Mit Eigenkapital zum Erfolg - Bayern Kapital

bayernkapital

Mit Eigenkapital zum Erfolg - Bayern Kapital

Bayern Kapital GmbH

Mit Eigenkapital zum Erfolg

Beteiligungskapital als Kernelement für

Innovation und Wachstum

1


Bayern Kapital GmbH

2


Bayern Kapital GmbH

Vorwort des

bayerischen Wirtschaftsministers

Die internationale Wettbewerbsfähigkeit

der bayerischen Wirtschaft

hängt wesentlich von ihrer anhaltend

hohen Innovationskraft ab. Innovative

Unternehmen schaffen Arbeitsplätze

und sichern unseren Wohlstand. Insbesondere

junge, technologieorientierte

Unternehmen sind wichtige Innovationstreiber.

Für solche Unternehmen, die sich

oftmals in risikoreichen Forschungsund

Entwicklungsvorhaben engagieren,

ist die Verfügbarkeit von Venture Capital

eine entscheidende Voraussetzung für

eine erfolgreiche Entwicklung.

Die Statistik der letzten Jahre zeigt,

dass junge, innovative Technologieunternehmen

aus Bayern für Venture

Capital überdurchschnittlich attraktiv

sind: In den Jahren 2010 und 2011

flossen jeweils knapp 30 Prozent der

Frühphaseninvestitionen nach Bayern.

Jeweils gut 25 Prozent der Unternehmen,

die in diesen frühen Phasen mit Venture

Capital finanziert wurden, haben ihren

Sitz in Bayern. Dabei profitieren sie

auch davon, dass Bayern, insbesondere

München, der führende VC-Standort in

Deutschland ist.

Martin Zeil

Bayerischer Staatsminister für Wirtschaft,

Infrastruktur, Verkehr und Technologie

Nachfrage und Angebot passen in

Bayern zusammen. Das kommt nicht von

ungefähr, sondern ist die Konsequenz

einer kontinuierlichen und zielgenauen

Innovations- und Technologieförderung

durch die Bayerische Staatsregierung.

Ein zentraler Player in diesem Feld ist

die Bayern Kapital GmbH: Seit 1995

finanziert Bayern Kapital aus den von

ihr verwalteten Fonds junge, innovative,

technologieorientierte Unternehmen

in Bayern. Die Ergebnisse können sich

sehen lassen – wie die nun schon zweite

Auflage dieser Broschüre zeigt.

Überzeugen Sie sich selbst!

3


Bayern Kapital GmbH

Vorwort der

Geschäftsführung

Bayern Kapital stellt als 100-prozentige

Tochter der LfA Förderbank Bayern

Gründern und jungen Technologieunternehmen

aus Bayern Eigenkapital

zur Realisierung Erfolg versprechender

innovativer Produkte und Produktionsverfahren

zur Verfügung. Aus jeweils

speziell strukturierten Fonds wird

dieses Beteiligungskapital bayernweit

für Innovationsprojekte von der frühen

Seedphase bis zum Eintritt in die

Wachstumsperiode des innovativen

Unternehmens investiert. Die enge

Zusammenarbeit mit privaten Venture-

Capital-Gesellschaften und Business

Angels sowie Businesscoaches und die

Nutzung unserer Netzwerkkontakte

verschaffen den Beteiligungsnehmern

Zugang zu zusätzlichem Kapital bzw.

auch zu unternehmerischem Knowhow,

Marktkontakten etc.

Seit Gründung hat sich Bayern Kapital

an rund 220 Firmen mit rund 180 Mio.

Euro beteiligt. Parallel stellten die privaten

Finanzierungspartner, Fonds der

KfW/tbg sowie der High-Tech Gründerfonds,

weitere rund 285 Mio. Euro zur

Verfügung. In einer Reihe von Fällen

haben später private Geldgeber – teils

auch über die Börse – erneut investiert,

um die Potenziale dieser Firmen voll

nutzen zu können. Mehr als 4.000

Arbeitsplätze sind so dauerhaft in

zukunftsfähigen Unternehmen

entstanden.

Wir freuen uns mit unseren erfolgreichen

Beteiligungsnehmern und wünschen

uns viele neue, attraktive Geschäftsideen

junger bayerischer Unternehmen als

Grundlage für Investments!

Roman Huber

Geschäftsführer, Diplom-Kaufmann

Dr. Georg Ried

Geschäftsführer, Diplom-Biochemiker

4


Bayern Kapital GmbH

Inhalt

Biotechnologie

Corimmun GmbH 7

CellMed AG 8

GeneArt AG 8

MorphoSys AG 9

Pieris AG 9

Micromet AG 10

Kommunikationstechnik / Software / IT

:a:k:t: Informationssysteme AG 11

congatec AG 11

crealytics GmbH 12

Innovationszentrum für Telekommunikationstechnik GmbH 12

Propertybase GmbH 13

Realtime Technology AG 13

Sonstige

Acino AG (vormals Novosis AG) 14

Astyx GmbH 14

numares GmbH 15

Nanda Technologies GmbH 15

SurgicEye GmbH 16

Voxeljet technology GmbH 16

Wir sind Bayern Kapital 17

5


Bayern Kapital GmbH

6


Bayern Kapital GmbH

25.07.2012

Investoren realisieren Exit durch Verkauf des

Portfoliounternehmens Corimmun GmbH

Mit der vollständigen Übernahme der Corimmun GmbH durch

die Janssen-Cilag GmbH konnten die Investoren der Corimmun,

angeführt durch den Leadinvestor MIG, einen erheblichen

Return on Investment erzielen. Die Übernahme erfolgte gegen

eine nicht genannte Einmalzahlung sowie eine bedingte

zukünftige Meilensteinzahlung.

Corimmuns Leadprojekt COR-1 ist ein kleines Cyclo-Peptid,

welches sich derzeit in der frühen klinischen Entwicklung zur

Behandlung der Herzinsuffizienz befindet. In präklinischen

Studien konnte bereits eine Verbesserung der Herzfunktion

beobachtet werden.

Corimmun wurde im Jahr 2006 gegründet. Dabei gelang es,

gleich zwei herausragende „GO-Bio”- Projekte der Universitäten

Würzburg und Tübingen im Bereich Herz-Kreislauf in einer

Unternehmensgründung zu bündeln. GO-Bio ist ein Förderprogramm

des Bundesministeriums für Bildung und Forschung

zur Unterstützung von Unternehmensgründungen im Bereich

der Life Sciences. Damit qualifizierte sich Corimmun für eine

Seedfinanzierung durch den High-Tech Gründerfonds, Bayern

Kapital und BioM.

Corimmun konnte über drei Finanzierungsrunden (2006: Seed,

2008: Serie A, 2010: Serie B) einen Betrag von insgesamt ca.

13,5 Millionen Euro Eigenkapital einwerben. MIG war Leadinvestor

der Runden A und B. Die Finanzierungsrunden wurden

darüber hinaus von folgenden Co-Investoren mitgetragen:

KfW Kreditanstalt für Wiederaufbau, Bayern Kapital GmbH,

High-Tech Gründerfonds und BioM AG, Munich Biotech

Development.

Corimmun erhielt zusätzlich eine Sonderförderung als Leuchtturmprojekt“

im Münchner SpitzenclusterProgramm m 4 , das

ebenfalls durch Mittel des Bundesforschungsministeriums

gespeist ist.

Name

Corimmun GmbH

Homepage

www.mig-fonds.de

Branche

Biotechnologie

Unternehmenssitz

Planegg

Gründung / Investment BK 2006 / 2006, 2008, 2010

Investment BK / Konsortium

2,5 Mio. EUR / 13,5 Mio. EUR

Mitarbeiter 2003 / 2011 k. A.

7


Bayern Kapital GmbH

Die CellMed AG arbeitet an der Forschung, Entwicklung

und Herstellung von Medizinprodukten und

Arzneimitteln. Das Biotech-Unternehmen wurde im

Jahr 2000 in Alzenau i. Ufr. gegründet. Seit 2005

gehört die CellMed AG zur englischen Biocompatibles

International plc., die 2011 von der britischen BTG plc.

übernommen wurde.

Produktportfolio der Gesellschaft:

- Ein Peptid für die Indikation von Diabetes II

und Obesity

- Ein Zellpräparat für die Indikation von Schlaganfällen,

das aus genetisch modifizierten adulten

mesenchymalen Stammzellen besteht

- Ein Medizinprodukt im Bereich der ästhetischen

Dermatologie zur Unterspritzung von Falten

- Seit 2003: ein In-vitro-Diagnostikum zur Bestimmung

des Hämoglobin-Wertes im menschlichen Blut in

wenigen Sekunden

Name

CellMed AG

Homepage

www.cellmed.com

Branche

Biotechnologie

Unternehmenssitz

Alzenau

Gründung / Erstinvestment BK 2000 / 2004

Investment BK / Konsortium

0,8 Mio. EUR / 2,1 Mio. EUR

Mitarbeiter Gründung / 2011 16 / 41

Umsatz 2011

6,3 Mio. EUR

Seit dem Markteintritt im Jahre 2000 hat sich GeneArt

zu einem der weltweit führenden Spezialisten bei

der Herstellung synthetischer Gene und in der Synthetischen

Biologie entwickelt. Das Unternehmen

stellt Schlüsseltechnologien für die Entwicklung und

Herstellung neuer Therapeutika und Impfstoffe bereit.

Gleichzeitig verwenden Kunden die GeneArt-Dienstleistungen

zur Verbesserung von Enzymen im Bereich

der weißen Biotechnologie oder zur Konstruktion von

Bakterien, die komplexe (Bio-)Polymere herstellen

oder abbauen (z. B. Kunststoffe, Biotreibstoffe etc.).

Seit Dezember 2010 ist GeneArt eine 100-prozentige

Tochtergesellschaft der US-amerikanischen Life Technologies

Corporation, eines der führenden Biotechnologie-Unternehmen

weltweit, mit 3,7 Mrd. US-Dollar

Umsatz im Jahr 2011 und ca. 10.400 Mitarbeitern.

Name

GeneArt AG

Homepage

www.geneart.com

Branche

Biotechnologie

Unternehmenssitz

Regensburg

Gründung / Erstinvestment BK 1999 / 2000

Investment BK / Konsortium

1,0 Mio. EUR / 5,2 Mio. EUR

Mitarbeiter Gründung / 2011 3 / 200

Umsatz 2011 k. A.

8


Bayern Kapital GmbH

Die seit 1999 an der Börse notierte MorphoSys AG

entwickelt innovative Antikörper für therapeutische,

diagnostische und Forschungszwecke. Eine der

weltweit leistungsstärksten Methoden zur Herstellung

menschlicher Antikörper bietet die industrieweit

eingesetzte HuCAL-Technologie des Biotechnologie-

Unternehmens.

MorphoSys verfügt über aussichtsreiche Produktkandidaten

wie den firmeneigenen Antikörper MOR

103 zur Behandlung von rheumatoider Arthritis und

Multipler Sklerose oder den Antikörper Gantenerumab,

der im Rahmen einer Pharma-Partnerschaft mit Roche

aktuell in Studien mit Alzheimer-Patienten getestet

wird. Auch im Bereich der Krebsbehandlung befinden

sich zahlreiche Wirkstoffe in fortgeschrittenen Phasen

der klinischen Entwicklung.

Name

MorphoSys AG

Homepage

www.morphosys.com

Branche

Biotechnologie

Unternehmenssitz

Martinsried

Gründung / Erstinvestment BK 1993 / 1996

Investment BK / Konsortium

0,4 Mio. EUR / 5,6 Mio. EUR

Mitarbeiter Gründung / 2011 17 / 446

Umsatz 2011

100,8 Mio EUR

Anticaline sind maßgeschneiderte Proteine mit

antikörperartigen Eigenschaften. Auf die Entwicklung

und Vermarktung von Anticalinen für die Therapie

lebensbedrohlicher Krankheiten im Onkologie- und

Immunologie-Bereich hat sich das biopharmazeutische

Unternehmen Pieris AG spezialisiert.

Heute besitzt die Pieris AG eine Produktpipeline

bestehend aus therapeutischen Produktkandidaten in

der klinischen und präklinischen Entwicklung sowie

weiteren Projekten in der Forschungsphase. In den

Jahren 2009 – 2011 wurden Partnerschaften mit den

Pharmaunternehmen Allergan, Sanofi-Aventis und

Sanofi-Pasteur sowie Daiichi-Sankyo abgeschlossen.

Name

Pieris AG

Homepage

www.pieris-ag.com

Branche

Biotechnologie

Unternehmenssitz

Freising-Weihenstephan

Gründung / Erstinvestment BK 2001 / 2001

Investment BK / Konsortium

1,5 Mio. EUR / 42,5 Mio. EUR

Mitarbeiter Gründung / 2012 4 / 47

Umsatz 2011 k. A.

9


Bayern Kapital GmbH

26.01.2012

Übernahme von Micromet durch Amgen

Die Übernahme umfasst auch neuartige Medikamente gegen

hämatologische Malignome, die derzeit in klinischen Studien

getestet werden.

Die patentgeschützte BiTE ® -Technologie von Micromet hat das

Potenzial, die Behandlung verschiedener Tumorarten zu verbessern.

Der Übernahmepreis beläuft sich auf 1,16 Milliarden

US-Dollar.

THOUSAND OAKS, Kalifornien, und ROCKVILLE, Maryland

(26. Januar 2012) – Amgen (NASDAQ: AMGN) und

Micromet, Inc. (NASDAQ: MITI) gaben heute bekannt, dass

beide Unternehmen eine Vereinbarung unterzeichnet haben,

in der eine Übernahme von Micromet durch Amgen für

elf US-Dollar pro Aktie beschlossen wurde. Der Firmenhauptsitz

des in Deutschland gegründeten Biotechnologie-

Unternehmens Micromet liegt in Rockville, Maryland, die

Forschungs- und Entwicklungsabteilung (R&D) des Konzerns

in München. Die Transaktion, die den Wert von Micromet auf

ca. 1,16 Milliarden US-Dollar beziffert, wurde von den Unternehmensführungen

beider Firmen einstimmig bewilligt.

Die Übernahme umfasst u. a. den bispezifischen

BiTE ® -Antikörper Blinatumomab, der sich derzeit in Phase zwei

der klinischen Entwicklung für akute Lymphoblastenleukämie

(ALL) befindet. Blinatumomab befindet sich außerdem in

der klinischen Entwicklungsphase für die Behandlung des

Non-Hodgkin-Lymphoms (NHL) und könnte darüber hinaus

auch für die Behandlung anderer hämatologischer Malignome

eingesetzt werden.

„Durch die Übernahme von Micromet haben wir die Gelegenheit

ergriffen, ein innovatives Biotechnologie-Unternehmen

mit globalen Rechten und einer geprüften Technologie-Plattform

mit weitreichenden potenziellen klinischen Anwendungen

zu erwerben“, so Kevin Sharer, der Vorstandsvorsitzende und

Geschäftsführer (CEO) von Amgen.

Name

Micromet

Homepage

www.amgen.de

Branche

Biotechnologie

Unternehmenssitz

München

Gründung / Investment BK 1994 / 1997, 2000

Investment BK / Konsortium

2,5 Mio. EUR

Mitarbeiter 2003 / 2011 k. A.

10


Bayern Kapital GmbH

Die :a:k:t: Informationssysteme AG ist der führende

Anbieter von Order-Management-Systemen für den

Vertrieb von Telekommunikations-, Internet- und

verwandten Diensten in Deutschland. Seit dem Start

des heutigen Geschäftsmodells baut :a:k:t: kontinuierlich

seine Position als führender Softwareanbieter für die

Telekommunikationsindustrie aus.

:a:k:t: entwickelt und betreibt am Standort Passau

Softwarelösungen, mit denen Telekommunikationsanbieter

ihre Vertriebskanäle und Produktabsätze

steuern. :a:k:t: betreut namhafte nationale und internationale

Kunden wie bspw. die Deutsche Telekom,

Vodafone, O 2 , Alice, aber auch große regionale Provider

wie NetCologne.

Name

:a:k:t: Informationssysteme AG

Homepage

www.akt-infosys.de

Branche

Telekommunikation / IT

Unternehmenssitz

Passau

Gründung / Erstinvestment BK 1997 / 2000

Investment BK / Konsortium

1,0 Mio. EUR / 2,0 Mio. EUR

Mitarbeiter Gründung / 2011 3 / 90

Umsatz 2011

10,0 Mio. EUR

Die congatec AG mit Sitz in Deggendorf ist ein führender

Hersteller von industriellen Computermodulen auf

den Standard-Formfaktoren Qseven, COM Express,

XTX und ETX. congatec-Produkte sind technologisch

immer einen Schritt voraus, branchenunabhängig und

können somit in verschiedensten Applikationen eingesetzt

werden.

Unsere Kunden kommen aus Branchen wie z. B.

Industrielle Automatisierung, Medizintechnik, Automobil-Zulieferung,

Mess- & Regeltechnik, Luftfahrt und

Transport. Typische Anwendungen sind Maschinensteuerungen,

Ticket-Automaten, Messgeräte, Visualisierungsterminals

oder batteriebetriebene mobile

Handheld-Geräte.

Name

congatec AG

Homepage

www.congatec.com

Branche

IT / Elektrotechnik

Unternehmenssitz

Deggendorf

Gründung / Erstinvestment BK 2004 / 2008

Investment BK / Konsortium

2 Mio. EUR / 6 Mio. EUR

Mitarbeiter Gründung / 2011 15 / 124

Umsatz 2011

48 Mio. EUR

11


Bayern Kapital GmbH

2008 als Spin-off der Universität Passau gestartet,

hat sich die crealytics GmbH auf SEA-Dienstleistung

(Search Engine Advertising) und -Softwareentwicklung

spezialisiert. Mittlerweile kommt das eigens entwickelte,

zukunftsorientierte Konzept des Profit Driven Search

Marketing bei zahlreichen Unternehmen zum Einsatz –

insbesondere bei führenden und schnell wachsenden

Online-Versandhändlern.

Im Bereich Softwareentwicklung bildet die SEA-

Technologie camato den zentralen Kern, die als erstes

Tool in dieser Branche bisher zeit- und kostenaufwändige

Arbeitsprozesse in Google AdWords weitestgehend

automatisiert.

Name

crealytics GmbH

Homepage

www.crealytics.de

Branche

Online-Marketing

Unternehmenssitz

Passau

Gründung / Erstinvestment BK 2008 / 2010

Investment BK / Konsortium

0,4 Mio. EUR / 2,3 Mio. EUR

Mitarbeiter Gründung / 2011 2 / 25

Umsatz 2011

5 Mio. EUR

Das Innovationszentrum für Telekommunikationstechnik

GmbH IZT ist ein Spin-off der Fraunhofer-

Gesellschaft, der 1997 aus dem Fraunhofer-Institut

für Integrierte Schaltungen in Erlangen ausgegründet

wurde. Schwerpunkt sind Entwicklung, Fertigung

und Vertrieb kommerzieller Produkte aus den Bereichen

Mess-, Prüf- und Informationstechnik sowie

drahtlose Anwendungen und digitaler Rundfunk. Das

Produktspektrum umfasst Geräte zur Signalerzeugung

und Signalerfassung, Sender und Empfänger für digitale

Rundfunksysteme, Richtfunksysteme und Kanalsimulatoren.

Der weltweite Vertrieb erfolgt in Zusammenarbeit

mit den internationalen strategischen Partnern. Die

Kunden des IZT sind zivile Unternehmen, Behörden

und das Militär. Das IZT verfügt über ein nach ISO

9001:2008 zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem.

Name

Homepage

Branche

Unternehmenssitz

Innovationszentrum für Telekommunikationstechnik

GmbH IZT

www.izt-labs.de

Kommunikationstechnologie

Erlangen

Gründung / Erstinvestment BK 1997 / 2007

Investment BK / Konsortium

Mitarbeiter Gründung / 2011 7 / 49

Umsatz 2011

0,5 Mio. EUR / 1,3 Mio. EUR

9,2 Mio. EUR

12


Bayern Kapital GmbH

The Real Estate Desktop TM

Propertybase ist die führende Software-as-a-Service-

Plattform für Marketing und Vertrieb von Immobilien.

Kunden sind namhafte Immobilienmakler und -entwickler

aus Europa, Nord-Amerika, dem Mittleren Osten und

Asien. Propertybase ist „made in Germany“, mit Büros

in München und San Francisco.

Das gleichnamige Produkt des Unternehmens umfasst

neben den klassischen CRM-Funktionen, wie

Kontaktverwaltung mit Aktivitäten-Management,

auch eine komplette, branchenspezifische Front- und

Backoffice-Lösung. Damit können Gewerbe- und Wohnimmobilienmakler,

-entwickler und Immobilien-

Franchiseunternehmen ihren kompletten Vermarktungsund

Verkaufsprozess in Propertybase abbilden.

Name

Propertybase GmbH

Homepage

www.probertybase.com

Branche

Software

Unternehmenssitz

München

Gründung / Erstinvestment BK 2010 / 2010

Investment BK / Konsortium 0,5 Mio. EUR / 1,7 Mio. EUR

Mitarbeiter Gründung / 2011 4 / 20

Umsatz 2011 k. A.

Die Realtime Technology AG ist ein führender Anbieter

von Software, Beratungs- und Kreativleistungen für

professionelle 3D-Visualisierung in der Automobil-,

Luftfahrt- und Konsumgüterindustrie. Die Leistungen

erstrecken sich über den gesamten Produktlebenszyklus,

um Produkteinführungszeiten zu beschleunigen

und Kunden neue Wege der Markeninszenierung zu

öffnen.

Dabei versteht RTT 3D-Visualisierung nicht nur als

Technologie, sondern als das Medium für eine neue

Ära der interdisziplinären, und innovativen visuellen

Kommunikation. Um diesen Fortschritt zu realisieren,

wirken Kreativität, High-End Software und Beratungsleistung

intelligent zusammen.

Name

Realtime Technology AG

Homepage

www.rtt.ag

Branche

Software, Multimedia

Unternehmenssitz

München

Gründung / Erstinvestment BK 1999 / 2001

Investment BK / Konsortium

0,2 Mio. EUR / 2,8 Mio. EUR

Mitarbeiter Gründung / 2011 6 / 515

Umsatz 2011

54,8 Mio EUR

13


Bayern Kapital GmbH

Die Acino AG (vormals Novosis AG) ist ein Pharmaunternehmen,

das technologisch anspruchsvolle

Wirkstoff-Abgabesysteme entwickelt und fertigt.

Dabei werden von der ersten Idee über die konkrete

Umsetzung, die klinische Prüfung und Zulassung bis

hin zur seriellen Produktion alle Schritte der Prozesskette

durch das Unternehmen geleistet.

Die Schwerpunkte der Arbeit liegen auf transdermalen

therapeutischen Pflastern und biologisch abbaubaren,

subkutanen Wirkstoff-Implantaten. Hauptprodukt ist

das Schmerzpflaster Fentanyl. Acino ist der zweitgrößte

europäische Hersteller von Transdermalsystemen

und beliefert namhafte Pharmaunternehmen. 2008

führte der Käufer der Novosis AG, die Schweizerhall,

die Gesellschaften Novosis und Cimex unter dem

neuen Namen Acino zusammen. Die heutige Acino

Gruppe mit Sitz in Basel ist das viertgrößte börsennotierte

Schweizer Pharmaunternehmen.

Name

Acino AG (vormals Novosis)

Homepage

www.acino-pharma.com

Branche

Pharma

Unternehmenssitz

Miesbach

Gründung / Erstinvestment BK 1997 / 2003

Investment BK / Konsortium

1,0 Mio. EUR / 3,0 Mio. EUR

Mitarbeiter Gründung / 2011 1 / 182

Umsatz 2011

36,5 Mio. EUR

Die Firma Astyx ist ein Spin-off der Daimler-Benz

Aerospace AG (jetzt EADS). Sie wurde 1997 mit dem

Ziel gegründet, Hochfrequenz-Sensoren-Module

für die Satellitentechnik, den Automobilmarkt, die

Luftfahrt sowie für industrielle Anwendungen zu entwickeln

und zu produzieren.

Zu den Produkten im Bereich Satellitenkommunikation

zählen Linearisierer für TWT-Röhren. Die Anwendungen

reichen vom schnellen Internetzugang bis zum

digitalen Fernsehen. Die neueste Generation der von

Astyx entwickelten Automobil-Sensoren für Fahrerassistenzsysteme

dient zur Vermeidung von Unfällen.

Neben der Automobilindustrie finden diese Sensoren

auch Anwendung im Bereich Landmaschinen sowie im

Luftfahrtbereich.

Im Bereich der industriellen Anwendungen entwickelt

und fertigt Astyx diverse Sensoren auf Mikrowellen-

Basis für lineare Wegmesssysteme.

Name

Astyx GmbH

Homepage

www.astyx.de

Branche

Mikrosystemtechnik

Unternehmenssitz

Ottobrunn

Gründung / Erstinvestment BK 1997 / 1999

Investment BK / Konsortium

0,5 Mio. EUR / 3 Mio. EUR

Mitarbeiter Gründung / 2011 3 / 28

Umsatz 2011

4 Mio. EUR

14


Bayern Kapital GmbH

Die numares GmbH verwendet hochmoderne NMRbasierte

Analysesysteme, die erstmals ein komplettes

Stoffwechselabbild des Menschen ermöglichen. Innerhalb

weniger Minuten und zu preisgünstigen Konditionen

liefert die Vermessung weniger Tropfen Blut

oder Urin wertvolle Informationen über den Zustand

eines Patienten. Innovative Softwareentwicklungen

analysieren diese Stoffwechselnetzwerke hinsichtlich

verschiedenster Fragestellungen.

Erste herausragende Erfolge erzielte das Unternehmen

mit einem Testsystem zur Beurteilung einer Nierenabstoßung

nach Transplantation anhand einer Urinprobe.

Dadurch könnte in Zukunft die bisher nötige

Biopsie überflüssig werden. Auch im Herz-Kreislaufund

Diabetes-Umfeld zeigen erste Studien das herausragende

Potenzial der neuen Technologie.

Name

numares GmbH

Homepage

www.numares.de

Branche

Medizintechnik

Unternehmenssitz

Regensburg

Gründung / Erstinvestment BK 2004 / 2005

Investment BK / Konsortium

1,5 Mio. EUR / 11Mio. EUR

Mitarbeiter Gründung / 2011 4 / 17

Umsatz 2011 k. A.

Nanda hat ein innovatives Verfahren für die Waferinspektion

in der Halbleiterindustrie entwickelt. Die

Firma wurde Ende 2006 in München gegründet.

In den folgenden Jahren konnte die Technologie mit

Hilfe von Teststellungen bei Kunden zur Marktreife

entwickelt werden. Im Jahr 2011 wurden erste Großaufträge

realisiert und Nanda erfolgreich an Nanometrics

verkauft.

Name

Nanda Technologies GmbH

Homepage

www.nanometrics.com

Branche

Maschinenbau

Unternehmenssitz

Unterschleißheim

Gründung / Erstinvestment BK 2006 / 2006

Investment BK / Konsortium

1,1 Mio. EUR / 8,9 Mio. EUR

Mitarbeiter Gründung / 2011 3 / 29

Umsatz 2011 k. A.

15


Bayern Kapital GmbH

Die Firma SurgicEye GmbH leistet Pionierarbeit in der

intraoperativen 3D-Bildgebung und der navigierten

Tumorentfernung. Das declipseSPECT und die Produktpipeline

der SurgicEye unterstützen den Chirurgen im

Kampf gegen den Krebs.

Das declipseSPECT-System ist weltweit das erste FDAund

CE-zertifizierte Gerät, das intraoperativ 3D-Bilder

von radioaktiv markierten Strukturen erzeugen kann.

Es ermöglicht sensible, zuverlässige und minimalinvasive

Operationen in der Brust- und Hautchirurgie

sowie bei Tumoren im Kopf- und Halsbereich.

Name

SurgicEye GmbH

Homepage

www.surgiceye.com

Branche

Medizintechnik

Unternehmenssitz

München

Gründung / Erstinvestment BK 2008 / 2008

Investment BK / Konsortium

1,7 Mio. EUR / 4,1 Mio. EUR

Mitarbeiter Gründung / 2011 2 / 15

Umsatz 2011

1 Mio. EUR

Das weltweit tätige Hightech-Unternehmen ist einer

der führenden Hersteller von industrietauglichen 3D-

Drucksystemen. Gleichzeitig betreibt voxeljet eines der

größten Dienstleistungszentren Europas für die „On-

Demand-Fertigung“ von Formen und Modellen. Zum

Kundenkreis zählen renommierte Automobilhersteller

und Zulieferer ebenso wie innovative Unternehmen aus

der Kunst- und Designbranche.

Voxeljet betreibt am Standort Augsburg den weltweit

größten 3D-Drucker mit einem Baufeld von 4 x 2 x 1 m.

Letztes Jahr wurde der weltweit erste kontinuierlich

arbeitende 3D-Drucker von voxeljet vorgestellt.

Name

voxeljet technology GmbH

Homepage

www.voxeljet.com

Branche

Modell- und Formenbau

Unternehmenssitz

Augsburg

Gründung / Erstinvestment BK 1999 / 1999

Investment BK / Konsortium

1,0 Mio. EUR / 2,8 Mio. EUR

Mitarbeiter Gründung / 2011 2 / 65

Umsatz 2011

8,2 Mio. EUR

16


Bayern Kapital GmbH

Wir sind

Bayern Kapital

Unser Angebot:

r Eigenkapital für die Seedphase, F&E, Markteinführung und Wachstum

r Co-Investments mit Partnern

r Langjährige Finanzierungserfahrung

r Zugang zu einem starken Netzwerk

17


Bayern Kapital GmbH

Diese Produkte konkretisieren unser Angebot:

Seedfonds Bayern

Der Seedfonds Bayern finanziert in Kooperation mit einem

Coach neu gegründete Hightech-Unternehmen, welche die

Umsetzung einer innovativen Idee oder Erfindung realisieren

wollen. Grundsätzlich wird eine gemeinsame Finanzierung

durch den High-Tech Gründerfonds und den Seedfonds

Bayern angestrebt; es ist im Einzelfall aber auch eine

Alleinbeteiligung des Seedfonds Bayern möglich.

Clusterfonds Start-Up!

Der Clusterfonds Start-Up! finanziert in Kooperation mit

einem Coach junge Technologieunternehmen, die den

„proof of technics“ geschafft haben, zur Bewältigung

der Lücke zwischen Seed- und Start-up-Phase.

Clusterfonds Innovation/EFRE

Der Clusterfonds Innovation stellt in Kooperation mit einem

privaten Beteiligungsgeber, dem sog. „Leadinvestor“, jungen

bayerischen Technologieunternehmen Beteiligungskapital zur

Mitfinanzierung von Innovationsvorhaben (Investitionen und

Betriebsmittel) in verschiedenen Unternehmensphasen zur

Verfügung.

Der Clusterfonds EFRE finanziert unter den vorstehenden

Bedingungen mit Schwerpunkt im ländlichen Raum und

bietet in EU-C-Fördergebieten Sonderkonditionen.

Die Herstellung und das Papier dieser Broschüre sind zertifiziert nach den

Kriterien des Forest Stewardship Councils (FSC). Der FSC schreibt strenge

Kriterien bei der Waldbewirtschaftung vor und vermeidet damit unkontrollierte

Abholzung, Verletzung der Menschenrechte und Belastung der

Umwelt.

Da die Produkte mit FSC-Siegel verschiedene Stufen des Handels und der

Verarbeitung durchlaufen, werden auch Verarbeitungsbetriebe von Papier,

z. B. Druckereien, nach den Regeln des FSC zertifiziert.

Des Weiteren wurden die bei der Herstellung des für diese Broschüre

benötigten Papiers sowie für Druck und Produktion entstandenen CO 2 -

Emissionen durch die Mediahaus Biering GmbH neutralisiert. Dazu wurde

am 16. Januar 2013 die entsprechende Menge an Emissionsrechten

(EU-Allowance) gelöscht (FC-Cert-No.: BVDM#CERT#13-7209019).

18


Bayern Kapital GmbH

19


Bayern Kapital GmbH

Gerne geben wir Ihnen weitere Auskünfte!

Bayern Kapital GmbH

Ländgasse 135 a

84028 Landshut

Tel.: 0871 92325-0

info@bayernkapital.de

www.bayernkapital.de

20

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine