Sport-Echo Dezember 2013 - SV Landshut Münchnerau

gcrKSKrcay

Sport-Echo Dezember 2013 - SV Landshut Münchnerau

Ausgabe Dezember 2013

Das Vereinsmagazin des SV Landshut-Münchnerau

Auf in die Ski- und Snowboardsaison!

Die Ski- und Snowboard-Lehrer des SVM sind bestens vorbereitet!

Termine der Skiabteilung in diesem Heft auf Seite 25.

Einladung zur Weihnachtsfeier auf Seite 5.

Das Sportecho ist die offizielle Vereinszeitschrift des SV Landshut-Münchnerau.

Erscheinungsweise: halbjährlich Auflage: 950

1


Die Funktionäre des SV Landshut-Münchnerau

Ihr erster Ansprechpartner im Verein:

Geschäftsstelle im Vereinsheim, Am Eisweiher 30

Geschäftszeiten: Donnerstag von 17.00Uhr – 20.00 Uhr

Tel.- und Fax-Nr. 0871/9654064

in dringenden Fällen: Tel. 0172/8532365, Hr. Heiss.

e-mail: svla-muenchnerau@gmx.de

Die Funktionäre des SV Landshut-Münchnerau

Weitere Ansprechpartner des Vereins:

Name Funktion im Verein Tel.Nr. Handy E-Mail

Bach Alfons 1. Vorstand 0871/61000 0171-6943655 alfons.bach@t-online.de

Inderst Christian 2. Vorstand 0871/66205 0179-4639237 inderst-landshut@t-online.de

Herrmann Albert Kassier 0871/66792 0162-9258774 Albert.Herrmann1@gmx.de

Heiss Michael Schriftführer 0172-8532365 mheiss68@web.de

Mass Ludwig AbtL. Fußball 0871/61115 0170-8156015 ludwig.mass@gmx.de

Högl Rudolf 2. AbtL. Fußball 0871/32978 0172-8376862 rudolf.högl@gmx.de

Grimm Waltraud AbtL. Leichtahtletik 0871/630425 0163-1337105 grimm-waltraud@t-online.de

Marosch Claudia AbtL. Freizeitsport 0871/14270055 0176/77333400 claudia.marosch@web.de

Heiss Günter AbtL. Ski und Snowboard 0871/640193 0151-52471913 guenter_heiss@yahoo.de

Stauner Georg AbtL. Stockschützen 0871/2769729 0171-5636199 georg.stauner@telekom.de

Maier Wilfried AbtL. Jugendfußball 0871/65882 0151-16611588

Pressl Peter 2. AbtL. Jugendfußball 0871/93558233 0172-6451411 pphausmeisterservice@t-online.de

Haun Heinz Mitglied Vereinsausschuss 0871/67444 0171-4906424 info@haun-erdbau.de

Kaboth Siegfried Mitglied Vereinsausschuss 0871/68617 0171-9307814 skaboth@t-online.de

Neumayr Tatjana Mitglied Vereinsausschuss 0871/6877978 0162-2506333 tati@neumayr.la

Baumgartner Markus Mitglied Vereinsausschuss 0871/630671 0176-23444922 MarkusBaumgartner@gmx.de

Höfner Philipp Mitglied Vereinsausschuss 0871/65785 0171-7002350 Philipp.H.LA.@gmx.de

2


Liebe Münchnerauerinnen, liebe Münchnerauer,

liebe Mitglieder des SV Landshut-Münchnerau e.V.,

ein ereignisreiches Sportjahr geht zu Ende. Obwohl im Mai der Abstieg der

1. Mannschaft aus der Bezirksliga hingenommen werden musste, können

wir stolz auf die Mannschaft sein. Viele Verletzungen haben im Endeffekt

dazu beigetragen, dass es mit dem Klassenerhalt nichts wurde. Mein Dank

gilt der Mannschaft um Trainer Cafariello und allen Spielern, vor allem den

jungen A-Jugendspielern, die immer wieder aushelfen mussten. Trotz der

vielen Abstellungen für die Erste gelang es den A-Junioren trotzdem, den

Meistertitel zu erringen, und damit verbunden war der Aufstieg in die Kreisliga.

Nicht nur für die Fußballer, auch für die Vereinsführung war es ein lehr -

reiches Jahr. Um den Nachwuchs braucht uns aber nicht bange zu sein,

derzeit sind beim SVM noch 12 Jugendmannschaften im Spielbetrieb, dazu

kommen noch die Bambini-Fußballer.

Auch alle anderen Abteilungen haben gute Ergebnisse erzielt und den Verein bestens präsentiert.

Die Ski- und Snowboard-Abteilung hat wieder Kurse und Fahrten durchgeführt. Der Ausbildungsstand

der Skilehrer ist nach wie vor sehr hoch und wir können stolz sein, eine zertifizierte „DSV-Skischule“

bei uns im Verein zu haben. Die Läufer waren wieder bundesweit unterwegs und haben mehrere

Erfolge verbucht. Die Jugend-Leichtathleten haben im bayer. Raum überzeugt und bei den Wettkämpfen

oft vordere Plätze belegt. Die Freizeitabteilung bittet jeden Tag ein wechselndes Sportprogramm

an. Wir können viele Kurse anbieten, und alle sind immer ausgebucht. Und nicht zu vergessen

sind unsere Stockschützen, die wieder den Aufstieg in die B-Klasse schafften. Den Aufbau einer

Jugendmannschaft hat sich die Abteilung zum Ziel gesetzt. Nicht zu vergessen sind die Senior -

schützen, die ebenfalls einmal wöchentlich den Stocksport ausüben.

Auch am Sportgelände waren wir wieder bautechnisch unterwegs. Zwischen Kleinfeld- und Trainingsplatz

wurde ein Unterstand errichtet, der für beide Plätze einen Wetterschutz bittet. Hier gilt der Dank

den Firmen Georg Asen und der Fa. Haun für die großzügige Unterstützung und allen Helfern, die bei

der Herstellung mitgearbeitet haben. Der Parkplatz wurde ebenfalls erweitert, mit (wieder einmal)

großer Hilfe der Fa. Haun.

Um all die Aufgaben eines so großen Vereins durchführen zu können, sind viele Mitglieder nötig, die

bereit sind, ihre Freizeit für den Verein zu opfern. Der SVM ist derzeit in der glücklichen Lage, immer

wieder Leute für ein Ehrenamt gewinnen zu können.

Ich möchte mich heute an dieser Stelle bei allen recht herzlich bedanken, die uns im abgelaufenen

Jahr so tatkräftig unterstützt haben. Ein besonderer Dank gilt den 120 freiwilligen Mitarbeitern, die

zum tollen Gelingen des diesjährigen Sportplatzfestes beigetragen haben. Hier ist festzustellen, dass

immer mehr junge Mitglieder mithelfen – ein Zeichen, dass das Miteinander im Verein von Jung und

Alt bestens funktioniert. Mein Dank gilt auch allen Trainern und Übungsleitern, die ehrenamtlich Woche

für Woche ihre Übungsstunden abhalten. Nicht zu vergessen sind alle Mitglieder, die das ganze Jahr

über rund um das Sportgelände und das Vereinsheim dafür sorgen, dass unsere Stadtteilsportanlage

ein Schmuckstück bleibt, um das uns viele Vereine beneiden. Einen besonderen Dank möchte ich

meinen Vorstandskollegen und den Ausschussmitgliedern aussprechen für die gute Zusammenarbeit

und für die Bereitschaft, Verantwortung im Verein zu übernehmen. Und zu guter Letzt einen großen

Dank an den Sportförderkreis für die finanzielle Unterstützung und die gute Zusammenarbeit.

Alfons Bach, 1. Vorstand

Mit dieser Ausgabe verteilen wir wieder kostenlos einen Kalender speziell für den Stadtteil Münchnerau.

Darin enthalten sind alle wichtigen Daten (Veranstaltungen, Termine) unseres Stadtteils. Wir hoffen, Ihnen

mit diesem Kalender eine kleine Freude zu machen und bedanken uns bei den unterstützenden Firmen.

Vorwort

3


Ölservice

Glasservice

Bremsenservice

Auspuffservice

Inspektion

Achsvermessung

Hauptuntersuchung

Reifen & Felgen


Weihnachtsfeier

Programm:

Eröffnung und Begrüßung

Ansprache des 1. Vorstands

Der Verein bedankt sich

Musikstücke und Geschichten

zur Weihnachtszeit

Gemeinsames Abendessen

Gebratene Entenbrustfilets

Schweinelende in Pfefferrahmsoße

Salat mit Putenstreifen

Der Nikolaus kommt

Versteigerung

(mit anschl. Gipfelversteigerung)

Der SV Landshut-Münchnerau lädt alle Mitglieder,

Freunde und Gönner recht herzlich ein

und wünscht

Frohe Weihnachten und ein gutes, gesundes,

neues Jahr 2014.

5


Fußball

Als Mitfavorit ging es in die neue Kreisligasaison!

Nachdem fast der gesamte Kader (ein Abgang) nach dem Abstieg aus der Bezirksliga zusagte, auch

weiterhin für unsere Farben aufzulaufen, waren wir alle sehr froh und zuversichtlich, wieder eine gute

Rolle in der Kreisliga zu spielen. Dies zeigt auch den Charakter und den Zusammenhalt innerhalb der

Mannschaft!

In der Sommerpause schloss sich uns noch Andreas Fuchs vom DJK SV Furth und Domenico Gargano

vom FC Ergolding an. Auch der Langzeitverletzte Roland Berger konnte wieder an der Vorbereitung

teilnehmen.

Leider blieb die Mannschaft auch dieses Jahr nicht von verletzungs- und studienbedingten Ausfällen

verschont. Durch diese Ausfälle war „Beppo“ Cafariello immer wieder zu internen Umstellungen

gezwungen. Der Kader hat aber mittlerweile mit den Ergänzungsspielern eine solch hohe Qualität,

dass Ausfälle einzelner Stammspieler leichter aufgefangen werden.

Nach 16 Spieltagen überwintert unsere erste Mannschaft auf dem 3. Tabellenplatz mit sieben Punkten

Rückstand auf den Tabellenführer Neufraunhofen.

Zum „fit-halten“ geht es über den Winter wie üblich in die Halle. Dabei wird an verschiedenen

Turnieren teilgenommen. Als erstes steht die Hallenkreismeisterschft auf dem Programm, danach

folgen Einladungsturniere beim ETSV 09 Landshut und beim FC Ergolding.

Nach der Winterpause gilt es, sich auf den Angriff auf die Tabellenspitze vorzubereiten.

Vielleicht ist dann auch wieder Christian Kleeberger von der Partie, der sich in der Sommerpause einer

OP am Knöchel unterzog und somit nicht zur Verfügung stand.

Fußball

6


Die zweite Mannschaft startete unter der Leitung von Trainer Sener Güzel in der A-Klasse Süd.

Leider hat es die zweite Mannschaft dieses Jahr besonders hart mit Verletzungen getroffen. Wichtige

Führungsspieler wie Markus Inderst, Domenico Gargano und Michael Hübner zogen sich schwere

und somit langwierige Verletzungen zu.

Es ist aber zu sehen, dass die Mannschaft im taktischen und spielerischen Bereich Fortschritte

gemacht hat. Die Mannschaft hat die Qualität, um an der Spitze mitzuspielen.

Was fehlt ist noch die Erfahrung und Routine, um im entscheidenden Moment das Spiel „nach Hause“

zu spielen. Der Weg, auf dem die Mannschaft ist, ist aber auf jeden Fall der richtige.

Wir überwintern auf dem 5. Tabellenplatz mit acht Punkten Rückstand auf die Tabellenspitze.

Ich bedanke mich bei Beppo Cafariello, Sener Güzel, Helle Männert, Stephan Aiglstorfer,

Georg Stauner, Albert Herrmann, Franz Brandl, Sigi Kaboth, Hans Neumayr, Klaus Krodinger,

Gerdi Hirt, Simone und Sophia Bach und bei allen Werbern, Gönnern, Sponsoren

und Zuschauern des SV La.-Münchnerau.

Ich wünsche allen frohe Weihnachten und ein gutes, gesundes neues Jahr 2014

Michael Heiß

Fußball

7


Neuer Wetterschutz am Vereinsgelände

Neuer Wetterschutz am Vereinsgelände

v.l.: Ludwig Mass, Heinz Haun, Georg Asen, Jonas Brunnbauer, Sebastian Haun, Alfons Bach

Mit viel Eigenleistung der Jugendtrainer und mit der Unterstützung der Firma Georg Asen,

Putz- und Wärmedämmfassaden, und der Fa. Haun, Garten- und Landschaftsbau,

wurde am Sportgelände des SV Landshut-Münchnerau ein neuer Unterstand erstellt.

Mit diesem doppelseitigen Bau sind endlich die Zuschauer auf dem Nebenplatz und

am Kleinfeldplatz nicht mehr jeder Witterung ausgesetzt. Vorstand Alfons Bach und Abteilungsleiter

Ludwig Mass bedankten sich bei den Firmenchefs für die großzügige Unterstützung.

Ihr Service rund um's Haus

für Landshut und Umgebung seit 1998

Inh. Peter Pressl

Opalstr. 6

84032 Altdorf

Tel.: 0871 / 36 3 46

Mobil: 0171 / 42 60 473

Fax: 0871 / 93 58 232

pphausmeisterservice@t-online.de

Neuer Wetterschutz

9


Love is in the A.

Die neue A-Klasse 1 ist 2013 das Lieblingsauto der Deutschen.

So jung und schon so beliebt. Die A-Klasse bekommt den Gelben Engel in der

Kategorie „Auto“ verliehen – den Publikumspreis, der unter 17 Millionen Lesern

der ADAC Motorwelt und den Besuchern von ADAC.de ermittelt wurde. Vielen

Dank für so viel Vertrauen und Zuneigung. www.mercedes-benz.de/a-klasse

2 mit

Privat-Leasing plus.

plus Leasing-Sonderzahlung

199 €

1


Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des

2

3

3


Schreiner-Wöllenstein GmbH & Co. KG

Autorisierter Mercedes-Benz Verkauf und Service

Moosfeldstraße 32 · 84030 Landshut-Ergolding

E-Mail: · Tel.: 0871-759-0 · Fax: 0871-759-49

www.mbsw.de info@mbsw.de


Geschäftsstelle im Vereinsheim

Geschäftszeiten:

Donnerstag von 17.00Uhr – 20.00 Uhr

Tel.- und Fax-Nr. 0871/9654064

e-mail: svla-muenchnerau@gmx.de

in dringenden Fällen: Tel. 0172/8532365 (Hr. Heiss)

Besuchen Sie auch unsere Homepage:

www.sv-landshut-muenchnerau.de

SVM intern

Mitgliederstand zum 30.11.2013: 1086

Jahresbeiträge neu (Stand 2013)

EUR

Familien 90

Ehegatten 72

Erwachsene 51

Rentner, Schwerbehinderte 30

Studenten, Wehrpflichtige, Auszubildende 30

Jugendliche (14 –17 Jahre) 30

Kinder (bis 13 Jahre) 24

Einmalige Gebühr für Fußball-Spielerpass 10

Werden Sie Mitglied beim

SV Landshut-Münchnerau!

Das Anmeldeformular finden Sie auf unserer Homepage.

Der SVM gedenkt den 2013 verstorbenen Mitgliedern

Josef Schwaiger † 19. Januar 46 Jahre Mitglied

(Ehrenmitglied)

Horst Reichel † 6. Juli 17 Jahre Mitglied

Josef Hartauer † 26. August 46 Jahre Mitglied

SVM intern

11


Jugend-Fußball

U19 A-Junioren 2013/2014

Die A-Junioren spielen erstmals in der Kreisliga.

Da die Mannschaft derzeit einen der hinteren Plätze in der Kreisliga belegt, ist das vorgegebene Ziel

des Trainers Michael Schranner ganz klar der Klassenerhalt.

Die Mannschaft hat 18 Spieler zur Verfügung. Leider fehlen bei jedem Spiel 5 bis 8 Spieler (u.a.wegen

Krankheit, Verletzung oder Studium).

Der Trainer Michael Schranner organisiert für seine Jungs in dieser Saison einige Höhepunkte wie z.B.

die Teilnahme an der Hallenkreismeisterschaft, die Teilnahme an vier Hallenturnieren und an zwei

internationalen Turnieren mit Mannschaften aus Österreich, Ungarn, Italien, Polen, Tschechien,

Schweiz und Frankreich.

Jugend-Fußball

Der SV Landshut-Münchnerau bedankt sich bei den werbenden Firmen

für die Unterstützung bei der Erstellung dieses Sport-Echos.

Das nächste Sport-Echo erscheint im Juli 2014.

Möchten Sie auch mit Ihrer Werbung den Verein unterstützen?

Bitte einfach bei der Geschäftsstelle melden,

donnerstags von 17.00 – 20.00 Uhr, Tel./Fax-Nr. 9654064

Preise für Werbeeindrucke (zzgl. MwSt.)

letzte Seite: 150,00 €

ganze Seite: 100,00 €

halbe Seite: 50,00 €

12


U17 (B)-Junioren 2013/2014

Nachdem die B-Junioren im letzten Jahr den Klassenerhalt in der Kreisliga geschafft hatten war

schnell klar, dass der Verbleib in der Kreisliga das Minimalziel für die neue Saison sein wird. Im Laufe

der Herbstrunde wurde die Mannschaft immer wieder durch Verletzungen einzelner Spieler geschwächt.

Die Mannschaft gab aber nie auf und ein Spieltag vor Abschluss der Hinrunde belegt man

punktgleich mit zwei anderen Mannschaften den 8-ten Tabellenplatz.

Trainer und Mannschaft sind zuversichtlich, dass das letzte Punktspiel der Herbstrunde gewonnen

wird und man sich so in der Tabelle noch etwas verbessern wird.

Reif Kommunal + Gartentechnik

GmbH & Co KG

84034 Landshut

Rennweg 137

Telefon: 08 71 / 9 62 45-0

Telefax: 08 71 / 9 62 45-16

email: info@reif-landshut.de

www.reif-landshut.de

Jugend-Fußball

13


Jugend-Fußball

U15 (C1)-Junioren

Wer hätte das gedacht?

Startete doch die C1 in einer mit starken Mannschaften besetzten Kreisliga unter ihrem altbewährten

Trainerteam Manfred Krippner und Michael Lipp mit einer fulminanten Niederlage von 8:2 gegen

Ergolding in die Saison. Sowohl bei Trainern als auch bei den Spielern war die Enttäuschung groß.

Daraufhin bemerkten die Jungs selbst, dass sie noch kräftig arbeiten müssen, um an ihre eigentliche

Leistung wieder anknüpfen zu können. Daraufhin wurde fleißig trainiert, spezielle Übungen erprobt

und Extratreffen privat auf dem Bolzplatz organisiert. Dann kam auch noch das Verletzungspech

hinzu. Dankenswerterweise konnte Basti Freiberger aus der C2 für den verletzten Hannes Zierer im Tor

einspringen und meisterte seine Aufgabe mit Bravour. Der Teamgeist, sowie der Ehrgeiz der Jungs

war gepackt, und schon bald sollte der extreme Trainingsfleiß belohnt werden. Verlor man zwar noch

gegen den Tabellen-Ersten „Gäubodenkickers“ so konnte man ab diesem Zeitpunkt nur noch Siege

verbuchen. Egal ob gegen Schierling, vor denen man großen Respekt hatte oder gegen Aiglsbach,

gegen die man einen hitzigen Kampf lieferte, der Ball rollte souverän und mit wachsender Begeisterung

bei Publikum, Trainern und nicht zuletzt den Jungs selbst. Momentan belegt man mit

24 Punkten einen beeindruckenden zweiten Tabellenplatz.

Wir wünschen den Jungs in der Rückrunde viel Erfolg und freuen uns auf spannende Spiele.

Jugend-Fußball

14


Rubrik

U15 (C2)-Jugend 2013/2014

Zur Saison 2013/14 konnte aufgrund der großen Anzahl von Spielern auch eine C2-Mannschaft gebildet

werden, Diese setzt sich im Wesentlichen aus der letztjährigen D1, einigen Spielern der alten

D6 und ein paar Neuzugängen zusammen. Leider konnte die Hinrunde nicht sehr erfolgreich gestaltet

werden, weil unter anderem das neue große Spielfeld erhöhte Anforderungen an die Spieler und deren

Kondition stellt und die Mannschaft in einer Gruppe mit anderen Mannschaften spielt, die zum Großteil

aus Spielgemeinschaften kommen und wir fast die einzige echte „zweite“ Mannschaft stellen,

Außerdem sind die mitspielenden Mannschaften im Durchschnitt immer ein bis zwei Jahre älter als

unsere Mannschaft. Dennoch sind alle Spieler mit Eifer bei der Sache und auch die Trainingsteilnahme

ist ausgezeichnet.

So freuen wir uns jetzt auf die Hallensaison und werden in der Rückrunde entsprechend angreifen um

noch den einen oder anderen Punkt zu erkämpfen.

Hinten v.r.n.l.: Trainer Christoph Schmidt, Paul Rückert, Markus Zoppelt, Tim Trettwer, Johannes Finsterhölzl,

Lukas Andrijauskas, Max Mayer, Simon Reichelt, Co-Trainer Mathias Paintner

Vorne v.r.n.l.: Tobias Höllerer, Kilian Erbshäußer, Moritz Neumayr, David Schmidt, Tobias Mayer, Max Paintner,

Samy Raum, Max Doll

Liegend: Sebastian Freiberger

Jugend-Fußball

15


Jugend-Fußball

U13 (D1)-Junioren

Jugend-Fußball

Kreisklasse Landshut – Mission Klassenerhalt

Für die U13 stand von Beginn an fest, dass es in dieser Saison darum geht, den Klassenerhalt in der

Kreisklasse Landshut so früh wie möglich zu sichern. Die neu formierte Mannschaft aus der E1 vom

letzten Jahr und vier Kindern

des Jahrgangs 2001, muss te

sich den Herausforderungen

stellen, zu einer Mannschaft

zusammen zuwachsen, gegen

reine 2001er Mannschaften

anzutreten und gleichzeitig

die Umstellung vom Kleinfeldfußball

auf die Spielform

„9 gegen 9 auf einem ver -

kleinertem Großspielfeld“ zu

schaffen. Zusätzlich hatten

sich leider am Ende der

letzten Saison zwei gute

Spieler entschlossen, den

Verein in Richtung SpVgg

Landshut zu verlassen.

Dass all diese Umstellungen nicht ganz einfach zu verkraften sind, zeigte schon unser Turnier im

Rahmen des Sportplatzfestes, bei dem nur der vorletzte Platz belegt wurde. Nach der Sommerpause

machten sich die Jungs jedoch mit vorbildlichem Trainingseifer und gutem Mut an die Mission

Klassenerhalt.

Das erste Punktspiel gegen Niederaichbach wurde dann auch gleich mit 4:0 gewonnen. Es folgte

eine knappe Niederlage gegen den Klassenprimus Landshut-Auloh, ein Unentschieden in Johannesbrunn

und zwei Siege gegen Vilsheim und die SpVgg Landshut. Somit standen wir nach 5 Spieltagen

auf Platz 4 in der Tabelle. In den beiden folgenden Partien gegen Haarbach und Ast wurde jeweils

noch ein Rückstand zum 2:2 aufgeholt, was die große Moral der Mannschaft zeigt. Das Spiel in Buch

am Erlbach konnten wir dann mit 4:1 gewinnen, jedoch folgte eine völlig unnötige Niederlage gegen

Bonbruck/Bodenkirchen. Somit war klar, dass in den beiden verbleibenden Spielen vor der Winter -

pause noch gepunktet werden musste. Mit einem weiteren 2:2 beim ETSV 09 Landshut und dem

1:0 Heimsieg gegen Landshut-Berg gelang dies auch, und wir stehen nach der Vorrunde mit

19 Punkten auf einem hervorragenden vierten Platz, was jedoch noch kein Grund zum Ausruhen ist.

Alles in allem muss man sagen, dass die Jungs bislang großartiges geleistet haben, mehr und mehr

zu einem echten Team zusammengewachsen sind und ein großer Schritt in Richtung Klassenerhalt

gemacht wurde. Sicher wird es auch in der Rückrunde nicht einfach werden, aber mit Spaß am

gepflegten Fußball, Zusammenhalt und der hervorragenden Unterstützung aller Eltern, Großeltern,

Geschwister und Verwandten, bin ich mir sicher, dass die Mission Klassenerhalt gelingen wird.

An dieser Stelle auch vielen Dank an Armin Gahr für die Regenjacken-Spende und an alle Fans,

die uns regelmäßig bei den Spielen anfeuern. Danke!

16


Rubrik

U11 (E1)-Junioren

In der Bundesliga würde man den Trainer entlassen!

Eine Herbstsaison, die man schnell vergessen sollte. Aus sieben Spielen konnte man keinen Punkt in

die Münchnerau holen. Auch mit einem Torverhältnis von 10:49 sieht die Bilanz erschreckend aus.

In der Bundesliga hätte man den Schuldigen schnell gefunden. Der Trainer! Doch in der Bundesliga

spielen wir nicht.

Bundesligareif war allerdings die Einteilung zur Herbstrunde. So waren wir in der stärksten Jugendgruppe

in Landshut gelandet. Hier trafen wir neben dem FC Ergolding und der SpVgg auf Gegner wie

ETSV 09, La-Berg und Altdorf, was wohl ausschlaggebend für das mäßige Saisonergebnis war,

da das Niveau bei diesen Mannschaften um einiges besser war.

Die Einstellung der Jungs war aber zu jedem Spiel immer wieder hervorragend. Sie gaben nie auf und

kämpften auch nach einem höheren Rückstand bis zum Schluss. Dies lässt auf eine erfolgreiche

Frühjahrssaison hoffen, da die Moral und der Zusammenhalt in der Mannschaft trotz einer schweren

Herbstrunde stimmen.

Jugend-Fußball

17


Jugend-Fußball

(E2)-Junioren

Jugend-Fußball

Alle ziehen an einem Strang

Endspiele und Herbstrunde E2

Die Teilnahme an Turnieren und Spieltagen wäre ohne fußballbegeisterte Kids nicht möglich. Hinter

den „Ballfanatikern“ stehen aber auch Eltern, die ihre Kinder im Verein unterstützen. Daher an dieser

Stelle vielen Dank an alle Eltern für Eure Unterstützung und Euer Mitfiebern und Mitanfeuern!

Begeisterung und Spaß waren der Schlüssel

für den Gruppensieg in der Frühjahrsrunde

der F1. Im Endspiel um die Kreismeisterschaft

konnte die Mannschaft gegen den

TSV Vilsbiburg zwar mit 2:1 in Führung

gehen, aber am Ende musste man sich der

aktiveren Mannschaft aus Vilsbiburg mit 2:3

geschlagen geben. Bei der anschließenden

Abschlussfeier waren die ersten Tränen aber

schon wieder vertrocknet und man freute sich

auf die anstehenden Sommerturniere. Den

ersten Platz beim Turnier in Pfettrach errang

man beim Elfmeterschießen – mit anschließenden

Spielerberg auf dem Torwart. In Vilsbiburg erspielte man sich auf Kunstrasen einen verdienten

zweiten Platz. In Buch kreierte die Mannschaft viele Torchancen und Tore, und so fuhren alle Spieler

mit einem Siegerpokal nach Hause. Beim letzten Turnier der Saison auf eigenem Platz in der Münchnerau

war viel Improvisation gefragt. Nach dem Frühlingshochwasser schnellten die Temperaturen

Ende Juli auf über 35°C. Daher wurde das lange geplante Turnier nach Absagen einiger Gastmannschaften

um eine Woche verschoben. Zur Schonung der Spieler begann das Turnier am frühen

Vormittag, so dass gegen Mittag bei 30°C die Mannschaften ihre Pokale entgegennehmen konnten.

Mit einem zweiten Platz beendete die Mannschaft Ihre Zeit als U9 (F)-Junioren. In der zweiten Septemberwoche

begannen die Kids als neue E2 wieder mit dem Training. Für das Trainingsjahr bis zum

Ende der Sommersaison wurden verschiedene Zielkriterien definiert. Neben verschiedenen Blockzielen

im Training wie Dribbling usw. sollen die Spieler auch in den Spielen Erlerntes auf verschiedenen

Positionen anwenden. Mit einem Vorbereitungsspiel und einem Herbstturnier beim SV Furth (1. Platz)

begann die neue Saison. Im ersten Spiel der Herbstrunde beim FC Ergolding erspielte man sich gute

Torchancen, musste aber nach einem umkämpften Spiel gegen Spieler des älteren Jahrgangs ein 1:3

hinnehmen. Im Heimspiel gegen den ETSV 09 Landshut musste die Mannschaft erkennen, dass bes -

tens herausgespielte Torchancen auch genutzt werden müssen, um ein Unentschieden erreichen zu

können. In Altdorf erspielte sich die Mannschaft wieder viele Torchancen und trotzdem verlor man mit

1:2. Gegen den TSV LA-Auloh und den SV Kumhausen setzte man den Gegner stets unter Druck und

ließ fast keine Torchancen zu. So erwartete man mit zwei Siegen in Folge den SC Berg zum letzten

Spiel der Herbstrunde. In einem spannenden Spiel mussten schon 4 Tore her, um mit einem Tor Vorsprung

zu gewinnen. Somit belegte die Mannschaft in der Herbstrunde einen guten 3. Platz. Anfang

November startete das Hallentraining in der Carl-Orff-Schule – und damit eine neue Ära des Hallenfußballs:

FUTSAL – mit neuem Ball und ohne Bande. Mit Beginn der Hallensaison verlagert sich auch

der Trainingsschwerpunkt hin zum Passspiel. Neben diesem fußballerischen Trainingsschwerpunkt

gilt es, auch Koordination und Handlungsschnelligkeit spielerisch weiter zu verbessern. Wichtig ist

aber, dass alle Spieler weiter Lust auf Fußball haben. Schöne und spannende Spiele sind häufig das

Resultat. Und darauf freuen sich nicht nur die Zuschauer, sondern auch die Trainer und der Nikolaus!

18


Rubrik

(E3)-Junioren

Der Kampftrupp aus der E3

Mit Freude und Neugier wurde die neu formatierte E3 von den sogenannten Kult-Trainern*

(O-Ton: Peter Pressl) Wilfried Maier „Lin“ und Hans Neumayr erwartet.

*van Gaal und Guardiola - wer ist wer?

Jungs aus der ehemaligen F3, Neuzugänge und erfahrene E3-Spieler aus der vergangenen Saison,

d.h. Schulkinder aus der 3., 4. und 5. Klasse mussten sich neu zusammenfinden.

Das musste ja spannend werden.

Nach einem Sieg und einer Niederlage in der

Vorbereitung ließ man sich überraschen, zu

was die Jungs denn fähig sein würden.

Ein Auftakt nach Maß!

Die Heimpremiere gegen Adlkofen war schon

der Hammer. Wurden die Gäste doch tatsächlich

mit einem 9:0 nach Hause geschickt

– Respekt, Buam!

Hinten: Denis, Luca, Jakob, Manu, Simon, Paul

Vorne: Elias, Stefan, Jonas, Lenny > Torwart: Paul

Es folgten eine Niederlage, ein Heimsieg und

leider noch 2 Niederlagen.

Unterm Strich kann und darf man mit dem

4. Platz in der Herbstrunde absolut zufrieden

sein. Vor allem, weil die Jungs in so kurzer

Zeit eine tolle Mannschaft und eine richtige

Kämpfertruppe geworden sind.

Da ist auf alle Fälle noch Luft nach oben.

Die Hallkreismeisterschaft inkl. neuer

Hallenfussballregeln begann am Sonntag,

den 10. November in Vilsbiburg.

Das Spielen ohne Bande und neuem Futsal-

Ball war sicher nicht der Grund für den

4. Platz. Man hat sich wacker gegen zwei

E2-Teams geschlagen!

Mit einer Portion Pech, 0:3 Toren und nur einem Punkt musste man leider den Gegnern den Vortritt für

die nächste Runde lassen.

Das Foto war übrigens nach der Hallkreismeisterschaft!

Nichtsdestotrotz steckt in dieser Mannschaft mehr als man denkt. Mit viel Fleiß und Training wird sich

das Blatt in den nächsten Turnieren sicher noch wenden.

Übrigens: Termine für die jeweiligen Turniere findet Ihr auf unserer Web-Site.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Eltern, die ihre Kinder, uns und unsere Arbeit unterstützen.

Wir wünschen Euch ein besinnliches, ruhiges und frohes Weihnachtsfest.

Lin & Hans

Jugend-Fußball

19


Jugend-Fußball

U9 (F1)-Jugend

Die F-1 Jugend des SVM besteht aus 11 Mädchen und Jungen des Jahrgangs 2005, die mittlerweile

die dritte Saison in gleicher Besetzung als Mannschaft zusammenspielen. Bei dieser Gelegenheit bedanken

wir uns sehr herzlich bei allen Eltern, Omas, Opas und allen anderen, die immer unermüdlich

zur Stelle sind und die Kinder unterstützen, wo es nur geht.

Jugend-Fußball

Herbstrunde 2013/2014:

Für die Herbstrunde wurde unser Team in Gruppe 1 eingeteilt und traf dort auf die zu erwartenden

starken Gegner. Der Auftakt auswärts gegen den TSV Landshut Auloh war ein Anfangs enges Spiel,

das sich im Weiteren doch zu einem klaren Sieg für den SVM entwickelte. Das erste Heimspiel gegen

den ETSV 09 ging leider verloren. Der

Gegner hatte mit zahlreichen Spieler -

absagen zu kämpfen und brachte kein

komplettes Team auf das Feld. Da wir

Fairplay groß schreiben, traten wir auch

mit einer reduzierten Spielerzahl an, was

sich aber leider nicht für uns auszahlte.

In der folgenden Partie ging es zum

SC Landshut-Berg, wo wir mit einer

spielerisch sehr starken Leistung einen

ungefährdeten Auswärtssieg einfahren

konnten.

Am darauffolgenden Wochende gab der

FC Ergolding seine Visitenkarte am Eisweiher

ab und meldete Ansprüche auf

drei Punkte an. Diesem Wunsch wollte

das Team aber nicht nachkommen und sorgte bei einem kampfbetonten Spiel mit 1:0 für einen knappen

Sieg.

Die beiden folgenden Auswärtsspiele gegen die Spvgg Landshut und die DJK SV Altdorf mussten wir

dann aber leider als Niederlagen verbuchen.

Am letzten Spieltag stand die Begegnung gegen den SV Kumhausen an, mit dem uns eine ähnliche

Freundschaft verbindet wie die deutsche Nationalmannschaft mit Italien. Doch dieses Mal waren wir

uns sicher, würden wir sie schlagen. Leider musste Kumhausen ersatzgeschwächt absagen, und wir

bekamen die Punkte geschenkt. In der Endabrechnung landeten wir punktgleich mit dem dritten auf

Platz 5 in unserer Gruppe. Der Frühjahrsrunde sehen wir schon jetzt freudig entgegen.

Hallensaison 2013/2014:

Die Hallensaison ist noch jung, aber das erste Turnier liegt bereits hinter uns. Die Vorrunde zur Kreismeisterschaft,

die dieses Jahr als Futsal-Turnier ausgetragen wird, war die erste Prüfung für unser

Team. Im noch ungewohnten Spiel ohne Bande schlug sich der SVM sehr respektabel, musste dann

aber doch mit dem dritten Platz zufrieden sein. Die Finalteilnahme war damit zwar leider geplatzt,

aber bis zum Frühjahr stehen noch viele weitere Turniere auf dem Plan, so dass wir noch ausreichend

Gelegenheit haben werden um auch wieder als Sieger vom Platz zu gehen.

20


Rubrik

U9 (F2)-Junioren

Traumstart für die F2

Im September 2013 startete die neu zusammengestellte F2 ihre Saison 2013/2014. Die Betreuer

Michael Marosch und Jürgen Schellin konnten auf einen kompletten Kader von 11 Jungs der Jahrgänge

2005 und 2006 zurückgreifen. Zum ersten offiziellen Termin (Vorbereitungsturnier in Furth)

waren dann auch wirklich alle da. Hier konnten wir schon einiges ausprobieren und Erfahrungen

auch gegen F1-Mannschaften der Nachbarvereine sammeln.

Das Turnier wurde im Modus „Jeder gegen Jeden“

(7 Teams) ausgetragen, damit auch wirklich alle

reichlich zum Spielen kommen. Erstes Match, erster

Sieg gegen Schmatzhausen. Zweiter Gegner Mirskofen,

die Trainer haben alles richtig durchgewirbelt.

Tja, unglücklich 3:2 verloren. Die nächsten 2

Partien gegen Mirskofen II und Wang konnten mit

mehr Ordnung wieder gewonnen werden. Nach

einem 1:1 gegen Gammelsdorf, die unseren Jungs

körperlich weit überlegen waren, kam es in der letzten

Partie gegen den Gastgeber Furth zum allesentscheidenden

Spiel um den Turniersieg. Die Münch-

Vorne: Rasso, Benedikt, Levent, Enno, Nicolas

Hinten: Paul, Matthias, Sebastian, Bennet, Jonas, Yannick

nerauer spielten hervorragend quasi 10 Min. auf

Vielen DANK an den Sponsor

ein Tor. Doch wie es im Fußball ab und zu mal ist:

STADTWERKE LANDSHUT

Die klarsten Torchancen konnten nicht verwertet

für das neue Trikot!

werden und das Spiel endete 0:0! Es war aber trotzdem ein super Turnier mit dem Vizetitel!

Die Herbstrunde startete in Ergolding auf Kunstrasen. Ein ausgeglichenes Spiel mit spielerischen

Vorteilen auf unserer Seite endete 1:1. Hat schon gepasst. Die Heimspielpremiere gegen den ETSV 09

Landshut glückte: Unsere Jungs waren nicht zu stoppen und gewannen hoch überlegen 11:1! Das

Wochenende der vergebenen Chancen folgte: Bayern in Leverkusen, unsere 1. Mannschaft zu Hause

gegen Neustadt: Also auch die F2 beim SC Landshut-Berg. So setzte es die erste Niederlage mit 2:5.

Doch zum nächsten Heimspiel gegen Auloh lief wieder alles wie am Schnürchen: Ein souveräner 6:1

Erfolg. Im vorletzten Rasenmatch ging es zur „Spiele“: Ein seltsames Spiel: Eine Unachtsamkeit in der

Abwehr, sofort 0:1 in Rückstand. Aber dann spielten die Jungs wirklich tollen Fußball und schafften,

das Spiel 2:1 zu unseren Gunsten zu drehen. Allerdings stürmten nun die Spiele-Jungs und drehten

das Ergebnis noch vor der Pause wieder auf 2:3. In der zweiten Halbzeit waren die Münchnerauer

dann völlig von der Rolle und das Spiel endete 2:7. Unerklärlich! Im letzten Herbstrundenmatch beim

Heimspiel gegen Altdorf passte wieder Alles: Tolles Wetter, viele Zuschauer, ein nie gefährdeter 3:0

Sieg. So schafften wir mit 10 Punkten und 25:15 Toren einen guten Mittelplatz in der Tabelle.

Noch in den Herbstferien startete man bei einem kleinen internen Turnier in der Bundeswehrhalle gegen

die F1 und F3 die Hallensaison um sich an den neuen Ball (Futsal), weniger Spieler auf dem

Feld (nur 5) und den Hallenboden zu gewöhnen. Runde 1 ging an die anderen Teams! Runde 2 wurde

aber dann gegen die F3 gewonnen und gegen die F1 ein Unentschieden erkämpft. Die Woche

darauf fuhren wir gleich zur ersten Runde der Hallenkreismeisterschaft nach Vilsbiburg. Bei nur 4

Spielern auf dem Feld dauerte es ein wenig, die neue Raumaufteilung zu verinnerlichen: Aber ein 2:2

gegen die SpVgg Landshut war in Ordnung. Dann kamen die Jungs richtig in Fahrt: Mit Siegen gegen

Vilsbiburg, der zweiten Mannschaft der Spiele und der Münchnerauer F3 konnte mit dem Turniersieg

in die Endrunde nach Mainburg eingezogen werden. Eine tolle Leistung!

Einen herzlichen Dank an unsere Fans für die tolle Unterstützung und vor allem an Euch Eltern, dass

dieser Herbst so reibungslos ablief!

Jugend-Fußball

21


Jugend-Fußball

U7 (F3)-Jugend

Jugend-Fußball

Auftakt: Alles neu macht der September

An einem traumhaft schönen Montagnachmittag in der zweiten Septemberwoche trafen sich auf der

Sportanlage am Eisweiher 30 ein gutes Dutzend Kinder und erwarteten voller Spannung ihren neuen

F3-Trainer. Dieser war natürlich genauso gespannt auf „seine“ völlig neu zusammengestellte Mannschaft.

Und nach einer sehr ausgiebigen Kennenlernrunde war fast schon die erste Hälfte von Trainingseinheit

Nummer 1 vergangen, bevor überhaupt der erste Ballkontakt der neuen Saison zustande kam.

Kleinfeld Herbstrunde: Triple, Tabellenführung, ….

Nach drei weiteren Trainingseinheiten, mit deutlich mehr Ballkontakten, ließen es die Mädels und

Buben beim Saisonauftakt beim SC Buch am Erlbach richtig krachen und feierten einen spektakulären

5:1 Kantersieg. Das mit Hochspannung erwartete erste Spiel

vor heimischer Kulisse, konnte, dank höchstem kämpferischen

Einsatz und starker elterlicher Unterstützung vom Spielfeldrand,

erneut gewonnen werden (1:0 gegen den TV Geisenhausen).

Damit stammte der F3-Tabellenführer zumindest für

eine Nacht aus der Münchnerau. Eine Woche später: Wir

spielen beim SC Landshut-Berg… geraten erstmals in der

Saison in Rückstand, drehen dann aber das Spiel mit vielen

schönen Toren, gewinnen 5:3 und sonnen uns für über eine

Woche ganz oben an der Tabellenspitze. Schade nur, dass

dieser Höhenflug dann ein apruptes Ende fand und wir nach

hintere Reihe: Philipp, Niklas, Adri, Anna

vordere Reihe: Anna, Fabi, Elia, Ben,

Katharina

vorn liegend: Mattse

es fehlen: Lukas, Kilian, Sebastian, Timur

drei Niederlagen in Folge als krasser Außenseiter gegen die

SpVgg Landshut in unser letztes Spiel der Herbstrunde gehen

sollten. Doch Wunder gibt es nicht nur in Bern! In unserem

besten Saisonspiel mit einer fast unglaublich geschlossenen

Mannschaftsleistung, stürzen wir den hoch favorisierten

Tabellenführer mit einem 3:3 Unentschieden und schließen die Herbstrunde mit einem respektablen

5. Platz ab.

Hallenrunde: Servus Futsal!

Winterzeit – Hallenzeit: Bei unserem internen F-Jugend-Turnier Anfang November, machen wir erstmals

Bekanntschaft mit dem sprungmüden Futsal-Ball, der nun auch nicht mehr mit Unterstützung

der Banden in Richtung des gegnerischen Tors gespielt werden kann. Egal, einmal versenken wir

diesen Ball im Tor der F2-Jugend und gewinnen. Auch wenn es bei den restlichen Spielen dann zu

keinem weiteren Punkt- und Torerfolg kommt. Schlechtes Omen für die Hallenkreismeisterschaft in

Vilsbiburg. Leider ja, wir spielen gut, halten uns immer recht tapfer, verlieren jedoch die Spiele und

scheiden aus…Schade !

Danke !

Rückblickend möchte ich an dieser Stelle allen Eltern danken, die mit ihrer tatkräftigen Unterstützung

zum reibungslosen und regelmäßigen Trainings- und Spielbetrieb beigetragen haben. Selbst bei Wind

und Wetter jagten wir fast immer vollzählig dem runden Leder hinterher, tolle Torwartparaden, gelungene

Passkombinationen und schön rausgespielte Tore stärkten den gemeinsamen Teamgeist mehr

und mehr. Dank Co-Trainer Unterstützung wird der Übungsbetrieb nun immer intensiver und lehr -

reicher. Die gespendeten und unwiderstehlichen Kuchen spülen bei unseren Heimspielen immer mehr

Geld in die Mannschaftskasse. Und wenn es außerhalb des Sportplatzes irgendetwas zu organisieren

gibt, klappt dies zumindest genauso gut, wie das Siebenmeterschießen nach dem Spiel.

22


Rubrik

(U7) G-Jugend und Bambini

Kinderfußball boomt! Dies trifft auch auf den Sportverein Landshut-Münchnerau zu. Derzeit trainieren

und spielen beim SVM in der G-Jugend 14 und bei den Bambini 13 Kinder. Immer wieder fragen

Eltern nach, ob ihre fußballbegeisterten Kinder bei einer Trainingstunde probeweise teilnehmen dürfen.

Dadurch wird sich die Anzahl der jungen Ballsportler sicherlich immer wieder erhöhen.

Bei beiden Gruppen gibt es noch keinen regelmäßigen Spielbetrieb. Fußball in diesem Alter soll

zunächst einmal ein Spiel für Kinder sein. Ziel ist es, Spaß an der Bewegung und Freude am Fußball

zu fördern. Die Trainingsstunden beinhalten vielseitige Bewegungsschulung, fußballorientierte Bewegungsschulung

und natürlich Fußball spielen. Für die G-Jugend (U 7) wird das Jugend-Hallenfußballturnier

am 7. Februar 2014 das erste Highlight.

Trainiert wird die U 7 von Friedl Seidel, Fred Schulz und Mario Sommer. Seit November finden die

Übungsstunden jeweils dienstags von 16.45 bis 18.00 Uhr in der Carl-Orff-Grundschule in Landshut

statt.

Nachdem sich bisher kein Trainer für die Bambini gefunden hat, üben und spielen die Kleinsten

während der Hallenzeit ebenfalls unter der Anleitung von Seidel Friedl jeweils Dienstag von 15.45 bis

16.45 Uhr. Dieses Training findet auch in der Carl-Orff-Grundschule statt. Unterstützt wird Friedl

im Moment von Albert Schuster, einen ehemaligen Spieler des SVM.

an alle Jugendtrainer für Ihren

Einsatz, an den Sportförderkreis und

den Hauptverein und an alle Firmen und

Privatpersonen, die für die Jugend etwas

übrig hatten, für die tolle Unterstützung

im abgelaufen Jahr.

Wilfried Maier Peter Pressl

Jugendleiter

stellvertretender Jugendleiter

Jugend-Fußball

23


Ski und Snowboard

Zur neuen Saison warten wir mit einigen Neuerungen auf. Vor den Hintergrund stetig rückläufiger Teilnehmerzahlen

wollen wir eine Kursteilnahme dadurch noch attraktiver, flexibler und kostengünstiger

gestalten.

Neu ist z. B.

• die Möglichkeit, Kurstage tageweise einzeln zu buchen

und zwar ab der Könnensstufe C

• eine befristete Saisonmitgliedschaft

für einen Betrag von 15 EUR für Kinder und Jugendliche bzw. von 25 EUR für Erwachsene.

Auf eine Mitgliedschaft kann aus rechtlichen Gründen nicht verzichtet werden

• ein Zwergerlkurs

im Sinne eines Schnuppertages für die Altersgruppe von 3 bis 5 Jahren.

Das Lebensalter für eine erforderliche Begleitung durch einen Elternteil haben wir aufgrund der Erfahrungen

von neun auf acht Jahre herabgesetzt.

Bei den Erwachsenen behalten wir das bereits im Vorjahr erfolgreich praktizierte Modell bei:

Hier sind nach Absprache auch ½-Tageskurse möglich.

Mit zwei Tagesfahrten sowie einer Zweitagesfahrt, schön verteilt auf Februar und März 2014, runden

wir unser Programm ab:

• Eine Tagesfahrt, die „traditionell“ nach Flachauwinkl/Zauchensee führt

• Eine Saisonabschlussfahrt ins nahegelegene Scheffau

• Eine Zweitagesfahrt – kombiniert mit Race and Fun – nach Maria Alm.

Die Preise entsprechen mit einer kleinen Ausnahme denen der Vorjahre.

Unsere Saisonplanungen finden sich im Überblick auf der nächsten Seite.

Ski und Snowboard

Guten Schnee und

eine erfolgreiche Winter-Saison

2013/2014

wünscht

Euere Abteilung

Ski und Snowbord

mit DSV Ski- und Snowboardschule

im SV Landshut-

Münchnerau e.V.

24


Termin-Übersicht

Winter

2013 / 2014

22. Dez. 2013 Anmeldeschluss für Ski- und Snowboard-Kurse

04. Januar 2014

05. Januar 2014

Ski- und Snowboard-Kurse

11. Januar 2014

18. Januar 2014

01. Februar 2014 Tagesfahrt, voraussichtlich nach

Flachauwinkl/Zauchensee

22./23. Feb. 2014 „Race and Fun“ für sportlich ambitionierte

Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren

in Verbindung mit einer 2-Tagesfahrt für erwachsene

Freifahrer

15. März 2014 Saisonabschlussfahrt nach Scheffau

25


®

Weils net wurscht is

Äußere Regensburgerstr. 24

84034 Landshut

Tel. 0871 22166

Münchnerau 32 •

84034 Landshut

Tel.:

+49 (0)871 55 180 •

Fax: +49 (0)871 50 267

www.neumayr.la • info@neumayr.la


Freizeitsport – Übersicht

Abteilung Freizeitsport – Übersicht

27


Mutter-Kind- und Kinderturnen

Mutter-Kind-Turnen

Endlich, nach langem Warten, haben wir eine neue Übungsleiterin fürs Mutter-Kind-Turnen gefunden.

Seit November turnen jetzt unsere Kleinsten bei Simone Hartl, die selbst einen 10-monatigen Sohn hat.

Langsam und spielerisch, mit viel Spaß, werden hier die ersten Turnübungen gemacht und der

Bewegungsablauf unserer Kleinsten gefestigt und gefördert.

Kinderturnen mit Heidi am Montag …

Zwölf 2 bis 4-jährige Jungen und Mädchen erscheinen nun schon

zum Teil seit drei Jahren immer wieder mit großem Eifer zu den

Montagsturnstunden.

Und einige besonders Mutige bleiben nun sogar schon ohne

Mamas. Gerne bewegen sie sich zu einfachen Liedern und Musik

und probieren verschiedene Turngeräte und Materialien aus.

Vielfältige Spielformen und Bewegungsmöglichkeiten helfen bei der

Entwicklung des eigenen Körpergefühls und steigern die persön -

liche Leistungsfähigkeit.

Mutter-Kind- und Kinderturnen

... und mit Andrea am Dienstag

Noch bis Dezember 2013 turnen einige „Mini-Sportler“ im Alter von 3 bis 5 Jahren mit Andrea Veihelmann,

die danach zunächst eine „Babypause“ einlegen wird.

Dort steht Spaß an der Bewegung im Mittelpunkt. Die Kinder balancieren, tanzen, hüpfen und springen.

Des Weiteren haben alle viel Spaß bei Spielen und an den Geräten.

28


Aerobic & Jazz-Tanz

Aerobic: Fitness und Workout für den Körper

Aerobic zielt überwiegend auf Ausdauer und Koordination. Die Übungen, oft auch in einer zusammengestellten

Choreografie, sind ein dynamisches Fitnesstraining mit rhythmischen Bewegungen zu

motivierender Musik.

Unsere Übungsleiterin Margit Decker gestaltet

ihre Stunden sehr abwechslungsreich, es ist

ein wirkungsvolles Training und macht riesig

Spaß.

Macht mit und kommt einfach vorbei!

Wir trainieren jeden Mittwoch

von 19.00 – 20.00 Uhr

im Mehrzweckraum des Vereinsheims.

Sie brauchen Sportbekleidung, Hallenturnschuhe und ein Handtuch.

Bei Fragen wenden Sie sich einfach an Frau Margit von Trotha, Tel. 0871/14270067.

Jazz-Tanz und mehr

Seit fast 20 Jahren gibt es Jazz-Tanz in der Münchnerau

Am Anfang im Krodingersaal, später in der Turnhalle der Carl-Orff-Schule, dann in der Turnhalle der

Wirtschaftsschule und sogar in den Containern, die am alten Sportplatz standen, wurde die Trainingsstunden

gehalten und für Auftritte geprobt. Dort kamen sogar für eine kurze Zeit die „Mühlbachelfen“

zu Besuch. Mittlerweile wird jeden Donnerstag zwischen 19.30 Uhr und 20.30 Uhr im Mehrzweckraum

des Vereinsheims Jazz-Tanz angeboten.

Die Stunde gliedert sich in 3 Abschnitte. Zuerst wird der Körper „durchgearbeitet“ und gedehnt.

Dann folgen Schrittkombinationen und zum Schluss wird ein Tanz erarbeitet, so dass wirklich Körper

Geist und Seele angesprochen werden und in Einklang kommen.

Diese Jazz-Tanzgruppe ist etwas ganz Besonderes. Denn hier wird der

Zusammenhalt groß geschrieben. Es hat sich eingebürgert, dass wir

nach unserer Trainingsstunde noch gemütlich

beisammen sitzen, um miteinander zu reden und zu lachen.

Auch unsere jährliche Gruppenfahrt „Trainingslager“ wird gerne angenommen

und fördert den Zusammenhalt.

Wenn Sie neugierig geworden sind und Interesse haben,

schauen Sie am Donnerstag vorbei

oder richten Sie ihre Fragen an Edeltraud Zmitrowicz,

Tel. 0871/6877794.

Aerobic & Jazz-Tanz

29


UHUs & Callanetics/Wirbelsäulengymnastik

UHUs & Callanetics/Wirbelsäulengymnastik

Basketballtruppe „Die UHUs“

Wer Freude an einem flotten, engagierten Basketballspiel hat, der ist bei den UHUS (alle Teammitglieder

unter Hundert) genau richtig. Die Freude am Mannschaftssport, gelungenen Ballstafetten oder

schönen Korbwürfen steht im Vordergrund,

und so gibt es nach jedem umkämpften

Trainingsmatch eigentlich nur Gewinner.

Wir freuen uns über jedes neues Team -

mitglied und sind auch an einer stetigen

Verjüngung unserer Korbjägertruppe interessiert;

dass dies teilweise bereits geglückt ist,

zeigt das.

ACHTUNG!

Neuer Spielort in den Wintermonaten:

Grundschule St. Wolfgang (Weilerstr. 19)

Mittwoch 20.00 – 21.00 Uhr

Im Sommer in der Wirtschaftsschule

Mittwoch 20.00 – 21.00 Uhr

Haben Sie Interesse? Dann melden Sie sich bitte bei Herrn Walter Räbiger unter der Telefonnummer

0871/69090 oder kommen Sie einfach ins Training und bringen Sportkleidung, Handtuch und

Hallenturnschuhe mit.

Callanetics/Wirbelsäulengymnastik

Callanetics ist ein Bewegungstraining für den gesamten Körper. Die Muskeln werden hier durch Anspannung

und Entspannung in Form gehalten, der Schwerpunkt liegt überwiegend aber auf Bauch,

Beine und Po.

Callaneticsübungen zeichnen sich

durch viele Wiederholungen aus –

ruckartige Bewegungsabläufe oder

plötzliche Belastungen gibt es hier

nicht.

Bei der Wirbelsäulengymnastik liegt der Schwerpunkt auf dem Mobilisieren, Kräftigen und Dehnen,

um die Funktionen der Wirbelsäule zu verbessern. Mit Mobilisationsübungen wird sie beweglicher,

denn die gezielten, langsamen Bewegungen führen zu einer verbesserten Durchblutung der Wirbelsäule

und einer besseren Versorgung mit Nährstoffen.

Mehrmals in der Woche trainiert unsere Übungsleiterin Sabine Morgenstern mit Ihnen (siehe Übersicht

auf Seite 27). Seit mehr als 15 Jahren gibt es bereits dieses Angebot, und es ist nach wie vor noch

sehr gut besucht. Das Training hilft und ist effektiv!

Wollen Sie mitmachen, wir würden uns freuen! Bei Rückfragen melden Sie sich einfach bei unserer

Übungsleiterin Sabine Morgenstern unter der Telefonnummer 0871/63323 oder kommen Sie

einfach ins Training. Sie brauchen Sportbekleidung, rutschfeste Socken sowie ein Handtuch.

30


Zumba für Kinder

Zumba für Kinder „Z-Turbo Kids“

Zu den verschiedensten und auch neuesten Charts Liedern werden die unterschiedlichsten Tanz -

schritte geübt, und im Freitanzen können die Kinder dann ihr „Können“ zeigen.

Auch hier leistet Emma Burgess mit

ihrem tollen Einsatz sehr gute Arbeit.

Die Kinder sind total begeistert und

machen gerne mit.

Am Einweihungs- und Schulfest der

Grundschule Carl-Orff sind unsere

Zumba-Turbo Kids mit großem Erfolg

aufgetreten, und wir wurden für

nächstes Jahr schon für einige

Aufführungen gebucht.

Unsere „Z-Turbo-Kids“ sind Klasse!!

Habt Ihr Lust, noch einzusteigen?

Dann meldet Euch einfach bei Claudia Marosch

Tel. 0871/142 700 55, Handy 0176/77 333 400 oder kommt mal zum Schnuppern vorbei.

Wir tanzen freitags von 15.00 – 16.00 Uhr!

Kursgebühren Zumba für 10 Einheiten je 60 Minuten:

Erwachsene: Mitglieder 30 Euro Nichtmitglieder 40 Euro

Kinder: Mitglieder 25 Euro Nichtmitglieder 30 Euro

Zumba für Kinder „Z-Turbo Kids“

31


Zumba / Teakwon-Do

It’s fun – it’s fitness – it’s ZUMBA!

Zumba – das absolute Fitnessworkout

Jeden Donnerstag bebt die Halle!

Mit viel Spaß und Freude tanzen hier jeden Donnerstag in der Zeit von 18.15 – 19.15 Uhr viele hochmotivierte

Damen!

Mit Emma Burgess wurde eine temperamentvolle und ausgezeichnete Zumba-Instruktorin gefunden.

Allen Teilnehmerinnen macht es total viel Spaß, und sie sind mit großem Eifer dabei, wenn es heißt:

„Bewegt Euren Körper nach Merenge, Chachacha, Reaggeaton, Cumbia funk, Samba und Salsa zu

den Klängen der aktuellen Hit und der flippigen Zumba-Musik!“

VORANKÜNDIGUNG!!

Selbstverteidigung für Frauen

Taekwon-Do / Zumba

Im Januar 2014 bietet die Abteilung des traditionellen Taekwon-Do einen Selbstverteidigungskurs,

speziell für Frauen, an. Der Kurs umfasst neben der Selbstverteidigung auch einen kurzen theoretischen

Teil l (Exkurs in die Gewaltprävention und rechtliche Problematiken).

Der Kurs ist zunächst auf 4 Abende à 60 Minuten ausgelegt (wird ggf. verlängert) und beginnt

voraussichtlich am Montag, 13.01.2014 um 20:15 Uhr in der Halle des SV Landshut-Münchnerau.

Die Teilnehmerzahl beträgt 8 bis 10 Frauen. Eine gesonderte Ankündigung erfolgt noch.

Platzreservierungen können jedoch auch jetzt schon bei der Freizeitabteilungsleiterin Claudia Marosch,

Tel. 0871/14270055 oder Handy 0176/77333400 abgegeben werden.

Teilnehmergebühr: 15 Euro Mitglieder

20 Euro Nichtmitglieder

Es sind immer wieder Plätze frei!!

Bei Interesse melden Sie sich einfach

bei Claudia Marosch, Tel. (0871) 142 700 55 oder Handy 0176/77 333 400.

32


Traditionelles Taekwon-Do

2 Jahre Taekwon-Do

beim SV Landshut-Münchnerau

Die Abteilung „traditionelles Taekwon-Do“ besteht nunmehr

seit 2 Jahren. Da wird es Zeit für einen Rückblick:

Die erste Unterrichtsstunde fand am 14.09.2011

mit 4 Erwachsenen statt. Derzeit sind 15 Schüler aktiv dabei. In den letzten zwei Jahren wurden

insgesamt 20 Prüfungen durch Großmeister Martin Eichhorn (6. Dan) vom traditional-Taekwon-Do-

Center-Freising abgenommen und seit dem letzten Sommerlehrgang haben wir 6 Gelbgurte!

Die Schüler haben an drei bundesweiten, einem internationalen und mehreren regionalen Lehrgängen

teilgenommen. Darüber hinaus waren wir waren wir bei einer Aufführung anlässlich des Kulturfestes

in Waldkraiburg vertreten.

Um den Schülern weitere Möglichkeiten zu geben zu trainieren gibt es seit Anfang Oktober eine weitere

Unterrichtsstunde für Anfänger und für unsere kleinsten Taekwon-Do’ler (ab 6 Jahren).

Dem Sportverein und dem Sportförderkreis möchte ich meinen Dank aussprechen für die Unterstützung,

unter anderem auch für Zuschüsse zu den Prüfungen und unserer Gruppenjacke.

Euer Markus Jost, 1.Dan Taekwon-Do

Traditionelles Taekwon-Do

33


Teakwon-Do für die Kleinsten

Taekwon-Do auch für die „Kleinsten“ (ab 6 Jahre)

Seit Oktober 2013 gibt es eine weitere Unterrichtsstunde für alle Schüler (Kinder und Erwachsene).

Zusätzlich können hier alle Kinder ab sechs Jahren, die nach dem bis jetzt dort stattgefundenen

Kinderturnen weiterhin zu dieser Zeit mit viel Spaß sportlich aktiv sein möchten, gerne mitmachen.

Das Training findet freitags von 17.00 Uhr bis 18.00 Uhr statt.

Unser „kleinster Nachwuchs“ ist noch da drin!

Herzlichen Glückwunsch!!

Teakwon-Do für die Kleinsten

NEUEINSTEIGER sind uns jederzeit herzlich willkommen.

Unter dem Motto „Erst kommt der Mensch, dann kommt die Technik“ möchte ich mich bei allen

Schülern für ihren unermüdlichen Einsatz bedanken. Ohne seine Schüler kann ein Meister sein

Wissen nicht weitergeben.

Kindertraining (ab 8 Jahre): Dienstag ab 17.00 – 18.00 Uhr,

Erwachsenentraining: Mittwoch 20.00 Uhr – ca. 21.30 Uhr

Neu – Freitag:

17.00 Uhr – 18.00 Uhr (Kinder, Erwachsene und die „Kleinsten“)

Für Rückfragen steht Ihnen gerne Claudia Marosch, Tel. 0871/14270055 zur Verfügung.

Monatliche Kursgebühren:

Kinder:

7,50 Euro

Erwachsene: 12,00 Euro

(wir trainieren fast das ganze Jahr durch, auch in den Ferien)

34


Pilates

Pilates

Schon seit fast einem Jahr trainiert jetzt unser Kursleiter Thomas mit seiner Pilates-Gruppe, und wie

wir hören ist es richtig effektiv und manchmal auch ziemlich anstrengend. Aber es macht ihnen nach

wie vor immer noch sehr viel Spaß, und sie haben auch für sich schon gute Ergebnisse erzielt.

Unser Kursleiter Thomas Rapciak unterrichtet nach der BASITMPilates-Methode (Body Art and Sience

International), deren Philosophie es ist, die von Joseph Pilates entwickelte ursprüngliche, reine Form

der Methode zu erhalten und gleichzeitig mit neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen zu vereinen

Was ist Pilates:

Pilates, benannt nach seinem Entwickler Josef Pilates, ist ein ganzheitlich ausgerichtetes Fitness -

system, das auf den Einklang zwischen Körper und Geist zielt. Im Vordergrund steht die Stärkung der

Tiefenmuskulatur, da diese für Haltung, Stabilität und Körpergefühl verantwortlich ist.

Mittels Dehn- und Kräftigungsübungen wird ein ausgeglichenes Verhältnis von Flexibilität und Kraft im

Körper erzielt. Durch die Vielseitigkeit der Methode profitieren alle, die ihre Fitness und ihr allgemeines

Wohlbefinden verbessern wollen.

Der Kurs findet statt:

DIENSTAG

10 Kurseinheiten zu je 60 Minuten

Wann:

Uhrzeit:

Ort:

Dienstag

20.00 – 21.00 Uhr

Mehrzweckraum Vereinsheim

Kursgebühr:

Vereinsmitglieder:

Nichtmitglieder:

Sie brauchen:

35 Euro

(je Abend à 3,50 Euro)

50 Euro

Sportkleidung, Isomatte, Handtuch, warme Socken bzw. leichte Gymnastikschuhe

Voranmeldung bei Claudia Marosch, Tel. 0871/142 700 55 oder Handy 0176/77333400

Wir freuen uns auf Sie!!

Pilates

35


Yoga

Yoga

Wir bieten an:

Vormittagskurs

DONNERSTAG

8 Kurseinheiten zu je 75 Minuten

Abendkurs

MONTAG

8 Kurseinheiten zu je 75 Minuten

Uhrzeit:

Ort:

9.00 – 10.15 Uhr

Mehrzweckraum Vereinsheim

Uhrzeit:

Ort:

17.30 – 18.45 Uhr

Mehrzweckraum Vereinsheim

Kursgebühr:

Vereinsmitglieder: 40 Euro

(je Abend à 5 Euro)

Nichtmitglieder: 55 Euro

Kursgebühr:

Vereinsmitglieder: 40 Euro

(je Abend à 5 Euro)

Nichtmitglieder: 55 Euro

Sie brauchen: Bequeme Kleidung, Isomatte, Handtuch

Sollten Sie Interesse haben, dann melden Sie sich bitte bei

unten angegebener Telefonnummer.

Es sind immer wieder einzelne Plätze frei.

Yoga

Voranmeldung bei Claudia Marosch, Tel. 0871/142 700 55 oder Handy 0176/77333400

36


ANGENEHM WOHNEN MIT HOLZ

● Individueller

Möbelbau

● Innenausbau

● Ladenbau

Schreinerei

INDERST

Alte Landstrasse 35 · 84051 Essenbach

Tel. 0 87 03 / 93 84 97 · oder 08 71 / 6 62 05

Fax 08 71 / 6 93 36


EBERT GERHARD

Dachgeschossausbau

Setzen von Fenstern u. Türen

Verlegen von Bodenbelägen

Jakob-Mießlinger-Straße 2

84034 Landshut

Tel./Fax 08 71 / 64 06 68


NACHHILFE

individuell angepasst für den Schüler

in Einzelunterricht bei Ihnen zu Hause

durch junge, kompetente Lehrkräfte

für alle gängigen Schulfächer u. Schularten

mit pädagogischer Betreuung

Nutzen Sie die kostenlose Beratung unter

0871 - 9745144 oder mtrost@teach-me.net

Praxis für Physiotherapie

Altdorf . Dekan-Wagner-Str. 24 a

Telefon: 08 71 / 4 30 20 26

www.sanaris-physio.de

Ihr Partner bei Verletzungen und Verspannungsbeschwerden


Münchnerauer Abendlauf

Neuer Streckenrekord beim 21. Münchnerauer Abendlauf

Valentin Unterholzner von der LG Telis-Finanz Regensburg stellt mit 32:05 min. einen neuen Streckenrekord

beim Münchnerauer Abendlauf auf.

Der wohl heißeste Tag im Jahr war der 02. August 2013. Das hielt etliche Läufer von einem Start in

Münchnerau ab. Trotz größter Hitze wurden sehr gute Leistungen bei allen Läufen geboten. Dies war

der Bambinilauf über 750 m, der Schülerlauf über 1300 und 2500 m, der 5000 m Lauf Jugend und

die 5000 m der Erwachsenen.

Beim Hauptlauf siegte Valentin Unterholzner von der LG Telis-Finanz Regensburg in 32:05 min., gefolgt

von Martin Dumm vom TSV Regen in 36:08 min. und Alexander Aigner von der LG Mettenheim in

36:26 min.

Bei den Frauen gewann Christine Sachs vom TV Geiselhöring den Lauf in 43:04 min. Zweite wurde

Christine Jung vom SC 53 in 43:18 min. und Katrin Dienelt in 49:30 min. von der LG Region Landshut.

Die gleichzeitig ausgetragenen Vereinsmeisterschaften ergaben folgende Ergebnisse:

Bei den Herrn gewann schon traditionell Manuel Bauderer in 36:39 min. vor Jürgen Feil in 41:02 min.

und Konrad Paul in 42:09 min.

Den Titel bei den Frauen sicherte sich Sandra Bauderer in 49:53 min. vor Martina Thum in 51:19 min.

und Elke Heiß mit 52:24 min.

An dieser Stelle wieder ein ganz großes Dankeschön an alle freiwilligen Helfer rund um den ganzen

Lauf, ohne sie wäre so eine Veranstaltung in dieser Größenordnung nicht möglich.

Münchnerauer Abendlauf

Zum Dingolfinger Halbmarathon am 21. September starteten fünf Läufer vom SVM.

Martina Thum lief die 21 Kilometer in einer Zeit von 1:43:05 Std. und belegte damit den dritten Platz in

der AK 40. gefolgt von Waltraud Grimm mit einer Zeit von 1:44:06 und damit den dritten Platz in der

AK50. Bernd Hamm erzielte mit 1:41:58 eine neue persönliche Bestzeit. Konrad Paul setzte sich mit

1:31:03 Std. vor Martin Steeb mit 1:32:59 Std. souverän ab.

Einen Tag später am 22. September fand der Karlsfelder Halbmarathon statt.

Am Start waren Jürgen Feil, der mit 1:26:01 Std. ein tolles Ergebnis im HM lief.

Er belegte den dritten Platz in der AK 35. Rüdiger Werner lief ebenfalls souverän mit 1:48:06 Std. ins

Ziel.

Renate Kaiser absolvierte ihren ersten HM, begleitet von Anita Schmidt und beide kamen nach 1:59:00

Std. ins Ziel.

Zeitgleich wurde auch der Altöttinger Halbmarathon gestartet.

Hier starteten die Ehepaare Bauderer und Hübner. Manuel Bauderer erzielte mit einer Zeit von 1:16:51

Std. den dritten Platz in der M 40. Sandra Bauderer kam mit einer sehr guten Zeit von 1:52:35 Std. ins

Ziel.

Tom Hübner lief in Altötting neue persönliche Bestzeit in 1:38:23 Std. Margit Hübner benötigte für ihren

ersten HM 1:55:31 Std. ebenfalls eine sehr gute Leistung. Hermann Markus finishte in 1:58:34 Std.

ins Ziel.

Der Berlin Marathon am 29. September hat für Thomas Jaschke seinen Reiz noch immer nicht verloren.

Bereits zum zehnten Mal absolvierte er die 42 Kilometer. Dieses Jahr in einer Zeit von 4:06:09

Std. Mit dabei war auch Andreas Helzel, der mit 3:32:38 Std. die Ziellinie überquerte.

40


Münchnerauer Abendlauf

Der München Marathon am 13. Oktober war für Alexander Steckermeier

das Highlight. Nach über fünf Jahren Marathonpause konnte er überglücklich

mit 4:12:33 Std. das Marathontor durchlaufen. Einen großen Leistungssprung

machte Bernd Hamm, der seine Marathonmarke um 30 Minuten

verbesserte. Er lief in einer Zeit von 3:49:50 ins Ziel. Kurze Zeit

später kam Waltraud Grimm mit 3:53:48 ins Ziel. Eine tolle Laufleistung

lieferte Jürgen Feil, der mit 3:09:46 im Ziel ankam. Werner Rüdiger mit

einer Zeit von 4:08:57 Std.

Herzlichen Glückwunsch an alle Marathonis für ihre guten Leistungen.

Beim Pfettrachtaler Lauf erkämpften sich die Läuferinnen vom SVM in der Besetzung: Elke Heiß, Ingrid

Stoller und Gabi Leythäuser den zweiten Platz in der Mannschaftswertung über zehn Kilometer. Die

Herren erzielten beim 10 Kilometerlauf in der Besetzung Albert Lehrhuber, Günther Heiß und Thomas

Jaschke den vierten Platz in der Mannschaftswertung 10 Kilometerlauf.

Beim Halbmarathon erkämpfte sich Jürgen Feil mit einer Zeit 1:31:08 Std. den ersten Platz in der

AK 35 und Giovanni Venditti ebenfalls den ersten Platz in der AK 60 mit 1:55:26 Std. Thomas Hübner

in einer Zeit von 1:43:29 Std.

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an alle Aktiven , für ihre guten Leistungen das ganze über das

ganze Jahr.

Termine:

Ismaninger Winterlaufserie 1. Lauf über 13 km 15.12.2013

2. Lauf über 17 km 12.01.2014

3. Lauf über 21 km 09.02.2014

Trainingszeiten:

Dienstag: Tempotraining Treffpunkt Gasthaus Krodinger 18.00 Uhr

Mittwoch: Lauftreff Treff Gasthaus Krodinger 18.00 Uhr

Sonntag: Lauftreff Treffpunkt Gasthaus Krodinger 09.00 Uhr, Treffpunkt Eisstadion 09.00 Uhr

Leichtathletik

41


®

Im internationalen

Wettbewerb ganz vorne:

Ventilatoren und

Antriebe von ebm-papst.

Dass Ventilatoren und Antriebe aus Landshut im internatio nalen

Wettbewerb ganz vorne liegen, hat viele gute Gründe. Zum Beispiel

die hohe Qualität, die dafür verantwortlich ist, dass unsere Produkte

besonders zuverlässig und langlebig sind. Und dazu leiser, runder

und einfach effizienter. Der leidenschaftliche Erfindungsgeist unserer

Mitarbeiter sorgt darüber hinaus für permanente Weiterentwicklungen

und Innovationen; und unsere globale Strategie dafür, dass

unsere Produkte in den unterschiedlichsten Märkten, Branchen und

Anwendungen erfolgreich laufen. www.ebmpapst.com


Leichtathletik

Herbst: Zeit Bilanz zu ziehen und Weichenstellungen

für die Zukunft zu stellen

Auch in diesem Jahr werden wieder drei Sportler aus der Leichtathletik für ihre Leistungen im

Dezember von der Stadt Landshut geehrt. Und wir sind wahrhaftig stolz auf sie, haben sie doch

für den SV Landshut-Münchnerau einen Bayerischen Meistertitel erkämpft: Christoph Ladwig,

Florian Blenninger und Kilian Pleier haben diesen Titel bei den Schülern U16 im Crosslauf

erkämpft.

Aber auch alleine ist jeder von ihnen stark. Kilian hat nur knapp die Qualifikation für die deutschen

Meisterschaften im Blockwettkampf Lauf verpasst und nimmt in der bayerischen Bestenliste über

2000 m den 7. Platz ein.

In der deutschen Bestenliste nimmt Christopher Ladwig über 5 km Straße mit einer Zeit von 17:38 min.

sogar den 6. Platz ein, die bayerische Bestenliste führt er an. Auch über 3.000 m belegt er einen

Platz in den Top 20 auf nationaler Ebene. Mit dieser Zeit hat er die Norm für die Berufung in den

D-Kader Lauf auf bayerischer Ebene geschafft.

Die Topzeit über 5 km Straße erzielte Christopher bei den niederbayerischen Meisterschaften in Geiselhöring

und wurde überlegen niederbayerischer Meister. Kilian Pleier nahm das erste Mal diese Strecke

in Angriff und kam in diesem Wettbewerb auf den 3. Platz.

Auch beim Pfettrachtaler Lauf kamen unsere jungen Athleten durchwegs auf Podiumsplätze.

Am 1. Dezember lassen wir die Saison beim Regensburger Nikolauslauf ausklingen.

Insbesondere im Wettbewerb mit den Regensburger Läufern wird es hier eine letzte Standort -

bestimmung geben.

Bei allen Erfolgen müssen wir aber auch kritisch in die Zukunft schauen. Leider haben wir nicht von

der Leichtathletik WM profitiert. Unsere Trainingsgruppen könnten größer sein und Christine und

Rüdiger Werner sowie Thomas Jaschke würden gerne mehr Kindern die Freude an Bewegung und an

der Leichtathletik vermitteln.

Im Winter trainiert Rüdiger mit den Kindern U10 und jünger dienstags in der Turnhalle der Haupt -

schule St. Wolfgang ab 16.30 Uhr. Die älteren Schülerinnen und Schüler treffen sich dienstags und

donnerstags ab 18.00 Uhr in der Turnhalle der Hauptschule (dienstags) und der Grundschule

(donnerstags) zum Training.

Alle Interessenten sind herzlich willkommen.

Unsere Athleten würden gerne bei den überregionalen Meisterschaften auch in den verschiedenen

Staffelwettbewerben antreten. Im kommenden Jahr wird dies möglich sein, da wir gemeinsam mit der

Turngemeinde Landshut und dem TSV Vilsbiburg die Startgemeinschaft „Region Landshut“ bilden.

Somit ist sichergestellt, dass auch Athletinnen und Athleten aus Landshut als Mannschaft gute

Chancen haben, bei bayerischen Meisterschaften auf Podiumsplätzen zu landen.

Leichtathletik

43


Setzen Sie sich einfach mit uns in Verbindung:

Festzeltbetrieb Franz Widmann GmbH

Mooswiesenweg 16

84034 Landshut

Telefon: +49 (0) 871 /610 99

Telefax: +49 (0) 871 /611 54

E-mail: info@franz-widmann.de

Web: http://www.franz-widmann.de


Stockabteilung

Die Sommersaison 2013 verlief durchaus erfolgreich. Am 22.06 erspielte sich der SVM den Aufstieg

im Kreispopkal C.

Am 28.07 verpasste man den Aufstieg in die Kreisliga knapp. Nur durch die schlechtere Stocknote

musste der SVM dem punktgleichen HSC Neufahrn den Aufstiegsplatz überlassen.

Das Turnier anlässlich unseres Sportplatzfestes ergab heuer folgendes Ergebnis:

1. Nachtschwärmer 16:0 Pkt

2. 60er 10:6

3. FFW 8:8 -1,2

4. Krenkl 8:8 -1,1

5. KSK 8:8 -0,9

6. Stammtisch 8:8 -0,8

7. CCM 6:10

8. Stock AH 4:12 -0,8

9. Schafkopfa 4:12 -0,4

Das Zielschiessen zur Ermittlung desVereinsmeister 2013 wurde am 03.Oktober durchgeführt.

Hier siegte Georg Stauner vor Josef Rasshofer und Helmut Hobmeier.

Mit dem Turnier „Bezirkspokal B auf Eis“ wurde am 18.10. die Wintersaison begonnen.

Hier belegte der SVM einen gesicherten Mittelplatz und hatte mit dem Abstieg nichts zu tun,

obwohl wir noch ohne Eistraining starteten.

Da die Stadt Landshut die Miete für eine Eisbahn auf der Eisfläche II von bisher 380 € auf 1760 €

festgelegt hat, ist ein Eistraining für den SVM derzeit leider nicht bezahlbar.

Aufgrund der vielen Prosteste der betroffenen Vereine hoffen wir auf baldige Änderung der Gebührensatzung

für die Eissporthalle von Seiten der Stadt Landshut.

Stockabteilung

45


Unsere Tore. Unsere Welt. Unsere Zukunft.

Schnelllauftore von EFAFLEX überzeugen Kunden auf dem ganzen Erdball.

Innerhalb kurzer Zeit entwickelte sich EFAFLEX zu einem globalen Unternehmen

mit einem weltweiten Netzwerk. Heute befindet sich stets ein professioneller

Ansprechpartner ganz in Ihrer Nähe – in über 50 Ländern, auf allen fünf Kontinenten.

EFAFLEX Tor- und Sicherheitssysteme GmbH & Co. KG · Fliederstraße 14 · D-84079 Bruckberg

Telefon +49 8765 82-0 · Telefax +49 8765 82-100 · www.efaflex.com · info@efaflex.com


Sportförderkreis Münchnerau e.V.

Der Sportförderkreis Münchnerau e.V. unterstützt seit 15 Jahren

die Jugendarbeit des SV Landshut-Münchnerau

Über 60.000 € konnten dem SV Landshut-Münchnerau bislang zur Verfügung gestellt werden.

Das sind jährlich ca. 4.000 €, ein stolzer Betrag für unsere Kinder.

Trotz immer knapper werdender öffentlicher Mittel, hilft dieses Geld, den Spielbetrieb sinnvoll aufrecht

zu erhalten und ist somit direkte Förderung für unsere Jugend.

Werden auch Sie Mitglied!

Durch Ihre Mitgliedschaft leisten Sie einen wichtigen Beitrag, damit unsere Kinder und Jugendlichen

auch zukünftig in einem intakten Umfeld aufwachsen und sich sportlich vielfältig betätigen

können.

Kontaktieren Sie uns:

www.sportfoerderkreis.de

Sportförderkreis Münchnerau e.V.

47


Rubrik

RUND UM IHRE IMMOBILIE –

ALLES IN EINER HAND

➢ Wir kaufen Grundstücke, auch mit Abrisshäusern, für eigene Bauprojekte

➢ Wir bauen für Sie Eigenheime als freistehende Ein-, Zwei- oder

Mehrfamilienhäuser, Doppelhäuser und Reihenhausanlagen

➢ Wir bauen für Sie Eigentumswohnungen in Wohnanlagen

für den Selbstbezug oder Kapitalanlage

➢ Wir bewerten fachgerecht Ihr Grundstück und/oder Immobilie

(als anerkannte Sachverständige für Immobilienbewertung und Mitglied

im Bundesverband Deutscher Grundstückssachverständiger – BDGS –)

➢ Wir bauen für Sie Eigenheime (DHH + REH) + Eigentumswohnungen

➢ Wir verkaufen und/oder vermieten Ihr Haus oder Ihre Wohnung

➢ Wir verwalten Wohnungsanlagen

Zwei starke Partner unter einem Dach:

HS BAUBETREUUNG SCHÄFER

+

G & S WOHNBAU GMBH

G M B H

Franz-Marc-Str. 26 a - 84034 Landshut-Münchnerau

Tel.: 0871 - 46297 - FAX: 0871 - 45621

HP: www.hs-schaefer.de - e-mail.: info@hs-schaefer.de

HP: www.wohnbau-landshut.de - e-mail: info@wohnbau-landshut.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine