter, die mit schneller<br />

Zunge, flinken Fingern, Präzision und absoluter<br />

Sicherheit durch die Register springen.<br />

Es gibt aber auch solche, die nur mit ihrem<br />

Sound berühren und auf ihrem Instrument<br />

eher singen als spielen. Außerdem gibt es<br />

die High-Note-Spezialisten, deren Töne<br />

einschlagen wie grelle Blitze, und natürlich<br />

die Kreativen, die mit jedem improvisierten<br />

Chorus eine kleine Komposition erschaffen.<br />

Und dann gibt es einen Christoph Moschberger,<br />

dem nicht nur eine Sache sehr gut<br />

liegt, sondern viele Disziplinen. Musikalisch<br />

ist er außerdem vielseitig wie ein Würfel:<br />

Was immer auch gefordert ist - als einer<br />

der wenigen Multistilisten bewegt sich<br />

der deutsche Trompeter auf jedem Terrain<br />

mit der Trittsicherheit eines Ureinwohners.<br />

Woran das liegt? Schon zuhause war<br />

Moschberger immer nur „der Musiker“,<br />

also ganz ohne Genregrenzen:<br />

Wie so viele Blechbläser in Deutschland<br />

wuchs Moschberger zwar in einer Blaskapelle<br />

auf, doch war das Andere und Neue<br />

stets für ihn das Nächste. Erst studierte er<br />

als Jugendlicher die bekannten Bravour-Stücke<br />

ein, dann ging er für das Studium der<br />

Jazz-Trompete nach Köln. Währenddessen<br />

spielte er in nahezu allen deutschen Rundfunk-Bigbands,<br />

doch probierte sich auch im<br />

Umgang mit populärer Musik aus.<br />

Das qualifizierte ihn für den Einsatz im reichweitenstarken<br />

Fernsehprogramm (bei „TV<br />

Total“ und „Sing meinen Song - das Tauschkonzert“)<br />

und auf ausgedehnten Live-Touren<br />

(u.a. mit Gregor Meyle und Niedecken‘s<br />

BAP). Dennoch vergaß er seine Wurzeln nicht<br />

und spielt seit einigen Jahren auch wieder<br />

Blasmusik-Konzerte – jetzt aber in ausverkauften<br />

Sälen. Seine Arbeitskleidung reicht<br />

deshalb vom Smoking bis zur Tracht. Christoph<br />

Moschberger ist also ein Paradebeispiel<br />

angewandter Vielseitigkeit. Er steckt in keiner<br />

Schublade und schafft es – ganz selbstverständlich<br />

– aus diesem musikalischen Spagat<br />

seine eigene künstlerische Identität zu formen<br />

ohne dabei jemals beliebig zu wirken.<br />

Das macht ihn zu einem der spannendsten<br />

Trompetensolisten seiner Generation.<br />

Nicht erst auf seinem 2019 erschienenen<br />

Solo-Debut-Album „Home“ stellt er dies<br />

eindrucksvoll unter Beweis. Mit seinen vielgesehen<br />

Videoclips erreicht und inspiriert er<br />

schon lange Trompeter auf der ganzen<br />

Welt.<br />

von Peter Mußler<br />

16 17


Up To Date<br />

Donnerstag, 18. Mai <strong>2023</strong> um 21.30 Uhr<br />

Schlossgartenhalle<br />

Ein Leckerbissen der ganz besonderen Art für<br />

alle Freundinnen und Freunde der glanzvollen<br />

Ära des Bigband-Swing mit Frank Sinatra<br />

und Ella Fitzgerald. In ihrem „Mühlburger<br />

Wohnzimmer“ verneigt sich die Bigband Up<br />

To Date in ihrem 35. Jahr vor diesen beiden<br />

Musiklegenden mit einem stilvollen Tribute-Konzert<br />

der Extraklasse.<br />

Dazu hat sich die Bigband den musikalischen<br />

Leiter der SWR Bigband, Klaus Wagenleiter,<br />

zu einem vorausgehenden Workshop-Wochenende<br />

eingeladen. Teddy Schmacht und<br />

Dorothee Sonntag-Molz interpretieren Frank<br />

Sinatra und Ella Fitzgerald mit bekannten<br />

Klassikern und einzigartigen Fundstücken<br />

aus deren erfolgreichen Konzerttourneen der<br />

Siebziger Jahre.<br />

#MEET#BEAT BIGBAND<br />

Eine großartige Show für alle, die Spaß an<br />

gutem Swing, Jazz und an klassisch-eleganter<br />

Live-Unterhaltung voller Spielfreude und<br />

Augenzwinkern haben.<br />

MUSIK MEYER<br />

MUSIK<br />

GmbH<br />

MEYER GmbH<br />

ARTIS MUSIC<br />

ARTIS<br />

•<br />

MUSIC ●<br />

Industriestraße<br />

Industriestraße<br />

20 • 35041<br />

20 ●<br />

Marburg<br />

35041<br />

•<br />

Marburg ●<br />

artismusic.de<br />

artismusic.de<br />

19


FESTIVALKONZERT<br />

Jugendorchester Stadt Karlsruhe<br />

Das Jugendorchester Stadt Karlsruhe e.V.<br />

(JOK) sieht auf eine 140-jährige<br />

Tradition zurück: hervorgegangen aus der<br />

1883 gegründeten Schülerkapelle Karlsruhe<br />

gehört es heute laut dem Karlsruher Oberbürgermeister<br />

Dr. Frank Mentrup „zu den<br />

kulturellen Kostbarkeiten von Karlsruhe“.<br />

Knapp 80 Musikerinnen und Musiker im Alter<br />

von 10 bis 25 Jahren treffen sich wöchentlich<br />

in zwei Ensembles zum gemeinsamen Proben:<br />

Unter der Leitung von Anna Difflipp und<br />

David Altinger kommen junge Orchester-Neulinge<br />

im Vororchester zusammen. Erfahrenere<br />

Musikerinnen und Musiker musizieren im<br />

großen Orchester unter der Leitung von<br />

Thomas Paha. In beiden Ensembles wird<br />

kreative Jugendarbeit geleistet und Freude an<br />

der Musik gemeinsam erlebt, indem ein breit<br />

gefächertes Repertoire von Beethoven über<br />

Dirigent: Thomas Paha<br />

Pop- zu Filmmusik und vielem mehr gemeinsam<br />

erarbeitet wird.<br />

Viele der Musikerinnen und Musiker erfahren<br />

zudem über das JOK Instrumentalunterricht<br />

auf hohem Niveau, wobei die Stadt Karlsruhe<br />

den Unterricht wie auch den Betrieb des<br />

Orchesters und den Unterhalt des JOK-Hauses<br />

maßgeblich unterstützt.<br />

Das JOK repräsentiert die Stadt Karlsruhe<br />

auf zahlreichen Konzerten. Besondere Highlights<br />

sind Auftritte und Konzertreisen im<br />

In- und Ausland zur Pflege von Städtepartnerschaften<br />

oder zu Wohltätigkeitszwecken.<br />

So wurde aus der einstigen Schülerkapelle<br />

Karlsruhe das heutige „Aushängeschild der<br />

Stadt“ und „Botschafter und Motor der diversen<br />

Städtepartnerschaften“ (BNN am 26.<br />

Oktober 2016).<br />

Programm<br />

1 Festive Overture Satoshi Yagisawa<br />

2 Jocuri Poporale Romanesti Bela Bartok arr. Yo Goto<br />

3 Terra Pacem Mario Bürki<br />

4 Red Rock Mountain Rossano Galante<br />

5 ABBA - 4ever B. Ulvaeus arr. Thomas Paha<br />

und B. Andersson<br />

Änderungen vorbehalten<br />

20 21


FESTIVALKONZERT<br />

Verbandsjugendorchester<br />

Rhein-Neckar e.V.<br />

Das Verbandsjugendorchester (VJO) des<br />

Blasmusikverbands Rhein-Neckar ist ein<br />

symphonisches Jugend-/Auswahlorchester<br />

aus Jugendlichen und jungen Erwachsenen<br />

im Alter zwischen 14 und 27 Jahren. Zusätzlich<br />

zu ihren Musikvereinen treffen sich die<br />

Orchestermitglieder alle 4-8 Wochen zu<br />

gemeinsamen Proben. Seit 2017 steht das<br />

VJO Rhein-Neckar unter der professionellen<br />

musikalischen Leitung von Dominik M.<br />

Koch (Leiter des Heeresmusikkorps Ulm).<br />

Das aus rund 60 Musikerinnen und Musikern<br />

bestehende Orchester wurde im Jahre 2012<br />

gegründet und hat sich seither kontinuierlich<br />

weiter auf ein solides Ober- und Höchststufenniveau<br />

entwickelt. Im Jahr 2019 konnte im<br />

Rahmen des Orchesterwettbewerb BW-Musix<br />

in Balingen der 2. Platz mit über 91 Punkten<br />

in der Oberstufe erreicht werden.<br />

Programm<br />

Passend zum bunt aus dem Kreisverband<br />

gemischten Orchester ist auch das musikalische<br />

Repertoire. Hierzu gehören u.a.<br />

bekannte Musicals, konzertante Märsche<br />

und Fanfaren sowie rockig-poppige Klassiker.<br />

Besonders erwähnenswert ist das anlässlich<br />

des 90-jährigen Bestehens des Blasmusikverbands<br />

eigens für das VJO komponierte<br />

Stück „Made for You(th)“ von Alexander<br />

Reuber. Ein Stück, das den jugendlichen<br />

Charakter und die Spielfreude des dynamischen<br />

Jugendorchesters perfekt musikalisch<br />

darstellt.<br />

Neben Auftritten auf Landesmusikfestivals,<br />

einzelnen öffentlichen Anlässen und den verbandsinternen<br />

Veranstaltungen ist das VJO<br />

Rhein-Neckar im Herbst im Rahmen seines<br />

Jahreskonzertes zu hören.<br />

1 A Golden Jubilation Satoshi Yagisawa<br />

2 Made for You(th) Alexander Reuber<br />

3 Friendly Takeover Oliver Waespi<br />

4 Tanz der Vampire Jim Steinmann arr. Wolfgang Wössner<br />

5 80er Kult(tour) 2 arr. Thiemo Kraas<br />

Änderungen vorbehalten<br />

Dirigent:<br />

Dominik M. Koch<br />

22 23


THE SOUND<br />

OF YAMAHA<br />

Die Yamaha Symphonic Band wurde 1961<br />

gegründet und besteht aus Mitarbeitern der<br />

Yamaha Corporation, die nicht nur<br />

leidenschaftlich gerne Musikinstrumente<br />

herstellen, sondern auch selbst engagierte<br />

Musiker sind.<br />

de.yamaha.com<br />

Bitte Blasmusik!<br />

Freitag, 19. Mai <strong>2023</strong> um 21.30 Uhr<br />

Schlossgartenhalle<br />

Die Formation „Bitte Blasmusik!“ ist der<br />

beste Beweis dafür, dass Musik Freude und<br />

Freunde macht. Denn in ihr hat sich eine<br />

Gruppe junger Musikerinnen und Musiker<br />

zusammengefunden, die zwar aus verschiedenen<br />

Himmelsrichtungen, aus Nordrhein-Westfalen,<br />

vom Hochrhein, aus dem<br />

Großraum Karlsruhe und aus dem Markgräflerland<br />

kommt, aber eines gemeinsam haben:<br />

die Liebe zur Blasmusik und die Freude<br />

am gemeinsamen Musizieren. Doch das ist<br />

längst nicht alles: die rund 15 Musikerinnen<br />

und Musiker sind allesamt langjährige Teilnehmende<br />

des BDB Musikcamp. Dort haben<br />

sie sich kennengelernt, dort sind sie über die<br />

Musik zusammengekommen und Freunde<br />

geworden und dort ist die Idee entstanden,<br />

sich auch übers Musikcamp hinaus zum gemeinsamen<br />

Musizieren zu treffen.<br />

Seit knapp zwei Jahren setzen sie diese<br />

Idee in die Tat um und treffen sich mal im<br />

Markgräflerland, mal in Karlsruhe zu Probenwochenenden,<br />

um ein Repertoire einzustudieren,<br />

das den Schwerpunkt auf traditionelle<br />

Blasmusik legt, aber auch Stücke von Viera<br />

Blech und eigene Arrangements umfasst.<br />

Ihre außergewöhnliche Interpretation vom<br />

„Böhmischen Traum“ jedenfalls kann sich<br />

hören lassen.<br />

24 25<br />

#MEET#BEAT BLASMUSIK


WETTBEWERBE<br />

Freitag, 19. Mai <strong>2023</strong> in der Stadthalle<br />

Orchester Altersgruppe Spielzeit<br />

Bläserklasse AG2 12.30 Uhr<br />

Städtische Musikschule<br />

Bönnigheim<br />

mit Grundschulen:<br />

Bönnigheim, Kirchheim,<br />

Erligheim<br />

Orchester Kat. Pflichtstück Selbstwahlstück Dirigent:in Spielzeit<br />

Südbaden Winds 4 The Last Dream of the Castellum – Mario Bürki Gordon Hein 15 Uhr<br />

Old Oak – Maxime Aulio<br />

Samstag, 20. Mai <strong>2023</strong> in der Stadthalle<br />

Orchester Kat. Pflichtstück Selbstwahlstück Dirigent:in Spielzeit<br />

Stadtjugendkapelle Zirndorf e.V. 3 A Little Concert Suite – Saga – Kurt Gäble Werner Siebenhaar 11.30 Uhr<br />

Alfred Reed<br />

Jugendblasorchester Haag 3 A Little Concert Suite – Schmelzende Riesen – Josef Fröschl 13 Uhr<br />

Alfred Reed<br />

Armin Kofler<br />

Verbandsjugendorchester Hochrhein 5 Almansa – Ferrer Ferran Tales and Legends – Julian Gibbons 13.30 Uhr<br />

Etienne Crausaz<br />

26 27


W E R T U N G S S P I E L E<br />

Freitag, 19. Mai <strong>2023</strong> in der Stadthalle<br />

Orchester Kat. 1. Selbstwahlstück 2. Selbstwahlstück Dirigent:in Spielzeit<br />

Notenchaoten Triberg 1 Around the Globe – Three Cool Dances – Hansjörg Hilser 13 Uhr<br />

Robert van Beringen<br />

Patrick Millstone<br />

KidsBO der Städtischen 2 Three English Folk Song Miniatures – Serengeti (An African Rhapsody) – Christina Goldstein 13.30 Uhr<br />

Musikschule Radolfzell Philip Sparke John Higgins<br />

Jugendorchester MVI 2 Colors of Time – The Story of King Arthur – Ute Münchgesang 14 Uhr<br />

Einheit Wolfartsweier Thierry Deleruyelle Filip Ceunen<br />

Samstag, 20. Mai <strong>2023</strong> in der Musikschule<br />

Orchester Kat. 1. Selbstwahlstück 2. Selbstwahlstück Dirigent:in Spielzeit<br />

Jugendorchester des MVI Weingarten 2 Phoenix Overture – Benjamin Yeo Apollo 11 – Otto M. Schwarz Nicole Knopf 9.30 Uhr<br />

Jugendkapelle Lichtenau-Unzhurst 2 First Flight – Armin Koffer Wind on the Hill – Naoya Wada Dominik Schäfer 10.30 Uhr<br />

Jugendkapelle Waltershofen 1 Fanfare, Canto & Danza – F. Neuböck Five Continents – Kees Vlak Linda Hochfeld 11 Uhr<br />

Jugendkapelle St. Valentin 2 Challenger Deep – Filippo Ledda Easy Pop Suite – Dizzy Stratford Martin Weichselbaumer 11.30 Uhr<br />

Jugendkapelle Illerwinkel e.V. 2 Young Life – Manfred Schneider Minimundus – Thomas Doss Rainer Schollenberger 13 Uhr<br />

Jugendkapelle Kenzingen 2 Vivat Mozart – Kees Schoonenbeck Fire Dance – David Shaffer Franz Schindler 13.30 Uhr<br />

Jugendorchester Neureut 2 The Gravity Racer – The Legend of Taum Sauk – Mathias Dürr 14 Uhr<br />

Marc Jeanbourquin<br />

Larry Clark<br />

Jugendkapelle Oberhausen 2 Tribute and Triumph – David Shaffer Silverbrook – Michael Sweeney Angel Saumer 14.30 Uhr<br />

Jugendkapelle Schönau-Wehr 2 Stratosphere – Otto M. Schwarz The Soldier and the Princess – Joachim Pfläging 15 Uhr<br />

Bert Appermont<br />

Jugenorchester Kronau-Mühlhausen 2 Celebration and Song – Stratosphere – Otto M. Schwarz Paula Dickemann 15.30 Uhr<br />

Robert Sheldon<br />

Samstag, 20. Mai <strong>2023</strong> in der Stadthalle<br />

Orchester Kat. 1. Selbstwahlstück 2. Selbstwahlstück Dirigent:in Spielzeit<br />

Jugendblasorchester 3 Schmelzende Riesen – Armin Kofler Mt. Everest – Rossano Galante Dennis Droll 12 Uhr<br />

des Oberbadischen BMV<br />

Musikverein Edelweiß Pfaffenrot 3 Schmelzende Riesen – Armin Kofler Adventure – Markus Götz Jonas Kunz 12.30 Uhr<br />

28 29


MUSIC TO GO<br />

Mit der Reihe music to go ermöglicht die<br />

BDB-Bläserjugend kleineren Blasmusikformationen<br />

sich in einem lockeren Rahmen auf<br />

dem <strong>IJKT</strong> zu präsentieren. In Form von Straßenmusik<br />

geben Orchester und Ensembles<br />

kleine Konzerte in der Innenstadt von Ettlingen<br />

und bringen sie so zum Klingen.<br />

Freitag, 19. Mai <strong>2023</strong><br />

Stadtjugendkapelle Zirndorf e.V.<br />

Samstag, 20. Mai <strong>2023</strong><br />

JoWiBo (Jugendorchester<br />

Windschläg Bohlsbach)<br />

MV Flehingen<br />

Musikverein<br />

Stadtkapelle Baunach e.V.<br />

12 Uhr<br />

13 Uhr<br />

15 Uhr<br />

18 Uhr<br />

auf der Bühne vor dem Schloss<br />

(siehe Stadtplan S. 38/39)<br />

Freitag, 19. Mai <strong>2023</strong><br />

Bläserklasse - Städtische Musikschule<br />

Bönnigheim, mit den Grundschulen<br />

aus Bönnigheim, Kirchheim, Erligheim<br />

MV Stadtkapelle Baunach e.V.<br />

Jugendkapelle Seebach-Ottenhöfen-<br />

Furschenbach-MV Seebach 1907 e.V.<br />

Stadtjugendkapelle Zirndorf e.V.<br />

Jugendblasorchester Haag<br />

Notenchaoten Triberg<br />

Samstag, 20. Mai <strong>2023</strong><br />

Jugendprojektorchester<br />

Malsch und Waldprechtsweier<br />

13.30 Uhr<br />

14 Uhr<br />

15 Uhr<br />

16 Uhr<br />

17 Uhr<br />

18 Uhr<br />

10 Uhr<br />

OPEN–AIR–KONZERTE<br />

START-Kapelle Steinbach e.V.<br />

evergreen swing attack<br />

11 Uhr<br />

12 Uhr<br />

Jugendorchester Neuenbürg<br />

und Oberöwisheim<br />

13 Uhr<br />

Jugendorchester MV Reichenbach<br />

Jugendkapelle Worblingen<br />

Jugendorchester Stadtmusik Waldshut<br />

Schülerorchester MV Harmonie Forchheim<br />

14 Uhr<br />

15 Uhr<br />

17 Uhr<br />

18 Uhr<br />

30 31


ABSCHLUSSKONZERT<br />

Bund Deutscher<br />

Blasmusikverbände e. V.<br />

Bläserjugend<br />

PROGRAMM<br />

Projektorchester Südwestwind <strong>2023</strong><br />

Dirigenten: Marc Lange und Denis Laile<br />

Dream, Imagine, Live (Thoreau's Vision)<br />

Flight - Adventure in the Sky<br />

Full of Beans - Ska for Wind Orchestra<br />

Greta (Uraufführung)<br />

Samstag, 20. Mai <strong>2023</strong><br />

um 19 Uhr in der Stadthalle<br />

Larry Clark<br />

Benjamin Yeo<br />

Thiemo Krass<br />

Uwe Bye<br />

Verbandsjugendorchester<br />

Hochrhein<br />

Dirigent: Julian Gibbons<br />

The Olypmic Spirit<br />

Tales and Legends<br />

Änderungen vorbehalten<br />

John Williams, arr. Roland Smeets<br />

Etienne Crausaz<br />

32 33


#MEET#BEAT FÄTTES BLECH<br />

Samstag, 20. Mai <strong>2023</strong> um 21.30 Uhr<br />

Schlossgartenhalle<br />

Die 8-köpfige Brass-Band hat der bodenständigen<br />

Blasmusik, aus der sie kommen,<br />

eine gehörige Verjüngungskur verpasst<br />

und fusioniert Hip-Hop, Pop und Jazz mit<br />

Blasinstrumenten, Drums, Rap und Gesang<br />

zu einem eigenen, energiegeladenen<br />

Sound. Diese Energie überträgt sich direkt<br />

in deinen Körper, der dir befiehlt zu tanzen!<br />

Ein Brass-Paket, das für jede Schublade<br />

zu FÄTT ist. Die Band aus Süddeutschland<br />

lebt für den Livemoment auf der Bühne<br />

und tourt seit 2012 durch Deutschland,<br />

Schweiz, Kroatien, Niederlande und<br />

Österreich. Ob auf Festivals wie dem<br />

legendären „Woodstock der Blasmusik“,<br />

in Großstadt-Clubs oder Festzelten mit<br />

tausenden musikhungrigen Partygästen:<br />

Diese Brass-Power bringt jedes Publikum<br />

zur Ekstase. Seit 2019 ist Fättes Blech die<br />

offizielle #uuulmer Clubband des deutschen<br />

Basketball-Bundesligisten „Ratiopharm<br />

Ulm“ und ist während der Saison<br />

mehrmals bei deren Heimspielen und Veranstaltungen<br />

zu sehen.<br />

Freitag, 19. Mai <strong>2023</strong> und Samstag,<br />

20. Mai <strong>2023</strong> jeweils von 12 Uhr<br />

bis 18 Uhr, Kurt-Müller-Graf-Platz<br />

Eingeladen sind Kinder (und Erwachsene)<br />

unterschiedlichster nationaler und kultureller<br />

Herkunft. Gemeinsam (er)leben wir die<br />

Musik.<br />

Musik begleitet uns im ganzen Leben.<br />

Beim internationalen Jugendkapellentreffen<br />

wird auch im Rahmenprogramm diese<br />

aktiv erlebbar gemacht. So findet am Freitag<br />

und Samstag ein interkultureller Musikspielplatz<br />

statt, bei dem vor allem Kinder,<br />

aber auch Erwachsene, dazu eingeladen<br />

sind, die Musik als eigenes Medium zu erfahren,<br />

mit dem sie Emotionen zeigen und<br />

ihrer Kreativität Raum geben können.<br />

Der Spielplatz verfügt über mehrere Stationen,<br />

bei denen alleine oder in der Gruppe<br />

musiziert, gebaut und ausprobiert werden<br />

kann. Vor dem Hintergrund der kulturellen<br />

Vielschichtigkeit des Landes und der interkulturellen<br />

Diversität der Gastgeberstadt<br />

ist der Parcours deshalb so angelegt, dass<br />

er auch ohne deutsche Sprachkenntnisse<br />

gespielt werden und die Musik ihre integrative<br />

Wirkung voll entfalten kann.<br />

INTERKULTURELLER MUSIKSPIELPLATZ<br />

34 35


INSTAGRAM REEL CONTEST<br />

Werdet Teil des Aftermovies<br />

und gewinnt sensationelle Preise!<br />

Spannende Eindrücke, aufregende Emotionen,<br />

großartige Konzerte, heimliche Blicke<br />

hinter die Kulissen und Szenen des Festivalalltags<br />

– all das und vieles mehr wird im<br />

Aftermovie des <strong>IJKT</strong> zu sehen sein.<br />

Wollt auch ihr Teil des Aftermovies<br />

werden?<br />

Dann macht mit bei unserem Instagram<br />

Reel Contest. Schnappt euch eure Freunde<br />

oder das ganze Orchester, filmt und postet,<br />

was das Zeug hält und vergesst dabei<br />

nicht das Hashtag #<strong>IJKT</strong><strong>2023</strong> sowie die<br />

Erwähnung des Accounts @bdb-blaeserjugend.<br />

Unter allen geposteten Reels<br />

werden die besten Szenen des Accounts<br />

@bdb-blaeserjugend von euch ausgelost<br />

und im Aftermovie gefeatured. Die Reals<br />

mit den meisten Likes werden gewinnen<br />

und musikalische Preise ergattern.<br />

Mehr Infos dazu findet ihr in euren Orchestertaschen<br />

und auf www.ijkt.de.<br />

Informationen für Teilnehmende<br />

Info-Zentrale<br />

Während des <strong>IJKT</strong> ist im Foyer der Stadthalle eine<br />

Info-Zentrale eingerichtet.<br />

Busparkplätze<br />

Der Innenstadtbereich bietet für Busse keine<br />

Parkplätze. Hierfür muss der zugewiesene<br />

Busparkplatz genutzt werden. Zum Entladen<br />

darf an den Gemeinschaftsquartieren und den<br />

Veranstaltungsstätten kurz gehalten werden.<br />

Gemeinschaftsverpflegung<br />

(nur nach Voranmeldung möglich)<br />

Die gebuchten Mahlzeiten stehen im Coffee-Shop<br />

des Eichendorff-Gymnasiums zur Verfügung.<br />

Die Berechtigung ist auf den Teilnehmenden-<br />

Ausweisen entsprechend gekennzeichnet.<br />

Frühstück: 7 Uhr bis 9.30 Uhr<br />

Mittagessen: 12 Uhr bis 14.30 Uhr<br />

Abendessen: 17 Uhr bis 19.30 Uhr<br />

In der Stadthalle gibt es ab 13 Uhr Getränke und<br />

ab 18 Uhr zusätzlich kleine Snacks.<br />

In der Schlossgartenhalle beginnt die Bewirtung<br />

mit Getränken und kleinen Snacks um 20 Uhr.<br />

Speiseplan<br />

Donnerstag, 18.Mai <strong>2023</strong><br />

Abendessen<br />

Buffet in unterschiedlichen Variationen<br />

Freitag, 19. Mai <strong>2023</strong><br />

Mittagessen<br />

1. Putengeschnetzeltes, Semmelknödel, Karotten<br />

2. Kartoffel-/Gemüsepfanne mit Hirtenkäse<br />

Abendessen<br />

Buffet in unterschiedlichen Variationen<br />

Samstag, 20. Mai <strong>2023</strong><br />

Mittagessen<br />

1. Paniertes Putenschnitzel, Spätzle, Gemüse<br />

2. Tortellini mit Tomatensoße<br />

Abendessen<br />

Buffet in unterschiedlichen Variationen<br />

36 37


Karlsruher Straße<br />

riedrich-<br />

nach Karlsruhe / zur A5<br />

Augustin-Kast-Straße<br />

Labyrinth<br />

hinapark<br />

Schleinkofer- straße<br />

nach Rastatt<br />

INNENSTADT ETTLINGEN<br />

Goethestraße<br />

Mozartstraße<br />

0 50m<br />

Sporthalle<br />

Rastatter Straße<br />

Rheinstraße<br />

A<br />

ca. 250m<br />

S 1<br />

S 11<br />

Schloßgartenstraße<br />

B<br />

Baptist-Göring-Str.<br />

Mühlenstraße<br />

Erbprinz /<br />

Schloss<br />

Türkenlouisstraße<br />

Buhlstraße<br />

Badener- Tor- Straße<br />

platz<br />

Hugo-<br />

Rimmelspacher-<br />

Platz<br />

Rastatter Str.<br />

Stadtverwaltung<br />

„Albarkaden“<br />

Kurt-<br />

Müller-Graf-<br />

Platz<br />

Lauer-<br />

Rathaus-<br />

Wegen Umbau<br />

geschlossen<br />

brücke<br />

Rathaus<br />

Erwin-<br />

Markt-<br />

Vetter-Platz<br />

platz<br />

Kirchen-<br />

platz<br />

Schloss-<br />

Sibyllastraße<br />

Albstraße<br />

Marktstraße<br />

Leopoldstraße<br />

Klostergasse<br />

gasse<br />

Schillerstraße Schillerstraße<br />

Schloss<br />

1<br />

Bühne<br />

3<br />

Alb<br />

2<br />

Thiebauthschule<br />

Rosengarten<br />

rebenweg<br />

Lauerturm<br />

gasse<br />

Obere Zwingergasse<br />

Kronenstraße<br />

Sternen-<br />

Enten-<br />

Am Stadtbahnhof<br />

Pforzheimer Straße<br />

Hirschgasse<br />

Weißenburger<br />

Hof St. Martinskirche<br />

Leopoldstraße<br />

Durlacher Str.<br />

Seminarstraße<br />

Kanalstraße<br />

Bahnhof<br />

Ettlingen-Stadt<br />

Ettlingen Stadt<br />

Omnibusbahnhof<br />

Johanneskirche<br />

Herz-Jesu-<br />

Kirche<br />

gasse<br />

Drachen-<br />

Thiebauthstraße<br />

Friedrichstraße<br />

Wilhelmstraße<br />

Friedrichstraße<br />

Albstraße<br />

Parkhaus Zentrum /<br />

Stadtbahnhof<br />

Stadtgarten<br />

4<br />

5<br />

brücke<br />

Clevedon-<br />

Schöllbronner Straße<br />

Bismarckstraße<br />

Pforzheimer Straße<br />

ins Albtal /<br />

nach Bad Herrenalb<br />

© Weiler Kartografie | 76275 Ettlingen | www.weiler-kartografie.de<br />

Friede<br />

ant-Straße<br />

Lorenz-Werthmann-Straße<br />

Middelkerkerstraße<br />

ETTLINGEN<br />

18.-21.5.<strong>2023</strong><br />

1<br />

2<br />

3<br />

Veranstaltungsorte<br />

Bühne (vor dem Schloss)<br />

Schlossgartenhalle<br />

Internationaler Musikspielplatz<br />

Asamweg<br />

4 Stadthalle<br />

A<br />

5 Musikschule<br />

B<br />

Gemeinschaftsquartiere<br />

Eichendorff-Gymnasium<br />

Albgauhalle<br />

Wilhelmstraße<br />

S 1<br />

Stadtinformation<br />

Stadtbahn, -haltestelle - haltestelle<br />

Bushaltestelle<br />

Parkmöglichkeiten<br />

Busparkplatz<br />

Blumenstraße<br />

38 39


BDB<br />

Zukunftsdialog<br />

EXZELLENTE<br />

MUSIKPRODUKTIONEN<br />

SEIT 1949<br />

W W W . B A U E R S T U D I O S . D E<br />

«Der beste Weg<br />

Zukunft vorauszusagen,<br />

ist, sie zu gestalten.»<br />

Sonntag, 14. Januar 2024<br />

Modernes Mitglieder-Management für Kultur-Vereine<br />

Bund Deutscher<br />

Blasmusikverbände e. V.<br />

Musikakademie<br />

40


Wir danken unseren Förderern<br />

und Unterstützern:<br />

IMPRESSUM<br />

Herausgeber<br />

Bläserjugend im Bund Deutscher<br />

Blasmusikverbände e.V.<br />

Redaktion<br />

Thomas Nowottny, Cheyenne Sauter,<br />

Sina Vogt, Michael Weber<br />

Gestaltung<br />

neuberger visuelle kommunikation<br />

Druck<br />

HAGO Druck & Medien GmbH<br />

A u fl a ge<br />

1.500 Stück<br />

Stand<br />

10. Mai <strong>2023</strong><br />

42 43

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!