Vereinsnachrichten_TSV_Dezember_2013:Layout 1.qxd

sportverein.ottensheim.at

Vereinsnachrichten_TSV_Dezember_2013:Layout 1.qxd

Postgebühr bar bezahlt

VEREINSNACHRICHTEN

Mario Mikschl

zeigt vor wie´s geht!

Faustball: Heinz Stürmer verlässt nach 12 Jahren Ottensheim S. 6

Informationen zum Kindeskikurs S. 14

Neue Angebote in der Sektion Turnen S. 22

www.sportverein.ottensheim.at • sportverein@ottensheim.at Folge 3 • NOVEMBER 2013


Der TSV Ottensheim trauert

um ein verstorbenes Mitglied

Am Samstag, 24. August 2013, verstarb nach kurzer schwerer Krankheit

unser langjähriges Vereinsmitglied Dr. Rudolf Schachner kurz nach

Vollendung seines 65. Lebensjahres (geboren am 21. Juli 1948).

Rudolf Schachner, Öffentlicher Notar in Ottensheim, hatte einen großen

Bekanntheitsgrad in unserer Markgemeinde und war durch sein freund -

liches Auftreten sehr geschätzt. Er trat dem Turn- und Sportverein im

Jahre 1971 als aktives Mitglied bei. Sein großes sportliches Hobby war

der Tennissport, wo er auch bei Meisterschaftsspielen und Turnieren bis

kurz vor Ausbruch seiner Krankheit aktiv tätig war. Für 40 Jahre Mitgliedschaft

beim Sportverein bekam er im Jahre 2012 bei der General -

versammlung eine Ehrung. Unter großer Anteilnahme, unter anderem

auch von seinen Freunden der Tennissektion des Sportvereins, wurde

Rudolf Schachner zur letzten Ruhestätte getragen.

Der Turn- und Sportverein Ottensheim wird dem verstorbenen

Mitglied ein ehrendes Andenken bewahren.

Der Turn- und Sportverein Oensheim

wünscht allen Mitgliedern und Freunden

gesegnete Weihnachten und

ein erfolgreiches Jahr 2014

Impressum

Medieninhaber und Herausgeber:

Turn- und Sportverein Ottensheim

Moserstraße 2 • 4100 Ottensheim

Layout: TSV Ottensheim

Druck: Druckerei Walding

Herstellungs- und Erscheinungsort: 4100 Ottensheim

Verlagspostamt: 4100 Ottensehim

2 TSV Ottensheim • Vereinsnachrichten • NOVEMBER 2013


Editorial

Liebe Ottensheimerinnen und Ottensheimer,

liebe Freunde des TSV Ottensheim!

Hochwasserschäden sind eine große

Herausforderung

Die Überlegungen und Umsetzungsschritte zur Ver -

legung der Sportanlagen auf hochwassersicheres

Niveau sind schwieriger als erwartet. Neben den

notwendigen Vermessungsarbeiten und der Überprüfung

des Untergrunds durch Bodenproben

waren umfangreiche Gespräche mit den Subventionsgebern

und der Marktgemeinde Ottensheim

notwendig. Unser Ehrenpräsident Hartwin Otasek

hat sich bereit erklärt, dieses Projekt für den

Verein federführend voranzutreiben. Seine Erfahrungen

im Sportstättenbau werden auch bei den

Subventionsgebern hoch geschätzt. Wir hoffen,

dass im Frühjahr die Bauarbeiten beginnen können

und möglichst bald ein regulärer Trainingsbetrieb

starten kann.

Donaulauf 2013 – Teamgeist und

Einsatzbereitschaft als Erfolgsfaktoren

Am 21. September 2013 fand der 6. Donaulauf

in Ottensheim statt. Über 700 Läuferinnen und

Läufer waren am Start und sorgten im Stadion,

auf der Laufstrecke und beim anschließenden

Oktoberfest für hervorragende Stimmung. Erstmalig

trat der TSV Ottensheim in Zusammenarbeit

mit dem ASVÖ Oberösterreich als Veranstalter auf.

Die umfangreichen Vorbereitungsarbeiten haben

bereits im Frühjahr begonnen. Trotz des riesigen

Arbeitseinsatzes vieler freiwilliger Helferinnen und

Helfer sind wir an unsere Kapazitätsgrenzen ge -

stoßen. Nur durch unseren Zusammenhalt, unsere

Einsatzbereitschaft und unseren Teamgeist haben

wir die Veranstaltung erfolgreich durchgeführt. Ich

bedanke mich besonders bei unserer Amtsleiterin

der Marktgemeinde Ottensheim Renate Gräf. Sie

hat ehrenamtlich und in ihrer Freizeit die organisatorische

Leitung der Veranstaltung übernommen.

Ohne ihre Hilfe und ihre professionelle Leitung

wäre der Donaulauf nicht möglich gewesen. Trotz

der großen Herausforderung freuen wir uns bereits

jetzt auf den 7. Donaulauf, am 20. September

2014.

Neue Sportangebote des TSV werden

hervorragend angenommen

In den vergangenen Jahren entwickeln sich neben

den klassischen Sportarten häufig neue Fitnessund

Sportangebote. Wir werden diesem Trend in

der Zukunft vermehrt Rechnung tragen und ver -

suchen auch neue Sportarten anzubieten. In der

Sektion Turnen wurden bereits in der Vergangenheit

immer wieder neue Entwicklungen aufge -

nommen und das Angebot wurde umgebaut und

erweitert. In diesem Jahr bietet die Sektion Turnen

zusätzlich Bauchtanzen und Zumba an.

Auf Initiative von Herwig Kolar und Andreas

Fuchshuber gibt es seit September jeweils

Sonntag, 17:00 Uhr ein Volleyballtraining. Da

dieses Angebot sehr gut genutzt wird, findet das

Training in zwei Leistungsgruppen im Turnsaal der

Polytechnischen Schule und in der „alten“ Schulturnhalle

statt. Ich bedanke mich für diese Idee

und hoffe, dass das Volleyballspielen in unserem

Verein ein dauerhaftes Angebot bleibt.

Ich wünsche allen eine besinnliche

Adventzeit, gesegnete Weihnachten

und ein erfolgreiches und gesundes

Jahr 2014!

Präsident Bernhard Steiner

TSV Ottensheim • Vereinsnachrichten • NOVEMBER 2013

3


Sektion Faustball

Sektionsleiter: Oliver Ganglbauer

Freudenstein Nr. 32 • Tel.: 0664 88717367 • E-Mail: oliver.ganglbauer@aga-tech.at

Rückblick: 29. Faustball

Ortsmeisterschaft

Durch das Hochwasser waren wir gezwungen mit

der Ortsmeisterschaft ins Stadion auszuweichen.

Nach etwas aufwändigeren Aufbauarbeiten erlebten

wir eine hochklassige Ortsmeisterschaft

bei traumhaftem Wetter. Nach einem packenden

Finale vor voller Tribüne stand der neue Sieger mit

dem bezeichnenden Namen „Haudrauf“ fest. Wir

gratulieren herzlich!

Besonders bedanken möchte ich mich an dieser

Stelle bei Traudi Bachmayr und Gitti Ganglbauer

für die tatkräftige Unterstützung im Buffet!

Feldmeisterschaft -

Herbst 2013

Die Siegermannschaft „Haudrauf“

1. Herrenmannschaft -

2. Bundesliga West

Die Mannschaft rund um Kapitän Manuel Mikschl

startete trotz Abwesenheit von Philip Trautner - er

studiert derzeit im Ausland - mit hohen Er wartungen

in die Herbstsaison. Durch die Platzverhältnisse

am mittleren Sportplatz und die eingeschränkten

Trainingsmöglichkeiten musste unsere Bundesliga-

Mannschaft allerdings mit Trainingsrückstand in

den Herbstdurchgang star ten. Auch bedingt durch

Verletzungen im An griff konnte die Mannschaft vor

allem im Finish nicht ihre Stärken ausspielen und

es gingen 3 Spiele knapp mit 2:3 in Sätzen verloren.

Mit Platz 8 nach dem Herbstdurchgang

wurde zwar das hochgesteckte Ziel, einen Platz

unter den Top 3 zu erreichen, deutlich verfehlt,

dennoch gab es viele positive Entwicklungen.

Florian Hofer rückte in die Abwehrreihe der Bundes

liga-Mannschaft nach und zeigte eine vorbild -

liche Leistung in Training und Meisterschaft.

Außerdem trainierte die Ottensheim-Fünf neue

Spielsysteme ein um noch besser auf Platz, Wetter

und Gegner reagieren zu können und konnte diese

phasenweise schon sehr erfolgreich umsetzen.

Florian Hofer bei einer Direktabwehr

2014 bestreiten wir

das 30. Ortsturnier!

Wir hoffen auf zahlreiche Teilnahme!

4 TSV Ottensheim • Vereinsnachrichten • NOVEMBER 2013


Sektion Faustball

Bundesliga-Mannschaft

neu eingekleidet

Die Mannschaft bedankt sich bei den Sponsoren

Fa. SECA und Fa. KÖNIG für die sehr gelungenen

neuen Trikots.

stehend v.l.: Gerald Otasek (SECA), Lukas Lackinger,

Andreas Zauner, Florian Hofer, Helmut König (Fa. KÖNIG),

Oliver Ganglbauer (Sektionsleiter)

vorne v.l: Manuel Mikschl, Mario Mikschl, Stefan Weikinger

Einladung zum Weihnachtsbazar

Am Donnerstag den 12.12.2013.

Beginn um 16:00 Uhr

Spezielle Weihnachts-Sonderangebote und aktuelle

Neuheiten nur für Sie als Besucher

des Gesund und Schön Weihnachtsbazars.

Holen Sie sich Anregungen für Ihre Weihnachtspräsente!

Weihnachtliche Köstlichkeiten sorgen für Ihr leibliches Wohl!

Gesund und Schön

Fußpflege-Kosmetik-Massage

4100 Ottensheim, Hostauerstraße 6, Tel. 8 4040

www.gesundundschön.net

TSV Ottensheim • Vereinsnachrichten • NOVEMBER 2013

5


Sektion Faustball

2. Herrenmannschaft - Bezirksliga Linz

Nach dem bitteren Abstieg aus der 2. Landesliga Nord im Frühjahr wurde die zweite Herrenmannschaft im

Sommer neu zusammengestellt und noch verjüngt. Dies war auch notwendig, da einerseits Florian Hofer

in den Kader der 1. Mannschaft aufrückte und andererseits mit Markus Pröll ein langjähriger Akteur seine

aktive Faustballkarriere beendete. Zum Glück konnten wir mit David Ganglbauer (15) und Tobias

Brandstätter (14) zwei sehr talentierte Jugendliche in den Kader integrieren. Beide fügten sich sehr

schnell in die Mannschaft ein und waren von Beginn an eine wichtige Stütze.

Nach 8 Siegen und 3 Niederlagen konnte die Mannschaft im Herbstdurchgang den ausgezeichneten

4. Tabellenrang von 12 Mannschaften erreichen. Dies verspricht eine spannende Rückrunde im Frühjahr, da

sich die ersten drei Vereine nur knapp vor Ottensheim platzieren konnten. Demnach gibt es nur ein Ziel für

die Frühjahrssaison, die Ende April beginnt, nämlich den Meistertitel und Wiederaufstieg in die 2. Landesliga!

Heinz Stürmer – Abschied von Ottensheim

nach 12 Jahren!

Anlässlich einer Heimrunde der 2. Bundesliga am

7. September 2013 wurde unser langjähriger

Spieler und Spielertrainer Heinz Stürmer aus

Kremsmünster zu seinem 50. Geburtstag offiziell

verabschiedet.

Der damalige Sektionsleiter Adolf Kneidinger holte

Heinz im Sommer 2001 als langjährigen Stammspieler

der 1. Bundesliga und mehrmaligen Staatsmeister

von der Faustballhochburg Kremsmünster

nach Ottensheim. Unsere Mannschaft, die soeben

von der 2. in die 1. Landesliga aufgestiegen war,

brauchte dringend diesen erfahrenen Abwehrspieler,

der gemeinsam mit dem damaligen Angreifer

Kurt Kranzmayr die jungen nachdrängenden

Spieler formen sollte. Nach mehreren Jahren im

Spitzenfeld der 1. Landesliga schaffte Ottensheim

2005 mit Heinz als

Spielertrainer den

langersehnten Aufstieg

in die 2. Bundesliga,

der wir nun

seit 9 Saisonen ohne

Unterbrechung an -

ge hören!

Heinz Stürmer war immer ein Vorbild an Kampfgeist

und Siegeswillen und lief speziell bei widrigs -

ten Wetterverhältnissen zur Höchstform auf!

Die Faustballer möchten sich für den 12-jährigen,

ehrenamtlichen Einsatz für den TSV Ottensheim

sehr herzlich bedanken und hoffen, dass Heinz noch

des Öfteren den Weg nach Ottensheim findet!

6 TSV Ottensheim • Vereinsnachrichten • NOVEMBER 2013


Sektion Faustball

Ausblick

Wie es im Frühjahr mit der Platzsituation weitergeht

ist weitgehend unklar, der alte Platz wird

weiterhin nicht bespielbar sein, die beiden anderen

Rasenflächen sind überlastet. Es wird mit Sicherheit

eine Herausforderung die Heimbewerbe 3x

Bundesliga, 2x Bezirksliga und Jugend über die

Runden zu bringen, zumal auch die notwendige

Infrastruktur wie Ausschank, WC in Platznähe,

Wasseranschluss etc. fehlt.

Birgit Affenzeller & Rosi Wögerbauer

Bahnhofstraße 29, A-4100 Ottensheim

Tel. 07234/86077

Geöffnet von Dienstag – Freitag 9:00–18:00, Samstag 8:00–12:00

„so schön war`s einmal... de Wiesn …“

4100 Ottensheim

Aschacher Straße 5

Tel. 07234 / 82 2 60

FRÜCHTEBROT

LEBKUCHEN

NUSSBUSSERL

KOKOSBUSSERL

ANISBUSSERL

LINZERAUGEN . ..

TSV Ottensheim • Vereinsnachrichten • NOVEMBER 2013

7


Sektion Fußball

Sektionsleiter: Adalbert Böker

Jakob-Sigl-Straße 11

Tel.: 0664 5015048, 07234 83173 (Büro)

E-Mail: adalbert@projektgruppe-ottensheim.at

Wird unterstützt von folgenden Firmen:

SECA Campestrini Holzmarkt • Architekturbüro

Projektgruppe Böker • WOSIG • Watzinger

Transporte • Schöppl • König • SYS 4 YOU •

Priesner Bau • UNITED JOBS • Wiesmayr

Wir möchten uns hierfür sehr herzlich bedanken!

Fußballtalfahrt

in diesem Herbst

Der letzte Tabellenrang mit nur 8 Punkten ist für

alle nicht nur enttäuschend, sondern eigentlich un -

glaublich und unfassbar. Auch wenn es im Sommer

prominente Abgänge gab, so wurden doch 4 junge

Spieler mit großem Potential mit Daniel Dramac

(23 J.), Kevin Hofmeister (20 J.), Patrik Hopf

(18 J.) und Mathias Krennmayr (19 J.) neu verpflichtet.

Da war es schon eher der große Schock,

als sich unser routinierter Top-Tormann Philipp

Schestak am Ende der Aufbauzeit bei einem Zu -

sammenprall mit dem Spieler Florian Templ vom

LASK am Kopf schwer verletzte und damit den

ganzen Herbst ausfiel.

Gerade das Hochwasser-Benefizspiel in Ottensheim

gegen alle Top-Spieler des LASK zeigte das Leis -

tungspotential des jungen Teams, denn bis zur Verletzung

von Torhüter Schestak Mitte der 2. Halb -

zeit stand es noch 0:0 gegen den Drittligisten.

Beim ersten Meisterschaftsspiel in Vorderweißenbach

(Spielendstand 2:2) lief es schon negativ,

denn die tolle Aufholjagd gegen Spielende (bereits

2:0 für den Gegner) schloss der Schiri mit der

gelb/roten Karte für den überragend spielenden

Kevin Brungraber ab. Erwähnenswert auch die

Fehlleistung der „Schirifamilie“ Wenigwieser beim

Auswärtsspiel in Königswiesen. Neben diesen groben

Benachteiligungen durch einige Schiris (das

gleicht sich angeblich im Laufe einer Saison immer

aus!?), war es aber ein besonderes Verletzungspech

diverser Leistungsträger, das die Mannschaft

aus dem Gleichgewicht brachte. Natürlich beeinflusste

die fehlende Kontinuität und Stabilität die

Leistung unseres jungen Teams negativ. Bei unseren

2 Siegen im Herbst gegen Hofkirchen mit 4:0

und Titelaspirant U. Katsdorf mit 3:0 sah man

allerdings deutlich, was in diesem jungen Team

steckt. Leider wurden auch Spiele sehr unglücklich

verloren, so verloren wir die Spiele in Julbach und

Gramastetten erst mit unnötigen Gegentreffern in

den Schlussminuten.

Nach der 8. Runde wurde der Vertrag mit Cheftrainer

Igor Pavlovic wegen Erfolglosigkeit im

gegenseitigen Einverständnis aufgelöst. Unsere

Trainerlegende Manfred Nowotny übernahm

dankenswerterweise für die restlichen 5 Herbstspiele

das Coaching der Kampfmannschaft zusammen

mit Co-Trainer Thomas Traxler.

Positiv festzuhalten bleibt die beachtliche Quote

von 11 Toren von Daniel Dramac – er ist Vize-

Torjäger der Bezirksliga Nord – und die vielen

Spielminuten, der „ganz Jungen“: Alexander

Baum – 18 J. (1029 von 1170 Minuten), Tobias

Höglinger – 16 J. (182 Min.), Lukas Lackner –

17 J. (350 Min.) und Florian Sigmund – 16 J.

(604 Min.).

Reservemannschaft

Auch das junge Reserveteam unter Co-Trainer

Thomas Traxler blieb mit dem 11. Rang unter

den Erwartungen, natürlich auch bedingt durch

das dauernde Auffüllen des Teams der Kampfmannschaft.

8 TSV Ottensheim • Vereinsnachrichten • NOVEMBER 2013


Sektion Fußball

Tobias Höglinger (in grüner Dress links) und Kevin

Brungraber (rechts) im Kampf mit einem LASK-Spieler

um den Ball im Hochwasser-Benefizspiel gegen den

oö. Spitzenverein am 23. Juli (Endergebnis: 0:3).

Schwerer Schock für unsere Mannschaft – unser Top-Tor -

mann Philipp Schestak wird nach einer schweren Verletzung

im Spiel gegen den LASK mit der Rettung ins

Krankenhaus gebracht und fiel die ganze Herbstsaison aus.

Interview mit dem sportlichen Leiter der Fußballer Markus Paschl

Redaktion: Nach der doch sehr enttäuschenden

Herbstsaison wird die Winterpause sicher genutzt,

um unser junges Team für den Abstiegskampf

im Frühjahr zu formen. Wird es personelle Veränderungen

geben?

Paschl: Es wird definitiv Veränderungen im Kader

geben. Einige Spieler studieren auswärts und

können daher nicht mehr voll das Training mit machen.

Im Abstiegskampf brauchen wir auf jeden

Fall den einen oder anderen routinierten Spieler –

einen sogenannten Leithammel – zur Verstärkung

unserer jungen Truppe, um dem Abstieg doch

noch zu entrinnen. Wichtig ist jedoch auch, dass

unsere bisherigen Führungsspieler, die teilweise

wegen Verletzung bzw. Krankheit im Herbst bei

etlichen Spielen fehlten, wieder alle voll einsatz -

fähig sind.

Redaktion: Das junge Team hatte als Stabilisationsperson

und als Kapitän den erfahrenen Torwart

Philipp Schestak. Wie geht es ihm nach seiner

schweren Verletzung, die er sich im Spiel gegen

den LASK im vergangenen Juli zugezogen hat?

Paschl: Philipp (26 Jahre) wollte vorerst seine

Karriere beenden, hat sich jedoch doch entschlossen,

es wieder zu versuchen. Derzeit ist er im Aufbautraining

und hat zusätzlich einen Mentaltrainer

zur Unterstützung. Dieser versichert, dass Philipp

in der Rückrunde uns als Torwart wieder zur Verfügung

stehen wird.

Redaktion: Mit welchem Trainer wird Ottensheim

den Abstiegskampf angehen?

Paschl: Derzeit ist die Trainerwahl noch nicht

100prozentig abgeschlossen. Die Gespräche mit

einem erfahrenen Trainer laufen aber.

Redaktion: Wird das Aufbauprogramm für die

Frühjahrsmeisterschaft besonders intensiv?

Paschl: Etwa Mitte Jänner 2014 wird das Vorbereitungsprogramm

beginnen. Es wird hingearbeitet,

den Klassenerhalt doch noch zu schaffen, aber

wir werden trotzdem weiterhin den nachhaltig eingeschlagenen

Weg mit den jungen Ottensheimer

Talenten gehen. Dieser Weg führt über die 1b-

Mannschaft.

Roswitha und Edi Rabeder

Marktplatz 4

4100 Ottensheim

Reservierung unter:

07234-85055

TSV Ottensheim • Vereinsnachrichten • NOVEMBER 2013

9


Sektion Fußball

Frauenfußball -

Aller Anfang ist schwer!

Nach dem Aufstieg war für die Ottensheimer Fußballfrauen

die erste Saison in der OÖ-Frauenliga

eine sehr durchwachsene. Zu Beginn des Herbstdurchgangs

standen als Gegnerinnen gleich alle

ganz starken Mannschaften dieser Liga am Spielplan.

Schnell war klar, dass hier das Spiel ein

anderes als in der OÖ-Frauenklasse ist. Routinierte

Spielerinnen bei den Gegnerinnen im direkten

Duell mit unseren jungen Fußballerinnen, da

waren schon Unterschiede zu sehen. Trotz all dem

zeigten die TSVO-Damen immer wieder, dass

Potential vorhanden ist. Man muss dieser jungen

Truppe einfach ihre Zeit zum Ankommen in der

Liga lassen. Von Scheu gegen die arrivierten

Mannschaften war jedenfalls kaum etwas zu

bemerken. Teilweise wurde in den Partien kräftig

dagegengehalten, wurde ganz toller Frauenfußball

gespielt, aber leider die zum Siegen nötigen Tore

nicht erzielt. Manchmal schien es schon wirklich

wie verhext, wenn der Ball so gar nicht über die

gegnerische Torlinie mochte.

Auch wenn die Ausbeute der Punkte unter den

Erwartungen liegt, sind die Damen und Betreuer

überzeugt in der Rückrunde genügend Partien für

sich entscheiden zu können um nicht in die Gefahr

eines sofortigen Abstieges aus der OÖ-Frauenliga

zu kommen.

Vorerst wird am zwölften Tabellenplatz über -

wintert, wobei das letzte Spiel gegen Natternbach

am 9.11.2013 von Natternbach ab gesagt wurde.

Dieses Spiel ist also noch nach zu holen. Man kann

aber mit einem Kader von zwanzig Spielerinnen

ohne Nervosität in die Zukunft blicken. Zudem

haben sich schon drei bis vier Spielerinnen aus der

Mädchenmannschaft gut in die Kampfmannschaft

der Frauen eingefunden. Trainingseifer, Motivation

und der Wille Fußball zu spielen sind bei den

Akteurinnen jedenfalls vorhanden.

Somit wünschen wir dem Team alles Gute.

Fußballnachwuchs

Mädchen U15

Das Mädchen-Nachwuchsteam sah sich diesen

Herbst mit einer schwindenden Zahl an Gegnern

konfrontiert. Dennoch konnten einige Spiele gegen,

zum Teil bisher noch unbekannte Vereine, ausgetragen

werden.

Aufgrund des Umstandes, dass bereits einige Mädchen

das Frauenteam unterstützen, sind wir zu diesen

Begegnungen leider personell etwas geschwächt

angetreten. Trotzdem konnte insbesondere in den

Spielen gegen Pettenbach und St. Ulrich bei Steyr

sehr gute Leistungen erbracht werden.

Die Lücken, die von den in die Kampfmannschaft ab -

gewanderten Spielerinnen hinterlassen wurden,

konnten durch unsere

Jüngsten Mädels mit viel

Herz und aufopferndem

Einsatz bravourös

geschlossen werden.

Kristina Kobler (links)

in vollem Einsatz gegen

Pettenbach

10 TSV Ottensheim • Vereinsnachrichten • NOVEMBER 2013


Sektion Fußball

U7/U8

Die bereits im Frühjahr etablierte U7-Mannschaft

wurde im Sommer zur U8 (Jahrgang 2006) und wir

waren auf der Suche nach neuen fußballinteressierten

Kindern des Jahrgangs 2007. Seit August trainieren

diese beiden Jahrgänge gemeinsam.

In der abgelaufenen Herbstsaison konnten unsere

Jungs und Mädels bei mehreren OÖFB-Turnieren

mit gleichaltrigen Kindern ihr Können unter Beweis

stellen. An dieser Stelle möchten wir uns auch noch

bei den engagierten Eltern für die Betreuung der

Kinder bei den Turnieren bedanken.

Vor Weihnachten werden wir mit beiden Mannschaften

noch an Turnieren teilnehmen. Für uns ist es

dabei wichtig, dass wir wieder auf die Unterstützung

der Eltern zurückgreifen können. Auf eine

erfolgreiche Hallensaison freuen sich die Betreuer

Thomas und Peter, sowie unsere Helfer/in Sandra,

Gerhard und Manfred.

U14

Ausflug nach Salzburg

Am 14. August 2013 verstärkte eine Abordnung

der Ottensheimer U14 Kicker den österreichischen

Fan-Sektor im Salzburger Stadion, um David Alaba,

Arnautovic und Co tatkräftig anzufeuern. Das

freundschaftliche Testspiel zur WM-Qualifikation

ging für die Ösis zwar mit 0:2 gegen die klar stärkeren

Griechen in die Hose, was jedoch der tollen

Stimmung keinen Abbruch tat.

U7-Mannschaft nach

erfolgreichem Turnier in

Linz / Neue Heimat

U9/U10

Die Nachwuchskicker der Jahrgänge 2004 und 2005

nahmen in der Herbstsaison 2013 nach den Turnierserien

der letzten Saisonen erstmals an einem re gulären

Meisterschaftsbetrieb teil. Trotz dieser großen

Umstellung für die Kinder konnten in der Nachwuchsgruppe

„Region Ost U10“ in neun Spielen sieben

Siege bei lediglich zwei Niederlagen gegen

Pasching und Alkoven verzeichnet werden. Auch das

Torverhältnis von +32 verdeutlicht, dass der großartige

Trainingseifer der Kinder bereits Früchte trägt.

U12

Auch im Herbst 2013 stellte die U12, wie bereits in

der Saison 2011/12, mit den U11-Kickern gemeinsam

eine Mannschaft. In der Nachwuchsliga „Region Ost A“

trat das Team unter Leitung von Hannes Czizek und

Andi Kandler unter anderem gegen Vereine wie

Pasching und LASK an. Auf Grund der starken Gegner

kamen wir leider zu keinem Sieg. Als Höhepunkt

der Meisterschaft bleibt das Unentschieden

zuhause gegen den LASK in guter Erinnerung. Mit

dem Neuzugang Jakob Gruss aus Walding werden

wir seit Oktober zusätzlich tatkräftig unterstützt

und hoffen fürs Frühjahr 2014 wieder auf einige

Siege.

U14 behauptet sich in der

Regionsliga Nord

Mit dem abschließenden vierten Tabellenplatz hat

die U14 ihr erklärtes Saisonziel – den Verbleib in

der Regionsliga Nord – mit Bravour gemeistert. Zu

Saisonstart galt es, aus den Jahrgängen 2001 und

2000 eine neue Mannschaft zu formieren. „Das

Team hat sich schnell gefunden und von Beginn an

sehr gute Leistungen gezeigt“, freut sich Trainer

Christian Dvorschak.

„In der kommenden Saison werden wir im Kampf

um die Tabellenspitze mitmischen“, sind CO-Trainer

Helmut Bauer und Otto Kriegisch überzeugt.

Erfolgreichster Scorer mit neun Treffern war Tim

Lettner, gefolgt von Jonas Hagenauer und Simon

Windpassinger mit jeweils sechs Toren.

U16

Nach einem gelungen Start im ersten Spiel gegen

St. Marien, das 5:1 gewonnen werden konnte, ging

es leider nicht in dieser Tonart weiter. Es folgten

starke und vor allem körperlich überlegene Gegner,

was daran liegt dass sich unsere Mannschaft

größtenteils aus U15- und nicht aus U16-Spielern

zusammensetzt. Obwohl auch gegen diese Teams

spielerisch sehr gute Leistungen gezeigt wurden,

gingen einige Spiele unglücklich verloren. Die U16

überwintert auf dem 8. Tabellenplatz.

TSV Ottensheim • Vereinsnachrichten • NOVEMBER 2013

11


Sektion Leichtathletik

Sektionsleiter: Alwin Breitwimmer

Siglbauernstraße 1b • Tel.: 07234/85375, 0664/5488593 • E-Mail: aal@ottensheim.at

6. ASVÖ DONAULAUF

21. September 2013 in Ottensheim

750 Teilnehmer, bestes Laufwetter, ausgezeichnete Stimmung, ein toller Laufevent. Das sind kurz zu -

sammen gefasst die Schlagzeilen des 6. ASVÖ DONAULAUF 2013, veranstaltet vom TSV Ottensheim in

Zusammenarbeit mit dem ASVÖ.

Die schnellsten Zeiten der einzelnen Laufstrecken:

Oberbank Halbmarathon 21,1 km

Männer: Tomas Mocek, SECA Tschechien

Frauen: Eva Stadler, Traun

10 km SECA-Lauf

Männer: Benjamin Klingler, LC Linz

Frauen: Julia Hamberger, Union ADM Linz

5 km OÖ Versicherung Einsteigerlauf

Männer: Andreas Prem, LTU Linz

Frauen: Irmi Kubicka, Naturbackstube Honeder

1:16,30 std

1:38,08 std

33:46 min

43:27 min

16:39 min

18:44 min

Teamwertung

TSV Ottensheim, LA

Karl Rabeder, Gerhard Gratt,

David Rabeder

Gesamtzeit 58:49 min

Rang 2 Männer

TSV Ottensheim, LA Jugend

Elisa Böker, Lajla Mustafic,

Lena Breitwimmer

Gesamtzeit 1:29,05 std

Rang 2 Damen

Energie AG Teambewerb 5 km

LC Laufkönig, Werner Wimmer, Jürgen Brandstätter,

Ferdinand Lehner

Gesamtzeit 57:33 min

Fotos und Ergebnisse unter

www.donaulauf.at

ASVÖ Nordic Walking rd. 10 km

Männer: Franz Kropik, LCC Wien

Frauen: Gudrun Hirt-Hochreiner, Leonding

50:18 min

1:05,06 std

Die besten Leistungen der Ottensheimer Teilnehmer:

Karl Rabeder 5 km 18:17 min Rang 1 M 50

David Rabeder 5 km 21:19 min Rang 1 M U20

Gerald Hartl 10 km 41:59 min Rang 7 M 40

Markus Plöckinger 21,1 km 1:38,16 std Rang 17 M 30

Massenstart ASVÖ DONAULAUF 2013

12 TSV Ottensheim • Vereinsnachrichten • NOVEMBER 2013


Sektion Leichtathletik

Kindermarathon

beim ASVÖ-

DONAULAUF

am 21. 9. 2013

Kindermarathon 2013

Beim ASVÖ-DONAULAUF standen auch die jüngsten Teilnehmer beim Kindermarathon im Mittelpunkt.

Über 120 Kids und Jugendliche waren am Start. Die Läufe fanden vor dem Massenstart des Donaulaufs

statt und daher war tolle Stimmung im Stadion und auf den Zuschauerrängen.

Die Klassensieger:

U14 männlich Daniel Katzmayer HS Oberneukirchen 1000 m 3:15,9 min

U14 weiblich Wiesmayr Lisa ULC Linz 1000 m 3:49,8 min

U12 männlich Richard Kandler TSV Ottensheim 1000 m 3:37,5 min

U12 weiblich Annalena Wiesinger Union Peilstein 1000 m 4:00,1 min

U10 männlich Manuel Bankhammer Wilhering 421 m 1:26,9 min

U10 weiblich Victoria Breuer ATSV Linz LA 421 m 1:17,4 min

U 8 männlich Felix Trummer ASTV Linz LA 421 m 1:35,1 min

U 8 weiblich Leonie Rabeder IGLA longlife 421 m 1:37,3 min

Informationen und Ergebnisse unter www.donaulauf.at

Auf dem Laufenden

Michaela Seifriedsberger gewann den Linzer Frauenlauf über

3,4 km in der Klasse W30. Beim Donaulauf in Ottensheim

belegte sie über 5 km Rang 2 W30 und Gesamt Rang 6.

Karl Rabeder lief beim Volkslauf in Untermühl über 7,5 km in

28:26 min zum 7. Gesamtrang. Die Laufmannschaft des TSV

Ottensheim mit Gottfried Ausserwöger, Manfred Feichtinger und

Gerhard Gratt belegte beim Pesenbachtallauf am 3.11.2013

über 11 km den ausgezeichneten 4. Rang.

Leichtathletik

Hallen-Training

Kindertraining (7 bis 12 Jahre) jeden

Freitag von 17:00 bis 18:30 Uhr in der

Polyturnhalle mit Alwin Breitwimmer.

Jugendtraining ab 12 Jahre jeden

Freitag von 18:30 bis 20:00 Uhr

ebenfalls in der Polyturnhalle mit

Astrid Nadschläger.

TSV Ottensheim • Vereinsnachrichten • NOVEMBER 2013

13


Sektion Schilauf

Sektionsleiter: Christian Paar

Lindenstraße 9 • Tel.: 0664/75074268 • E-Mail: christian.paar@ottensheim.at

Die ersten Schneeflocken sind in höheren Lagen bereits gefallen und der Ski-Weltcup ist mit den Rennen

in Sölden und Levi bereits in die Olympiasaison gestartet. Auch bei uns Hobbysportlern ist das Kribbeln

schon groß und die Vorfreude auf die ersten Schwünge im Schnee steigt stetig.

Die Sektion Ski bietet dieses Jahr wieder verschiedene Gelegenheiten für „Groß und Klein“ Skifahren zu

erlernen, sich zu verbessern, bei einem Rennen zu messen oder einfach nur gemeinsam Spaß am Skifahren

zu haben.

Erwachsenenskitag

Tipps für das Carven, Kurzschwingen und Geländefahren oder einfach nur Spaß am Skifahren – unsere

staatlich geprüften Ski-Instruktoren werden euch im Zuge des 4. Ski-Fortbildungstages für Erwachsene

wieder bestens unterstützen. Der obligatorische „Einkehrschwung“ darf dabei natürlich auch nicht fehlen.

Termin: Sonntag 5. Jänner 2014

Ort: Mühlbach am Hochkönig

Abfahrt: Jörgerstraße (VS Ottensheim)

um 6:30 Uhr

Kosten: EUR 10,00 pro Person (exkl. Skipass)

Anmeldung bis 3. Jänner

bei Christian Paar (0664/75074268 oder per E-Mail: christian.paar@ottensheim.at)

Kosten für Autobus, Liftkarten und Mittagessen:

EUR 140,- (2. Kind: EUR 130,-)

Einzahlung: Samstag, 11.01.2014 ab 7:30 Uhr in

der Volksschule

Der Skikurs wird am Sonntag, den 19.01.2014,

mit dem Abschlussrennen (für Kursteil nehmer/

innen, die an mindestens 2 Tagen dabei waren)

abgeschlossen. Die Siegerehrung wird dann am

Abend voraussichtlich im GH zur Post stattfinden.

Die Betreuung und Ausbildung der Kinder erfolgt

kostenlos durch vereinseigene Ski-Instruktorinnen/Instruktoren.

Online Anmeldungen sind auf

http://sportverein.ottensheim.at bis Freitag, den

20.12.2013 erwünscht.

Kinderskikurs

Die Sektion Ski des Turn- und Sportvereines

Ottensheim lädt Ihr(e) Kind(er) zum diesjährigen

Kinderskikurs ein! Wir würden uns freuen, wenn

Sie uns Ihr(e) Kind(er) anvertrauen.

Termine: Samstag, 11.01.2014

Sonntag, 12.01.2014

Samstag, 18.01.2014

Sonntag, 19.01.2014

Ort: Hochficht

Abfahrt: In der Jörgerstraße

(vor der Volksschule)

jeweils um 8:00 Uhr

Wenn möglich, bitte den Kindern den Skiausweis

vom letzten Jahr wieder mitgeben.

Da ich immer wieder gefragt werde, ob auch jüngere

(Kindergarten-) Kinder mitfahren können,

möchte ich Ihnen, liebe Eltern, folgendes mitteilen:

Wir nehmen grundsätzlich gerne auch jüngere

Kinder mit, jedoch haben wir die Erfahrung

gemacht, dass zwei ganze Tage für die „Kleinen“

sehr anstrengend sind. Darüber hinaus sollten die

Kinder z.B. das Essen selbst herschneiden und auch

alleine auf das WC gehen können, da wir keine

Extra-Betreuungspersonen mit dabei haben. Ich

bitte daher um Verständnis, dass zum Kinderskikurs

vornehmlich Volksschüler/innen eingeladen

sind.

14 TSV Ottensheim • Vereinsnachrichten • NOVEMBER 2013


Sektion Schilauf

Checkliste für den Kinderskikurs

Skiausrüstung:

❒ Ski (ev. mit Namen beschriftet und entsprechend den

Schneebedingungen gewachst )

❒ Skistöcke (ev. mit Ski zusammengebunden)

❒ Skischuhe... passen sie auch gut?

❒ Schneebrille

❒ Helm

❒ ev. Sonnenbrille (UV-Schutz)

Bekleidung:

❒ Anorak und Skihose oder Skioverall

❒ (Haube)

❒ Handschuhe... passen sie auch gut?

Sonstiges:

❒ Lippenschutz

❒ Taschentücher

Beachten Sie, dass für ein ungetrübtes Schneevergnügen eine ordentliche Ausrüstung Voraus -

setzung ist. Im Interesse der Sicherheit Ihres Kindes lassen Sie bitte im Besonderen die Bindungseinstellung

im Sportfachgeschäft überprüfen.

Wolfgang

Gillhofer

DER

MARKTPLATZBÄCKER

Marktplatz 1, 4100 Ottensheim

Tel. 07234/82261 oder 0664/5231288

E-Mail: der.marktplatzbaecker@aon.at

Großes Sortiment an hausgemachten Lebkuchen

und verschiedener Weihnachtsbäckerei,

aber auch Lebkuchenteig zum Selberbacken.

Jede Woche haben wir für Sie

eine andere Gebäckaktion!!!

TSV Ottensheim • Vereinsnachrichten • NOVEMBER 2013

15


Sektion Schilauf

Schi-Marktcup

Der Ski-Marktcup findet am Samstag, den

8.2.2014 statt. Da sich der Sternstein in den

letzten Jahren bewährt hat und es nicht möglich

war, eine andere Piste zu diesem Termin zu be -

kommen, werden wir das Rennen auch heuer

wieder am Sternstein abhalten. Eine entsprechende

Einladung folgt noch, beziehungsweise

gibt es zeitgerecht nähere Informationen auf

der Homepage der Sektion Ski!

Termin: 8.2.2014 – Start 10:00 Uhr

Wo: Sternstein

NEU: Erstmals gibt es eine eigene Firmen -

wertung im Rahmen der Mannschaftswertungen.

Wir laden daher speziell alle Ottensheimer

Firmen ein, vielleicht ihr Firmenrennen im Zuge

des Ski-Marktcups auszurichten.

Außerdem wird es bei den Mannschaftswertungen

einen „Damen-Zeitbonus“ für jede ge -

wertete Starterin geben!

Detaillierte Informationen finden Sie rechtzeitig

auf der Homepage des TSVO unter

http://sportverein.ottensheim.at!

Termine im Überblick

• Sonntag, 5.1.2014:

Ski-Fortbildungstag für Erwachsene

• Sa/So, 11./12.1.2014 bzw. 18./19.1.2014:

Kinderskikurs am Hochficht

• (voraussichtlich) Samstag, 8.2.2014:

Ski-Marktcup am Sternstein

Start 10:00 Uhr

RISTORANTE I BAR Danubio in Ottensheim

Di-Sa 11.00-14.00 I 17.30-24.00 • Sonntag und Feiertag 11.00-21.00 • Montag Ruhetag

NEU – original italienische Pizza!

Amici KG • Donaulände 9 • 4100 Ottensheim • Tel.: 07234/83818 • www.donauhof.cc

16 TSV Ottensheim • Vereinsnachrichten • NOVEMBER 2013


Sektion Stockschießen

Sektionsleiter: Manfred Donnerer

Walding, Mühlkreisbahnstraße 12 • Tel.: 0664/1529620 • E-Mail: manfred.donnerer@mywave.at

Halbzeit im Rodltalcup

Die abgelaufene Herbstsaison erbrachte folgende

Ergebnisse und Tabellenränge:

1. Klasse Nord:

Ottensheim II:

Ottensheim II mit Moar Adolf Grinzinger und den

Schützen Kurt Scheuchenstuhl, Franz Reitermayr,

und Josef Schütz überwintert auf dem 7. Tabellenrang.

Ergebnisse im Einzelnen:

Ottensheim II gegen Zwettl 2 14:2; Goldwörth II

3:13; Eidenberg II 8:8; Oberneukirchen I 3:13;

Oberneukirchen II 12:4; Kirchschlag 4:12; Geng I

7:9; Zwettl III 6:10.

Meisterschaften

und Turniere

Eine erfreuliche Überraschung gelang den Schützen

Andi Gratt, Reinhard Baum, Roland Ecker und

Kurt Scheuchenstuhl. Mit dem 2. Endrang gelang

dieser Mannschaft der Aufstieg in die Gebiets -

liga.

Container ersetzt

zerstörte Stockhütte

2. Klasse Süd:

Ottensheim I mit Moar Gerold Benedikt und

den Schützen Andi Gratt, Manfred Donnerer,

Holger Leitner und Reinhard Baum erreichte den

8. Tabellenrang.

2. Klasse Nord:

Ottensheim III mit Moar Erwin Mittermayr und den

Schützen Roland Ecker, Dieter Eder und Herbert

Kasper beendete die Herbstsaison ebenfalls auf

dem 8. Tabellenrang.

Ergebnisse im Einzelnen:

Ottensheim III gegen Sonnberg 1:15; Geng II

4:12; Bad-Leonfelden I 0:16; Zwettl IV 4:12;

Eidenberg III 6:10; Bad-Leonfelden II 2:14;

Traberg 4:12.

Die beim Hochwasser zerstörte Stockhütte

wurde durch einen Container ersetzt.

TSV Ottensheim • Vereinsnachrichten • NOVEMBER 2013

17


Sektion Tennis

Sektionsleiter: Michael Maurer

Sternstraße 29a • Tel.: 0676/7584138 • E-Mail: maurer.mich@gmail.com

Ergebnisse Mannschaftsmeisterschaft 2013

Damen Seniorinnen: Landesmeister 2013

Herren Senioren 60: im Doppel Meister der Regionalklasse Nord

In der ersten Saison in der Oberösterreichliga

der Damen Seniorinnen 55 konnten die Ottensheimerinnen

das Rennen um den Landesmeister -

titel für sich entscheiden. Aus sechs Runden

wurden fünf Siege und ein Unentschieden erreicht.

Im Aufstiegs-Play Off in die Bundesliga war in beiden

Spielen gegen Mannschaften aus Wien und

Graz leider wenig zu holen. Beide Runden gingen

klar verloren.

Auch die Herren Senioren 60 können auf eine

erfolgreiche Saison zurückblicken. Mit fünf Siegen,

zwei Unentschieden und einer Niederlage stand

der zweite Tabellenrang fest. Auf den Meistertitel

fehlte lediglich ein Punkt. Im Doppelbewerb konnte

mit fünf Siegen aus sechs Begegnungen der

Meistertitel in der Regionalklasse Nord eingefahren

werden.

Für die in den letzten Jahren sehr erfolgreichen

Herren Senioren 35 verlief die Saison leider nicht

nach Wunsch. Am Ende reichte es nur für den vorletzten

Gruppenrang in der Regionalklasse Nord.

Als bester Vorletzter der Regionalklassen konnte

der Abstieg allerdings verhindert werden.

Die Damen nach ihrem Sieg in Oberösterreichs Oberliga

stehend v. l.: Gisa Nader, Edith Preslmayr,

Ilse Katzlinger; hockend: Waltraud Otasek, Gertraud

Hainzl, Grete Widmann. Nicht im Bild Margit Gritsch.

Herren I schaffen

direkten Wiederaufstieg

in die Bezirksklasse

Nachdem die erste Mannschaft letzte Saison

nach langer Zeit in der Bezirksklasse in die

1. Klasse absteigen musste, gelang heuer der

sofortige Wiederaufstieg. Unsere Mannschaft

dominierte die 1. Klasse Nord A nach Belieben.

Alle Runden konnten ohne Punktverlust gewonnen

werden. Auch die Matchbilanz mit 68 Siegen aus

72 Matches spricht für sich.

Die zweite Mannschaft verpasste den angepeilten

Aufstieg in die zweite Klasse nur knapp. In der

letzten Runde kam es zum direkten Duell um den

zweiten Aufstiegsplatz gegen ÖTB Urfahr 4. Gegen

die Urfahraner, die sich für das heurige Jahr stark

verstärkt haben und somit in der dritten Klasse

mit einer Mannschaft antraten, die im letzten Jahr

noch teilweise 2 Klassen höher spielte, war leider

kein Kraut gewachsen. Aus acht Runden wurden

sechs ganz deutlich mit 3:0 gewonnen. Schlussendlich

stand der undankbare dritte Tabellenrang

und somit der erste Nichtaufstiegsplatz fest.

Erfreulich ist jedoch, dass Buchberger Michael

(15 Jahre jung) zu drei Einsätzen kam und auch

auf Anhieb zwei Matches für sich entschied.

18 TSV Ottensheim • Vereinsnachrichten • NOVEMBER 2013


Sektion Tennis

Jugend erreicht im ersten Jahr

in der U16 dritten Rang

Im ersten Jahr in der U16 gelang unseren Jungs

der starke dritte Rang. In sechs Runden konnten

Michael Buchberger, Lukas Donnerer und

Paul Aichhorn viermal den Platz als Sieger ver -

lassen.

Ergebnisse

Vereinsmeisterschaft

Die Vereinsmeisterschaft der Herren in der all -

gemeinen Klasse wurde Ende September in einem

A- und B-Bewerb ausgetragen. Das Finale des

A-Bewerbs war eine Neuauflage des letztjährigen

Finales zwischen Michael Maurer und Philipp

Fritsch. Michael Maurer konnte mit einem 6:2 und

6:4 seinen Titel aus dem Vorjahr verteidigen.

Im B-Bewerb hatten die Spieler, die die erste

Runde des A-Bewerbs nicht überstanden, eine

zweite Chance. Thomas Schlögl konnte sich im

Finale gegen Michael Buchberger mit 7:6 und

6:4 durchsetzen.

Wintercup

Auch heuer findet in der Tennishalle Ottensheim

wieder ein Mannschaftswintercup statt.

Spieltermine jeweils Samstag um 13:00 Uhr.

30.11.2013:

TSV Ottensheim 1 : UTC Puchenau 1

14.12.2013:

TSV Ottensheim 1 : DSG Union Walding 1

11.01.2014:

TSV Ottensheim 1 : UTC St. Martin/Mühlkreis 1

08.02.2014:

TSV Ottensheim 1 : UTC Puchenau 1

08.03.2014:

TSV Ottensheim 1 : DSG Union Walding 1

22.03.2014:

TSV Ottensheim 1 : UTC St. Martin/Mühlkreis 1

Frohe

Weihnachten

und ein gutes

neues Jahr

wünscht

Franz

randstätter

Transporte - Baggerungen

Sand - Schotter - Humus

Baumstumpffräsungen

O T T E N S H E I M

07234/834 90 od. 0664/466 49 91

TSV Ottensheim • Vereinsnachrichten • NOVEMBER 2013

19


Sektion Tischtennis

Sektionsleiter: Manfred Peking

Gartenstraße 11 • Tel.: 0664/88600362 • E-Mail: manfred.peking@schenker.at

Herbstmeisterschaft 2013

ein durchaus gelungener Start!

Unsere Herren A-Mannschaft hat in den ersten

Meisterschaftsrunden einige Spiele nicht in stärks -

ter Aufstellung spielen können und somit einige

unglückliche Niederlagen hinnehmen müssen.

Derzeit befindet man sich im unteren Tabellen -

drittel, wobei man noch immer das Ziel hat einen

gesicherten Mittelfeldplatz zu erreichen. Dies wird

auch gelingen, da wir mit Christoph Schlager nach

5 Jahren Abwesenheit wieder auf einen weiteren

starken Spieler zurückgreifen können. Obwohl

noch ein wenig Spielpraxis fehlt, ist Christoph

bereits beinahe wieder auf dem Niveau, das er vor

5 Jahren hatte.

Die B-Mannschaft und auch die C-Mannschaft

konnten sich nach 8 Runden jeweils im ersten

Tabellendrittel platzieren. In diesem Bereich die

Meisterschaft zu beenden ist letztendlich auch das

Ziel und dies sollte keinerlei Probleme bereiten.

Erfreulich das Abschneiden unser D-Mann schaft –

in der ausschließlich unsere Jugendspieler

Chris toph Viehböck, Markus Streinz, Chris -

topher Lettner und Thomas Wöss im Einsatz

sind.

Christoph Schlager

nach 5 Jahren Pause

wieder in der Herren

A-Mannschaft

Nach 8 Runden liegt die Mannschaft an der Tabellenspitze

und es ist durchaus realistisch das Saisonziel

„Meistertitel“ und so mit den Aufstieg in die

Kreisklasse zu erreichen. In diesem Zusammenhang

ist auch zu erwähnen, dass mit derselben

Besetzung bei den Jugend-Mannschaftsmeisterschaften

der Aufstieg in die Jugend Landesklasse

erfolgte.

Schüler Training

Auch heuer wird wieder unter An leitung von Gerlinde

Koller und Kurt Happ wöchentlich ein

Schülertraining abgehalten. Dies findet jeweils an

einem Donnerstag von 17:00 bis 18:30 Uhr statt.

Erfreulicherweise sind derzeit schon wieder 12-14

Schüler regelmäßig dabei.

Kein Ruhetag!

Gemütlicher Gastgarten!

4100 Ottensheim • Sportplatzstraße 1 • Tel. 07234/84046

20 TSV Ottensheim • Vereinsnachrichten • JULI 2013


Sektion Turnen

Sektionsleiterin: Brigitte Breitenfellner

Rabederweg 6 • Tel.: 0650/8411600 • E-Mail: b.breitenfellner@eduhi.at

Aus den Turnriegen

Der Turnbetrieb ist ab September wieder gut an gelaufen und die

Turnhallen sind voll ausgelastet. Es herrscht sogar Raumnot und

wir sehen uns ge zwungen mit einigen Angeboten (z.B. Zumba am

Donnerstag) in andere Räumlichkeiten auszuweichen. Besonderer

Andrang herrscht beim Kleinkinderturnen (4-6 Jahre) und

beim Eltern-Kind-Turnen. Bei den 4-6jährigen besuchen bis zu

30 Kinder die Turnstunde. Dankenswerterweise haben sich zwei

Mütter bereit erklärt unsere Vorturnerinnen zu unterstützen.

Alte bekannte Spiele werden noch immer mit Begeisterung gespielt.

Hier unsere Kleinen beim „Packerlspiel“.

Glückwunsch und Dank an Hildegard Prösslmair

Im Mai feierte unsere verdiente Vorturnerin Hildegard Prösslmair

ihren 80. Geburtstag. Sektionsleiterin Brigitte Breitenfellner,

Stvtr. Ursula Hofstätter und Horst Reiter (Präsidium) stellten sich

als Gratulanten ein. Hildegard ist Mitglied des TSV seit ihrer

Jugend und war aktive Turnerin. Über 15 Jahre lang leitete sie als

Nachfolgerin von Erni Czizek die Seniorinnen-Riege. Ständig war

sie in dieser Funktion bemüht Abwechslung in die Gymnastikstunden

zu bringen und war aufgeschlossen für alle neuen Angebote

auf diesem Gebiet. Doch auch das Gesellige kam in dieser Riege

nie zu kurz. Wanderungen, Radfahrten und zahlreiche Ausflüge

wurden organisiert. Wir bedanken uns herzlich bei Hildegard für

die vielen Jahre unermüdlicher Arbeit und wünschen viel Glück in

der „Turnpension“!

Hildegard Prösslmair – Vorturnerin der

Seniorinnen-Riege – feierte ihren 80er.

EM-Silber für Lubi Gazov

Nur 5 Hundertstelpunkte fehlten für die Goldmedaille! Bei der

Sportaerobic-Europameisterschaft in Arques (Frankreich) holte

sich die amtierende Weltmeisterin Sara Moreno (Spanien) mit

21,500 Punkten die Goldmedaille vor Lubi Gazov, die 21,450

Punkte erreichte. Nach Platz 3 bei der WM 2012 und den World

Games 2013 ist der Gewinn der Silbermedaille ein weiterer

Erfolgsschritt nach oben. Dennoch war Lubi nach dem Bewerb

enttäuscht, denn obwohl sie eine fehlerfreie Kür hingelegt hatte,

wurde sie schlechter bewertet als Moreno. Vom Publikum wurde

sie bereits als die vermeintliche Siegerin gefeiert.

Lubi Gazov:

Vize-Europameisterin in der Sportaerobic

Schauturnen 2014

am 29. März 2014 um 18 Uhr

in der Polyturnhalle

TSV Ottensheim • Vereinsnachrichten • NOVEMBER 2013

21


Sektion Turnen

Neue Angebote

2014

Im kommenden Jahr gibt es

wieder neue Angebote für

jedermann/frau in der Sektion

Turnen. Nach den Weihnachtsferien

startet ein Zehnerblock

„Bauch tanz“ mit

Olga Amina am Dienstag

abends und Zumba mit

Lisa Mayr am Dienstag vormittags

und am Donnerstag

abends. Für Jugendliche

wird ebenfalls ab Jänner

wieder der Tanzspaß mit

Margit Leibetseder stattfinden.

22 TSV Ottensheim • Vereinsnachrichten • NOVEMBER 2013


Sektion Wandern

Sektionsleiter: Adolf Hinterstoißer

Linzer Straße 26 • Tel.: 07234/85096 • E-Mail: adolf.hinterstoisser@aon.at

Juni- und Oktoberwanderung im Mühlviertel

Die Juniwanderung am Samstag den 29. Juni

genossen 18 Wanderer, davon 3 Gäste aus Walding,

bei herrlichem Wetter. Die von Wanderwart-Stv.

Josef Mahringer geführte attraktive

Rundwanderung von 15 km mit Ausgangspunkt in

Grünbach b. Fr. führte vorerst über die Ortschaft

Lichtenau, Gem. Grünbach, dann über den Lichtenauerberg

nach Rainbach b. Fr., wo im Gasthaus

Maurerwirt das vorbestellte Mittagessen auf die

Gruppe wartete. Beim 2. Teil der Wanderung ging

es entlang der Feldaist durch das bekannte Thurytal,

ein wunderbares Naturgebiet, wieder zum

Ausgangspunkt nach Grünbach zurück. Einen

gemütlichen Abschluss gab es noch im Gasthof

Dunzinger beim Flughafen in Gutenbrunn,

Gemeinde Hirschbach.

Bei der Herbstwanderung am Samstag den

19. Oktober beteiligten sich bei traumhaftem

Wanderwetter unter der Leitung von Gerhard

Allerstorfer 24 Wanderer. Der Ausgangspunkt lag

diesmal im Zentrum der Marktgemeinde Lasberg.

Über 300 m Höhenunterschied mussten zur

Braunberghütte (902 m Seehöhe), bei der kurz

Rast gemacht wurde, vorerst überwunden werden.

Die Braunberghütte ist die einzige bewirtschaftete

Alpenvereinshütte des Mühlviertels und wurde

1936 errichtet. Weiter führte die Route leicht bergab

zur Maria-Bründl-Kapelle, die viele Besucher

wegen des Heilwassers anzieht. Vor fast 400 Jahren

wurde eine dort befindliche Quelle zum Heilwasser

erklärt. Im Jahre 1650 kam es zu einem

schweren Unfall eines Holzfällers bei Waldarbeiten.

Vorschau Winterwanderung

Im Februar 2014 ist wieder eine Winterwanderung

auf den Dürnberg mit Jausenstation

vorgesehen. Näheres erfahren Sie

wieder im Schaukasten des Sportvereins bei

der Vereinsturnhalle sowie auf Plakaten und

auf der Homepage des Sportvereins.

Als sich dieser seine Wunden mit dem Wasser von

einer in der Nähe befindlichen Quelle wusch, führte

dies rasch zu einer Heilung. Vorerst wurde ein

Marterl und später eine Kapelle als Dank errichtet.

Die Wanderung führte dann weiter entlang

des Steinbaches bis zur Mittagsstation nach

St. Oswald b. Fr. Im Gasthaus Seiwald kehrte die

Wandergruppe nach bislang 3-stündiger Gehzeit

ein. Nach dem Essen wurde nach etwa 2 Stunden

wieder der Ausgangspunkt in Lasberg erreicht. Der

gemütliche Abschluss war dann im Cafe Kastner in

Bad Leonfelden.

MEISTERBETRIEB FISCHER

SIN-SYSTEMS CONSULTING GmbH

RADIO- & VIDEOELEKTRONIK, SERVER HOUSING & WEBDESIGN

COMPUTER- & SOFTWAREENGINEERING, NETZWERKPLANUNG & REALISIERUNG

A-4100 Ottensheim, Marktplatz 10 – Telefon: 07234 82523, Mobil: 0664 3419368

www.meisterservice.at

TSV Ottensheim • Vereinsnachrichten • NOVEMBER 2013

23


www.sportverein.ottensheim.at

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine