inspiration - HOMAG Group

homaggroupwebapp.homag.de

inspiration - HOMAG Group

inspiration

Das Magazin der Holzbearbeitung | April 2013

Willkommen in

HOMAG City!

INDUSTRY Highlights in Halle 26

• Anlagenkompetenz aus einem Guss (S.2)

• Bauelemente – ein komplettes Haus von der

HOMAG Group: Fenster, Türen, Treppen, Parkett

und das Holzhaus

• Die neue Steuerungsgeneration powerTouch (S.1)

• Neues Aufteilzentrum BHC 912 von WEEKE (S.5)

• Leichtbaubearbeitung in hohen Stückzahlen (S.3)

• Möbelfertigung nach Maß: Von der perfekten

Oberfläche bis zur innovativen Ver packungstechnik

(S.3)

• Durchgängige Lösungen von Maschinen, Logistik

und Software (S.2)

• Effiziente Fensterfertigung (S.3)

• Schrägkanten anleimen mit Bearbeitungs zentrum

BAZ 700 (S.5)

• 5 000 m² Holzbranchen-Kompetenz mit

40 Maschinen uvm.

Touch the innovation – touch the future

Die HOMAG Group führt die Besucher auf der LIGNA 2013 in eine Welt der Innovationen: Zu sehen sind

zum Patent angemeldete Neuheiten, Modellstudien mit neuen Verfahrenstechniken und zukunftsweisender

Aggregatetechnologie – allein 20 neue Aggregate zeigt die HOMAG Group im legendären Innova tionCenter.

Lassen Sie sich von den technologischen Highlights inspirieren. Spüren Sie die Zukunft der Holzbearbeitung

und staunen Sie über Innovationen zum Anfassen!

Touch the power!

Unzählige Technologien, viele Innovationen

und EINE Bedien oberfläche!

Mit powerTouch ruft die HOMAG Group eine völlig neue

Steuerungsgeneration ins Leben. Einfach, einheitlich, ergonomisch,

evolutionär: Das neue System vereint Design

und Funktion in einer völlig neuen Bedienoberfläche. Im

Mittelpunkt steht ein großer Multitouch-Monitor im Breitbildformat.

Die Funktionen der Maschine werden durch

direktes Berühren gesteuert – Touch the innovation!

Die topmoderne Oberfläche bietet zahlreiche neue Hilfsund

Assistentenfunktionen, die das Arbeiten wesentlich

vereinfachen. Einheitliche Bedienelemente und Softwarebausteine

sorgen dafür, dass sich mit powerTouch alle

HOMAG Group Maschinen auf die gleiche Weise bedienen

lassen. Dadurch wird das Bedienen unterschiedlicher

Maschinen nicht nur einfacher sondern auch effizienter,

denn der Aufwand für Schulung

und Service wird um ein

erhebliches Maß reduziert.

Erleben Sie eine völlig neue

Dimension der Maschinenbedienung!

PRACTIVE Highlights in Halle 11

• Werkstattkonzepte für jede Anforderung – flexibel,

modular, einfach, effizient (S.7)

• Die Nullfuge für das Handwerk mit

BRANDT airTec (S.7)

• Welt premiere: Schleifen in neuen Dimensionen mit

der berührungslosen Abtastung von BÜTFERING

(S.7)

• Welt premiere: WEEKE BHX 200 –

Starke Bohrleistung – kompakt, vertikal (S.7)

• Säge-Lager Kombination und Easy2Feed für

perfektes Handling (S.4)

• Maschine, Logistik und Software woodCADICAM

aus einem Guss (S.3)

• Weltpremiere: BMG 316 mit Verleimteil in einer

5-Achs-Frässpindel (S. 6)

• 1 500 m² Holzbranchen-Kompetenz mit

30 Maschinen uvm.

Online und tagesaktuell

Hier finden Sie Nachrichten und

Neu entwicklungen, spannende

Referenzberichte, Produktvideos

bei YouTube uvm. Einfach reinklicken

unter

www.homag-group.com/ligna

Alles in einer APP mobil und immer dabei.

Sie haben keine Lust Prospekte zu schleppen? Sie

möchten schon VOR der LIGNA wissen was es bei

uns Neues gibt? Die HOMAG Group APP macht’s

möglich! Ob Highlights, Maschinen, der Stadtplan der

HOMAG City, Videos oder Termine … Das alles finden

Sie hier.

Ein fach QR-Code auf der Maschine scannen,

E-Mail-Adresse eingeben und schon ist der Prospekt in

ihrem Mailpostfach.

Die APP für den Service

Erreichen Sie im Service nicht immer den richtigen

Ansprechpartner? Mit der neuen ServiceApp der

HOMAG Group werden Sie schnell und einfach mit

Ihrem zuständigen Servicebereich verbunden. Ab

Mitte Mai steht diese im Apple App Store sowie im

Google Play Store für Sie zum Download zur Verfügung.


LIGNA 2013

„Touch the innovation“

Herzlich

willkommen!

Anlagenkompetenz aus einem Guss

Hightech für die gesamte

Prozesskette

Vom 6. bis zum 10. Mai öffnet mit der LIGNA in Hannover wieder die weltweit wichtigste

Messe der Holzbranche ihre Türen. Es freut mich sehr, Sie dort als Besucher

der „HOMAG City“ in den Hallen 11, 15 und 26 begrüßen zu dürfen. Unter dem

Motto „Touch the innovation – touch the future“ präsentieren wir Ihnen zahlreiche

Innovationen sowie absolute Weltpremieren, mit denen Sie Ihre Wettbewerbsfähigkeit

erhöhen und Ihre Position im Markt nachhaltig stärken können. Im Fokus werden

mit reacTec, laserTec oder auch airTec zudem Technologien stehen, die Ihren Erfolg

langfristig sichern. Das Spektrum innovativer Konzepte reicht von ganzheitlichen

Werkstattlösungen für das Handwerk bis hin zu leistungsstarken Losgröße-1-Anlagen

für die Industrie. Eine zentrale Rolle spielt dabei mehr denn je die Nachhaltigkeit

– dies unterstreicht auch unsere ecoPlus Kampagne zur Steigerung der Ressourceneffizienz.

Darüber hinaus erfahren Sie auf dem mit Abstand größten Stand der

LIGNA auch, wie wir mit HOMAG Cares soziale Verantwortung übernehmen. Sie

sehen: Die LIGNA 2013 ist eine gute Plattform, sich über die Leistungsfähigkeit und

Kompetenz der HOMAG Group als Weltmarktführer zu informieren und sich live von

der Effizienz unserer Maschinen, Anlagen und Dienstleistungen zu überzeugen. In

diesem Sinne wünsche ich Ihnen einen interessanten Messebesuch, viele anregende

Eindrücke und neue „Inspiration“ in der HOMAG City und unserem HOMAG Group

InnovationCenter.

Ihr

Jürgen Köppel

Vorstand Vertrieb, Service und Marketing

Die HOMAG Group steht für Anlagenkompetenz

aus einem Guss – mit

individuell verketteten Hightech-Maschinen

für die gesamte Prozesskette.

Überzeugen können sich Besucher

davon live in der HOMAG City.

Das Spektrum reicht vom Lager über

Zu schnitt und Nesting, die Format- und

Kantenbearbeitung sowie das Kommissionieren

und Sortieren bis hin zum Bohren,

Montieren, Beschlagen und Verpacken.

Messehighlights sind zum Beispiel die

Bohr- und Fräsmaschine ABH100 aus

dem Hause WEEKE. Die Maschine dient

der flexiblen 6-Seitenbearbeitung und ist

perfekt für die Integration in eine Montagelinie

geeignet. Ein weiteres Highlight ist die

neue LIGMATECH Korpuspresse MDE120.

Die neue Steuerungs- und Antriebstechnik

ermöglicht ein sensitives Verpressen der

Korpusse. Weiterhin führt diese Technologie

zu deutlichen Energieeinsparungen

und somit zu geringeren Betriebskosten.

Doch ganz gleich, ob Kantenanleim maschine

für die flexible Losgröße-1-Fertigung,

Säge oder CNC-Bearbeitungszentrum:

Alle HOMAG Group Maschinen

sind präzise aufeinander abgestimmt und

greifen wie Zahnräder ineinander. So können

die Engineering-Experten der HOMAG

Group Produktionsstraßen nach Maß konzipieren

– Steuerungstechnik, Software

sowie alle Handlings- und Logistiksysteme

inklusive. Das Ergebnis sind Hightech-

Anlagen für höchste Ansprüche.

Die Vorteile auf einen Blick:

• Eine Hightech-Anlage mit allen

Komponenten aus einer Hand

• Ein erfahrener Ansprechpartner

• Professionelle Zusammenarbeit von der

Konzeption bis zur Umsetzung

Software – alles auf einer Welle

Zum kompletten Produktprogramm

von Maschinen für die

holzbearbeitende Industrie und das

Handwerk gehört eine durchgängige

Softwarepalette – alles aus einer

Hand.

Mit woodCAD|CAM steht schon für die

3D-Planung ein Werkzeug zur Verfügung,

mit dem sich Fertigungsdaten automatisch

generieren lassen. Zudem unterstützen

Softwareprodukte wie woodWOP bei der

Programmierung von CNC-Maschinen

oder SchnittProfi(t) beim Optimieren von

Schnittplänen.

20 Jahre woodWOP

So geht es weiter ...

Das IT-Engineering unterstützt die komplette

Fertigungssteuerung bei verketteten

Maschinen: Der Fertigungsweg wird festgelegt,

die Aufträge in Lose aufgeteilt,

optimiert und einem Stapel zugeordnet.

Alle Maschinen werden dann mit den notwendigen

Auftragsdaten versorgt. Dabei

können Teile über Barcode oder RFID

automatisch identifiziert, alternative Fertigungswege

berücksichtigt oder fehlerhafte

Teile ausgeschleust werden.

Das Softwaremodul MMR (Machine Monitoring

& Reporting) erfasst alle Produktionsdaten,

um diese dann zentral im Büro

auswerten zu lassen.

Kein anderes CNC-Programmiersystem kann auf so eine lange, erfolgreiche Entwicklungsgeschichte

zurückblicken wie woodWOP. Kein Wunder, dass sich woodWOP

zum meist installierten Programmiersystem entwickelt hat und mittlerweile selbst in den

Berufsbildenden Schulen und Universitäten zum Standard in der CNC-Ausbildung geworden

ist. Wir zeigen Ihnen im InnovationCenter wo die Reise hingeht.

HOMAG Group

Techniktrendsetter im

Leichtbau

Kaum eine Materialinnovation hat die Branche

in den vergangenen Jahren so sehr

verändert wie der Leichtbau. Die HOMAG

Group hat dies frühzeitig erkannt und ist einer

der weltweiten Trendsetter, wenn es um

neue Technologien für die Verarbeitung von

Leichtbaumaterialien geht. Maschinen und

Anlagen aus der HOMAG Group decken

das gesamte Spektrum ab: von der Plattenherstellung

über das Plattenaufteilen und

die Beschichtung bis hin zur Bekantung

etwa mit dem innovativen doubleEdge-

Verfahren oder das Beschlagsetzen und

die Montage. Dabei sorgen HOMAG Group

Technologien nicht nur für eine perfekte

Verarbeitung von Wabenplatten, sondern

auch für zum Teil enorme Effizienzgewinne.

LIVE in Halle 26:

Leichtbau-Tischplatten

supportEdge bei Wabenplatten –

100 % Zeitersparnis!

Das Verleimen der Stützkante und

der Dekorkante erfolgt auf der zweiseitigen

Format- und Kantenanleimmaschine

HOMAG KFL 620 mittels

supportEdge in einem Durchgang mit

zwei Verleimteilen. Dieses Verfahren ist

gegenüber dem bisherigen getrennten

Anleimen von Stütz- und Dekorkante

bei einem Vorschub von beachtlichen

50 m/min doppelt so schnell!

Sonderpräsentation

„lightweight.network“ in Halle 17

2 inspiration April 2013


HOMAG eSOLUTION

Anbindung von 5-Achs-Maschinen:

woodCAD|CAM 10.0

Die jüngste Version der HOMAG

eSOLUTION Software eröffnet völlig

neue Möglichkeiten. Der Anwender

profitiert von einem durchgängigen

Datenfluss – vom Entwurf bis zur

Produktion – ganz nach dem Motto

„Design-to-Machine“.

Fortschritt in der freien 3D-Konstruktion:

Einzelmöbel oder ganze Raumplanungen

in 3D lassen sich in kürzester Zeit entwerfen.

Zudem können komplexe Geometrien

mit booleschen Operationen

modelliert werden. Zum Standard gehören

Konstruktionshilfen für nichtreguläre

Bauteile und das freie Positionieren von

Beschlägen und Komponenten.

Werkzeuge für den Verkauf: Mit der

neuen Version kann der Konstrukteur

jeden Auftrag jederzeit exakt durchkalkulieren

und den Entwurf fotorealistisch

visualisieren.

5-Achs-Bearbeitung: Komplexe 3D­

CAD-Daten lassen sich direkt auf

5­ Achs-Maschinen der HOMAG Group

über tragen – erzeugt aus den CAD-

Konstruktionsdaten. Der 5-Achs-Kern

berechnet die Werkzeugwege unter Berücksichtigung

der Frässtrategie sowie

der Maschinen- und Werkzeugdaten.

Einfaches Anlegen von komplexen

Bearbeitungen: woodCAD|CAM zeigt

nur speziell auf die Holzbranche zugeschnittene

Parameter an. Dies reduziert

die notwendigen Eingaben auf ein Minimum.

Effiziente Fensterfertigung

Pionier und Marktführer der CNC-

Einzelteilfertigung

Seit mehr als 15 Jahren und mit mehreren

hundert ausgelieferten Maschinen hat

HOMAG die Komplettbearbeitung von Einzelteilen

für Fenster maßgeblich beeinflusst.

So weit, dass klassische Fertigungsmethoden

an Bedeutung verloren haben.

Die „Trümpfe“ der CNC Technik: Bearbeitung

in Finish-Qualität ohne Rüsten oder

Umbauen, Bauteile von ganz klein bis

ganz groß, einfachste Integration zusätzlicher

Produkte und neuer Konstruktion,

wie Pfosten Riegel Elemente oder neuer

Beschlagstechnik.

woodWindows Komplettpaket für die

Fensterfertigung

Sie möchten umstellen und schnell und

einfach starten: Kein Problem. Mit dem

Komplettpaket aus Software für die Auftragserfassung,

zertifizierten Fenster-Systemen,

Werkzeugsatz und Programm makros

können Sie sofort loslegen – kürzeste Inbetriebnahmephase

gesichert.

Der powerProfiler, einer für Alles

Der Maßstab für automatisierte Fensterfertigung

von 25 bis 50 Fenster je Schicht.

Sie sorgen für das Umfeld, die Maschine

arbeitet. Auf Wunsch auch mit automatisierter

Beschickung und Abstapelung in

den Hordenwagen und automatisierter

Reinigung der Werkzeuge in einem Ultraschallbad.

Mehr Information finden Sie unter:

www.homag.com/fenster

Quelle: Bauelemente Bau

Kantenvergüten in Verbindung mit completeLine/reacTec

150 % Leistungssteigerung bei 80 % weniger Energie

Die Weiterentwicklung des HOMAG completeLine

Kaschierverfahrens (fugenfreie

Beschichtung von Fläche und Kante in einem

Arbeitsgang) heißt reacTec. Dieses Verfahren

setzt z.B. der schwedische IKEA-Zulieferer

Swedwood seit 2012 erfolgreich ein.

Aushärtung des UV-Klebstoffs, gestalterische

Vorteile im Kantenbereich (fugenfreie Profilierungen),

höhere Qualität bei gleich zeitiger

Kostenreduzierung.

Basis für die Kantenkaschierung bei dem

completeLine Prozess ist eine absolut

glatte Schmalfläche welche durch das

Kantenverdichten erreicht wird – siehe Bild.

Erstmals zur LIGNA wird eine Weiterentwicklung

der Kantenverdichtung auf Basis

von UV-Schmelzklebstoff in Verbindung mit

einem patentierten Düsenauftrag vorgestellt.

Die Vorteile: dickenvariable Fertigung, Leistungssteigerungen

um bis zu 150 % durch

Vorschubsteigerungen auf 100 m/min., Energiereduzierung

von 80 % (ca. 45 kW) bei der

Von li. nach re.: UV vernetzter Hotmelt,

Oberflächenklasse 1, Anwendung: Kantenanleimen

/ UV vernetzter Hotmelt, Oberflächenklasse 2,

Anwendung: completeLine / UV vernetzter Acryllack,

Oberflächenklasse 3, Anwendung: Lackieren oder

HOMAG

Neues für die Türen-, Zargen- und

Dämmstoffbearbeitung

Ummantelungstechnik von FRIZ

Das bedeutet praxisgerechte Lösungen für

alle Anwendungsfälle. Die einzigartige 360°

Ummantelung, bei der 300 mm breite Teile

flach liegend durch die Linie gefahren werden,

ist nur ein Beispiel dafür. Integrierte

Kantenvergütung im Durchlauf ist bei dieser

Lösung möglich. Die sichere Führung

der Teile durch die Maschine sowie die

bessere Verklebungsqualität garantieren

perfekte Produktqualität.

In puncto Energieeffizienz bei Gebäuden

steigen die Anforderungen stetig. Die

Folge: Anbieter haben es mit neuen

Dämmstoffen und steigenden Qualitätsansprüchen

bei der Türenbearbeitung zu

tun. HOMAG bietet in beiden Segmenten

führende Lösungen. Mit Erfolg: So haben

sich bereits namhafte Firmen wie Pavatex,

Rockwool und Bauder für HOMAG Technologien

zur Verarbeitung von Dämmstoffen

entschieden. Mit Hilfe von Servomotoren

positionieren sie die Aggregate

vollautomatisch und hoch präzise – für eine

rationelle Bearbeitung von Dämmplatten

bis 400 mm Stärke.

Gleichzeitig stellt HOMAG Technologien

für die moderne Türenbearbeitung vor

und zeigt mit der BMG 512 auch eine Einstiegslösung.

Auf Basis der TORWEGGE

Produkte wird das Portfolio weiter ausgebaut,

so dass HOMAG auch künftig das

gesamte Leistungsspektrum der Türenund

Zargenbearbeitung abdeckt.

inspiration April 2013

3


HOLZMA strafft das Produktportfolio

Ab sofort ist mehr

für Sie drin!

Künftig gestalten Sie Ihren Zuschnittbereich

mit HOLZMA noch individueller.

Der Grund: Die Holzbronner haben ihr

Produkt portfolio grundlegend überarbeitet,

gestrafft und vereinfacht. So gibt es

z.B. für viele Sä genmodelle der Baureihen

3 und 4 ab sofort mehr Zusatzausstattungen.

Das erhöht die Flexibilität,

vereinfacht Investitionsentscheidungen

und spart Kosten – auch bei späteren

Nachrüstungen.

www.holzma.com/nachrichten

HOLZMA: Weltneuheit für intelligentes Handling

Fließende Prozesse

HOLZMA analysiert umfassend die Prozesse

rund um den Zuschnitt und bietet

Konzepte, die ineffiziente Nebenzeiten reduzieren.

Ihr Vorteil: Mehr Effizienz in Ihrer

Produktion. Die jüngste Innovation feiert

auf der LIGNA Premiere. Damit garantiert

HOLZMA das ergonomische Abstapeln:

• Fließende Abläufe

• Fehlerminimierung

• Keine durch Mitarbeiter verursachten

Staus an der Säge

• Ergonomischeres Arbeiten

• Flexibler Personaleinsatz

www.holzma.com/nachrichten

LIGMATECH Kartonschneidemaschine VKS 250

Mehr Maschinen IQ, höhere Produktivität

Moderne Maschinen zeichnen sich heute

mehr denn je durch intelligente Steuerungen

aus. Sinkende Stückzahlen, ein

immer breiter werdendes Produktportfolio

sowie ein kontinuierlich steigendes Datenvolumen

stellen Maschinen und Anlagen

vor neue Herausforderungen.

Kunden- und kommissionsbezogene Informationen

werden zeitecht mitgeführt

und weiter verarbeitet. Moderne Steuerungen

bieten jedoch weitreichende

Möglichkeiten und führen zu deutlich mehr

Effizienz. So besticht die neue Steuerung

der LIGMATECH Kartonschneidemaschine

durch eine intuitive Bedienbarkeit und

hohe Flexibilität. Neu ist die integrierte automatische

Verschnittoptimierung, die eine

Reduzierung des Kartonverschnitts um

bis zu 30 % ermöglicht. Kunden profitieren

ebenfalls von der neuen Web-Applikation,

die einen schnellen Zugriff auf ein breites

und immer aktualisiertes Sortiment an Verpackungsdesigns

bietet.

Robotersysteme von LIGMATECH

Starke Alleskönner

Ganz automatisch die Produktivität der

Fertigung steigern, das funktioniert mit

den Roboter lösungen von LIGMATECH.

Ob Schleifen, Sägen, Kanten bearbeiten,

Bohren, Fräßen, Montieren, Verpacken

oder Kommissionieren – die Roboter sind

Alleskönner. Vollkommen egal, ob Losgröße-1,

Kleinserie oder Serienproduktion. Innovative

Beschick- und Abstapelsysteme

oder Pick & Place Applikationen sorgen

dabei für hohe Leistung bei maximaler

BARGSTEDT woodStore 6

Integrierte Experten für

mehr Leistung

Mehr Leistung und Flexibilität

bei weniger Lagerfläche. Mit

woodStore 6 bietet BARGSTEDT eine

Lagersoftware, die sich perfekt den

Produktionsverhältnissen anpasst.

Die Highlights von woodStore 6: Der

woodStore Analyzer analysiert alle Lagerbewegungen,

zeigt, mit welchem

Wirtschaftlichkeitsfaktor das Lager aktuell

arbeitet und gibt Optimierungstipps. Neu

ist auch das dynamische Vorkomissionieren

flexSort – damit sind Vorauslagerplätze

nicht mehr für die laufende Produktion

gesperrt, auch ist keine Simulation mehr

nötig. Das dynamische flexSort nutzt das

gesamte Lager und jeden darin enthaltenen

Stapelplatz, um Material zwischenzupuffern.

Selbst in Flächenlagern mit vollchaotisch

genutzten Stapelplätzen. Dies

Wiederholgenauigkeit und außerordentlicher

Präzision.

reduziert die Umstapelvorgänge um bis zu

40 % und erhöht die Wirtschaftlichkeit. Zudem

bietet woodStore 6 noch mehr Bedienkomfort

durch integrierte Assistenten für

die Datenerfassung und eine benutzerspezifische

Oberfläche.

Säge-Lager-Kombinationen von HOLZMA und BARGSTEDT

Zwei, die sich perfekt verstehen

Säge-Lager-Kombinationen für Kunden

aus Handwerk und Industrie bieten zahlreiche

Vorteile:

• Lohnen sich schon ab 30 zu

sägenden, chaotisch gelagerten

Platten pro Tag

• Bis zu 40 % höhere Sägenauslastung

• Hoher Automatisierungsgrad, schon

mit der kleinsten Kombination

• Deutliche Rationalisierungseffekte

durch optimierte und vollautomati­

Effizienzsteigerung bis zu 45 %

„Wir arbeiten bereits seit 2007 mit einer Säge-Lager-Kombination

von der HOMAG Group. Die Erfahrung der vergangenen

Jahre zeigt, dass wir unsere Effizienz und damit den Zeitgewinn

bei Kleinaufträgen um rund 15 % steigern konnten,

bei Großaufträgen sind es sogar zwischen 25 und 45 %.“

David Graf, Produktionsleiter,

Möbelfabrik Bard AG, Schweiz

Optimierter Materialfluss

„Wir arbeiten mit Platten aus sehr vielen unterschiedlichen

Materialien und mit diversen Dekoren. Früher bedeutete das

einen enormen Handlingsaufwand. Dank der automatischen

Säge-Lager-Kombination können wir heute chaotisch lagern

und kommissionsweise abrufen. So erzielen wir ein

Leistungsplus von mindestens 30 %.“

Michael Wiesbeck, Technischer Projektleiter,

Sanipa Badmöbel Treuchtlingen GmbH

sierte Produktionsabläufe

• Mehr Dynamik in der Auftragsbearbeitung

• Soft- und Hardwarekompatibilität von

Säge und Lager

• Optimale Nutzung der verfügbaren

Lagerfläche für mehr Flexibilität

• Schonendes Material-Handling

• Sparen Kosten, Zeit und Material

4 inspiration April 2013


HOMAG Durchlauftechnik

Verleimen nach fünf

Minuten Aufheizzeit

Im Handwerk werden flexible Maschinen

in der Kantenverarbeitung benötigt,

die innerhalb kürzester Zeit produktionsbereit

sind. Der größte Anteil

der Vorbereitungszeit liegt in der Aufheizzeit

des Verleimteils. HOMAG

schält hier den Turbo ein – das neue

Verleimteil QA60 ist in weniger als fünf

Minuten für die Bearbeitung mit EVAund

PU-Leimen bereit.

Griffleisten fräsen in nie

dagewesener Qualität

Bei Möbeln in hochwertigem Design sind

heute oft Griffleistenprofile anstelle von

Türgriffen gewünscht. Dies erfordert eine

spezielle Bearbeitung der Querkanten. Mit

dem neuen HOMAG Fräsaggregat FK31

powerTrim hat der Anwender beim Befräsen

der Querkanten an Griffleistenprofilen

folgenden Vorteil: Die Bearbeitung erfolgt

komplett automatisiert, ohne manuelle

Nacharbeit. Die hohe Bearbeitungsqualität

und deren Reproduzierbarkeit sind am

Markt einmalig. Zu sehen ist das Aggregat

im HOMAG Group InnovationCenter.

BARGSTEDT Flächenlager TLF 411

Mehr Spielraum für die industrielle Fertigung

BRANDT und HOMAG

Die Nullfuge erobert die Welt

HOMAG hat die Nullfugen-Technik zur Serienreife

gebracht. Bereits heute sind etliche

hundert laserTec-Einheiten im Einsatz. (In

Deutschland patentrechtlich nur mit Rehau-Kanten

verwendbar!) Für einzigartige

Bearbeitungsqualität und Prozesssicherheit

sorgen mehrere laserTec-Einheiten

inzwischen sogar auf Bearbeitungszentren.

Erhältlich ist die Technologie mittlerweile

in drei Leistungsklassen – von der Einstiegslösung

bis zur verketteten Anlage.

Vor allem Büromöbel- und Küchenhersteller

haben erkannt, dass sie damit eine

bedarfsgerechte Technologie für immer

individuellere Kundenanforderungen haben.

Entscheidend bleiben jedoch die Vorteile

der Nullfuge – auch im Badmöbelbereich.

HOMAG liefert das laserTec Verfahren für

jede Anforderung – von 20 m/min. bei einer

Werkstückdicke von 60 mm bis hin zu Vorschüben

von 60 m/min.

Für den nächsten Innovationsschub sorgt

das neue airTec-Aggregat von BRANDT.

Mit airTec wird die Funktionsschicht coextrudierter

Kanten mittels komprimierter

Heißluft reaktiviert und so ein fugenloses

Ergebnis erzielt. Verfügbar für alle Maschinen

der Baureihen 1 200 bis 1 800 ist das

airTec-Aggregat von BRANDT eine ebenso

handwerksgerechte wie industriell orientierte

Lösung, mit der die Nullfuge weiter an

Bedeutung gewinnt.

Das TLF 411 gewährt jede Menge

Spiel raum bei der Kombination mit

Bearbeitungsmaschinen und in den

Plattenvarianten. Damit ist es die Ideallösung

für hocheffiziente Logistik in

der industriellen Fertigung.

Die Konstruktion des TLF 411 erlaubt

Spannweiten bis 16 m und Fahrwegslängen

bis über 100 m. Der Auslegung sind

damit kaum Grenzen gesetzt. Zudem

operiert das Lager mit Geschwindigkeiten

bis zu 180 m/min. So ist jede Platte schnell

an jeden beliebigen Lagerort transportiert

oder zur Bearbeitung an einer angeschlossenen

Bearbeitungsmaschine abgelegt.

Ob Kunststoff, Plexiglas oder Laminate,

beschichtete oder unbeschichtete Platten:

Die neue Saugtraverse transportiert jedes

Material störungsfrei vom Materialstapel

bis punktgenau an die Zielposition und

erfüllt damit höchste Ansprüche an Prozesssicherheit,

Prozessoptimierung und

Wirtschaftlichkeit. Der Erfolg sind messbar

sinkende Personal- und Qualitätskosten.

Zudem steigert das Lager die Kapazität

der integrierten Bearbeitungsmaschine.

WEEKE BHC 912

Aufteilzentrum mit gigantischem Potenzial

Bei Stückzahlen von 1 000-1 500 Teilen

pro Schicht entfaltet dieses Aufteilzentrum

sein gigantisches Potenzial. Präzises Aufteilen

und das Vereinzeln der Werkstücke

sorgen für schnellen Materialfluss. Eine

sanfte Teileführung schützt die jeweilige

Oberflächenqualität. Ebenso besticht das

BHC 912 durch die Frässystematik mit extrem

hoher Winkel- und Maßgenauigkeit.

Eingebunden in einen Gesamtprozess, wie

zum Beispiel mit einem Lager und einer

Kantenanlage, trumpft dieses Aufteilzentrum

groß auf, besonders bei Losgröße-1.

HOMAG Durchlauftechnik

Werkstückzuführung EZ 14

Für die manuelle Beschickung in Losgröße-1

für format- und winkelgerechte

Kantenbearbeitung zeigt HOMAG das

neue Werkstückzuführsystem EZ 14. Das

Zuführsystem ist als Einlegehilfe mit Präzisionsschiebeschlitten

ausgeführt. Ein Breitenanschlaglineal

mit Rollen sorgt für die

genaue Querbearbeitung. Dabei werden

die Werkstücke an die Nocken manuell angelegt

und elektropneumatisch geklemmt.

Die Werkstückzufuhr erfolgt vorschubsynchron

in die Kantenanleimmaschine. Wenn

das Werkstück zwischen Druckbalken und

Transportkette eingespannt ist, erfolgt die

automatische Rückführung des Schlittens

in die Ausgangsposition. So können bis

zu zehn Teile pro Minute in Längsbearbei-

tung und bis zu sieben Teile pro Minute in

Querbearbeitung in die Maschine zugeführt

werden. Das Werkstückzuführsystem

EZ14 bietet somit im industriellen Entry

level der Losgröße-1-Fertigung eine Möglichkeit

für eine reproduzierbare maß- und

winkelgenaue Fertigung von Möbelteilen

mit angeleimter Kante.

Sie wollen’s schräg? Wir können’s!

Grifflose Fronten, Korpusse auf Gehrung

mit betonter Fuge – das moderne

Möbeldesign sucht neue Wege.

Die Lösung: HOMAG verpasst dem

powerEdge Kantenanleimaggregat

eine Schwenkeinheit. Diese zum Patent

angemeldete Lösung ermöglicht das

Anleimen von Kanten …

• im beliebigen Winkel, in beliebiger

Richtung auf der Maschine und an

allen Seiten

• ohne Rüstaufwand und ohne Umstellaufwand:

Verleimen von geraden

Formkanten und von schrägen Kanten

an einem Werkstück ohne Eingriff

• mit Standard-Kantenmagazin ohne

Umrüstung

inspiration April 2013

5


HOMAG Venture

Drei auf einer Welle

Ein Tag, eine Maschine, drei Schreinereien. Bei einer rasanten Tour durch den

Schwarzwald stand eine ganz besondere Maschine im Mittelpunkt. Sie besitzt

fünf Achsen, fährt ihr Fahrportal auf einem massiven Körper und trägt den Namen

„Venture 316 M“ aus dem Hause HOMAG. Die knapp sechsstellige Investition

wagten drei Schreiner aus ganz unterschiedlichen Motivationen.

Den vollständigen Bericht von Lutz Odewald im Magazin „Genau“ (Ausgabe Dezember 2012)

lesen Sie unter www.homag-group.com/referenzen

Rainer Schroth

Schreinerei Schroth,

Neubulach

• 6 Mitarbeiter (davon 2 Auszubildende)

• Spezialität: Schroth Innen- und

Museumsausbau

Martin Butz

Schreinerei Hirt & Butz,

Villingen-Schwenningen

• 10 Mitarbeiter (davon 2 Auszubildende)

• Spezialität: gehobener

Möbelbau, Museumsausbau

Reiner Beuerle

Schreinerei Beuerle,

Ebhausen

• 8 Mitarbeiter (davon 2 Auszubildende)

• Spezialität: Truckausbau,

Innenausbau

Die Platzspar-Maschine

Die Schreinerei von Rainer Schroth in Neubulach ist

spezialisiert auf den Innenausbau und Möbel. Die

Badener arbeiten vor allem für Privatkunden sowie

als Zulieferer. In Sachen CNC ist der Betrieb erfahren.

„Wir haben schon vor sechs Jahren eine gebrauchte

CNC-Maschine eines anderen Herstellers

angeschafft. Der Dreiachser verursachte im Alltag

jedoch bald Probleme. Die Maschine wurde ungenauer,

setzte immer wieder aus.“

Als Teamplayer befragte Schroth seine Mitarbeiter,

was sie für die Arbeit brauchen: mehr Platz oder eine

CNC. Das Resultat der Befragung brummt heute

in der engen, aber nun deutlich leistungsstärkeren

Werkstatt: die Venture 316. Der Schritt zum Fünfachser

hat sich gelohnt: „Die neue Maschine ist

kaum teurer als eine mit dreieinhalb oder vier Achsen.

Und schon nach vier Wochen hatten wir den

ersten Auftrag, den wir nur mit der fünften Achse

bewältigen konnten.“

Die Existenz-Sicherungs-Maschine

„Wer den Schritt zur CNC nicht wagt, ist in zwei

Jahren weg vom Fenster!“ Schreinermeister Martin

Butz ist ein Freund klarer Worte. Seinen Betrieb in

Villingen betreibt er zusammen mit Partner Norbert

Hirt. „Wir fertigen Möbel und exklusive Haustüren für

Kunden mit höchsten Qualitätsansprüchen, die sich

eigentlich nur noch mit einer CNC-Maschine erfüllen

lassen.“ An eine HOMAG hatte Butz zunächst gar

nicht gedacht. „Die ist doch viel zu teuer.“

Doch Partner Hirt pochte auf Qualität statt Preis. „Mit

Billig-Maschinen haben wir unser Lehrgeld bezahlt.“

So kam mit der Venture 316 dann eine HOMAG­

Maschine ins Haus, die Butz als ideale Lösung für

Schreiner ansieht. „Wir machen heute Sachen, die

hätte ich mir noch vor sechs Monaten nicht träumen

lassen.“ Er ist sich sicher: „ Mit der 5-Achs-Maschine

sind wir bestens für die Zukunft gerüstet.“

Die Zeitspar-Maschine

Sebastian Vettel, Norbert Haug oder Bernie Ecclestone

– wer sich mobile Ausbauten von Reiner Beuerle

gönnt, stellt sein Motorhome im Fahrerlager auf und

nicht am Campingplatz. Die moderne Schreinerei ist

Partner des Karosseriebauers Schuler. Und der beliefert

Formel-1-Akteure mit Spezialaufliegern, in denen

Büros, Werkstätten sowie Wohn- und Besprechungsräume

Platz finden. „Rund zehn solcher Trucks bauen

wir im Jahr aus“, berichtet Beuerle. „Jeder erfordert

zwischen 1 000 und 2 500 Stunden Arbeit.“

Der Faktor Zeit ist entscheidend: „In vier Wochen

müssen wir mit dem Ausbau fertig sein.“ Der Kaufentscheid

für die HOMAG Venture war daher nur konsequent:

„In Zukunft wird die Zeitschiene noch kürzer.

Mehr Manpower geht nicht, da war der Fünfachser

dran. Und wenn wir eine Maschine anschaffen, dann

nur eine Top-Maschine.“ Dank der neuen CNC hat

sich der Zeitdruck inzwischen entspannt.

Fahrportalbauweise von WEEKE und HOMAG

HOMAG und WEEKE bauten ihre CNC-Maschinen konsequent in Richtung der Fahrportale aus – und jetzt wurde

der Generationswechsel vollzogen: Die Vorteile:

Einfacher

Großes Sichtfenster und Zugangstüre

von vorne, optimaler Einblick

in die Bearbeitung und einfacher

Zugang zu den Aggregaten. Mit

Kantenanleimtechnik noch wichtiger:

direkter Zugang zum Kantenmagazin

und zum Leim Nachfüllen.

Größer

(Fast) keine Begrenzungen in den Arbeitsfeldern,

Bearbeitungen mit den

BMG-Fahrportalen bis 7 575/3 025

mm (max. Teillänge/max. Breite).

Individueller

Neue Möglichkeiten durch neue

Bauweise: Maschinen der BMG

Baureihe können mit unterschiedlichsten

Frässpindeln, Bohrköpfen,

und Werkzeugwechslern ausgestattet

werden. Dazu kommt die

gesamte Palette der Anleimaggregate

und Kantenmagazine.

WEINMANN Abbundmaschine WBS 140

Rentabel ab drei Tagen Vollauslastung

Besuchen Sie

WEINMANN in Halle

15 und erfahren Sie

alles zum Thema

Holzhausbau!

Eine enorme Bandbreite an Bearbeitungsmöglichkeiten,

ein modernes Sicherheitskonzept und höchste Präzision

der gefertigten Elemente. Die speziell für kleine und mittelständische

Zimmereien konzipierte Abbundmaschine ist

mit einer Spindel ausgestattet und bietet – durch die Integration

des 8-fach Werkzeugwechslers und den Einsatz

der 5-Achs-Technik – viele Bearbeitungsmöglichkeiten.

Weiterer Vorteil: Die Software ermöglicht die gesamte

Optimierung von Fertigungsaufträgen bereits im Büro.

Wichtig für Kunden, die eine geringe Abbundleistung, jedoch

die volle Bearbeitungsflexibilität benötigen: Es reicht

bereits, die Maschine an lediglich drei Tagen pro Monat

auszulasten, um die Deckung der Kosten zu erreichen

(Voraussetzung: Finanzierung auf sechs Jahre, Lohnkosten

für einen Maschinenbediener, ein Maschinenplatz).

6 inspiration April 2013


Highlights in

Halle 11

Weltpremiere: WEEKE BHX 200

Kompakte CNC-Technik mit starker

Bohrleistung

Die neue BHX 200 steht für vertikale CNC-Technik bei

geringem Platzbedarf. Dabei bietet sie im Vergleich zur

BHX 050/055 mehr Performance und schließt die Lücke

in der Produkttreppe bis zur Baureihe BHX 500/560. Die

BHX 200 ist mit zwei separat verfahrbaren High-Speed-

Bohrgetrieben bestückt und verfügt über 34 Bohrspindeln

(20 vertikale und 14 horizontale). Zudem arbeitet die Maschine

mit zwei CNC-gesteuerten Spannzangen zum Positionieren

und Fixieren der Werkstücke. Diese geben Halt

für intensive Fräsarbeiten mit bis zu 60 mm Werkzeugdurchmesser.

Durch das Umsetzen einer Zange lassen

sich auch Bohrungen im Randbereich schnell und präzise

durchführen. Optional kann das Kraftpaket sogar Dübeln.

WEEKE BHX 050/055

Das Original

Sie wurde schon mehr als 1 550 mal in 1 300 Tagen verkauft.

Diese BHX-Serie ist Kult. Klein, smart und preislich

sehr attraktiv. CNC-Technik auf nicht einmal 5 m². Erleben

Sie dieses Multitalent auf der LIGNA.

BRANDT

Perfektes Fräsen und Nachbearbeiten

mit neuen Aggregatetechnologien

Das neue Servotrimm-Formfräsaggregat von BRANDT

vereinfacht das Bearbeiten von Hochglanzoberflächen

oder Leichtbauplatten. Modernste Antriebe garantieren

eine sanfte Tastung und entsprechen den neuesten

Trends in der Plattenbearbeitung. Längskanten und

Ecken der Werkstücke lassen sich schnell und materialschonend

bearbeiten.

Die neuen Mehrstufenaggregate zum Fräsen und

Nachbearbeiten der Kanten sorgen jetzt für noch

mehr Flexibilität und Effizienz. Dank motorischer

Verstellungen werden sie von der Steuerung aus per

Knopfdruck auf das gewählte Profil eingestellt. Das

Mehrstufen-Fräsaggregat garantiert drei Profile in

einem Werkzeug, die Ziehklinge erlaubt das Bearbeiten

von zwei unterschiedlichen Radien.

BÜTFERING mit neuer Power

Schleifen in neuen Dimensionen

Die Marke BÜTFERING präsentiert auf der LIGNA 2013

das gesamte Produktportfolio der Schleiftechnologie: vom

Einstiegsprodukt bis zur Hochleistungsindustrie lösung.

Ob Kalibrieren, Furnier- oder Lackschliff – noch nie gab

es eine solche Fülle an Maschinenlösungen für individuelle

Anforderungen und unterschiedliche Budgetstufen.

Maßstäbe setzt BÜTFERING dabei in puncto Qualität

und Innovation für perfekte Oberflächen, eindrucksvoll zu

sehen etwa am Lichtbruch auf Hochglanzteilen. Mit der

neuen berührungslosen Abtastung feiert BÜTFERING in

Hannover zudem eine Weltpremiere und stellt mit dem

neuen Magnetdruckbalkensystem MPS 2.0 innovative

Technologien zur Verfügung, die neue Dimensionen der

Oberflächenqualität sichern werden.

Schau und werd schlau!

www.youtube.com/homaggroup

PRACTIVE: Mehr als „nur“ eine Werkstatt!

BRANDT Ambition 1120 FC

Neue Einstiegsmaschine mit Formfräsen

Mit der Ambition 1120 FC hat BRANDT die sehr erfolgreiche

Ambition 1100er Baureihe erweitert und aufgewertet.

Neben der perfekten Vorbereitung mittels Fügefräsaggregat,

einem 2-motorigen Kappaggregat für perfekte

Schnitte, einem Fräsaggregat mit einfacher Verstellung

zwischen Radius, Fase und Bündigfräsen und dem hochflexiblen

Finishbereich mit 2 Freiplätzen verfügt die Ambition

1120 FC auch über ein Formfräsaggregat und lässt keine

Wünsche offen.

Die Ambition 1120 FC garantiert somit eine Komplettbearbeitung

der Werkstücke, auch mit Eckenbearbeitung, im

Einstiegsbereicht der Kantenbearbeitung zu einem sehr

guten Preis-/Leistungsverhältnis.

Wie sieht die Werkstatt von morgen aus? Neue

Perspektiven für eine flexible Produktion im

Handwerk eröffnet das umfassende PRACTIVE

Programm der HOMAG Group – von attraktiven

3D-Raumplanungen für den Point of Sale über die

Produktion bis hin zur Auslieferung.

In jeder Werkstatt steckt Verbesserungspotenzial. Nutzen

lässt es sich mit innovativen PRACTIVE Lösungen

für praktisch alle Anforderungen. Vor allem die zunehmend

individuellen Kundenwünsche erfordern eine

flexible Produktion – und die beginnt bereits beim Lager

und den Handlingsystemen. Integrieren lässt sich etwa

eine Säge mit dem Etikettier- und Abstapelkonzept

Nestingtechnologie im Handlingskonzept

Teilelogistik clever optimiert

In Halle 11 stellt WEEKE sein Einsteiger-Handlingskonzept

vor. Kern dieser attraktiven CNC-Lösung ist die

„Nestingmaschine“ Vantage 100/612. Die integrierte

Teilelogistik sieht vor, die später komplett bearbeiteten

Werkstücke aus der Rohplatte vorher vollautomatisch

mit Barcodes zu labeln. So ist jedes spätere Werkstück

für den weiteren Teilefluss konkret identifiziert. Das Bearbeitungszentrum

kann nun aus der großen Platte

die einzelnen Werkstücke präzise herausfräsen bzw.

formatieren, alle notwendigen vertikalen Bohrungen

vornehmen und etwaige Nuten platzieren. Anschließend

können benötigte horizontale Bohr- oder Dübelarbeiten

„Domino-System“ oder eine Nestingmaschine. Für

perfekte Werkstücke sorgen im weiteren Produktionsablauf

etwa Schleifmaschinen, CNC-Bearbeitungszentren,

Kantenanleimmaschinen mit Rückführung

und das patentierte laserTec-Verfahren für Nullfugen.

(In Deutschland patentrechtlich nur mit Rehau-Kanten

verwendbar!) Die Einzelmaschinen lassen sich zu

flexiblen Fertigungszellen verketten, mit denen der

Schreiner von heute in kürzester Zeit auf die Anforderungen

von morgen reagieren kann. Entscheidend

dafür ist eine durchgängige Software. Die HOMAG

Group bietet Softwarelösungen aus einer Hand und

stellt optimale Abläufe sicher. So sorgt PRACTIVE für

kundenorientierte und flexible Lösungen entlang der

kompletten Prozesskette.

an der im Maschinenkonzept integrierten ABD 150 vorgenommen

werden. Unterm Strich bleibt ein automatisierter

effizienter Teilefluss inklusive CNC-Komplettbearbeitung

zum Einsteigerpreis.

inspiration April 2013

7


Palmberg

Maßkonfektion für Losgröße-1

Führende Büromöbelhersteller rüsten im Moment ihre Produktion auf die

Lasertechnik um – oder haben die Umstellung bereits abgeschlossen. So

auch Palmberg. Allerdings konzentrierte sich der Büromöbelhersteller nicht

allein auf die Laserkante, sondern baute die komplette Fertigung um.

An den Bearbeitungszentren werden die

Freiformseiten der Möbelteile ebenfalls mit

Laserkanten versehen.

Klaus Lutz (links), Leiter Produktion, am Monitor

des BARGSTEDT Lagers.

Blick auf eine der 180 Grad Kurven der S-förmigen Produktionslinie, wo sich zwei

Kantenmagazine gegenüberstehen.

One-Piece-Flow, Flexfertigung oder Losgröße-1:

Die kommissionsbezogene Fertigung

gilt als Lösung der Wahl für Unternehmen,

die täglich Aufträge mit individuellen

Anforderungen erfüllen. Palmberg hat dies

früh erkannt und die Produktion seiner

Eigenfertigungsteile nach einem ersten

Schritt im Jahr 2008 jetzt in einer zweiten

Phase komplett umgestellt. „Flex 1“ und

„Flex 2“ heißen die beiden Produktionslinien,

die vom Lager bis zur Abstapelung

mit Komponenten der HOMAG Group realisiert

wurden – inklusive der Bekantung mit

Lasertechnologie.

Neuer Rekord: 510 Teile pro Stunde

Vorausgegangen war ein minutiös geplanter

Umbau mit 397 Projektpunkten. Der

Ab- und Aufbau der Maschinen wurde innerhalb

einer Kernzeit von nur drei Wochen

vollzogen. „Das war harte Arbeit, aber dank

einer geschlossenen Mannschaftsleistung

unserer Mitarbeiter und des HOMAG-

Group-Teams wurden alle geplanten Termine

und Meilensteine erfüllt“, berichtet

Friedrich Henning, Leiter Technik bei Palmberg.

Die Fakten: Insgesamt galt es, mehr

als 50 Lkw mit einer Gesamttonnage von

knapp 400 Tonnen zu be- und entladen,

die gesamte Maschinerie aufzustellen und

steuerungstechnisch miteinander zu verketten.

Die Montage startete am 1. Juni

2012, am 16. Juli lief das erste Teil durch

die neue Anlage. Bereits im September

2012 lag der Produktions-Rekord bei 510

Teilen pro Stunde.

HOMAG – Partner in der ersten Stunde

Für die HOMAG Group als Partner hat

sich Palmberg bei diesem Großprojekt aus

guten Gründen entschieden. Vertrauen

und erfolgreiche Partnerschaft waren zwei

davon. Zur Vorgeschichte: Das mecklenburgische

Unternehmen existiert bereits

seit 1922, wurde zu DDR-Zeiten verstaatlicht

und unmittelbar nach der Wiedervereinigung

erfolgreich wieder privatisiert – als

Palmberg Möbel GmbH. „HOMAG war da

in ,Stunde Null’ und hat uns damals die

erste Kantenanleimmaschine geliefert.“

Heute zählen die Mecklenburger zu den

Top 5 der deutschen Büromöbelhersteller

– mit 440 Mitarbeitern und einer der modernsten

Losgröße-1-Produktionen. „Bei

der Verkettung derart vieler Anlagenteile

gibt uns ein Maschinenlieferant in Bezug

auf den Datenfluss und alle Bearbeitungsschritte

einfach mehr Sicherheit“, erklärt

Henning die Alles-aus-einer-Hand-Entscheidung

für die HOMAG Group.

Die Kundenanforderungen waren der

Grund, dass Palmberg 2008 die erste Losgröße-1-Anlage

installierte. Schon damals

war die HOMAG Group mit BARGSTEDT

(Lager und Transport), HOLZMA (Säge),

LIGMATECH (Abstapelung) und HOMAG

(Kantenbearbeitung) Lieferant der Fertigungstechnik.

Auf 2 000 m² Hallenfläche

werden hier, seit Februar 2011 übrigens

mit Laserkante, die Eigenfertigungsteile in

der Plattenstärke von 25 mm und 19 mm

gefertigt. „Es war ein unschätzbarer Vorteil

für uns“, so Produktionsleiter Klaus Lutz,

„dass wir mit dieser ersten Flex-Anlage

Erfahrungen sammeln konnten. Die hohe

Produktionssicherheit, die Verfügbarkeit

von bis zu 90 % und eine absolut überzeugende

Kantenqualität mit Nullfuge führten

zur Entscheidung, auch die zweite Teilefertigung

mit der Längskantenbearbeitung

mit Schmelzkleber auf die Flexfertigung

mit Laserkante für die Plattendicken 25

und 19 mm sowie 8 mm für Rückwände

umzustellen.“ Palmberg hat für seine neue

„Flex 2“ rund 7,5 Millionen Euro investiert –

und profitiert davon heute auf ganzer Linie.

Den vollständigen Bericht von Carsten Krüger

in der HK (Ausgabe 6, 2012), sowie detaillierte

Informationen zur Anlagenkonfiguration und

-umsetzung finden Sie unter www.homag-group.

com/referenzen

SCHULER Consulting

Das Firmen EKG

Das Firmen-EKG von SCHULER Consulting deckt systematisch

die Stärken und Schwächen im Arbeitsablauf auf und

gibt wertvolle Impulse. Im Mittelpunkt stehen fünf Analysebereiche:

Produktion, Logistik, Organisation, Produkte und

Finanzen. Die Experten von SCHULER betrachten die

Abläufe neutral, um sämtliche Material- und Datenflüsse

optimieren und so den „Herzschlag“ eines Unternehmens

langfristig stärken zu können.

Profitiert haben davon auch die Vifian Möbelwerkstätten AG

im Schweizerischen Schwarzenburg. Geschäftsführer Hannes

Vifian: „Es ist erstaunlich, in welch kurzer Zeit SCHULER Consulting

uns die Stärken und Schwächen unserer Produktion

gezeigt und konkrete Verbesserungsvorschläge präsentiert

hat. Besonders schätze ich den offenen und direkten Umgang

– wir können Unterstützung abrufen, wo wir sie brauchen.

Wichtig war mir auch die Kostentransparenz:

Die Angebote

von SCHULER waren

detailliert, übersichtlich und

hielten sich in überschaubarem

Rahmen.“ Auf Basis

der Erkenntnisse wurde direkt

ein Optimierungsprojekt

gestartet, das Engpässe in

der Fertigung eliminiert und

die Produktionskapazitäten

deutlich ansteigen lässt.

8 inspiration April 2013

Mit unserem ecoPlus-Paket werden auf Knopfdruck eine Reihe von

Energiesparmaßnahmen an der Maschine aktiviert. Es leistet damit einen

aktiven Beitrag zur Ressourcenschonung.

ecoPlus – 30% Energie gespart

Wer Energie, Zeit, Material und Personal schont, steigert seine

Produktivität und spart jede Menge Kosten. Genau dafür

stehen die ecoPlus Technologien der HOMAG Group.

Wie groß das Potenzial allein mit Blick auf den Energieverbrauch

ist? Ein Betrieb, der vom Lager über Säge und

Kanten anleimmaschine sowie Bearbeitungszentrum bis hin

zur Schleifmaschine auf HOMAG Group Lösungen setzt,

kann seinen Verbrauch um bis zu 30 % senken und damit

viele tausend Euro jährlich einsparen. Dafür sorgen neueste

Steuerungstechnologien, intelligente Standby-Systeme, effiziente

Absaugkonzepte und reduzierter Druckluftverbrauch.

Hinzu kommt, dass Maschinen der HOMAG Group heute mit

gleichem Ressourcenaufwand deutlich mehr produzieren.

Die Produktivität ist in den vergangenen Jahren um rund

25 % gestiegen!

www.homag-group.com/ecoPlus

HOMAG Cares

Mit „HOMAG Cares“ engagieren wir uns

in vielfältiger Weise sowohl lokal als auch

global, in sozialen Projekten. So spenden

wir unter anderem die auf Messen produzierten

Möbel an Kindergärten, Schulen

oder soziale Einrichtungen vor Ort. Unsere

Mitarbeiter unterstützen darüber hinaus,

in ihrer Freizeit, auch Kunden und Unternehmen,

die beispielsweise durch Naturkatastrophen

in Not geraten sind. Unserer

sozialen Verantwortung werden wir auch

mit unserer traditionell hohen Ausbildungsquote

gerecht. Denn jungen Menschen

einen qualifizierten Start ins Berufsleben zu

ermöglichen, ist uns ein großes Anliegen.

Ihr Ansprechpartner

Alexander Prokisch

Leitung Zentrales Marketing

HOMAG Group AG

www.homag-group.com

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine