Gemeindeinfo November / Dezember 2012 - Freie ...

kraftstrom.ue.de

Gemeindeinfo November / Dezember 2012 - Freie ...

K r a f t

S t r o m


LEUCHTEN OHNE ENERGIEKOSTEN

Steh auf und leuchte! Denn das Licht ist

gekommen, das deine Finsternis erleuchtet.

Die Herrlichkeit des Herrn geht auf über

dir wie die Sonne.

«Jesaja 60:1»

Das Aus für die Glühbirne ist nun

endgültig besiegelt. Als Thomas Alvar

Edison (1847-1931) im 19. Jahrhundert die

Glühbirne erfand, brachte er helles Licht in

Stuben, die

bis dahin

von Kerzen

oder

Öllampen

mühsam

beleuchtet

waren. Das

Leuchten

einer

Glühlampe

wurde zum Sinnbild für

den Fortschritt.

In einem Zeitalter, in dem noch nicht über

Leuchtmittel diskutiert wurde, lesen wir

von dem Propheten Jesaja die oben

aufgeführte Aufforderung, die den

Monatsvers für Dezember darstellt.

Werde Licht! Wer will das nicht sein? Wer

möchte nicht durch einen veränderten

Lebenswandel Vorbild, Hilfe, Wegweiser

sein? Wir alle sehnen uns doch nach

Ehrlichkeit, Fürsorglichkeit, Geborgenheit,

Frieden, ein gesundes Leben u.v.m.. Damit

wären wir Licht in einer Zeit, in der es so

viel Dunkelheit gibt. Doch es kostet so viel

Energie. Enthält der Vers aus Jesaja die

Lösung in sich? Auch er fordert uns auf zu

leuchten, aber er nennt die Energiequelle,

mit der das geschehen soll. Das Wort

‚denn‘ stellt den Zusammenhang her. Er,

Gott selber, ist das Licht, zu Weihnachten

durch seinen Sohn auf diese Erde

gekommen! Unsere Aufgabe ist es, wie ein

Spiegel zu fungieren und das Licht Gottes

weiter zu leiten. Haben Sie einen Spiegel

schon mal an

eine Steckdose

angeschlossen,

damit er

funktioniert?

Nein, denn er

reflektiert von

alleine. Wie

wäre es, noch

einmal einen

Versuch zu

wagen? Nicht

als Glühbirne

– deren Zeit ist abgelaufen – sondern als

Spiegel. Als Spiegel des Lichts Gottes.

Aber dazu müsste man dieses Licht erst

einmal kennenlernen, sich in seinen Schein

begeben. Nutzen Sie die Weihnachtszeit,

um ihren Spiegel – ihr Leben – neu

auszurichten. Jesus ist als Licht auf diese

Welt gekommen, weil er Sie in der

Dunkelheit sucht.

Pastor Jörg Theissen

GemeindeInfo November / Dezember S. 2


GEMEINDEAUSFLUG

Am 09.09.201 2 waren wir in Lehmke und haben gemeinsam einen guten

Tag verbracht. Wir hörten Gottes Wort und lobten unseren Gott während

des Gottesdienstes. Anschließend konnten wir gemeinsam Gegrilltes und

Salate essen. Abgerundet wurde der Tag mit Gemeinschaft beim Spielen

und guten Gesprächen.

Vielen Dank auch von dieser Stelle an die Betreiber des „Alten Bad“ in

Lehmke. Wir haben uns sehr wohl gefühlt.

Kersten Kalischefski

GemeindeInfo November / Dezember S. 3


Advent

Draußen ist es dunkel,

draußen ist es kalt,

oh, komm doch bald, Herr

Jesus,

ach, komme bitte bald!

Drinnen in dem Zimmer

scheint hell der Kerzen

Schein,

ihr warmer, heller Schimmer

lässt ganz getrost uns sein

Die zweite Kerze „Frieden“,

bringt Ruh’ in unser Herz.

Sie nimmt uns unsre Trauer

und lindert unsern Schmerz.

Die vierte Kerze „Glauben“,

sie bringt uns neuen Mut,

sie weist, Herr, auf dein

Kommen,

ja, es wird alles gut.

Lass uns nicht länger warten

und nicht im Dunklen stehn!

Wir warten auf dein Kommen,

wir wollen dich, Herr, sehn.

Die erste Kerze „Hoffnung",

sie bringt uns Zuversicht.

Sie leuchtet hell und kraftvoll,

spricht: „Fürchtet euch doch

nicht!“

Die dritte Kerze „Liebe“,

sie nimmt sich unser an.

Sie lässt uns, Herr, erkennen,

was du für uns getan.

Advent, heißt für uns Ankunft,

ja, wen erwarten wir?

Wir warten auf dein Kommen,

wir sehnen uns nach dir

Adventsgedicht, Autor: Elvira Strömmer, 2008

GemeindeInfo November / Dezember S. 4


NACHTRÄGLICHE GEDANKEN ÜBER DEN

WEIHNACHTSGOTTESDIENST 2011

Bald ist wieder Weihnachtszeit. Hier ein

Rückblick und nachträglicher Gedanke

über den Weihnachtsgottesdienst 2011.

Gefühle und Gedanken zu Papier zu

bringen entpuppt sich als schwierig –

einen Versuch will ich dennoch wagen.

Seitdem ich die Gottesdienste der

Gemeinde besuche, ist das jederzeit mit

Freude geschehen – Freude an der

Gemeinschaft und spannender Erwartung

auf den Inhalt der Predigt. Die plötzliche

Erkenntnis, 40 Jahre oder auch länger, am

Heiligabend keine Kirche besucht zu

haben – (der Wunsch hat sich in der

Vergangenheit des Öfteren bemerkbar

gemacht – geschafft nie!) war doch recht

merkwürdig und auch erschreckend. Mich

erfüllte plötzlich eine große Vorfreude und

andere Dinge wie Geschenke, Essen

wurden unwichtiger.

Alle Vorbereitungen, alle häuslichen

Tätigkeiten (einschließlich Hundesparziergang)

führten nun zu dem Ziel,

mit diesen frohen Gefühlen nach Uelzen

zu fahren.

Schon den ersten Blick in den

Gemeinderaum empfand ich als

Belohnung: Gedämpftes Kerzenlicht

rundherum, die Empore liebevoll mit den

großen Leuchten dekoriert, die herzliche

Begrüßung untereinander – meine

Vorstellung, schon übertroffen. Unterstützt

wurde dies alles von dem wunderschönen

winterlichen Hintergrundbild. Ich ließ

mein ganzes „Ich“ in diese friedliche

Atmosphäre fallen!

Die Predigt begann. Spannend, genussvoll

zuzuhören, - „es war ja Weihnachten und

würde bestimmt gut ausgehen“! Plötzlich

saß ich innerlich kerzengrade! In keinster

Weise war ich auf den Schock vorbereitet!

Schwarz-Weiß-Bilder – vermisste Kinder!

In unnachahmlich direkter Weise hat

„unser“ Jörg wiedermal einen echten Hieb

in mein Herz gelandet! Etwas verstört war

mein erster Gedanke: „Jörg, musste das

denn heute sein“?

Der vollkommene Seelenfrieden – ach, er

war dahin! Aber es kam noch schlimmer:

All die Kinder die Vater, Mutter oder

Geschwister vermissten! Diese kleinen

Menschlein, diese Augen, - das fast

stereotype Aufsagen des Textes – das

kleine, blonde zweijährige Mädchen –

ohne Namen - unbekannt! Ich wollte es

am liebsten spontan von der Leinwand in

meine Arme gerissen haben und mit in ein

„ Zuhause“ nehmen. Dieses Gesichtchen –

GemeindeInfo November / Dezember S. 5


fragend, hilflos, verloren – ich kann es

nicht vergessen und will es auch nicht.

Relativ schnell habe ich mich

verabschiedet, wollte nach Hause.

Innerlich bewegt fühle ich mich stets

hölzern, unfähig vernünftige

Konversation zu machen – also: „Ab

nach Hause“.

Immer wieder kommen die Eindrücke,

all das Gesagte und Gezeigte dieser

Weihnachtspredigt in meinen Kopf, was

letztendlich zu diesen Zeilen geführt hat.

Was Menschen doch mit Ihrem falschen

Entscheidungen, ihrem Hass, ihren

Kriegen für Leid anrichten!

Erkenntnis (wieder einmal) aus dieser

Predigt gezogen: Wie dankbar wir wirklich

sein können: Für Gemeinschaft, für Familie,

für Freunde, für ein Zuhause – sei es aus

Mauern – sei es im Herzen und in

Gedanken. Meines Erachtens sehe ich eine

weitere Gnade: „WIR haben unsere

Identität“! „Danke, Vater – ich bin wieder

zu Hause, möchte und kann Dich

nicht mehr missen“.

Allen Mitgliedern und Besuchern wünsche

ich von Herzen die gleiche Dankbarkeit und

Freude an unserem Herrn und ein

friedliches Jahr 2013.

Cornelia Sicking

Ich habe für mich eine wichtige

OFFEN FÜR GOTT

Offen für Gott findet am 25.11.12 um

20:00 Uhr in unserem Gemeindehaus statt.

Es wird sich zu unterschiedlichen Themen

ausgetauscht und für Anliegen gebetet.

Einen wichtigen Stellenwert soll das Hören

auf Gottes Reden haben.

DU kannst etwas in der Gemeinde

bewegen. Es beginnt immer mit Gebet und

unserer Offenheit Gott gegenüber. Sei auch

du „offen für Gott“.

HEILUNGSRÄUME

In den Räumen der Logopädie-Praxis

Bente Heuer, An den Zehn Eichen Nr. 23,

steht jeden Dienstagabend zwischen 17:00

und 20:00 Uhr ein Bereitschaftsdienst für

Gespräche und Heilungsgebet zur

Verfügung.

SCHULDNERBERATUNG

Bei finanziellen Schwierigkeiten oder

Engpässen ist es wichtig, gut beraten zu

sein. Axel Jäger ist Diplom-Volkswirt und

als Schuldnerberater tätig. Weitere

Informationen unter Tel.: 05822/ 6123

oder info@jaeger-ebstorf.de

GemeindeInfo November / Dezember S. 6


UNSERE HAUSKREISE

Unsere Hauskreise treffen sich

wöchentlich am Mittwoch oder

Freitag.

Die Hauskreisleiter sind unter der

E-mail:

hauskreis@kraftstrom-ue.de

oder der Telefonnummer:

(0581)42029 zu erreichen.

Hauskreise:

Hans - Joachim Bender

Freitag 20:00 Uhr (Treffpunkt nach

Absprache bei den Hauskreismitgliedern)

Birgit Stein

Mittwoch 20:00 Uhr (Treffpunkt

nach Absprache bei den Hauskreismitgliedern)

Jörg Hirrle und Angelika Baars

Mittwoch 20:00 Uhr (Treffpunkt

nach Absprache bei den Hauskreismitgliedern)

WEIHNACHTSFEIER

Unere Weihnachtsfeier findet am 16.12.12

um 15:00 Uhr im Gemeindezentrum statt.

Bei einem bunten Programm zu Kaffee und

Kuchen wollen wir gemeinsam einen

schönen Nachmittag verbringen. Auch

Gäste sind herzlich willkommen

WÖCHENTLICHE

VERANSTALTUNGEN IM

ÜBERBLICK

Mittwochs und freitags

Hauskreise

Freitags

16:00 Uhr Royal Rangers

Pfadfindergruppe

19:30 Uhr Jugendgruppe

GEBURTSTAGE

05.11. Katharina D.

06.11. Katharina E.

11.11. Kathrin H.

11.11. Simo T.

15.11. Erika J.

17.11. Wilhelm P.

24.11. Franz A.

24.11. Jan-Timo S.

24.11. Merlin W.

28.11. Roswita L.

28.11. Maria N.

30.11. Tanja K.

01.12. Anna Lea D.

01.12. Birgit T.

04.12. Philip B.

07.12. Micha B.

08.12. Josia S.

12.12. Andreas B.

19.12. Liina T.

21.12. Jonas H.

24.12. Klaus S.

29.12. Denise W.

31.12. Simone S.

GemeindeInfo November / Dezember S. 7


UNSERE GOTTESDIENSTE*

Unsere Gottesdienste finden jeden Sonntag um 10:00 Uhr statt,

Gebet vor dem Gottesdienst ab 9:30 Uhr, Kinderstunde ab 10:30 Uhr

Sonntag, 04.11.2012

Sonntag, 02.12.2012

Leitung: Hans-Joachim Bender

Leitung: Birgit Stein

Predigt: Jörg Theissen

Predigt: Jörg Theissen

Abendmahlsgottesdienst

Abendmahlsgottesdienst

Sonntag,11.11.2012

Leitung: Andreas Stein

Predigt: Jörg Theissen

Sonntag, 18.11.2012

Leitung: Rudolf Göhring

Predigt: Jörg Theissen

Sonntag, 25.11.2012

Leitung: Jürgen Trumann

Predigt: Jörg Theissen

Sonntag, 09.12.2012

Leitung: Rainer Salewski

Predigt: Hans-Joachim Bender

Sonntag, 16.12.2012, 16:00 Uhr

Weihnachtsfeier

Sonntag, 23.12.2012

Leitung:Andreas Stein

Predigt: Rudolf Göhring

Montag, 24.20.2012, 16:00 Uhr

Heiligabendgottesdienst

Sonntag, 30.12.2012

Leitung: Hans-Joachim Bender

Predigt: Jörg Theissen

Impressum

Gemeindehaus: Luisenstraße 20, 29525 Uelzen, Tel. (0581) 76777

Jörg Theissen (Pastor): Zum Runden Bruch 6a, 29525 Uelzen, Tel. (0581) 42029

Die Freie ChristenGemeinde Uelzen e.V. ist Mitglied im Bund freikirchlicher

Pfingstgemeinden (BFP) KdöR

Spendenkonto: 12799 bei der Sparkasse Uelzen, BLZ: 258 501 10

Redaktion der GemeindeInfo:

Daniela Düver, E-Mail: gemeindeinfo@kraftstrom-ue.de

www.kraftstrom-ue.de

Beiträge für die Januar / Februar Info bitte an die Redaktion

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine