KNICKGELENKTER MULDENKIPPER

bmh.co.at

KNICKGELENKTER MULDENKIPPER

KNICKGELENKTER

MULDENKIPPER

Technische Beschreibung

Maximale Nutzlast 28 Tonnen

Muldeninhalt gehäuft 17,5 m³

Motorleistung, brutto 287 kW (385 PS)

PLI A963 FEB 10

Besondere Merkmale

TA300

• Starkes Schwerlastfahrzeug mit kräftigem Motor, liefert die beste

Leistung seiner Klasse und fährt auch noch dort, wo andere nicht

mehr weiterkommen

• Erstklassig gestalteter Fahrerstand

• Einer der kraftstoffsparendsten Muldenkipper im Baumaschinensektor

• Leistungsfähigkeit, Produktivität und Zuverlässigkeit in harten Tests

unter Beweis gestellt

• Verbesserte Produktivität dank überlegener Steigfähigkeit und

höherer Fahrgeschwindigkeiten


TECHNISCHE BESCHREIBUNG

Motor

Motor Cummins QSM11

Typ 6-Zylinder-Reihen-Viertakt-Dieselmotor

mit Direkteinspritzung, wassergekühlt,

Turboaufladung und Ladeluftkühlung,

elektronisches Motormanagement

Hubraum 10,8 Liter

Bohrung x Hub 125 x 147 mm

Motorleistung, brutto 287 kW (385 PS) bei 1800 min -1

Nennleistung 248 kW (333 PS) bei 2100 min -1

Maximales Drehmoment 1775 Nm bei 1400 min -1

Bruttoleistung gemäß SAE J1995 Jun 90

Motorschadstoff ausstoß Entspricht USA EPA Tier 3/CARB

MOH 40 CFR 89 Tier 3 und der

geplanten EUNRMM-Richtlinie

(Maschinenrichtlinie für

Baustellenfahrzeuge) Stufe 3

Elektrik Elektrischer Anlasser 24 Volt.

70A-Lichtmaschine.

Zwei Batterien 12 Volt, 175 Ah

Luftfilter Trockenluftfilter mit Sicherheitselement,

automatischer Reinigungsfunktion und

Verschmutzungsanzeiger

Lüfter Temperatur- bzw drehzahlgesteuerter

Lüfter reduziert den Geräuschpegel und

beansprucht Motorleistung nur bei Bedarf.

Hinweis: Nettoleistung bei entkoppelter

Lüfterkupplung

Höhe Elektronische Drosselung ab 3048 m

Antrieb

Antrieb

ZF 6WG 310 RPC Vollautomatisch mit Vorwähleinrichtung

Getriebe

Drehmomentwandler angeflanscht an ein Getriebe in Vorgelegewellenbauweise

mit integriertem Verteilergetriebe, Automatisches Schalten

über alle Fahrstufen mit Kick-Down-Funktion, Wandlerüberbrückung

(ruckfreies Schalten) in allen Vorwärtsgängen, Vorder- und Hinterachsen

werden kontinuierlich über ein Drehmoment-Verteilungs differential

angetrieben, Das Differential kann bei Bedarf gesperrt werden,

Fahrgeschwindigkeiten

km/h

Gang Vorwärts Rückwärts

1 5,5 5,5

2 8,6 13,4

3 13,4 30,7

4 20,8

5 30,7

6 50,4

Achsen

Schwerlastachsen mit Steckachsen und Planetenuntersetzungsgetrieben. Drei

Achsen mit permanentem Allradantrieb (6x6) mit Längsausgleich zwischen

Vorderachse und Hinterachsen. Zusätzlich verfügen alle drei Achsen über eine

hydraulisch betätigte Lamellendifferentialsperre für 100%-ige Achsverriegelung.

Die in Längs- und Querrichtung wirkenden Differenzialsperren können

vom Fahrer zugeschaltet werden, wenn entsprechende Traktionsbedingungen

dies erfordern.

Differentialübersetzung 3,875 : 1

Planetenuntersetzung 5,71 : 1

Gesamtuntersetzung 22,12 : 1

Federung

Vorne Unabhängige Radaufhängung und -bewegung dank Doppelquerlenkerkonstruktion

in Kombination mit 4 x hydraulischen

Stoßdämpfern mit außenliegenden Schraubenfedern.

Hinten Drei gummigelagerte Längslenker und ein Querlenker verbinden

jede Achse mit dem Rahmen. Bewegliche Schwingen

gleichen die Last auf jeder Hinterachse aus. Die Federung

erfolgt durch Metall-/Gummielemente zwischen jeder Achse

und den Enden der Schwingen. Die Lagerstellen an den Federungen

hinten und vorne sind mit Gummibuchsen versehen und

wartungsfrei.

Lenkung

Hydrostatische Servolenkung durch zwei Zylinder mit Endlagendämpfung,

der Lenkdruck wird durch eine Load-Sensing-Axialkolbenpumpe

erbracht. Ausfall der Lenkung wird durch akustische und optische

Warnung angezeigt.

Lenkeinschlag nach beiden Seiten 45º

Lenkradumdrehungen von An-

4

schlag zu Anschlag

Arbeitsdruck 241 bar

SAE-Wenderadius 8470 mm

Außenradius 8950 mm

Rahmen

Vorder- und Hinterrahmen in geschweißter Kastenprofilkonstruktion

aus Qualitätsstahl. Verbindung der Rahmen durch eine große, zylindrische

Kupplung mit Nylonlagern. Knicklenkung 45° nach beiden Seiten,

mit zwei Drehzapfen und geschlossenen, paarweise angeordneten

Kegelrollenlagern.

Mulde

Geschweißte Stahlblechkonstruktion aus hochverschleißfestem Stahl

(Brinellhärte 360 BHN). Streckgrenze 1 000 MPa. Die Heckklappe mit

zwei Schrägen verbessert den Materialauswurf.

Blechdicke: Boden und Heckklappe

Seitenwände

Vorderwand

Inhalt: Gestrichen

Gehäuft 2:1 (SAE)

14,0 mm

12,0 mm

8,0 mm

13,8 m³

17,5 m³

Muldenhubeinrichtung

Zwei einstufige, doppelt wirkende Hubzylinder mit Endlagendämpfung.

„Load Sensing“ Verstellpumpe, die direkt vom Getriebe aus angetrieben

wird. „Full Flow“-Rücklauffilter. Elektrohydraulisch gesteuerte Hubvorrichtung,

mit elektronischer Arretierung bei ausgeschalteter Stromversorgung.

Arbeitsdruck 220 bar Anheben

(beladen)

12 Sekunden

Pumpenleistung

Fördermenge

4,9 Liter/Sek. Senken 7,5 Sekunden


TECHNISCHE BESCHREIBUNG

Reifen und Räder

Reifen Standard 23.5. Optional 750/65

Felgen Standard 25x19.50. Option 25x22.00

Räder 3-teilige 12-Loch EM Felgen

Bremsen

Hydraulische Bremsanlage mit geschlossenen, ölgekühlten und mehrlagigen

Bremslamellen an allen Achsen. Unabhängige Bremskreise vorne

und hinten.

Feststellbremse

Federbetätigte Scheibenbremse, auf die hintere Antriebswelle

wirkend

Notbremse Notbremsknopf aktiviert Betriebs- und Feststellbremse

Retarder Jacobs Motorbremse ist Standard.

SERIENAUSSTATTUNG

Kabine und Fahrer

Klimaanlage ROPS/FOPS Schutzeinrichtung

gem. ISO 3471/3449 SAE J1040

Apr 88/J386

Luftfi lterverschmutzungsanzeige Automatik-Sicherheitsgurte J386

Steckdosen 12V & 24V Luftgefederter Fahrersitz, hohe

Rückenlehne, Kopfstütze und

verstellbare Armlehnen

CD/Radio/MP3 Funktion Beifahrersitz

Kleiderhaken Neigungsverstellbare Teleskop-

Lenksäule

Motor-/Getriebe-/Hydraulikdiag- Ablagefach

noseeinrichtung

Heizung und Entfeuchter Sonnenblende (innen)

Wärme- und Schallisolierung Getöntes Glas

Innenbeleuchtung Getriebe-Display

Rückspiegel (4) Fensterschutzgitter, hinten

Getränkehalter Scheibenwischer und Waschanlage,

vorne und hinten

Rückfahrkamera/Monitor

Warnleuchten und akustischer Alarm

Ladekontrollleuchte Speicherdruckfüllung Vorderachsbremse

Mulde oben Fernlicht

Motorwartungsüberwachung Schaltstufe aktiv

Vorglühkontrollleuchte (nicht

belegt)

Kraftstoffanzeige, Reserve

Differentialsperre Feststellbremse

Blinkleuchten Speicherdruckfüllung Hinterachsbremse

Motor, Luftfi lterwechsel Notlenkung

Motorbremse (nicht belegt) Getriebe prüfen

Motor „PRÜFEN” Getriebe Öltemperatur hoch

Motor „STOP” Getriebe-Retarder

(falls vorhanden)

Allgemein

Knick- und Drehgelenksperre Temperaturgesteuerte Kühlerlüfter

Batteriehauptschalter Schmutzfänger vorne und Mitte

Muldenabstützung Leerlaufstartvorrichtung

Vollhydraulisches Zweikreis-

Bremssystem

Knickgelenkschutz

Minimessanschlüsse (Druck) Schutzgitter Rückleuchten

Differentialsperren Mittel- und

Hinterachse

Elektronische Muldenhubvorrichtung

Elektronisches Motor-/Getriebe-/

Hydraulikmanagement

Akustische Rückfahrwarnung

J994

Notlenkung

Sicherheitsausrüstung

Motorschutzwanne Kippbare Kabine für Wartungszugang

Schalldämpfer Abschleppvorrichtung, vorne und

hinten

Handlauf an den Kotfl ügeln Herunterschaltsperre

Schutzgitter Frontscheinwerfer Einzelradaufhängung

Elektrische Hupe 117db Getriebeölbehälterschutz

Hydraulikdiagnoseeinrichtung

RS232

Stickstofffüllung für Reifen

Hydraulikfi lter-Verschmutzungsanzeige

Zweistufi ge Motorbremse, manuell/automatisch

Armaturen

Getriebeöltemperatur Geschwindigkeitsmesser/digital

Tachometer/Tageskilometerzähler

Motor, Kühlmitteltemperatur Bordnetzspannung

Kraftstoffvorrat Tachometer

Betriebsstundenzähler Wandler, Getriebeöltemperatur

Beleuchtung

Blinker, Warnblinkanlage (hinten

LED)

Arbeitsscheinwerfer vorne am

Kabinendach

TA300

Füllmengen

Kraftstofftank 390 Liter

Hydrauliksystem (Lenkung und Mulde) 202 Liter

Kurbelgehäuse 41 Liter

Kühlsystem 54 Liter

Getriebe (mit Filtern und Kühler) 60 Liter

Differentiale - vorn und hinten je 21 Liter

Differential - Mitte 23 Liter

Radnabe je 7,5 Liter

Positionsleuchten Seite und hinten

(LED)

2 Halogen-Frontscheinwerfer,

Abblendlicht

Rückfahrleuchten 2 Halogen-Frontscheinwerfer,

Fernlicht


Max. Muldentiefe

A

H

B C

Gewichte

Lastverteilung, leer

Gesamtgewicht,

leer

22.485 kg Nutzlast 28.000 kg

Tandemachse Tandemachse

Vorne 5315 kg Hinten 5417 kg

Vorderachse 11.753 kg

Lastverteilung, beladen

Bruttogewicht 50.485 kg Mulde 4400 kg

Vorderachse 16.821 kg Hubzylinder, Paar 530 kg

Mittelachse 16.740 kg Fahrgestell (o. Mulde) 17.555 kg

Bodendruck

Die Angaben gelten für 15% Einsinktiefe des freien Reifenradius mit

den oben angegebenen Gewichten und Reifen

Reifen 23.5 R25

Unbeladen

Vorne

Hinten

Beladen

Vorne

Hinten

D

E

F I

J K

G

119 kPa

54 kPa

170 kPa

170 kPa

45°

N

65°

S

T

L M

Abmessungen

Einheit mm

A 3450

B 3420

C 3325

D 405

E 1580

F 2200

G 2895

H 1445

I 2400

J 1310

K 2945

L 1690

M 1490

N 9755

O 725

P 2175

Q 2895

R 6110

S 5010

T 4920

U 2685

V 2895

TA300

O

U V

P

R

Q


Steigfähigkeit

Bereifung 23.5 R 25. Diagramme basieren auf 2% Rollwiderstand.

lbf X 1000

60

50

40

30

20

10

0

35

30

25

20

5

0

0

1C

Dauerbremse

lbf X 1000

60

50

40

30

20

10

0

KGF x 1000

KGF x 1000

1L

2L

3L

4L

5L

6L

TA300

0

5 10 15 20 25 30 35 40 45 50 20 30 40 50 60

0 5 10 15 20 25 30 40 60 80 100 120

MPH

lbf x 1000

30

25

20

15

10

5

0

0

GESCHWINDIGKEIT KM/H

0

5 10 15 20 25 30 35 40 45 50 20 30 40 50 60

0 5 10 15 20 25 30 40 60 80 100 120

MPH

MOTORBREMSE

GESCHWINDIGKEIT KM/H

GETRIEBE-RETARDER

Anleitung: Vom Schnittpunkt der Linien für Fahrzeuggewicht und %-Gesamtwiderstand horizontal in den Gangbereich gehen und dann unten die

Fahrzeuggeschwindigkeit ablesen.

35

30

25

20

15

10

5

30

25

20

15

10

5

N.V.W.

N.V.W.

KG x 1000

G.V.W.

G.V.W.

KG x 1000

lbf x 1000

50%

40%

35%

30%

25%

20%

15%

10%

5%

3%

50%

40%

35%

30%

25%

20%

15%

10%

5%

3%

GESAMT-ROLLWIDERSTAND plus Steigung in %

GESAMT-ROLLWIDERSTAND minus Steigung in %


SONDERAUSSTATTUNG

Muldenausführungen

Seitenerhöhungen Überlaufschutz

Muldenheizung Oben aufgehängte Heckklappe

Linearplatten

Beleuchtung

Gelbe Rundumleuchte Arbeitsscheinwerfer hinten am

Kabinendach

Nebelschlussleuchte Rückfahrlicht, blinkend

terex.com

Rückspiegel

Rückspiegel, vorne Spiegel, beheizt

Rückspiegel mit Weitwinkel

Sonstige Optionen

Automatische Schmieranlage Nutzlastüberwachung

Feuerlöscher Sitzheizung

Erste-Hilfe-Kasten Getriebe-Retarder

Hydraulikölkühler Werkzeugsatz

Feststellbremsschutz

Gültig ab: Januar 2010. Produktbeschreibungen und Preise können jederzeit und ohne Verpfl ichtung zur Ankündigung geändert werden. Die in

diesem Dokument enthaltenen Fotos und/oder Zeichnungen dienen rein anschaulichen Zwecken. Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung

dieser Ausrüstung entnehmen Sie bitte dem zugehörigen Betriebshandbuch. Nichtbefolgung des Betriebshandbuchs bei der Verwendung unserer

Produkte oder anderweitig fahrlässiges Verhalten kann zu schwerwiegenden Verletzungen oder Tod führen. Für dieses Produkt wird ausschließlich die

entsprechende, schriftlich niedergelegte Standardgarantie gewährt. Terex leistet darüber hinaus keinerlei Garantie, weder ausdrücklich noch stillschweigend.

Bei den aufgeführten Produkten und Dienstleistungen kann es sich um Warenzeichen, Dienstleistungszeichen oder Markennamen der

Terex Corporation und/oder ihrer Tochtergesellschaften in den Vereinigten Staaten von Amerika und anderen Ländern handeln. Alle Rechte vorbehalten.

Terex ist ein eingetragenes Warenzeichen von Terex Corporation in den Vereinigten Staaten von Amerika und vielen anderen Ländern. © 2010

Terex Corporation. Bestellnr.: TEREX623DE

Terex Equipment Ltd

Newhouse Industrial Estate, Motherwell, ML1 5RY

Tel.: +44 (0) 1698 732121 Fax : +44 (0) 1698 734046

Email enquiries@terexce.com www.terex.co.uk

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine