TSV aktuell Nr. 6 2013/14

JoeKern

Bezirksliga Ufr. Ost

Saison 2013/2014

TSV Röthlein – TSV Großbardorf II

A-Klasse Gr. 2 SW

TSV Schwebheim II - TSV Röthlein II

Ausgabe Nr. 6 So., 22.09.13


Liebe Sportfreunde,

Begrüßung

zum heutigen Heimspiel begrüßen wir unsere Gäste vom TSV

Großbardorf II und den Schiedsrichter Andreas Dittmeier mit

seinen Assistenten Werner Grenzer und Carl Sommer in unserer

Unkenbacharena und wünschen allen Zuschauern und

Beteiligten spannenden und fairen Fußball.

Das TSV aktuell Redaktionsteam

25.08.13 15:00 TSV Röthlein - SV-DJK U'spiesheim 2 : 1

31.08.13 16:00 TSV Gochsheim - TSV Röthlein 0 : 3

08.09.13 15:00 TSV Röthlein - SV Euerbach/Kützberg 1 : 4

15.09.13 15:00 FC Fuchsstadt - TSV Röthlein 3 : 2

22.09.13 15:00 TSV Röthlein - TSV Großbardorf II

29.09.13 15:00 TSV Münnerstadt - TSV Röthlein

06.10.13 15:00 TSV Röthlein - TSV Bad Königshofen

12.10.13 16:00 SV Mühlhaus./Schraudenb. - TSV Röthlein

20.10.13 15:00 TSV Röthlein - FC Gerolzhofen

26.10.13 16:00 FC Bad Kissingen - TSV Röthlein

03.11.13 14:00 TSV Röthlein - TSV Bergrheinfeld

10.11.13 14:00 TSV Röthlein - 1. FC Schweinfurt 05 II

16.11.13 14:00 DJK Schweb./Schwemm. - TSV Röthlein

23.11.13 14:00 TSV Röthlein - TSV Rottendorf

30.11.13 14:00 FC Sand II - TSV Röthlein

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:


Der Spielerkader des

TSV Großbardorf II

wird Ihnen präsentiert von:


Unsere Gäste stellen sich vor:

Der Spielerkader des TSV Großbardorf II

Trainer: Karsten Schilling

Tor: Michael Jäger, Julian Schneider.

Abwehr: Julian Kirchner, Florian Wirsing, Nico Wirsing,

Mathias Leicht, Christian Radina, Andreas Endres.

Mittelfeld &

Angriff:

Patrick Hardge, Marco Prediger, Sebastian Köhler,

Maximilian Endres, Patrick Jäger, Dominik Firnschild,

Lucas Fuhl, Christopher Goldbach.

www.tsv-grossbardorf.de


STRANDgut...

jetzt zum kostenlosen

URLAUBScheck...

wohltuend anders.

bad kissingen hassfurt schweinfurt volkach würzburg


Hier spricht der Trainer

Warum soll man es sich einfach machen ?…

Gegen den „FC Bayern“ der Bezirksliga, dem VfL Euerbach, stellte sich nach 5

Siegen in Folge die Frage: „wie stark sind wir wirklich?“. Das die Euerbacher vom

Anpfiff weg Vollgas gehen und dafür auch die Qualität haben, war zu erwarten.

Und so war die Marschroute auch genau darauf ausgerichtet – Pressing im

Zentrum und dann auf die starken Außenverteidiger Druck ausüben. Der immer

stärker werdende Andy Schubert machte hierbei gemeinsam mit „Charly“ richtig

Musik und setzte der Defensivfraktion der Gäste mächtig zu. Auch im Mittelfeld

und Defensive gingen wir hoch engagiert zu Werke. Das dieser Gegner nicht

100%ig aus dem Spiel zu nehmen war, war klar – wichtig war aber, von Beginn an

nicht nur die Zweikämpfe anzunehmen, sondern auch selbst spielerische Akzente

zu setzen und damit einen eigenen Rhythmus zu finden. Meine Elf machte das

auch richtig gut. Seppo und Sven lenkten unser Spiel aus der Defensive und

inszenierten immer wieder kluge Spieleröffnungen. Vom Spielverlauf her dann

auch die verdiente Führung durch Andy. Auch die nächste dicke Gelegenheit

konnten wir verbuchen und hätten hier nachlegen müssen. Im Stile einer reifen

Spitzenmannschaft kamen die Euerbacher aber wieder sofort ins Spiel zurück.

Nur 5 Minuten nach unserer Führung agierten wir auf der linken Außenbahn viel

zu lasch im Zweikampfverhalten und mussten dann unmittelbar vor dem

Strafraum ein Foulspiel begehen. Aus dieser Position zeigte der Ex-Profi Oli

Kröner seine Klasse und zirkelte den Ball unhaltbar in den Winkel. In der

verbleibenden Viertelstunde vor der Pause verteilten sich die Spiel- und

Chancenanteile gleichmäßig. Mit breiter Brust und dem Selbstbewusstsein aus 5

Siegen und einer starken ersten Hälfte ging mein Team wieder ans Werk. Das

ungünstigste, was man gegen einen solchen starken Kontrahenten machen kann,

trat ein. Andy schoss bei einem Abschlagversuch den eigenen Mann an und den

abgeprallten Ball versenkte Thomas Heinisch ebenso abgezockt, wie auch

technisch perfekt zur Gästeführung. Das Positive war, dass wir noch über 40

Minuten Zeit hatten. Die nächsten zehn Minuten gehörten den Gästen, die jetzt

zwei Hochkaräter heraus spielten, im Abschluss aber die vorher unter Beweis

gestellt Qualität vermissen ließen. Mein Team rappelte sich aber wieder und fand

ins Spiel zurück.

Ich kann meiner Mannschaft hier eine tolle Moral und Leistung gegen eine

absolute Spitzenmannschaft attestieren. Ich hatte das Gefühl, wenn wir den

Ausgleich schaffen, gewinnen wir das Spiel. Die Hoffnung und der Glaube hielten

bis zur 85. Minute. Dann machten wir den zweiten gravierenden Fehler. Ein

Einwurf in der gegnerischen Hälfte führte zum finalen Konter und zum 1:3 und

damit zur Entscheidung. Der sehr unsichere Schiedsrichter hatte dann in der 90.

Minute noch „seinen Auftritt“, als er ein völlig normales Foul mit einer roten Karte

ahndete. Geschenkt war dann in der 93. Minute der vierte Treffer. Wenn man

einer abgebrühten Spitzenmannschaft zwei Tore selber vorbereitet, dann braucht

man schon einen bärigen Tag, um Zählbares mitzunehmen. Die Leistung hat

gestimmt – die Konzentration konnten wir nicht über das gesamte Spiel halten .


Mit der Rotsperre und der Verletzung von „Domi“ Greubel sowie dem Rücktritt von

Thömess Schönlein, dem wir auch auf diesem Wege, gute Besserung wünschen,

schrumpfte unser Minikader auf 13 Feldspieler inkl. der „jungen Garde“ aus dem

B-Team massiv zusammen. Ein schleppender Trainingsbetrieb, private

Verpflichtungen, berufliche Abstinenzen sowie diverse persönliche Vorlieben

sorgten für schwierige Vorzeichen beim Auswärtsspiel in Fuchsstadt. All diese

Parameter erklären trotzdem nicht das, was ich in Fuchsstadt zu Gesicht bekam.

Da rutschten Flugbälle unter der Sohle durch, da wurde kein Ball gefordert,

Laufwege ohne Ball fanden überhaupt nicht statt und von geradlinigem Pass-Spiel

Waren wir so weit entfernt, wie Jamaika vom Gewinn der Bobweltmeisterschaft.

Bis zur 28. Minute mussten wir 7!!! Freistöße unmittelbar vor unserem Strafraum

schlucken, 2x tauchten die „Fuschter“ Stürmer in der 1vs.1-Situation vor Andy auf

und unzählige Ecken, Flankenläufe sowie Ballstafetten liefen vor meinen Spielern

ab, wie ein schlechter Film. Mein Team war überhaupt nicht auf dem Platz. Aus

dem Nichts und völlig unverdient wurde der Spielverlauf dann in der 20. Minute

mit Andy`s Treffer zum 0:1 auf den Kopf gestellt. In diesem Moment muss sich die

Heimelf wie „im falschen Film“ vorgekommen sein. Aber auch diese „glückliche

Fügung“ konnte mein Team in keinster Weise inspirieren, etwas an diesem

Grottenkick zu ändern. Im Defensivverhalten torkelten meine Spieler so

orientierungslos übers Feld, wie ein Aboriginal, der das erste Mal in der

Zivilisation ausgesetzt wird. Wenn wir mal den Ball hatten, dann interessierte das

die Mitspieler überhaupt nicht –das Motto: „wenn ich Dich nicht anschaue, spielst

mich auch nicht an…“ regierte in jedem Mannschaftsteil. Die Bälle wurden blind

in Richtung gegnerische Hälfte gekickt. Ich kann mich nicht erinnern, in jüngerer

Vergangenheit ein Bezirksligaspiel gesehen zu haben, bei dem eine Mannschaft

in allen Belangen so wenig Niveau erreicht hat. Der Ausgleich, wenn auch stark

abseitsverdächtig, ließ nicht lange auf sich warten. Schließlich bettelten wir ja

gerade darum. Nur bei unserem Keeper können wir uns bedanken, mit einem 1:1

in die Halbzeit gelangt zu sein. Nach dem Wieder-Anpfiff zeigte mein Team

zumindest erste Atemzüge und ging wieder in Front. Doch auch diese Führung

hielt wieder nur 5 Minuten. Und dabei zeigte sich wieder die Einstellung an

diesem Tag. „Bolle“ hatte 15 Meter Vorsprung und hätte den Ball auf der

Außenbahn einfach ablaufen können, wurde aber seines pomadigen Verhaltens

richtig lächerlich gemacht. Der „Fuschter“ Stürmer überlief zunächst, um im

Anschluss sowohl „Bolle“ wie auch „Banjo“ auf der Grundlinie schwindelig zu

spielen und dann mustergültig auf den mitgelaufenen Mitspieler vors Tor zu

passen, wo auch noch „Shaun“ pennte, so dass Fuchsstadts Nr. 7 nur noch

eindrücken musste. Und wieder nur 5 Minuten später verliert der sonst so

zweikampfstarke „Marta“ ein Duell billigst und der Fernschuss schlägt zum 2:3

ein. Den Pannentag machte dann die unerklärliche rote Karte für „Charly“ perfekt.

Kurios dann die letzten 20 Minuten – in Unterzahl fängt mein Team plötzlich an

Fußball zu spielen. Jetzt wird der Ball gefordert, jetzt spielt man kurze klare Bälle

und kommt besser ins Spiel – nur das war zu spät. Diese Niederlage kreide ich

ganz klar meiner Mannschaft an und zwar der Art und Weise, wie jeder Einzelne

an diesem Tag agiert – besser NICHT AGIERTE – das hat nichts mit

Bezirksligafußball zu tun und schreit nach Rehabilitation.

Klaus Keller


Aktueller Spieltag der Bezirksliga Ufr. Ost

21.09.13 15:00 FC Sand II FC Bad Kissingen

21.09.13 16:00 DJK Schwebenr./Schwemm. TSV Bad Königshofen

22.09.13 15:00 1. FC Schweinfurt 05 II SV Mühlhausen/Schraudenb.

22.09.13 15:00 TSV Bergrheinfeld FC Gerolzhofen

22.09.13 15:00 SV-DJK U'spiesheim TSV Gochsheim

22.09.13 15:00 TSV Forst FC Fuchsstadt

22.09.13 15:00 TSV Röthlein TSV Großbardorf II

22.09.13 15:00 TSV Rottendorf TSV Münnerstadt

22.09.13 17:30 TSV/DJK Wiesentheid SV Euerbach/Kützberg

Tabelle der Bezirksliga Ufr. Ost

Pl. Verein Sp. Tore Diff. Pkte.

1 1. FC Schweinfurt 05 II 10 31: 14 +17 23

2 TSV Rottendorf 9 31: 14 +17 19

3 SV Euerbach/Kützberg 9 21: 13 +8 19

4 FC Fuchsstadt 10 21: 21 +0 19

5 DJK Schwebenr./Schwemm. 10 26: 12 +14 18

6 TSV Münnerstadt 10 28: 24 +4 18

7 TSV/DJK Wiesentheid 10 21: 19 +2 18

8 FC Bad Kissingen 10 17: 15 +2 16

9 TSV Röthlein 10 18:21 -3 15

10 SV-DJK U'spiesheim 10 17: 19 -2 14

11 TSV Forst 10 21: 20 +1 13

12 FC Gerolzhofen 10 15: 14 +1 12

13 SV Mühlh./Schraudenb. 10 18: 16 +2 11

14 TSV Bad Königshofen 9 14: 16 -2 9

15 TSV Bergrheinfeld 10 18: 25 -7 7

16 TSV Gochsheim 9 10: 18 -8 6

17 TSV Großbardorf II 10 14: 38 -24 6

18 FC Sand II 10 8: 30 -22 4


TSV Röthlein Spielerkader

Saison 2013/2014

1. Mannschaft:

Cheftrainer: Klaus Keller Co-Trainer: Jürgen Pittrof

TW-Trainer: Helmut Gessner und Helmut Michel

Betreuer: Timo Hümmer und Daniel Wegner

Tor: Andreas Rückert, Marco Sauer, Florian Kress,

Helmut Gessner

Abwehr: Philipp Hauck, Christian Bollstetter, Michael Baumann,

Patrick Wegner, Marcel Rumpel, Alex Hellert,

Patrick Braun, Marco Brembs, Michael Bös

Mittelfeld: Sebastian Wehner, Felix Albert, Dominik Greubel, Axel

Stenzenberger, Johannes Hüser, Marco Rösch, Marcel

Waffler, Mattias Keller, Sven Rückert, Patrick Schießer,

Johannes Albert

Angriff: Thomas Schönlein, Klaus Baake, Moritz Börtlein

Andy Schubert, Matthias Keller

2. Mannschaft

Trainer: Jürgen Pittrof Co-Trainer: Christian Förster

Betreuer: Pia Gessner

Angriff: Danny Hager, Stefan Wegner, Axel Stenzenberger,

Kasum Kasumi, Michael Kraft, Christian Förster

Mittelfeld: Andreas Gschwind, Christoph Stürz , Dirk Lanz, Patrick

Brembs, Do Giang, Dennis Reitlechner, Marco Brembs,

Dominik Rückert, Marcel Dietz, Patrick Schmitt, Felix Albert

Abwehr: Michael Bös, Jörg Brembs, Sebastian Eyring, Max Vikuk,

Fabian Bollstetter, Michael Brembs, Tim Jakob, Stefan Möller

Tor: Marco Sauer, Florian Kress, Helmut Gessner


Aktueller Spieltag der A-Klasse Gr. 2 SW

20.09.13 18:00 TSV Schwebheim II TSV Röthlein II

22.09.13 13:00 SV Euerbach/Kützberg III SV Bergl Schweinfurt

22.09.13 13:00 SV-DJK U'spiesheim II TG 48 Schweinfurt

22.09.13 13:00 TSV Heidenfeld II SV Stammheim II

22.09.13 15:00 SC 1900 Schweinf. DJK Schweinfurt II

Tabelle der A-Klasse Gr. 2 SW

Pl. Verein Sp. Tore Diff. Pkte.

1 TSV Poppenhausen 6 22:3

2 SV Stammheim II 5 16:4

3 DJK Schweinfurt II 6 16: 12

4 SC 1900 Schweinf. 6 14: 15

5 Fortuna 96 Schweinfurt 5 13: 14

6 TSV Schwebheim II 5 10: 15

7 SV Euerbach/Kützberg III 4 8:9

8 SV-DJK U'spiesheim II 5 7:9

9 TG 48 Schweinfurt 5 14: 15

10 SV Bergl Schweinfurt 5 10: 12

11 TSV Bergrheinfeld III 7 14: 21

12 TSV Heidenfeld II 5 6: 13

13 TSV Röthlein II 6 13:21

+19 18

+12 13

+4 13

-1 7

-1 7

-5 7

-1 6

-2 6

-1 5

-2 5

-7 4

-7 4

-8 4


Bericht 2. Mannschaft

Fortuna Schweinfurt - TSV Röthlein II 3:3 (1:0)

Nach drei Niederlagen in Serie endlich wieder ein Punkt für unsere Reserve. Dennoch

wirkt der Punkt wie eine Niederlage, denn unser Team lag bis zur 90. Minute in Führung.

Doch nun zum Spielverlauf:

Das Spiel konnte gar nicht besser beginnen. Mit der ersten gefährlichen Aktion des

Spiels traf Michael Kraft zur frühen Führung. Dennoch gab uns der Vorsprung keine

Sicherheit und unser Gegner kam immer wieder zu Chancen. Die größte konnte Marco

Sauer entschärfen, als er kurz vor der Halbzeit einen unberechtigten Handelfmeter hielt.

So ging es mit 1:0 in die Halbzeit.

Unser Gegner bestimmte nun auch die zweite Hälfte. Wir kamen immer weniger zu

Tormöglichkeiten und gerieten in der Defensive unter Dauerdruck. So war es nicht

verwunderlich, dass der Ausgleich fiel. Auch wenn dem Tor ein Foul an unserem Keeper

einher ging, war der Ausgleich hochverdient. Dennoch kam unsere Reserve zur

erneuten Führung durch einen Kopfball von Michael Kraft. Es dauerte aber nur kurze

Zeit, als der schwache Schiedsrichter ein Foul an Danny Hager nicht pfiff und darauf das

2:2 fiel. In der 89. Minute dann die dritte Führung für uns, als Marco Brembs einen

schönen Pass von Dirk Lanz verwertete. Als dann alle mit dem Sieg rechneten, traf der

Gegner mit der letzten Aktion (auch unberechtigt, da der Ball im Aus war) mit 3:3-

Ausgleich.

Auch wenn der Punkt für uns und unsere Gegner verdient war, haben wir dennoch durch

individuelle Fehler unsererseits sowie des Schiedsrichters die Partie nicht gewinnen

können. Wir sollten aber auf die kämpferische Leistung aufbauen und mit

Selbstvertrauen in das nächste Heimspiel gegen Euerbach/Kützberg III gehen.

TSV Röthlein II – SV Euerbach/Kützberg III 2:3 (1:0)

Eine extrem bittere Niederlage für unsere Zweite. Nach einer 2:1-Führung verlor unsere

Reserve noch kurz vor Schluss gegen Euerbach/Kützberg. Doch nun zum Spielverlauf:

Durch diverse Umstellungen verändert, trat unsere Mannschaft in dem Heimspiel an.

Dennoch schaffte es die umformierte Abwehr sehr sicher zu stehen und nur wenig

Torchancen zuzulassen. So konnten wir auch mit einem schönen Spielzug die 1:0-

Halbzeitführung durch Michael Kraft erzielen.

Nach der Halbzeit machte unser Gegner mehr Druck und die Abwehr schwamm immer

öfter. So war es nicht verwunderlich, dass der Ausgleich fiel, auch wenn vor dem

Ausgleich eine Fehlerkette durch die ganze Mannschaft ging. Dennoch zeigte die

Mannschaft weiter Moral und wurde belohnt. Nach einem Foul an Michael Kraft im

Strafraum traf Dirk Lanz im Nachschuss, nachdem der Keeper den Elfmeter entschärfte.

So kam es die letzten Minuten zu einer Schlussoffensive des Gegners. Als aber schon

viele dachten, dass da nichts mehr passieren kann, konnte unser Gegner den Ausgleich

erzielen. Doch es kam noch schlimmer. Mit der letzten Aktion des Spiels traf unser

Gegner zum 2:3-Endstand.

Grobe individuelle Fehler haben uns die drei Punkte gekostet. Jetzt gilt es die Ärmel

hochzukrempeln und die verlorenen Punkte in den nächsten Spielen einzufahren.

Dennoch muss man ganz hart sagen, wenn wir unsere Fehler nicht abstellen, wird es

ein ganz schwieriges Jahr für uns. Denn dann droht der Abstieg aus der A-Klasse.

Christian Förster


Spielerstatistik 1. Mannschaft TSV Röthlein

Bezirksliga Ost 2013/14

Spieler Einsätze Liga Einsätze

Gesamt

Rückert Andreas 9 12

Kress Florian 1 3

Sauer Marco 2

Tore Liga Tore Gesamt

Schiesser Patrick 9 13 1

Bollstetter Christian 7 11 2 3

Bollstetter Fabian 2 4

Wegner Patrick 9 12

Rösch Marco 10 11 1 1

Albert Felix 6 9

Greubel Dominik 8 10

Rumpel Marcel 8 12 2 3

Rückert Sven 8 12 1 1

Wehner Sebastian 10 14 2 3

Schönlein Thomas 8 12

Braun Patrick 10 14 2 2

Schubert Andreas 9 13 5 7

Keller Michael 8 10

Lanz Dirk 2

Waffler Marcel 9 11 3 3

Albert Johannes

Baumann Michael

Keller Matthias

Brembs Marco 1 1

Torjäger TSV Röthlein Saison 2013/14

Pos. Torschützen Treffer Pos. Torschützen Treffer

1 Schubert Andreas 5 3 Bollstetter Christian 2

2 Waffler Marcel 3 4 Rückert Sven 1

3 Rumpel Marcel 2 4 Rösch Marco 1

3 Braun Patrick 2

3 Wehner Sebastian 2


Der TSV Röthlein gratuliert seinen Geburtstagskindern

vom 22.09. bis zum 05.10.2013

22.09.1950 Orou Gernot

22.09.1936 Szallay Stefan

23.09.1953 Nunn Klaus

25.09.1969 Groh Sabine

25.09.1957 Schönstein Henry

25.09.2006 Warmuth Leonie

26.09.1956 Linse Karin

27.09.2001 Gerhard Sebastian

27.09.1941 Hoinkis Hans

27.09.1959 Lanz Elke

28.09.2003 Sell Julian

28.09.1937 Wächter Roland

28.09.1953 Wegner Maria

30.09.2006 Götz Elli

30.09.2002 Kalb Angelina

01.10.2001 Barthelmes Sarah-Michaela

01.10.2002 Calhoun Lenny

01.10.2004 Stebani Franziska

03.10.1959 Klopf Ruth

03.10.1953 Vollmuth Georg

04.10.1973 Pfeuffer Heidelinde

05.10.1947 Hoinkis Elisabeth


Liebe Fußballfreunde!

Bitte berücksichtigen Sie bei Ihren Einkäufen

die Anzeigen in unserer TSV aktuell. Ohne

Unterstützung durch Werbung in unserer

Zeitschrift könnte diese nicht erscheinen.

Herzlichen Dank an unsere Werbepartner!

TSV Röthlein Fußballabteilung

Impressum:

Das TSV aktuell Redaktionsteam:

Joe Kern

Helmut Gessner

Klaus Keller

Jürgen Pittrof

Christian Förster

Patrick Braun

Pia Gessner

Druck:

magic copy sw, markt 22, 97421 schweinfurt

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine