Jahresbericht der Kreissparkasse Reutlingen

ksk.reutlingen.de

Jahresbericht der Kreissparkasse Reutlingen

Jahresbericht 2012

S Kreissparkasse

Reutlingen


Auf einen Blick

Geschäftszahlen 2012

2012 2011 Veränderung

Mio. Euro Mio. Euro in %

Bilanzsumme 4.653 4.559 + 2,1

Kundeneinlagen 3.400 3.291 + 3,3

Kundenkredite 2.724 2.520 + 8,1

Eigenanlagen in Wertpapieren

und bei anderen Kreditinstituten 1.693 1.812 - 6,6

Jahresüberschuss 8,0 7,7 + 3,2

Eigenkapital 228 221 + 3,1

Anzahl Anzahl Veränderung

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter 991 963 + 28

Auszubildende 82 73 + 9

Girokonten 145.263 141.937 + 3.326

Online geführte Konten

mit Zahlungsverkehrsfunktion 48.954 43.094 + 5.860

Geschäftsstellen 91 91 -

Geldausgabeautomaten 82 79 + 3

Kontoauszugsdrucker und

Kundenserviceterminals 90 86 + 4


Vorwort des Vorstands 1

Der Vorstand (v. l.):

Michael Bläsius (stellvertretender Vorsitzender),

Eugen Schäufele (Vorsitzender), Stefan Brieger,

Joachim Henkel.

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,

sehr geehrte Geschäftspartner der Kreissparkasse Reutlingen,

auch 2012 ist es uns gelungen, an die gute Entwicklung

der Vergangenheit anzuknüpfen, sodass wir zufrieden

auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurückblicken können.

Mit einem Plus von 5,7 % im Kreditgeschäft wurde der

Wachstumstrend der vergangenen Jahre fortgesetzt.

Insgesamt wurden in 2012 neue Darlehen an Kunden in

Höhe von 602 Mio. Euro vergeben - so viel wie nie zuvor

in einem Geschäftsjahr. Die gute Entwicklung zeugt von

der Wettbewerbsstärke unseres Hauses, die zum einen

auf die kompetente Beratung und Betreuung der Kunden

durch unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und zum

anderen auf passgenaue Produkte mit attraktiven Konditionen

zurückzuführen ist. Die Kundeneinlagen erhöhten

sich um 3,3 %. Dies verdeutlicht, dass unsere Kunden auf

die Sicherheit und Verlässlichkeit ihrer Kreissparkasse

vertrauen und eine persönliche und ganzheitliche

Beratung vor Ort schätzen.

Die Kreissparkasse Reutlingen setzt auch zukünftig

auf eine flächendeckende Beratung und Betreuung ihrer

Kunden und hat daher weiter in ihre Geschäftsstellen im

Landkreis investiert. Im Vordergrund der Baumaßnahmen

stand die Modernisierung unserer Hauptstelle am Reutlinger

Marktplatz. Der Umbau der Kundenhalle wurde in

diesen Tagen abgeschlossen. Im vergangenen Jahr wurden

die neuen Geschäftsstellen in Reutlingen-Altenburg

und in der Gönninger Straße in Pfullingen fertiggestellt.

Außerdem wurde die Geschäftsstelle in Metzingen-Neuhausen

grundlegend umgebaut.

Seit jeher übernimmt unser Haus - dem Gründungsauftrag

einer Sparkasse entsprechend - aktiv Verantwortung

für die wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung

in unserem Geschäftsgebiet, dem Landkreis Reutlingen.

Mehr als 602.000 Euro haben wir 2012 für verschiedenste

Institutionen und Projekte in Form von Spenden oder im

Rahmen von Sponsoringvereinbarungen zur Verfügung

gestellt. Hinzu kamen weitere 51.000 Euro über die drei

Stiftungen der Kreissparkasse Reutlingen. Gemeinwohlorientierung

und Nachhaltigkeit sind für uns eine seit

Jahren gelebte Tradition. Um unser nachhaltiges Engagement

auch unter ökologischen Gesichtspunkten weiter zu

verbessern, haben wir uns im vergangenen Jahr intensiv

mit diesem Thema auseinandergesetzt. Ausführliche

Informationen hierzu finden Sie auf den Seiten 4 und 5.

Mit unseren hoch qualifizierten Mitarbeiterinnen und

Mitarbeitern sind wir mit großer Zuversicht in das neue

Geschäftsjahr gestartet. Die regionale Verwurzelung,

unser ganzheitlicher Beratungsansatz und die enge

Bindung zu den Menschen und Unternehmen im Landkreis

Reutlingen haben sich als tragendes und erfolgreiches

Geschäftsmodell erwiesen, welches sich auch in

Zukunft erfolgreich behaupten wird.

Für Ihre Verbundenheit zur Kreissparkasse Reutlingen

und das entgegengebrachte Vertrauen bedanken wir

uns herzlich und freuen uns auf eine weiterhin gute

Zusammenarbeit. Ein besonderer Dank gilt auch unseren

Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihr hervorragendes

Engagement. Mit ihrer Kompetenz und ihrem großen

persönlichen Einsatz sind sie das Herz der Kreissparkasse

und die Basis für die erfolgreiche Geschäftsentwicklung.

Reutlingen, im Juni 2013

Mit freundlichen Grüßen

Ihre

Eugen Schäufele

Michael Bläsius

Stefan Brieger

Joachim Henkel


2

Geschäftsentwicklung 2012

Weiter auf gutem Wachstumskurs

DAX 2012

Umlaufsrendite 2012

Deutsche Wirtschaft erweist sich

in einem schwierigen Umfeld als

widerstandsfähig

Die deutsche Wirtschaft entwickelte sich im

Jahr 2012 im internationalen Vergleich recht

zufriedenstellend und trotzte der europäischen

Rezession. Das Bruttoinlandsprodukt

konnte mit einem Plus von 0,7 % abschließen.

Als wichtigster Wachstumsmotor erwies

sich einmal mehr der Außenhandel. Die

Exporte stiegen preisbereinigt um 4,1 %,

die Importe etwas weniger stark um 2,3 %.

Einen weiteren Wachstumsimpuls leisteten

die Konsumausgaben. Der private Konsum

verzeichnete einen Anstieg von 0,8 %, der

des Staates von 1,0 %.

Verantwortlich für das geringe Wirtschaftswachstum

sind vor allem die rückläufigen

Investitionen. Die Unternehmen haben ihre

Investitionstätigkeit angesichts der Unsicherheiten

um die gesamtwirtschaftliche Entwicklung

im Euroraum merklich gedrosselt. Trotz

der Vorsicht bei den Investitionen wurde der

Personalbestand in den meisten Unternehmen

aber gehalten. Die Arbeitslosenquote

verringerte sich im Bundesgebiet sogar

auf 6,8 %.

Deutschland hat seit fünf Jahren erstmals

wieder einen Finanzierungsüberschuss erzielt.

Bund und Länder konnten ihre Defizite

im Jahr 2012 weiter kräftig verringern, während

sich gleichzeitig die Überschüsse bei

den Gemeinden und Sozialversicherungen

nochmals erhöhten. Der Finanzierungsüberschuss

des Staates lag bei 0,2 % des Bruttoinlandsprodukts.

Anhaltendes Wachstum

im Kreditgeschäft

Die Kreissparkasse Reutlingen setzte in

diesem herausfordernden gesamtwirtschaftlichen

Umfeld ihren seit Jahren ungebrochenen

Wachstumskurs im Kreditgeschäft fort.

Das Kundenkreditvolumen erhöhte sich um

144 Mio. Euro (+ 5,7 %) auf 2,7 Mrd. Euro.

Insbesondere das Kreditgeschäft mit den

Unternehmen und Selbstständigen (+ 5,5 %),

aber auch das Kreditgeschäft mit den Privatkunden

(+ 2,9 %) trugen zu diesem Zuwachs bei.

Mit Blick auf die nach "Basel III" geforderten

steigenden Eigenkapitalanforderungen

wurden Teile der Vorsorgereserven nach

§ 340f HGB in hartes Kernkapital (Fonds

für allgemeine Bankrisiken nach § 340g HGB)

umgewidmet, wodurch sich der Bestand an

Kundenkrediten erhöhte. Durch diesen

Sondereffekt lag das bilanziell ausgewiesene

Kreditwachstum bei 8,1 %.

Das Darlehensneugeschäft erreichte mit

602 Mio. Euro (Vorjahr 583 Mio. Euro) einen

neuen Rekordwert. 315 Mio. Euro des Neugeschäfts

entfielen auf Kredite an Unternehmen

und Selbstständige, für den Wohnungs -

bau wurden 202 Mio. Euro zur Verfügung

gestellt. Diese Zahlen sind Beleg dafür, dass

die Kreissparkasse ihre Hausbankfunktion

uneingeschränkt wahrgenommen hat und

ihrer Verantwortung zur Kreditversorgung

der heimischen Wirtschaft umfassend

nachgekommen ist.


Geschäftsentwicklung 2012 3

Anleger bevorzugen kurzfristige

Geldanlagen

Bei den Kundeneinlagen konnte die

Kreissparkasse einen Zuwachs in Höhe von

110 Mio. Euro (+ 3,3 %) auf 3,4 Mrd. Euro

erzielen. Vor allem flexible, täglich verfügbare

Anlageformen lagen in der Gunst der

Anleger vorne. Die Sichteinlagen und Einlagen

auf Geldmarktkonten erhöhten sich zusammen

um 25,8 % auf 1,8 Mrd. Euro. Damit

machen sie weiterhin den größten Anteil der

Kundeneinlagen aus.

Längerfristige Anlagen waren wegen der

andauernden Niedrigzinsphase dagegen

weniger gefragt. Die Summe der Spareinlagen

und Eigenemissionen (Sparkassenbriefe

und Inhaberschuldverschreibungen) ermäßigte

sich um 12,2 % auf 1,4 Mrd. Euro.

Angesichts des niedrigen Zinsniveaus

kommt der individuellen Beratung der

Kunden eine besondere Bedeutung zu,

um einer inflationsbedingt schleichenden

Entwertung der Ersparnisse entgegenzuwirken.

Dazu gehört auch eine fundierte Beratung

über Anlagen in Wertpapieren, die im

Zeichen der freundlichen Börsenentwicklung

stand. Der Wertpapierumsatz stieg um 21,4 %

auf 432 Mio. Euro. Die Nettoersparnis im

bilanzneutralen Geschäft (Saldo aus Wertpapierkäufen

und -verkäufen) fiel mit 50 Mio.

Euro wesentlich höher aus als im Vorjahr.

Sowohl die Nachfrage nach Aktien als auch

nach Investmentfonds und fest verzinslichen

Wertpapieren ist gegenüber 2011 deutlich

gestiegen.

Rekordergebnis im Bauspargeschäft

Im Versicherungsbereich konnte an das

gute Vorjahresergebnis nicht ganz angeknüpft

werden. Die Beitragssumme der

2012 vermittelten Lebens- und Rentenversicherungen

sank gegenüber 2011

um 16,4 %. Die Anzahl der neu abgeschlossenen

Sachversicherungen erhöhte

sich jedoch um ca. 15 %.

Weiterhin solide Ertragslage

Die Ertragslage der Kreissparkasse

Reutlingen entwickelte sich 2012 erneut

zufriedenstellend. Der Jahresüberschuss

lag mit 8,0 Mio. Euro um 3,2 % über dem

Vorjahr. Dank des guten Geschäftsergebnisses

konnte die Kreissparkasse ihre

hervorragende Eigenkapitalbasis weiter

stärken, sodass auch die mit Basel III

geforderten verschärften Eigenkapitalvorschriften

problemlos erfüllt werden

können. Darüber hinaus kann die Sparkasse

aus dem Jahresüberschuss zum

17. Mal in Folge einen Betrag von 1 Mio.

Euro an den Landkreis Reutlingen als

ihren Träger ausschütten.

Gut für die Region

Der geschäftliche Erfolg ermöglichte es

der Kreissparkasse, ihr vielseitiges gemeinwohlorientiertes

Engagement aufrecht zu

halten. Als Spender, Sponsor und Stifter

unterstützte sie eine Vielzahl von Projekten

im sozialen Bereich sowie in Kunst, Kultur,

Bildung, Umwelt und Sport. Insgesamt belief

sich das gesellschaftliche Engagement

der Kreissparkasse im Jahr 2012 auf über

653.000 Euro.

Mio. Euro

Mio. Euro

Mio. Euro

Bilanzsumme + 2,1 %

Kundenkredite + 8,1 %

Kundeneinlagen + 3,3%

Das Bauspargeschäft entwickelte sich

positiv. Das vermittelte Gesamtvolumen

konnte um 10,5 % auf den Rekordwert von

118 Mio. Euro gesteigert werden. Zu dieser

Entwicklung trug auch wieder die LBS-

Eigenheim-Rente bei, die den Bausparern

neben einem zinsgünstigen Darlehen die

Möglichkeit zur Nutzung von staatlichen

Zulagen und Steuervorteilen bietet.


4

Aktuelles

Ökonomie, Ökologie und Soziales --

Dreiklang unserer nachhaltigen Geschäftsphilosophie

Die Umwelt bewahren und für künftige Generationen

zu erhalten ist ein zunehmend wichtiger werdender

Antrieb für nachhaltiges Denken und Handeln in

unserer Gesellschaft. Nachhaltigkeit ist nach unserem

Verständnis ein Dreiklang zwischen ökonomischem

Handeln sowie sozialer und ökologischer

Verantwortung. Im Rahmen eines breit ausgerichteten

Projektes haben wir uns im vergangenen Jahr

intensiv mit dem Thema Nachhaltigkeit beschäftigt.

Im öffentlichen Auftrag der Kreissparkasse sind

die für nachhaltiges Handeln wichtigen Teilaspekte

Ökonomie und Soziales fest verankerter Bestandteil

unserer Geschäftspolitik. Wir stehen den Menschen

und Unternehmen in der Region als kompetenter und

zuverlässiger Partner in allen Finanzangelegenheiten

zur Seite und nehmen unsere Hausbankfunktion

auch in gesamtwirtschaftlich schwierigen Zeiten

uneingeschränkt wahr. Darüber hinaus fördert die

Kreissparkasse die Wirtschaftskraft in der Region in

ihrer Eigenschaft als einer der größten Arbeitgeber,

Ausbilder und Steuerzahler im Landkreis.

Auch über das reine Bankgeschäft hinaus stiften wir

Nutzen für die Menschen vor Ort. Unser vielfältiges

gemeinwohlorientiertes Engagement als Spender,

Sponsor und Stifter wird ergänzt durch eine Vielzahl

eigener Veranstaltungen wie Konzerte, Vorträge

und Ausstellungen. Außerdem unterstützen wir den

Landkreis als Träger der Kreissparkasse mit einer

jährlichen Ausschüttung aus dem Jahresüberschuss.

Zur nachhaltigen Entwicklung in unserem Geschäftsgebiet

wollen wir zuvorderst mit unseren Produkten

und Dienstleistungen beitragen. Seit vielen Jahren

bieten wir für die Finanzierung von Maßnahmen zur

Energieeinsparung und Energiegewinnung ein zinsgünstiges

Sonderkreditprogramm an. Vor Kurzem

haben wir unser Angebot um den Sparkassen-Privatkredit

Umwelt erweitert, den unsere Kunden zur

Anschaffung von ökologisch vorbildlichen

Investitionsgütern, wie z. B. Hybrid- und Elektroautos

oder energieeffiziente Haushaltsgeräte,

nutzen können. Bereits mehr als 160 "Erneuerbare

Energien"-Projekte (Windenergie-, Biogas- und Groß-

Photovoltaikanlagen) von Unternehmen und Kommunen

konnten wir als Finanzierungspartner begleiten

und deren Realisierung ermöglichen. Hinzu kommen

mehr als 300 Photovoltaik-Anlagen von privaten

Wohneigentümern. Hierdurch haben wir uns auf diesem

Gebiet hohe Expertise angeeignet und können

Interessenten beratend unterstützen.

Da Bürgerbeteiligungen ein wichtiger Aspekt für

die erfolgreiche Umsetzung von "Erneuerbare Energien"-Projekten

sind, wirkt die Kreissparkasse in

den Bürgerenergiegenossenschaften Vordere Alb,

Neue Energie Römerstein und Zwiefalten mit.

Auch Anleger hinterfragen heute immer stärker,

für welche Zwecke ihr investiertes Geld verwendet

wird. Ökologisch und sozial nachhaltige Geldanlagen

sind z. B. über ausgewählte Investmentfonds unseres

Verbundpartners Deka möglich. Hervorragend eignen

sich der Deka-Nachhaltigkeit Balance und der Deka-

Nachhaltigkeit Aktien, aber auch weitere Investmentfonds

wie der Deka-Stiftungen Balance und der

Deka-Kommunal Euroland Balance, die nur in Werte

investieren, die ihren Geschäftsbetrieb nach Nachhaltigkeits-

oder Gemeinnützigkeitsgesichtspunkten

ausgerichtet haben. Zudem bietet die Deka offene

Immobilienfonds, bei denen sie fortlaufend den

Anteil ökologisch zertifizierter Immobilien erhöht.


Aktuelles 5

Die Kreissparkasse ist exklusiver Finanzpartner der

KlimaschutzAgentur im Landkreis Reutlingen und

von Anfang an Mitglied in deren Beirat. Für Beratungen

durch Energieberater der KlimaschutzAgentur

sowie für Energieausweise, die über die Klimaschutz-

Agentur bestellt werden, gewährt die Kreissparkasse

Zuschüsse.

Zusammen mit der Handwerkskammer, der

Kreishandwerkerschaft und der KlimaschutzAgentur

beschloss die Kreissparkasse gemeinsam den

"Energiepakt". Ziel ist es, den Menschen und

Unternehmen bewusst zu machen, wie wichtig

Maßnahmen zur Energieeinsparung und Energiegewinnung

sind. Hierfür bieten wir unseren Kundinnen

und Kunden mit unserem Sonderkreditprogramm

Energie und durch passgenaue Einbeziehung

öffentlicher Förderprogramme optimale Finanzierungsmöglichkeiten.

Die Kreissparkasse geht mit gutem Beispiel voran

und hat sich selbst einen hohen Energieeffizienzstandard

bei ihren baulichen Maßnahmen gesetzt.

Es ist uns ein besonderes Anliegen, bei der Planung

und Umsetzung sämtlicher Baumaßnahmen dem

Prinzip der Nachhaltigkeit, Umweltfreundlichkeit und

Energieeffizienz zu folgen. Bei unseren Bauvorhaben

werden wir uns künftig soweit als möglich an den

Standards der Deutschen Gesellschaft für nachhaltiges

Bauen (DGNB) orientieren. Ein Vorzeigeobjekt

in Sachen ökologischer Bau ist die neue Geschäftsstelle

in der Gönninger Straße in Pfullingen. Hier

entstand im vergangenen Jahr dank des kompakten

Baukörpers sowie der Nutzung regenerativer Energien

(Photovoltaik und Geothermie) ein Gebäude mit

niedrigem Energiebedarf und geringen Emissionen.

Einen Beitrag zur Energieeffizienz der Kreissparkasse

leistete auch der Austausch eines Großteils der

Computer gegen sogenannte “Thin Clients”, die 90 %

weniger Strom verbrauchen als die bisherigen Geräte.

Außerdem wurde eine Vielzahl der Geldausgabeautomaten

durch schnellere und sicherere Geräte ersetzt,

die überdies um 50 % energieeffizienter sind.

Darüber hinaus werden konsequent Energiespar-

Leuchtmittel und zunehmend auch LEDs eingesetzt.

Weitere Maßnahmen zur Nachhaltigkeit im Geschäftsbetrieb

wurden innerhalb des Projektes entwickelt

und angestoßen. Die Schwerpunkte lagen dabei auf

der Einsparung von Energie und sonstigen unter

hohem Energieeinsatz hergestellten Einsatzmitteln

wie z. B. Papier, bei den eigenen Immobilien und den

firmeneigenen Fahrzeugen.

Von allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern fordern

wir mit Blick auf die Umwelt ein ressourcenschonendes

Verhalten. Unseren Papierverbrauch wollen wir

weiter senken und werden künftig noch größeres

Augenmerk auf den Einsatz von umweltschonendem

Papier (Recyclingpapier und FSC-zertifiziertes Frischfaserpapier)

legen.

Im Mai 2012 hat die Kreissparkasse

zwei Pedelecs -- Fahrräder mit

Elektromotor -- angeschafft, die den

Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern

für Dienstfahrten zur Verfügung

stehen und somit die

eine oder andere Fahrt im Stadtverkehr

mit dem Auto ersetzen können.

Viele der im Projekt "Nachhaltigkeit"

gewonnenen Ideen lassen sich nicht

von einem Tag auf den anderen realisieren.

Vielmehr handelt es sich beim Thema

Nachhaltigkeit um eine wichtige Daueraufgabe, der

wir durch die aufbauorganisatorische Schaffung einer

zentralen Stelle und der Ernennung eines Nachhaltigkeitsbeauftragten

gerecht werden wollen.

Weitere bereits durchgeführte Maßnahmen sind z. B.

der Einsatz einer Wärmepumpe in der Geschäftsstelle

Reutlingen-Altenburg, die Installation einer Photovoltaikanlage

auf dem Dach der Zentrale in der Tübinger

Straße in Reutlingen sowie die Wärmeversorgung der

Hauptstelle am Marktplatz durch Fernwärme.


6

Gut für die Menschen.

Gut für die Menschen.

Die Stiftungen der Kreissparkasse Reutlingen

Die "Stiftung der Kreissparkasse Reutlingen zur Förderung innovativer Leistungen

im Handwerk" feierte im Jahr 2012 ihr 25-jähriges Jubiläum und zeichnete

sechs Handwerksbetriebe aus dem Landkreis Reutlingen mit Innovationspreisen in

Höhe von insgesamt 13.500 Euro aus.

Den 1. Preis erhielt die Firma eyevis Gesellschaft für Projektions- und Großbildtechnik

mbH aus Reutlingen für die Entwicklung der Bildschirmeinheit "omniSHAPE".

Mit dieser sind beim Aufbau von kreativen Videowandaufbauten, z. B. auf Messen,

der Form praktisch keine Grenzen mehr gesetzt.

s

Der 2. Preis ging an die Firma STP Strahltechnik Pliezhausen GmbH & Co. KG. Diese

hat zur Herstellung von Holzhackschnitzeln einen Hacker mit zylindrischer anstelle

konischer Schnecke entwickelt, wodurch sich insbesondere eine Verringerung des

nicht verwertbaren Feinanteils des zerhäckselten Holzes erzielen lässt.

Der 3. Preis wurde im Jubiläumsjahr gleich zweimal vergeben. Die Firma Graffiti

Siebdruck GmbH aus Reutlingen hat mit dem "Serichroma Stufensiebdruck" ein

Siebdruckverfahren entwickelt, welches eine qualitativ hochwertige Reproduktion

von Kunstwerken ermöglicht. Das Energiemanagementsystem "Sunbrain" der Firma

Stiehle - Küche, Bad, Naturenergie aus Hayingen-Oberwilzingen hilft, die Eigennutzung

des mittels einer Photovoltaikanlage selbst erzeugten Stroms zu optimieren.

Der "Sonderpreis für kleine Handwerksbetriebe mit bis zu zehn Beschäftigten" wurde

der Firma Max Steinhart GmbH aus Reutlingen zugesprochen. Der Betrieb hat mit

einer Bagger-Wendevorrichtung für Steinplatten und Pflastersteine am Wettbewerb

teilgenommen.

Mit dem "Sonderpreis für hervorragende kreative handwerkliche Fertigkeiten" wurde

das Musikhaus Beck aus Dettingen/Erms ausgezeichnet, das handgefertigte Metallblasinstrumente

für den Premiumanspruch herstellt.

In den vergangenen 25 Jahren wurden 466 innovative Wettbewerbsbeiträge bei der

Stiftung eingereicht. 127 Preisträger konnten mit Geldpreisen in Höhe von insgesamt

315.500 Euro ausgezeichnet werden.

Mit der Stiftung "Dienst am älteren Menschen" ehrt die Kreissparkasse Reutlingen

Frauen und Männer, die sich in beispielhafter Weise der Fürsorge und Pflege älterer

und gebrechlicher Menschen widmen. Die Stiftung erfuhr auch im Rahmen ihrer 22.

Ausschreibung eine sehr erfreuliche Resonanz. 74 Bürgerinnen und Bürgern aus dem

Landkreis Reutlingen konnte eine finanzielle Zuwendung in Höhe von insgesamt

16.500 Euro zugesprochen werden. Im Rahmen der Projektförderung wurden fünf Projekte,

die sich mit der Hilfe für ältere Menschen befassen, mit 3.500 Euro unterstützt.

Zu den geförderten Projekten gehört zum Beispiel das Projekt „Schritt halten - aktiv

älter werden in der Modellregion Reutlingen“ zum Thema Sturzprävention. Koordiniert

wird das Projekt, das zahlreiche Institutionen in Reutlingen unterstützen, von der For-


Gut für die Menschen. 7

schungsabteilung der Klinik für Geriatrische Rehabilitation am Robert-Bosch-Krankenhaus

in Stuttgart. Ziele sind u. a. die Information über vorhandene und die Schaffung

neuer Bewegungsangebote sowie die Realisierung des Aktionstages „Bewegung im

Alter“. Eine finanzielle Unterstützung erhielt auch das Modellprojekt „Offener Treff

Rollatortanzen“ der VHS Metzingen und der Nachbarschaftshilfe Metzingen, das ein

integratives Angebot für ältere Menschen mit Gehbehinderung darstellt.

Seit September 2009 wird unter dem Namen „Café Herbst Zeitlos“ in Würtingen

eine Betreuung für demenzkranke Menschen angeboten. Ziel ist es, diese Menschen

zu aktivieren und die pflegenden Angehörigen zu entlasten. Zur Anschaffung von Fußund

Handgewichtsmanschetten für die Sturzprophylaxe stellte die Stiftung der

engagierten Gruppe ebenfalls Fördermittel bereit.

Die "Stiftung der Kreissparkasse Reutlingen zur Förderung der Jugend"

fördert Projekte, die Kindern und Jugendlichen durch Stärkung ihrer sozialen Kompetenzen

bessere Entwicklungschancen in Gesellschaft und Beruf ermöglichen. Projekte,

die die Teilhabe von jungen Menschen, auch mit Handicaps, am gesellschaftlichen,

wirtschaftlichen und kulturellen Leben fördern und Projekte, die zur Integration von

Jugendlichen in unser Gemeinwesen beitragen. Dazu gehören auch Maßnahmen,

die eine sinnvolle Freizeitgestaltung und die Persönlichkeitsbildung unterstützen

sowie Projekte, die der Suchtvorbeugung dienen oder der zunehmenden Gewaltbereitschaft

junger Menschen entgegenwirken.

Gefördert wurde zum Beispiel das spannende Filmprojekt "Unsere Zukunft". Das

jugendliche Filmteam um den Bad Uracher Gymnasiasten Marc Neumeister möchte

sich mit dem Film Gehör verschaffen und seine Meinung äußern. Es geht um das

Leben junger Menschen, aber auch um Themen wie Integration, soziales Miteinander,

Leben in der Clique, Familie und Politik. Gedreht wurde in Bad Urach, Metzingen und

Umgebung. Der Film soll in ausgewählten Kinos gezeigt werden und auf DVD erscheinen.

Derzeit befindet sich in drei Abteilungen der Freiwilligen Feuerwehr Reutlingen eine

Kinderfeuerwehr für 6- bis 10-Jährige im Aufbau. Neben einem abwechslungsreichen

und spannenden Freizeitangebot werden Inhalte der Brandschutzerziehung kindgerecht

vermittelt und soziale Fähigkeiten gefördert. Im Hinblick auf den Modellcharakter

des Vorhabens im Landkreis Reutlingen stellte die Jugendstiftung Fördermittel für die

Anschaffung von Spielgeräten zur Bewegungsförderung zur Verfügung.

Ein weiterer wichtiger Förderbereich der Jugendstiftung ist die Auszeichnung von

Jugendlichen, die sich in beispielhafter Weise ehrenamtlich engagieren. Sei es in den

Schulen, in Vereinen oder anderen Einrichtungen unseres Gemeinwesens. Auch einzelne

Jugendliche erhielten aufgrund ihrer besonderen Begabung und Bedürftigkeit

finanzielle Hilfe. Im Rahmen der 18. Ausschreibung wurden Fördermittel in Höhe von

17.500 Euro zur Verfügung gestellt.


8

Kreissparkasse Reutlingen -- Stifter, Spender und Sponsor

653.600 Euro für soziale, sportliche und kulturelle Zwecke

Im Jahr 2012 hat die Kreissparkasse Reutlingen zahlreiche Projekte

und Aktivitäten als Stifter, Spender und Sponsor finanziell unterstützt.

Albert-Einstein-Gymnasium Reutlingen • Arbeiterwohlfahrt Metzingen • Arbeiterwohlfahrt Ortsverein Reutlingen • Arbeitsgemeinschaft Naturschu

Reutlingen • Barockorchester Reutlingen • Bauwagen-Team Hülben • Betzinger Sängerschaft 1837 • Bildungszentrum Nord Reutlingen • Blasmusi

le Willmandingen • BruderhausDiakonie - Stiftung Gustav Werner und Haus am Berg • BSV Reutlingen • Bund der Deutschen Katholischen Jugend

lis • Chorage • Club Thing • CVJM Dettingen • CVJM Neuhausen • CVJM Pfullingen • CVJM Reutlingen • CVJM Walddorf • Deutscher Alpen Verein Sek

Reutlingen • DIALOG • Die kleinen Musikanten • Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium Metzingen • DLRG Pfullingen • DRK Reutlingen • DRK Trochtelfinge

Ev. Jugendwerk Reutlingen • Ev. Kirchengemeinde Grafenberg • Ev. Kirchenpflege Bad Urach • Ev. Kirchenpflege Reutlingen • Ev. Pfarramt Mägerki

Kirchengemeinde Bad Urach • Evang. Kirchengemeinde Holzelfingen • Evang. Kirchengemeinde Kleinengstingen • Evang. Kirchengemeinde Mitte

gendwerk Reutlingen • Evang. Kirche Reutlingen • Familienbildungsarbeit Metzingen • FC Engstingen • FC Reutlingen • FC Römerstein • Ferdinan

stein • Feuerwehr Tigerfeld • Firestones Wilsingen • Förderer und Freunde der Astrid-Lindgren-Schule Münsingen • Förderkreis Hospiz Veronika • Fö

derverein der Hohensteinschule • Förderverein der Theodor-Heuss-Schule Reutlingen • Förderverein der Uhlandschule Dettingen • Förderverein Dorf

gen • Förderverein Kriminal- und Verkehrsprävention im Landkreis Reutlingen • Förderverein Laufsport Oberschwäbischer Lauf-Cup • Förderverein Marb

enselbsthilfe nach Krebs Bad Urach • Freibühlschule Großengstingen • Freie Evangelische Schule Reutlingen • Freie Georgenschule Reutlingen • Fr

stein • Freundeskreis des Städtischen Kunstmuseums Spendhaus Reutlingen • Freundeskreis Reutlinger Senioren • Freundeskreis VfL Pfulling

ler-Gymnasium Pfullingen • Frühchen e. V. • FV Bad Urach • GEA-Leser helfen • Gemeinde Dettingen • Gemeinde Engstingen • Gemeinde Eninge

ingen • Gemeinde Hohenstein • Gemeinde Hülben • Gemeinde Lichtenstein • Gemeinde Pfronstetten • Gemeinde Pliezhausen • Gemeinde Röme

Johann • Gemeinnützige Stiftung Zollernalb • Georg-Goldstein-Schule • Gesangsverein Degerschlacht • Geschichtsverein Zwiefalten • Geschw

Münsingen • Gesellschaft der Musikfreunde Reutlingen • Golf-Club Reutlingen-Sonnenbühl • Grace P. Kelly Vereinigung • Graf-Eberhard-Gymnasiu

hann-Würtingen • Grund- und Hauptschule Pliezhausen • Barbara-Gonzaga-Gemeinschaftsschule Bad Urach • Grundschule Holzelfingen-Honau • G

gen • Gustav-Mesmer-Realschule Münsingen • Gustav-Werner-Schule Walddorf • Gymnasium Münsingen • HAP Grieshaber Stiftung • Haupt- und

Hermann-Hesse-Realschule Reutlingen • Hermann-Kurz-Schule Reutlingen • Hochschule Reutlingen • Hohbuchschule Reutlingen • IGL Reutlinge

in der Mitte • Johannes-Kepler-Gymnasium • JSG Echaz - Erms • Jugendbüro Eningen • Jugendclub "fusion" Pfullingen • Jugendclub Vierte Wa

Bastille • Jugendwerk Reutlingen • Kath. Kirchenchor St. Martin Trochtelfingen • Kath. Kirchengemeinde St.Peter und Paul • Katharinenstraße e. V. • Katholi

Katholisches Bildungswerk - Landkreis Reutlingen • Georg-Goldstein-Schule • KBF Berufliche Bildung Reutlingen Ringelbachschule • Kelternverei

Urach • Kinderfeuerwehr Reutlingen • Kindergarten Böhringen • Kindergarten Clemensstraße Reutlingen • Kindersportschule Metzingen • Kleintie

brecht-Engel-Schule • Kreisseniorenrat Reutlingen • Kreisverband der Obst- und Gartenvereine im Landkreis Reutlingen • Kreisverkehrswacht Reutlin

lingen • KuRT-Festival • LAG TheaterPädagogik Baden-Württemberg • Laiblinschule Pfullingen • Landratsamt Reutlingen • Landsmannschaft Schlesi

lingen • Lerchenhof Münsingen • Liederkranz Mittelstadt • Liederkranz Münsingen 1837 • Liederkranz Würtingen • Lions Club Reutlingen • Mädche

legium Pfullingen • Matthäus-Berger-Schule Reutlingen • Metzgerstraße e. V. • Metzingen bewegt… • Metzinger Spendenlauf • Mobile Jugendbera

verein - Stadtkapelle Pfullingen • Musikverein Bad Urach • Musikverein Dapfen • Musikverein Großengstingen • Musikverein Mägerkingen • Musikv

thos Schwäbische Alb • Nachbarschaftsgrundschule Lonsingen • Nachbarschaftshilfe Metzingen • Narrenverein "Schrei au" Trochtelfingen • Narren

Pfullingen • Naturtheater der Stadt Hayingen • Naturtheater Reutlingen • Nebelhöhlenfest • Nebelhöhlenrock • Neigschmeckt Markt • Netzwerk Ku

Orbis - Freunde und Förderer der Freien Georgenschule • Pfadfinder Metzingen • Pfullinger Familienstube • Polizeisportverein Reutlingen • pro lab

Haus Voller Brunnen • Rappertshofen Reutlingen • Realschule Pliezhausen • Reit- und Fahrverein Pliezhausen • Reit- und Fahrverein Trochtelfingen •

verein Reutlingen • Reutlinger AltenHilfe • Reutlinger Computer Oldies • Reutlinger Gastro-Initiative • Reutlinger General-Anzeiger "Zeitung macht

merwegschule Walddorfhäslach • Round Table 196 Reutlingen • Schachfreunde Pfullingen • Schachverein Reutlingen • Schiedsrichtergruppe Mü

Würtingen • Schwäbischer Albverein Bad Urach • Schwäbischer Albverein Eningen • Schwäbischer Albverein Gönningen • Schwäbischer Albverein

Oferdingen • Schwäbischer Albverein Pfullingen • Schwäbischer Albverein Reutlingen • Schwäbischer Albverein Upfingen • Schwäbischer Albverein Wa

Metzingen • SG Ober-/Unterhausen • SG Reutlingen • Sieben-Keltern-Schule Metzingen • Skatclub Echazbuben • Skizunft St. Johann • SKV Eningen

Gniebel • Sportverein Hülben • SSV Meidelstetten • SSV Reutlingen • SSV Rübgarten • SSV Willmandingen • St.-Wolfgang-Schule Reutlingen • Staa

lingen • Stadt Trochtelfingen • Stadtbibliothek Reutlingen • Stadtbücherei Metzingen • Stadtbücherei Pfullingen • Stadtjugendring Bad Urach • St

sportclub Schwarz-Weiß Reutlingen • TC Grafenberg • Tennisclub Dettingen • Tennisclub Markwasen • Tennisclub Metzingen • Tennisverein Eningen

schutzverein Reutlingen • Touristenverein "Die Naturfreunde" • Treffpunkt Internet Reutlingen • TSG Münsingen • TSG Reutlingen • TSG Upfingen •

TSV Kleinengstingen • TSV Oberstetten • TSV Oferdingen • TSV Pliezhausen • TSV Riederich • TSV Trochtelfingen • TSV Undingen • TSV Wittlingen

TV Unterhausen • Uhlandschule Dettingen/Erms • Uhlandschule Pfullingen • Uhlandschule Wannweil • Uracher Schäferreigen "dr Schibbaloiner" • V

ein freies Schulwesen Reutlingen • Verein Hilfe zur Selbsthilfe • Verein Programm Klasse2000 • Vereinigung von Freunden der Geschichte Zwiefalte

dorfschule Engstingen • Waldwichtel Eningen • Werdenbergschule Trochtelfingen • Werkrealschule Römerstein • Wichtelstube Rommelsbach • Wi

rungs- und Zuwendungsempfänger unserer Stiftungen.


Kreissparkasse Reutlingen -- Stifter, Spender und Sponsor

9

tz Pfullingen • Arbeitskreis Leben • Arche Regenbogen • ARGE Winterlauf-Cup • ASU/BJU • Auchtert-Schule Degerschlacht • Auferstehungskirche

verband Neckar-Alb Reutlingen-Tübingen • Blinden- und Sehbehindertenverband Baden-Württemberg • Blumenwiese Neckar-Alb • Bolbergschu-

• Bürger-Stiftung Bad Urach • Bürgerstiftung Dettingen an der Erms • Bürgerstiftung Reutlingen • "Café Herbst Zeitlos" Würtingen • Capella Vocation

Reutlingen • Deutsche Olympische Gesellschaft • Deutsche Stiftung Denkmalschutz • Diakoniestation Oberes Ermstal-Alb • Diakonieverband

n • DRK Münsingen • Eduard-Spranger-Schule Reutlingen • Eichendorff-Realschule Reutlingen • Erika-Seeger-Stiftung • Ev. Jugendwerk Bad Urach •

ngen • Ev. Pfarramt Reutlingen • Ev. Stadtjugendwerk • Evang. Fachschule für

Sozialpädagogik Reutlingen • Evang.

lstadt • Evang. Kirchengemeinde Rommelsbach • Evang. Kirchenpflege

Degerschlacht • Evang. Stadtjud-von-Steinbeis-Schule

Reutlingen • Feste in der Feste Trochtelfin-

gen • Feuerwehr Römerrderverein

der Achalmschule Eningen • Förderverein der Grund-

schule Mittelstadt • Förgemeinschaft

Sirchingen • Förderverein Ferdinand-von-Stein-

beis-Schule Reutlinach

• Förderverein TuS Honau 2002 • Forum Reutlinger Frau-

engruppen • Fraueie

Waldorfschule auf der Alb • Freunde der Zahnradbahn

Honau - Lichtenen-Handball

• Friedrich-List-Gymnasium Reutlingen • Friedrich-Schil-

• Gemeinde Grabenstetten • Gemeinde Grafenberg • Gemeinde Hayrstein

• Gemeinde Wannweil • Gemeinde Zwiefalten • Gemeinde St.

ister-Scholl-Realschule Bad Urach • Gesellschaft der

Musikfreunde

Bad Urach • Grund- und Hauptschule mit Werkreal-

schule St. Jorundschule

Rommelsbach • Gustav-Heinemann Schu-

le Hundersin-

Landgestüt Marbach • Haus der Familie • Hauspflege

Reutlingen

• I'Kuh Pfullingen • Isolde-Kurz-Gymnasium Reutlin-

gen • Jazzclub

nd • Jugendfilmprojekt "Unsere Zukunft" Bad Urach • Jugendhaus

sche Gesamtkirchenpflege • Katholische Kirchengemeinde

Sankt Wolfgang •

Neuhausen/Erms e. V. • Kerschensteinerschule Reutlin-

gen • KHS Bad

rzuchtverein Münsingen • Klinikum am Steinberg "Fachtag

Geriatrie" • Komgen-Münsingen

• Kulturwerkstatt e. V. • Kulturzentrum franz.K

• Kunstverein Reutn

• Laura-Schradin-Schule • Lebenshilfe für Menschen mit geis-

tiger Behinderung Reutnflohmarkt

Reutlingen • Männergesangverein Steinhilben • Maria-

berger Heime • Martinskoltung

Bad Urach • Musikkapelle Mehrstetten • Musikschule Bad Urach • Musikschule Pfullingen • Musikerein

Rossberg Gönningen • Musikverein Steinhilben • Musikverein Trochtel-

fingen • Musikverein Wannweil • Myunft

"Hurra de ausre" Großengstingen • Narrenzunft "Rälle" • Narrenzunft Eninger Häbles-Wetzer • Narrenzunft Steinhilben • NaturSchutzStiftung

ltur Reutlingen • Neugreuthschule Metzingen • Oberlinschule Reutlingen • Obst- und Gartenbauverein Bad Urach • Oldtimerfreunde St. Johann •

ore gGmbH • Produzentengalerie Pupille • Projekt "Schritt halten in der Modellregion Reutlingen" • PSV Reutlingen • Radsport Münsingen • RAH -

Reit- und Fahrverein Walddorfhäslach • Reit- und Fahrverein Würtingen • Reiterkameradschaft Pfullingen • Reiterkameradschaft Sondelfingen • Reit-

Schule" • 3. Reutlinger Renaissance-Festival • Reutlinger Sängerkranz 1837 • Reutlinger Spendenparlament • 1. RMC Reutlingen • Rock Days • Rösingen

• Schillerschule Münsingen • Schillerschule Reutlingen • Schloss-Schule Pfullingen • Schönbein-Realschule Metzingen • Schützenverein

onau • Schwäbischer Albverein Lichtenstein • Schwäbischer Albverein Metzingen • Schwäbischer Albverein Münsingen • Schwäbischer Albverein

lddorfhäslach • Schwäbischer Albverein Zwiefalten • Schwäbische Alb Bahn • Schwäbische Alb Tourismusverband • Schwimmbadfest • Seyboldschule

• Sonnenstrahlen e. V. • Spielplatzinitiative Betzenried • Sportfreunde Reutlingen • Sportkreis Reutlingen • Sportverein Apfelstetten • Sportverein

tliches Seminar für Didaktik und Lehrerbildung Reutlingen • Stadt Bad Urach • Stadt Metzingen • Stadt Münsingen • Stadt Pfullingen • Stadt Reutreetsport

Neckar-Alb • Südwestpresse "Zeitung und Schule" • SV Bremelau • SV Croatia Reutlingen • SV Degerschlacht • SV Rommelsbach • Tanz-

• Tennisverein Reutlingen • Theater Patati-Patata • Theater Reutlingen Die Tonne • Theater Sturmvogel • Theodor-Heuss-Schule Reutlingen • Tier-

TSV 1848 Eningen unter Achalm • TSV Altenburg • TSV Bad Urach • TSV Betzingen • TSV Dettingen • TSV Eningen • TSV Glems • TSV Grafenberg •

TTC Reutlingen • Turngau Achalm • Turnverein Häslach • TuS Metzingen • TV Neuhausen • TV Großengstingen • TV Münsingen • TV Neuhausen •

eranstaltungsring Metzingen • Verein der Freunde des Friedrich-List-Gymnasiums Reutlingen • Verein für angewandte Lebensfreunde • Verein für

ns • Vespa Club Reutlingen • VfL Pfullingen • VHS Bad Urach • VHS Metzingen-Ermstal • VHS Münsingen • Waldarbeiterchor Zwiefalter Alb • Waldrbelwind

e. V. • WSG Eningen-Pfullingen • Wunderbuch-Grundschule Pfronstetten • Württembergische Philharmonie Reutlingen • sowie 91 Förde-


10

2012 -- Ein Jahr voller Ereignisse

2012 -- Ein Jahr voller Ereignisse

Vorträge, Ausstellungen, Konzerte, Theaterveranstaltungen,

Diskussionsforen sowie sportliche Aktivitäten und Wettkämpfe --

zur Förderung der weichen Standortfaktoren engagieren wir uns Jahr für

Jahr in vielen gesellschaftlichen Bereichen. Das Jahreskaleidoskop zeigt

eine kleine Auswahl unserer Veranstaltungen im vergangenen Jahr.

01

02

03

04

05

01 Januar

Unter dem Motto "Mensch sein in Pfullingen"

beteiligten sich Pfullinger Einwohner, Institutionen

und Vereine mit mehr als 40 Veranstaltungen

an den 6. Pfullinger Kulturwegen.

In unserer Geschäftsstelle in Pfullingen

fand die Auftaktveranstaltung, die gleichzeitig

auch die Eröffnung einer Fotoausstellung

war, statt. Die Fotografien zeigten

Pfullinger Bürgerinnen und Bürger bei Alltäglichem

oder bei besonderen Anlässen. Die

Kreissparkasse Reutlingen beteiligt sich an

dieser Kulturkonzeption, die im 2-jährigen

Rhythmus mit wechselnden Themen stattfindet,

nicht nur als Veranstalter, sondern auch

als maßgeblicher Unterstützer.

02 Februar

In einer gemeinsamen Veranstaltung des

Deutschen Alpenvereins Sektion Reutlingen

und der Kreissparkasse berichtete Bernd Ritschel

in einem Multimediavortrag von einem

außergewöhnlichen Projekt: Die Überquerung

der Alpen auf Ski. Vom Gardasee führte die

Route ihn und drei Freunde über die breiteste

Stelle der Alpen bis zu seiner Wahlheimat am

Kochelsee. In 17 Tagen wurden 325 Kilometer

und mehr als 20.000 Höhenmeter zurückgelegt.

Das Publikum in der voll besetzten

Kundenhalle war beeindruckt -- von den

faszinierenden Bildern und Filmen, die Bernd

Ritschel zeigte, als auch von seiner Person.

Humor, Leistungsbereitschaft, Improvisationstalent

und die Liebe zur Natur waren

deutlich zu spüren.

03 März

Professor für Volkswirtschaftslehre in

Freiburg, Direktor des Walter-Eucken-Instituts,

Mitglied des Sachverständigenrats zur

Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen

Entwicklung: Mit Prof. Dr. Lars P. Feld war ein

ausgewiesener Experte für wirtschaftspolitische

Fragen zu Gast in Reutlingen. Sein

Vortrag "Europa am Scheideweg: Optionen

zur Lösung der Schuldenkrise" analysierte

Zusammenhänge genau, kommunizierte

diese aber allgemein verständlich. Die Zuhörer

bekamen eine sehr gute Vorstellung der

wirtschafts- und finanzpolitischen Zusammenhänge,

Fragestellungen und politischen

Handlungsmöglichkeiten einer komplexen

Thematik.

04 April

Auf Einladung des Metzinger Oberbürgermeisters

Dr. Ulrich Fiedler fanden mehr als

100 Gäste ihren Weg in die Räumlichkeiten

der Kreissparkasse -- Rekord für die Metzinger

Unternehmergespräche. Durch Medienberater

Tobias Hagemann und Markus Berger,

Geschäftsführer der Agentur b-werk, sowie

Dietrich Bauer, Leiter Medialer Vertrieb der

Kreissparkasse Reutlingen, wurden sowohl

grundsätzliche Rahmenbedingungen als

auch manche Feinheiten des Nutzens

sozialer Netzwerke vorgestellt.

05 Mai

Unter dem Motto "Sing mit!" fand in

Zusammenarbeit mit dem Staatlichen

Schulamt und der FairEnergie erstmals ein

Schulchorwettbewerb für Grundschulen im

Landkreis Reutlingen statt. Der Spaß am

Singen stand den 320 Sängerinnen und

Sängern der zehn Chöre, die bei der Vorentscheidung

angetreten sind, ins Gesicht

geschrieben. Die vier Preisträger, die Schulchöre

der Freien Georgenschule Reutlingen,

der Astrid-Lindgren-Schule Münsingen, der

Grundschule am Hardt Auingen und der

Freien Evangelischen Schule Reutlingen,

begeisterten das Publikum beim Preisträgerkonzert

am Muttertag im Reutlinger

Georgensaal.

06


2012 -- Ein Jahr voller Ereignisse 11

06 Juni

Neuer Glanz am alten Standort:

Am 20. Juni wurde der Neubau der Geschäftsstelle

Gönninger Straße in Pfullingen nach

zehnmonatigen Bauarbeiten offiziell eröffnet.

Die neuen Räumlichkeiten überzeugen durch

einen kundenfreundlichen offenen Serviceund

Kurzberatungsbereich sowie helle,

moderne Beratungszimmer für ausführliche

Beratungen. Durch die Kompaktheit des

Baukörpers, den Einsatz hochwertiger

Baustoffe sowie durch die Nutzung von

Photovoltaik und Geothermie konnte ein

Gebäude mit niedrigem Energiebedarf und

geringen Emissionen realisiert werden.

07 Juli

Klassische Musik auf dem Marktplatz in

Bad Urach -- ein bislang nie dagewesenes

Ereignis, maßgeblich unterstützt durch die

Kreissparkasse Reutlingen. Beim Stadtkonzert

genossen mehrere hundert Gäste

zunächst die Liveübertragung eines

Orgelkonzerts aus der Amanduskirche, bevor

dann die Württembergische Philharmonie ein

Programm aus deutschen und italienischen

Werken vorstellte. Ein rundum gelungener

Abend mit begeisterten Zuhörern.

08 August

Nahezu 40 Jahre gehört die Künstlerin

Gerda Sorger der regionalen Kunstszene

an und ihre Bilder zeugen nach wie vor von

ungebrochener Schaffenskraft und großem

Gestaltungswillen. Über die Jahre hinweg

entwickelte sie eine Bildsprache, die ihre

positive Lebenseinstellung in intensiven

Farbkompositionen zum Ausdruck bringt.

"Magie der Zeit" hieß die Kunstausstellung

mit Werken von Gerda Sorger, welche wir in

unserer Kundenhalle in Zwiefalten zeigten.

Hauptthema der Ausstellung waren farbgewaltige

Landschaftsbilder in verschiedenen

Techniken.

09 September

Die Ausstellung “150 Jahre VfL Pfullingen”

in der Regionaldirektion Pfullingen bildete

einen der Schwerpunkte der Aktivitäten des

Vereins im Jubiläumsjahr. Gezeigt wurden

neben historischen Bildern beispielsweise

Fahnen, Urkunden oder auch Sportgeräte.

Die Ausstellung sowie ein anlässlich der

Eröffnung den zahlreichen Gästen vorgeführter

Filmbeitrag dokumentierte eindrucksvoll

die Vereinsgeschichte sowohl im Breitenals

auch im Spitzensport.

10 Oktober

Mikro-Blockheizkraftwerke -- Strom und

Wärme selbst erzeugen war das Thema

eines Vortrags bei der Kreissparkasse in

Betzingen in Kooperation mit der KlimaschutzAgentur

im Landkreis Reutlingen.

Professor Dr.-Ing. Bernd Thomas, Leiter des

Forschungsinstitutes der Hochschule RRI

(Reutlingen Research Institute), erklärte in

seinem Vortrag die prinzipiellen Funktionsweisen

sowie Arten von Blockheizkraftwerken

und für welche Gebäude sie sich eignen.

Neben der Betrachtung der Wirtschaftlichkeit

zeigte er zukünftige Entwicklungen in diesem

Themengebiet auf. In einem weiteren Part

informierte ein Mitarbeiter der Klimaschutz-

Agentur im Landkreis Reutlingen über die

gesetzlichen Rahmenbedingungen.

11 November

In Zusammenarbeit mit der VHS Münsingen

zeigten wir in Münsingen eine Ausstellung

mit Arbeiten des Künstlers Friedhelm Raffel.

Der Münsinger studierte an der Fachhochschule

für Blumenkunst in Weihenstephan

und unterrichtete später selbst als Fachlehrer

für Floristik. Seine Dozententätigkeit zum

Thema “Florale Gestaltung und Bildgestaltung”

führte ihn u. a. nach Moskau, Taipeh

und Japan. Seit Anfang der 80er Jahre

beschäftigt sich der Künstler mit floraler

Bildgestaltung, zunächst entstehen Floralcollagen,

später reine Malwerke. Neu in seiner

Bildsprache ist die Zuwendung zu reinen

Materialbildern, reduziert auf das Wesentliche

mit einer Konzentration auf die Strukturen

pflanzlichen Materials.

12 Dezember

Im Rahmen des Angebots "Events and more"

für Junge Erwachsene wurden gemeinsam

mit der Kreisverkehrswacht Reutlingen-

Münsingen erstmals Fahrsicherheitstrainings

im Winter angeboten. Die Trainings, die

Sicherheit und Fahrspaß verbanden, wurden

von jungen Autofahrern rege in Anspruch

genommen. Sie lernten bei den passenden

winterlichen Bedingungen, wie sich das Fahrzeug

auf vereisten Strecken verhält, wie sich

ein ausbrechendes Heck abfangen lässt und

wie man auf glattem Untergrund die Kontrolle

über sein Fahrzeug behält.

07

08

09

10

11

12


12

Jahresbilanz 2012

Jahresbilanz zum 31. Dezember 2012

Jahresabschluss in Kurzform

Aktivseite

31.12.2012 31.12.2011

Euro Euro Euro Tsd. Euro

1. Barreserve

a) Kassenbestand 22.448.167,47 17.827

b) Guthaben bei der Deutschen Bundesbank 89.919.251,18 81.620

112.367.418,65 99.447

2. Schuldtitel öffentlicher Stellen und Wechsel, die zur Refinanzierung

bei der Deutschen Bundesbank zugelassen sind

a) Schatzwechsel und unverzinsliche Schatzanweisungen

sowie ähnliche Schuldtitel öffentlicher Stellen - -

b) Wechsel - -

- -

3. Forderungen an Kreditinstitute

a) täglich fällig 20.143.899,60 14.020

b) andere Forderungen 557.116.773,27 852.577

577.260.672,87 866.598

4. Forderungen an Kunden 2.714.132.396,19 2.509.439

darunter:

durch Grundpfandrechte gesichert 1.168.714.417,58 Euro 1.121.732

Kommunalkredite 411.451.334,15 Euro 323.239

5. Schuldverschreibungen und andere festverzinsliche Wertpapiere

a) Geldmarktpapiere

aa) von öffentlichen Emittenten - -

darunter: beleihbar bei der

Deutschen Bundesbank - Euro -

ab) von anderen Emittenten - -

darunter: beleihbar bei der

Deutschen Bundesbank - Euro -

- -

b) Anleihen und Schuldverschreibungen

ba) von öffentlichen Emittenten 225.463.562,33 100.507

darunter: beleihbar bei der

Deutschen Bundesbank 225.463.562,33 Euro 100.507

bb) von anderen Emittenten 641.715.844,18 615.079

darunter: beleihbar bei der

Deutschen Bundesbank 641.715.844,18 Euro 615.079

867.179.406,51 715.586

c) eigene Schuldverschreibungen - -

Nennbetrag - Euro -

867.179.406,51 715.586

6. Aktien und andere nicht festverzinsliche Wertpapiere 236.425.372,04 214.293

6a. Handelsbestand 11.785.776,71 15.941

7. Beteiligungen 56.611.862,12 60.798

darunter:

an Kreditinstituten 7.896.342,22 Euro 7.896

an Finanzdienstleistungsinstituten - Euro -

8. Anteile an verbundenen Unternehmen 7.500.000,00 7.500

darunter:

an Kreditinstituten - Euro -

an Finanzdienstleistungsinstituten - Euro -

9. Treuhandvermögen 9.593.951,04 10.191

darunter:

Treuhandkredite 9.593.951,04 Euro 10.191

10. Ausgleichsforderungen gegen die öffentliche Hand einschließlich

Schuldverschreibungen aus deren Umtausch - -

11. Immaterielle Anlagewerte

a) Selbst geschaffene gewerbliche Schutzrechte und ähnliche Rechte und Werte - -

b) entgeltlich erworbene Konzessionen, gewerbliche Schutzrechte

und ähnliche Rechte und Werte sowie Lizenzen an solchen Rechten und Werten 76.641,00 91

c) Geschäfts- oder Firmenwert - -

d) geleistete Anzahlungen - -

76.641,00 91

12.Sachanlagen 44.342.163,40 44.283

13.Sonstige Vermögensgegenstände 11.551.187,69 10.070

14.Rechnungsabgrenzungsposten 3.947.824,26 4.960

Summe der Aktiva 4.652.774.672,48 4.559.197

Der vollständige Jahresabschluss mit Lagebericht ist mit dem uneingeschränkten Bestätigungsvermerk

der Prüfungsstelle des Sparkassenverbandes Baden-Württemberg versehen. Er wird beim Handelsregister

eingereicht und im elektronischen Bundesanzeiger veröffentlicht.


Jahresbilanz 2012 13

Passivseite

31.12.2012 31.12.2011

Euro Euro Euro Tsd. Euro

1. Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten

a) täglich fällig 307.576.656,97 379.038

b) mit vereinbarter Laufzeit oder Kündigungsfrist 512.982.710,87 574.759

820.559.367,84 953.797

2. Verbindlichkeiten gegenüber Kunden

a) Spareinlagen

aa) mit vereinbarter Kündigungsfrist

von drei Monaten 616.832.275,82 645.179

ab) mit vereinbarter Kündigungsfrist

von mehr als drei Monaten 25.726.900,74 128.085

642.559.176,56 773.264

b) andere Verbindlichkeiten

ba) täglich fällig 1.845.953.060,68 1.467.606

bb) mit vereinbarter Laufzeit oder Kündigungsfrist 843.268.702,58 966.340

2.689.221.763,26 2.433.946

3.331.780.939,82 3.207.211

3. Verbriefte Verbindlichkeiten

a) begebene Schuldverschreibungen 68.595.038,25 83.465

b) andere verbriefte Verbindlichkeiten - -

darunter:

Geldmarktpapiere - Euro -

eigene Akzepte und

Solawechsel im Umlauf - Euro -

68.595.038,25 83.465

3a. Handelsbestand - -

4. Treuhandverbindlichkeiten 9.593.951,04 10.191

darunter: Treuhandkredite 9.593.951,04 Euro 10.191

5. Sonstige Verbindlichkeiten 4.064.017.16 5.053

6. Rechnungsabgrenzungsposten 3.225.849,24 4.521

7. Rückstellungen

a) Rückstellungen für Pensionen und ähnliche Verpflichtungen 14.224.826,00 12.598

b) Steuerrückstellungen 4.793.768,00 2.894

c) andere Rückstellungen 15.571.650,99 18.008

34.590.244,99 33.500

8. Sonderposten mit Rücklageanteil - -

9. Nachrangige Verbindlichkeiten - -

10.Genussrechtskapital - -

darunter:

vor Ablauf von zwei Jahren fällig - Euro -

11.Fonds für allgemeine Bankrisiken 152.220.000,00 40.110

darunter: Sonderposten nach

§ 340e Abs. 4 HGB 220.000,00 Euro 110

12.Eigenkapital

a) gezeichnetes Kapital - -

b) Kapitalrücklage - -

c) Gewinnrücklagen

ca) Sicherheitsrücklage 222.461.555,72 215.912

cb) andere Rücklagen - -

222.461.555,72 215.912

d) Bilanzgewinn 5.683.708,42 5.438

228.145.264,14 221.350

Summe der Passiva 4.652.774.672,48 4.559.197

1. Eventualverbindlichkeiten

a) Eventualverbindlichkeiten aus weitergegebenen abgerechneten Wechseln - -

b) Verbindlichkeiten aus Bürgschaften und Gewährleistungsverträgen 89.586.567,66 79.329

Über weitere, nicht quantifizierbare Eventualverbindlichkeiten wird im Anhang berichtet.

c) Haftung aus der Bestellung von Sicherheiten für fremde Verbindlichkeiten - -

89.586.567,66 79.329

2. Andere Verpflichtungen

a) Rücknahmeverpflichtungen aus unechten Pensionsgeschäften - -

b) Platzierungs- und Übernahmeverpflichtungen - -

c) Unwiderrufliche Kreditzusagen 195.111.850,89 175.347

195.111.850,89 175.347


14

Jahresbilanz 2012

Gewinn- und Verlustrechnung für das Jahr 2012

01.01. bis

31.12.2012

01.01. bis

31.12.2011

Euro Euro Euro Tsd. Euro

1. Zinserträge aus

a) Kredit- und Geldmarktgeschäften 137.856.545,83 136.395

darunter: aus der Abzinsung

von Rückstellungen 783,25 Euro -

b) festverzinslichen Wertpapieren

und Schuldbuchforderungen 12.593.476,47 14.669

150.450.022,30 151.064

2. Zinsaufwendungen 68.556.725,09 70.426

darunter: aus der Aufzinsung

von Rückstellungen 1.146.332,00 Euro 1.198

81.893.297,21 80.638

3. Laufende Erträge aus

a) Aktien und anderen nicht festverzinslichen Wertpapieren 9.111.228,58 8.833

b) Beteiligungen 1.394.580,46 1.126

c) Anteilen an verbundenen Unternehmen - -

10.505.809,04 9.959

4. Erträge aus Gewinngemeinschaften, Gewinnabführungsoder

Teilgewinnabführungsverträgen - 1.020

5. Provisionserträge 20.919.096,86 20.104

6. Provisionsaufwendungen 959.822,45 960

19.959.274,41 19.144

7. Nettoertrag des Handelsbestands 927.564,12 95

darunter: Zuführungen zum Fonds für

allgemeine Bankrisiken - Euro -

8. Sonstige betriebliche Erträge 4.629.631,47 3.473

aus der Fremdwährungsumrechnung 212.043,86 Euro 293

aus der Abzinsung von Rückstellungen - Euro -

9. Erträge aus der Auflösung von Sonderposten mit Rücklageanteil - -

117.915.576,25 114.329

10.Allgemeine Verwaltungsaufwendungen

a) Personalaufwand

aa) Löhne und Gehälter 32.851.211,58 31.298

ab) Soziale Abgaben und Aufwendungen

für Altersversorgung und für Unterstützung 10.268.996,49 8.847

darunter: für Altersversorgung 4.242.916,40 Euro 2.997

43.120.208,07 40.145

b) andere Verwaltungsaufwendungen 18.754.710,52 19.688

61.874.918,59 59.833

11.Abschreibungen und Wertberichtigungen auf immaterielle

Anlagewerte und Sachanlagen 3.977.149,00 4.044

12.Sonstige betriebliche Aufwendungen 2.751.150,58 1.924

aus der Fremdwährungsumrechnung - Euro -

aus der Aufzinsung von Rückstellungen - Euro -

13.Abschreibungen und Wertberichtigungen auf Forderungen

und bestimmte Wertpapiere sowie Zuführungen zu Rückstellungen

im Kreditgeschäft - 12.662

14.Erträge aus Zuschreibungen zu Forderungen und bestimmten

Wertpapieren sowie aus der Auflösung von Rückstellungen

im Kreditgeschäft 86.194.327,81 -

86.194.327,81 12.662

15.Abschreibungen und Wertberichtigungen auf Beteiligungen,

Anteile an verbundenen Unternehmen und wie Anlagevermögen

behandelte Wertpapiere 4.495.666,66 5.200

16.Erträge aus Zuschreibungen zu Beteiligungen, Anteilen an

verbundenen Unternehmen und wie Anlagevermögen

behandelten Wertpapieren - -

4.495.666,66 5.200

17.Aufwendungen aus Verlustübernahme 216.753,49 -

18.Zuführungen zu dem Fonds für allgemeine Bankrisiken 112.110.000,00 10.010

19.Ergebnis der normalen Geschäftstätigkeit 18.684.265,74 20.656

20.Außerordentliche Erträge - -

darunter: Übergangseffekte aufgrund

des Bilanzrechtsmodernisierungsgesetzes - Euro -

21.Außerordentliche Aufwendungen - -

darunter: Übergangseffekte aufgrund des

Bilanzrechtsmodernisierungsgesetzes - Euro -

22.Außerordentliches Ergebnis - -

23.Steuern vom Einkommen und vom Ertrag 10.560.798,68 12.777

darunter: Veränderung der

Steuerabgrenzung nach § 274 HGB - Euro -

24.Sonstige Steuern, soweit nicht unter Posten 12 ausgewiesen 139.758,64 141

10.700.557,32 12.918

25.Jahresüberschuss 7.983.708,42 7.738

26.Gewinnvortrag/Verlustvortrag aus dem Vorjahr - -

7.983.708,42 7.738

27.Entnahmen aus Gewinnrücklagen

a) aus der Sicherheitsrücklage - -

b) aus anderen Rücklagen - -

- -

7.983.708,42 7.738

28.Einstellungen in Gewinnrücklagen

a) in die Sicherheitsrücklage 2.300.000,00 2.300

b) in andere Rücklagen - -

2.300.000,00 2.300

29.Bilanzgewinn 5.683.708,42 5.438


Bericht des Verwaltungsrats 15

Bericht des Verwaltungsrats

Der Verwaltungsrat erfüllte im Jahr 2012 die ihm nach Gesetz

und Satzung obliegenden Aufgaben. Der Vorstand hat den Verwaltungsrat

über die beabsichtigte Geschäftspolitik und andere

grundsätzliche Fragen der Geschäftsführung regelmäßig unterrichtet,

ebenso über den Gang der Geschäfte und die Lage der

Sparkasse sowie über Geschäfte und Entwicklungen, die für die

Sparkasse von besonderer Bedeutung sind.

Die Kreissparkasse konnte ihre Stellung als größtes regionales

Kreditinstitut im Landkreis Reutlingen weiter ausbauen. Auf das

erreichte gute Jahresergebnis kann sie erneut stolz sein.

Ihren öffentlichen Auftrag hat die Kreissparkasse auch im vergangenen

Jahr in hervorragender Weise erfüllt und sie ist ihrer Verantwortung

zur Kreditversorgung der heimischen Wirtschaft

umfassend nachgekommen. Über das reine Bankgeschäft hinaus

trägt sie durch ihr vielfältiges gemeinwohlorientiertes Engagement

maßgeblich zur Förderung der Lebensqualität im Landkreis

Reutlingen bei und lässt so die Menschen und Unternehmen an

ihrem wirtschaftlichen Erfolg teilhaben.

Der Verwaltungsrat dankt dem Vorstand sowie allen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für die engagierte Arbeit.

Reutlingen, im Juni 2013

Der Vorsitzende der Verwaltungsrats

Thomas Reumann

Landrat


16

Organe der Kreissparkasse Reutlingen

Organe der Kreissparkasse Reutlingen

VERWALTUNGSRAT

VORSTAND

Mitglieder

Thomas Reumann

Landrat des Landkreises Reutlingen

Vorsitzender

Otwin Brucker

Bürgermeister a. D., Pliezhausen

erster Stellvertreter des Vorsitzenden

Michael Donth

Bürgermeister, Römerstein

zweiter Stellvertreter des Vorsitzenden

Wilhelm Baier*

Stellv. Regionaldirektor, Münsingen

Otto Bauer

Bürgermeister a. D., Walddorfhäslach

Jürgen Belzner*

Teamleiter, Abteilung Private Banking

Friedrich Bisinger

Bürgermeister, Trochtelfingen

Barbara Bosch

Oberbürgermeisterin, Reutlingen

Dirk Fauser*

Stellv. Abteilungsleiter,

Zahlungsverkehrsabteilung

Hans Gampe

Oberstudienrat a. D., Reutlingen

Werner Haußmann

Vermessungsingenieur i. R., Reutlingen

Rudolf Heß

Bürgermeister, Pfullingen

Andreas Hummel*

Teamleiter, Abteilung Organisation

Hartmut Moll*

Stellv. Abteilungsleiter,

Abteilung Organisation

Hans Notter

Bürgermeister a. D., Hülben

Margit Rapp*

Regionaldirektorin, Metzingen

Hubertus-Jörg Riedlinger

Bürgermeister, Zwiefalten

Stellvertretende Mitglieder

Reiner Sauter

Diplom-Ingenieur, Metzingen

Dieter Winkler

Bürgermeister a. D., Sonnenbühl

Frank Mansutti*

Sachbearbeiter, Marktfolgeabteilung

Anette Rösch

Bürgermeisterin, Wannweil

Ralf Hartich*

Filialdirektor, Pliezhausen

Klemens Betz

Bürgermeister, Gomadingen

Ulrich Lukaszewitz

Realschullehrer a. D., Reutlingen

Adelheid Rauscher*

Sachbearbeiterin, Marktfolgeabteilung

Michael Hagel

Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Pfullingen

Prof. Dr. Volker Riethmüller

Arzt, Walddorfhäslach

Erich Fritz

Kriminalhauptkommissar a. D., Reutlingen

Dirk Pietsch*

Sachbearbeiter, Abteilung

Grundsatzfragen/Marketing

Jörg Vollmer*

Firmenkundenberater,

Regionaldirektion Pfullingen

Uwe Morgenstern

Bürgermeister, Sonnenbühl

Dietrich Bauer*

Abteilungsdirektor,

Abteilung Medialer Vertrieb

Renate Quast

Rechtsanwältin, Reutlingen

Mitglieder

Eugen Schäufele

Sparkassendirektor

Vorsitzender des Vorstands

(bis 31.12.2013)

Michael Bläsius

Sparkassendirektor

Stellvertreter des Vorsitzenden des

Vorstands (ab 01.01.2014 Vorsitzender

des Vorstands)

Stefan Brieger

Sparkassendirektor

Joachim Henkel

Direktor

Stellvertretendes Mitglied des Vorstands

Stellvertretende Mitglieder

Joachim Deichmann

Direktor

Martin Bosch

Direktor

Ernst Zaia

Direktor

Ralf Nottmeier

Direktor

KREDITAUSSCHUSS

Der Kreditausschuss besteht aus dem

Vorsitzenden des Verwaltungsrats als

Vorsitzendem und fünf weiteren

Mitgliedern des Verwaltungsrats.

Andreas vom Scheidt

Erster Kriminalhauptkommissar a. D., Reutlingen

Helmut Knorr

Bürgermeister a. D., Lichtenstein

* Vertreter der Beschäftigten


Geschäftsstellen im Landkreis 17

Geschäftsstellen im Landkreis Reutlingen

91 mal in Ihrer Nähe

IMPRESSUM

S Hauptstelle/

Regionaldirektionen/

Filialdirektionen

S

Geschäftsstellen

Herausgeber

Kreissparkasse Reutlingen

Tübinger Straße 74

72762 Reutlingen

Bildnachweis

Seite 4 und 10: Gerlinde Trinkhaus

(Geschäftsstelle Gönninger Straße)

Seite 6: Jens Staudt (Bikepark Eningen)

Seite 10: Thomas Kiehl

(Metzinger Unternehmergespräch,

Stadtfest Bad Urach)

Seite 11: R. Ott (Friedhelm Raffel)

weitere Fotos:

Deutscher Sparkassenverlag,

Fotolia und Kreissparkasse Reutlingen

Gestaltung

Kreissparkasse Reutlingen

Kommunikation

Texte

Kreissparkasse Reutlingen

Vorstandssekretariat

Reproduktion, Druck

Raff GmbH, Riederich


Kontakt:

Kreissparkasse Reutlingen

Tübinger Straße 74

72762 Reutlingen

Telefon: 07121 331-0

Telefax: 07121 331-1399

E-Mail: info@ksk-reutlingen.de

www.ksk-reutlingen.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine