Gemeindebrief 03/2013 - Evangelische Kirchengemeinde Alzey

kirche.alzey.de

Gemeindebrief 03/2013 - Evangelische Kirchengemeinde Alzey

Nr. III — 2013 Juni, Juli und August 2013

NACHRICHTEN

aus den evangelischen Kirchengemeinden

A l z e y mit Schafhausen und D a u t e n h e i m

© Kunstart.net / pixelio.de

www.alzey-evangelisch.de

100 Jahre Dautenheimer

Orgel: Jubiläumskonzert

am 21. Juni

An Bord mit Herrn Luther:

eine Rheinfahrt von Worms

nach Ingelheim

Kindertagesstätte Martin-

Niemöller-Weg feiert

25-jähriges Jubiläum

Seite 4 Seite 9 Seite 15


Vorwort

IN EIGENER SACHE

Liebe Gemeindeglieder,

unser Gemeindebrief wird ab jetzt auf

Naturschutz-Papier gedruckt. Das Naturschutz-Papier

unserer Gemeindebriefdruckerei

ist mit dem Blauen Engel ausgezeichnet

und besteht zu 100% aus

Altpapier. Das spart gegenüber einem

Standard-Gemeindebrief 5504 Liter

Wasser, 346 kg Holz und 472 kWh Energie.

Wir finden: Das hat sich gelohnt!

Ihr Redaktionsteam

Kaffee, Tee, Kakao

aus fairem Handel,

Geschenkartikel, Schmuck,

Keramik, Schreibwaren,

Umweltpapier

Öffnungszeiten

Mo. - Fr.: 10 00 - 13 00 Uhr

Mo. - Fr.: 15 00 - 18 00 Uhr

Sa.: 10 00 - 13 00 Uhr

Neue Geschenkideen, aber auch

Nutzgegenstände erwarten Sie im

Weltladen in der St.-Georgen-Straße 41.

Impressum

Herausgeberin: Evangelische Kirchengemeinde

Alzey, Obermarkt 13, 55232 Alzey

V.i.S.d.P: Pfarrerin Antje Weber

Obermarkt 13, 55232 Alzey

Mitarbeit: Matthias Hessenauer, Hartmut

Müller, Joachim Schuh, Petra Tebrün u.a.

Layout: Armand Untiedt

Auflage: ca. 4600,

für Gemeindeglieder kostenlos

Druck: Gemeindebriefdruckerei

Martin-Luther-Weg 1, 29393 Groß Oesingen

Redaktionsschluss: 2. August 2013

(Ausgabe September und Oktober 2013)

Kontakt: armand.untiedt@t-online.de

INHALT

2 In eigener Sache

3 Grußwort

4 Gemeinde – Dautenheimer Orgel

5 Veranstaltungen – Carpe Diem

6 Termine – „Parallelwelten“:

Veranstaltungen

8 Termine – Sommer-Akademie

9 Dekanat – An Bord mit

Herrn Luther

10 Kindertagesstätte – Interkulturelles

Fest in Saulheim

11 Freud und Leid

12 Unsere Gottesdienste

15 Kindertagesstätte – 25 Jahre Kita

„Martin-Niemöller-Weg“

16 Kirchenmusik – Konzerte im

Juni, Juli und August

18 Kinderseite – Evangelisch - was ist

das? Bildung

19 Kirchenmusik – Komm, mach mit!

20 Gruppen und Kreise

23 Adressen und Telefonnummern

24 Aktuelles – Die Orgel entdecken

2


GRUßWORT

„Lerne, den Löwenzahn zu lieben.“

Nach dem langen Winter und dem

wechselhaften Frühling sehnen sich alle

nach der Sonne des Sommers. Vor allem

die Gärtner unter uns sind froh, wenn es

sprießt und sprosst. Allerdings nicht uneingeschränkt.

Denn, wie bei vielen Dingen

im Leben, ist auch beim Gärtnern

immer ein Wermutstropfen enthalten:

das Unkraut. Saftig grün schießt es aus

dem Boden, zeigt vielleicht sogar schöne

Blüten und verbreitet sich in Windeseile.

Für einen stolzen Gärtner ist das geradezu

ein Stachel im Fleisch.

Im übertragenen Sinne haben auch die

Nichtgärtnerinnen und -gärtner mit solchem

„Unkraut“ im Leben immer wieder

zu kämpfen. Sei es eine unliebsame Arbeit,

die zu erledigen ist. Sei es eine Angewohnheit,

die man gerne abstellen

würde und nicht kann. Sei es manches

Chaos, das sich in unserem Leben wie

Unkraut ausbreitet und das wir nicht in

den Griff zu bekommen scheinen. Und

trotz großer Mühe werden wir all dies

nicht los.

Vielleicht hilft uns die kleine Geschichte,

die ich Ihnen mitgeben möchte, manch

sinnlosen Kampf aufzugeben:

Eine Frau beschloss, einen Garten anzulegen.

Sie bereitete den Boden vor und

streute die Samen wunderschöner Blumen

aus. Als die Saat aufging, wuchs

auch der Löwenzahn. Die Frau versuchte

mit allen möglichen Methoden, den Löwenzahn

auszurotten, aber nichts half.

Am Ende machte sie sich auf, um in der

fernen Hauptstadt den Hofgärtner des

Königs zu befragen. Der weise alte Gärtner

gab ihr viele Ratschläge, wie der Löwenzahn

loszuwerden sei. Aber was er

auch vorschlug, die Frau hatte alles

schon probiert. So saßen die beiden ratlos

da, bis am Ende der Gärtner die Frau

anschaute und sagte: „Wenn denn alles,

was ich dir vorgeschlagen habe, nichts

genützt hat, dann gibt es nur einen Ausweg:

Lerne, den Löwenzahn zu lieben."

(in: Typisch! Kleine Geschichten für

andere Zeiten).

Ein wunderbarer Rat: Lerne, den Löwenzahn

zu lieben. Doch einfach ist das

nicht, diesem Rat zu folgen. Auf jeden

Fall macht er aber das Leben leichter.

Und er nimmt das auf, was uns die Bibel

sagt mit dem Wort aus dem Römerbrief:

„Wir wissen, dass denen, die Gott lieben,

alle Dinge zum Besten dienen.“ (Römer 8,

28). Denn nur wer das von Gott geschenkte

Leben liebt, nur wer Gott und

die Menschen liebt, kann mit den Unkräutern

im eigenen Leben umgehen

lernen. Und sie vielleicht sogar lieben

lernen.

Ich wünsche uns allen einen grünenden

und blühenden Sommer voller Sonne

und mit ein bisschen Leichtigkeit im Herzen.

Ihre

Vorwort

3


Gemeinde

DAUTENHEIMER ORGEL

In 1000 Teile zerlegt …

Die 100-jährige Denkmalorgel

der Evangelischen

Kirche in Dautenheim

wurde vom Holzwurmbefall

befreit, repariert und

saniert. Nun erklingt die

alte Dame wieder wie am

ersten Tag.

Das wollen wir feiern und

laden ein zum

Orgelkonzert

in der Evangelischen

Kirche Dautenheim

Freitag, 21. Juni

um 20 00 Uhr

Anschließend: Umtrunk

… und sorgfältig wieder zusammengesetzt:

Kantor Hartmut Müller,

der als Orgelsachverständiger

die Reparaturarbeiten

begleitete, stellt die

Besonderheit der Dautenheimer

Orgel vor, erläutert

die Arbeiten der renommierten

Orgelwerkstatt

Förster & Nicolaus

aus Lich und spielt Werke

aus der Bauzeit der Orgel.

Der Eintritt ist frei.

4


CARPE DIEM

Carpe Diem - Nutze den Tag

Cook mal vorbei…

Veranstaltungen

In Gemeinschaft kochen und neue Netze

knüpfen…

Dienstag, 18. Juni,

19 00 - 22 00 Uhr

Paul-Schneider-Haus

Überraschungs-Picknick vor der Sommerpause

„Suchen Sie nach Anregung,

versuchen Sie aber auch,

andere zu inspirieren.“

Moment mal...

Spiritualität entdecken…

© _M_K_H/ pixelio.de

Dienstag, 11. Juni,

19 00 - 20 00 Uhr

Paul-Schneider-Haus

Das Leben feiern – Ein Abend zum Entspannen

Anmeldung und Kontakt:

Gemeindepädagogin Petra Tebrün,

Telefon 06731-900 93 64 oder

petra.tebruen@alzey-evangelisch.de.

Evangelische Kirchengemeinde Alzey

Angebote für Menschen in

der zweiten Lebenshälfte

und für Ehrenamtliche

5


Termine

„PARALLELWELTEN“: VERANSTALTUNGEN

Sonntag, 9. Juni um 11 Uhr

Gelände der Hundeakademie Kimbaland

Gottesdienst mit

Hund und Mensch

Auf dem Gelände der Hundeakademie

Kimbaland in Alzey (Mainzer Straße 44)

wird der „Tag des Hundes" gefeiert. Um

11 Uhr findet ein Open-Air-Gottesdienst

für große und kleine Hunde und Menschen

statt unter der Leitung von Pfarrerin

Antje Weber.

Herzliche Einladung an alle Interessierte

(auch ohne Hund)!

© Karl-Heinz Laube / pixelio.de

In „MARGO“ schlüpft Reiner Weimerich

in die Rolle der „Dame von Welt“ und

vereint als „Diseuse“ Witz, Keckheit und

Leidenschaft mit seiner großen Liebe zu

den Chansons und Schlagern der 1920er

und 1930er Jahre. Am Klavier Marta Waluga.

Sonntag, 16. Juni, 29. Juni und 14. Juli

Evangelische Kirche Flonheim

Nikolaikirche Alzey

Mords-Predigten

© Thorben Wengert / pixelio.de

Samstag, 15. Juni, 20 Uhr

Kapelle der Rheinhessen-Fachklinik

MARGO, eine FRAU mit der

MANN sich verrechnet hat

Krimis spielen mit den beiden Parallelwelten

des Lebens und des Todes. Die

Verkündigung der Botschaft Gottes mit

Hilfe eines Krimis haben sich die Mords-

Predigten zur Aufgabe gemacht. Mit Dekanin

Susanne Schmuck-Schätzel und

Pfarrer Martin Schauß.

Hinweis: Die Gottesdienste am 16. Juni

und 14. Juli finden gleichzeitig jeweils

um 10 Uhr in der Alzeyer Nikolaikirche

und der evangelischen Kirche Flonheim

statt.

Am 29. Juni wird ein gemeinsamer Gottesdienst

um19 Uhr in der evangelischen

Kirche Flonheim gefeiert.

6


Termine

IM RAHMEN DES DEKANATS-JAHRESPROJEKTS

Samstag, 6. Juli, 10 bis 17 Uhr

Nikolaikirche Alzey

Intuitives Bogenschießen

Im andächtigen Spiel mit dem Bogen im

Fluss des Atems soll Achtsamkeit für den

Augenblick erreicht werden.

Leitung: Pfarrer Johannes Sell vom „Haus

der Stille“ im Waldhof Elgershausen.

Kosten: 25 Euro, Bögen werden gestellt.

Anmeldung bis 28. Juni bei Petra Tebrün

unter Telefon 06731 - 900 93 64 .

© Rainer Sturm / pixelio.de

Sonntag, 1. September, 11 30 Uhr

Stationengottesdienst

in den Weinbergen

im Rahmen der

Wingertshäuschenwanderung

„Wem Gott will rechte Gunst erweisen,

den schickt er in die weite Welt“, dichtet

Joseph von Eichendorff. Tausende folgen

Jahr für Jahr dem Rat des frohen Wandersmannes

und machen sich am ersten

Septembersonntag in die Weinberge auf.

Wir wandern mit und feiern Gottesdienst

unterwegs.

Treffpunkt und Start:

11 30 Uhr am Häuschen 22

(oberhalb Spielplatz „Am Herdry“)

7


Termine

SOMMER-AKADEMIE

Summertime... Sommer – Sonne – Be-

SONNderes satt. Sommer-Akademie für

junge und jung gebliebene Menschen ab

6 Jahren. Zum Sommerferienspaß sind

Großeltern und Enkelkinder eingeladen.

Programm:

1. Montag, 22. Juli „Malen mal anders“

– Mit Acrylfarben und auf großen

Leinwänden fangen wir den Sommer

ein, 3 € pro Person

2. Dienstag, 23. Juli „Ferne Welten ganz

nah – Planetenweg in Dautenheim“,

mit Herrn Reichelt, 14 00 Uhr Treffpunkt

in Dautenheim, 2 € pro Person

3. Mittwoch, 24. Juli „Schöpferisches

Erleben mit Tonerde“ mit Rita Breuder,

Wo kommt der Ton her, Bewegung

und Sinneserfahrungen, Geschichten,

14 00 bis 18 00 Uhr, bei schönem

Wetter Labyrinth Framersheim,

3 € pro Person

4. Donnerstag, 25. Juli „Leserattenclub“

mit Susanna Paechnatz, 2 € pro Person

6. Montag, 29. Juli „Blumenwerkstatt –

Knallbuntes aus Filz“, 3 € pro Person

7. Dienstag, 30. Juli „Back Tag“ – ob

Marmelade oder leckere Cup Cakes,

alles ist möglich, 3 € pro Person

5. Freitag, 26. Juli „Wir fliegen aus in

PUK“ – das interaktive Museum für

Puppentheaterkultur entführt uns in

bekannte und unbekannte Gefilde

der uralten Kunst der Puppenspieler;

ganztägig, 6 € pro Kind / 8 € pro Erwachsener

8. Mittwoch, 31. Juli „Überraschungs

Überraschungs-

picknick“, 2 € pro Person

9. Donnerstag, 1. August „Zauberhaft“ –

Bastel- und Spielenachmittag, 3 €

pro Person

10. Freitag, 2. August „Besuch im Schloss

Freudenberg in Wiesbaden“ – mit allen

Sinnen dabei - entdecken, staunen,

ausprobieren, ganztägig, 10 €

pro Kind, 15 € pro Erwachsener

Treffpunkt: Paul-Schneider-Haus (PSH)

(Gustav-Heinemann-Straße 29) jeweils

von 14 00 bis 18 00 Uhr, sofern nicht anders

angegeben.

Team: Susanna Paechnatz, Petra Tebrün

Veranstalter: Evangelisches Dekanat Alzey

in Kooperation mit dem Kreisjugendamt

Alzey.

Verbindliche Anmeldung bis 24. Juni bei:

Gemeindepädagogin Petra Tebrün

Obermarkt 13, 55232 Alzey

Telefon 06731 - 900 93 64

petra.tebruen@alzey-evangelisch.de

Verbindliche Anmeldung zu folgenden

Workshop(s) Nr.: ........................................................

Name Erwachsene: ...................................................

Name / Alter Kind: ....................................................

Anschrift: ....................................................................

........................................................................................

Unterschrift: ...............................................................

8


Dekanat

Eine Rheinfahrt

von Worms

nach Ingelheim

Sonntag, 23. Juni 2013

14 bis 18 Uhr

Märlein und Fabeln an Luthers Tisch

Begegnung mit Katharina Zell

Zwei Clowninnen mit Luther im Gepäck

Sehenswertes und Literarisches entlang des Flusses

Musik der Band „Zeitfarben“

Mit dabei: Dr. Klaus-Volker Schütz, Propst für Rheinhessen

Information und Anmeldung:

Martina Schott, Evangelisches Dekanat Ingelheim

Telefon 06132 / 71 89 21

martina.schott@dekanat-ingelheim.de

www.rheinhessen-evangelisch.de

Kosten inkl. Kaffee/Tee und Kuchen: 17,- € Erwachsene,

12,- € Kinder / Jugendliche / Studierende,

10,- € Rückfahrt mit dem Bus von

Ingelheim nach Worms

Evangelische

Erwachsenenbildung

Rheinhessen

9


Kindertagesstätte

INTERKULTURELLES FEST IN SAULHEIM …

… und wir, die Kita „Am Wall“, waren

wieder dabei!

Am Freitag, dem 12. April war es soweit.

Das interkulturelle Fest begann um

14 30 Uhr, und unsere 14 Kinder konnten

es kaum abwarten, mit dem Zug nach

Saulheim zu fahren und dann im Bürgerhaus

ihren Tanz auf der großen Bühne

zu zeigen.

Schon Wochen vorher übten wir mit Begeisterung

den Tanz und zwei Lieder ein.

Mehrere Vorführungen fanden schon intern

in der Kita statt und luden die anderen

Kinder kräftig zum Mittanzen ein.

Die Eltern der mitwirkenden Kinder waren

ebenfalls eingeladen, das Fest zu besuchen

und das Buffet mit Köstlichkeiten

zu bereichern. Das ließen sich die Eltern

auch nicht entgehen. Mit großer Erwartung

fuhr ein Teil mit uns und den Kindern

im Zug mit, andere kamen mit dem

PKW an.

Pünktlich trafen wir in dem bereits voll

besetzten Bürgerhaus ein, und das Programm

startete auch direkt. Insgesamt

sechs Kitas wirkten mit (alle sind im

„Interkulturellen Arbeitskreis“ vertreten)

und gestalteten ein buntes Bühnenprogramm.

Außer den tollen Beiträgen fand

auch das von den Eltern zusammengestellte

Buffet großen

Anklang, und die Gäste

konnten es kaum abwarten,

die Leckereien zu kosten.

Nach dem letzten Programmpunkt

mussten wir

rasch zum Bahnhof aufbrechen,

um den Zug nach Alzey

nicht zu verpassen. Pünktlich

kamen wir „zu Hause“ an und

alle, die uns begleitet haben,

fanden, dass das Fest sehr

schön und gelungen war.

Auch die Kinder waren begeistert

und tanzten noch

lange danach ihren Tanz und

sangen die Lieder.

Das Fest findet alle zwei Jahre statt. Es

war das dritte interkulturelle Fest und

fand bislang in Wörrstadt und jetzt das

zweite Mal in Saulheim statt. Schön wäre

es, wenn das nächste Mal Alzey Veranstaltungsort

wäre; nicht nur, weil zwei

Kitas aus Alzey involviert sind.

Christiane Fell

10


GETAUFT WURDEN:

Freud & Leid

Die Namen finden Sie in der gedruckten Ausgabe des Gemeindebriefes.

Wir bitten um Verständnis.

Unseren neuen Gemeindegliedern sagen wir ein „Herzliches Willkommen“!

BESTATTET WURDEN:

Die Namen finden Sie in der gedruckten Ausgabe des Gemeindebriefes.

Wir bitten um Verständnis.

Jesus Christus spricht:

„Freuet euch, dass eure Namen im Himmel geschrieben sind.“ (Lk. 10, 20)

11


Termine

UNSERE GOTTESDIENSTE

Nikolaikirche

Sonntag, 2. Juni

Sonntag, 9. Juni

Samstag, 15. Juni

Sonntag, 16. Juni

Samstag, 22. Juni

Sonntag, 23. Juni

Sonntag, 30. Juni

Samstag, 13. Juli

Sonntag, 7. Juli

Sonntag, 14. Juli

Sonntag, 21. Juli

Sonntag, 28. Juli

Sonntag, 4. August

12

Gottesdienst mit Taufen

10 00 Uhr

Pfarrerin Susanne Schmuck-Schätzel

Abkürzungen:

EK = Einzelkelche

GK = Gemeinschaftskelch

Gottesdienst mit Hund und Mensch

11 00 Uhr

Hundeakademie Kimbaland (Mainzer Straße 44)

Pfarrerin Antje Weber

Einführungsgottesdienst der

17 00 Uhr Konfirmandinnen und Konfirmanden

Pfarrer Joachim Schuh und Pfarrerin Antje Weber

Gottesdienst „Mordspredigten“ (anschl. Kirchkaffee)

10 00 Uhr

Pfarrerin Susanne Schmuck-Schätzel

Gottesdienst zum 25-jährigen Jubiläum der Kita MNW

11 00 Uhr

Pfarrer Joachim Schuh und Team

Gottesdienst mit Abendmahl (EK)

10 00 Uhr

Pfarrer Joachim Schuh

10 00 Uhr Gottesdienst mit Taufen - Pfarrer Matthias Hessenauer

17 00 Uhr Gottesdienst mit Taufen - Pfarrer Matthias Hessenauer

Kerbegottesdienst in Dautenheim (siehe S. 13)

Gottesdienst „Mordspredigten“ (anschl. Kirchkaffee)

10 00 Uhr

Pfarrer Martin Schauß

Gottesdienst mit Abendmahl (GK)

10 00 Uhr

Pfarrerin Susanne Schmuck-Schätzel

Kerbegottesdienst in Schafhausen (siehe S. 13)

10 00 Uhr Gottesdienst mit Taufen - Pfarrer Matthias Hessenauer

Samstag, 10. August 17 00 Uhr Gottesdienst mit Taufen - Pfarrer Matthias Hessenauer

Gottesdienst (anschl. Kirchkaffee)

Sonntag, 11. August 10 00 Uhr

Pfarrerin Antje Weber

Sonntag, 18. August 10 00 Uhr Gottesdienst - Pfarrerin Antje Weber

Gottesdienst (nicht nur) für Konfis, Kleine Kirche

Samstag, 24. August 17 00 Uhr

Pfarrer Matthias Hessenauer

Gottesdienst mit Abendmahl (EK)

Sonntag, 25. August 10 00 Uhr

Pfarrerin Antje Weber

Stationengottesdienst in den Weinbergen

Sonntag, 1. September 11 30 Uhr Wingertshäuschenwanderung, Start am Häuschen 22

Pfarrer Matthias Hessenauer und Posaunenchor


Termine

Schulanfangsgottesdienste in der Nikolaikirche

Montag, 19. August 8 00 Uhr

Montag, 19. August 8 00 Uhr

Dienstag, 20. August

Dautenheim

Sonntag, 2. Juni 9 00 Uhr Gottesdienst - Pfarrerin Susanne Schmuck-Schätzel

Sonntag, 16. Juni

Sonntag, 7. Juli

10 00 Uhr Gottesdienst - Pfarrer Matthias Hessenauer

10 00 Uhr

Kerbegottesdienst vor der Sporthalle

Pfarrer Matthias Hessenauer mit Posaunenchor

Sonntag, 21. Juli 9 00 Uhr Gottesdienst - Pfarrerin Susanne Schmuck-Schätzel

Sonntag, 4. August

Sonntag, 18. August 10 00 Uhr

Schafhausen (Dorfplatz

(

Dorfplatz)

Sonntag 28. Juli

RFK - Rheinhessen-Fachklinik

Sonntag, 2. Juni

Sonntag, 16. Juni

Sonntag, 30. Juni

Sonntag, 7. Juli

Sonntag, 21. Juli

Sonntag, 4. August

10 00 Uhr Gottesdienst - Pfarrerin Susanne Schmuck-Schätzel

11 00 Uhr

9 30 Uhr

Gottesdienst mit Abendmahl (GK)

Pfarrer Matthias Hessenauer

Gottesdienst mit Abendmahl

Pfarrerin Vera Eichner-Fischer

9 30 Uhr Gottesdienst - Pfarrerin Vera Eichner-Fischer

9 30 Uhr Gottesdienst - Pfarrer Dr. Gerald Schwalbach

9 30 Uhr

Gottesdienst mit Abendmahl

Pfarrer Dr. Gerald Schwalbach

9 30 Uhr Gottesdienst - Pfarrerin Vera Eichner-Fischer

9 30 Uhr

Schulanfangsgottesdienst, Klassen 5 bis 8

Pfarrerin Antje Weber

Schulanfangsgottesdienst, Klassen 9 bis 13

Pfarrer Matthias Hessenauer, Kleine Kirche

09 00 Uhr Einschulungsgottesdienst

Pfarrer Matthias Hessenauer

Donnerstag, 22. August 08 15 Uhr

Schulanfangsgottesdienst, Klassen 2 bis 4

Pfarrerin Antje Weber

Kerbegottesdienst auf dem Dorfplatz

Pfarrerin Antje Weber

Gottesdienst mit Abendmahl

Pfarrer Dr. Gerald Schwalbach

Sonntag, 18. August 9 30 Uhr Gottesdienst Prädikantin Christa Deforth

13


Termine

UNSERE GOTTESDIENSTE (FORTSETZUNG)

Altenpflegeheim Haus Michael

Freitag, 14. Juni 10 00 Uhr Gottesdienst - Pfarrerin Antje Weber

Freitag, 28. Juni 10 00 Uhr Gottesdienst - Pfarrerin Antje Weber

Freitag, 12. Juli 10 00 Uhr Gottesdienst - Pfarrer Matthias Hessenauer

Freitag, 26. Juli 10 00 Uhr Gottesdienst - Pfarrerin Antje Weber

Freitag, 9. August 10 00 Uhr Gottesdienst - Pfarrer Matthias Hessenauer

Freitag, 23. August 10 00 Uhr

Altenpflegeheim Haus Urban

Freitag, 7. Juni 10 00 Uhr Gottesdienst - Pfarrer Joachim Schuh

Freitag, 21. Juni 10 00 Uhr Gottesdienst - Pfarrer Joachim Schuh

Freitag, 5. Juli 10 00 Uhr Gottesdienst - Pfarrerin Susanne Schmuck-Schätzel

Freitag, 19. Juli 10 00 Uhr Gottesdienst - Pfarrerin Susanne Schmuck-Schätzel

Freitag, 2. August 10 00 Uhr Gottesdienst - Pfarrerin Antje Weber

Freitag, 16. August 10 00 Uhr

Freitag, 30. August 10 00 Uhr

Altenpflegeheim Haus Tabea

Freitag, 7. Juni 10 45 Uhr Gottesdienst - Pfarrer Joachim Schuh

Freitag, 21. Juni 10 45 Uhr Gottesdienst - Pfarrer Joachim Schuh

Freitag, 5. Juli 10 45 Uhr Gottesdienst - Pfarrerin Susanne Schmuck-Schätzel

Freitag, 19. Juli 10 45 Uhr Gottesdienst - Pfarrerin Susanne Schmuck-Schätzel

Freitag, 2. August 10 45 Uhr Gottesdienst - Pfarrerin Antje Weber

Freitag, 16. August 10 45 Uhr

Freitag, 30. August 10 45 Uhr

DRK-Krankenhaus

Krankenhaus

Gottesdienste evangelisch / katholisch im Wechsel, jeweils mittwochs um 19 Uhr im

Raum der Besinnung, 1. Stock, gegenüber den Belegstationen.

Zoar

Gottesdienst - Pfarrerin Antje Weber

Gottesdienst - Pfarrer Matthias Hessenauer

Gottesdienst - Pfarrer Matthias Hessenauer

Gottesdienst - Pfarrer Matthias Hessenauer

Gottesdienst - Pfarrer Matthias Hessenauer

Gottesdienste jeden 2. Mittwoch im Monat um 15 30 Uhr mit Petra Tebrün.

14


25 JAHRE KITA MNW

Am 21. und 22. Juni feiert die Kindertagesstätte

„Martin-Niemöller-Weg“ ihr

25-jähriges Jubiläum. Seit dem Umzug

1988 von der „Hexenbleiche“ in das neue

Gebäude hat sich viel getan: Der Garten

wurde erweitert, jede Gruppe bekam

eine Spielebene, es wurden Köchinnen

eingestellt, eine Riesenrutsche, Holzhäuschen

und eine „Arche“ für den Garten

gebaut, und das Gebäude bekam den

Krippen-Anbau. Inzwischen besuchen

durchschnittlich 120 Kinder die Einrichtung

und das Team besteht aus 19 pädagogischen

MitarbeiterInnen und fünf

Wirtschaftskräften.

Daher feiert die Kita gemeinsam mit den

Kindern am 21. Juni ab 9 15 Uhr. Es gibt

verschiedene Spiel- und Aktions-

Angebote, ein Picknick, ein gemeinsames

Mittagessen und eine lustige Clown-

Vorstellung am Ende des Tages.

Für die Familien und Freunde des Kindergartens

findet am 22. Juni um 11 00 Uhr

Kindertagesstätte

ein Gottesdienst in der Nikolaikirche

statt. Die Kinder wirken mit einem Singspiel

im Gottesdienst mit. Anschließend

ist die Gemeinde zu Häppchen und einem

kleinen Umtrunk eingeladen.

Wir freuen uns jetzt schon auf Ihr zahlreiches

Kommen und auf die nächsten

Jahre in unserer Kita.

Sabine Hall

(Leiterin Kita MNW)

MONATSSPRUCH

Juni

Gott hat sich selbst

nicht unbezeugt gelassen,

hat viel Gutes getan und

euch vom Himmel Regen

und fruchtbare Zeiten

gegeben, hat euch ernährt

und eure Herzen mit

Freude erfüllt.

Apostelgeschichte 14,17

Juli

Fürchte dich nicht!

Rede nur, schweige nicht!

Denn ich bin mit dir.

Apostelgeschichte 18,9.10

August

Du hast mein Klagen in

Tanzen verwandelt, hast

mir das Trauergewand

ausgezogen und mich mit

Freude umgürtet.

Psalm 30,12

15


Kirchenmusik

KONZERTE IM JUNI, JULI UND AUGUST

Sonntag, 9. Juni um 18 Uhr

Nikolaikirche

Serenadenkonzert

mit Werken von Stamitz,

Mendelssohn, Volkmann

und Mozart

Alzeyer Kammerorchester

Leitung: Hartmut Müller

In seinem diesjährigen Konzert präsentiert

das Alzeyer Kammerorchester Musik

der Klassik und der Romantik. Streichersinfonien

von Stamitz und dem jungen

Felix Mendelssohn-Bartholdy ergänzen

sich mit zwei berühmten Serenaden: Die

Streicherserenade F-Dur von Robert

Volkmann und die „Kleine Nachtmusik“

von Wolfgang Amadeus Mozart.

Herzliche Einladung zu diesem stimmungsvollen

Konzertabend!

Das Konzert erklingt bereits am Samstag,

dem 8. Juni um 19 30 Uhr im Kloster Hane

in Bolanden.

Mittwoch, 12. Juni um 20 Uhr

Nikolaikirche

Albert Schweitzer –

100 Jahre Lambarene

Vor 100 Jahren gründete Albert Schweitzer

sein Hospital in Lambarene. Die Albert-Schweitzer-Schule

in Alzey (die in

diesem Jahr ihr 50-jähriges Bestehen

feiert) erinnert an diesem Abend an ihren

Namensgeber,

der nicht

nur Arzt, sondern

auch ein

berühmter Organist

war. Es

wird u.a. Orgelmusik

von Johann

Sebastian

Bach erklingen

und Texte von

Albert Schweitzer

zu hören

sein.

Nähere Informationen entnehmen Sie

bitte der Tagespresse.

Sonntag, 16. Juni um 18 Uhr

Kleine Kirche

Singen macht Spaß…

Konzert des Alzeyer Jugendchors

Leitung: Hartmut Müller

Dass Singen Spaß macht, wissen viele

Jugendchormitglieder schon seit Jahren.

Und so werden in diesem Konzert einerseits

Stücke aus dem aktuellen Programm

präsentiert, andererseits Stücke,

die sonst eher in den unteren Altersklassen

gesungen werden. Allerdings in eigenen

Bearbeitungen. Lassen Sie sich überraschen!

Bitte beachten Sie den geänderten Ter-

min des Konzerts des Jugendchors!

16


Kirchenmusik

Freitag, 28. Juni um 18 Uhr

Samstag, 29. Juni um 17 Uhr

Kapelle der Rheinhessen-Fachklinik

Ausgetickt?

Die Stunde der Uhren

ein Musical von Gerhard A. Meyer

und Gerhard Weiler

Minis und Maxis der

Alzeyer Kinder- und Jugendkantorei

Leitung: Hartmut Müller

„Sekunden zerhacken, Minuten zerknacken“:

Pausenlos marschieren die Uhren

auf und ab, angetrieben von der Superuhr

und ihren Gehilfen. Aber allmählich

rumort es im Uhrenland. Die ersten, denen

ihre nervige Arbeit „auf den Wecker

geht“, sind Bobby, der Aufziehwecker,

und Elvis, der Radiowecker. Verfolgt von

der Superuhr, kommen sie bei der alten

Sonnenuhr unter, der Gegenspielerin der

Superuhr. Nach und nach entdecken

auch die anderen Uhren, dass es Wichtigeres

gibt als das ewige Gehetze im Takt

der Zeit. Die Superuhr hält aber nicht

viel von diesen neuen Ideen ... So bunt

wie diese Welt ist die Musik: Rock, Funk,

Polka, Ballade, Swing, Hip-Hop-Rap,

Walzer und Marsch-Parodie. Mit Ohrwurmgarantie!

Samstag, 17. August um 19 30 Uhr

Kapelle der Rheinhessen-Fachklinik

„Mein lieber Schwan…“

heitere Soirée zum 200. Geburtstag

von Richard Wagner

Wolfgang Nieß, Klavier

Hartmut Müller, Orgel

Mit einem Augenzwinkern würdigen die

beiden Interpreten das berühmte Geburtstagskind

– frei nach dem Motto:

„Wann kommt der nächste Schwan?“

Vorankündigung September:

Sonntag, 8. September um 18 Uhr

Nikolaikirche

Vierhändige Orgelmusik

Prof. Gerhard Weinberger

und Beatrice-Maria Weinberger

Im Rahmen der Internationalen Orgelfestwochen

des Kultursommers Rheinland-Pfalz

17


Kinderseite

EVANGELISCH - WAS IST DAS? BILDUNG

Für die evangelische Kirche

spielt die Bildung eine bedeutende

Rolle. Das hat einen

Grund: Nach Meinung

von Martin Luther ist ein

Christ selbständig und frei.

Er kann sich ohne fremde

Hilfe ein Bild von Gottes

Willen machen. Das ist

möglich, weil Gott in der

Bibel den Menschen alles

mitgeteilt hat, was im

Glauben wichtig ist.

Diese Überzeugung Luthers

hat enorme Folgen: Wenn

Gottes wichtige Botschaft

in der Bibel zu lesen ist,

dann müssen alle Menschen

diese auch lesen können. In

der Zeit von Martin Luther

konnten das nur ganz wenige.

Das hatte mehrere

Gründe: Es gab keine Schulen

und es gab keine Bibel

in gutem Deutsch.

Deshalb sorgte Martin Luther

dafür, dass Schulen

gegründet und Lehrer ausgebildet

wurden. Alle Menschen

sollten lesen lernen.

Und er übersetzte die Bibel

in die deutsche Sprache.

Dadurch konnten auch

Menschen die Bibel lesen,

die keine fremde Sprache

beherrschten. Das war Luthers

Ziel: Jeder soll die Bibel

lesen können. Dann

kann er selbst Gottes Botschaft

kennenlernen und

sich seine eigene Meinung

bilden. Das bedeutet für jeden

Christen eine große

Freiheit.

„Alle Menschen

sollen lesen

können, damit

sie die Bibel

kennenlernen.“

Aus: „Evangelisch – was ist das?“, Christian Butt, ©2011

by Calwer Verlag Stuttgart, www.calwer.com

18


KOMM, MACH‘ MIT!

Die Alzeyer Kinder- und Jugendkanto-

rei freut sich auf neue Kinder!

Nach den Sommerferien beginnen in den

Gruppen der Alzeyer Kinder- und Jugendkantorei

neue Projekte. Ein günstiger

Zeitpunkt also, um neu einzusteigen!

Bereits mit fünf Jahren kann man bei

uns mit dem Singen beginnen und die

einzelnen Gruppen bis hin zum Jugendchor

durchlaufen. Vermittlung von musikalischem

Grundwissen, stimmliche Förderung

(auch in Stimmbildungskleingruppen),

jährliche gemeinsame Freizeiten,

szenische Aufführungen und vieles

mehr sind seit Jahren Kennzeichen der

Alzeyer Kinder- und Jugendkantorei, in

der zur Zeit fast 100 Kinder und Jugendliche

singen.

Da bei uns jedes Kind, unabhängig von

Konfession und Wohnort, singen können

soll, ist das Mitsingen im Spatzenchor

kostenlos, ab den Minis wird ein Materialgeld

von 20 € pro Schuljahr erhoben.

Kommt einfach mal vorbei - wir freuen

uns über viele neue Kinder in allen Gruppen!

Wir proben:

Spatzenchor (ab 5 Jahren)

donnerstags von 14 30 bis 15 00 Uhr

minis (2. und 3. Klasse)

donnerstags von 15 00 bis 15 45 Uhr

MAXIS (4. bis 6. Klasse)

donnerstags von 16 00 bis 16 45 Uhr

Jugendchor (ab 12 Jahren)

donnerstags von 17 00 bis 18 00 Uhr

Kirchenmusik

Alle Proben finden im Martin–Luther–

Haus, Obermarkt 13, statt. Möchten Sie

gerne weitere Informationen? Dann

kommen Sie einfach vorbei, oder melden

sich bei Kantor Hartmut Müller, Telefon

06731-55 439, E-Mail:

hartmut.mueller@alzey-evangelisch.de.

Auch der Evangelische Posaunenchor

Alzey bietet nach den Sommerferien

wieder kostenfrei Trompeten-, Posaunen-

oder Tenorhornunterricht an.

Wir freuen uns über Neuanfänger, aber

auch wenn Sie vielleicht als Jugendliche/r

bereits eines dieser Instrumente

gespielt haben und Lust haben, jetzt

wieder aktiv zu werden, sind Sie hier

richtig.

Der Evangelische Posaunenchor Alzey

besteht seit über 100 Jahren. Wir spielen

alte Musik, aber auch swingende Stücke

gehören zu unserem großen Repertoire.

Die Probe findet donnerstags von

19 30 Uhr bis 21 00 Uhr im Martin-Luther-

Haus statt. Weitere Informationen gibt

gerne Kantor Hartmut Müller.

19


Gruppen & Kreise

FÜR ERWACHSENE...

Besuchsdienstgruppe

Kontakt: Petra Tebrün, AZ-900 93 64

wo: wann:

MLH 3. Juni, 18 00 bis 19 30 Uhr

26 August, ab14 Uhr

Frauenfrühstück

Kontakt: Hannelore Rux, Tel.: AZ – 82 08

Petra Tebrün, Tel. AZ – 900 93 64

wo: wann:

PSH Di., 4. Juni (Mainzer Madonnen)

Mi., 3. Juli (Pfälzische Toskana)

jeweils 9 30 bis 12 00 Uhr

Seniorenausflug

wann: 26. Juni - Picknick im Vorholz mit Waldspaziergang

28. August - Heidelberger Schloss mit Besichtigung

Abfahrt jeweils 13 30 Uhr: Wilhelm-Leuschner-Straße gegenüber Rewe

Tiefgarage Hospitalstraße und Dautenheimer Landstraße.

Bitte melden Sie sich frühzeitig im Gemeindebüro an (Telefon AZ-82 08),

der Unkostenbeitrag in Höhe von € 15,- wird im Bus eingesammelt.

Reden-Tanzen

Tanzen-Kochen

wo:

wann:

MLH 6. Juni und 4. Juli

um 19 30 Uhr

Kleiderkammer

wo:

wann:

Klosterstraße 16 montags, 9 00 bis 11 00 Uhr

und 15 00 bis 17 00 Uhr

Welt-Laden

Mitarbeiterinnentreffen

wo:

wann:

Welt-Laden 1. Mittwoch im Monat

St.-Georgen-Str. 41 um 18 00 Uhr

Carpe Diem

Termine zu Moment mal… und Cook mal

vorbei… entnehmen Sie bitte Seite 5.

Kontakt: Petra Tebrün, AZ-900 93 64

Café Asyl

wo:

wann:

Klosterstraße 16 montags

jeweils 9 00 bis 11 00 Uhr

Handarbeitskreis

wo:

wann:

MLH montags

jeweils 13 00 Uhr

Kreativkreis

wo:

PSH

wann:

montags

jeweils 20 00 Uhr

Informationen bei:

Kerstin Schuh, Tel. AZ-74 82

Bibelforum

wo:

wann:

MLH 1. Montag im Monat

jeweils um 20 00 Uhr

Kontakt: Heide Frisch, Tel. AZ-99 79 981

20


KINDER- UND JUGENDARBEIT

Gruppen & Kreise

Kinderumweltgruppe

Für 7- bis 12-jährige

wo: wann:

PSH mittwochs

jeweils 17 00 bis 18 30 Uhr

Kontakt:

Eli Hartmann, Tel. AZ-51 49 27

Schülercafé „Große Pause“

Für Schülerinnen und Schüler

wo: wann:

Altes Rathaus montags bis freitags

jeweils 12 00 bis 14 00 Uhr

Kontakt:

Günter Eiserfey, Tel. AZ-99 87 952

Kindergottesdienst Alzey

Für 5- bis 12-jährige

wo: wann:

Kleine Kirche samstags (einmal im Monat)

jeweils ab 10 00 Uhr Beginn der „Spielstraße“ und um

10 45 bis 12 00 Uhr Kindergottesdienst mit Erlebnistour

Termine: 15. Juni - „Das Schwert des Richters“

Kontakt: Matthias Hessenauer, Tel. AZ-12 27

Kindergottesdienst Dautenheim

Für 5- bis 10-jährige

wo: wann:

Kirche sonntags

Dautenheim jeweils 11 15 bis 12 00 Uhr

Termine: 30. Juni

Kontakt:

Matthias Hessenauer, Tel. AZ-12 27

Krabbelgruppen

wo: wann:

PSH Gr. I montags 10 00 bis 11 30 Uhr

Gr. II montags 15 30 bis 17 30 Uhr

Gr. III mittwochs 15 00 bis 17 00 Uhr

Gr. IV freitags 16 00 bis 18 30 Uhr

Informationen und Anmeldung bei:

Kerstin Schuh, Tel. AZ-74 82

21


Gruppen & Kreise

SELBSTHILFEGRUPPEN

Freundeskreis der Suchtkranken

wo:

MLH

wann:

montags

jeweils 20 00 Uhr

Kontakt: K. Bicking, Tel. AZ-41 495

KIRCHENMUSIK

Kantorei

Proben der Kantorei

wo: wann:

MLH dienstags

jeweils 19 30 bis 21 30 Uhr

Posaunenchor

Proben des Posaunenchores

wo: wann:

MLH donnerstags

jeweils 19 30 bis 21 00 Uhr

Anfängerschulung: mittwochs (n. V.)

Kinder- und Jugendkantorei

Proben der Kinder- und Jugendkantorei

wo: wann: donnerstags

MLH 14 30 bis 15 00 Uhr Spatzenchor (ab 5 Jahren)

15 00 bis 15 45 Uhr minis (2. und 3. Klasse)

16 00 bis 16 45 Uhr MAXIS (4. bis 6. Klasse)

17 00 bis 18 00 Uhr Jugendchor (ab 7. Klasse)

Musikalische Früherziehung

wo:

MLH

wann: mittwochs

15 00 bis 15 45 Uhr Gruppe 1 (3 bis 4 Jahre)

15 45 bis 16 30 Uhr Gruppe 2 (5 bis 6 Jahre)

Freundeskreis der Kirchenmusik

Wollen Sie die Kirchenmusik der evangelischen

Kirchengemeinde in Alzey dauerhaft unterstützen?

Dann werden Sie Mitglied im Freundeskreis der Kirchen-

musik der Evangelischen Kirchengemeinde Alzey e.V.!

Spendenkonto: Kontonummer 20 78 500,

Sparkasse Worms-Alzey-Ried, BLZ 553 500 10

Nähere Informationen bei

Kantor Hartmut Müller,

Tel. 06731 – 55 439.

22


ADRESSEN UND TELEFONNUMMERN

Kontakt

Gemeindebüro

Martin-Luther-Haus (MLH

MLH)

Obermarkt 13, 55232 Alzey

Telefon: 06731 – 82 08

Fax: 06731 – 99 35 23

gemeindebuero@alzey-evangelisch.de

www.alzey-evangelisch.de

Pfarrer/-innen

Pfarrbezirk I

Antje Weber

Obermarkt 13

55232 Alzey

Telefon 06131 - 49 88 659

antje.weber@alzey-evangelisch.de

Pfarrbezirk III

Joachim Schuh

Gustav-Heinemann-Straße 31

55232 Alzey

Telefon 06731 – 74 82

j.schuh@alzey-evangelisch.de

Gemeindepädagogin

Petra Tebrün

MLH, Obermarkt 13

55232 Alzey

Telefon 06731 – 900 93 64

petra.tebruen@alzey-evangelisch.de

Alzeyer Tafel

Friedrichstraße 3, 55232 Alzey

info@alzeyer-tafel.de

www.alzeyer-tafel.de

Öffnungszeiten:

Mo., Di. und Fr. jeweils 9 00 bis 12 00 Uhr

Do. 9 00 bis 12 00 Uhr und 15 00 bis 18 00 Uhr

mittwochs geschlossen!

Pfarrbezirk II

Matthias Hessenauer

Dautenheimer Landstraße 7

55232 Alzey

Telefon 06731 - 12 27

matthias.hessenauer@alzey-evangelisch.de

Pfarrbezirk IV

Susanne Schmuck-Schätzel, Dekanin

Langgasse 17

55234 Albig

Telefon 06731 – 99 62 83

s.schmuck-schaetzel@ed-az.de

Kantor

Hartmut Müller

MLH, Obermarkt 13

55232 Alzey

Telefon 06731 – 55 439

hartmut.mueller@alzey-evangelisch.de

Kollektenkasse

Für Spenden an die Kirchengemeinde:

Sparkasse Worms-Alzey-Ried

Konto-Nr. 4 01 60 03, BLZ 553 500 10

Kindertagesstätten

post@kita-mnw-alzey.de

www.kita-mnw-alzey.de

Abkürzungen:

MLH = Martin-Luther-Haus,

Obermarkt 13

post@kita-amwall-alzey.de

PSH

= Paul-Schneider-Haus,

Gustav-Heinemann-Str. 29

23


Aktuelles

DIE ORGEL

ENTDECKEN

Samstag, 24. August

ab 16 Uhr

Nikolaikirche Alzey

Spielen Sie ein Tasteninstrument?

Haben Sie sich vielleicht schon einmal

gefragt, wie Ihr Lieblingsstück auf einer

Kirchenorgel klingt?

An diesem Nachmittag können Sie es

ausprobieren: Die Beckerath-Orgel der

Alzeyer Nikolaikirche, eines der größten

Instrumente in der Region, steht für Sie

zur Verfügung. Ohne Publikum und mit

Hilfestellung von Kantor Hartmut Müller

können Sie ausprobieren, welche

Töne Sie der „Königin der Instrumente“

entlocken können!

Anmeldung bis zum 18. August bei

Kantor Hartmut Müller,

Telefon 06731 - 55 439, E-Mail

hartmut.mueller@alzey-evangelisch.de.

Veranstalter:

Evangelische Kirchengemeinde Alzey

Foto: Armand Untiedt

24

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine