kschritt
Aufrufe
vor 3 Jahren

LERNEN MIT ZUKUNFT Dezember 2020

Themenvielfalt unter dem Thema "Lebensraum MENSCH" Das Impulsmagazin für Erwachsene

information &

information & entwicklung Energogik: Echtheit und Authentizität leben FREUDE, LEICHTIGKEIT, DANKBARKEIT UND LIEBE - SCHENKE DIR EIN STÜCK DAVON UND SEI DABEI! Petra Susanne Kreuzer Dipl. Pädagogin Erfinderin des Wortes ENERGOGIK. www.petrakreuzer.at www.energogikaustria.at Ohne Kreativität wäre ich heute nicht da, wo ich bin. Ich habe mir den spielerischen Zugang zur Welt, so beschreibe ich die Kreativität, bis heute erhalten. Dadurch war es mir möglich, dass ich vergangenen Herbst auch zur Erfinderin der Energogik geworden bin. Energogik ist die Lehre energetischer Gesetzmäßigkeiten in Verbindung mit der Wissenschaft der Erziehung und Bildung nicht nur der Kinder, sondern – seit dem Vordringen der Pädagogik in viele Bereiche der Gesellschaft – auch der Erwachsenen in unterschiedlichen pädagogischen Feldern wie Familie, Schule, Freizeit und Beruf. Nun habe ich ein neues Feld kreiert. Eine Pflanzschule, wenn ich das so bezeichnen darf, wodurch es mir möglich ist, manches neu zu definieren und vieles neu zu formulieren - nach meinem Spüren und Wissen. Wenn man diese zwei Bereiche vereint, entsteht ein dritter, neuer Bereich und das ist die Energogik. Durch das Vereinen von Wissen und Spüren ist eine neue Sichtweise auf die Welt möglich. Nur zu Wissen, im Sinne der Ratio, der linken Gehirnhälfte, ist zu wenig. Es gibt immer zwei Pole. Die Energogik beschreibt eine Haltung, weniger ein Konzept, und diese Haltung ist man, im wahrsten Sinne des Wortes, selbst. "Du übernimmst die Verantwortung für dein Fahrzeug. Wenn man ein funktionierendes Fahrzeug haben möchte, muss man auch etwas dafür tun. Dies ist deine Sache." Petra S. Kreuzer Beziehe ich den Bereich des Spürens mit ein, wird die Wahrnehmung erweitert. Leider wurden wir darauf konditioniert, vermehrt auf unseren Intellekt zu hören. Niemand hat uns je beigebracht, wie man spürt. Kinder haben diesen Zugang noch. Sie nehmen in Bruchteilen von Sekunden die Person wahr, die vor ihnen steht. Jeder kennt das aus seiner eigenen Schulzeit oder aus Begegnungen im Alltag. Wir nehmen auf einer unbewussten Ebene alles wahr. In meiner Arbeit im Team werden gezielt Angebote gesetzt, wo der bewusste Umgang mit dem Körper, Geist und Seele erfahren werden kann. Eines der Highlights in unserem Programm ist die Verbindung von Sprache und Kreativität. Unsere Obfrau von Energogik Austria, Florentina Kreuzer, hat dafür ein neues Angebot kreiert. Auf den ersten Blick scheint das Konzept sehr einfach zu sein, die Beobachtungen, die wir in Verbindung mit den Workshops gemacht haben, überraschen uns jedoch immer wieder aufs Neue. Florentina Kreuzer kreiert Malworkshops in Verbindung mit Literatur. Diese haben sich als eine energetisch spannende und hochwertige Sache erwiesen. Kinder reagieren auf die Geschichten und die Energie, die von unserem Team bewusst in den Raum miteingebracht wird, unglaublich schnell. Erwachsene reagie- 34 | DEZEMBER 2020

en mit allmählicher Entspannung, die sich als Wohlgefühl beschreiben lässt, ohne aber etwas sichtlich dafür getan zu haben. Florentina Kreuzer wählt dafür Literatur aus ihrer Bibliothek aus. Fantasyliteratur von Brezina bis Tolkien dient uns an diesen Nachmittagen oder Abenden als Katalysator. Die Energogik setzt vermehrt Angebote für Kinder und Erwachsene, wo Spüren wieder gelernt werden kann. Kinder sollen bestärkt werden, ihrem Bauchgefühl zu vertrauen und dies auf klare Art und Weise kommunizieren zu können. Den Erwachsenen wollen wir das Spüren wieder in Erinnerung rufen. Leider haben wir den Zugang zu unserem verlässlichen Bauchgefühl vergessen. Wir haben gelernt, Informationen zu konsumieren, mehr dem Sichtbaren zu vertrauen und das Bauchgefühl wegzuschalten. Nachrichten werden beispielsweise ohne Hineinspüren konsumiert um uns anschließend danach zu richten. Was spürst du? Wo spürst du? sind zwei der Schwerpunkte in meiner Praxis. Durch meine Art zu arbeiten, kann Information auf unmittelbare Weise von jedem gespürt werden. Da Energie aber neutral ist, haben wir dafür oftmals kein Vokabular und sind vorerst sprachlos. Je mehr man sich jedoch angewöhnt, die Ebene des Spürens in das persönliche Vokabular miteinfließen zu lassen, bekommt unsere Wahrnehmung einen "Drive", den wir bis dato nicht gekannt haben. Wie kann ich das üben? Was kann ich konkret tun um zu spüren? Kann das jeder? All das sind jene Fragen, mit denen ich in den letzten Jahren oft konfrontiert worden bin. möglich macht, draußen - also hör auf etwas zu wollen! Möchtest du in einen Zustand kommen, wo Spüren für dich möglich wird, dann atme!" Bewusstes Ein- und Ausatmen bringt dich augenblicklich in einen Zustand der Präsenz. Während der letzten Jahre konnte ich an mir selbst als auch bei meinen Klientinnen und Klienten die Qualität des Atmens beobachten und meine Schlüsse daraus ziehen. Unsere Körper haben keine Einschalt-, Umschalt- oder gar Ausschaltknöpfe. Trotz allem ist der feste Körper unser Fahrzeug hier auf Erden. Damit unser Fahrzeug überhaupt fahrtauglich ist, haben wir die Fähigkeit der Atmung bekommen. Wird in einer guten Qualität geatmet, kann das Welten und Dimensionen öffnen, unbewusstes Atmen kann aber auch das Gegenteil bewirken. In den regelmäßigen Atemmeditationen beschreibe ich einfachste Atemübungen oder zeige, wie sich bewusstes Atmen anspürt. Konsequenz und Disziplin - dies jeden Tag zu tun - sind Voraussetzungen. Die Kunst bei all diesen Dingen liegt in der Einfachheit. "Die Natur ist nicht kompliziert" hat einmal ein befreundeter Energetiker zu mir gesagt. Das stimmt. Unser Kopf tendiert gerne dazu, etwas zu verkomplizieren, deswegen scheitern wir kläglich an scheinbar einfachen Sachen, wie jeden Tag in einer guten Qualität zu atmen. Ich wünsche Ihnen weiterhin alles Gute - und bleiben Sie im Spüren! Ein Leitsatz von mir lautet: "Sobald du etwas willst oder unbedingt möchtest, bist du aus dem Zustand, der Spüren erst Foto: © AnnaliseArt | pixabay.com 35 | DEZEMBER 2020

Erfolgreich kopiert!