FRIALEN®-Stutzenschellen SA

glynwed.sk

FRIALEN®-Stutzenschellen SA

FRIALEN-Datenblatt Nr. 27/00 · Stand 6/06

FRIALEN ® -Stutzenschellen SA

PE 100 SDR 11

Maximal zulässiger Betriebsdruck 16 bar (Wasser) / 10 bar (Gas)

FRIALEN ®

d 2

d 3

d 1

L

t

h

B 2

B 1

d 1 d 2 Best.-Nr. Lager- VE PE d 3 L h t B 1 B 2 AnbohrØ Gewicht

status ➀ kg/St.

63 32 T-612 757 1 20 360 21 78 149 42 106 104 20 0,297

63 50 T-612 759 1 20 360 38 78 149 54 106 104 36 0,321

75 50 T-615 020 1 15 270 38 80 165 54 110 125 36 0,429

90 32 T-615 285 1 20 160 21 103 207 56 155 150 20 0,695

90 63 T-612 819 1 20 160 50 103 207 70 155 150 46 0,715

110 32 T-615 334 1 12 96 21 109 233 42 175 180 20 0,880

110 50 T-615 031 1 12 96 38 109 233 54 175 180 36 0,905

110 63 T-612 760 1 12 96 49 109 233 56 175 180 46 0,945

110 90 T-615 411 1 12 96 70 115 228 90 165 190 65 0,950

125 32 T-615 087 1 12 96 21 109 248 42 190 185 20 0,990

125 63 T-612 761 1 12 96 47 109 248 56 190 185 46 1,050

125 90 T-615 412 1 12 96 70 116 243 90 185 205 65 1,140

125 110 T-615 584 1 10 80 86 116 243 90 185 205 84 1,150

160 32 T-612 886 1 6 48 21 109 283 42 225 195 20 1,165

160 63 T-612 762 1 6 48 47 109 283 56 225 195 46 1,245

160 90 T-615 413 1 2 36 69 116 292 100 217 245 65 1,590

160 110 T-615 739 1 2 36 86 136 299 106 217 245 84 1,630

160 125 T-615 585 1 2 36 98 141 304 115 217 245 95 1,755

180 63 T-612 763 1 6 48 47 109 291 56 240 195 46 1,245

180 90 T-615 414 1 2 36 69 116 312 100 241 285 65 1,820

180 110 T-615 948 1 2 36 86 136 319 106 241 285 84 1,960

180 125 T-615 740 1 2 36 98 141 324 115 241 285 95 2,087

200 63 T-612 764 1 5 40 47 109 311 56 250 195 46 1,264

225 63 T-612 765 1 5 40 47 109 336 56 255 195 46 1,210

225 90 T-615 415 1 5 40 70 116 358 102 298 281 65 1,950

225 110 T-616 044 1 5 40 86 136 364 112 298 281 84 2,070

225 125 T-616 045 1 4 32 97 141 369 117 298 281 95 2,240

225 160 T-616 046 1 4 32 126 157 385 134 298 281 123 2,380

➀ Wir empfehlen Anbohrsystem Hütz + Baumgarten

FRIALEN ® -Sicherheitsfittings sind mit Rohren der SDR Stufen 11 bis 17.6 schweißbar

Erteilte DVGW-Prüfzeichen: DV-8606AU2249 und DV-8611AU2250

Wichtige Informationen zur Verwendung der

FRIALEN ® -Stutzenschellen finden Sie auf der Rückseite


FRIALEN-Datenblatt Nr. 27/00 · Stand 6/06

FRIALEN ® -Stutzenschellen SA

PE 100 SDR 11

Maximal zulässiger Betriebsdruck 16 bar (Wasser) / 10 bar (Gas)

Einsatzbereich

Die FRIALEN ® -Stutzenschellen SA werden zum

Anbohren von drucklosen Gas- und Wasserleitungen

sowie bei der Druckentwässerung

eingesetzt. Auf die Abgangsstutzen passen

FRIALEN ® -Muffen MB oder UB.

Verarbeitungshinweise

Die Schweißung der PE-HD Verteilerleitung

und der PE-HD Hausanschlussleitung mit der

FRIALEN ® -Stutzenschelle erfolgt durch

FRIALEN ® -Schweißen – dicht und längskraftschlüssig.

Der Sattel und der Abgangsstutzen werden nach

den allgemeinen Montageanforderungen (siehe

”Montageanleitung” für FRIALEN ® -Sicherheitsfittings

für Hausanschluss- und Verteilerleitungen

bis d 225) vorbereitet (Oxidhaut vom

Rohr entfernen/reinigen).

Spanfreie Anbohrung im drucklosen Zustand bis

Ø 46 mm, von Ø 65 bis Ø 123 mm extrem spanreduziert

mit Hilfe des Anbohrgerätes der Firma

Hütz + Baumgarten.

Bei Rohren im drucklosen Zustand können SA’s

als T-Stück mit reduziertem Abgang verwendet

werden.

Bei Anbohrung druckführender Rohre kann ein

Blasensetzgerät zur Absperrung verwendet werden

oder die Anbohrung mit dem Anbohrgerät

erfolgt über eine Kombination Absperrarmatur/

KHP-Kugelhahn/EFL-Einschweißflansch oder

Absperrarmatur/AQUAFAST ® -Flansch (siehe

Prospekt „FRIALEN ® -Stutzenschellen SA

und SA-TL: Anbohrung von PE-HD Rohrleitungen

– drucklos oder unter Betriebsdruck“).

Neun gute Gründe für die

FRIALEN ® -Stutzenschellen SA










Kompakte Konstruktion

PE-HD Sattel mit freiliegendem

Heizelement zur optimalen

Wärmeübertragung

Vormontierte Einheit ohne verlierbare Teile

Nahezu spanfreie Anbohrung

durch Anbohrequipment der Firma

Hütz + Baumgarten

Geringe Anbohrkräfte

Gratfreie und nahezu absatzfreie

Anbohrung für maximale hydraulische

Leistung

Leckagefreie Anbohrung über Absperrelement

möglich

Breite Schweißzone

Zusätzlicher Barcode zur Rückverfolgbarkeit

des Bauteils (Traceability-Coding).

Unsere Datenblätter finden Sie

im Internet unter www.friatec.de

zum Downloaden

Weitere Informationen erhalten Sie bei unseren

FRIALEN ® -Kundenbetreuern und -Fachberatern.

Rufen Sie uns an!

FRIATEC Aktiengesellschaft · Division Technische Kunststoffe

Postfach 71 02 61 · 68222 Mannheim

Telefon 0621 486-2828 · Telefax 0621 486-1598

Internet: www.friatec.de · E-Mail: info-frialen@friatec.de

2170/7

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine