Aufrufe
vor 1 Monat

DIGITALISIERUNG DER ENERGIEWENDEN| w.news 09.2018

  • Text
  • Wnews
  • Wirtschaft
  • Heilbronn
  • Ihk
  • Themenmagazin
  • Optima
  • Revisa
  • Philipparchitekten
  • Heilbronn
09.2018 | Wirtschaftsmagazin der IHK Heilbronn-Franken. Themen: Digitalisierung der Energiewende • Cybersicherheit in der Versorgungswirtschaft • Advertorial B4B Themenmagazin

Titel ENERGIEGIPFEL

Titel ENERGIEGIPFEL MAINFRANKEN- TAUBERFRANKEN Otto Kirchner, Präsident der IHK Würzburg-Schweinfurt: „Wenn sie vernünftig umgesetzt wird, kann die Digitalisierung die Energiewende unterstützen und sogar beschleunigen.“ Und der Präsident der IHK Heilbronn-Franken, Prof. Dr. Dr. h.c. Harald Unkelbach ergänzte bei der Begrüßung: „Auch im Hinblick auf Industrie 4.0 kommen die Unternehmen mit der Digitalisierung der Energiewende einen großen Schritt weiter.“ Denn die Digitalisierung nimmt nahezu alle Bereiche ein, so auch die Energiewelt und die Energiewende. Warum dies notwendig und sinnvoll ist, erläuterte Dr. Sebastian Bolay (DIHK) in seiner kurzen Einführung. Notwendig ist der Roll-out von intelligenten Messsystemen, um vor allem Angebot und Nachfrage optimal steuern zu können. Darauf aufbauend seien eine Vielzahl neuer Geschäftsmodelle und die Stabilisierung der Stromnetze möglich. Bolay: „Es geht nicht mehr nur um Prosumer (Produzent und Konsument), sondern – viel spannender – um Flexumer (Konsumenten und Anbieter von Flexibilität).“ Die Referenten des Energiegipfels 2018 von links: Christoph Stegner, ZAE Bayern, Mareike Wolke, dena, Jürgen Bode, IHK Würzburg-Schweinfurt, Dr. Sebastian Bolay, DIHK, Prof. Dr. Dr. h.c. Harald Unkelbach, Präsident IHK Heilbronn-Franken und Otto Kirchner, Präsident IHK Würzburg-Schweinfurt, Henry Vu, Tobias Fertig, Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt sowie Kay Tidten, BDEW. Zum zweiten Mal fand in Kooperation der IHK Würzburg-Schweinfurt und der IHK Heilbronn-Franken der Energiegipfel Mainfranken – Tauberfranken statt. Thema der Veranstaltung mit rund 60 Teilnehmern war „Mit Sicherheit digital – die Stromversorgung der Zukunft“. Sicherheit der IT-Infrastruktur Wo Daten aufgezeichnet und an Dienstleister und Energieversorger weitergegeben werden, taucht die Frage nach der Sicherheit der IT-Infrastruktur auf. Kay Tidten, Fachgebietsleiter für IT, IT-Sicherheit, kritische Infrastrukturen und intelligente Messsysteme beim Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW): „Die Akteure verändern sich. Wo früher einzelne Hacker am Werk waren, entwickelt sich heute eine weltweite Industrie, die Cyberkriminalität betreibt. Auch sind zunehmend staatliche Akteure zu beobachten.“ Sein Rat an Unternehmen: das Bewusstsein der Mitarbeiter schärfen, sichere Technik und Vernetzung mit Unternehmen, Verbänden und staatlichen Einrichtungen. Vielfältige Möglichkeiten Abgerundet wurde die Veranstaltung durch die Darstellung dreier Bausteine der digitalen Energiewende. Henry Vu und Tobias Fertig von der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt (FHWS) erklärten den grundlegenden Aufbau einer Blockchain und erläuterten die Vorteile, die sich für den Energiehandel daraus ergeben. Mareike Wolke von der Deutschen Energieagentur berichtete darüber, wie insbesondere große Verbraucher zur Netzstabilität beitragen können, indem vor allem deren Lasten durch Unternehmen flexibel vermarktet werden. Christoph Stegner vom Bayerischen Zentrum für angewandte Energieforschung stellte das Projekt „Smart Grid Solar“ vor, bei dem im sogenannten Reallabor unzählige Daten zu Stromerzeugung via Photovoltaik, Speicherung und Stromverbrauch in Haushalten gesammelt und ausgewertet wurden, um herauszufinden, wie digitale Lösungen für Netzstabilität sorgen können. Eines zeigte die Veranstaltung deutlich: Die Digitalisierung der Energiewende ist sinnvoll und notwendig. Die dargestellten Beispiele boten dabei nur einen kleinen Einblick in die vielfältigen Möglichkeiten für Unternehmen, Kommunen und die Energiewirtschaft in die digitale Energiewelt einzusteigen. Ein Patentrezept gibt es nicht, aber zahlreiche Angebote sowohl in Baden-Württemberg als auch in Bayern, die Unternehmen bei einem guten und vor allem sicheren Start in das neue Energiezeitalter unterstützen. (red) www.heilbronn.ihk.de SEPTEMBER2018 ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 26 ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- www.heilbronn.ihk.de

Newsticker Neues aus Berlin und Brüssel Handelspolitischer Volltreffer Berlin. DIHK-Präsident Eric Schweitzer hat das am 17. Juli 2018 unterzeichnete Freihandelsabkommen zwischen der EU und Japan als einen handelspolitischen Volltreffer gewürdigt. Nun sei eine rasche Ratifizierung durch Rat und Europaparlament wichtig. Denn damit würde die EU ihre Handlungsfähigkeit in der Handelspolitik unterstreichen. „Schon rein wirtschaftlich ist das EU-Japan- Abkommen zwischen Europa und der weltweit drittstärksten Wirtschaftsmacht wichtig. Die symbolische Bedeutung ist aber fast noch stärker“, sagte Schweitzer. So würden diese beiden großen Wirtschaftsräume ein klares Zeichen für regelbasierten Handel und gegen einseitige Importbeschränkungen senden. Auch sei das Abkommen kurz vor der G20-Präsidentschaft Japans 2019 ein gutes Signal gegen den wachsenden Protektionismus in der Welt. „Bereits jetzt belasten die fast schon täglich zunehmenden Handelsschranken in vielen Märkten die international agierenden Unternehmen“, so Schweitzer. nothnagel.ilja@dihk.de Unternehmerinnen bringen sich in die Debatte um die Zukunft Europas ein Brüssel. Unternehmerinnen wollen bei der Gestaltung der Zukunft Europas ein entscheidendes Wort mitreden – und sich untereinander besser vernetzen. Mitte Juli trafen sich rund 90 Teilnehmerinnen aus ganz Deutschland auf Einladung des DIHK zum Netzwerktag „Frauen im IHK-Ehrenamt“ in Brüssel. Vor Ort brachten sie ihre Anliegen gegenüber Renate Nikolay aus der EU-Kommission, Nadja Hirsch aus dem EU-Parlament und Kerstin Born-Sirkel vom European Policy Centre ein. Konkrete praktische Schwierigkeiten bei der Anwendung der EU-Datenschutzgrundverordnung wurden adressiert, ebenso wie der zunehmende bürokratische Aufwand, der kleine und mittlere Unternehmen belastet. Dass Europa mehr für kleine und mittlere Unternehmen tun müsse, war die klare Botschaft der Teilnehmerinnen. Bevor die EU künftig neue Regeln erlasse, solle sie diese auch auf Unternehmerfreundlichkeit überprüfen. Ihre Kritikpunkte und Lösungsansätze zur Europapolitik überbrachten die Teilnehmerinnen am Ende der Sprecherin von Kommissionspräsident Jean- Claude Juncker, Mina Andreeva, bei einem Besuch in der EU- Kommission. stavenhagen.franziska@ dihk.de DIHK und BDI kommentieren geplante Autozölle Berlin. Im Rahmen der Konsultation des US-Wirtschaftsministeriums zu der Untersuchung, ob US-Autoimporte die nationale Sicherheit der USA gefährden, haben sich der Bundesverband der deutschen Industrie (BDI) und der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) mit einer gemeinsamen Stellungnahme beteiligt. Deutsche Automobilfirmen und -zulieferer sichern in den USA 118.000 Arbeitsplätze in mehr als 300 Produktionsstätten, Forschungszentren und Verwaltungssitzen. Die Produktion vor Ort hat sich seit 2009 vervierfacht. 60 Prozent der von deutschen Unternehmen in den USA hergestellten Fahrzeuge werden exportiert. Um weiterhin diesen Beitrag zur US-Wirtschaft leisten zu können, brauchen die Unternehmen Planungssicherheit, so BDI und DIHK. Statt Zölle einzuführen sollte die US-Administration mit Partnern wie der EU daran arbeiten, weltweit Handelsbarrieren abzubauen. nothnagel.ilja@dihk.de IHK-VERANSTALTUNGEN (Auszug) Sept. - Okt. 2018 Datum Veranstaltung Ort Preis 12.09.2018 Marketing im digitalen Zeitalter – Workshop für Einzelhändler Heilbronn 50,00 € 13.09.2018 Das neue Verpackungsgesetz – Informationsveranstaltung IHK Heilbronn-Franken kostenfrei 13.09.2018 Sachkundeprüfung "Versicherungsfachmann-/frau IHK" Heilbronn 300,00 € 17.09.2018 Digitale Vertriebswege und die Zukunft des Außendienstes Mannheim 71,40 € 19.09.2018 Das IHK-Ursprungszeugnis Ferdinand-Braun-Straße 5, Heilbronn kostenfrei 20.09.2018 Selbständigkeit im Nebenerwerb – Informationsveranstaltung für Existenzgründer IHK Heilbronn-Franken kostenfrei 24.09.2018 Unterrichtung nach dem Gaststättengesetz IHK Heilbronn-Franken 100,00 € 25.09.2018 Sprechtag mit L-Bank und Bürgschaftsbank/MBG in Heilbronn IHK Heilbronn-Franken kostenfrei 25.09.2018 China Ländersprechtag IHK Heilbronn-Franken kostenfrei 27.09.2018 RKW-Sprechtag IHK Heilbronn-Franken kostenfrei 27.09.2018 Sprechtag Industrie 4.0 IHK Heilbronn-Franken kostenfrei 02.10.2018 Sprechtag für Freiberufler IHK Heilbronn-Franken kostenfrei 04.10.2018 - 05.10.2018 Sachkundeprüfung "Fachmann/-frau für Immobiliardarlehensvermittlung IHK" Heilbronn/Neckarsulm 200,00 – 300,00 € 08.10.2018 IHK-Informationsveranstaltung: "Wie mache ich mich selbständig?" IHK-Geschäftsstelle Schwäbisch Hall kostenfrei 08.10.2018 - 12.10.2018 Unterrichtung im Bewachungsgewerbe nach § 34A GEWO Heilbronn 450,00 € Weitere Infos zu den Veranstaltungen unter www.heilbronn.ihk.de/termine www.heilbronn.ihk.de ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 27 ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------ SEPTEMBER2018

w.news Wirtschaftsmagazin

WEGE IN DIE SELBSTSTÄNDIGKEIT| w.news 10.2018
DIGITALISIERUNG DER ENERGIEWENDEN| w.news 09.2018
HEILBRONN-FRANKEN – EINE REGION IN BEWEGUNG| w.news 07/08.2018
HANDELSKRIEGE – EINE SCHLECHTE IDEE| w.news 06.2018
UNTERNEHMENSKULTUR UND FÜHRUNG| w.news 05.2018
CYBERANGRIFFE| w.news 04.2018
FACHKRÄFTEMANGEL REDUZIEREN| w.news 03.2018
BREXIT UND ZOLL| w.news 02.2018
WÜNSCHE UND FORDERUNGEN DER WIRTSCHAFT AN DIE POLITIK| w.news 01.2018
START-UPS | w.news 12.2017
MOBILITÄTSKONZEPTE DER ZUKUNFT | w.news 11.2017
MOBILITÄT IM WANDEL | w.news 10.2017
IHK-WAHL | w.news 09.2017
DIGITALISIERUNGSREALITÄTEN IN KMU | w.news 07-08.2017
HEILBRONNER WEG | w.news 06.2017
BILDUNGSMESSE | w.news 06.2017
LEBEN 4.0 | w.news 06.2017
VERKEHRSINFRASTRUKTUR | w.news 03.2017
ARBEITEN 4.0 | w.news 02.2017
UNTERNEHMENSNAHE DIENSTLEISTUNGEN | w.news 01.2017
ENERGIE + UMWELT | w.news 12.2016
INFORMATIONSSICHERHEIT| w.news 11.2016
FORSCHUNG + ENTWICKLUNG | w.news 10.2016
Exportregion Heilbronn-Franken | w.news 09.2016
Flüchtlinge | w.news 07-08.2016
Holzwirtschaft | w.news 06.2016
Digitalisierung | w.news 05.2016
CSR – Unternehmerische Gesellschaftsverantwortung | w.news 04.2016
Konjunktur | w.news 03.2016
Fair Trade | w.news 02.2016
Flüchtlinge | w.news 01.2016
Digitalisierung | w.news 12.2015
Kreativwirtschaft | w.news 11.2015
Technologietransfer| w.news 10.2015
Trends in der Personalarbeit| w.news 09.2015
Duale Ausbildung | w.news 07-08.2015
Inklusion + Integration | w.news 06.2015
Diversität| w.news 05.2015
Exportregion Heilbronn-Franken| w.news 04.2015
Bildungsmesse Heilbronn | w.news 03.2015
Recycling + Upcycling | w.news 02.2015
Technologie der Zukunft | w.news 01.2015
Saisongeschäft | w.news 12.2014
Familienunternehmen | w.news 11.2014
Heilbronner Weg | w.news 10.2014
Mode & Design | w.news 09.2014
Freizeit & Tourismus| w.news 07-08.2014
Kult(o)ur | w.news 06.2014
Stadtentwicklung | w.news 05.2014
Wirtschaftskriminalität | w.news 04.2014
Kommunikation | w.news 03.2014
Patente + Erfinder | w.news 02.2014
Wirtschaftsfaktor Automobil | w.news 01.2014
Exportregion Heilbronn-Franken | w.news 12.2013
Datenschutz | w.news 11.2013
Energie | w.news 10.2013
Technologietransfer in der Wirtschaft | w.news 09.2013
Sponsoring | w.news 07-08.2013
Forschen, Entwickeln - Querdenken | w.news 06.2013
Investieren in Wachstum | w.news 05.2013
IHK-Bildungsmesse | w.news 04.2013
Handel goes mobile | w.news 03.2013
IHK-Jahresthema: Infrastruktur - Wege für morgen | w.news 02.2013
Lifestyle & Design | w.news 01.2013
Kommunikation im Unternehmen | w.news 12.2012
Hightech-Region Heilbronn-Franken | w.news 11.2012
Bildungslandschaft Heilbronn-Franken | w.news 10.2012
IHK-Wahl zur Vollversammlung | w.news 09.2012
Freizeit, Tourismus, Kultur | w.news 07-08.2012
10 Jahre IHK-Bildungsmesse | w.news 06.2012
Frauenpower - weibliche Führungskräfte | w.news 05.2012
Online-Handel | w.news 04.2012
Konjunktur in der Region | w.news 03.2012
Energie + Rohstoffe für morgen | w.news 02.2012
Kreative in der Region | w.news 01.2012
Werbung + Kommunikation | w.news 12.2011

Über uns


Monatlich erscheint das von der IHK Heilbronn-Franken herausgegebene und von uns verlegte Wirtschaftsmagazin w.news, das unser Advertorial B4B Themenmagazin (bis 12.2015 Verlagsjournal wirtschaftinform.de) zu unterschiedlichen Schwerpunktthemen enthält. Das Wirtschaftsmagazin w.news wird hier gleichzeitig als Online-Magazin publiziert.