Klartext Juni 2013 als PDF zum Herunterladen - CVJM Reutlingen eV

cvjm.reutlingen.de

Klartext Juni 2013 als PDF zum Herunterladen - CVJM Reutlingen eV

Mitteilungen des

Reutlingen e.V. Juli 2013

Einladung zum

Vereinsfest auf der Spiegelwiese

Seite 5

Der CVJM Reutlingen läuft

für die Sanierung Erpfingen, Seite 8


Bis 24 Jahre

kostenlos und mit

2,00%

Zinsen!

*

Mehr drauf.

Das kostenlose Girokonto

für junge Leute!

S Kreissparkasse

Reutlingen

Das Girokonto bei der Kreissparkasse für Schüler, Auszubildende, Studenten und Berufsstarter. Bis

24 Jahre sowie für Azubis und Studenten bis 30 Jahre kostenlos mit extra starken Zinsen. Fürs

Taschengeld, die Ausbildungs- und Ferienjobvergütung, das BAföG oder Gehalt. Mit dabei: die

SparkassenCard. Kostenlos an allen Sparkassen-Geldautomaten Deutschlands Geld abheben,

Kontostand checken, Handy laden sowie bargeldlos bezahlen. Auf Wunsch die Prepaid-Kreditkarte:

fürs Bezahlen im Web oder im Ausland. Kommt vorbei, wir beraten euch gerne.

www.ksk-reutlingen.de, www.facebook.com/kskreutlingen.

* Stand: Juli 2012

2


Fürchte dich nicht! Rede nur, schweige

nicht! Denn ich bin mit dir. Apg. 18,9-10

Paulus soll reden. Gott ermutigt ihn, obwohl

manche Zeitgenossen ihn nicht nur

als brillanten Redner charakterisieren. Jedenfalls

schafft er es einmal sogar, so lange

zu reden, dass ein junger Mann dabei

einschläft und durch einen Sturz aus dem

3. Stock für große Aufregung sorgt…

In Korinth soll Paulus reden, einer blühenden

Hafen- und Handels-Metropole

der Antike. Kein einfaches Pflaster! Selbst

für einen erfahrenen Prediger wie Paulus

nicht, der sich mittlerweile auf seiner

zweiten Missionsreise befindet. Denn

bei seiner ersten Unterkunft erntet er nur

Hohn und Spott; aber er gibt nicht auf und

kommt in Kontakt mit Leuten, die seiner

Botschaft Gehör schenken. Hier findet er

weitere Verbündete, sodass er mehr als 1

½ Jahre dort bleibt.

Paulus hat etwas zu sagen. Es ist ihm ein

Bedürfnis, die gewonnenen Überzeugungen

und das Erlebte weiter zu geben, zu

teilen, nicht für sich zu behalten. Aber wer

will ihn schon hören, zumal er eine dunkle

Vergangenheit hat, in der er gegen jene

Überzeugungen gekämpft hat, für die er

sich nun so leidenschaftlich einsetzt.

Paulus – ein Versager, ein Wendehals, ein

Vorbild?

Vermutlich hat er – wie wir auch – von

jedem davon Anteile; jedenfalls ist er jemand,

der mir Mut macht:

• Er steht dazu, in bestem Glauben für

eine gute Sache sich fürchterlich geirrt zu

haben. Er weiß, dass er schuldig geworden

ist an vielen Menschen. Das Vergangene

ungeschehen machen kann er nicht, aber

er hat aus seinen Fehlern gelernt.

• Er möchte seinen Teil dazu beitragen,

dass Fanatiker – nicht nur die religiösen –

nicht in ihrem Wahn verharren.

• Für seine tiefe Überzeugung, dass „Gott

will, dass allen Menschen geholfen wird

und sie zur Erkenntnis der Wahrheit kommen“,

nimmt er auch Widerstände in Kauf

und riskiert sogar sein Leben.

• Er lässt sich nicht durch Rückschläge entmutigen.

Seine Erfahrung ist, wo eine Tür

zuschlägt, öffnet Gott eine neue.

• Er ist lernfähig. Einer Vision folgend reist

er nach Europa, um dort statt der erwarteten

„Brüder“ eine Gruppe von Frauen

zu anzutreffen. So werden für ihn Frauen

wichtige Bezugspersonen, um die Gemeinde

aufzubauen und zu unterstützen.

• Er verlässt sich auf Gottes Zusage: „…

denn ich bin mit dir“. Die Beauftragung

und die verlässliche Zusage geben Paulus

Mut, zu reden und nicht zu schweigen.

Peter Elwert

3


Der neue Ford Grand C-MAX

kombiniert ein hohes Maß an

Praktikabilität und Alltagstauglichkeit

mit einem flexiblen Platzangebot.

Mit seinen zwei seitlichen Schiebetüren

und fünf oder optional sieben Sitzen

ist er bestens ausgestattet, sodass

Sie ihr Familienleben in vollen Zügen

genießen können.

Seit 1925

www.autohaus-kimmerle.de

www.ford-kimmerle-teileshop.de

Reutlingen, K.-Adenauer-Str. 73 – 75, Fon 0 71 21 / 9 25–0

Tübingen, Schaffhausenstr. 93, Fon 0 70 71 / 36 64–0

Georg Holder GmbH ▪▪ Schlosserei ▪▪ Kipptorbau

Georg Holder GmbH

In Laisen 44

72766 Reutlingen

Tel. 07121/491549

Fax 07121/490061

info@holder-tore.de

www.holder-tore.de

Vordächer

Balkone

Treppen

Geländer

Edelstahlverarbeitung

Kipptore

Sectionaltore

Rundumtore

Alu-Gliedertore

Flügeltore

Hoftore

Tiefgaragentore

Torantriebe

4


Hinweise und Termine Juli:

Datum Veranstaltung/Ort Organisator

01.07.

ab 15:00Uhr

Cocktailnachmittag auf der Terrasse

Familienkreis

U. Gerstbauer

04.07. Bad Kap Paddel People

06.07. Samstags-Café

Kanugruppe

Jugendbistro, Matthäus-Alber-Haus

11.07. Eis essen Paddel People

13.07.

ab 16:00Uhr

Spiegelwiesenfest

(Samstags-Café entfällt)

Kanuten

Joe Stotz

18.07. Vorbesprechung Lech Paddel People

20.07. Gemeinsamer Abschluß vor den Ferien Familienkreis

20.07. Samstags-Café

Jugendbistro, Matthäus-Alber-Haus

20.07. - 21.07. Aufbaukurs: Wildwasser

Lech/Österreich

26.07. - 03.08. Zeltlager

Erpfingen

Fitnesssport

Kanuten

Oliver Lutz & Team

Florian Kern und Team

Einladung CVJM Vereinsfest 2013

Die Kanugruppe lädt alle Vereinsmitglieder herzlichst zum diesjährigen Vereinsfest auf

der Spiegelwiese ein.

Termin: Samstag, 13.07.2013, ab 16.00 Uhr

Für Essen und Trinken wird gegen einen kleinen freiwilligen Spendenbeitrag gesorgt.

Eine Anmeldung von denen, die sicher vorbeischauen werden ist erwünscht. Es erleichtert

einfach die Logistik. Aber auch Kurzentschlossene sind gerne willkommen.

Das Fest findet bei jeder Witterung statt!

Das Samstagscafe fällt an diesem Tag aus.

Anmeldungen bitte an: schilling.ac@t-online.de

5


Partnerschaftsvertiefung:

des CVJM Reutlingen mit Partnern aus dem YMCA Nigeria

Drei junge Nigerianer beim CVJM in Reutlingen.

50 Jahre Weltdienst-Partnerschaft zwischen

dem Evangelischen Jugendwerk in

Württemberg (ejw) und YMCA Nigeria und

der Sammelaktion des CVJM Reutlingen

waren der Anlass, dass drei YMCA Freunde

aus Nigeria, aus Jos und Bauchi nach

Deutschland und nach Reutlingen gekommen

waren, zur Vertiefung der Partnerschaft

auf Augenhöhe.

Die YMCA-er waren am Freitag vorletzter

Woche aus Nigeria nach Württemberg

gekommen und hatten zuerst Landwirtschaftsprojekte

und Gemeindearbeit in

Hohenlohe kennengelernt. Am Sonntag

wurde der ejw-Weltdiensttag aus Anlass

50 Jahre Partnerschaft in Fellbach gefeiert.

Über 80 engagierte haupt- und

ehrenamtliche Mitarbeiter aus dem ejw-

Weltdienst haben an dem Begegnungstag

teilgenommen.

Ein Besuch im Schulzentrum Sindelfingen,

ein Gespräch mit Gottfried Heinz mann,

dem Leiter des ejw in Württemberg, wie

auch ein Gespräch mit dem im ejw zuständigen

Gremium für Nigeria folgte.

Dort stellten die YMCA-er ausführlich

ihre Arbeit in den verschiedenen Orten

Nigerias vor: In Kaduna gibt es eine Metallwerkstatt,

in Bauchi ein Schreinerausbildungszentrum,

in Mada Hills ein

Computerschulungscenter und in Jos

ein Schuhproduktionszentrum und ein-

Freundschaftszentrum zur Gewaltprävention.

Am Donnertag ging es beim Besuch des

CVJM Reutlingens und des Wirtschaftsgymnasium

um wirtschaftliche und politische

Fragen in Nigeria. Wie bei uns

Trinkwasser aufbereitet wird, wurde den

Nigerianer vor Ort in Honau aufgezeigt,

denn in Afrika muss oft Regenwasser als

Trinkwasser gespeichert werden.

Zu einer ersten persönlichen Begegnung

mit den YMCA-ern aus Nigeria und den

Jugendlichen der CVJM Hohbuch-Gruppe

kam es am Donnerstagabend. Diese Gruppe

macht schon einige Jahre mit bei der

CVJM Brot für die Welt Aktion und der

CVJM Weltdienst Sammlung. So nutzte

man die Zeit zum Gespräch und für ein

gemeinsames Pizzaessen, um über die

Arbeit des YMCA vor Ort zu hören. YMCA

Sekretär Taimanda Shalhona aus Jos zeigte

die im YMCA hergestellten Schuhe. Edward

Ibrahim Anzaku berichtete von den

verschiedenen Aufgaben, die er als YMCA

Generalsekretär wahrzunehmen hat.

Dann ging es ans Pizzabacken. Um den Geschmack

aller zufrieden zu stellen, wurden

verschiedenartige Pizzen, eine sogar ohne

Käsezusatz, hergestellt. Und als dann die

Pizzen auf der schön gedeckten Tafel lagen,

griffen alle kräftig zu und alles ging

auf. Die YMCA Freunde bestätigten: Selbst

und gemeinsam kochen schmeckt besser.

Am letzten Wochenende besuchten die

Nigerianer ein vom CVJM-Gesamtverband

in Deutschland veranstaltetes internationales

Forum, an dem über 100 engagierte

CVJM Mitarbeiter teilnahmen. Dort hielt

6


auch Carlos Sanvee , Präsident der African

Alliance der YMCA einen Impulsvortrag.

In einem Weltreiseraum wurden die

verschiedenen Projekte des weltweiten

CVJM zur Schau gestellt. In drei Referaten

Partnerschaften Begegnen (Bern-hard

Dinkelaker), Bilden (Carlos Sanvee) und

Teilen (Roland Werner) wurden wichtige

partnerschaftliche Impulse gegeben.

G.Digel / kl

Erster Auftritt TEN SING Reutlingen

Am Pfingstsonntag wurde es nach nur wenigen

Proben ernst für unsere neu gegründete

TEN SING Reutlingen Gruppe. Beim

Gemeindefest der Kreuzkirchengemeinde

feierten wir nicht nur Pfingsten, sondern

auch unseren ersten, kleinen Auftritt. In

kleinerer Besetzung, der Rest war über

Pfingsten im Urlaub, spielten und sangen

die TEN SINGER drei Lieder. Den anschließenden

Abendabschluss von Pfarrer Girrbach

begleiteten wir ebenfalls mit einem

abschließenden Segenslied „May the lord

send angels“. Also mit dem Lied, mit dem

jeden Freitag die TEN SING Gruppe den

Abend ausklingen lässt.

Schön war’s! Vielen Dank an die Kreuzkirchengemeinde

für die Gelegenheit, unser

Können unter Beweis zu stellen.

Florian Kern

7


CVJM Reutlingen läuft für

CVJM Freizeitheim Erpfingen:

Endspurt! Teilnehmer/innen für den Altstadtlauf

am 6. Juli 2013 In Reutlingen gesucht!

Mit mehr Sonne ist auch der Laufvirus in

den Reihen unseres Vereins ausgebrochen.

Er bleibt allerdings noch hinter der

Spendenfreudigkeit der Vereinsmitglieder

und Freunden sowie Förderer des CVJM

Reutlingen zurück. Daher hiermit nochmals

der Aufruf an alle Lauffreudige von

Klein bis Groß mit kleinen oder größeren

Spendenbeträgen mitzumachen und wie

folgt vorzugehen

• Jeder Läufer/in erhält ein Laufshirt, damit

wir als einheitliche Gruppe bei den

Läufen auftreten

Bei Fragen bitte an Karin und Rainer

Schmitz wenden - per Email karinrainer.

schmitz@gmx.de oder Tel. 07121-58834.

Wir freuen uns auf Eure Unterstützung.

Karin und Rainer Schmitz

• Online anmelden über www.igl-reutlingen.de

• Bei Verein bitte eintragen: CVJM Reutlingen

läuft für CVJM Freizeitheim Erpfingen

• Sponsorenkarte mit Spenden am 6. Juli

mitbringen, Karin wird diese entgegennehmen

• Treffpunkt 16:00 Uhr am Rathaus (üblicher

CVJM-Stadtfestplatz); nach CVJM-

Flagge Ausschau halten

• Startzeiten ab 17:05 Uhr für Bambini

und Schüler/innen, Hauptlauf Start um

18:00 Uhr

8


Hohbuchgruppe in Spiellaune

Schönes Wetter und dazu: Alle Jungs sind

da. Das Monopolyspiel ist noch nicht ganz

fertig, die Spielplatte ja, aber die Spielfiguren

noch nicht.

Aber heute wird gespielt, zumal Florian

nicht da sein kann. Also geht es los mit

Bogenschießen. Jeder kommt 4 Mal dran,

aber zu 6. fehlt eben immer ein Pfeil. Schade

nur, dass keiner getroffen hat. Also geht

es ans nächste Spiel: Cubb ist angesagt.

Die Klötze werden raus und die Figuren

aufgestellt, dann geht das Treffen der Figuren

mit den Rundstäben los. Lange dauert

es bis die erste Figur fällt. Aber dann

kommt immer wieder die eine dann die

andere Gruppe zum Ziel. Am Ende steht es

nach 4 Runden 2:2. Also bleibt noch Zeit

für ein drittes Spiel: Boule spielen auf der

Innenfläche vor der Treppe. Vier Runden

gehen gerade, dann ist die Gruppenstunde

zu Ende. Schön, dass alle wieder dabei

waren.

G. Digel

Laura‘s Rundbrief 3 Teil 1

Ostersamstag, 22:22 Uhr

Gerade komm ich vom Oster-Gottesdienst

im Hauptbahnhof zurück. Um 21 Uhr fand

dort ein Gottesdienst statt. Die Stadtmission

bot im Erdgeschoss dieses riesen Bahnhofes

den alljährlichen Ostergottesdienst

im Bahnhof an. Es fanden sich einige Mitarbeiter

der Stadtmission, Gottesdienstbesucher,

Passanten und Reisende und

auch einige Gäste der Notübernachtung

ein.

Neben Lautsprecherdurchsagen des Bahnhofes,

ankommenden und abfahrenden

Zügen und Lärm aus geöffneten Läden

versuchen die Leute am Mikrofon, sich

Gehör zu verschaffen.

Gleich am Anfang fällt mir ein Mann auf,

der durch die Reihen läuft, wild gestikuliert

und scheinbar auch redet – man kann

es in der allgemeinen Geräuschkulisse

nicht hören.

Es handelt sich um Adam, einen Gast aus

9


10

Hier könnte Ihre

Werbung stehen!


der Notübernachtung. Ich kenne ihn seit

einigen Wochen. Er ist Pole, gerade mal 19

Jahre alt und lebt auf der Straße in Berlin.

Zuerst ist es irgendwie amüsant, wie Adam

so auf und ab läuft und mit den Händen

fuchtelnd etwas von sich gibt, was sowieso

keiner versteht.

Doch bald wird es irgendwie nervig. Die

Sprecher fühlen sich zunehmend gestört

und Adam merkt, dass ihm keiner zuhört.

Deshalb spricht er lauter und schneller.

Es versteht ihn immer noch keiner, da er

Polnisch spricht. Einige Mitarbeiter gehen

auf ihn zu, wollen ihm nahelegen, dass er

stört und dass er bitte leise sein soll. Es

sind Mitarbeiter, die ihn schon aus der

Notübernachtung (NÜ) kennen.

Adam ist normalerweise ein angenehmer

NÜ-Gast. Er gehört zu den Gästen,

die jeder Mitarbeiter sofort beim Namen

kennt, weil sie irgendwie auffallen. Adam

ist durch seine positive Art schnell aufgefallen.

Er hat immer gerne mit den Mitarbeitern

Scherze gemacht, war lustig, man

konnte sich immer nett mit ihm unterhalten

(soweit das nonverbal geht) und irgendwie

hat man sich immer gefreut, ihn

zu sehen.

Adam versucht jetzt das erste Mal, auf

die Empore zu kommen. Er möchte das

Mikrofon erreichen, etwas sagen. Die

Mitarbeiter halten ihn erfolgreich davon

ab. Daraufhin dreht Adam wieder

seine Runden durch die Menge der Gottesdienstbesucher,

er zieht nun immer

mehr Aufmerksamkeit auf sich. Er brüllt

nun buchstäblich seine Parolen durch den

Raum, und obwohl man ihn nicht einmal

richtig hört, erst recht nicht verstehen

kann, haben seine Worte Macht. Die Art,

mit der er es sagt, erschüttert alle. Was er

wohl zu sagen hat? Ich möchte ihn verstehen,

doch ich kann es nicht.

Adam ist ein besonderer Gast in der Notübernachtung.

An einem Freitagabend im

Januar wollte er sich in der Notübernachtung

das Leben nehmen. Zum Glück haben

andere Obdachlose seinen Strangulations-

Versuch auf der Toilette bemerkt und seine

Schnur zerschneiden können, bevor es

zu spät war. Adams Selbstmordversuch

hat alle Mitarbeiter sehr mitgenommen.

Der Gast, der Adam das Leben rettet, hatte

ein Messer bei sich – das hätte nach der

Kontrolle am Eingang eigentlich gar nicht

sein dürfen.

Adam sitzt am Boden im Hauptbahnhof,

er weint. Mehrere Mitarbeiter versuchen

seine immer wieder auflebenden Stör-

Versuche zu unterbinden. Möchte Adam

überhaupt stören? Er möchte doch nur

gehört werden. Keiner ist da, der versteht,

was er zu sagen hat. Niemand weiß, was in

ihm vorgeht. A

dam reißt sich los, er rennt zum Altar. Er

hebt das Kreuz hoch, unterbricht den

schönen Gesang von Sefora Nelson. Sie

singt ihr bekanntes Lied „Lege deine Sorgen

nieder“. Die Ambivalenz geht weiter.

Adam wird vom Mikrofon weg gebracht

und kämpft sich wieder nach vorne. Er

weint, er schreit, die Frau am Klavier singt.

Ihre Stimme gleicht der eines Engels. Sie

singt über Sorgen. „Lege sie nieder, lass

einfach los. Lass alles fallen, nichts ist für

deinen Gott zu groß.“ Plötzlich tauchen

Polizisten auf. Adam wird von sechs Polizisten

abgeführt. Wie ein Schwerstverbrecher.

Adam, der der Menge etwas mitteilen

wollte.

Adam, der sich mit seinen 19 Jahren das

Leben nehmen wollte. In der Notübernachtung.

Weiter geht‘ s im nächsten Klartext

11


Hafner_Anzeige_Klartext_Hafner_Anzeige 21.01.12 22:54 Seite 1

HAFNER on the Rocks

Hafner-Pneumatik Krämer KG

Stammheimer Straße 10

D-70806 Kornwestheim

www.hafner-pneumatik.de

Tel. +49 7154 178589- 0

Fax +49 7154 178589-28

Wir sind

im

Garten!

Günter Mollenkopf

Memmelers Wiese 4

72793 Pfullingen

Telefon 0 71 21/7 96 66

Telefax 0 71 21/7 24 83

mail@mollenkopf.info

Wände mit Charakter

und Charme.

MÜRDTER

Garten- und Landschaftsbau

Mültlen 3 . 72793 Pfullingen

0 71 21 - 33 86 76 www.muerdter-gmbh.de

12


Gruppenspiegel CVJM Reutlingen e.V.

Matthäus-Alber-Haus

Lederstraße 81

Stammtisch Kanuten

Donnerstags 20:00 Uhr, ab 18 Jahre

Leitung: Heinrich Gekeler, Joachim Stotz

Paddle People

Donnerstags 18:30 Uhr, ab 13 Jahre

Leitung: Timon Raiser, Janik Fritze, Tabea

Vohrer

Samstagscafé

Samstags 10:00 - 13:30 Uhr

Leitung: Vorstand

Bäckerkreis

Dienstags 16:30 - 17:30 Uhr

Leitung: Berthold Streib, Andreas Speer

Kreuzkirche

TEN SING Reutlingen

Freitags 18:30 -21.00 Uhr, 13 bis 19 Jahre

CVJM Ansprechpartner: Florian Kern

Ev. Gemeindezentrum Hohbuch

Pestalozzistrasse 50

Hohbuch Jungschar

Montags: 16:15 -17:30 Uhr, 3. und 4. Schulklasse

Leitung: Florian Kern, Paul Kaiser, Inga

Gruschwitz

Jugendgruppe Hohbuch

Donnerstags: 17:30 -19:00 Uhr ab 12 Jahren

Leitung: Günther Digel, Florian Kern

Römerschanzturnhalle

Sonnenstraße 60

Sportjungschar

-pausiert-

Fitness Programm

Dienstags 20:00 - 22:00 Uhr, Erwachsene

Leitung: Artur Brecht, Bruno Götz

Voltigier- Gruppe

Dienstags 19:00 - 20:00 Uhr, ab 8 Jahre

Leitung: Judith Grauer, Eva Patsch

Jahnturnhalle

Jahnstraße 3

Jedermann-Sport, Fußball

Montags 20:00 - 22:00 Uhr, Alter: AH

Leitung: Armin Rauscher

Theodor-Heuss-Sporthalle

Charlottenstraße 9

Volleyball, Anfänger und

Fortgeschrittene

Mittwochs 20:00 - 22:00 Uhr, ab 17 Jahre

Leitung: Ralf Mack

Wechselnder

Treffpunkt

Familienkreis

Sporadisch nachmittags nach Terminabsprache

Information: Karin Schmitz , 07121/58834

Jungfamilienkreis

Ausflüge nach Programm

Leitung: Familien Hanke, Nicolaus und Schulz

13


Impressum

klartext Redaktion: Frank Schulz

Satz: Selina Porsche, Christian Hornung

Druck: Gerhard Keinath, Dettingen

Einsendungen für die Redaktion per Email bitte

an diese Adresse:

klartext@cvjm-reutlingen.de

Alle Einsendungen an diese Emailadresse werden

automatisch auch an die Redaktion unserer

Internetseite www.cvjm-reutlingen.de weitergeleitet.

Christlicher Verein Junger Menschen

CVJM Reutlingen e.V.

Lederstraße 81

72764 Reutlingen

Tel.: 07121/3124-80

Fax: 07121/3124-82

Email: info@cvjm-reutlingen.de

Internet: www.cvjm-reutlingen.de

Das Büro des CVJM Reutlingen e.V. ist besetzt:

▪ Mittwochs von 14:00 bis 17:00 Uhr.

▪ Donnerstags von 15:00 bis 17:00 Uhr.

Vertretungsberechtigter Vorstand:

Oliver Lutz (1. Vorsitzender)

Frank Schulz, Dr. Christine Krämer

CVJM Jugendreferent:

Florian Kern, Tel.: 07121/3124-80

Email: florian.kern@cvjm-reutlingen.de

Bankverbindung:

Kreissparkasse Reutlingen

BLZ: 640 500 00, Konto 52 649

klartext erscheint jeden Monat. Im Sommer

erscheint für zwei Monate eine Doppelausgabe.

Redaktionsschluss ist jeweils der 15. des

Vormonats, für Januar am 5.12.

Die Redaktion behält sich das Recht auf Auswahl

und Kürzung vor. Für unverlangt eingesandte

Manuskripte, Bild- und anderes Material

wird keine Haftung übernommen.

Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben

nicht immer die Meinung der Redaktion wieder.

CVJM Freizeitstätte Erpfingen

Jugendferienheim mit 37 Betten,

Selbstversorgerhaus

Bei der Hardtlinde 12

72820 Sonnenbühl-Erpfingen

Tel.: 07128/2228

Ausführliche Infos und Belegungsplan:

www.cvjm-reutlingen.de/freizeitheimerpfingen

Belegung per Email:

belegung.erpfingen@cvjm-reutlingen.de

15


Absender:

CVJM Reutlingen e.V.

Lederstraße 81

72764 Reutlingen

Wenn unzustellbar, bitte zurück an Absender. Danke.

KONDITOREI . CAFÉ . CONFISERIE . CHOCOLATERIE . FEINE SPEISEN

Lassen Sie sich

verwöhnen ...

Täglich ab 8 Uhr Frühstück,

durchgehend warme Küche.

Sonntags ab 11 Uhr geöffnet

mit Frühstücksbuffet und

Mittagstisch sowie vielen

leckeren Kuchen und Torten.

16

Wilhelmstrasse . Reutlingen . Tel. 07121/ 300380 . www.konditorei-sommer.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine