Nr. 100 April 2011 - TSV Oeversee

tsv.oeversee.de

Nr. 100 April 2011 - TSV Oeversee

Nr. 100 April 2011


Rückenwind

Paul Smala,

Firmenbetreuer der VR Bank

Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt.

Rückenwind verleiht Paul Smala beim

Triathlon den richtigen Antrieb. Mit

optimalen Finanzlösungen gibt Paul

Smala seinen Kunden den Rückenwind

für eine erfolgreiche Unternehmensentwicklung.

Und was treibt Sie an?

VR Bank: Telefon 04621 970-0.

www.vrbank-fl-sl.de

Wir machen den Weg frei.


vorwort

Liebe Mitbürgerinnen und

Mitbürger, liebe Sportfreunde,

das erste Quartal 2011 ist schon fast

wieder vergangen, die lange Fußballpause

ist zu Ende und für die Handballer

geht die Saison so langsam seinem

Ende entgegen. In den vergangenen

Wintermonaten haben wieder zahlreiche

Hallenturniere der Fußballjugend

aber auch einige Turniere der Senioren

stattgefunden. Leider wurden

die durch den TSV Oeversee zur Verfügung

gestellten Hallenzeiten

für die Jugend/Seniorenturniere nicht

wie in der Vergangenheit genutzt.

Einige Mannschaften des FC Tarp

Oeversee nahmen das Angebot nicht

an. Auch das interne Hallenturnier für

die Senioren-Fußballer wurde in diesem

Jahr nicht so genutzt wie sich der

Verein es gewünscht hätte. Der Sinn

mit diesem Turnier besonders das

Miteinander zu fördern ist so leider

schwer zu erreichen. Doch das schon

zur Tradition geworden Turnier der IV.

Männer, der Rüdiger Koch Pokal,

war eine gelungen Veranstaltung. Auch

wenn das Turnier wegen eines Wassereinbruchs

zeitweise unterbrochen

werden mußte, konnte ein Sieger ermittelt

werden.

Nun schauen wir aber wieder nach

vorne und sind gespannt was uns der

Rest des Sportjahres noch bringen

wird. In diesem Sinne wünsche ich allen

Mannschaften eine weiterhin erfolgreiche

Saison.

Skat für Jedermann!!!!!

Der TSV wird auch in diesem Jahr

wieder Skatabende anbieten.

Für alle die ein gutes Blatt spielen

möchten hier die geplanten Termine:

Fr.: 18.03., 15.04., 27.05.,14.10. und

18.11.11 jeweils ab 18.30 Uhr im

Clubheim des TSV. Die Skatabende

richten sich an Jedermann, eine Mitgliedschaft

im TSV Oeversee ist nicht

erforderlich.

Hier noch einige Termine zum Vormerken!

So. 01.05.11 Oeverseer Silvesterlauf

2010 !!!!

Di. 06.09.11 JHV FC Tarp Oeversee

Fr. 23.09.11 JHV TSV Oeversee

Sa. 21.10.11 Laterne laufen

So. 31.12.11 Oeverseer Silvesterlauf

Abschließend wünsche ich allen Mitgliedern,

Freunden und Sponsoren des

TSV Oeversee sowie allen Mitbürgern

unserer Gemeinde ein frohes Osterfest.

Manfred Mielke


Hallenturnier der A-Jugend

des FC Tarp/Oeversee am

16.01.11

Es gibt einen neuen Sieger beim Hallenturnier

der A-Jugend. In den letzten

4 Jahren konnte immer Schleswig 06

(Schleswig-Holstein Liga) triumphieren.

Dieses Jahr wurden sie von Angeln

02 (Verbandsliga Spitzenreiter)

abgelöst. Mit 15 Punkten in 5 Spielen

und einem Torverhältnis von 23:2

war Angeln 02 auch der verdiente Sieger.

Noch beeindruckender macht den

Sieg, dass Angeln 02 mit ihrem jungen

Jahrgang angetreten ist. Zweiter wurde

Schleswig 06 (10 Punkte, 11:11 Tore),

Dritter wurde die SG Arensharde (9

Punkte, 17:13 Tore). Auf den weiteren

Plätzen landeten FC Tarp/Oeversee

1 (7P, 14:9T), FSG Mittelangeln (3P,

10:15T) und FC Tarp/Oeversee 2 (0P,

3:28T). Insgesamt fielen 78 Tore in

teilweise spannenden und fairen Spielen.

Es wurde wie in den letzten Jahren

wieder auf große Tore gespielt

und Banden neben den Toren sorgten

für eine einmalige Stimmung auf dem

Feld.

Bedanken möchte wir uns bei Ralf

und Christian für die gute Leitung der

Spiele, bei Konstantin und Stefan für

die Turnierleitung und bei Inge, Karen

und Nanine für den Dienst hinterm

Tresen. Ein besonderer Dank gilt mal

wieder der 4.Männer für das Auf- und

Abbauen der Banden.

A-Jugend FC Tarp/Oeversee

Rüdiger-Koch-Gedächtnis-

Pokal

Am 08.01.11 konnten wir in der

Eekboomhalle, zur 5. Auflage des Rüdiger-Koch-Gedächtnis-Pokal,

wieder

8 Mannschaften begrüßen.

Gespielt wurde in 2 Gruppen, jeder

gegen jeden auf 5 m Tore mit umliegender

Bande. Es wurde fair gespielt

mit einer hohen Torausbeute.

Ergebnisse der Gruppe A:

1.Ta-Oev 4, 2. Großsolt, 3. CSG, 4. RS

Flensburg

Ergebnisse der Gruppe B:


1. HBK, 2. Ta-Oev Altliga,

3. Klaus&Co, 4. Elmshorn

Danach wurden die Halbfinale und die

Platzierungsspiele ausgetragen. Diese

mussten dann leider aufgrund eines

Wassereintritts durch ein Oberlicht

durch 9-m-Schiessen entschieden werden.

Das Endspiel zwischen Ta-Oev Altliga

und HBK konnte jedoch wieder spielerisch

ausgetragen werden.

Hier erspielte sich das Team von HBK

den Turniersieg und unsere Ta-Oev

Altliga wurde guter Zweiter. Die weiteren

Platzierungen:

3.Großsolt, 4. Ta-Oev 4, 5. Mercedes,

6. CSG, 7. Elmshorn, 8. RS Flensburg

Ein gelungenes Turnier um den Rüdiger-Koch-Gedächnis-Pokal,

das im

Clubheim einen fröhlichen Ausklang

fand.


Mitternachtsturnier

oder: Wie schaffe ich es,

dem Ruf der Eule zu entgehen

Nachdem der Eulencup seit vielen

Jahren in Gelting ausgetragen wurde,

fand am 04. März 2011 dieses

Fußballturnier durch Organisation

von Björn Gunnesson und dem

TSV Tarp-Oeversee zum zweiten

Mal in Folge in der Eekboomhalle

in Oeversee statt. Es waren 8 Mannschaften

gemeldet, von denen vier

Teams „richtige“ Mannschaften und

vier Teams „zusammengefundene

Spaßkicker“ waren. Sogar eine Frauenmannschaft

war mit von der Partie,

in erster Linie angetrieben durch die

Motivation gegenüber ihren Männern.


Mit etlichen Zuschauern wurde um

19.00 Uhr begonnen, es wurde zunächst

in zwei Gruppen gespielt und

mit viel Ehrgeiz und einer gehörigen

Portion Spaß wurde bis kurz vor Mitternacht

darum gekämpft, nicht als

Schlusslicht hervorzugehen.

Nach 9-Meter-Schießen im Finale

stand endlich das Ergebnis fest:

Es ging darum, nicht als Letzter aus

dem Turnier hervorzugehen, denn der

Letzte gewinnt die Eule, ein Wanderpokal

von 30 cm Höhe, der hübsch

beklebt ist mit Muscheln aller Arten.

Viele Jahre schon schmückte er

Vereinsheime verschiedener Mannschaften.

FC Tarp-Oeversee III

Harreslev UK

Triangolo

TSV Tarp-Oeversee Altliga

DGF Oldboys

Ladykracher

Porticus

G-Team

Im Anschluss fand die Preisverleihung

statt, und unter viel Gejohle und einer

Ehrenrunde in der Halle wurde die


Eule vergeben. Da es sich in diesem

Jahr bei dem Verlierer um eine zusammengewürfelte

Mannschaft handelt,

muss nun wohl jeder Mitspieler in den

sauren Apfel beißen und die Eule auch

eine Zeit lang bei sich beherbergen,

bis sie im nächsten Jahr hoffentlich

wieder abgegeben werden kann. Danach

konnte der Abend, nicht wie im

letzten Jahr durch das schlechte Wetter

bedingt, noch gemütlich ausklingen.

Wir danken dem TSV Oeversee für

die zur Verfügung gestellten Räumlichkeiten

sowie Heidi und Helmut

Gülich für die Bewirtung im Clubheim

und hoffen auf eine Wiederholung im

nächsten Jahr mit genügend Mannschaften,

wo es dann wieder heißt:

Eule oder Nichteule!


Weihnachten im

Sportverein

Auch wenn wir bald Ostern haben, die

Weihnachtszeit ist liegt noch gar nicht

so lange zurück. Für die Kinder buchen

wir jedes Jahr den Weihnachtsmann.

Natürlich den Echten, wie ich

mehrmals bestätigen musste. Es ist

eine Freude anzusehen, wie die Kinder

sich dicht um ihn scharen und Gedichte

auf sagen. Dann greift Ada zur

Gitarre und alle singen mit Begeisterung

Weihnachtslieder - das hat was.

Im letzten Jahr gab es dann noch etwas

Neues. Die Turnkinder hatten sich für

den „Lebendigen Adventskalender“

angemeldet. Vor dem geschmückten

Fenster am Clubheim erfreuten sich

die vielen Zuschauer im Schneetreiben

an dem Schneemanntanz und

lauschten den Gesängen der kleinen

und großen Turnerinnen.

Christel Düding


Turnen-Athletik-Pokal

Die Turnerinnen des TSV Oeversee

waren erfolgreich bei der Kreismeisterschaft

im Athletik-Pokal. Bei diesem

Wettkampf geht es um Kraft,

Dehnung und Ausdauer der Sportlerinnen.

Ob Spagat in alle Richtungen,

Klappmesser an der Sprossenwand

oder klettern am Tau, alles erfordert

Disziplin. Aus 6 Vereinen starteten 50

Turnerinnen, wobei der Jahrgang 2001

am stärksten besetzt war.

Lea Hollaender wurde Erster und Mai-

Britt Richter Dritter im Jhg. 2000.

Bei den 10-jährigen schaffte Ganja

Berndt es auf den 4. Platz und Verena

Schumacher auf den 7. Platz, obwohl

sie nur 3 Punkte auseinanderlagen.

Ann Christin Fischer wurde klarer

Sieger im Jhg. 2002 und wiederholte

damit ihren Titel vom Vorjahr. Unsere

Jüngsten erreichten mit Lena Nielsen

Platz 3, Meiken Hinrichsen Platz

4 und Alicia Nissen Platz 5. Von acht

Turnerinnen waren es immerhin 4

Treppchenplätze.

Christel Düding


Die IV. Frauen

Die VI.-Frauenmannschaft hat die Vorrunde

in der Kreisklasse mit einem guten

Mittelplatz beendet.

Gerade angesichts der teilweise recht

dünnen Personaldecke kann man mit

diesem Abschneiden sehr zufrieden

sein. Einige von anfangs 13 Spielerinnen

waren verletzungs- oder krankheitsbedingt

außer Gefecht gesetzt.

Hinzu kam, dass eine Aktive während

der Saison die Handballschuhe an den

Nagel gehängt hat und unsere etatmäßige

Kreisläuferin Maren Mutterfreuden

entgegen sieht. So konnten wir

manchmal nur zu Acht antreten, haben

uns aber größtenteils anständig aus

der Affäre gezogen. Mit sechs Siegen

und fünf Niederlagen belegten wir den

siebten Platz von zwölf Mannschaften.

Ein negativer Ausreisser war das Spiel

gegen die spielklassenbestimmende

HSG Schafflund-Medelby (5:29), als

sich die Mannschaft all zu früh ihrem

Schicksal ergab.

Das beste Spiel der Saison und auch

der letzten Jahre gelang gegen die junge

und agile Truppe aus Glücksburg

(22:16).

Wir spielten mit: Diana (Tor), Swantje

(46 Tore), Gunne (33), Rebecca (19),

Katja (18), Birte (5), Catharina (5),

Nicole (4), Anne (3), Nadine (2), Ilona

(2) und Vanessa. Dank geht auch an

unsere Joker Susi und Kirsten.

In der Rückrunde können wir mit neuen

Trikots auf Torejagd gehen. Gesponsort

wurde

der komplette

Satz von

der Firma Fabricius

Bau aus

Jarplund-Weding.

Auf diesem

Wege bedanken

wir uns

nochmals herzlich

bei Andreas

Fabricius.

Dietmar Görlinger


Liebe Handballfreunde,

nachdem die Handballsaison - zumindest

bei den Kleinen - so langsam in

die Endphase läuft, wollte ich mal einen

kleinen Zwischenbericht abgeben.

Unsere SG mischt eigentlich überall

ganz ordentlich mit und belegt weitgehend

durchschnittliche bis überdurchschnittliche

Plätze. Und wenn man genauer

hinsieht, was da von klein auf

„nachwächst“ lässt das durchaus hoffnungsvoll

in die Zukunft blicken.

Es soll nicht als Zielvorgabe gelten,

aber vielleicht kann man nach ein paar

Jahren mit etwas „kleineren Brötchen“

wieder an die ganz großen Erfolge der

jungen Vergangenheit anknüpfen.

Mittlerweile können wir den Spielern

und Spielerinnen, die den Schritt aus

der Jugend in den Seniorenbereich machen,

ja auch eine gar nicht so schlechte

Perspektive im „eigenen Haus“ bieten

durch die Aufstiege unserer 1.

Frauen- und Männermannschaft in die

Schleswig-Holstein-Ligen.

An dieser Stelle sei da an die sehr engagierten

Trainer der Dank des Vorstandes

gerichtet. Insbesondere auch

an die Jugendtrainer, die die Ausbildung

und Betreuung unserer „Kleinen“

übernehmen, obwohl die Bereitschaft,

ein solches Ehrenamt zu bekleiden in

der Gesellschaft immer geringer wird.

Dies dürfte zweifelsohne eine gesellschaftspolitische

Entwicklung sein, die

auch nicht zuletzt der Entwicklung auf

dem Arbeitsmarkt zu verdanken ist, da

doch immer flexiblere Arbeitszeiten

gefordert und durchgesetzt werden.

Über die damit zwangsläufig einhergehende

Einschränkung der Sozialkontakte

hat sich die Politik offensichtlich

keine Gedanken gemacht.

Auch ist ein Verein beileibe kein

Dienstleistungsunternehmen bei dem

man vollen Betreuungsservice erhält.

So eine Einstellung geht am Vereinsgedanken

weit vorbei.

Deshalb möchte ich mich hier an dieser

Stelle auch an Euch und auch an

die Eltern unserer Spieler/innen wenden

und zu mehr Engagement für Euren

Verein aufrufen. Ihr könnt mehr

tun, als Ihr selbst glaubt. Ihr seid herzlich

willkommen.

Ich will dazu in etwas abgewandelter

Form ein Zitat des früheren amerikanischen

Präsidenten John F. Kennedy

bemühen: Frag‘ nicht, was dein Verein

für dich tun kann, sondern frag‘, was

du für deinen Verein tun kannst!

Kay Trotier

Handballobmann Jugend

SG Oeversee-Jarplund-Weding


STEP AEROBIC

für Anfänger

Wer hat Lust, zu fetziger und lauter

Musik seine Kondition und Koordination

mit einfachen Folgen auf und um

den Step zu verbessern oder Step Aerobic

einfach kennen zu lernen?

Für alle Mädchen (und Jungen) ab 13

Jahren bietet der TSV Oeversee einen

9-wöchigen Step Aerobic Kurs vom

04.05.2011 bis zum 29.06.2011 an.

Jeweils mittwochs von 18.30 Uhr

bis 19.30 Uhr in der Schulsporthalle

Oeversee

Nähere Informationen erteilt:

Anne Gunnesson: 04630 - 96 86 70

Christel Düding: 06430 - 9 33 20

frisch! • freundlich! • nah!

• Getränke

für Feierlichkeiten

auf Kommission

• Postpoint

• Lieferservice

Unsere

Serviceleistungen

unter anderem

• Geschenkgutscheine

• Präsentkörbe

Wir

wünschen

Frohe Ostern!

Unsere Öffnungszeiten

Mo - Fr 07:00 - 13:00 Uhr

und 14:30 - 18:30 Uhr

Sa 07:00 - 13:00 Uhr

T 04638 - 80 81 570

top-kauf@versanet.de

Stapelholmer Weg 74 • 24988 Oeversee


Erste Siege für die Mixed-

Volleyballer/innen

Die Mixed-Mannschaft hat in ihrer

zweiten Saison das Siegen gelernt. In

der ersten Saison 2009/10 musste das

Team noch sehr viel Lehrgeld bezahlen.

Die junge Mannschaft spielte in

der Gruppe C der Mixed-Volleyballrunde

des KTV-Nord. In der Mixed-

Runde müssen immer zwei Frauen pro

Mannschaft auf dem Spielfeld stehen,

was manchmal zum Problem wurde.

Trotz des letzten Platzes in der C

Gruppe ist das Team aufgestiegen in

die B Gruppe. Da für die neue Saison

einige Teams ihre Teilnahme zurückzogen,

wurde die C Gruppe aufgelöst.

Die Vorbereitung für die spielstärkere

Gruppe B verlief sehr gut. Ein

neues Spielsystem wurde eingeübt,

neue Spieler/innen mussten integriert

werden. Das Frauenproblem ist behoben.

Zurzeit gehören vier spielstarke

Frauen zum Mixed-Team und der Trainer

hat die Qual der Wahl. Dank der

Frauenpower wurden schon einige Sätze

mit drei Frauen auf dem Spielfeld

gewonnen.

Zum 20. Geburtstag der Eekboomhalle

richteten wir ein Turnier aus, bei dem

wir das neue Spielsystem erstamlig

ausprobierten. In zahlreichen Trainingsspielen

folgte die Feinabstimmung.

Auch der Spaß kam nicht zu

kurz. Ein Spiel gegen die Badmintonsparte

brachte allen Beteiligten sehr

viel Freude und es gab viel zu lachen.

Die ersten Spiele in der B Gruppe

zeigten, dass wir gut mithalten können.

Das Team steigert sich von Spiel

zu Spiel. Bei den ersten Heimspielen

kamen auch die ersten Siege. Wo die

Mannschaft am Ende steht, werden die

noch ausstehenden Spiele zeigen.

Foto: Frauenpower bei den Mixed-Volleyballer/innen:

v.r.n.l. Lütke Siemer am

Ball, Ragna Thomsen, Marcel Dietzel, Sarah

Koch und Schiedsrichter Ingo Blank

schauen zu.


DACHDECKEREI - FASSADENBAU

BAUKLEMPNEREI - MONTAGEBAU

Alter Kirchenweg 79a

24983 HANDEWITT

Telefon 046 08 /60 82-09 • Fax -08

Thomas Stark & Frank Vervoort

01 75 /4 15 70 39 + 01 73 /6 40 60 32


Dramatische Platzverhältnisse

in Tarp und Oeversee

Der FC Tarp-Oeversee ist mit seinen

250 Mitgliedern einer der größten eigenständigen

Fußballvereine in der

Region. In diesem großen Verein sorgen

motivierte Sportler für eine stetige,

positive Entwicklung im Club.

So wird z.B. die Jugendarbeit erfolgreich

vorangetrieben und sie trägt auch

erste Früchte. Die Qualifikation aller

Jugendmannschaften für die Endrunde

der Hallenkreismeisterschaften beweist

dies Eindrucksvoll. Untermauert

wird das Erfolgserlebnis durch die

Tatsache, dass dieses Kunststück keinem

anderen Verein aus dem Kreis gelungen

ist.

Im Herrenbereich steht die 1. Herren

auf einem punktgleichen dritten Platz

und auch die 2. Herrenmannschaft ist

im Rennen um den Aufstieg noch vorne

mit dabei.

Es scheint an der Treene alles bestens

zu laufen. Es herrscht Friede, Freude

Eierkuchen, möchte man meinen.

Doch der Schein trügt.

Zum Rückrundenauftakt steht den

Mannschaften des FC kein einziger

bespielbarer Fußballplatz zur Verfügung.

Der A-Platz und die Trainingsplätze in

Oeversee sind mittlerweile dermaßen

vom Maulwurf untergraben, dass ans


Fußballspielen nicht zu denken ist.

Und dieses Problem ist nicht neu. Bereits

seit über zwei Jahren liegt ein

des Sportzentrums.

Die Jugend- und Herrenmannschaften

müssen zum Training den roten

Grandplatz nutzen. Wo allerdings die

demnächst (26.02.11) beginnende Saison

ausgespielt werden soll ist noch

unklar.

Alexander Römke

Antrag auf Renovierung der Sportstätte

der Gemeinde vor.

Über diesen Antrag ist derzeit noch

nicht entschieden.

So besteht im Verein wenig Hoffnung

auf Besserung.

Ein ganz neues Problem hat sich jetzt

auf der Spielstätte in Tarp aufgetan.

Und aufgetan ist hier auch die korrekte

Überleitung zum Thema. Denn

im Zuge der Verlegung der Fernwärme,

wurde die Trainingsfläche aufgebaggert,

sowie vor kurzem der A-Platz


Radsportabteilung

Im vergangenen Jahr verlor die Radsportabteilung

durch den tragischen

Tod ihren Fachwart Martin Kallweit,

der 10 Jahre die Abteilung geführt hat.

Das war ein herber Verlust für unsere

kleine Sparte, die sowieso seit Jahren

unter Nachwuchsmangel leidet.

Um die Radsportabteilung weiter am

Leben zu erhalten, haben wir am 22.

Februar 2011 aus unseren 7 verbliebenden

Mitgliedern einen neuen Fachwart

gewählt. Neuer und alter Fachwart

für das Radwandern im TSV

Oeversee ist Johannes Diederichsen.

Im Januar 2011 trafen sich in Bordesholm

die Radsportvereine aus

Schleswig- Holstein, Hier wurde nach

einem reichhaltigen Kuchenbüffet u. a.

die Wertungen der einzelnen Vereine

auf Bundes-,Landes- und Vereinsebene

bekannt gegeben und die Auszeichnungen

vergeben.

Ergebnisse auf Bundesebene

Die Radwanderer des TSV haben in

der Klasse 5 (4-10 Vereinsmitgliedern)

von bundesweit 26 gemeldeten

Vereinen mit 34 Vereinswanderfahrten

8.090 (Vorjahr 10.151) Km zurückgelegt

und dabei den 14. (Vorjahr 8.)

Platz belegt.

Ergebnisse auf Landesebene

Bei der Vereinswertung der 10 Vereine

im Landesverband Schleswig-Holstein

haben wir wie im Vorjahr den 9. Platz

belegt.

1. Bei der Ermittlung der Radfahrerin/des

Radfahrers des Jahres 2010

im Landesverband schnitten die Mitglieder

des TSV wie folgt ab:

Ruth Nissen 21. Platz von 153

Th. Diederichsen 22. Platz von 153

Beate Kallweit 25. Platz von 153

Susanne Mächold 57. Platz von 153

Peter Nissen 24. Platz von 156

Martin Kallweit 28. Platz von 156

Johs. Diederichsen 36. Platz von 156

Nicolaus Nissen 70. Platz von 156.

2. Bei der Sonderausschreibung des

Landesverbandes konnten im vergangenen

Jahr 81 verschiedene Flüsse-

Bäche-Seen in ganz Schleswig- Holstein

angefahren werden. Um in die

Wertung zu kommen waren 10 Bäche-

Flüsse-Seen ein Muß. Von 76 gemeldeten

Teilnehmern hat:

Martin Kallweit 51 angefahren

Beate Kallweit 51 angefahren

Ruth Nissen 13 angefahren

Peter Nissen 12 angefahren

Therese Diederichsen 12 angefahren

Johs. Diederichsen 10 angefahren.

Ergebnisse auf Vereinsebene

Die wöchentlichen abendlichen Radwanderfahrten

fanden in der näheren

Umgebung von Oeversee statt und

dauerten in der Regel 2,5 -3 Stunden.


Ganztagesfahrten erfolgten nach vorgegebenen

Terminen oder kurzfristig

nach vorheriger Absprache. Martin

und Beate Kallweit waren in dieser

Saison sehr oft allein in ganz Schleswig-

Holstein unterwegs.

Bei den Vereinswander-und Einzelfahrten

erzielten wir folgende Kilometerleistung:

Martin Kallweit 18 Vereinswanderfahten

u. Einzelfahrten = 4.164 Km

Beate Kallweit 18 Vereinswanderfahten

u. Einzelfahrten = 2.770 Km

Peter Nissen 33 Vereinswanderfahten

ohne Einzelfahrten = 1.432 Km

Ruth Nissen 33 Vereinswanderfahten

ohne Einzelfahrten = 1.432 Km

Th. Diederichsen 31 Vereinswanderfahten

ohne Einzelfahrten = 1.365 Km

Jo. Diederichsen 31 Vereinswanderfahten

ohne Einzelfahrten = 1342 Km

Sus. Mächold 19 Vereinswanderfahten

ohne Einzelfahrten = 785 Km

Nikolaus Nissen 6 Vereinswanderfahten

ohne Einzelfahrten = 256 Km.

Ab Montag ,den 28.März um 16.30

Uhr finden Fahrradtouren wieder regelmäßig

statt. Treffpunkt ist die Bushaltestelle

vor der Grundschule in

Oeversee.

Es ist geplant, dass die Radsportabteilung

des TSV am Sonntag, den 19.

Juni 2011 in und um Oeversee zusammen

mit Heinrich Lorenzen von

der RG Kiel für den Landesverband

Schleswig-Holstein eine Veranstaltung

ausrichtet. Erwartet werden zwischen

50 bis 80 Teilnehmer aus den Vereinen

des Landesverbandes.

Johannes Diederichsen


Eine verkorkste Saison

Bei einem Spielerpool von 20 Spielern

in der Bowlingsparte meldeten wir die

I. Herren für die Verbandsliga, die II.

Herren die Verbandsklasse und zwei

Seniorenteams für die Saison. Mangels

Masse mussten wir auf ein Damenteam

verzichten, so konnten die 3 Damen

bei den anderen aushelfen. Pünktlich

zum Saisonbeginn hatte René Düding

sich beim Fußball so stark verletzt,

dass er für den Rest des Jahres

ausfiel und nur 2x im Februar antreten

konnte. So mussten Spieler der II. bei

der I. aushelfen und in der II. Herren

jemand aus den Seniorenteams einspringen.

Hinzu kamen noch viele Erkrankungen

und Schichtdienste am

Wochenende. Das Dilemma zog sich

durch die ganze Saison. Trotzdem gaben

alle ihr Bestes und es gab sogar

sehr gute Einzelergebnisse. Aber es

reichte nicht, sich für alle Teams gute

Platzierungen zu erspielen. Das Seniorenteam

B landete leider auf dem

letzten Platz, dafür erkämpfte sich das

Team A einen vorletzten Platz.

Trotzdem hatten alle Spaß am Bowlen,

denn „Bowling ist geil“! Es gab 2

Tagesbestleistungen mit 257 Pins von

R. Lorenzen und 267 Pins von S. Lorenzen.

Bei den Damen sicherte sich

in der Rangliste S. Damann einen 40.

Platz von 97 und R. Lorenzen Platz 64

von 267. Wer Lust auf Bowling hat ist

willkommen, immer donnerstags von

19:00-21:00 Uhr.

Verbandsklasse

Platz Pins Name

9 165,25 Ronald Leehr

14 157,11 Helmut Dracke

16 154,08 Thomas Carstens

17 152,22 Elke König

19 149,67 Peter Rauschke

20 149,39 Djemai Khodja

21 149,29 Walter König

25 146,33 Sabine Damann

28 139,67 Ragna Thomsen

29 139,50 Elke Milojevic

31 134,17 H.-P. Düding

32 129,50 Henrik Kothe

Verbandsliga

Platz Pins Name

9 184,39 René Lorenzen

11 182,92 René Düding

17 176,00 Uwe Petersen

30 171,06 Axel Damann

34 168,88 Sven Lorenzen

40 165,83 Carina Lorenzen

42 165,25 Sabine Damann

45 164,33 F.-W. Rübsteck

53 157,58 Dirk Feddersen

54 157,50 Ronald Leehr

67 150,67 Walter König

74 144,00 Djemai Khodja


sportabzeichen 2011

Sportabzeichenabnahme 2011

Am Mittwoch den 04.05.2011

beginnen wir wieder mit dem Training

für das Sportabzeichen.

Jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat treffen

wir uns um 18:00 Uhr

an der Eekboomhalle.

Die Sportabzeichenbedingungen

sind unter

www.sportabzeichen.de

nachzulesen.

Nähere Informationen: Christel Düding, Tel.: 04630-93220


Gesucht !

Der FC Tarp Oeversee sucht

für die Betreuung seiner

Jugendmannschaften

dringend ehrenamtliche Helfer!

Bitte melden bei A. Henter, Tel.: 0 46 38 / 899391

Heft 101 erscheint im Juli 2011

verbindlicher Redaktionsschluss: 15. Juni 2011

TSV Oeversee Vereinsnachrichten erscheinen in unregelmäßiger Folge

Herausgeber TSV Oeversee von 1920 e.V. - www.tsv-oeversee.de

Verantwortlich Anzeigen Katja Görlinger Westeracker 6 24988 Sankelmark Tel. 04630 - 93 65 34

Verantwortlich Redaktion: Hans-Peter Düding Stapelholmer Weg 23b 24988 Oeversee Tel. 04630 - 9 32 20


Klein anfangen, groß rauskommen

Das Sparkassen-Prämiensparen flexibel

Um bei Ihren finanziellen Wünschen mit Sicherheit groß rauszukommen, bieten wir Ihnen das

Prämiensparen flexibel. Dank einer attraktiven Grundverzinsung und einer jährlich wachsenden

Prämie von bis zu 50% erreichen Sie Ihr Ziel schneller als Sie denken. Und das bereits ab

kleinen 25€ monatlich – bei maximaler Flexibilität. Weitere Informationen in jeder Filiale, dem

S Direktservice 04621 89-55 55 oder www.nospa.de

03_2011_Sport_Liegestuetz_120x170_4c.indd 1 15.03.11 15:42


Wir liefern das Heizöl. Überall hin.

Wir bringen die Wärme dahin, wo sie gebraucht wird -

dafür ist uns kein Weg zu weit. Schnell und pünktlich

liefern wir unsere hochwertigen Heizölprodukte zu Ihnen

nach Hause. Unser erfahrenes Team macht’s möglich.

Verlassen Sie sich auf uns.

Wir bringen das Heizöl. Für Sie.

Shell Heizöl Shell Diesel Shell Schmierstoffe

Thomsen Mineralöle GmbH & Co. KG

Lise-Meitner-Str. 31

24941 Flensburg

www.heizoel-diesel.de

0461 / 903 110

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine