ErstinformationEn

funkyharpo

Das bedeutet: Sobald bestimmte Voraussetzungen auf Sie zutreffen, gilt für

Sie die Pflichtversicherung. Eine vertragliche Begründung des Versicherungsverhältnisses

ist nicht erforderlich.

Unter welchen Umständen gilt für mich eine Pflicht-

versicherung als Freiberufler oder Neuer Selbständiger?

Sie fallen als Freiberufler oder Neuer Selbständiger unter die Pflichtversicherung,

wenn für Sie die folgenden Bedingungen gelten:

6

• Sie erzielen Einkünfte aus Gewerbebetrieb und/oder aus selbständiger

Arbeit.

• Aufgrund dieser Erwerbstätigkeit ist nicht bereits eine Pflichtversicherung

– etwa durch einen freien Dienstvertrag nach dem ASVG –

eingetreten. (Ausnahme: Wirtschaftstreuhänder und Tierärzte)

• Die Beitragsgrundlage, die sich aus diesen Erwerbseinkünften ergibt,

übersteigt die Versicherungsgrenze (Seite 9) und/oder Sie geben in

Ihrer Versicherungserklärung Einkünfte über der Versicherungsgrenze

an.

Beispiele

Eine Schriftstellerin nimmt einen Auftrag als Vortragende an einer

Volkshochschule an. Die Volkshochschule schließt dafür mit ihr einen

„freien Dienstvertrag“ ab. Durch diesen freien Dienstvertrag besteht

eine Pflichtversicherung nach dem ASVG. Im Hinblick auf die Einkünfte

aus der Volkshochschule gilt die Schriftstellerin also nicht als Neue

Selbständige.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine