Wintersemester 2007/2008 - Johannes Gutenberg-Universität Mainz

jura.uni.mainz.de

Wintersemester 2007/2008 - Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Bitte lesen, nutzen

und weitergeben!

Wintersemester 2007/2008

• Informationen • Angebote

• Veranstaltungen • Präsentationen

Agentur für Arbeit Mainz Hochschulteam

e-mail: Mainz.HochschulteamB@arbeitsagentur.de

Bundesagentur für Arbeit

Agentur für Arbeit Mainz


VORWORT

Liebe Leserin, lieber Leser!

Die MitarbeiterInnen des Hochschulteams der Agentur für

Arbeit Mainz legen Ihnen das neue Veranstaltungs-

Programm für das Wintersemester 2007/2008 vor und

danken für Ihr Interesse.

Die BeraterInnen und VermittlerInnen des Hochschulteams

Mainz unterstützen Studieninteressierte, Studierende,

Hochschulabsolventen und berufserfahrene

AkademikerInnen mit einem umfangreichen Veranstaltungs-,

Informations- und Beratungs- und Vermittlungsangebot.

Wir bieten interessante Workshops, aktuelle

Vorträge und informative Unternehmenspräsentationen.

Interessierte haben vielfältige Gelegenheiten, Informationen

über den Arbeitsmarkt zu sammeln, Strategien für

den individuellen Weg auf den Arbeitsmarkt und in die

anspruchsvolle Berufstätigkeit zu entwickeln. Oft beginnt

so eine gute berufliche Karriere, die fortzuführen lohnt.

Wir laden Sie und Ihre KommilitonInnen und KollegInnen –

aber auch die StudienfachberaterInnen, Fachschaften und

Lehrende - recht herzlich ein, unser interessantes, buntes

und hilfreiches Angebot zu nutzen. Wir freuen uns auf Ihre

Teilnahme, auf Ihren Nutzen sowie auf Rückmeldungen

und Anregungen von Ihrer Seite.

Und noch eine kleine Bitte: Lassen Sie unsere Programmbroschüre

im Kreis Ihrer Freunde, Bekannten und KollegInnen

umlaufen, dann profitiert ein noch größerer Kreis

von unserem Angebot! Also: Lesen, nutzen, weitergeben!

Für Ihr Studium und den Weg in den Arbeitsmarkt wünschen

wir alles Gute!

Ihr Hochschulteam

der Agentur für Arbeit Mainz

Andrea Müller

3


INHALT

Inhaltsverzeichnis 3–9

Wintersemester 2007/2008

Vorwort 3

Inhaltsverzeichnis und Veranstaltungen

chronologisch 4–8

Übersicht: Veranstaltungen nach Themenkreisen 9

Das Hochschulteam stellt sich vor 10

Unser Beratungsangebot ... 11–14

... in der Agentur für Arbeit Mainz und im

Campusbüro Uni Mainz 12

...an den Fachhochschulen in Mainz, Bingen

und Worms 13–14

Veranstaltungen, Workshops und

Präsentationen 15–78

von September 2007 bis Oktober 2007: 16–28

27.09.07: Präsentation Hochschulteam/FH Worms 16

02.10.07: Ausländische Studierende und

Arbeitsmarkt/FH Worms 17

09.10.07: Lebenslauf-Schnellcheck/Uni Mainz 18

15.10.07: Arbeitgeberpräsentation IBM/

Niederlassung Mainz 19

15.10./ Bewerbertraining/FH Mainz/

16.10.07: Holzstraße 20

18.10./ Training Unternehmenskontakte/

19.10.07: FH Worms 21

23.10.07: Career Hochschulkontaktmesse FH Worms 22

24.10.07: Informatik studieren in Bingen/

FH Bingen 23

25.10.07: Bewerbertag Ingenieure/

inform GmbH Mainz 24

25.10.07: Studieren in Europa/BIZ Mainz 25

26.10.07: Vorstellungsgespräch trainieren .../

Uni Mainz 26

4


INHALT

30.10.07: Seminartag Asta/FH Mainz/Gonsenheim 27

31.10.07: Bewerben = Werben/FH Bingen 28

von November 2007 bis Dezember 2007: 29–46

08.11.07: Berufsfeld Presse/Öffentlichkeitsarbeit/BIZ

Mainz 29

09.11.07: Studium beendet! Wie kann die Agentur

für Arbeit helfen?/BIZ Mainz 30

15.11.07: Der Lebenslauf als Marketing-Instrument (I)/

Uni Mainz 31

16.11.07: Bewerben = Werben/FH Mainz/

Gonsenheim 32

16.11.07: Mein persönliches Bewerberprofil im

Internet/BIZ Mainz 33

20.11.07: Der Arbeitsmarkt in der Finanzdienstleistung/BIZ

Mainz 34

21.11./

22.11.07: Jobmesse/Uni Mainz 35

22.11.07: Berufsorientierung und Arbeitsmarkt:

Hochschulteam/Uni Mainz 36

22.11.07: Duales Studium Wirtschaftsinformatik/

BIZ Mainz 37

29.11.07: Mit Geistes- und Sozialwissenschaften zum

Erfolg/BIZ Mainz 38

03.12.07: Berufliche Möglichkeiten für JuristInnen/

Uni Mainz 39

03.12.07: Beruf: Unternehmer – Entdecken Sie die

Selbständigkeit! /BIZ Mainz 40

07.12.07: Initiativbewerbung (I)/Uni Mainz 41

07.12.07: Berufsfelder für GeisteswissenschaftlerInnen/Uni

Mainz 42

08.12.07: Bewerbungstraining/FH Bingen 43

10.12.07: Studium und Beruf: Touristik/

FH Worms 44

13.12.07: Bachelor und Master Bauingenieur etc./

BIZ Mainz 45

17.–20. Seminar Soft Skills und Arbeitsmarkt/

12.07: FH Mainz/Gonsenheim 46

5


INHALT

im Januar 2008: 47–61

07.01.08: Workshop Schreiben für die Presse/

BIZ Mainz 47

10.01.08: Seminar Assessment Center für

Dipl.- Ing./FH Bingen 48

15.–17. Training für Studierende aus anderen

01.07: Ländern/FH Worms 49

15.01.08: Altersvorsorge/BIZ Mainz 50

18.01.08: Bewerben = Werben/Uni Mainz 51

22.01.08: Bewerbungen, mal ganz strategisch

gesehen/Uni Mainz 52

24.01.08: Das FH-Studium für den gehobenen

Verwaltungsdienst/BIZ Mainz 53

28.01.08: Berufsperspektivenabend für LiteraturwissenschaftlerInnen/Uni

Mz 54

29.01.08: Arbeitgeberpräsentation: Fraport AG/

Flughafen Frankfurt/Main 55

29.01.08: Arbeitgeberpräsentation: Deutsche

Bundesbank Frankfurt/Main 56

29.01.08: Geldwerte Tipps zum Berufseinstieg/

BIZ Mainz 57

29.01.08: Germanistik, Philosophie, Kunstgeschichte

und so…/BIZ Mainz 58

30.01.08: Studienfinanzierung (BAföG)/BIZ Mainz 59

31.01.08: Lebenslauf als Marketing-Instrument (II)/

Uni Mainz 60

31.01.08: Bachelor Master Lehramt/BIZ Mainz 61

von Februar 2008 bis März 2008: 62–78

11.02.08: Berufseinstieg für Frauen in Naturwiss.

und Technik/Uni Mainz 62

11.02.08: Der Arbeitsmarkt für HistorikerInnen/

Uni Mainz 63

12.02.08: Jobs und Praktika im In- und Ausland/

BIZ Mainz 64

12.–14. Seminar Soft skills und Arbeitsmarkt/

02.08: FH Worms 65

6


INHALT

14.02.08: Initiativbewerbung (II)/Uni Mainz 66

14.02.08: Weichenstellung in Richtung Selbständigkeit/BIZ

Mainz 67

15.02.08: Arbeitgeberpräsentation SCHOTT/Mainz 68

19.02.08: Arbeitgeberpräsentation Boehringer

Ingelheim/BIZ Mainz 69

20.02.08: Der Arbeitsmarkt für SoziologInnen/

Uni Mainz 70

21.02.08: Gesprächs- und Argumentationstechniken

in der Bewerbung/Uni Mainz 71

26.02.08: Berufsmöglichkeiten in der WERBUNG/

BIZ Mainz 72

28.02.08: Frauen informieren sich über Technikberufe/ZDF

Mainz 73

04.03.08: Bewerbungsstrategie ab Mitte Vierzig/

Uni Mainz 74

11./12. Individuellen Begabungen und Interessen

03.08: auf der Spur/BIZ Mainz 75

12.03.08: Gute Tipps für Beufsrückkehrerinnen/

BIZ Mainz 76

13.03.08: Outfit- und Fotoberatung für das

Bewerbungsverfahren/Uni Mainz 77

13.03.08: Vermittlungshilfen und gute Tipps für die

Stellensuche/BIZ Mainz 78

Informationen und Links: 79–114

Trainingsmaßnahmen 80

Bildungsgutschein 81

Studienmöglichkeiten an Fachhochschulen 82

Studienmöglichkeiten an Universitäten 83

Studienplatzbewerbung 84

Bachelor-/Master-Studiengänge 85

Studium im Öffentlichen Dienst 86

Internet-Links rund ums Studium 87-88

Studieren und Lernen im Ausland 89

7


INHALT

Weitere Internet-Links rund um das Thema Ausland 90

Abiturientenausbildung der Wirtschaft 91

Alternative Wege zum Ziel 92-93

Selbstinformationen zum Arbeitsmarkt 94

Link-Liste Praktikumssuche 95-96

Zentrale Studienberatung (ZSB) der Uni Mainz 97-98

Das Frauenbüro der Uni Mainz 99

Kinderbetreuungsangebote 100

Kinderuni Mainz 2007 101

Projekt Geist & Wirtschaft: PGW 102

Interessante Berateradressen in Rheinhessen 103-108

Adressen benachbarter Hochschulteams 109

Wegweiser zur Agentur für Arbeit Mainz 110

Lageplan Campusbüro Hochschulteam/Uni Mainz 111

Wichtige Termine 112–113

Kalendarium 2007/2008 114

Ausblick und Impressum 115

Für Ihre Notizen 116–122

8


INFO

Übersicht über die Veranstaltungen

nach Themenkreisen:

Das Hochschulteam Mainz,

seine Arbeit und seine Hilfen: 14, 16, 30, 36, 78

Studienentscheidung und Studieren: 25, 75

Besondere Studienfächer: 23, 37, 38, 44, 45, 53, 58, 61

Soft Skills: 46, 62, 71

Besondere Arbeitsmärkte:

29, 34, 39, 42, 44, 47, 54, 58, 64, 70, 72

Arbeitgeberpräsentationen: 19, 24, 55, 56, 68, 69, 73

Job-Messen: 22, 35

Bewerben und Vorstellen:

20, 21, 26, 27, 28, 32, 41, 43, 48, 51, 52, 66, 71, 74, 77

Lebensläufe: 18, 31, 33, 60

Selbständigkeit: 40, 67

Veranstaltungen für Frauen: 63, 73, 76

Spezialthemen: 17, 49, 50, 57, 59, 65, 74

9


INFO

Unser Beratungsangebot

10


INFO

Das Hochschulteam stellt sich vor:

Teamleitung:

Andrea Müller

BeraterInnen für AbiturientInnen, AbsolventInnen der

Fachoberschulen und Studierende

Nathalie Heuer

Jutta Isselhard

Hedi Iro-Petri

Knut Jordan

Friederike Pein

Susanne Rapp

Berater für Studierende, Endsemester und

AbsolventInnen sowie Arbeitsmarktfragen

Dr. Dieter Court

Wilfried Kohlmeier

Fachkräfte für Arbeitsvermittlung

Norbert Fendel

Dr. Birgit Fröhler

Sabrina Bloch-Späth

Alexander Lobenstein

Studijob-Vermittlung

Marlies Miczek

Birgit Schittler

11


INFO

Das Beratungsangebot

des Hochschulteams Mainz

– vor dem Studium –

Wir beraten und informieren:

– Berufswahlunterricht

– Einzelberatungen

– Berufszielplanung für Frauen

– Fragen der Studienberechtigung

Wir sind zu erreichen:

Montag bis Freitag in der Agentur für Arbeit Mainz,

Untere Zahlbacher Straße 27,

Anmeldung über die Servienummer 01801-555111

oder im Kundenzentrum

Termine in den Geschäftsstellen Alzey, Bingen sowie den

Agenturen für Arbeit Mainz und Worms nach

Terminabsprache; Anmeldung über die die Servienummer

01801-555111

– im Studium –

Wir beraten, informieren und vermitteln:

– arbeitsmarktnahe Studiengestaltung

– Wege in den Arbeitsmarkt für Endsemester und

Absolventen

– Bewerbungsstrategien und -gestaltung

– Spezialberatung: Bewerbungswerkstatt

– Bewerbertraining

– Karriereberatung

– bei Studienwechsel und -abbruch

Wir schaffen Verbindungen zu Arbeitgebern:

– Job-Vermittlung für Studierende im Studihaus auf dem

Campus

– Hilfen beim Berufseinstieg

– Vermittlung von Arbeitsstellen

Wir sind zu erreichen:

grundsätzlich Montag bis Freitag im Büro auf dem Campus

im Studentenhaus, Staudinger Weg 21, 55128 Mainz, Eingang H

Termine Montag–Donnerstag 8–15.30 Uhr, Freitag 8–12 Uhr,

für Studienabbrecher bis 5. Sem. während der Vorlesungszeit

auch Dienstag von 8–15.30 Uhr

Anmeldung über die Servienummer 01801-555111 oder persönlich

im Campusbüro im Studihaus Uni Mainz, Staudinger

Weg 21, auch tel. Mo–Fr 8–9 h: 06131/248-757 Kohlmeier

12


INFO

Unsere Sprechstunden, Seminare und

Trainings an den Fachhochschulen

Individuelle Beratung, Seminare und Trainings bieten wir

selbstverständlich auch an den Fachhochschulen im Bezirk

der Agentur für Arbeit Mainz an. Wir arbeiten eng mit

den Beratungsservices vor Ort zusammen, die Sie jeweils

zur Terminvereinbarung kontaktieren können.

Die Veranstaltungsangebote können von allen Studierenden

und Lehrenden der Fachhochschulen besucht werden.

Sie wenden sich insbesondere an Studierende der

letzten Studienphase im Übergang von der Hochschule

zum Berufsleben.

Weitere Veranstaltungen an den Fachhochschulen sind

möglich. Über alle Aktivitäten des Hochschulteams an der

FH werden Sie auch gesondert informiert.

Bitte achten Sie auf Flyer an der Hochschule, auf Rundmails

und auf Plakataushänge.

Verantwortlich:

Dr. Dieter Court, 06131/248-173

Mainz.HochschulteamB@arbeitsagentur.de

Fachhochschule Mainz

Career Center, Standort Gonsenheim

jobs@fh-mainz.de, 06131/628-167

Individuelle Beratung: 18.10.2007

22.11.2007

13.12.2007

24.01.2008

jeweils 08.30–13.00 Uhr

Anmeldung erforderlich: Career Center

jobs@fh-mainz.de

Die Veranstaltungen am Standort können selbstverständlich

auch von Studierenden des Standorts Holzstraße

besucht werden.

Über Veranstaltungen und Beratungsangebote am Standort

Holzstraße wird entsprechend informiert. Bitte achten

Sie auf Plakate, Flyer und Rundmails!

13


VERANSTALTUNGEN

Fachhochschule Worms

bludau@fh-worms.de

asta@fh-worms.de

06241/509-672

Individuelle Beratung 05.11.2007

03.12.2007

07.01.2008

04.02.2008

jeweils 08.30–13.00 Uhr

Anmeldung erforderlich: ASTA

Fachhochschule Bingen

Career Office

zsb@fh-bingen.de

06721/ 409-386

Individuelle Beratung 04.10.2007

15.1120.07

06.12.2007

10.01.2008

07.02.2008

jeweils 08.30–13.00 Uhr

Anmeldung erforderlich Career Office:

bastine@fh-bingen.de

Präsentation des Hochschulteams bei der

Erstsemester-Begrüßung am 01.10.2007!

Katholische Fachhochschule Mainz

Regelmäßige Beratungsangebote werden mit der Katholischen

Fachhochschule vereinbart und entsprechend veröffentlicht.

Bitte achten Sie auf Aushänge und Flyer des

Hochschulteams.

14


VERANSTALTUNGEN

Unsere Veranstaltungen, Workshops

und Präsentationen

15


VERANSTALTUNGEN

Präsentation

Hochschulteam

Im Rahmen der Erstsemesterbegrüßung wird das Dienstleistungsangebot

des Hochschulteams der Agentur für

Arbeit Mainz vorgestellt.

Zielgruppe:

Referent:

Termin:

Ort:

Anmeldung:

StudienanfängerInnen,

HochschullehrerInnen

Dr. Dieter Court

27.09.2007 (Uhrzeit entnehmen Sie

bitte den Ankündigungen der FH Worms)

FH Worms, AudiMax

nicht erforderlich

16


VERANSTALTUNGEN

Vortrag

Ausländische Studierende und Arbeitsmarkt

Ausländische Studierende befinden sich oftmals in einer

prekären Situation: Einerseits erwerben sie hochqualifiziertes

Wissen und müssten begehrte BewerberInnen am

Arbeitsmarkt sein. Andererseits gibt es nach dem Examen

immer wieder rechtliche Probleme und sprachliche

Schwierigkeiten, die möglicherweise während des Studiums

nicht in aller Deutlichkeit wahrgenommen wurden.

Hinzu kommt die Notwendigkeit, sich mit dem Wettbewerbsverhalten

am Markt vertraut zu machen.

In diesem Vortrag wird die Struktur des „akademischen

Arbeitsmarktes“ dargestellt und über Anforderungen und

individuelle Bewältigungs-Strategien gesprochen.

Zielgruppe:

Referent:

Termin:

Ort:

Anmeldung:

Info:

Ausländische Studierende,

HochschullehrerInnen

Dr. Dieter Court

02.10.2007, 16.00 Uhr

FH Worms, AudiMax

nicht erforderlich

ESG, Dr. Erika Mohri

17


VERANSTALTUNGEN

Der Lebenslauf-Schnellcheck -

ein Schnell-Service des Hochschulteams

Ein neuer Service des Hochschulteams im Sommersemester

2007 für die Bewerbungsphase am Ende Ihres

Studiums und später: Sie präsentieren Ihren Lebenslauf

und sprechen ihn mit einem Berater durch, der Ihre Ideen

mit seinen Erfahrungen abgleicht. Was haben Sie vergessen,

was können Sie noch hinzunehmen? Oder wo ist eindeutig

zu viel des Guten enthalten?

Für diesen Service ist im Interesse aller eine Gesprächsdauer

von 45 Minuten einzuhalten. Sie reservieren selbst

Ihren Termin auf einem Tableau, das an der Wand der

Studijob-Vermittlung im Studihaus der Uni Mainz, Staudingerweg

21, Eingang H hängt. Nicht vergessen, dann

Ihren Lebenslauf zum Gesprächstermin mitzubringen! Wir

freuen uns auf einen engagierten und schnellen Gedankenaustausch!

Zielgruppe: Endsemester und AbsolventInnen,

Akademiker mit erster Berufserfahrung

und Berufstätige

Berater: Wilfried Kohlmeier

Termine: 09.10.2007,

09.00 bis 13.00 und 14.00 -15.00 Uhr

jeweils im 60-Minuten-Takt,

in gleicher Art auch am:

20.11.2007, 11.12.2007

08.01.2008, 12.02.2008 u. 11.03.2008

Ort:

Büro des Hochschulteams auf dem

Campus der Uni Mainz im Studihaus,

Staudingerweg 21, 55128 Mainz,

Eingang H

Anmeldung: nur nach eigener Termin-Reservierung

auf der Termintafel in den Räumen der

Studijob-Vermittlung, Studihaus,

Staudingerweg 21, Eingang H

18


VERANSTALTUNGEN

IBM Deutschland lädt SchülerInnen ein:

Lernen Sie ein weltweit tätiges IT-Unternehmen kennen!

IBM Deutschland GmbH ist die deutsche Tochter des weltweit

führenden Unternehmens in IT-Technologie, Services und Software-Entwicklung.

In Mainz ist eine der größten Niederlassungen

Deutschlands zentral im Rhein-Main-Gebiet gelegen.

Die Lokation Mainz lädt interessierte Schülerinnen und Schüler

der gymnasialen Oberstufe ein, das Unternehmen und die beruflichen

Chancen und Möglichkeiten persönlich kennen zu lernen.

Die IBM Ausbildung präsentiert einen Nachmittag lang die Studienmöglichkeiten

innerhalb des Unternehmens und geht speziell

auf die vier verschiedenen Berufsakademie-Studiengänge

(AI, DLM, IBA und WI) ein, die IBM in Deutschland anbietet.

Informieren Sie sich aus erster Hand und melden Sie sich für

diese Berufsinformationsveranstaltung an!

Interessierte können sich auch jetzt schon den von Berufsakademie-Studenten

der IBM verfassten Schülernewsletter abonnieren.

3–4 mal pro Jahr erhalten Schüler/innen darin Informationen

rund um das BA-Studium. Mehr dazu:

ibm.com/employment/de/schueler/schuelernewsletter

Zielgruppe:

Referent:

Schüler und Schülerinnen der gymnasialen

Oberstufen 11, 12 und 13 aus Rheinhessen,

eingeladen sind auch Interessierte aus den

benachbarten Regionen, z. B. aus Wiesbaden,

Darmstadt, Bad Kreuznach, Frankfurt/Main,

Kaiserslautern, Ludwigshafen, Mannheim etc.

Lothar G. Schmidt, Leiter Ausbildung IBM Mainz

Organisation: Wilfried Kohlmeier

Termin:

15.10.2007, 15.00–18.00 Uhr

Ort: IBM Deutschland GmbH, Hechtsheimer Str. 2,

55131 Mainz, Treffpunkt am Empfang des

Haupteingangs (bitte pünktlich!)

Anmeldung: per e-mail bis 11.10.2007:

Mainz.HochschulteamB@arbeitsagentur.de

Betreff: IBM Mainz/15.10.2007 (wiko)

Mindestteilnehmerzahl: 10,

Höchstteilnehmerzahl: 30!

19


VERANSTALTUNGEN

Bewerbertraining

Im Seminar beschäftigen wir uns sehr intensiv und teilnehmerzentriert

mit Ihren individuellen Bewerbungsvoraussetzungen:

persönlich, fachlich, bewerbungstechnisch.

In Präsentationen, Rollenspielen u. Interviews lernen sie

sich als BewerberIn besser kennen und können positiv und

erfolgsorientiert über sich sprechen und schreiben.

Feedback aus der Gruppe hilft Ihnen, Ihre Unterlagen

adressatengerecht zu gestalten.

Bringen Sie zum Training Ihre Unterlagen auf Folie oder

USB mit!

Zielgruppe:

Referent:

Termin:

Ort:

Studierende höherer Semester, die sich

für Praktika, Diplomarbeiten und den

Berufseinstieg bewerben möchten

Dr. Dieter Court

15. u. 16.10.2007, 09.00–17.00 Uhr

FH Mainz, Holzstraße

Anmeldung: Mainz.HochschulteamB@arbeitsagentur.de

bitte bis 10.10.2007

20


VERANSTALTUNGEN

Training

Unternehmenskontakte

Hochschulkontaktmesse

Sie erarbeiten individuelle Bewerberportraits und trainieren

Ihren Kontakt mit Unternehmensvertretern.

Bringen Sie zum Training bitte Ihren Laptop mit (Ihre

Bewerbungsunterlagen sind gespeichert) oder speichern

Sie Ihre Bewerbung auf USB und bringen den stick mit.

Bereiten Sie sich in diesem Training gründlich auf Ihren

Messeauftritt vor!

Zielgruppe:

Referent:

Termine:

Ort:

Anmeldung:

Studierende, die an der Hochschulkontaktmesse

„Career“ am 23.10.07

teilnehmen möchten

Dr. Dieter Court

18.10.2007, 15.00–17.00 Uhr

19.10.2007, 08.30–13.00 Uhr

FH Worms

Raum wird bei Anmeldung bekannt

gegeben

ASTA: asta@fh-worms.de

06241/ 509-672

bitte bis zum 15.10. 2007

21


VERANSTALTUNGEN

CAREER

Hochschulkontaktmesse

Am Info-Stand des Hochschulteams besprechen Sie Themen

wie: Planung des Berufseinstiegs und der Karriere,

Bewerbungsstrategie, Chancen aktuell und in Zukunft etc.

Bringen Sie zum Gespräch am besten Ihre aktuellen

Bewerbungsunterlagen mit!

Zielgruppe:

Referent:

Termin:

Ort:

Anmeldung:

TeilnehmerInnen an der

Hochschulkontaktmesse

Dr. Dieter Court

23.10.2007, 10.00–16.00 Uhr

FH Worms

nicht erforderlich

22


VERANSTALTUNGEN

Informatik studieren in Bingen

Die Fachhochschule Bingen bietet mehrere Möglichkeiten

an, mit sehr guten Arbeitsmarktaussichten Informatik zu

studieren: Von der Bioinformatik bis hin zur Ingenieurinformatik

gibt es einige Studien- und Abschlussvarianten,

über die wir in Zusammenarbeit mit der Fachhochschule

informieren wollen.

Zielgruppe:

Referent:

Organisation:

Termin:

Ort:

Anmeldung:

SchülerInnen der Sekundarstufe II

Dr.-Ing. Cornelius Wille

Dr. Dieter Court

24.10.2007, 16.00 Uhr

Berufsinformationszentrum BIZ

Agentur für Arbeit

Untere Zahlbacher Str. 27, 55131 Mainz

nicht erforderlich

23


VERANSTALTUNGEN

Bewerbertag Ingenieure

inform GmbH Mainz und Hochschulteam

inform Gmbh ist Engeneering-Partner der Automobilindustrie

und namhafter Industrieunternehmen im In- und Ausland.

Es besteht ein großer und wachsender Bedarf an gut ausgebildeten

Fachkräften mit abgeschlossenem ingenieurwissenschaftlichem

Studium verschiedener Fachrichtungen

wie des Maschinenbaus, Fahrzeug- und Elektrotechnik

und Wirtschaftsingenieuren.

In Zusammenarbeit mit dem Hochschulteam der Agentur

für Arbeit Mainz und namhaften Industrieunternehmen

gibt inform interessierten BewerberInnen Gelegenheit, bei

einem Bewerbertag das Unternehmen kennenzulernen

und in Fachvorträgen aktuelle Informationen aus Konstruktion

und Entwicklung zu gewinnen.

Zielgruppe:

Referenten:

Termin:

Studierende und AbsolventInnen des

Maschinenbaus, Fahrzeug- und Elektrotechnik

und Wirtschaftsingenieure

Referenten verschiedener Unternehmen

und Hochschulen zu Fachthemen

Dr. Dieter Court, Agentur für Arbeit

Mainz (Bewerbungscheck; Präsentationstraining)

25.10.2007, 10.00–17.00 Uhr

Ort: inform GmbH, Robert-Koch-Str. 50

55129 Mainz

Anmeldung:

Susanne Bender

(bender@inform-gmbh.de)

www.inform-gmbh.de

24


VERANSTALTUNGEN

Studieren in Europa

Wir informieren Sie über begehrte Vollzeistudienaufhalte

in den Bereichen Medizin (Tier-, Zahn-, Human-) als auch

Betriebswirtschaftslehre in Österreich, der Schweiz sowie

den Niederlanden und Deutsch-Französische Studiengänge

mit Doppelabschluss, Unterschiede im Studiensystem,

Grundzüge der Bewerbung, Kosten, zeitliche Organisation

sowie weiterführende Recherchemöglichkeiten.

Zielgruppe:

Referentin:

Termin:

Ort:

Studieninteressierte,

Europainteressierte,

TeilnehmerInnen am bilingualen

Unterricht

Susanne Rapp

25.10.2007, 15.00–16.00 Uhr

Berufsinformationszentrum BIZ

Agentur für Arbeit

Untere Zahlbacher Str. 27, 55131 Mainz

Anmeldung: per e-mail bis 20.10.2007:

Mainz.HochschulteamB@arbeitsagentur.de

Betreff: Studium Europa/ 25.10.2007 (elli)

25


VERANSTALTUNGEN

Vorstellungsgespräch … trainieren!

Stellen Sie sich das mal vor: Sie sind zum Vorstellungsgespräch

eingeladen. Sie warten in der Personalabteilung des

Unternehmens, die Uhr tickt, in 15 Minuten sind Sie dran …

Was dann passiert, kann entscheidend sein für Ihren Erfolg.

Sind Sie gut vorbereitet? Haben Sie ein Gefühl fürs richtige

Verkaufen? Wie gehen Sie mit dem Stress um?

TRAINIEREN SIE ES!

Führen Sie ein Vorstellungsgespräch mit allem Drum und

Dran und erhalten Sie ausführliches Feedback zu Ihrer

Performance!

So geht’s:

Geben Sie Ihre Bewerbungsunterlagen im Campus-Büro

des Hochschulteams ab. Telefon/Mail angeben!

Sie erhalten dann einen Terminvorschlag für das Gespräch.

Dieses wird an einem Freitag (Termine s.u.) vormittags

um 08.30 Uhr oder 11.00 Uhr stattfinden.

Zielgruppe:

Referent:

Studierende höherer Semester,

AbsolventInnen

Dr. Dieter Court, N.N.

Termine: 26.10.2007; 09.11.2007; 14.12.2007;

11.01.2008; 22.02.2008;

jeweils 08.30 und 11.00 Uhr

NUR NACH TERMINVEREINBARUNG

Ort:

Anmeldung:

Büro des Hochschulteams auf dem

Campus der Uni Mainz im Studihaus,

Staudinger Weg 21, 55128 Mainz

(Raum 05 – Eingang F im Innenhof)

Abgabe Ihrer Bewerbungsunterlagen im

Campus-Büro, Job-Vermittlung im

Studihaus der Uni Mainz, Staudinger

Weg 21, Eingang H

26


VERANSTALTUNGEN

Seminartag ASTA

Richtig bewerben!

Ein Seminar für alle TeilnehmerInnen am Seminartag des

ASTA der FH Mainz/Gonsenheim.

Bringen Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen auf OVH-

Folie oder USB-Stick mit.

Wir werden in der Gruppe die Essentials einer professionellen

Bewerbung besprechen und kurz, knapp und deutlich

erarbeiten, worauf es ankommt.

Zielgruppe:

Referent:

alle BesucherInnen des Seminartags

Dr. Dieter Court

Termin: 30.10.2007;

Uhrzeit erfahren Sie bei Anmeldung!

Ort:

Anmeldung:

FH Mainz/ Gonsenheim

Raum wird noch bekannt gegeben

ASTA

27


VERANSTALTUNGEN

Vortrag

Bewerben = Werben

Bewerben: ein ziemlich harter Job, den Sie erledigen müssen,

wenn Sie sich eine gute Praktikumsstelle oder den

perfekten Berufsseinstieg sichern wollen.

Dieser Vortrag wird Sie motivieren, sich rechtzeitig und

professionell dem Thema stellen und zu verstehen,

dass Bewerben=Werben eine Gleichung ist, die aufgeht!

Zielgruppe:

Referent:

Termin:

Ort:

Anmeldung:

Studierende, HochschullehrerInnen

Dr. Dieter Court

31.10.2007, 14.00 Uhr

FH Bingen

Raum wird noch bekannt gegeben

nicht erforderlich

28


VERANSTALTUNGEN

Berufsfeld Presse/Öffentlichkeitsarbeit

PR-ReferentIn – ein Traumberuf? Sie haben schon immer

ein Händchen fürs Schreiben gehabt? Alle raten Ihnen,

daraus Kapital zu schlagen? Der Weg in die Presse/

Öffentlichkeitsarbeit ist nicht vorgezeichnet. Viele Möglichkeiten

gibt es, um „kommunikativ“ zu arbeiten.

Wir lassen zwei Praktikerinnen zu Wort kommen!

Zielgruppe:

Studierende, Studieninteressierte

Referentinnen: Sabine Asmis, Pressesprecherin Agentur

für Arbeit Mainz

Dr. Birgit Fröhler, Magistra Publizistik

Moderation:

Organisation:

Termin:

Ort:

Knut Jordan

Knut Jordan, Susanne Rapp

08.11.2007, 15.00–16.30 Uhr

Berufsinformationszentrum BIZ

Agentur für Arbeit

Untere Zahlbacher Str. 27, 55131 Mainz

Anmeldung: per e-mail bis 01.11.2007:

Mainz.HochschulteamB@arbeitsagentur.de

Betreff: PR /08.11.2007 (jokn)

29


VERANSTALTUNGEN

Studium beendet! Wie kann die Agentur für

Arbeit bei der Stellensuche helfen?

Kein Anspruch auf Arbeitslosengeld? Wie kann die Agentur

für Arbeit mir trotzdem helfen?

In dieser Veranstaltung werden Vermittlungsleistungen

vorgestellt - speziell für Nicht-Leistungsempfänger.

Zielgruppe:

Referentin:

Termin:

Ort:

Anmeldung:

Studierende, Endsemester und

AbsolventInnen, AkademikerInnen mit

ersten Berufserfahrungen

Sabrina Bloch-Späth

09.11.2007, 10.00 bis 11.00 Uhr

Berufsinformationszentrum BIZ, Raum II

Agentur für Arbeit

Untere Zahlbacher Str. 27, 55131 Mainz

per e-mail:

Mainz.HochschulteamB@arbeitsagentur.de

Betreff: Studium beendet / 09.11.2007

Teilnehmerzahl begrenzt!

30


VERANSTALTUNGEN

Der Lebenslauf:

Ihr persönliches Marketing-Instrument!

Punkten im Bewerbungsverfahren! Präsentieren Sie sich

von Anfang an optimal: Das Erstellen des Lebenslaufs ist

keine Pflichtübung, sondern Ihre ganz persönliche

Chance, Ihre fachlichen und persönlichen Highlights bei

Arbeitgebern in Szene zu setzen: Marketing in eigener

Sache!

Entwickeln Sie die besondere Präsentation Ihrer Qualifikationen

und betreiben optimale Werbung in eigener Sache

nach den Regeln des Arbeitsmarktes: Ein gut strukturierter

Aufbau, interessante Fakten, überzeugende Darstellungen

und schlanke Formulierungen sind die Schlüssel für

erfolgreiche Bewerbungen, der erste Schritt in Richtung

auf den gewünschten Arbeitsvertrag.

Wegen der starken Nachfrage in den letzten Semestern

wird diese Info-Veranstaltung am 31.01.2008 am gleichen

Ort und zur gleichen Zeit erneut angeboten!

Zielgruppe:

Referent:

Termin:

Ort:

Anmeldung:

Endsemester und AbsolventInnen sowie

AkademikerInnen mit erster Berufserfahrung

und Berufstätige

Wilfried Kohlmeier

15.11.2007, 10.00–12.00 Uhr s.t.

Büro des Hochschulteams auf dem

Campus der Uni Mainz im Studihaus,

Staudingerweg 21, 55128 Mainz

(Raum 05 – Eingang F im Innenhof)

nicht erforderlich

31


VERANSTALTUNGEN

Vortrag

Bewerben = Werben

Bewerben: ein ziemlich harter Job, den Sie erledigen müssen,

wenn Sie sich eine gute Praktikumsstelle oder den

perfekten Berufsseinstieg sichern wollen.

Dieser Vortrag wird Sie motivieren, sich rechtzeitig und

professionell dem Thema zu stellen und zu verstehen,

dass Bewerben = Werben eine Gleichung ist, die aufgeht!

Zielgruppe:

Referent:

Termin:

Ort:

Anmeldung:

Studierende, HochschullehrerInnen

Dr. Dieter Court

15.11.2007, 15.00 Uhr

FH Mainz / Gonsenheim

Raum wird noch bekannt gegeben

nicht erforderlich

32


VERANSTALTUNGEN

Mein persönliches Bewerberprofil im

Internet

Sie sind auf der Suche nach einem Arbeitsplatz?

Sie möchten mit einem persönlichen Bewerberprofil im

Internet präsent sein?

Sie möchten, dass potenzielle Arbeitgeber die Möglichkeit

haben, mit Ihnen Kontakt aufzunehmen?

In dieser Veranstaltung zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihr persönliches

Bewerberprofil im virtuellen Arbeitsmarkt der

Agentur für Arbeit erstellen, auswerten und einpflegen

können. Nutzen Sie diese Gelegenheit, es lohnt sich für

Sie!

Zielgruppe:

Referentin:

Termin:

Ort:

Anmeldung:

Studierende, Endsemester und

AbsolventInnen

Sabrina Bloch-Späth

16.11.2007, 10.00 bis 11.00 Uhr

Berufsinformationszentrum BIZ, Raum I

Agentur für Arbeit

Untere Zahlbacher Str. 27, 55131 Mainz

per e-mail:

Mainz.HochschulteamB@arbeitsagentur.de

Betreff: Mein persönliches

Bewerberprofil /16.11.2007

Teilnehmerzahl begrenzt!

33


VERANSTALTUNGEN

Der Arbeitsmarkt in der Finanzdienstleistung

Banken und Versicherungen als Arbeitgeber

Gerade im Rhein-Main-Gebiet hat die Finanzdienstleistung

einen besonderen Stellenwert. Hier finden sich eine für

Deutschland einmalige Konzentration von Banken und

Versicherungen sowie von zugehörigen Unternehmen,

z. B. Investment- oder Softwarehäuser.

Lernen Sie mit uns die Vielfalt der Finanzdienstleistung in

unserer Großregion kennen: Welche Institutsgruppen gibt

es? Wie unterscheiden sich Großbanken, Geschäftbanken,

Privatbanken, Auslandsbanken? Welche geschäftlichen

Schwerpunkte haben sie jeweils? Und vor allem: Welche

Beschäftigungsmöglichkeiten bieten diese Finanzdienstleister

für AbsolventInnen und die junge akademische

Berufserfahrung? Kommen Sie zu dieser informativen und

interessanten Präsentation.

Zielgruppe:

Referent:

Termin:

Ort:

Anmeldung:

Studierende, Endsemester,

AbsolventInnen und AkademikerInnen

mit erster Berufserfahrung

Alexander Lobenstein

22.11.2007, 14.00 Uhr

Berufsinformationszentrum BIZ

Agentur für Arbeit

Untere Zahlbacher Str. 27, 55131 Mainz

nicht erforderlich

34


VERANSTALTUNGEN

Jobmesse an der Uni Mainz:

21. und 22.11.2007

An zwei Messetagen füllt sich wieder die Alte Mensa:

Insbesondere Endsemester und AbsolventInnen können

wieder auf dem Campus potenzielle Arbeitgeber kennen

lernen. Zahlreiche Unternehmen nutzen die Jobmesse, um

Kontakte zum akademischen Nachwuchs zu knüpfen. Ein

breites Branchenspektrum soll den BesucherInnen einen

Überblick über die beruflichen Perspektiven in der

Arbeitswelt geben. Das Rahmenprogramm der Jobmesse

wird in bewährter Art und Weise wieder vom „Projekt

Geist& Wirtschaft“ veranstaltet (www.pgw-mainz.de) und

bietet interessante Vorträge und Podiumsdiskussionen

zum Arbeitsmarkt und den beruflichen Perspektiven für

Absolventen und Absolventinnen.

Zielgruppe:

Projektleitung

Jobmesse:

Termin:

Ort:

Anmeldung:

Internet:

Studierende, Endsemester,

AbsolventInnen, Studierende aller

Fachrichtungen

Stefan Schmidt, Uni Mainz,

Öffentlichkeitsarbeit

21./22.11.2007, 11.00 – 17.00 Uhr

Alte Mensa der Johannes-Gutenberg-

Universität, 55128 Mainz

nicht erforderlich

www.jobmesse-mainz.de

35


VERANSTALTUNGEN

Präsentation im Rahmenprogramm der

JobMesse an der Uni Mainz

Berufsorientierung und Arbeitsmarkt:

Das Hochschulteam der Agentur für Arbeit Mainz

Zielgruppe:

Referent:

Termin:

Ort:

Anmeldung:

Studierende / BesucherInnen der

JobMesse

Dr. Dieter Court

22.11.2007, 16.00 Uhr

Uni Mainz, AudiMax

nicht erforderlich

36


VERANSTALTUNGEN

Duales Studium Wirtschaftsinformatik

(ausbildungsintegrierend)

an der Fachhochschule Mainz

Sie möchten Studium und Ausbildung kombinieren und

interessieren sich für Informatik / Wirtschaftsinformatik?

Oder wollen Sie sich nach einer abgeschlossenen

IT-Ausbildung durch ein Studium neben Ihrer Berufstätigkeit

weiterqualifizieren?

Seit dem Wintersemester 2006/2007 bietet die Fachhochschule

Mainz den dualen Studiengang awis (ausbildungsintegrierend

Wirtschaftsinformatik studieren) an.

Er schließt mit dem Bachelor of Science ab.

Zielgruppen:

Referentin:

Studieninteressierte Informatik/

Wirtschaftsinformatik

Ausbildungsinteressierte IT-Berufen mit

FH-Reife oder Abitur

Prof. Dr. Anett Mehler-Bicher,

Fachhochschule Mainz

Organisation: Hedi Iro-Petri

Termin:

Ort:

22.11.2007, 15.30 Uhr

Berufsinformationszentrum BIZ

Agentur für Arbeit

Untere Zahlbacher Str. 27, 55131 Mainz

Anmeldung: bis 15.11.2007:

Mainz.HochschulteamB@arbeitsagentur.de

Betreff: AWIS / 22.11.2007 (irhe)

37


VERANSTALTUNGEN

Geschickt Weichen stellen!

Mit Geistes- und Sozialwissenschaften zum

Erfolg

Welche Berufsfelder gibt es?

Wie können Sie sich für den Berufseinstieg fit machen?

Welche Schlüssel- und Zusatzqualifikationen sind sinnvoll?

Zielgruppe:

Studieninteressierte und Studierende

Referentinnen: Nathalie Heuer und Hedi Iro-Petri

Termin:

Ort:

29.11.2007, 15.00-18.00 Uhr

Berufsinformationszentrum BIZ

Agentur für Arbeit

Untere Zahlbacher Str. 27, 55131 Mainz

Anmeldung: per e-mail bis 22.11.2007:

Mainz.HochschulteamB@arbeitsagentur.de

Betreff: Geistes- und Sozialwissenschaften/29.11.2007

(heue, irhe)

38


VERANSTALTUNGEN

Berufliche Möglichkeiten für JuristInnen

Welche beruflichen Möglichkeiten eröffnen sich für Studierende

der Rechtswissenschaften? Gibt es vielleicht

eine Alternative zum Zweiten Juristischen Staatsexamen?

Wie stellt sich der Arbeitsmarkt dar? Und worauf achten

Arbeitgeber bei der Suche nach juristischen Mitarbeiter-

Innen?

Zu diesen komplexen Fragestellungen treffen wir uns auf

Einladung des Juristischen Prüfungsamtes in einem offenen

und informativen workshop. Kommen Sie mit ihren

Fragestellungen und konkreten Wünschen. Wir sprechen

über die Möglichkeiten zur Realisierung und geben Ihnen

gute Tipps.

Zielgruppe:

Referent:

Organisation:

Termin:

Studierende der Studiengänge Jura an

der Uni Mainz und Wirtschaftsrecht an

der FH Mainz

Wilfried Kohlmeier

Robert Hilbert, Prüfungsamt Jura der

Uni Mainz

Laura Tittel, Studienfachberaterin Jura

03.12.2007, 14.00 – 16.00 Uhr s.t.

Ort: Uni Mainz, Hörsaal HS 7, Forum 1

Johann-Joachim-Becher-Weg 2

55128 Mainz

Anmeldung:

nicht erforderlich

39


VERANSTALTUNGEN

Beruf: Unternehmer/in

Entdecken Sie die Selbständigkeit

Die Selbständigkeit ist eine berufliche Alternative für kreative

Köpfe und Wagemutige mit klarem Blick! Das Hochschulteam

präsentiert Ihnen namhafte Partner, die Sie bei

Ihren Überlegungen zur Gründung einer selbständigen

Existenz begleiten, Sie gut informieren und für Ihre ersten

Schritte hin zur unternehmerischen Tätigkeit eine Orientierung

geben.

Zielgruppe:

Referenten:

Organisation:

Termin:

Ort:

Anmeldung:

Studierende, Endsemester, Akademiker

mit erster Berufserfahrung,

Stellensuchende und Berufstätige

Christian Redeke, Industrie- und Handelskammer

für Rheinhessen, Mainz

Michael Reiß, Unternehmensberater

Mainz

Norbert Fendel, Agentur für Arbeit

Mainz

Daniel Scheirich, Handwerkskammer

für Rheinhessen, Mainz

Norbert Fendel

03.12.2007, 13.00–16.00 Uhr

Berufsinformationszentrum BIZ

Agentur für Arbeit

Untere Zahlbacher Str. 27, 55131 Mainz

nicht erforderlich

40


VERANSTALTUNGEN

Bewerben mit Köpfchen:

die Initiativbewerbung

Passende Stellenanzeigen gibt es weniger als man es

wünscht, sowohl in Zeitungen und Zeitschriften als auch

im Internet. Wo und wie können Sie sich dennoch zusätzlich

bewerben? Welche Strategien und Recherchen, welche

Ideen und Überlegungen sind hilfreich? Wir finden

Antworten auf diese Fragen und entwickeln gemeinsam

zusätzliche Bewerbungskonzepte.

Wegen der starken Nachfrage in den letzten Semestern

wird diese Infoveranstaltung am 14.02.2008 am gleichen

Ort und zur gleichen Uhrzeit erneut angeboten!

Zielgruppe:

Referent:

Termin:

Ort:

Anmeldung:

Endsemester und AbsolventInnen,

AkademikeInnen mit erster Berufserfahrung

und Berufstätige

Wilfried Kohlmeier

06.12.2007, 10.00–12.00 Uhr s.t.

Büro des Hochschulteams auf dem

Campus der Uni Mainz im Studihaus,

Staudinger Weg 21, 55128 Mainz

(Raum 05 - Eingang F im Innenhof)

nicht erforderlich

41


VERANSTALTUNGEN

Wo Geister keine Chance haben

Berufsfelder für „GeisteswissenschaftlerInnen“

Vortrag in Kooperation mit PGW

Projekt Geist&Wirtschaft

Immer noch und immer wieder träumen Studierende

sogenannter geisteswissenschaftlicher Disziplinen davon,

ihr Studium in ganz bestimmten, den Inhalten des Fachs

scheinbar konvergierenden Tätigkeitsbereichen beruflich

einzusetzen. Und das, obwohl der Markt genau da ziemlich

verschlossen ist. Der Vortrag beschäftigt sich mit

Risiken und Chancen von Germanistik, Kunstgeschichte &

Co und zeigt Wege auf, auch ohne Chancen Chancen zu

haben …

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit PGW Projekt

Geist&Wirtschaft

www.pgw-mainz.de

Zielgruppe:

Referent:

Termin:

Ort:

Anmeldung:

Studierende und HochschullehrerInnen

Dr. Dieter Court

07.12.2007, 15.00 Uhr

Uni Mainz, Psychologisches Institut

Info: info@pgw-mainz.de

42


VERANSTALTUNGEN

Bewerbungstraining

Bitte bringen Sie zum Training Ihre Bewerbungsunterlagen

auf Folie oder USB mit!

Sie erfahren individuell, dass Bewerben etwas mit Ihrer

Persönlichkeit, Ihren Leistungen und Ihren fachübergreifenden

Qualifikationen zu tun hat.

Sie trainieren die individuelle Formulierung Ihrer Werbebotschaften.

Sie lernen, Ihr eigenes Profil zu entwickeln und wirkungsvoll

darüber zu kommunizieren.

Sie lernen die Auswahlsituation kennen und simulieren

den Ernstfall.

Zielgruppe:

Referent:

Studierende aller Fachrichtungen,

die sich für Praktika, Diplomandenstellen

oder den Berufeinstieg bewerben

wollen

Dr. Dieter Court

Termin: 10.12.2007–11.12.2007

jeweils 09.00–17.00 Uhr

Ort:

Anmeldung:

FH Bingen

Raum wird bei Ihrer Anmeldung benannt

Career Office: bastine@fh-bingen.de

bitte bis zum 05.12.2007

43


VERANSTALTUNGEN

Studium und Beruf: Touristik

Der Fachbereich Touristik/Verkehrswesen an der Fachhochschule

Worms ist einer der ältesten und renommiertesten

seiner Art in Deutschland. Gegründet im Jahr 1978,

bietet er Studierenden seit über 25 Jahren eine anwendungsorientierte

Hochschulausbildung auf wirtschaftswissenschaftlicher

Grundlage, welche die Absolventen zur

Ausübung qualifizierter Fach- und Führungsaufgaben in

Unternehmen der globalen Reise- und Touristikbranche

befähigt. Bei der Auswahl der Studieninhalte und -methoden

orientiert sich der Fachbereich Touristik/Verkehrswesen

konsequent an den Anforderungen der Praxis. Das

Studienangebot wird in enger Zusammenarbeit mit

Branchenexperten ständig überprüft und an die sich wandelnden

Gegebenheiten angepasst. Das Studium am

Fachbereich Touristik/Verkehrswesen an der FH Worms

zeichnet sich durch die Mitwirkung vieler hochrangiger

Gastreferenten/Lehrbeauftragter aus der Praxis aus.

Zielgruppe:

Referent:

Organisation:

Termin:

Ort:

Anmeldung:

Studieninteressierte, Studierende

Marc Bludau, Fachhochschule Worms

Dr. Dieter Court

10.12.2007, 15.00 Uhr

FH Worms

nicht erforderlich

44


VERANSTALTUNGEN

Bachelor- und Masterstudiengänge

Bauingenieurwesen, Internationales

Bauingenieurwesen und Technisches

Gebäudemanagement an der Fachhochschule

Mainz

Sie interessieren sich für ein Studium mit technischen

und betriebswirtschaftlichen Schwerpunkten, für einen

Beruf, der die Zukunft von uns allen wie kaum ein anderer

gestaltet?

Dann ist das Studium in einem der Studiengänge Bauingenieurwesen

an der Fachhochschule Mainz vielleicht

das Richtige für Sie.

Die Referenten stellen Ihnen die Inhalte und Schwerpunkte

der Studiengänge Bachelor und Master der Lehreinheit

Bauingenieurwesen an der Fachhochschule Mainz vor.

Sie zeigen die vielfältigen Berufsfelder und die Chancen im

In- und Ausland für die Absolventen der Studiengänge auf.

Zielgruppe:

Referenten:

Studieninteressierte

Prof. Dr.-Ing. Rolf Th. Kühlen

Prof. Dr.-Ing. habil. Ulrich Nagel

Fachhochschule Mainz

Organisation: Hedi Iro-Petri

Termin:

Ort:

13.12.2007, 15.30 Uhr

Berufsinformationszentrum BIZ

Agentur für Arbeit

Untere Zahlbacher Str. 27, 55131 Mainz

Anmeldung: bis 06.12.2007:

Mainz.HochschulteamB@arbeitsagentur.de

Betreff: Bauingenieurwesen/

13.12.2007(irhe)

45


VERANSTALTUNGEN

Seminar Soft Skills und Arbeitsmarkt

Personalauswahl, individuelle Strategie, erfolgreich

bewerben, Assessment Center bestehen

Das Seminar macht Sie mit der Bedeutung fachübergreifender

Qualifikationen für den Arbeitsmarkt vertraut. Sie

erfahren von einem Personalverantwortlichen aus erster

Hand, worauf es hinsichtlich individueller persönlicher

Bewerbungsvoraussetzungen besonders ankommt.

Die Entwicklung einer individuellen Strategie lernen Sie

als Ihre Voraussetzung für den Erfolg kennen.

Zuletzt bewerben Sie sich für die Teilnahme an einem

Trainings-AC, das am 24.01.2008 mit Beteiligung eines

Personalverantwortlichen aus der Wirtschaft stattfinden

wird.

Am 25.01.2008 werden von 9–13 Uhr Feedbackgespräche

stattfinden.

Teilnahme an allen Modulen ist Voraussetzung für die

Bewerbung für Trainings-AC im Januar 2008.

Zielgruppe:

Referent:

Termin:

Ort:

Anmeldung:

Studierende aller Fachrichtungen der FH

Mainz, insbesondere BewerberInnen für

Praktika und Berufseinstieg

Dr. Dieter Court

17.–20.12.2007, jeweils 15.00-17.00 Uhr

FH Mainz/Gonsenheim

Raum wird bei Anmeldung bekannt

gegeben

Career Center: jobs@fh-mainz.de

bitte bis 13.12.07

46


VERANSTALTUNGEN

Wege in den Journalismus:

Workshop Schreiben für die Presse –

Grundkenntnisse

Ziel dieses Workshops ist es, Grundkenntnisse journalistischen

Schreibens zu vermitteln. Studenten sind es

gewöhnt, wissenschaftliche Texte zu verfassen. Artikel für

Zeitungen und Zeitschriften unterscheiden sich jedoch

fundamental davon. Dieser Workshop hilft Ihnen, einen

Einstieg in das Arbeitsfeld Journalismus zu bekommen.

Sie lernen, wie eine Pressemeldung aufgebaut ist und

üben Einstiegsmöglichkeiten und Überschriften. Verfügen

Sie schon erste Erfahrungen im Journalismus (Praktika,

freie Mitarbeit etc.), können Sie eigene Beispiele vorab

der Referentin zusenden oder mitbringen. In diesem

Workshop geht es darum, kurze Artikel hauptsächlich für

Printmedien zu verfassen und gemeinsam zu besprechen.

So erhalten Sie ein ehrliches Feedback zu Ihrem momentanen

Fähigkeitsstand sowie Anregungen für die weitere

schreiberische Entwicklung.

Zielgruppe:

Referentin:

StudentInnen, AbiturientInnen

Bärbel Döhring, Journalistin und PR-Beraterin

DPR Döhring Public Relations, Frankfurt

info@dpr-online.de

Organisation: Susanne Rapp

Termin:

Ort:

07.01.2008, 09.15–16.30 Uhr

Berufsinformationszentrum BIZ, Raum II

Agentur für Arbeit

Untere Zahlbacher Str. 27, 55131 Mainz

Anmeldung: per e-mail bis 15.12.2007:

Mainz.HochschulteamB@arbeitsagentur.de

Betreff: Schreiben für die Presse/07.01.08

Maximale Teilnehmerzahl: 12!

47


VERANSTALTUNGEN

Seminar

Assessment Center

Prüfstand für Dipl.-Ing.

Sie erhalten Informationen zum Assessment Center-Verfahren

und erste Hinweise zur Vorbereitung darauf.

Einzelne Verfahren dieses multi-modalen Auswahlverfahrens

werden vorgestellt.

Sie haben die Möglichkeit, sich für die Teilnahme an

einem eintägigen Trainings-AC schriftlich zu bewerben.

Aufgrund dieser Bewerbung werde ich 8 TeilnehmerInnen

für das Trainings-AC auswählen.

Termin 31.01.2008; 9–19 Uhr

Alle BewerberInnen am Seminar und am Training erhalten

ein individuelles Feedback zu ihrer Bewerbung.

Zielgruppe:

Referent:

Termin:

Ort:

Anmeldung:

Studierende aller Fachrichtungen, die

sich für den Berufseinstieg bewerben

Dr. Dieter Court

10.01.2008, 14.30–16.00 Uhr

FH Bingen

Raum wird bei Anmeldung bekannt

gegeben

CareerOffice: bastine@fh-bingen.de

bitte bis zum 04.01.2008

48


VERANSTALTUNGEN

Training für Studierende aus anderen

Ländern

Jobsuche und Bewerbung

Ausländische Studierende haben oftmals besondere

Schwierigkeiten, sich für anspruchsvolle Positionen nach

dem Studium in der Konkurrenz mit deutschen AbsolventInnen

durchzusetzen.

Sprachliche Probleme und der erfolgreiche Umgang mit

einer anderen Wettbewerbskultur müssen bewältigt bzw.

erlernt werden.

In diesem Seminar lernen Sie insbesondere fachübergreifende

Anforderungen im Bewerbungsverfahren kennen

und trainieren an ausgewählten Modulen aus Assessment-

Center-Verfahren.

Bringen Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen zum Seminar

mit (Overhead-Folie; USB-Stick)

Zielgruppe:

Referent:

Ausländische Studierende an der

FH Worms

Dr. Dieter Court

Termin: 15.01.2008–17.01.2008

jeweils 09.00–17.00 Uhr

Ort:

Anmeldung:

FH Worms

Raum wird bei Anmeldung bekannt

gegeben

Anmeldung bei Pfarrerin Dr. Mohri,

ESG an der FH Worms bis 11.01.2008

49


VERANSTALTUNGEN

Altersvorsorge

Zu jung für die Altersvorsorge? Stimmt nicht. Denn gerade

hier gilt: Zeit ist Geld. Deshalb sollte bereits am Anfang

des Berufslebens der Startschuss für die ergänzende Vorsorge

fallen. Die gesetzliche Rente alleine wird nämlich

nicht mehr ausreichen, um den Lebensstandard im Alter

zu sichern. Im Mittelpunkt stehen Fragen, die auf jede/-n

Ausbildungs-/BerufseinsteigerIn zukommen. So kann bereits

im Vorstellungsgespräch die betriebliche Altersversorgung

thematisiert werden. Da ist es gut, informiert zu

sein. Genauso wird der Referent auch auf die Möglichkeiten

zur privaten Vorsorge eingehen und erklären, welchen

Rahmen der Staat geschaffen hat, um die ergänzende

Altersvorsorge zu erleichtern.

Zielgruppe:

Referent:

AbiturientInnen, Studierende vor dem

Berufseinstieg

Bernd Aichmann,

Alterssicherungsreferent im Ministerium

für Arbeit, Soziales, Gesundheit,

Familie und Frauen in Mainz

Organisation: Friederike Pein

Termin:

Ort:

15.01.2008, 14.00–16.00 Uhr

Berufsinformationszentrum BIZ

Agentur für Arbeit

Untere Zahlbacher Str. 27, 55131 Mainz

Anmeldung: per e-mail bis 14.01.2008:

Mainz.HochschulteamB@arbeitsagentur.de

Betreff: Altersvorsorge/15.01.2008 (pein)

50


VERANSTALTUNGEN

Bewerben = Werben

Präsentation zur Vermarktung von I C H

Vortrag in Kooperation mit

PGW Projekt Geist&Wirtschaft

Bewerben: ein ziemlich harter Job, den Sie erledigen müssen,

wenn Sie sich eine gute Praktikumsstelle oder den

perfekten Berufsseinstieg sichern wollen.

Dieser Vortrag wird Sie motivieren, sich rechtzeitig und

professionell dem Thema stellen und zu verstehen, dass

Bewerben = Werben eine Gleichung ist, die aufgeht!

Zielgruppe:

Referent:

Termin:

Ort:

Anmeldung:

Studierende und ExamenskandidatInnen

aller Fachrichtungen

Dr. Dieter Court

18.01.2008, 15.00 Uhr

Uni Mainz, Psychologisches Institut

Info: info@pgw-mainz.de

51


VERANSTALTUNGEN

Bewerbungen, mal ganz strategisch gesehen!

Wann ist der richtige Zeitpunkt, mit Bewerbungen so richtig

loszulegen? Wie finde ich die passenden Stellenangebote?

Welche Suchstrategien gibt ist? Wie nutze ich persönliche

Kontakte am effektivsten? Wie recherchiere ich

am besten und wie gehe ich auf Unternehmen zu?

In unserem beliebten Workshop Bewerbungsstrategien

auf dem Uni-Campus treffen wir uns auch in diesem

Semester zu einem engagierten Gedankenaustausch über

dieses Thema und sammeln die besten Tipps für ein

erfolgreiches Vorgehen.

Zielgruppe:

Referent:

Termin:

Ort:

Anmeldung:

Endsemester und AbsolventInnen,

AkademikerInnen mit erster Berufserfahrung,

Berufstätige

Wilfried Kohlmeier

22.01.2008, 10.00–12.00 Uhr s.t.

Büro des Hochschulteams auf dem

Campus der Uni Mainz im Studihaus,

Staudingerweg 21, 55128 Mainz

(Raum 05 – Eingang F im Innenhof)

nicht erforderlich

52


VERANSTALTUNGEN

Akademische Ausbildung bei den Behörden:

Das Fachhochschulstudium für den gehobenen

Verwaltungsdienst

Sie interessieren sich für eine Laufbahn im gehobenen

Dienst bei Bundes-, Landes- oder Kommunalbehörden?

Hier erhalten Sie Informationen über die Laufbahn des

gehobenen Dienstes, die unterschiedlichen Behörden, die

Studienabläufe sowie die Auswahlverfahren.

Exemplarisch wird auch das Bachelor-Studium Arbeitsmarktmanagement

dargestellt.

Zielgruppe:

SchülerInnen der Oberstufen

Referentinnen: Sabine Abel, Dipl. Verwaltungswirtin FH

Jutta Isselhard, Dipl. Verwaltungswirtin FH

Organisation:

Termin:

Ort:

Jutta Isselhard

24.01.2008, 15.30–17.30 Uhr

Berufsinformationszentrum BIZ

Agentur für Arbeit

Untere Zahlbacher Str. 27, 55131 Mainz

Anmeldung: bis 19.01.2008:

Mainz.HochschulteamB@arbeitsagentur.de

Betr.: Gehobener Dienst/24.01.2007 (isse)

53


VERANSTALTUNGEN

Berufsperspektivenabend für LiteraturwissenschaftlerInnen

Ein Studium nach Neigung und Interesse ist ein guter

Beginn! Aber was kann ich später damit anfangen? In welcher

Branche finden meine Qualifikationen den besten

Anklang? Wie komme ich zu einem adäquaten Berufseinstieg?

Diesen und anderen Fragen gehen wir in unserem Berufsperspektivenabend

für LiteraturwissenschaftlerInnen

nach. Wir bieten Informationen, zwei parallele Praxis-

Workshops mit journalistischem Anspruch durch Berufserfahrene

und anschließend eine engagierte Diskussionsrunde.

Zielgruppe:

Referenten:

Studierende der Literaturwissenschaften,

Endsemester, AbsolventInnen

Dr. phil. habil. Matthias Bauer,

Fachbereich 05

NN,

Wilfried Kohlmeier

Organisation: Fachschaften des Fachbereichs 05

Termin:

Ort:

Anmeldung:

28.01.2008, 18.00 Uhr s.t.

P 5 im Philosophikum, Uni Mainz,

Jakob-Welder-Weg 18, 55128 Mainz

nicht erforderlich

54


VERANSTALTUNGEN

Der Flughafen Frankfurt/Main,

ein interessantes Unternehmen und ein

spannender Arbeitgeber

Fraport AG öffnet das Tor zur Welt!

Nehmen Sie teil an diesem vom Hochschulteam Mainz

organisierten Informationsbesuch auf dem Frankfurter

Flughafen. Er wird von der Fraport AG betrieben, dem

größten Arbeitgeber des Rhein-Main-Gebietes. Dieses

Unternehmen lädt Sie zu einem Blick hinter die Kulissen

ein und informiert Sie über das Unternehmen und die von

ihm gebotenen Beschäftigungsmöglichkeiten.

Aus Sicherheitsgründen muss der Personalausweis

mitgeführt werden. Die Mitnahme von Taschen und

Gepäck ist leider nicht möglich.

Zielgruppe: Studierende, insbesondere Endsemester

und AbsolventInnen, AkademikerInnen

mit erster Berufserfahrung, eingeladen

sind auch Studierende aus den benachbarten

Regionen, z. B. aus Wiesbaden,

Darmstadt, Mannheim/Ludwigshafen,

Frankfurt/Main und Koblenz

Organisation: Wilfried Kohlmeier

Termin:

Treffpunkt:

29.01.2008, 09.00 Uhr (bitte pünktlich!)

bis ca. 12.30 Uhr

auf dem Flughafen Frankfurt/Main,

Parkplatz für Besucherbusse P 36

(zwischen Terminal 1 und 2)

Anmeldung: Höchstteilnehmerzahl: 30; verbindliche

Anmeldung persönlich bei Herrn

Kohlmeier im Campusbüro der Agentur

für Arbeit, Staudingerweg 21, Uni Mainz

oder per e-mail, jeweils nur mit Angabe

von Name, Geburtstag, Anschrift,

Telefon, Personalausweisnummer,

Studienfach und Semesterzahl unter:

Mainz.HochschulteamB@arbeitsagentur.de

Anmeldeschluss: s p ä t e s t e n s bis 18.01.2008!

55


VERANSTALTUNGEN

Die Deutsche Bundesbank in Frankfurt/Main

– ein besonderer und stabiler Arbeitgeber

Die Deutsche Bundesbank hat eine wichtige Funktion für

die Geldpolitik im Eurosystem und den Geldumlauf in

Deutschland. Seit Jahrzehnten ist sie ein verlässlicher

Arbeitgeber – und ein ganz spannender zugleich!

Nehmen Sie teil an einer Präsentation des Unternehmens

und der sich dort bietenden beruflichen Möglichkeiten.

Und als Sahnehäubchen: Erleben Sie ergänzend eine

Führung durch das Geldmuseum und lassen Sie sich die

Zusammenhänge der Geld- und Währungspolitik sowie die

Geldgeschichte insgesamt erläutern – zurück bis in die

Zeiten des Tauschhandels.

Vorbereitende Informationen unter: www.bundesbank.de

Zielgruppe:

Studierende, Endsemester, AbsolventInnen,

AkademikerInnen mit erster Berufserfahrung,

insbes. aus den Bereichen Wiwi,

Recht und Informatik; eingeladen sind auch

Studierende aus den benachbarten Regionen,

z. B. aus Wiesbaden, Darmstadt,

Mannheim/Ludwigshafen, Frankfurt/Main

und Koblenz

Referenten:

André Kühne/Julia Rossmann, Zentralbereich

Kommunikation der Deutschen

Bundesbank, Katrin Nölting, Zentralbereich

Personal der Deutschen Bundesbank

Organisation: Wilfried Kohlmeier

Termin: 29.01.2008, 14.00–ca. 16.30 Uhr

(bitte pünktlich!)

Ort:

Anmeldung:

Treffpunkt am Eingang des Geldmuseums

der Deutschen Bundesbank, Wilhelm-

Epstein-Str. 14, 60431 Frankfurt/Main

ist bis zum 22.01.2008 erbeten per e-mail:

Mainz.HochschulteamB@arbeitsagentur.de

(Betreff: Deutsche Bundesbank/29.01.2008)

Bemerkung: Minimal 10,

maximal 40 TeilnehmerInnen!

56


VERANSTALTUNGEN

Geldwerte Tipps zum Berufseinstieg

Versicherungs- und Steuerinfos für

HochschulabsolventInnen

Mit dem Studienabschluss wird aus dem Studierenden ein

begehrter „Kunde“: Versicherungen, Finanzamt und Banken

melden sich - fast gleichzeitig und intensiv – und wollen

Entscheidungen des frischgebackenen Akademikers oder

der jungen Akademikerin. Falsche Entscheidungen in dieser

Phase können die Freude am ersten Gehalt vermiesen.

Unsere Information bietet unabhängige Infos und wertvolle

Tipps speziell für Ihre Situation am Anfang Ihrer Karriere.

Der Referent, der schon ein Buch zu diesem Thema

geschrieben hat („Job & Money für jüngere Arbeitnehmer“),

zeigt Ihnen, was unabdingbar wichtig ist und wie

Sie erfolgreich, gesichert und unbelastet ins Berufsleben

starten können:

Themen sind u. a.: unumgängliche Sozialversicherungen,

Steuern und Steuer senkende Ausgaben, wichtige und

unwichtige private Versicherungen, wirklich sinnvolle

Geldanlagen.

Fragen und aktive Mitarbeit sind ausdrücklich erwünscht!

Zielgruppe:

Studierende, Endsemester und

AbsolventInnen, AkademikerInnen mit

erster Berufserfahrung

Referent:

Diplom-Volkswirt Diplom-Kaufmann

Martin Kinkel, Ludwigshafen

Organisation: Friederike Pein

Termin: 29.01.2008, 14.00–16.00 Uhr

Ort: Berufsinformationszentrum BIZ, Raum 1

Agentur für Arbeit

Untere Zahlbacher Str. 27, 55131 Mainz

Anmeldung: per e-mail bis 25.01.2008 an:

Mainz.HochschulteamB@arbeitsagentur.de

Betreff: Geldwerte Tipps/29.01.2008/(pein)

57


VERANSTALTUNGEN

Germanistik, Philosophie, Kunstgeschichte

und so …

Vom Studium und den Berufaussichten

geisteswissenschaftlicher Fächer

Was bedeutet es überhaupt, sich für geisteswissenschaftliche

Studienfächer zu entscheiden? Hat man da überhaupt

Chancen?

Und welche Voraussetzungen muss man denn erfüllen?

Und wo kann man damit später arbeiten?

Gibt es auch Alternativen dazu?

Zielgruppe:

Referent:

Termin:

Ort:

Anmeldung:

Studieninteressierte

Dr. Dieter Court

29.01.2008, 16.00–17.30 Uhr

Berufsinformationszentrum BIZ

Agentur für Arbeit Mainz

Untere Zahlbacher Str. 27, 55131 Mainz

nicht erforderlich

58


VERANSTALTUNGEN

Studienfinanzierung (BAföG)

Ohne Moos nix los, ohne Knete keine Fête. Bevor ein Studium

aufgenommen werden kann, gilt es, sich um die

Finanzierung Gedanken zu machen. In dieser Veranstaltung

steht Ihnen der Leiter des BAföG-Amtes Mainz Rede

und Antwort und gibt Ihnen gute Tipps für Ihre Studienfinanzierung.

Zielgruppe:

Referent:

SchülerInnen, Studieninteressierte,

Eltern

Guido Kühnreich, Leiter Amt für

Ausbildungsförderung,

Universität Mainz

Organisation: Friederike Pein

Termin:

Ort:

30.01.2008, 14.00–16.00 Uhr

Berufsinformationszentrum BIZ

Agentur für Arbeit

Untere Zahlbacher Str. 27, 55131 Mainz

Anmeldung: per e-mail bis 28.01.2008:

Mainz.HochschulteamB@arbeitsagentur.de

Betreff: Bafög/30.01.2008 (pein)

59


VERANSTALTUNGEN

Der Lebenslauf:

Ihr persönliches Marketing-Instrument!

Punkten im Bewerbungsverfahren! Präsentieren Sie sich

von Anfang an optimal: Das Erstellen des Lebenslaufs ist

keine Pflichtübung, sondern Ihre ganz persönliche

Chance, Ihre fachlichen und persönlichen Highlights bei

Arbeitgebern in Szene zu setzen. Marketing in eigener

Sache!

Entwickeln Sie die besondere Präsentation Ihrer

Qualifikationen und betreiben optimale Werbung in eigener

Sache nach den Regeln des Arbeitsmarktes: Ein gut

strukturierter Aufbau, interessante Fakten, überzeugende

Darstellungen und schlanke Formulierungen sind die

Schlüssel für erfolgreiche Bewerbungen, der erste Schritt

in Richtung auf den gewünschten Arbeitsvertrag.

Zielgruppe:

Referent:

Termin:

Ort:

Anmeldung:

Endsemester und AbsolventInnen sowie

AkademikerInnen mit erster Berufserfahrung

und Berufstätige

Wilfried Kohlmeier

31.01.2008, 10.00–12.00 Uhr s.t.

Büro des Hochschulteams auf dem

Campus der Uni Mainz im Studihaus,

Staudingerweg 21, 55128 Mainz

(Raum 05 – Eingang F im Innenhof)

nicht erforderlich

60


VERANSTALTUNGEN

Bachelor – Master Lehramt

Sukzessiv werden die bisherigen Studienabschlüsse durch

die internationalen Abschlüsse Bachelor und Master

ersetzt. Wer ab 2007 bzw. 2008 ein Studium auf Lehramt

aufnehmen möchte, wird schon in den neuen Strukturen

beginnen.

Der Vortrag soll darüber informieren, welche Konsequenzen

sich daraus für den Aufbau und die Inhalte des Lehramts-Studium

ergeben - und zu welchen Berechtigungen

die neuen Abschlüsse führen.

Zielgruppe:

Referentin:

Termin:

Ort:

AbiturientInnen und weitere

Studieninteressierte

Susanne Rapp

31.01.2008, 16.00-17.00 Uhr

Berufsinformationszentrum BIZ

Agentur für Arbeit

Untere Zahlbacher Str. 27, 55131 Mainz

Anmeldung: per e-mail bis 25.01.2008:

Mainz.HochschulteamB@arbeitsagentur.de

Betreff: Bachelor Master /31.01.2008 (elli)

61


VERANSTALTUNGEN

Frauen in technischen Berufen!

Arbeitsmarkt und Bewerbungsstrategien –

Wege für einen erfolgreichen Berufseinstieg

Wir laden ein zu einem eintägigen Workshop: Ziel ist es,

Barrieren und Hindernisse – aber auch Chancen – beim

Berufseinstieg und der Karriereplanung in Naturwissenschaften

und Technik für junge Frauen aufzuzeigen. Wir

geben den Teilnehmerinnen konkrete Hilfestellung für die

eigene Berufs- und Lebensplanung. Die Teilnehmerinnen

können sich in verschiedenen Übungen aktiv vorbereiten.

Weitere Themen sind die Vereinbarkeit von Beruf und

Familie sowie die Vorbereitung auf frauenspezifische

Fragen im Bewerbungsgespräch.

Die Teilnehmerinnen können sich darüber hinaus über

Anforderungsprofile möglicher Arbeitgeber informieren

und verschiedene Karriere- und Lebenswegplanungen in

technisch-naturwissenschaftlichen Arbeitsfeldern kennen

lernen. Ein reger Gedankenaustausch ist erwünscht!

Zielgruppe:

62

Studentinnen in den Endsemestern,

Absolventinnen, Akademikerinnen mit

erster Berufserfahrung, berufstätige

Frauen

Referentinnen: Stefanie Buss und Birte Peter,

Ada-Lovelace-Projekt Universität Mainz

Organisation:

Termin:

Andrea Müller, Wilfried Kohlmeier in

Verbindung mit dem Ada-Lovelace-

Projekt

11.02.2008, 10.00–16.00 h s.t.,

mit Mittagspause

Ort:

Johannes-Gutenberg-Universität,

Neubau Chemie, Duesbergweg 10–14,

55128 Mainz

Anmeldung: per e-mail bis 07.02.2008:

Mainz.HochschulteamB@arbeitsagentur.de

Betreff: Ada-Lovelace/11.02.2008,

Maximale Zahl der Teilnehmerinnen: 15!


VERANSTALTUNGEN

Der Arbeitsmarkt für HistorikerInnen:

Geschichte in Arbeit!

Wo kann ich mich nach meinem Studienabschluss bewerben?

Auf welche meiner Kenntnisse legen Arbeitgeber

besonderen Wert? Und welche Tätigkeitsfelder eröffnen

sich mit meinen Qualifikationen?

Im Rahmen des Historischen Praktikums erarbeiten wir

gemeinsam Antworten auf diese Fragen und geben Orientierung

und Anregung.

Zielgruppe:

Referent:

Organisation:

Termin:

Ort:

Anmeldung:

Studierende aus Grund- und Hauptstudium,

Endsemester, AbsolventInnen

aus dem Bereich Geschichte im

Magister- oder Lehramtsstudium

Wilfried Kohlmeier

Heidrun Ochs, Studienberaterin im

Historischen Seminar der Universität

Mainz, Fachbereich 07

11.02.2008, 12.15–14.00 Uhr

Philosophikum der Universität Mainz

Raum 00–518, Jakob-Welder-Weg 18

55128 Mainz

nicht erforderlich

63


VERANSTALTUNGEN

Überbrückung nach dem Abitur/Fachhochschulreife

– Jobs und Praktika im In- und

Ausland

Abitur/Fachhochschulreife bald geschafft?

Endlich mal raus und was Neues erleben!

Wir stellen Programme vor, die Jobs und Praktika im Ausland

vermitteln, sagen Ihnen, welche Voraussetzungen Sie

erfüllen müssen, wann die Bewerbungszeiträume sind und

ob Sie noch Geld mitbringen müssen oder sogar welches

verdienen.

Zielgruppe:

Referent:

AbiturientInnen und FachoberschülerInnen

in der Abgangsstufe

Dieter Hucklenbroich, Europa-Berater

der Arbeitsagentur Mainz

Organisation: Friederike Pein

Termin:

Ort:

12.02.2008, 14.00–16.00 Uhr

Berufsinformationszentrum BIZ, Raum I

Agentur für Arbeit

Untere Zahlbacher Str. 27, 55131 Mainz

Anmeldung: per e-mail bis 11.02.2008:

Mainz.HochschulteamB@arbeitsagentur.de

Betreff: Jobs und Praktika im Ausland/

12.02.2008 (pein)

64


VERANSTALTUNGEN

Seminar

Soft Skills und Arbeitsmarkt

Personalauswahl, Individuelle Strategie

Erfolgreich bewerben, Assessment Center bestehen

Das Seminar macht Sie mit der Bedeutung fachübergreifender

Qualifikationen für den Arbeitsmarkt vertraut. Sie

erfahren von einem Personalverantwortlichen aus erster

Hand, worauf es hinsichtlich individueller persönlicher

Bewerbungsvoraussetzungen besonders ankommt.

Die Entwicklung einer individuellen Strategie lernen Sie

als Ihre Voraussetzung für den Erfolg kennen.

Zuletzt bewerben Sie sich für die Teilnahme an einem

Trainings-AC, das am 19.02.2008 mit Beteiligung eines

Personalverantwortlichen aus der Wirtschaft stattfinden

wird.

Training: 27.02.2008, 09.00-18.00 Uhr

Feedback: 28.02.2008, 09.00-13.00 Uhr

Zielgruppe:

Referent:

Studierende der FH Worms, die sich für

Praktika, Diplomarbeiten oder den

Berufseinstieg bewerben möchten

Dr. Dieter Court

Termin: 12.02.–14.02.2008,

jeweils 15.00–17.00 Uhr

Ort:

Anmeldung:

FH Worms

Raum wird bei Anmeldung bekannt

gegeben

ASTA: asta@fh-worms.de

06241/509-672

bitte bis zum 30.01.2008

65


VERANSTALTUNGEN

Bewerben mit Köpfchen:

die Initiativbewerbung

Passende Stellenanzeigen gibt es weniger als man es

wünscht, sowohl in Zeitungen und Zeitschriften als auch

im Internet. Wo und wie können Sie sich dennoch zusätzlich

bewerben? Welche Strategien und Recherchen, welche

Ideen und Überlegungen sind hilfreich? Wir finden

Antworten auf diese Fragen und entwickeln gemeinsam

zusätzliche Bewerbungskonzepte.

Zielgruppe:

Referent:

Termin:

Ort:

Anmeldung:

Endsemester und AbsolventInnen,

AkademikeInnen mit erster Berufserfahrung

und Berufstätige

Wilfried Kohlmeier

14.02.2008, 10.00–12.00 Uhr s.t.

Büro des Hochschulteams auf dem

Campus der Uni Mainz im Studihaus,

Staudinger Weg 21, 55128 Mainz

(Raum 05 – Eingang F im Innenhof)

nicht erforderlich

66


VERANSTALTUNGEN

Weichenstellung in Richtung Selbständigkeit

Wie plane ich Studium und Ausbildung?

Für diejenigen, die sich schon zu einem sehr frühen

Zeitpunkt vorstellen können, später einmal ihr eigener

Chef zu sein, geben wir einen Überblick zu folgenden

Fragestellungen:

– Welche Studiengänge/ Ausbildungsbetriebe sind interessant?

– Über welche Vorerfahrungen/ welches Vorwissen sollte

ich vor dem Start der Selbständigkeit verfügen?

– Wie strukturiere ich einen Businessplan?

– Welche gesetzlichen Vorgaben sind zu beachten?

– Was ist aus finanzieller Sicht zu berücksichtigen?

– Wer hilft mir?

Zielgruppe:

Referenten:

SchülerInnen der Oberstufen

Antonette Simons, Dipl.-Betriebswirtin

FH, Selbstständige Kauffrau,

Michael Reiss, Dipl. Betriebswirt FH

1stConcept Unternehmensberatung für

Marketing- und Vertriebslösungen

Organisation: Jutta Isselhard

Termin:

Ort:

14.02.2008, 15.30–17.30 Uhr

Berufsinformationszentrum BIZ

Agentur für Arbeit

Untere Zahlbacher Str. 27, 55131 Mainz

Anmeldung: per e-mail bis 04.02.2008:

Mainz.HochschulteamB@arbeitsagentur.de

Betr.: Selbständigkeit/14.02.2008 (isse)

67


VERANSTALTUNGEN

Willkommen bei SCHOTT in Mainz!

Rund um die Welt, rund um die Uhr arbeiten rund 16. 800

Schott-Mitarbeiter in 41 Ländern permanent an immer

wieder neuen, besseren Lösungen für den Erfolg der Kunden:

High-Tech-Werkstoffe, wie z. B. Spezialglas, die in

nahezu allen Technologie-Branchen eine wichtige Rolle

spielen – von Ceran®-Kochflächen über Solaranlagen und

Pharmaverpackungen bis zu TFT-Displays oder wichtigen

Komponenten für die Automobilsicherheit.

Heute erhalten Sie einen einmaligen Einblick in die Welt

von SCHOTT: durch eine Unternehmenspräsentation und

eine Fachinformation zu den beruflichen Möglichkeiten im

Hause. Ganz praktisch erleben Sie anschließend das Unternehmen

auf einer Tour durch die Produktionsanlagen

sowie die Produktausstellung. Erleben Sie einen Arbeitgeber

zum „Anfassen“!

Zielgruppe:

Referentin:

Studierende, AbsolventInnen, insbesondere

der Ingenieurwissenschaften sowie

WirtschaftsingenieurInnen und

WirtschaftswissenschaftlerInnen

Stephanie Schmitt und NN,

Personalservice Mainz der SCHOTT AG

Organisation: Wilfried Kohlmeier

Termin:

15.02.2008, 09.30–13.00 Uhr,

bitte pünktlich!

Ort: SCHOTT AG, Hattenbergstr. 10

55122 Mainz

Treffpunkt am Empfang/Anmeldung

Anmeldung: per e-mail bis zum 12.02.2008:

Mainz.HochschulteamB@arbeitsagentur.de

Betreff: SCHOTT AG/15.02.2008

Bemerkungen: Mindestteilnehmerzahl: 15,

Höchstteilnehmerzahl: 30!

68


VERANSTALTUNGEN

Boehringer Ingelheim – Präsentation eines

Weltkonzerns im Pharmabereich

Boehringer ist weltweit einer der ganz großen Namen im

Pharmabereich. In Deutschland gehört das Ingelheimer

Familienunternehmen zu den TOP 10 der Branche, es

befindet sich auf kontinuierlichem Wachstumskurs.

International werden in 143 verbundenen Unternehmen

über 37 000 MitarbeiterInnen beschäftigt.

Geschäftsbereiche sind insbesondere Humanpharma mit

den Segmenten Praxis/Klinik, Biopharmazeutika, Selbstmedikation

und Chemikalien sowie Tiergesundheit und

seit 2004 auch Mikrosystemtechnik. Die Produkte sind

das Ergebnis intensiver Forschungstätigkeit, innovativ und

äußerst erfolgreich.

Das Weltunternehmen wird heute von einem Personalmanager

präsentiert, der auch über konkrete Beschäftigungsmöglichkeiten

im Konzern nähere Informationen

gibt. Nehmen Sie an dieser interessanten und engagierten

Präsentation teil!

Zielgruppe:

Referent:

Organisation:

Termin:

Ort:

Anmeldung:

Studierende, Endsemester, AbsolventInnen,

AkademikerInnen mit und

ohne Berufserfahrung

Manfred Hund, HR - Marketing der

Boehringer Ingelheim Pharma GmbH

& Co. KG

Alexander Lobenstein

19.02.2008, 15.00–16.30 Uhr

Berufsinformationszentrum BIZ

Agentur für Arbeit Mainz

Untere Zahlbacher Str. 27, 55131 Mainz

nicht erforderlich

69


VERANSTALTUNGEN

Der Arbeitsmarkt für SoziologInnen

Welche Möglichkeiten bieten sich nach einem Soziologie-

Studium? Welche Berufswege sind denkbar, an welche

haben Sie noch nicht gedacht und wie könnte ein erfolgreicher

Einstieg aussehen?

In diesem Workshop werden der aktuelle Stellenmarkt

und die Karrierechancen in einem Feld analysiert, das so

„weit“ ist, dass es für konkrete Ziele schon wieder „eng“

zu werden scheint. Außerdem werden die Vermittlungsleistungen

der Arbeitsagentur und des Hochschulteams

vorgestellt, die auch von AbsolventInnen in Anspruch

genommen werden können.

Zielgruppe:

Referent:

Termin:

Ort:

Anmeldung:

Studierende, Endsemester und AbsolventInnen,

AkademikerInnen mit erster

Berufserfahrung

Dr. phil. Birgit Fröhler

20.02.2008, 10.00–12.00 s.t.

Büro des Hochschulteams auf dem

Campus der Uni Mainz im Studihaus,

Staudingerweg 21, 55128 Mainz

(Raum 05 – Eingang F im Innenhof)

per e-mail:

Mainz.HochschulteamB@arbeitsagentur.de

maximal 20 TeilnehmerInnen!

70


VERANSTALTUNGEN

Soft skills: Gesprächs- und Argumentationstechniken

im Bewerbungsverfahren

Verhalten im Vorstellungsgespräch:

Wie antwortet man am effektivsten? Wie werde ich den

Fragen mehrerer Gesprächspartnern gleichzeitig gerecht?

Wann passt eine Gegenfrage?

Und: Wie überzeuge ich am besten?

Erweitern Sie Ihr Wissen links und rechts Ihres Studiums

und erforschen Sie mit uns ein wenig die Gesprächs- und

Argumentationstechniken, Spezialgebiete der Kommunikation.

Sie können dieses Wissen überall im Studium und

im Berufsalltag, aber besonders gut im Rahmen des persönlichen

Vorstellungsgesprächs nutzen!

Zielgruppe:

Referent:

Organisation:

Termin:

Ort:

Anmeldung:

Studierende, Mittel- und Endsemester,

AbsolventInnen, AkademikerInnen mit

erster Berufserfahrung, Berufstätige

Diplom-Psychologe Erwin Werner,

St. Ingbert

Wilfried Kohlmeier

21.02.2008, 10.00–16.00 Uhr s.t.,

mit Mittagspause

Büro des Hochschulteams auf dem

Campus der Uni Mainz im Studihaus,

Staudingerweg 21, 55128 Mainz

(Raum 05 – Eingang F im Innenhof)

nicht erforderlich, kostenfrei!

maximale Teilnehmerzahl: 15!

71


VERANSTALTUNGEN

WERBUNG

Berufsmöglichkeiten mit Abi und Studium

Irgendwas mit Werbung?

Nur was, und wie richtig? Werbekaufmann/frau, BWL-

Studium, oder vielleicht doch lieber Medienkommunikation?

Mit Dipl. Volkswirt Matthias Süßlin, selbständiger Medienund

Kommunikationsberater, haben wir einen erfahrenen

Profi aus der Werbe- und Mediabranche gewonnen, der

Ihnen fast jede Frage beantworten kann!

Zielgruppe:

Referent:

Moderation:

Termin:

Ort:

Anmeldung:

Studieninteressierte und Studierende

Matthias Süßlin

Dr. Dieter Court

26.02.2008, 16.00 Uhr

Berufsinformationszentrum BIZ

Agentur für Arbeit Mainz

Untere Zahlbacher Str. 27, 55131 Mainz

nicht erforderlich

72


VERANSTALTUNGEN

Das ZDF setzt ein Zeichen: Frauen informieren

sich über Technikberufe!

Frauen sind offen für Technik, ein neuer Trend! Das ZDF

unterstützt interessierte, unternehmungslustige und mutige

junge Frauen, die sich über das Feld der Technik informieren

wollen. Denn letztlich ist Technik nicht allein Männersache!

Das ZDF lädt zu einer Information über berufliche Möglichkeiten

mit oder ohne Studium im Produktionsbereich ein

und öffnet seine Türen zu einem informativen Rundgang im

eigenen Haus einschließlich einiger Sendestudios und des

Fernsehgartens.

Zielgruppe:

Abiturientinnen und studieninteressierte

Frauen sowie Studentinnen und Absolventinnen

von technischen Studienfächern

aus Rheinhessen, eingeladen sind auch

studieninteressierte Frauen aus den benachbarten

Regionen, z. B. aus Wiesbaden,

Darmstadt, Bad Kreuznach, Frankfurt/Main

Kaiserslautern, Ludwigshafen oder

Mannheim

Referenten: von Seiten des ZDF: Ursula Lehnert/

Birgitta Tadey, Hauptabteilung Personal,

Michael Pochert, Lehrbeauftragter

Produktionsdirektion, Monika Hoffmann,

Gleichstellungsbeauftragte sowie eine

junge Technikerin

Organisation: Wilfried Kohlmeier

Termin: 28.02.2008, 15.00 Uhr – ca. 18.00 Uhr

Ort: ZDF-Sendezentrum, ZDF-Str. 1, 55127

Mainz-Lerchenberg, Treffpunkt vor der

Hauptpforte/Einfahrt (bitte pünktlich!)

Anmeldung: nur per e-mail bis spätestens 26.02.2008:

Mainz.HochschulteamB@arbeitsagentur.de

Betreff: ZDF/28.02.2008 (wiko)

Bemerkungen: Mindestteilnehmerzahl: 10,

maximale Teilnehmerzahl: 25!

73


VERANSTALTUNGEN

Bewerbungsstrategie ab Mitte Vierzig:

Erfahrung zählt!

Sie wollen – oder müssen – Ihre Möglichkeiten auf dem

Arbeitsmarkt neu erkunden? Machen Sie sich Ihre umfangreichen

beruflichen Erfahrungen bewusst, bewerten Sie

sie neu und lernen Erfolg versprechende Wege zur Selbstdarstellung

für Ihre anstehenden Bewerbungen kennen.

Wir helfen bei der Suche nach neuen Wegen in den offenen

und verdeckten Arbeitsmarkt.

Finden Sie die optimal zu Ihrer Person und Ihren Qualifikationen

und Berufserfahrungen passende Bewerbungsstrategie.

Wir treffen uns in einem engagierten Workshop

und geben Orientierung und Anregungen.

Zielgruppe:

Referent:

Berufserfahrene AkademikerInnen ab Mitte

Vierzig

Joachim Wilms, Team Wilms e.K.,

67377 Gommersheim,

www.team-wilms.de

Organisation: Wilfried Kohlmeier

Termin:

Ort:

04.03.2008, 10.00–16.00 Uhr,

mit Mittagspause

Büro des Hochschulteams auf dem

Campus der Uni Mainz im Studihaus,

Staudingerweg 21, 55128 Mainz

(Raum 05 – Eingang F im Innenhof)

Anmeldung: per mail bis 28.02.2008:

Mainz.HochschulteamB@arbeitsagentur.de

Betr.: Bewerben ab MitteVierzig/04.03.2008

Bemerkungen: Minimale Teilnehmerzahl: 7

maximale Teilnehmerzahl: 16!

74


VERANSTALTUNGEN

Individuellen Begabungen und Interessen

auf der Spur – ein wichtiger Schritt in Ihrer

Berufsfindung!

Es fällt nicht leicht, sich einen Überblick über die eigenen

Fähigkeiten und Interessen zu verschaffen. Das Seminar

soll helfen

– Begabungen und Fähigkeiten zu erkennen

– Interessen auszuloten

– Wünsche und Erwartungen an den Beruf zu formulieren

Teilnehmerzahl begrenzt!

Zielgruppe:

Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe

II und Studierende der Anfangssemester,

die ihre Wahl überdenken

möchten

Moderatorin: Nathalie Heuer

Termin:

Ort:

11.–12.03.2008, jeweils 14.00–17.00 Uhr

Berufsinformationszentrum BIZ

Agentur für Arbeit Mainz

Untere Zahlbacher Str. 27, 55131 Mainz

Anmeldung: per e-mail bis 03.03.2008:

Mainz.HochschulteamB@arbeitsagentur.de

Betreff: Begabungen und Interessen/

11.-12.03.2008 (heue)

75


VERANSTALTUNGEN

Know how – gewusst wie!

Gute Tipps für Berufsrückkehrerinnen!

Viele gute Gründe gibt es für eine Unterbrechung der

Berufstätigkeit, insbesondere durch die Familienzeit. Der

Weg zurück ins Berufsleben ist aber nicht gerade einfach!

Wir geben Akademikerinnen Tipps für einen leichteren

Wiedereinstieg in die Berufstätigkeit. Wie kann die Agentur

für Arbeit Ihren Weg unterstützen? Welche Beratungsund

Informationsangebote und welche konkreten Hilfen

gibt es für Sie? Eine Fachfrau steht für Sie mit Rat und Tat

zur Seite!

Zielgruppe:

Referentin:

Organisation:

Termin:

Ort:

Anmeldung:

Berufsrückkehrerinnen nach Studium

und erster Berufserfahrung

Ursula Ceelen / Klaudia Dexheimer,

Beauftragte für Chancengleichheit am

Arbeitsmarkt in der Agentur für Arbeit

Mainz

Wilfried Kohlmeier

12.03.2008, 09.30–11.00 Uhr

Berufsinformationszentrum BIZ, Raum I

Agentur für Arbeit Mainz

Untere Zahlbacher Str. 27, 55131 Mainz

nicht erforderlich

76


VERANSTALTUNGEN

Kleider machen Leute!

Outfit- und Fotoberatung für das

Bewerbungsverfahren

T-Shirt oder Smoking zum Vorstellungsgespräch? Beides

wäre ziemlich daneben! Sie aber sollen beim Arbeitgeber

den besten Eindruck hinterlassen, denn: Kleider machen

Leute!

Wir suchen die besseren Alternativen für Bekleidung und

Accessoires, die Sie bei den wichtigen Gesprächen zur

Stellensuche am Anfange Ihrer Berufstätigkeit „kleiden“.

Kommen Sie mit Ihren Fragen und Ideen zu unserem kleinen

Workshop in unserem Büro im Studihaus.

Dort können Sie auch das wichtige Thema Bewerbungsfoto

ansprechen, auch hierin drücken Sie Ihre Persönlichkeit

aus. Bringen Sie Ihr Foto mit!

Zielgruppe:

Referent:

Termin:

Ort:

Anmeldung:

Endsemester und AbsolventInnen,

Akademiker mit erster Berufserfahrung

und Berufstätige

Wilfried Kohlmeier

13.03.2008, 10.00–12.00 Uhr s.t.

Büro des Hochschulteams auf dem

Campus der Uni Mainz im Studihaus,

Staudingerweg 21, 55128 Mainz

(Raum 05 – Eingang F im Innenhof)

nicht erforderlich

77


VERANSTALTUNGEN

Vermittlungshilfen und gute Tipps für Ihre

individuelle Stellensuche

Das Studium ist abgeschlossen, jetzt geht es mit Volldampf

an die Stellensuche: passend und interessant soll

sie schon sein. Und bei einem guten Arbeitgeber sowieso!

Vielleicht suchen Sie auch zunächst einmal einen Start-

Job zum Erwerb erster Berufserfahrung? Einstieg ist Einstieg

– und da lassen wir Sie nicht alleine! Wir sind an

Ihrer Seite.

Das Hochschulteam Mainz hilft Ihnen bei Ihrer Suche und

stellt Ihnen die vielfältigen Vermittlungshilfen und Unterstützungen

durch die Agentur für Arbeit vor, die speziell

Ihnen angeboten werden können.

Zielgruppe:

Referent:

Termin:

Ort:

Anmeldung:

Endsemester, AbsolventInnen,

arbeitssuchende AkademikerInnen

ohne und mit Berufserfahrung

Norbert Fendel

13.03.2008, 14.00–16.30 Uhr

Berufsinformationszentrum BIZ

Agentur für Arbeit

Untere Zahlbacher Str. 27, 55131 Mainz

nicht erforderlich

78


INFOS

Informationen und Links für

Studieninteressierte und Studierende,

Endsemester und AbsolventInnen

79


INFOS

Trainingsmaßnahmen ...

... dienen der Verbesserung Ihrer

Eingliederungsaussichten in Unternehmen und können

gefördert werden, wenn sie

– geeignet und angemessen sind und

– auf Vorschlag oder mit Einwilligung der Agentur für

Arbeit erfolgen.

Die Dauer einer Trainingsmaßnahme wird durch die

Agentur für Arbeit bestimmt. Sie erhalten weiter

Arbeitslosengeld. Zusätzlich dazu können Sie nach

Prüfung Erstattung von Fahrtkosten, Arbeitskleidung und

Ihnen u. U. entstehenden Unterkunftskosten erhalten.

Förderungsfähige Trainingsmaßnahmen

– Bewerbungstraining und -coaching (auch Beratung über

Möglichkeiten der Arbeitsplatzsuche)

– Eignungsfeststellung (Bin ich für das Unternehmen

geeignet? Kann ich die geforderten Kenntnisse und

Fertigkeiten erbringen?)

– Prüfung der Arbeitsbereitschaft / Arbeitsfähigkeit (z.B.

nach gesundheitlichen Veränderungen)

– Vermittlung von Kenntnissen und Fertigkeiten, welche

für die Arbeitsaufnahme notwendig sind (wird durch

das Unternehmen an Sie vermittelt, dient somit der

Einarbeitung)

80


INFOS

Bildungsgutschein ...

... dient der Finanzierung Ihrer beruflichen Weiterbildung

– Einlösung durch Teilnehmer bei einem zugelassenem

Bildungsträger Ihrer Wahl

– Gültigkeitsdauer: 1 Monat

– den Bildungsgutschein können Sie nach Feststellung

der Förderungsnotwenigkeit durch ihren

Arbeitsvermittler erhalten

81


INFOS

Studium an Fachhochschulen:

Studiengänge:

Lernorte:

Praxisorientiert, z. B. Ingenieurwissenschaften,

Wirtschaft, Sozialwesen,

Design

Fachhochschule

Voraussetzungen: (volle) Fachhochschulreife oder Abitur

(allgemeine Hochschulreife); i.d.R.

Vorpraktikum erforderlich; künstlerische

oder sprachliche Eignungstests

je nach Studiengang möglich

Bewerbungsfristen: bis 15. Juli bei der ZVS und den

meisten Hochschulen für die Vergabe

von Studienplätzen für das kommende

Wintersemester;

bis 15. Januar für das Sommersemsester;

Abgabefristen für Mappen

oder Hausarbeiten in künstlerischen

Studiengängen können um Monate

früher liegen

Dauer:

Abschlüsse:

Adressen:

3–4,5 Jahre entsprechend sechs bis

neun Semester

Bachelor, Master, Diplom (FH)

Broschüre „Studien- und Berufswahl“

(wird in der Schule verteilt), sie ist

auch als CD-ROM im Buchhandel zu

erwerben und im Internet unter

www.studienwahl.de oder

www.berufswahl.de einzusehen,

KURS unter www.arbeitsagentur.de,

Hochschulkompass unter

www.hochschulkompass.de

82


INFOS

Studium an Universitäten:

Studiengänge:

Lernorte:

Wissenschaftlich, z. B. Medizin, Jura,

Lehrämter, Wirtschaft, Sprach- und

Kulturwissenschaften, Natur-/

Ingenieurwissenschaften, Musik

Universität, Kunst-/Musikhochschule,

Theologische Hochschule

Voraussetzungen: Abitur (allgemeine Hochschulreife);

Eignungstests in kunst-, musik-,

sport- und sprachwissenschaftlichen

Studiengängen möglich

Bewerbungsfristen: bis 15. Juli bei der ZVS und den

meisten Hochschulen für die Vergabe

von Studienplätzen für das kommende

Wintersemester;

bis 15. Januar für das Sommersemester;

Abgabefristen für Mappen

oder Hausarbeiten in künstlerischen

Studiengängen können um Monate

früher liegen

Dauer:

Abschlüsse:

Adressen:

3–6,5 Jahre entsprechend sechs bis

dreizehn Semester

Bachelor, Master, Staatsexamen,

Diplom, Magisterprüfung, Promotion

Broschüre „Studien- und Berufswahl“

(wird in der Schule verteilt), sie ist

auch als CD-ROM im Buchhandel zu

erwerben und im Internet unter

www.studienwahl.de oder

www.berufswahl.de einzusehen,

KURS unter www.arbeitsagentur.de,

Hochschulkompass unter

www.hochschulkompass.de

83


INFOS

Studienplatzbewerbung

Zwei verschiedene Bewerbungsarten um einen Studienplatz an

Universitäten oder Fachhochschulen lassen sich unterscheiden:

Die Bewerbung bei der Hochschule direkt oder die Bewerbung

über die ZVS.

Bewerbung bei den Hochschulen:

Sollten Sie Ihren gewählten Studiengang nicht im halbjährlich erscheinenden

ZVS-Infoheft entdecken, bewerben Sie sich bitte

direkt bei der Hochschule für das jeweilige Sommer- oder Wintersemester.

Mittlerweile gibt es zahlreiche Studiengänge, für die

örtliche Zulassungsbeschränkungen von den Hochschulen festgelegt

werden, da die Zahl der Bewerber die Zahl der Studienplätze

übersteigt. Die Studentensekretariate vergeben Einschreibungsunterlagen

und Informationen zu den örtlichen Auswahlverfahren

persönlich, schriftlich und über die Homepage der Hochschule.

Für die neuen gestuften Studiengänge mit den Abschlüssen

Bachelor und Master ist eine direkte Bewerbung bei den Hochschulen

erforderlich. In zulassungsfreien Studiengängen können

Sie sich ohne Beschränkungen bei der Hochschule direkt einschreiben.

Bewerbungsfristen sind zu beachten! Sie liegen in der

Regel einige Monate vor Studienbeginn.

Bewerbung über die ZVS:

Seit einiger Zeit können die Universitäten in den zulassungsbeschränkten

Fächern mehr Studierende selbst auswählen: Nach

wie vor müssen zwar Bewerber und Bewerberinnen für die Studiengänge

Biologie, Medizin, Pharmazie, Psychologie, Tier- oder

Zahnmedizin ihren Studienantrag an die ZVS schicken oder können

unter www.zvs.de ihren Antrag gleich online ausfüllen. 40

Prozent der Studienplätze vergibt die ZVS zuerst zu gleichen Teilen

nach Abiturnote und Wartezeit. Jedoch haben die Hochschulen

dann die Möglichkeit, sich 60 Prozent der künftigen Studentinnen

und Studenten durch spezielle Auswahlverfahren wie Vorstellungsgespräche,

Studierfähigkeitstests, besondere Gewichtung von

Einzelnoten, durch Berücksichtigung von Berufsausbildung oder

praktischer Erfahrungen auszusuchen. Bitte recherchieren Sie

rechtzeitig auf den Internetseiten der ZVS oder Ihrer Wunschhochschule,

welches Auswahlverfahren dort angewendet wird und wie

sich der zeitliche Ablauf gestaltet!

Bewerbungsschluss für die ZVS-Vergabeverfahren:

15. Juli für das Wintersemester und 15. Januar für das Sommersemester

Nähere ZVS-Infos erhalten Sie auch im Berufsinformationszentrum

(BIZ) Ihrer Agentur für Arbeit und in der Studienberatung

der Hochschule.

84


INFOS

Bachelor-/Masterstudiengänge

Bis 2010 – also in rund 2–3 Jahren – soll die Reform des

Bildungssystems europaweit abgeschlossen sein. (Fast)

Weltweit gilt daher zukünftig: Mit einem Bachelor wird

nach einem Studium von zumeist 6 Semestern der erste

akademische Abschluss erreicht (undergraduate). Wer

sein Fachwissen ausbauen will, absolviert darüber hinaus

ein zwei- bis viersemestriges Masterstudium. Der

„Master“ zählt daher als die zweite Stufe in der akademischen

Ausbildung (graduate).

Bachelor- und Masterstudiengänge werden sowohl an Universitäten

als auch an Fachhochschulen angeboten und

führen unabhängig vom Hochschultyp zu gleichwertigen

Abschlüssen. Trotz fließender Übergänge bleibt ein entscheidender

Unterschied erhalten: Wer an der Uni studieren

will, braucht nach wie vor die allgemeine oder die

fachgebundene Hochschulreife. Für ein Studium an der

FH reicht die Fachhochschulreife aus.

Detaillierte Informationen zu den Studienangeboten liefert

die Adresse www.hochschulkompass.de.

Welche Bachelor-/Master-Studiengänge akkreditiert sind,

d.h. qualitativ bestimmten Standards entsprechen (Gütesiegel!),

erfährt man unter www.akkreditierungsrat.de. Die

Akkreditierung ist immer befristet, d.h. die Studiengänge

müssen sich regelmäßig einer Qualitätskontrolle unterziehen.

Gemeinsamkeiten Bachelor-/Master – Studiengänge:

– Gestuft

– Modular

– Innovativ

Besonderheiten Bachelor:

– 1. berufsqualifizierender Abschluss

– Stärkere Praxisorientierung mit hohen Praxisanteilen

– Theorieanteile mittel

– Frühzeitiger Berufseinstieg

Besonderheiten Master:

– Wissenschaftliche Ausrichtung

– Hoher Theorieanteil mit mittleren Praxisanteilen

– Promotionsberechtigung

85


INFOS

Studium im Öffentlichen Dienst:

Studiengänge:

Ausbildung bei Kommunal-, Landesund

Bundesverwaltungen für den

gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst,

z.B. Dipl.-Verwaltungswirt/in

(FH), Dipl.-Finanzwirt/in (FH),

Dipl.-Rechtspfleger/in (FH)

Lernorte: Praxisphasen in der Behörde +

Studium an einer Fachhochschule für

öffentliche Verwaltung

Voraussetzungen:

Abitur oder Fachhochschulreife;

sehr guter Schulabschluss, i.d.R.

mindestens Notendurchschnitt von

2,5 oder besser! Deutsche oder

EU-Staatsangehörigkeit

Bewerbungsfristen: Bewerbungen bei Betrieben bzw.

Behörden: optimal 1–1,5 Jahre vor

Ausbildungsbeginn; spätere Bewerbungen

sind möglich, aber die Ausnahme!

Dauer:

3 Jahre entsprechend sechs Semester

Vergütung/Gehalt: Anwärterbezüge

(= Ausbildungsvergütung)

Adressen:

Prüfungen:

im BIZ, bei der Berufsberatung,

(s. Internetangebot der BA) oder in

KURS unter www.arbeitsagentur.de

Inspektorenprüfung, Diplomprüfung

an der Fachhochschule

86


INFOS

Links rund um das Thema „Studium“

1. Studium in allen Bundesländern

Baden-Württenberg

www.mwk-bw.de/Studium/index.html

Bayern

www.stmukwk.bayern.de/index2.html

Berlin/Brandenburg

www.science.berlin.de

Bremen

www.bildung.bremen.de/sfb/wissen/index.asp

Hamburg

http://fhh.hamburg.de/stadt/Aktuell/behoerden/

wissenschaft-gesundheit/hochschulen/

staatliche-hochschulen/start.html

Hessen

www.hmwk.hessen.de/hochschule

Mecklenburg-Vorpommern

www.kultus-mv.de/_sites/hochschule/index.htm

Niedersachsen

www.studieren-in-niedersachsen.de/

Nordrhein-Westfalen

www.mwf.nrw.de

Rheinland-Pfalz

www.mwwfk.rlp.de/Wissenschaft/Inhalt.htm

Saarland

www.bildung.saarland.de/hochschulen.htm

Sachsen

www.smwk.sachsen.de/de/bw/studieren/index.html

Sachsen-Anhalt

www.studieren-in-sachsen-anhalt.de

Schleswig-Holstein

http://landesregierung.schleswig-holstein.de/

coremedia/ generator/Aktueller_20Bestand/MBWFK/

Information/ Hochschulen_20neu.html

Thüringen

www.thueringen.de/de/tmwfk/hochschulen/index.dtm

87


INFOS

2. Studienwahl und –vorbereitung

Antworten auf alle Fragen rund um das Studium und

den Akademikerarbeitsmarkt www.wege-ins-studium.de

3. Bewerbung um einen Studienplatz

ZVS online und AntOn = Antrag Online

www.zvs.de

Infos zum Thema Auswahlgespräche

www.auswahlgespraeche.de

4. Studienmöglichkeiten, Studiengänge

Überblick über Studienangeboten im Internet

www.studieren-im-netz.de

Infos zum Thema Auswahlgespräche an Hochschulen

www.stern.de/hochschulranking

5. Soziales

Ausbildungsförderungsgesetz mit Online BAföG Rechner

www.bafoeg.bmbf.de

Begabtenförderungswerke im Hochschulbereich

www.begabtenfoerderungswerke.de

Stipendienprogramme für In- und Ausland

www.unilife.de

Infos des deutschen Studentenwerks

www.studentenwerk.de

6. Links zu Datenbanken

Datenbank KURS, umfassende und detaillierte Infos

über Studiengänge an deutschen und teilweise ausländischen

Hochschulen

www.arbeitsagentur.de

Studienwahl

www.studienwahl.de

Berufswahl

www.berufswahl.de

Hochschulkompass www.hochschulkompass.de

88


INFOS

Studieren und Lernen im Ausland

Der erste Schritt ins Ausland führt oft über ein Praktikum

oder einen Ferienjob. Zahlreiche Tipps und Informationen

finden Sie hierzu unter: www.arbeitsagentur.de

>Ausbildung/Berufs und Studienwahl >Internationales

>Ausbildung, Studium im Ausland.

Info-Mappen, Bücher und Broschüren zum Thema Europa

gibt es auch in Ihrem Berufsinformationszentrum (BIZ) der

Agentur für Arbeit.

Wer einen Teil seiner betrieblichen Berufsausbildung im Ausland

verbringen möchte, kann sich bei der Internationalen

Weiterbildung und Entwicklung gGmbH, Tulpenfeld 6, 53113

Bonn, Tel.: 0228/2434-630 (Internet www.inwent.org),

näher informieren.

Um einige Semester oder sogar ein ganzes Studium im

Ausland vorzubereiten, können Sie das umfangreiche Informationsangebot

des Deutschen Akademischen Austausch-Dienstes

(DAAD) unter www.daad.de zu Hilfe

nehmen. Hier sind Studien- und Förderungsmöglichkeiten

mit der Stipendiendatenbank und ausführlichen Länderinfos,

zu Praktika und zum Sprachen lernen und viele andere

Tipps ersichtlich. Weitere Materialien zum Auslandsstudium

und Förderungsmöglichkeiten für Deutsche sind

bei allen Akademischen Auslandsämtern der Hochschulen

erhältlich.

Die Länderstudienführer des DAAD sind im W. Bertelsmann

Verlag, Bielefeld erschienen und nur über den Buchhandel

zu beziehen.

Bei den sog. Internationalen Studiengängen deutscher

Hochschulen sind Auslandspraxissemester bereits integriert.

Hier können Sie ggf. noch zwei nationale Abschlüsse erwerben,

z. B. Diplom und Bachelor. Was aktuell angeboten

wird, erfahren Sie unter www.arbeitsagentur.de >KURS

>Bildungsziel „Internationaler Studiengang“ oder in der

gleichnamigen Suchmaschine des DAAD.

89


INFOS

Weitere Links rund um das Thema „Ausland“:

Grösste deutsche Datenbank fürs Ausland

www.oneworld-jobs.org

Länderübersichten zu Bildungsinstitutionen, Studieneinrichtungen

etc.

www.ifos.de/anabin/

Studienführer mit Links zu Universitäten weltweit

www.braintrack.com

Publikationen zum Auslandsstudium

www.bmbf.de

Studium, Sprachkurse, Praktikum im Ausland

www.college-contact.com

Internationale Hochschulrankings

www.hochschul-ranking.de

Gemeinsame Website von 5 namhaften deutschen

Institutionen über unterschiedliche Wege und Möglichkeiten

für junge Leute, eine gewisse Zeit im Ausland

zu verbringen

www.wege-ins-ausland.de

Beschreibungen der EU-Bildungssysteme, Austauschprogramme,

Stipendien, Links zu Hochschulen und

Akademien

www.europa.eu.int/ploteus/portal/

90


INFOS

AbiturientInnen-Ausbildung in der Wirtschaft:

Studiengänge:

Lernorte:

Voraussetzungen:

kaufmännische oder technische

Ausbildungen / Studiengänge / (aus

bildungsintegriert oder im

Praxisverbund), z.B. Fachinformatiker/in

+ Dipl. Informatiker/in (FH),

Bürokaufmann/-frau + Dipl. Betriebswirt/in

(VWA), Ingenieurassistent/in

+ Dipl.Ing. Maschinenbau (BA)

Betrieb / Berufsschule + an einer

Hochschule (i.d.R. FH) oder Verwaltungs-

und Wirtschaftsakademie

(VWA) oder Berufsakademie (BA)

Abitur oder – teilweise – Fachhochschulreife;

sehr guter Schulabschluss,

i.d.R. mindestens Notendurchschnitt

von 2,5 oder besser!

Bewerbungsfristen: Bewerbungen bei Betrieben bzw. Behörden:

optimal 1–1,5 Jahre vor Ausbildungsbeginn;

spätere Bewerbungen

sind möglich, aber die Ausnahme!

Dauer:

Jahre entsprechend sechs bis zehn

Semester: Abschluss der Ausbildung

i.d.R. nach 2 Jahren (verkürzte Ausbildung),

Abschluss des Studiums

nach insgesamt 3–5 Jahren

Vergütung/Gehalt: Ausbildungsvergütung bis zum Abschluss

der verkürzten Ausbildung; danach

bis zum Studienabschluss: Gehalt

Adressen:

Prüfungen:

im BIZ, bei der Berufsberatung, in

KURS unter www.arbeitsagentur.de

oder in Abiturientenausbildung der

Wirtschaft, Deutscher Institutsverlag

Köln unter www.divkoeln.de

Prüfungen vor einer Kammer und an

einer Akademie, Diplomprüfung an

der Hochschule

91


INFOS

Alternative Wege zum Ziel

Wenn Sie Ihre Berufs- oder Studienwahl nicht direkt umsetzen

können oder wollen, wenn Sie Geld verdienen wollen

oder müssen, wenn Sie Sprachkenntnisse oder erst

Praxis-Erfahrungen erwerben wollen oder einfach eine

Auszeit nehmen möchten, gibt es folgende Möglichkeiten,

diese Ziele wahr werden zu lassen:

Freiwilligendienste –

Kontaktadressen und weitere Informationen

Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ)

Infos oder Broschüre unter www.bmfsfj.de/

Politikbereiche/Freiwilliges-Engagement/fsj-foej.html

oder Tel.: 0188/5554400; Anbieter vor Ort im BIZ der

Arbeitsagentur

Soziale Dienste im Ausland

Tagesaktuelle Angebote in der ONEWORLD-JOBS-

DATENBANK unter www.oneworld-jobs.org,

www.arbeitsagentur.de > Ausbildung/Berufs- und

Studienwahl >Internationales >Soziale Dienste im Ausland

Europäischer Freiwilligendienst

Deutsche Agentur JUGEND – JUGEND für Europa,

Heussallee 3, 53113 Bonn, Tel.: 0228/9506-220,

Fax: 0228/9506-222, e-mail: jfe@jfemail.de,

www.webforum-jugend.de oder www.ijab.de

Au pair

Infos unter www.arbeitsagentur.de >Ausbildung/Berufsund

Studienwahl >Internationales >Au Pair und soziale

Dienste im Ausland oder unter www.au-pair-society.org

– Liste von Bundesverband der Au-pair-Vermittler „Au-pair

Society e.V.“ organisierten Mitgliedsagenturen

92


INFOS

Geld verdienen

Jobs und Praktika im Ausland unter www.arbeitsagentur.de

>Arbeits- und Ausbildungssuchende >Informationen für

Arbeitnehmer >Internationales oder Broschüre unter

www.arbeitsagentur.de >Service von A-Z

>Veröffentlichungen >Veröffentlichungen der BA >zu den

Veröffentlichungen >Titelsuche, Jobs im Wohnort oder im

Bundesgebiet unter www.arbeitsagentur.de >Arbeitsund

Ausbildungssuchende >Stellenangebote suchen.

Schule

Latein-Intensivkurs: www.arbeitsagentur.de >KURS

(Datenbank), Auslandsschuljahr an einer skandinavischen

Heimvolkshochschule) www.opo.net,

www.folkehogskole.no, www.fin.fhsk.se/,

http://www.nfa.se, www.hojskolerne.dk,

-jähriger Lehrgang der Berufsfachschule für Abiturienten/

Abiturientinnen (z. B. HöHa) Adressen bei der Berufsberatung

oder www.arbeitsagentur.de >KURS

Sommerkurse/ -universität

Sprachkurse an Hochschulen in Europa (Veranstalterdatenbank)

unter

http://www.daad.de/ausland/de/3.6.8.html,

Schnupperstudium/Schülerinnenprojektwochen an Universitäten

Sonstige Links

Internationale Begegnungen und Auslandsaufenthalte für

junge Leute www.rausvonzuhaus.de/, Europäisches

Jugendportal http://europa.eu.int/youth/

93


INFOS

Selbstinformationen zum Arbeitsmarkt

Infos aus dem Netz frei Haus: Die Arbeitsmarktinformationsstelle

AMS der Agentur für Arbeit bietet einen fundierten

Infomationsservice zum Thema Berufstätigkeit

nach Studium. Er bietet Infos zum akademischen Arbeitsmarkt

in Deutschland und zu Bildungs- und Beschäftigungsmöglichkeiten.

Interessante Publikationen des AMS können Sie im Internet

unter

www.ba-bestellservice.de

Suchbegriffe: Akademiker, Akademischer Arbeitsmarkt,

Arbeitsmarkt Deutschland oder Arbeitsmarkt Europa –

kostenlos downloaden oder in Druckform anfordern.

Den Arbeitsmarkt-Informationsservice AMS können Sie

auch per e-mail unter

ZAV-Bonn.AMS@arbeitsagentur.de

erreichen.

Besuchen Sie den AMS auch unter

www.arbeitsagentur.de > Veröffentlichungen>

Publikationsübersicht des Arbeitsmarkt-Informationsservices

der ZAV

Informationen zum europäischen und internationalen

Arbeitsmarkt, konkrete Stellenangebote sowie Bewerbungsinformationen

für viele europäische Länder und

sogar einige außereuropäische Länder finden Sie direkt

unter

www.ba-auslandsvermittlung.de

www.europaserviceba.de

Telefonische Information unter:

0228/713-1313

069/59768-109

94


INFOS

Link-Liste Praktikumssuche

Nachstehend führen wir einige Erfolg versprechende Links

auf, mit denen Sie Ihre Suche nach einem passenden

Praktikumsplatz intensivieren können. Die Reihenfolge

unsrer Auflistung stellt keinerlei keine qualitative Wertung

dar. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass in Folge der

Schnelllebigkeit des Internets keine Gewähr für die Richtigkeit

und die Brauchbarkeit der nachstehenden Internet-

Adressen übernommen werden kann.

www.arbeitsagentur.de >Markt > Praktikumsbörse

www.akademiker-online.de

www.absolutebeginners.de

www.bau.net/inserate

www.bdvb.de

www.berufsstart.de

www.buchmarkt.de

www.c-cn.de

www.das-praktikum.de

www.db.bauzeitung.de

www.diplomcampus.de

www.estudent.de

www.FAZJOB.net

www.firmenverzeichnis.de

www.forum.de

www.hochschulanzeiger.de

www.iposs.de

www.job-boerse.net

www.jobber.de

www.jobmailing.de

www.jobpilot.de

www.jobportal.fh-darmstadt.de

www.jobware.de

www.karriere.de

www.kulturmanagement.net (Kultur, Veranstaltungsmanagement)

www.morethanjobs.de

www.oneworld.org

95


INFOS

www.planetpraktika.de

www.prabo.de

www.praktika.de

www.praktikant24.de

www.praktikum.de

www.praktikum.info

www.praktikum-online.de

www.praktikum-service.de

www.praktikums-boerse.de

www.stellenboersen.de

www.studentenpilot.de

www.sqeaker.net

www.uni-online.de/karriere/praktika.html

www.unicafe.de

www.unicum.de

www.unister.de

www.unispiegel.de

www.wdb.de/praktika/de/index.htm

www.werbeagentur.de/service/jobboerse

www.wirtschafts-repetitorium.de

www.wisu.de

www.wiwo.de

Auslandspraktika findet man auch unter:

www.wege-ins-ausland.de

www.daad.de

www.studentenwerk.de

www.councilexchanges.de

www.ieconline.de

www.iaeste.de

www.inwent.org

www.unesco.org

Wir wünschen Ihnen, dass Sie bald einen interessanten

Praktikumsplatz finden werden! Für Ihre Hinweise auf

neue gute Links danken wir!

96


INFOS

Zentrale Studienberatung (ZSB) der

Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Die ZSB informiert und berät Studieninteressierte und

Studierende in fachübergreifenden Fragen zu Studienangebot,

Studienwahl, Fächerkombinationen, Bewerbungsverfahren,

Fach- und Hochschulwechsel, berufsorientiertem

Studieren, Früh- und Probestudium.

Beratungsangebot

Für eine ausführliche Beratung ist eine Terminvereinbarung

über die Hotline notwendig.

Einzelne Fragen können in der Kurzberatung (Gesprächsdauer

maximal 10 Minuten) während der offenen Sprechstunde

ohne Terminvereinbarung geklärt werden: Mo, Mi

10.00-11.00, Di, Do 14.00-15.00 Uhr

Spezielle Beratung für Aus- und Übersiedler/innen durch

die Otto-Benecke-Stiftung, Sprechstunden:

Do 18.00–19.00 Uhr während der Vorlesungszeit

Informationsangebot

Umfangreiche Informationen zum Studium an der Universität

Mainz im Internet unter www.uni-mainz.de/studium

Erste Informationen z.B. zum Bewerbungsverfahren oder

zur Rückmeldung gibt die Hotline.

Infothek: Präsenzbibliothek im Studierenden Service

Center, mit Literatur zu Studienangeboten, Berufsfeldern,

Praktika und Studientechniken

Folgende Publikationen können im Studierenden

Service Center abgeholt oder per E-Mail oder Post

angefordert werden:

– Studienangebotsübersicht mit allen aktuellen

Zulassungsbeschränkungen

– Kurzinfos zu jedem Studienfach an der Universität Mainz

– Infoblätter zu verschiedenen, häufig nachgefragten

Themen, z. B. zum Lehramtsstudium, zum Erwerb von

Lateinkenntnissen oder zu Praktika im Studium

97


INFOS

– Studieninfo: umfangreiche Broschüre für alle, die sich

für ein Studium an der Universität Mainz interessieren;

per Post nur gegen frankierten A5-Rückumschlag

– Studienstart: Broschüre für den gelungenen

Studienbeginn; wird allen Erstsemestern zugesandt

Veranstaltungsangebot für Studierende

„Mein Studienfach ist das falsche - und jetzt?“ Ein

Seminar für Fachwechsler/innen. Weitere Informationen

unter http://www.uni-mainz.de/studium/6309.php

Veranstaltungsangebot für Schüler/innen und

Studieninteressierte

Am Tag der Offenen Tür können Sie sich über das komplette

Studienangebot der Johannes Gutenberg-Universität

Mainz informieren.

Unser Seminar zur Studienwahl zeigt Wege zur Entscheidungsfindung

auf.

Weitere Informationen zu diesen Angeboten erhalten Sie

im Internet unter www.uni-mainz.de/studium/schuelerprogramme

Kontakte zur Zentralen Studienberatung (ZSB) der

Johannes-Gutenberg-Universität Mainz:

Postanschrift: Johannes Gutenberg-Universität

Mainz, Zentrale Studienberatung,

55099 Mainz

Besucheradresse: Studierenden Service Center, Forum

universitatis, Eingang 1

Hotline: (06131) 39-22122,

Mo–Do 9.00–16.00 Uhr,

Fr 9.00–13.00 Uhr

Fax: (06131) 39-25004

E-Mail:

zsb@verwaltung.uni-mainz.de

Internet: www.uni-mainz.de/studium

98


INFOS

Das Frauenbüro der Uni Mainz

… berät Frauen in allen Fragen zum Studium, zum Beruf und zur

Qualifizierung, hilft mit Konfliktintervention, bietet ein Jahresprogramm

zur Fort- und Weiterbildung von Frauen, organisiert

Einzelveranstaltungen, z.B. Ringvorlesungen, Vorträge, Symposien,

betreibt einen umfassenden Info-Service über alle gängigen

Medien, konzipiert frauenrelevante Projekte und führt sie durch,

fördert die Vernetzung von Frauen.

Die Angebote richten sich an Studentinnen,

Wissenschaftlerinnen und an die weiblichen Beschäftigten der

Uni in Technik, Bibliothek und Verwaltung.

Veranstaltungen und Programme:

Förderung des weiblichen wissenschaftlichen Nachwuchses, z.B.

Juniorprofessuren, Postdoc-Stellen, Wiedereinstiegsstipendien,

Preise für Nachwuchswissenschaftlerinnen, Karriereberatungen

für Mitarbeiterinnen im wissenschaftsstützenden Bereich,

Unterstützung der Vereinbarkeit von Familie und Studium oder

Beruf durch Aufbau eines Tagesmütternetzes,

Girl´s Day: Förderung von Mädchen in mathematisch-naturwissenschaftlichen

Bereichen

Beratung bei Konflikten am Arbeitsplatz, bei sexueller

Belästigung, Stalking und Mobbing,

Beratung bei der Umsetzung von Gender Mainstreaming

Coaching-Center für Nachwuchswissenschaftlerinnen:

Beratung, Unterstützung und Begleitung auf allen Etappen und

in allen Fragestellungen des wissenschaftlichen Berufsweges:

anmeldepflichtige Workshops

freie Gesprächsrunden

Nähere Informationen zu Themen, Ort, Raum und Zeit entnehmen

Sie bitte der Homepage.

Frauenbüro der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz

Campus, Forum 3, Erdgeschoss

Saarstr. 21, 55099 Mainz

06131/39-22988

06131/39-25747 Fax

frauenbuero@verwaltung.uni-mainz.de

www.frauenbuero.uni-mainz.de

99


INFOS

Kinderbetreuungsangebote –

Wie finde ich eine geeignete Betreuungsmöglichkeit?

Das Internet ist eine große Hilfe für die Suche nach einem

guten Betreuungsplatz für Ihr Kind.

Sie finden dort Angebote unter:

www.vamv-rlp.de (Kinderschirmprojekt für allein Erziehende)

www.fh-mainz.de (Studieren mit Kind)

www.frauenbuero.uni-mainz.de (Studieren mit Kind)

www.kinderbetreuungmainz.de (Tagespflege)

www.kinderbetreuungsboerse.de (Tagespflege)

www.tamu.de (Tagespflege)

www.laufstall.de (Tagespflege)

www.la-21budenheim.de/kinderbetreuung/ (Tagespflege)

www.babysitter.de (stundenweise Betreuung)

www.kidsit.de (stundenweise Betreuung)

www.frauennetz-aktiv.de (allgemeine Infos)

www.wichtelboerse.de (VG Nieder-Olm)

Weitere Infos und ergänzende Angebote erhalten Sie

durch die Jugendämter Ihres Wohnbezirks:

Stadtverwaltung Mainz

51-Jugendamt

Kaiserstr. 3-5

55116 Mainz

jugendamt@stadt-mainz.de

Stadtverwaltung Worms

Kinder- und Jugendbüro

Adenauerring 3

67547 Worms

Kreisverwaltung Mainz-Bingen

Kreisjugendamt

Georg-Rückert-Str. 11

55218 Ingelheim

Kreisverwaltung Alzey-Worms

Kreisjugendamt

Fischmarkt 3

55232 Alzey

100


INFOS

Kinderuni Mainz 2007/2008:

Herzlich willkommen zur Kinderuni: Dem akademischen

Nachwuchs eine Chance! Die Uni Mainz bietet weiter ihre

erfolgreiche Vorlesungsreihe für die Studenten und Studentinnen

von morgen und übermorgen: für Kinder von

heute im Alter von ca. acht bis zwölf Jahren. 2007 und

2008 reisen wir in die Welt der Drachen und der Piraten

oder erfahren Neues über das Wunder der Sprache und

des Glücks.

Lasst Euch von vielfältigen Veranstaltungen der Kinderuni

überraschen …!

Zielgruppe:

Veranstalter:

Termine:

Schulkinder von ca. acht bis

zwölf Jahren

Universität Mainz, Öffentlichkeitsarbeit,

Stefan Schmidt

jeweils von 11.00 bis 12.00 Uhr am:

22.09.2007

27.10.2007

17.11.2007

15.12.2007

23.02.2008

08.03.2008

Die Themen zu den Kinder-Vorlesungen und nähere

Programminfos erhalten Kinder und Eltern unter:

www.kinderuni.uni-mainz.de

Ort:

Anmeldung:

im großen Hörsaal RW 1 im Haus Recht

und Wirtschaft,

Jakob-Welder-Weg 9, Johannes-

Gutenberg-Universität, 55128 Mainz

nicht erforderlich, kostenfrei!

101


INFOS

Projekt Geist & Wirtschaft: PGW

Wir bringen Studierende voran!

Das Projekt Geist & Wirtschaft ist ein Verein von Studierenden

der Uni Mainz. Er hat das Ziel, Studierende der

Geistes- und Sozialwissenschaften für den Berufseinstieg

in der Wirtschaft zu interessieren und weiter zu qualifizieren.

Der Verein bietet hierzu praxisorientierte Seminare

und workshops an, die den Berufseinstieg erleichtern.

Themenschwerpunkte sind:

– Training von Soft Skills, z. B. Rhetorik, AC-Verfahren,

Konfliktmanagement;

– fachspezifische Seminare zur Vermittlung besonderer

Kenntnisse, z. B.: Grundlagen der BWL, Marketing,

Arbeitsrecht.

Außerdem organisiert der Verein regelmäßig das

Rahmenprogramm der Jobmesse an der Uni Mainz.

Die Hochschulgruppe PGW bietet jedem Studierenden

auch die Gelegenheit, sich ehrenamtlich in ihre verschiedenen

Arbeitsgruppen einzubringen, z. B. in die Gruppen

Seminare, Events, webdesign oder public relations.

Weitere Informationen zu den aktuellen Seminaren und

Arbeitsgruppen finden Sie unter www.pgw-mainz.de

Zielgruppe: Studierende und AbiturientInnen sowie

sonstige Studieninteressierte

ReferentInnen: aktive TrainerInnen des PGW,

Gastreferenten aus Wirtschaft und

Lehre

Termine: verteilt über das Wintersemester

2007/2008

Ort:

stets auf dem Campusgelände der Uni

Mainz

Anmeldungen:

102

unter anmeldung@pgw-mainz.de oder

mit Vordrucken aus den Programm-

Broschüren, die zu Semesterbeginn auf

dem Uni-Campus verteilt werden


INFOS

Interessante Berateradressen und Links

für Studieninteressierte, Studierende und

AbsolventInnen in Mainz und Rheinhessen

Die folgende Auflistung nennt Beratungsinstitutionen im

Bezirk der Agentur für Arbeit Mainz. Nach dem Hochschulteam,

das sich an Studieninteressierte, Studierende und

AbsolventInnen wendet, haben wir in der Reihenfolge zunächst

Beratungseinrichtungen der Hochschulen aufgeführt.

Dann finden Sie Hochschulgruppen, die sich ebenfalls

mit Arbeitsmarkt- und Berufsfragen beschäftigen

sowie Institutionen im Zusammenhang mit dem Thema

Existenzgründung sowie sonstige wichtige Adressen.

Agentur für Arbeit Mainz

Hochschulteam

Büro auf dem Campus der Universität Mainz

Staudinger Weg 21 – Studihaus Eingang H

55128 Mainz

06131/248-757 (Mo–Fr 8–9 h)

oder

Agentur für Arbeit

Untere Zahlbacher Str. 27, 55131 Mainz

01801-555-111

Mainz.HochschulteamB@arbeitsagentur.de

Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Zentrale Studienberatung ZSB

Studierenden Service Center

Forum universitatis Eingang 1,

1. Obergeschoss

55099 Mainz

06131/39-22122 Hotline

zsb@verwaltung.uni-mainz.de

www.uni-mainz.de/studium

(vgl. S. 97 und 98!)

103


INFOS

Psychotherapeutische Beratungsstelle

für Studierende

Leitung: Prof. Dr. Ursula Luka-Krausgrill

Studierendenhaus, 1. Etage, Eingang D, Staudinger Weg 21

06131/39-22312

pbs.@verwaltung.uni-mainz.de

Studierendenwerk Mainz

Beratungsstelle für Studierende der Johannes-Gutenberg-

Universität Mainz und der Fachhochschulen in Mainz und

Bingen

Ansprechpartnerin: Hildegard Dietrich, Diplom -

Sozialarbeiterin (FH)

Studihaus Uni Mainz

Staudingerweg 21 (Eingang A – Obergeschoss)

55118 Mainz

06131/39-24900

www.studentenwerk-mainz.de

Stwmz@uni-mainz.de

Frauenbüro der Johannes Gutenberg-

Universität Mainz

BesucherInnenanschrift: Campus, Forum 3, Erdgeschoß,

Zi. 00-404

Postanschrift: Saarstraße 21, 55099 Mainz

06131/39-22988

06131/39-25747Fax

frauenbuero@verwaltung.uni-mainz.de

Zentrum für wissenschaftliche

Weiterbildung

Forum universitatis 1

55099 Mainz

06131/39-22133

06131/39-24714Fax

www.zww.uni-mainz.de

104


INFOS

Forschung und Technologietransfer

Forum universitatis 2, 55128 Mainz

06131/39-25891

06131/39-24741Fax

planung@verwaltung.uni-mainz.de

Fachhochschule Mainz

Allgemeine Fragen zur Zulassung am FB I

Architektur, Bauingenieurwesen, Geoinformatik und

Vermessung

Studierendensekretariat, Holzstraße 36, 55116 Mainz

06131/2859-118

06131/2859-150Fax

FR Architektur: tramontano@fh-mainz.de

FR Bauingenieurwesen, Geoinformatik und Vermessung:

krieg@fh-mainz.de

Allgemeine Fragen zur Zulassung am FB II Design

Studierendensekretariat, Holzstraße 36, 55116 Mainz

06131/2859-113

06131/2859-550Fax

ruthe@fh-mainz.de

Allgemeine Fragen zur Zulassung am FB III

Wirtschaftswissenschaften

Studierendensekretariat, An der Bruchspitze 50,

55122 Mainz

06131/628-149

06131/628-271Fax

Studierendensekretariat@wiwi.fh-mainz.de

Büro für Sonderstudiengänge

FB III Wirtschafswissenschaften, An der Bruchspitze 50,

55122 Mainz

06131/628-106

06131/628-111Fax

sonderstudiengaenge@wiwi.fh-mainz.de

105


INFOS

Psychologische Studierendenberatung

Claudia Huberti, Diplom-Psychologin,

An der Bruchspitze 50, 55122 Mainz

06131/628-217

06131/628-111Fax

nur Studierende der FH Mainz / FB III

Einzelgespräche und Gruppen (Lernstilgruppen, Rede-

Präsentationstraining, Entspannungstechniken,

wissenschaftliches Schreiben)

claudia.huberti@wiwi.fh-mainz.de

http://www.fh-mainz.de/fb_iii/standort/psycho.shtml

Katholische Fachhochschule Mainz

Studentisches Sekretariat

Saarstraße 3

55122 Mainz

06131/28944-24,25,14

studierendensekretariat@wiwi.fh-mainz.de

Fachhochschule Bingen

University of Applied Sciences

Career Office

Berlinstraße 109

55411 Bingen

06721/409360

career@fh-bingen.de

Fachhochschule Worms

University of Applied Sciences

Studiensekretariat/Studienberatung

Marc Bludau

Erenburger Str. 19

67549 Worms

06241/509-180

studiens@fh-worms.de

106


INFOS

berater e.V.

Studentische Unternehmensberatung

Martin Kontny (1. Vorsitzender)

06131/5019942

0177/7423484

martin.kontny@berater-mainz.de

Projekt Geist & Wirtschaft e.V.

Jakob-Welder-Weg 30

55128 Mainz

06131/39-20107

06131/248600

info@pgw-mainz.de

http://www.pgw-mainz.de

BDVB

Bundesverband deutscher Volks- und

Betriebswirte e.V.

Hochschulgruppe Mainz

Gregor Mainzer

Gartenstr.3

56766 Ulmen

0163/6246937

hg-mainz@bvdb.de

www.hg-mainz.bvdb.de

AIESEC Lokalkomitee Mainz/Wiesbaden

Jakob-Welder-Weg 9

55128 Mainz

06131/381030

mz@aiesec.de

www.aiesec.de/mz

Wirtschaftsjunioren Mainz (Rheinhessen)

Kurfürstenstrasse 3

55411 Bingen/Rhein

06721/9141-15

06721/9141–41

info@wj-mainz.de - www.wj-mainz.de

107


INFOS

students@work

Beratungsstelle des DGB für erwerbstätige Studierende in

arbeits- und sozialrechtlichen Fragen, Beratung durch

Studierende jeden Mittwoch (in den Semesterferien jeden

1. und 3. Mittwoch) von 12.15–13.45 Uhr im Campus-

Office, Uni Mainz, Forum 7, Raum 00-716 (Erdgeschoss,

Eingang Becherweg 4)

saw@dgb-jugend-west.de

www.students-at-work.de/mainz

E.U.L.E. e.V.

Geschäftsstelle

Flachsmarktstr. 9 · 55116 Mainz

06131/1446-120

06131/1446-130

06131/1446-446Fax

info@eule-mainz.de

www.eule-mainz.de

exis IB

Existenzgründungsberatung

Rheinstr. 43–45

06131/97136-89

06131/97136-91Fax

ExPro

Existenzgründung für Studierende

Universität Mainz

Lehrstuhl für Organisation

Jakob-Welder-Weg 9

55099 Mainz

06131/39-23767

expro@uni-mainz.de

108


INFOS

Adressen benachbarter Hochschulteams

Die umliegenden Hochschulteams bieten auch interessante

Veranstaltungsprogramme und beraten genauso kompetent:

Hochschulteam Wiesbaden

Klarenthaler Str. 34, 65197 Wiesbaden

Wiesbaden.Hochschulteam@arbeitsagentur.de

Hochschulteam Darmstadt

Groß-Gerauer Weg 7, 64295 Darmstadt

Darmstadt.kuz-171@arbeitsagentur.de

Hochschulteam Frankfurt/Main

Hersfelder Str. 25, 60487 Frankfurt/Main

Frankfurt-Main.Hochschulteam@arbeitsagentur.de

Hochschulteam Koblenz

Rudolf-Virchow-Str. 3-5, 56073 Koblenz

Koblenz.Hochschulteam@arbeitsagentur.de

Hochschulteam Kaiserslautern

Augustastr. 6, 67655 Kaiserslautern

Hochschulteam Mannheim

M 3 a, 68161 Mannheim

Mannheim.Hochschulteam@arbeitsagentur.de

Hochschulteam Trier

Dasbachstr. 9, Block D, 54292 Trier

Trier.Berufsberatung@arbeitsagentur.de

Hochschulteam Saarbrücken

Universität des Saarlandes, Gebäude 8.2, Im Stadtwald,

66123 Saarbrücken

Saarbruecken.TeamHochschule162@arbeitsagentur.de

109


INFOS

Wegweiser zur Agentur für Arbeit Mainz

Hausanschrift: Untere Zahlbacher Str. 27, 55131 Mainz

Sie erreichen uns mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

Hauptbahnhof-Ausgang Hauptportal- Straßenbahn-Linie

52, Richtung Bretzenheim bis Haltestelle Arbeitsagentur

Sie erreichen uns mit dem Auto wie folgt:

Aus Richtung Alzey (A63) bis AB-Kreuz Mainz, auf A60

Richtung Bingen/Wiesbaden - Abfahrt Mainz-Finthen

Richtung Stadtmitte (Saarstraße) – Abfahrt rechts

Hauptfriedhof/Hildegardis Krankenhaus. Ab hier folgen

Sie der Beschilderung Agentur für Arbeit.

Aus Richtung Bingen (A60) bis AB-Dreieck Mainz, dort

Richtung Kaiserslautern/Darmstadt bis zur Ausfahrt

Mainz-Finthen-Richtung Stadtmitte (Saarstraße) – Abfahrt

rechts Hauptfriedhof/Hildegardis Krankenhaus. Ab hier

folgen Sie der Beschilderung Agentur für Arbeit.

Aus Richtung Frankfurt (A66) bis Schiersteiner-Kreuz, dort

auf die A643 Richtung Mainz/Bingen, ab AB-Dreieck

Mainz A60 Richtung Kaiserslautern/Darmstadt bis

Abfahrt Mainz-Finthen – Richtung Stadtmitte (Saarstraße)

– Abfahrt rechts Hauptfriedhof/Hildegardis Krankenhaus.

Ab hier folgen Sie der Beschilderung Agentur für Arbeit.

110


Lageplan Campusbüro des Hochschulteams

111


INFOS

Wichtige Termine

Vorbehaltlich Änderungen durch die Veranstalter (siehe

Internetseiten)

Für Vollständigkeit und Richtigkeit der Angaben wird keine

Gewähr übernommen.

07./08. Sprungbrett 2007 - Ausbildungs- und Studien-

09.2007 messe Ludwigshafen; Ort: Friedrich-Ebert-Halle,

Erzbergerstraße 89 (www.sprungbrett-lu.de)

14./15. Ausbildungsmesse; Ort: Berufsinformations-

09.2007 zentrum (BIZ) Worms (www.arbeitsagentur.de)

18.09.07 Berufs- und studienkundlicher Infotag

09.00-15.00 Uhr; Ort: Agentur für Arbeit

Marburg, Afföllerstraße 25

(www.arbeitsagentur.de)

26.09.07 Hochschulinfotag Universität Würzburg

(www.uni-wuerzburg.de)

06.10.07 Tag der offenen Tür European Business

School (EBS) Oestrich-Winkel (www.ebs.de)

26./27. Azubi- und Studientage Frankfurt; Ort: Messe-

10.2007 gelände Halle 4.0 (www.azubitage.de)

01.11.07 Ausbildungs-, Praktikums- und Informationsbörse

Groß-Gerau

Ort: Kreissporthalle Groß-Gerau

03./04. Horizon Mainz - die Messe für Studium

11.2007 und qualifizierte Aus- und Weiterbildung;

Ort: Rheingoldhalle Mainz (www.ccmainz.de)

10.11.07 Nacht der Wissenschaft 18.00 bis 02.00 Uhr;

Ort: Berufsakademie Mannheim in den Gebäuden

am Coblitzweg 1-7 (www.ba-mannheim.de)

24.11.07 Studieninfotag Berufsakademie Karlsruhe

(www.ba-karlsruhe.de)

112


28./29. Absolventenkongress

11.2007 09.00–17.00 Uhr, Messe Köln-Deutz

(www.absolventenkongress.de)

01.12.07 Engagement weltweit - Forum zur personellen

Entwicklungszusammenarbeit 10.00-16.00 Uhr;

Ort: Forum Süd Beethovenhalle Bonn

(www.engagement-weltweit.de)

04.12.07 Tag der offenen Tür Kath. Fachhochschule

Mainz (www.kfh-mainz.de)

07.02.08 Tag der offenen Tür Universität Mainz

(www.uni-mainz.de)

14.-16. Jobs for Future Mannheim;

02.2008 Ort: Maimarkthalle Mannheim

20.02.08 Vortragsreihe: Schule aus…was dann? ;

Ort: Fachhochschule Mainz,

An der Bruchspitze (www.arbeitsagentur.de)

06.03.08 Vortragsreihe: Wege nach dem Abitur;

Ort: Universität Mainz, Philosophicum,

Räume P2-P5 (www.arbeitsagentur.de)

März 08 BIZ Mobil Alzey (www.arbeitsagentur.de)

08./09. Berufsinformationsmesse Rheinland-Pfalz-

03.2008 Ausstellung Mainz

www.rheinlandpfalzausstellung.de

11./12. Azubi- und Studientage Koblenz;

04.2008 Ort: Sporthalle Oberwerth

(www.azubitage.de)

113


INFOS

Für Ihre Termine:

Kalender von 07/2007 bis 06/2008

Für Ihre Termine: Kalender von 07/2007 bis 06/2008

2007

Für Ihre Termine: Kalender von 07/2007 bis 06/2008

Juli August September

Wo 26 27 28 29 30 31 31 32 33 34 35 35 36 37 38 39

Mo

2007

2 9 16 23 30 6 13 20 27 3 10 17 24

Di 3 10 17 24 31 7 14 21 28 4 11 18 25

Mi 4 11 18 25 1 8 15 22 29 5 12 19 26

Do Juli 5 12 19 26 August 2 9 16 23 30 September 6 13 20 27

Fr 6 13 20 27 3 10 17 24 31 7 14 21 28

Sa 7 14 21 28 4 11 18 25 1 8 15 22 29

So 1 8 15 22 29 5 12 19 26 2 9 16 23 30

Oktober November Dezember

Wo 40 41 42 43 44 44 45 46 47 48 48 49 50 51 52 01

Mo 1 8 15 22 29 5 12 19 26 3 10 17 24 31

So Di 1 82 159 22 16 29 23 30 5 126 19 13 26 20 27 2 94 16 11 23 18 30 25

Mi 3 10 17 24 31 7 14 21 28 5 12 19 26

Do Oktober4 11 18 25 November 1 8 15 22 29 Dezember 6 13 20 27

Fr 5 12 19 26 2 9 16 23 30 7 14 21 28

Sa 6 13 20 27 3 10 17 24 1 8 15 22 29

So 7 14 21 28 4 11 18 25 2 9 16 23 25 30

3 26

1

2008

So 7 14 21 28 4 11 18 25 2 9 16 23 30

Januar Februar März

2008

2008

1

Januar Februar März

Wo 1 2 3 4 5 5 6 7 8 9 9 10 11 12 21 13 14

Mo 7 14 21 28 4 11 18 25 3 10 17 24 31

Di So 16 13 8 15 20 22 27 29 3 10 5 12 17 19 24 26 2 49 11 16 18 23 25 30

Mi 2 9 16 23 30 6 13 20 27 5 12 19 26

Do April 3 10 17 24 31 Mai 7 14 21 28 Juni 6 13 20 27

Fr 4 11 18 25 1 8 15 22 29 7 14 21 28

Sa 5 12 19 26 2 9 16 12 23 1 8 15 22 29

So 6 13 20 27 3 10 17 24 2 9 16 23 30

April Mai1 22 Juni

Wo 14 15 16 17 18 18 19 20 21 22 22 23 24 25 26 27

Mo 7 14 21 28 5 12 19 26 2 9 16 23 30

Di So 16 13 8 15 20 22 27 29 4 11 6 13 18 20 25 27 1 38 10 15 17 22 24 29

Mi 2 9 16 23 30 7 14 21 28 4 11 18 25

Do 3 10 17 24 1 8 15 22 29 5 12 19 26

Fr 4 11 18 25 2 9 16 23 30 6 13 20 27

Sa 5 12 19 26 3 10 17 24 31 7 14 21 28

So 6 13 20 27 4 11 18 25 1 8 15 22 29

24

114


Ausblick

Hat Ihnen unser Veranstaltungs-, Beratungs- und Informationsangebot

aus unserem Semesterprogramm gefallen?

Wir freuen uns auf Ihr feed-back und sind offen für Anregungen

und Ideen, denn wir sind ständig auf der Suche

nach neuen spannenden Themen für unsere KundInnen.

Schreiben Sie uns, wenn Sie neue Anregungen und Ideen

haben, wir freuen uns über Ihre Reaktionen und prüfen

gerne ihre Realisierung. Wir freuen uns auch über die Kontaktaufnahme

von Fachbereichen, ProfessorInnen, Instituten,

Behörden und Unternehmen, die am akademischen

Arbeitsmarkt Interesse haben. Vielleicht können wir für

sie – wie im vergangenen Semester – maßgeschneiderte

Angebote entwickeln, z. B. Berufsperspektiven-Abende.

Auch im Sommersemester 2008 planen wir wieder interessante

und informative Veranstaltungen rund um die

Themen Studienwahl, Studium, Berufe, Bewerbungen,

Arbeitgeber und Arbeitsmarkt.

Fragen Sie ab Ende März 2008 in der Arbeitsagentur Mainz

oder in unserem Büro im Studihaus auf dem Campus der

Uni Mainz nach den neuen Programmen. Wir freuen uns

darauf, Sie als kompetente und verlässliche Partner weiter

in Richtung Studium und Arbeitsmarkt zu begleiten.

Impressum

Herausgeber:

Redaktion:

Stand: 17.08.2007

Auflage: 7000

Gestaltung

und Druck:

Agentur für Arbeit Mainz,

Hochschulteam

Wilfried Kohlmeier, Susanne Rapp,

Andrea Müller

Freimund Druckerei,

91564 Neuendettelsau

115


NOTIZEN

116


NOTIZEN

117


NOTIZEN

118


NOTIZEN

119


NOTIZEN

120


NOTIZEN

121


NOTIZEN

122


NOTIZEN

123


e-mail: Mainz.HochschulteamB@arbeitsagentur.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine