natter - Blume Programm

blumeprogramm

natter - Blume Programm

2 otter1 1

3

und 4

natter

h

c

5 6

j

7

8 9

10 11

f

12 13 14

16

17

18

19

23 24

m

25

a

b

a

20 21

e

b

c

k

d

e

i

15

f

22

g

h

i

g

»Tauschbörse Unterricht«, www.tb-u.de (Wenn Sie beim Ausdruck die Option ‘Seitengröße’ deaktivieren, wird dieser Hinweis nicht gedruckt.)

Ä=AE

Ü=UE

Ö=OE

j

W.BIERMANN,3/06

k

d

l

l

waagerecht

6 Sie sind abspreizbar und unterstützen die Arbeit der Rippen

bei der Fortbewegung

10 Dient der Geruchsaufnahme

12 Kreuzotterjunge schlüpfen .... oder während der Eiablage

15 Abgelöstes Hornkleid

17 Die Pupille der Kreuzotter ist ....

18 ...., Heide, sonnige Hänge sind bevorzugte Lebensräume

der Kreuzotter

20 Warmer, beliebter Eiablageplatz für Ringelnattern

22 Das Weibchen der Ringelnatter ist ....... als das Männchen

23 Besondere Knochenverbindung zwischen Unter- u. Oberkiefer

25 Die Fortbewegungsform steckt im Tiernamen

m

senkrecht

1 Lieblingsspeise der Kreuzotter

2 Zwei ausklappbare sind im Oberkiefer der Kreuzotter

3 .... ist die Beute beim Verzehr durch die Ringelnatter

4 Kriechtiere

5 Jagdzeit - wärmebedingt

7 diese Erkennungsmerkmale der Ringelnatter sind gelblich weiß

8 Körpertemperatur ist abhängig von Außentemperatur

9 die Ringelnatter jagd nicht nur auf dem Land,

sondern auch im .....

11 die Pupille der Ringelnatter ist .....

13 ungiftige, einheimische Schlange

14 ..... ist die Beute beim Verzehr durch die Kreuzotter

16 besondere Musterung der Schuppen sorgte für den Namen

17 besteht aus Horn

19 löst die im Ganzen verschlungene Beute schnell auf

21 Lieblingsspeise der Ringelnatter

24 dehnbare Verbindung der

Unterkieferknochen

19

Verwandte verstecken sich

hier noch kreuz und quer.

Wieviele Reptilien davon

haben Beine?

Es sind

D RXBWNDRRQ

D L O A P Q F G B J

X A J T S S T H P B

P K W B A Y H G G T

HBNAUGELWV

W I L W R B I B K R

NA I E I RYL FP

SWD H E E A J L Y

L TOCRPDDBA

O O K I P I N D Q R

N B O E K V O Q B B

GPRLASKUGO

ESKH I I ADOK

ASPURNYWHGCKYCMPNRWV

BYYGDAFWHHUMUSASACQO

DETEORKDL I HCSDNALNTS

ZWHCHAMAEL EONNDK I EEC

J S O K U W N E S H C E D I E N U A Z A

I L N O X G S S E E S C H L A N G E Q G

C D K C E Z A B W C J C X B T P Y E S


G L

M

A R

2 3 4

h I E U c E

F

5

T

6

j B A U C H S C H U P P

7

E N

T

8

W A E T A

9

W

10

Z U E N G f E L N I C A

11

R

A C D

12

V

13

O R

14

T L K S U

E H I I O I E S l N

H S G

15

N A T T E R N H E M D

N E

16

K G N F R

E L R i E g L

aW

E

17

S C H L I T Z F O E R M I G

A U C N C

R Z H A K

18

M O O R U T E

19

M

T

20

K O e M P O S T H A

21

U F E N A

T P E R G

E E R

22

G R O E S S E d R

23

Q U A mD

R A T

24

B E I N S N

A K C S

25

S C H L b A E N G E L N H A

a

b

W c

A

E

1

D k E F

I

D

T

d

e

R

M

f

E

g

h

k I j

m

L i

l

E B E N D

KOBRA

KROKODIL

LANDSCHILDKROETE

LEGUAN

PYTHON

SAURIER

SEESCHLANGE

WARAN

ZAUNEIDECHSE

ALLIGATOR

ANAKONDA

ASPISVIPER

BLINDSCHLEICHE

BOA

CHAMAELEON

GECKO

KAIMAN

KLAPPERSCHLANGE

D RXBWNDRRQ

D L O A P Q F G B J

X A J T S S T H P B

P K W B A Y H G G T

HBNAUGELWV

W I L W R B I B K R

NA I E I RYLFP

SWD H E E A J L Y

L TOCRPDDBA

O O K I P I N D Q R

N B O E K V O Q B B

GPRLASKUGO

ESKH I I ADOK

ASPURNYWHGCKYCMPNRWV

BYYGDAFWHHUMUSASACQO

DETEORKDL I HCSDNALNTS

ZWHCHAMAELEONNDK I EEC

J S O K U W N E S H C E D I E N U A Z A

I L N O X G S S E E S C H L A N G E Q G

C D K C E Z A B W C J C X B T P Y E S I

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine