Prospekt Sonnenberg Adliswil - entree Architekten & Ingenieure AG ...

entree

Prospekt Sonnenberg Adliswil - entree Architekten & Ingenieure AG ...

Stadtnah und ruhig Wohnen

«Sonnenberg»

Wohnen in der Stadt Adliswil mit dem dörflichen

Charakter. In modernen, hellen und grosszügigen

Räumen. Mit einer attraktiven Sicht ins Sihltal.

Ruhig gelegen und dennoch so nah am Geschehen.

Architekten und Ingenieure

www.entree.ch


2

Grüezi

Wir sind ein motiviertes Team hochqualifizierter

Generalisten, die sich in ihren Spezialbereichen

optimal ergänzen. Unsere Passion ist unser Beruf

und wir freuen uns täglich, in guter Teamarbeit

sinnvolle Lösungen für unsere Projekte und Objekte

zu finden. Wir sind der Ökologie wie auch

der Ökonomie verpflichtet und suchen stets ein

ausgewogenes Resultat.

Ihre entrée Architekten und Ingenieure

Unserem schlagkräftigen Team sind ein

freundschaftliches, persönliches Arbeitsklima

und attraktive Arbeitsplätze ein grosses Anliegen.

Qualitatives Wachstum steht bei uns

im Vordergrund. Wir kombinieren architektonisches,

ingenieurmässiges, baurechtliches

und wirtschaftliches Denken. Ausgeprägtes

Qualitäts- und Kostenbewusstsein prägt jede

Phase unserer Arbeit, unter konsequentem

Einbezug modernster Arbeitsmittel. Wir

bauen Gebäude mit möglichst geringem

Energieverbrauch, bevorzugen erneuerbare

Ressourcen und vermeiden gesundheitsschädliche

Baustoffe. Wir bauen für Menschen

und erarbeiten eine klare Architektur,

bei der das Wohlbefinden der Benutzer im

Mittelpunkt steht. Wir erstellen

und realisieren Objekte mit dem «Technik und Gewissen

Ziel auf Werterhaltung und

sind die Pfeiler, auf

Wertvermehrung. Objekte mit

grosszügigen Raumverhältnissen die sich die Kunst des

und qualitativ gutem Ausbaustan-

Bauens stützt.»

dard sind für uns genauso eine

Selbstverständlichkeit, wie eine Le Corbusier

zeitgemässe, Energie sparende

Isolation, Beheizung und Belüftung der Räume

nach den neuesten Erkenntnissen der Bauphysik.

Alle unsere Häuser erfüllen den

Minergie®-Standard mit Bravour. Dadurch

sparen die Bewohnerinnen und Bewohner

der Häuser nicht nur Geld, sondern sie fühlen

sich rundherum wohl. Wenn Sie zusätzliche

Informationen über unser Team oder

über das Projekt «Sonnenberg» in Adliswil

wünschen, sind wir gerne zu einem persönlichen

Gespräch bereit.


«Sonnenberg»

Die Überbauung «Sonnenberg» im dörflich erhaltenen

Adliswil bietet eine ausserordentlich hohe

Wohnqualität. Erstens liegt Adliswil direkt bei

Zürich und zweitens liegen die insgesamt 21 Einfamilienhäuser

an bevorzugter, sonniger und ausgesprochen

ruhiger Aussichtslage mit einer wunderschönen

Sicht auf das ganze Sihltal. Zehn Häuser

warten in der ersten und elf in der zweiten

Etappe auf anspruchsvolle Eigentümer.

Adliswil hat einen grossen Freizeitwert.

Zur Talstation der Luftseilbahn Felsenegg

sind es nur gerade 5 Gehminuten.

Architekten und Ingenieure AG

Generalunternehmung AG

Albisstrasse 68, Postfach

CH-8134 Adliswil

Telefon: 043 377 19 19

Fax: 043 377 19 17

info@entree.ch

www.entree.ch

Grosszügige Wohn-Esszimmer mit viel Licht 10–13

Grosszügig konzipiert und ideal gegliedert sind

die hellen Wohn- und Essräume mit angegliederter

Küche. Die Architektur der Räume

unterstützt das Gefühl der Freiheit wie auch

das der Abgeschiedenheit. In der Konzeption

der Küche findet sich eine Lösung die alle

Bewohner begeistern wird.

Die separate Schlaftrakt-Etage birgt Optionen

Drei gleich grosse Zimmer auf einer separaten

Etage mit je 16.3 m2 geben den künftigen

Eigentümern viele Varianten diese unterschiedlich

zu nutzen. Die Aufteilung der Wohnräume

auf drei Geschosse erlaubt ein ungestörtes

Leben auch bei unterschiedlicher Nutzung der

Räume.

Attika mit viel Raum und viel Licht

Eines der High-lights der Häuser «Sonnenberg»

in Adliswil sind die dreiseitig verglasten, hellen

und grosszügigen Aussichtszimmer im Attikageschoss.

Lassen Sie sich in Ihrer Kreativität anregen

und träumen Sie davon, was Sie in diesem

Raum alles realisieren könnten.

Wir sorgen für eine behagliche Wohnatmosphäre

Wir bauen nach den neuesten Erkenntnissen

der Bauphysik. Lesen Sie wie.

3

14–15

16–17

18


4

Attraktives Wohnen und Arbeiten

Adliswil, die junge Stadt liegt im Sihltal, eingebettet zwischen der

Albiskette im Westen und der Zimmerbergkette im Osten. Mit

15’500 Einwohnern und Einwohnerinnen ist Adliswil eine der grösseren

Gemeinden im Kanton Zürich. Angesichts der Grösse und

der politischen Struktur darf sich Adliswil eine «Stadt» nennen.

Adliswil liegt im schönen Sihltal. Stadtnah und trotzdem voll im

Grünen. Ungeachtet der städtischen Struktur ist Adliswil ein Dorf

geblieben, mit einem tollen Kultur- und Sportangebot.

Stadt mit Geschichte

Keltische Gräberfunde zeigen, dass das Gebiet

von Adliswil schon ca. 700 Jahre v. Chr. besie-

delt war. Der Dorfname stammt von einem

Alemannen. Das Wappen Adliswils – oben ein

goldener Adler an der Teilung, unten ein halbes

blaues Mühlrad – lässt sich seit etwa 1720

nachweisen. Der Adler soll auf die erste

Namenshälfte des Dorfes anspielen, während

das Mühlrad an die 1248 bezeugte Mühle

erinnert.

Die eigentliche Entwicklung Adliswils begann

1837, als die Albisstrasse erbaut wurde. Damit

war auch die Voraussetzung erfüllt, um die Was-

serkraft der Sihl industriell zu nutzen. Neben

zwei Spinnereien liess bald auch die mechani-

sche Seidenstoffweberei Adliswil ihre Maschi-

nen von der Sihl antreiben. Sie entwickelte sich

zu einem der grössten Betriebe der Schweiz. In

der Krise der Dreissigerjahre, in der die Textil-

industrie weitgehend zusammenbrach, wirkte

sich die starke Verflechtung der Gemeinde mit

einem einzigen Betrieb sehr nachteilig aus.

Nach dem Zweiten Weltkrieg setzte eine leb-

hafte Entwicklung ein. Begünstigt durch die

Nähe Zürichs, die landschaftlichen Reize des

Sihltales und die guten Bahn- und Busverbin-

dungen, entwickelte sich Adliswil zur statisti-

schen Stadt.Auch organisatorisch hat Adliswil im

Zürich (8 km)

Luzern (45 km)

Frühjahr 1974 den Schritt zur Stadt vollzogen.

Die direkte Demokratie ist durch das Parla-

mentsystem mit dem Grossen Gemeinderat

und Urnenabstimmung ersetzt worden.

Adliswil liegt inmitten eines Erholungsgebietes.

Längs der Sihl und über die Höhen führen gut

ausgebaute Wanderwege. Die einzige Luftseil-

bahn im Kanton Zürich führt von Adliswil zur

Felsenegg (804 m ü.M.), einem der schönsten

Aussichtspunkte der Albiskette. Von hier aus

bietet sich eine weite Aussicht auf Stadt, Sihltal,

Zürcher Oberland, Seegebiet, Säntis und die

Glarner Alpen.

Breites Kultur- und Sportangebot

Kulturell Interessierte brauchen nicht unbe-

dingt in die Stadt Zürich zu fahren. Adliswil bie-

tet ein breites Kulturangebot, indem sich immer

wieder «Kultur-Nischenprodukte» entwickeln.

Das kulturelle Leben in Adliswil wird von den

zahlreichen örtlichen Vereinen getragen; Thea-

teraufführungen, Konzerte, Lesungen usw. wer-

den organisiert. Im Begegnungshaus Brugg auf

dem Bahnhofplatz befinden sich die Bibliothek

und der Kulturtreff, in dem regelmässig Aus-

stellungen stattfinden. Für Gelegenheits-, Frei-

zeit- oder Leistungssportler bietet Adliswil eine

Vielzahl von Möglichkeiten sich fit zu halten.

Der Sihl entlang joggen, mit dem Bike auf die

Felsenegg strampeln, im neuen Freibad Längen

schwimmen oder in der Tüfi einem Ball hinter-

her jagen. Über 40 Sportvereine und private

Sportcenter stehen zur Verfügung. So bestehen

Sportanlagen für: Beachvolleyball, Disc Golf, Fit-

ness, Fussball, Inline, Skateboard, Rollschuh, Klet-

tern, Leichtathletik, Saunen, Schiessen, Schwim-

men, Tennis, Turnen, Vita Parcours und Lauf-

strecken.


Adliswil ist stolz auf sein neu renoviertes Hallen- und Freibad sowie über verschiedenste Sportstätten

zur Ausübung vieler Sportarten.

Das Bruggehaus, Treffpunkt

für Kulturinteressierte.

Adliswil ist ein toller Erholungsort

Zuerst erwacht die Natur. Die Sonne blinzelt

zwischen alten Stieleichen hindurch. Betriebsa-

mes Leben im Biotop bei den Tüfiweihern.

Käfer,Wildbienen,Wasserfrösche. Nun hinunter

zur Sihl und dem Uferweg entlang Richtung

Stadtkern. Eine erste, einsame Spaziergängerin.

Auf dem Markt wird frisches Gemüse, Obst

und Fisch abgeladen, Stände werden aufgebaut.

Kinder bevölkern Wiesen und Schulhausplätze.

Am Abend noch ist lebhaftes Treiben aus der

Badi zu hören.Viele kehren müde aus der gros-

sen Stadt zurück und leben erst jetzt richtig auf.

Im nahen Sihlwald, dem grössten zusammen-

hängenden Laubmischwald des schweizeri-

schen Mittellandes, wird kein Holz mehr

geschlagen. Es entsteht ein Naturwald, der sich

selbst überlassen bleibt. Es entwickelt sich das

Naturzentrum Sihlwald, eine einmalige Wald-

wildnis mit lauschigen Plätzen und atemberau-

benden Aussichtspunkten, mit hoch in den

Himmel ragenden Bäumen, umgestürzten, ver-

modernden Stämmen und jungen, dem Licht

entgegenstrebenden Pflanzen.

5


6

Stadtnah, umgeben von Grün

ETAPPE 1

Sonnenberg

Zonengrenze

QUERPROFIL

SITUATION

0 10 20 30 40 50m

A

D

B C

G H

I

E

F

K

Wendehamme r

Neuer Grenzverlauf

.

Neue Erschliessungs Erweiterung Hofernweg

.

6673

Neuer Grenzverlauf

L M

PARZELLE ERBENGEM. SPINNER

P Q

V

Neuer Grenzverlauf

N

R

Hofernweg

O

S

3888

ETAPPE 2

N

T

U

Zufah rt Ga rage

.

Sonnenbergstrasse


Die Überbauung Sonnenberg hat einen wunderschönen Panoramablick über das ganze Sihltal. Von der Stadt ist beinahe nichts mehr zu spüren.

Wer gerne im Grünen lebt, aber nicht allzu weit «weg vom Schuss», der wohnt in einem Eigenheim

der Überbauung «Sonnenberg» goldrichtig. Inmitten von saftigem Grün, mit schöner Aussicht und

ländlicher Idylle. In einer ersten Etappe werden 10 Häuser erstellt (Bezugstermin 1. Quartal 2007), ein

freistehendes Haus, drei 2-er, ein 3-er. In einer zweiten Phase nochmals 11 Häuser.

Die Überbauung «Sonnenberg» grenzt an den

obersten Rand der Siedlungszone in Richtung

Albisgrat. Das Areal liegt in der Nähe des Schul-

hauses Hofern, an ausgesprochen ruhiger Lage.

In fünf bis zehn Fussminuten erreichen Sie den

S-Bahnhof Adliswil wie auch die den Einkaufs-

möglichkeiten rund um die Migros und Coop.

Die schöne Aussicht auf das Sihltal, welche

durch die ideale Anordung der 21 Häuser noch

unterstützt wird, gibt Ihnen das erhabene

Gefühl, «über den Dingen zu stehen». Früh-

morgens werden Sie von den Strahlen der auf-

gehenden Sonne geweckt. Die Sonne begleitet

Sie bis am späten Abend. Nicht umsonst heisst

das Areal «Sonnenberg». Die Architekten von

Entrée haben die Bebauung des Areals sehr loc-

ker geplant. Viel Freiraum zwischen den 21

Häusern ermöglichen grosse Grünflächen und

Firsthöhe

Gebäudehöhe

gew. Terrain

0 10 20 30 40 50m

garantieren einen ungestörten Aufenthalt im

Garten. Die sanfte Hanglage ist mit einer trep-

penartigen Abstufung der Häuser gestaltet, so

dass in einer persönlichen Sphäre gelebt wer-

den kann.

Alle Häuser sind mit der Hauptseite nach Süden

ausgerichtet und bis auf einige wenige mit

einem direkten Zugang in eine der Parkgaragen

verbunden.

Die sanfte Hanglage lässt eine stufenartige

Gestaltung der Häuser zu.

7


8

Viel Raum und Aussicht

Die Überbauung «Sonnenberg» liegt an sehr sonniger und ausgesprochen ruhiger

Aussichtslage in der Stadt Adliswil. Die gestaffelte Anordnung der 21 Einfamilienhäuser

garantiert den Bewohnern ihre Privatsphäre. Die Gärten sind leicht terrassiert.

Die künftigen Hauseigentümer geniessen eine wunderbare Aussicht ins Grüne

des Sihltals.An der sanften Hanglage dieser Überbauung wurden vorwiegend aneinandergebaute

Doppeleinfamilienhäuser konzipiert. Lesen Sie hier von den Vorzügen

der Häuser «Berg» und «Tal».

SITZPLATZ

LS

BF 13.04 M2

FF 0.48 M2

WC

Haus «Berg» Haus «Tal»

VORPLATZ

ZIMMER

BF 16.4 M2

FF 7.90 M2

ZUGANG

KELLER

BF 32.94 M2

FF 0.48 M2

EINGANG

VORPLATZ / GARD.

BF 15.9 M2

FF 2.37 M2

ZIMMER

BF 16.4 M2

FF 7.90 M2

SITZPLATZ

ARBEITEN

BF 13.25 M2

FF 3.65 M2

WOHNEN / ESSEN

BF 51.75 M2

FF 15.65 M2

TERRASSE 12.50 M2

AUSSICHTSZIMMER

BF 29.70 M2

FF 43.35 M2

TERRASSE 12.50 M2

BAD / WC

ZIMMER

BF 16.4 M2

FF 7.90 M2

KÜCHE

BF 13.3 M2

DU / WC

ZIMMER

BF 17.42 M2

FF 6.15 M2

UG

EG

OG

Attika

TECHNIK

BF 8.98 M2

FF 0.48 M2

KELLER

BF 15.92 M2

FF 0.48 M2

VORPLATZ

KÜCHE

BF 9.83 M2

BAD / WC

ZIMMER

BF 16.4 M2

FF 7.90 M2

DU / WC

ZIMMER

BF 14.42 M2

FF 6.15 M2

ZUGANG

EINGANG

VORPLATZ

BF 15.7 M2

KELLER

BF 32.94 M2

FF 0.48 M2

VORPLATZ / GARD.

WOHNEN / ESSEN

BF 51.0 M2

FF 25.25 M2

SITZPLATZ

VORPLATZ

BF 19.04 M2

FF 19.04 M2

ZIMMER

BF 16.4 M2

FF 7.90 M2

TERRASSE 12.50 M2

TERRASSE 12.50 M2

WC

ZIMMER

BF 16.4 M2

FF 7.90 M2

AUSSICHTSZIMMER

BF 29.70 M2

FF 43.35 M2

Die Hauptseiten der Häuser liegen in Richtung Süden.


Blick von südöstlicher Richtung auf eines der acht Doppeleinfamilienhäuser. Die leichte Terrassierung erlaubt eine ungestörte Privatsphäre.

Das Areal «Sonnenberg» wurde von den

Architekten und Planern bestens genutzt und

intelligent aufgeteilt. Die optimale Nutzung des

Grundstücks zu verbinden mit den heutigen

Ansprüchen an qualitativ hochstehendes

Wohneigentum stand im Vordergrund der pla-

nerischen Überlegungen. Die 21 Einfamilien-

häuser wurden sehr grosszügig konzipiert. Viel

Raum und Licht und ein ungestörtes Zu-

sammenleben sind oberste Zielsetzungen die-

ser Eigenheime. Die Besitzer können in den

über 215 m 2 Netto-Wohnfläche, den 77 m 2

Netto-Nebenraumfläche und den unterirdi-

schen Parkplätzen ihre Träume verwirklichen.

Die Aufteilung der Häuser in Untergeschoss,

Parterre, erstes Obergeschoss und in das High-

light, das Attikageschoss mit dem traumhaften

Aussichtszimmer und den herrlichen Terrassen

lassen den Ideen viel Spielraum und in der Rea-

lisierung viel Konsequenz. Schöne Gartensitz-

plätze im Erdgeschoss und herrliche Terrassen

im Attikageschoss lassen das Herz der Natur-

freunde und Sonnenanbeter höher schlagen.

Fast alle Häuser sind über die unterirdische

Garage direkt zugänglich. Die Überbauung

«Sonnenberg» wird nach dem Minergie®-

Standard erstellt.

Das Areal für die 21 Häuser weist eine sanfte

Hanglage auf. So können die Häuser in der

Höhe versetzt und die Gärten terrassiert

werden. 16 der Häuser sind zu zweit anein-

andergebaut, drei zu einer Dreiergruppe und

zwei Häuser stehen frei. So wurde ein Haus-

typ «Berghaus» und ein Typ «Talhaus»

geschaffen. Der markante Unterschied liegt in

der Platzierung der Geschosse. Beim «Berg-

haus» liegt die Wohnen-Essen-Etage zwischen

dem Schlaf- und dem Attika-Geschoss. Beim

«Talhaus» liegt der Schlaftrakt zwischen dem

ebenerdigen Wohnen-Essen und dem Attika-

geschoss. Die beiden freistehenden Häuser

sind als «Berghaus» und das Mittelhaus der

Dreiergruppe als «Talhaus» geplant.

9


10

In unserem Beispiel zeigen wir eine zum Wohn-Esszimmer offen konzipierte Küche.

Mit der Natur leben

Der grosszügige Lebensbereich für Kochen, Essen und Wohnen im Parterre des «Tal-

hauses» (Haus Berg im ersten OG) bietet viel Offenheit und Transparenz. Der Lebens-

raum besticht durch grosszügig konziperte Fensterflächen, die viel Licht und Helligkeit

in die Räumlichkeiten bringen.

Schöne Gartensitzplätze im Erdgeschoss lassen das Herz der Naturfreunde höher schlagen. Beim sogenannten «Talhaus» liegt

hier der Wohn- und Essraum, mit ebenerdigem Ausgang zum Garten. Beim Typ «Berghaus» liegen an dieser Stelle die drei

Schlafräume. Alle mit eigenem Ausgang auf den Gartensitzplatz.


VORPLATZ

KÜCHE

BF 9.83 M2

Der Wohnraum eines «Talhauses» mit Blick vom Esszimmerbereich zum Garten.

EINGANG

VORPLATZ / GARD.

BF 15.9 M2

FF 2.37 M2

WOHNEN / ESSEN

BF 51.00 M2

FF 25.25 M2

SITZPLATZ

SEP. WC

Grundriss des Erdgeschosses eines «Talhauses». Entrée, Gäste-

WC, Küche, Treppe zum Schlaftrakt und Wohn-Esszimmer mit

Gartensitzplatz.

11


12

Blick auf die Westterrasse des Wohn-Esszimmers vom «Berghaus»

Sitzplatz Richtung Albis

Der Lebensbereich für Kochen, Essen und Wohnen mit insgesamt 77,5 m 2 liegt beim

«Berghaus» im ersten Obergeschoss («Talhaus» im Parterre) und öffnet sich mit sei-

ner Terrasse ebenerdig Richtung Albis. Auf diesem westlich liegenden Sitzplatz, der

gegen Süden offen ist, geniessen Sie die Sonne bis spätabends.

Ein gegen Westen gerichteter, schöner Gartensitzplatz erweitert den Wohn- und Essraum des Typ «Berghaus». Beim Typ «Tal-

haus» liegen auf diesem ersten Obergeschoss die drei Schlafräume.


Der Wohnbereich eines «Berghauses» mit Blick Richtung Esszimmer und ins schöne Sihltal.

Grundriss des 1. Obergeschosses eines «Berghauses». Die Treppen führen

hinunter zum Schlaftrakt und hinauf zurm Attika-Geschoss. Im Bild eine freie

Einteilung der Küche und dem Wohn-Esszimmer. Der Gartensitzplatz liegt in

Richtung Westen.

SITZPLATZ

ARBEITEN

BF 13.25 M2

FF 3.65 M2

WOHNEN / ESSEN

BF 51.75 M2

FF 15.65 M2

KÜCHE

BF 13.3 M2

13


14

Blick auf die attraktive Gartenterrasse. Beim «Berghaus» mit Zugang von den Schlafräumlichkeiten aus, beim «Talhaus» vom Wohn-Esszimmer.

Viel Raum für kreative Ideen

Der Grundriss des Schlaftraktes des «Berghauses»

(im Bild) mit den drei Schlafräumen, dem Bad und

dem Gäste-WC.

WC

ZIMMER

BF 16.4 M2

FF 7.90 M2

VORPLATZ / GARD.

BF 15.9 M2

FF 2.37 M2

ZIMMER

BF 16.4 M2

FF 7.90 M2

BAD / WC

ZIMMER

BF 16.4 M2

FF 7.90 M2


Die drei gleich grossen Räume im Schlaftrakt können unterschiedlich genutzt werden. Ihrer Fantasie

sind keine Grenzen gesetzt. Hier die Nutzung einer der Räume als Büro (im Bild das «Berghaus»).

Viel Raum für Ihre Kinder (Berghaus).

Die 21 Einfamilienhäuser sind nach denselben Grundrissen konzipiert. Um eine optimale Beson-

nung auf der leicht steigenden Landparzelle wie auch eine intakte Privatsphäre zu garantieren,

wurden die Häuser vertikal leicht versetzt. Im Erdgeschoss der «Talhäuser» liegen die grossen

Küchen-, Ess- und Wohnbereiche. Der grosszügige Essbereich mit offener Küche lässt genügend

Raum für kulinarische Höhenflüge jeder Art. In den «Berghäusern» liegt ebenerdig das Schlafge-

schoss. Die Küchen-, Ess- und Wohnbereiche liegen dort eine Etage höher und öffnen sich Rich-

tung Albis, mit ebenfalls einer ebenerdigen Terrasse. Der Schlaftrakt des Typ «Talhaus» liegt im 1.

Obergeschoss.

15


16

Leben mit viel Licht und Raum

Wie wäre es mit

einem Büro/Atelier

mit Rundsicht auf

das ganze Sihltal?

Oder richten Sie sich

Ihren eigenen Mediaraum

ein, mit TV, Computer,

Musikanlage

usw.?

Wie wär's mit einer

ultimativen Wohlfühloase

zum Entspannen

und Regenerieren?

Oder gibt es ein

zusätzliches Wohnzimmer?

Oder eine Bibliothek?

Oder? Oder?

Grundsätzlich können Sie die Einteilung und

Einrichtung Ihres zukünftigen Eigenheims nach

Ihren Wünschen mitbestimmen. Ihrer Kreativität

sind wenig Grenzen gesetzt.Wie Sie Ihre Küche

einrichten und bestücken wollen, welchen

Bodenbelag Sie bevorzugen, wie Ihr Cheminée

aussehen soll und vieles mehr bestimmen Sie

allein. Wir nehmen uns Zeit, Sie umfassend zu

beraten. Damit Ihr zukünftiges Heim voll und

ganz Ihren Träumen entspricht.

Gerade beim Attikageschoss lohnt es sich zu

überlegen und zu planen, wie Sie dieses nutzen

wollen. Hier zeigen sich die Vorteile eines

Eigenheimes, das über genügend Quadrat-

meter verfügt. Als Bauherr sind Sie frei, in die-

ses traumhafte Geschoss ein Büro/Atelier ein-

zurichten.Vielleicht wünschen Sie sich hier auch

einen Schlaf- und Wellnessbereich, mit Whirl-

pool, Dampfdusche mit Lichtherapie und vie-

lem mehr. Vielleicht wird es auch die Traum-

etage Ihres Sohnes oder Ihrer Tochter? Ein eige-

nes Reich, mit eigenem Dusche/WC. Sie sehen,

dass die Nutzung dieses einmalig schönen Aus-

sichtsgeschosses noch viel zu diskutieren und

zu planen gibt.

In den Häusern ist bereits im Grundpreis ein

guter Komfort eingerechnet, wo Sie andern-

orts bereits mit Aufpreisen rechnen müssen.

Gerne beraten wir Sie im Detail über sämtliche

Fragen des Ausbaues, über Ihre Möglichkeiten

und helfen Ihnen mit unserer Erfahrung, Fehler

zu vermeiden.


Blick in das attraktive Aussichtszimmer, dessen Atmosphäre von den grossen Fensterfronten geprägt wird.

Der wohl attraktivste Raum mit einer einmaligen Rundsicht liegt bei allen 21 Häu-

sern der Überbauung «Sonnenberg» im Attikageschoss. Dieser Raum gibt Ihnen die

Möglichkeit Ihren grossen Traum – nach was auch immer – zu verwirklichen.

DU/WC

ZIMMER

BF 17.42 M2

FF 6.15 M2

TERRASSE 12.50 M2

AUSSICHTSZIMMER

BF 29.70 M2

FF 43.35 M2

TERRASSE 12.50 M2

Das Attikageschoss mit den zwei Dachterrassen im 2. Obergeschoss kann nach

Ihren Wünschen gebaut und genutzt werden.

17


18

Eine behagliche Wohnatmosphäre

Alle von uns realisierten Bauten entsprechen stets

den neuesten Erkenntnissen der Bauphysik und den

Minergie®-Werten zu einem vertretbaren Preis.Wir

haben uns dem gesunden und Energie sparenden

Bauen verschrieben.

Ganz im Sinne einer gesunden Wohnatmosphäre

schenken wir dem Bauen mit besten

Materialien – unter Berücksichtigung des natürlichen

und gleichzeitig Energie sparenden Wohnens

– grosse Beachtung. Behaglich Wohnen

entspricht seit jeher einem menschlichen

Bedürfnis. Behaglichkeit und Energie sparen

sind heute absolut vereinbar, deshalb bauen wir

alle unsere Häuser im Minergie®-Standard.

Dies garantiert Ihnen eine hohe Wohn- und

Lebensqualität. Die zeitgemässe Versorgung

dieser Liegenschaft verbraucht nur gerade so

viel Energie, wie es aufgrund anerkannter Kriterien

langfristig umweltverträglich ist. Die drei

wichtigsten Voraussetzungen, damit wir den Minergie®-Standard

erreichen, sind: Erstens eine

dichte Gebäudehülle, damit auch beim stärksten

Wind keine Luft hereinzieht. Zweitens eine

dicke Wärmedämmung und effizientes Isolierglas,

damit im Winter die Wärme nicht durch

Wände, durchs Dach oder durch die Fenster

verlorengeht und im Sommer nicht hereinkommt.

Und drittens ein gutes Belüftungssystem,

damit die geschaffenen Vorteile der

Dichtheit wie auch der Wärmedämmung nicht

durch für die Frischluftzufuhr geöffnete Fenster

wieder zunichte gemacht werden. Bei der kontrollierten

Wohnraumbelüftung wird die verbrauchte

Luft alle 3–4 Stunden automatisch

durch gefilterte Frischluft ersetzt – beinahe

ohne Energieverlust. So bieten wir Ihnen mit

unseren Wohneinheiten ein unvergleichlich

behagliches Wohnklima.

Die Räumlichkeiten und das Warmwasser werden

emissionslos, zu extrem niedrigen

Betriebskosten, mit Wärmepumpen und Erdwärme

geheizt. Wir bauen so natürlich und

gesund wie möglich. Bei der Materialauswahl

achten wir darauf, dass nirgendwo Wohngifte

eingebaut werden. Die Fortschritte im Fensterbau

erlauben heute den problemlosen Einbau

grosser Fenster. So gelangt mehr Tageslicht in

die Wohnräume und diese werden heller und

freundlicher.

Eine gute Isolation mit natürlichen Materialien

ist die Grundlage für gesundes Wohnen.


Die Zeit ist gut, ein Eigenheim zu kaufen.

Wir machen für unsere Eigenheime faire, realistische Preise – und ar-

beiten mit vernünftigen Margen. Die heutzutage realistischen Grund-

stückspreise wie auch die zur Zeit tiefen Baukosten ergeben ein

hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis. Dies ist auch der Grund,

warum unsere Eigenheime den Vergleich mit anderen Angeboten nie

zu scheuen brauchen.

Unsere Preise beinhalten auch einen der Lage und dem Objekt ent-

sprechenden Ausbau. So sind in den Preisen z.B. hochwertige Parkett-

böden, komfortable Küchen mit Granitabdeckungen und zeitgemässen

Geräten sowie grosszügige Cheminéeanlagen bereits inbegriffen. Am

besten sprechen Sie mit unseren Architekten und Ingenieuren.

Ihre entrée

Architekten und Ingenieure AG

Architekten und Ingenieure AG

Generalunternehmung AG

Albisstrasse 68, Postfach

CH-8134 Adliswil

Telefon 043 377 19 19

Fax 043 377 19 17

info@entree.ch

www.entree.ch

UBS Hypothek - UBS Ihr persönlicher Berater.

Der Kauf eines Eigenheims ist sehr oft eine Entscheidung fürs Leben.

Deshalb haben wir Ihren allfälligen Traum in der Überbauung «Lakeli-

fe» bereits auf Herz und Nieren geprüft und können Ihnen diese

Eigenheime nur empfehlen. Die UBS kann sich auf dem Gebiet der

Immobilienfinanzierung auf eine breite Erfahrung abstützen.

Vertrauen Sie sich unseren Beratern an. Unsere Immobilienspezialisten

kennen die geplante Überbauung in Adliswil und freuen sich, Sie bei

der optimalen Finanzierung Ihres Eigenheimes beraten und unterstüt-

zen zu dürfen.

Rufen Sie uns an.

UBS AG

Albisstrasse 6, 8135 Adliswil

Frau Sevgi Battal,Tel. 044 711 14 00

sevgi.battal@ubs.com

UBS AG

Bahnhofstrasse 47, 8803 Rüschlikon

Herr Heinz Haller,Tel. 044 704 63 00

heinz.haller@ubs.com

UBS AG

Gotthardstrasse 40, 8800 Thalwil

Herr René Kurz,Tel. 044 722 93 15

rene.kurz@ubs.com

UBS AG

Römerhofplatz 5, 8032 Zürich

Herr Beat Ostertag,Tel. 044 265 83 00

beat.ostertag@ubs.com

19

Ähnliche Magazine