Download - Familienmagazin Fritzi für Erlangen & Umgebung

verlag.fritzi.de

Download - Familienmagazin Fritzi für Erlangen & Umgebung

Inhalt

Neue WaldkiTas für Erlangen und Möhrendorf ..............3-4

Fritzi-Schule: Fremdsprachen lernen – So klappt es

besser .............................................................................. 4

Indoor-Ausflugsziele zum Austoben ................................. 6

Secondhand-Basare für Eltern ......................................... 8

Hilfen: das Bündnis für Familie Erlangen-Höchstadt ..... 9

Ab in die Ferien: Familienurlaub! ........................ 10-11

Fritzi Baby: Sicherer Haushalt ..................................... 12

Alles für ein spannendes (Faschings-)Fest ............ 13

Tierkurse der Jugendfarm Erlangen,

Oster/Eierausstellungen ................................................ 14

Gesundheit: Kinder & Stress: Überforderung abbauen ...15

Fritzi für Kids: Suchbild & Gewinnspiele .................. 16

Familienalltag – ein Kinderspiel, Kurse für die

Faschingsferien ............................................................. 17

Theater für Vorschüler & Schulklassen,

Festival Panoptikum ....................................................... 18

Veranstaltungskalender ............................................ 19-22

Rat & Hilfe, Impressum ................................................. 23

Hallo liebe Leserinnen und Leser,

... und Helau! Natürlich geht es in diesem Fritzi-Heft ums

Fasching feiern mit Kindern – so viel Spaß muss sein! Auch

wenn Eltern möglicherweise Faschingsmuffel sind, Kinder sind

das so gut wie nie!

Weil zu befürchten ist, dass der Frühling so rasch nicht

kommt, wie wir uns das wünschen, gibt es auf Seite 6 Tipps zu

Indoor-Ausflugszielen, die es Kindern erlauben sich ordentlich

auszutoben. Immerhin locken die Faschings- und die Osterferien

mit mehr Freizeit. Aber wir wollen lieber positiv denken: Das

Osterfest liegt dieses Jahr spät, am 20. und 21. April, damit

sollten die Chancen auf schönes Wetter steigen.

Wenn Mädchen und Jungen

lieber einmal etwas ohne Eltern

unternehmen wollen: Auf Seite 17

finden sich Angebote für Kinderkurse

in der Region.

Die schönste Freizeit überhaupt

aber wird der Urlaub bereithalten,

der rechtzeitig geplant sein will

(unser Thema auf S. 10 & 11).

Eine schöne Zeit wünscht Ihnen

Redakteurin & Mutter von zwei Kindern

Kino -

News

Neue Familienfilme

Februar 2014: „Free Birds – Esst uns an einem anderen

Tag“ (ab 6.2.), Animationsfilm, FSK 0 J. – „Ricky – Normal

war gestern“ (ab 6.2.), Familienfilm, FSK 6 J. – „Vaterfreuden“

(ab 6.2.), Komödie mit Matthias Schweighöfer,

FSK 12 J. – „Tarzan 3D“ (ab 20.2.), Animationsfilm, FSK 6 J.

– „Die Abenteuer von Mr. Peabody & Sherman“ (ab 27.2.),

Animationsfilm, FSK 0 J.

März 2014: „Bibi & Tina – Der Film“, Familienfilm (ab

6.3.), FSK 0 J. – „Pettersson & Findus – Kleiner Quälgeist,

große Freundschaft“ (ab 13.3.), Animationsfilm, FSK 0 J. –

„Die Dinos sind los“(ab 20.3.), Animationsfilm, FSK 0 J. –

„Die schwarzen Brüder“ (ab 20.3), Drama, Abenteuer,

FSK 6 J. – „Vampire Academy“ (ab 20.3.), Fantasy, FSK 6 J.

– „Deutschboden“, Dokumentarfilm über die Jugend in

einer dt. Kleinstadt (ab 27.3.), FSK 0 J.

April 2014: „Deine Schönheit ist nichts wert ...“

(ab 3.4.), Drama, FSK 6 J. – „Rio 2 – Dschungelfieber“

(ab 3.4.), Animationsfilm, FSK 0 J.. – „The Lego Movie“

(ab 10.4.), Animationsfilm, FSK 0 J. – „Lauf Junge Lauf“

(ab 17.4. , Drama, FSK 6 J. – „The Amazing Spider-Man 2:

Rise of Electro“ (ab 17.4.), Fantasy, FSK 0 J. – „Amazonia“

(ab 24.4.), Tierfilm über einen Affen, FSK 6 J.

2

Fritzi


Das große Abenteuer Wald als Kindergartenalltag

Im August und September wollen zwei neue Waldkindergärten ihren Betrieb aufnehmen

In Erlangen beginnt im kommenden Herbst ein

weiteres WaldkiTa-Projekt – die „Mooswichtel“ – im

Waldgebiet Brucker Lache. In Möhrendorf wollen im

September die „Rotfüchse“ starten. Der Verein „Mooswichtel“

stellt im Folgenden die Vorteile der Waldpädagogik

und seine geplante Einrichtung vor.

Lisa liegt im Gras. Die Frühlingssonne schickt ihre wärmenden

Strahlen auf die Waldlichtung und als ein Grashalm sie an der

Nase kitzelt, blinzelt Lisa in die Wolken und träumt von einem

neuen Waldabenteuer.

Die Zeiten zum Träumen sind rar geworden in der heutigen

Zeit und dabei ist gerade das Ausleben der Fantasie ein so

wichtiger Teil bei der Entwicklung unserer Kinder. Und genau

hier haben Waldkindergärten gegenüber konventionellen

Kindertagesstätten viele Vorteile. Sich draußen mit der Natur

und sich selbst auseinander zu setzen, unterstützt nicht nur die

positive Entwicklung der Motorik, Wahrnehmung und Koordination,

es wirkt sich außerdem positiv auf das Immunsystem aus.

Gut für die Kreativität und die Sprachentwicklung

Im Wald gibt es kein konventionelles Spielzeug mit „vorgeschriebener“

Bedeutung, die Kinder spielen mit Dingen aus

der Natur. Sie tauschen sich häufig über die Spielgegenstände

und das Spielgeschehen aus, was die Sprachentwicklung

extrem unterstützt. Neben diesen wissenschaftlich nachgewiesenen

Pluspunkten für Wald- und Naturkindergärten, besitzen

traditionelle Kindertagesstätten einen entscheidenden Nachteil:

Sie weisen eine höhere Lärmbelastung und daher auch einen

erhöhten Stress bei Kindern auf.

Lisa hat mittlerweile in der Waschschüssel ihre Hände gewaschen

und trägt ihren Rucksack zum Frühstücksplatz neben

dem Bauwagen. Im Rucksack findet Lisa neben ihren Frühstücksbroten

und ein wenig Obst endlich auch ihre Trinkflasche.

Die Kinder nehmen das Frühstück und Mittagessen gemeinsam

zu sich und zwischen den Mahlzeiten gibt es unendlich viel freie

Zeit zum Entdecken und Spielen.

Förderung durch Aktivangebote und Projekte

Die Erzieher im Waldkindergarten erfahren allein durch

Beobachtung der Kinder schon eine Menge über ihre Bedürfnisse

und ihren Entwicklungsstand. Durch verschiedene

Themenbereiche auf der Waldwiese, wie zum Beispiel der Werkbank

oder der Forscher-Ecke, können verschiedene Fertigkeiten

und Fähigkeiten gezielt geübt werden. Es werden jedoch auch

Projekte über mehrere Wochen durchgeführt, um spezielle

Entwicklungsschwerpunkte der Kinder zu fördern.

Der Wald liefert jede Menge kreatives Spielzeug und Bewegungsmöglichkeiten.

Die Idee, die Kindererziehung in der freien Natur zu praktizieren,

stammt ursprünglich aus Skandinavien, doch auch in

Deutschland entstehen immer mehr Waldkindergärten. Ab

August 2014 bietet nun auch die WaldKita „Mooswichtel e.V.“

bei Erlangen ein spezielles waldpädagogisches Bildungs– und

Betreuungskonzept für Kinder zwischen 2 und 6 Jahren. Im

Mittelpunkt steht hier das Betreuen, Bilden und Erziehen von

Kindern im Lernort Natur. Dies gilt auch für Kinder mit speziellem

Förderbedarf. Dabei sind ein inklusives Verständnis und ein

respektvoller Umgang miteinander selbstverständlich. Das

pädagogische Team hat bereits langjährige Erfahrung mit Kindern,

die eine Behinderung haben, in ihrer Entwicklung verzögert

oder schwierig in ihrem Verhalten sind. Eine entsprechend

ausgebildete pädagogische Fachkraft kümmert sich individuell

um die besonderen Bedürfnisse der Kinder mit erhöhtem Förderbedarf.

„Mooswichtel-Schule“ für die Vorschulkinder

Bei den Mooswichteln wird großer Wert auf eine intensive und

individuelle Betreuung der Kleinen gelegt, weshalb man hier

nur eine geringe Gruppengröße vorfindet. Auch die Vorschulerziehung

spielt eine wichtige Rolle und so besuchen die Kinder

im letzten Kindergartenjahr einmal wöchentlich die „Mooswichtel-Schule“,

in der altersspezifische Angebote stattfinden.

Als genereller Grundsatz sollen die jungen Mooswichtel jedoch

nicht nur auf die Schule, sondern auch auf das spätere Leben

vorbereitet werden und das beginnt ab dem ersten Tag im Wald.

Wenn die Kinder am Nachmittag von der Waldwiese zurück

zum Parkplatz laufen, freut sich Lisa schon darauf, von ihren

Eltern abgeholt zu werden. Aber noch mehr freut sie sich auf

den nächsten Tag und auf ein neues Waldabenteuer bei den

Mooswichteln!

Bei Interesse besuchen Sie einen Infoabend der WaldKita

Mooswichtel e.V. in Erlangen: Der Nächste findet am Di., 4.

Februar, um 20 Uhr im Begegnungszentrum Erlangen, Fröbelstraße

6, statt. Am Sonntag, 9. Februar, folgt ein Schnuppernachmittag

von 14.30 bis 16 Uhr am Waldplatz in der Brucker

Lache beim Rodelberg, zum Kennenlernen für die ganze Familie.

Der Weg zur Mooswichtel-Waldwiese ist ab dem Waldrand,

nahe des Roncallistifts, eines Caritas Altenwohn- und Pflegeheims

in der Hammerbacherstr. 11, 91058 Erlangen, markiert.

(weiter auf S.4)

Fritzi 3


Sich im Wald zuhause fühlen

Weitere Informationen über die Mooswichtel gibt es unter

der Mobil-Nr. 0176/3800 1010 von der KiTa-Leitung Michaela

Krauthöfer (Erzieherin, Kindheitspädagogin und Fachdienst Einzelintegration).

pm

Waldkitas in der Region

Waldkindergarten „Rotfüchse e.V.“, (Start im September 2014)

91096 Möhrendorf, Leitung: Katrin Ullmer, Standort: Waldstück

im Süden von Möhrendorf, Tel. 09131-9329 126, https://www.

facebook.com/Rotfuechse

Waldkindergarten „Die Pfifferlinge e. V.“, (2001 gegründet) Spardorfer

Straße, 91054 Erlangen (Sieglitzhof/Buckenhof),

Standort: Lichtung hinter dem Spielplatz der Jugendfarm mit

Bauwagen, für Kinder von 3 bis 6 Jahren (Warteliste!), Leitung:

Ute Wening, Tel. 0160-9978 4963, www.wakiga-pfifferlinge.de

Integrativer Waldkindergarten „Die Laubfrösche e.V.“ (2003

gegründet), für maximal 18 Kinder von 3 bis 6 Jahren, bei 91056

Erlangen-Kosbach, Treffpunkt Wanderparkplatz zwischen Dechsendorf

u. Kosbach, Standort: Waldwiese mit Tipi, Leitung: Elke

Dünninger, Tel. 0176-3800 1010, www.die-laubfroesche.net

Waldkindergarten „Die Wurzelzwerge e. V. “ (2006 gegründet),

für bis zu 30 Kinder von zweieinhalb bis 6 Jahren, 91334 Hemhofen,

Treffpunkt Wanderparkplatz Rote Marter zwischen Röttenbach

und Baiersdorf, Standort: Waldplatz mit Bauwagen, Leitung

Caroline Sell und Cornelia Höfling, Tel. 0172-1896 035 oder

0174-261 600, www.waldkindergarten-hemhofen.de

Fremdsprachen lernen – so klappt es besser!

Fritzi

Schule +

Lernen

Vielen Kindern macht das G8, das achtstufige

bayerische Gymnasium, allein deshalb zu

schaffen, weil schon im zweiten Jahr, in der

sechsten Klasse gleich zwei Fremdsprachen

auf einmal zu meistern sind. Ja, Englisch ist

heute oft schon in der Grundschule Thema, aber

auch ganz andere, spielerische Art und Weise. Ab der fünften

Klasse jedoch heißt es, sich mit Grammatikregeln und Vokabelpauken

herumzuschlagen.

Die Grundfertigkeiten zum Sprachenlernen (grammatikalisches

Verständnis und die richtige Methode des Vokabellernens

– Karteikartenystem oder doch lieber Tabelle?) müssen

sich die Kinder in der fünften Jahrgangsstufe aneignen. In der

sechsten, wenn viele noch mit der ersten Fremdsprache zu

kämpfen haben, folgt gleich die zweite mit anderen Regeln,

anderer Aussprache. Das kann schon einmal zur Überforderung

führen, zumal auch in den Naturwissenschaften und in Mathematik

höhere Anforderungen an die Schüler gestellt werden.

Wie können Eltern ihren Kindern beim Lernen einer Fremdsprache

helfen? Halten Sie Ihr Kind dazu an, sich oder Ihnen die

Sprachbuchtexte laut vorzulesen. Hilfreich

sind die Cds, die es mittlerweile als Ergänzung

zu den Arbeitsheften gibt. Eine gute

Übungsmöglichkeit ist auch das Aufsprechen

von fremdsprachigen Texten auf den mp3-Player. Wenn Ihr

Kind die Aufzeichnung danach anhört, erkennt es meist

selbst vorhandene Sprechfehler. Bei Problemen mit der Rechtschreibung

ist es ratsam, Texte aus dem Englisch- oder

Französischbuch abzuschreiben.

Die Wörter genau ansehen!

Kontrollieren Sie die Heftführung Ihres Kindes. Vokabeln

müssen sorgfältig und richtig notiert werden. Die wirksamste,

wenn auch aufwendigste Methode Vokabeln zu lernen ist eine

Lernkartei. In den Anhängen der Lehrbücher sind übrigens

meist auch Arbeitstechniken beschrieben.

Ansonsten hilft, in der Fremdsprache zu „baden“. Bei Englisch

stellt das meist kein Problem dar. Filme auf DVD oder Blu-

Ray können beispielsweise beim zweiten oder dritten Ansehen

auch mal in Englisch gehört werden. Oder das Kind übersetzt

seinen Lieblingssong auf Deutsch. Französisch kann mit Hilfe

des Fernsehsenders arte trainiert werden. Immer noch gilt das

Motto: Kinder lernen Sprachen mit Hand und Fuß, also eher

spielerisch, statt wie die Erwachsenen nur mit dem Kopf. Wie

wäre es mit einem Brieffreund in England, Amerika oder Paris?

Leichter lernt es sich mit Spaß an der Sache

Nicht zuletzt sollte das Lernen einer Fremdsprache Spaß

machen. Wecken Sie das Interesse des Kindes an den Ländern,

in denen Französich oder Englisch gesprochen wird. Lassen Sie

es Asterix auf Lateinisch lesen. Vielleicht geht es im Urlaub

auch einmal in ein englisch- oder französischsprachiges Land,

dann kann das Kind seine neu erworbenen Sprachkenntnisse

in die Praxis umzusetzen und sie erweitern.

gg

4

Fritzi


Hallenbad Höchstadt, St.-Georg-

Str. 51 (mit Riesenrutsche, Warmsprudelbecken

34°, Dampfbad), geöffnet werktags

14.30-21.30 Uhr (Di nur bis 19 Uhr),

Sa 13-20 Uhr, So 10-20 Uhr, Familientarif

für 2 Std. 10 €, Tel. 09193-7637.

Königsbad Forchheim, Käsröthe 4,

91301 Forchheim, mit Erlebnisrutschen,

Erlebnisbecken, Familienbecken, geöffnet

Mo-Fr 10-21 Uhr, Sa 9-21 Uhr, So 9-22

Uhr, Familientageskarte 17,50 €, Tel.

09191/341 5660.

4

1

3

Kletterhalle Blockhelden, Weisendorfer

Str. 18, 91056 Erlangen-Dechsendorf,

mit Kinderbereich (ab 3 J.), geöffnet

Mo, Di, Mi, Fr 11-23 Uhr, Do, Sa, So, Feiertag

9-23 Uhr. Preise Mo-Fr vor 15 Uhr: 3-5 J.

2,90 €, 6-13 J. 5,90 €, über 13J. 7,90 €.

Ab zwei eigenen Kindern klettert das

Jüngste umsonst. Tel. 09135-7359 509.

5

Freizeitbad Atlantis, Herzogenaurach,

Würzburger Straße 35, mit 3

Rutschen und Wasserspielpark, geöffnet

täglich 10-22 Uhr, Familienkarte

2 Std. 21 Euro, Tel. 09132-73 850.

9

Kristall Palm Beach, Albertus-Magnus-Straße

29, 90547 Stein bei Nürnberg, So-Do 9-22 Uhr, Fr/Sa

9-24 (Achtung: Fr ab 19 Uhr muss textilfrei gebadet

werden) Rutschen 10-21 Uhr, Fr/Sa 10-22 Uhr, Eintritt

für 2 Std. Erw. 11,50 €, 6-15 J. 9,50 €, unter 6 J.

5,50 €, Do Familientag (Ermäß.), Tel. 0911/688 35-0.

Schlechtwetter? Macht nix!

Indoor-Ausflugsziele zum Austoben

6

1

2

5

10

4

6

11

9

3

7

10

Fürthermare, Scherbsgraben

15, 90766 Fürth, 231 Meter Rutschen,

geöffnet tägl. 10-23 Uhr, Familienkarte

4 Std. Mo-Fr. 27,50 €, mit zwei

Kindern 34,50 €, Tel. 0911-7230 540.

2

Eisstadion Höchstadt,Kieferndorfer

Weg 77, geöffnet tägl. außer

Dienstag bis Anfang März, Öffnungszeiten

unter www.hoechstadt.de,

Familientarif 7 €, Tel. 09193-2895.

Tucherland, Marienbergstr. 102,

90411 Nürnberg, 3800 qm 2 Innenspielbereich,

geöffnet Mo-Fr 14-19 Uhr,

Wochenende, Ferien, Feiertage 10-19

Uhr, Eintritt: Erw. 5,90 €, 2J.-99 cm 6,50

€, Kinder ab 1 m 8,80 €. An Schultagen

billiger, ebenso ab 17 Uhr. Tel. 0911-

239 9999.

Fackelmann Therme, Badstr.

16, 91217 Hersbruck, geöffnet

Mo-Fr 9-22 Uhr, Sa 10-23 Uhr,

So 9-22 Uhr, Familienkarte 3 Std.

23 Euro, Tel. 09151-83 930.

Eislauf in der Arena Nürnberger Versicherung,

Kurt-Leucht-Weg 11, 90471

Nürnberg, drei Eisflächen unterschiedlicher

Größe, Belegung und Öffnungszeiten unter

www.arena-nuernberg.de. Familienkarte

12,50 €. Tel. 0911-988 970.

7

8

8 Hersbruck

Wasserspaß

Eislaufen

Klettern

Spielen/Toben

11

Playmobil Zirndorf, Brandstätterstraße 2-10,

90513 Zirndorf, Faschingsferien 1.-9.3., 10 -16 Uhr:

HOB-Center (5000 qm), Winterinnenspielbereich

und Klettergarten geöffnet, ansonsten bis 12.4. nur

Winterinnenspielbereich und Klettergarten zugänglich.

Eintritt 5 € pro Person, Tel. 0911-9666 1455.

6

Fritzi


8

Februar 2014

Sa., 1. Februar, 10 - 12 Uhr (für Schwangere ab 9.30

Uhr) Basar im Kinderhaus Kleiner Stern, Ludwig-

Erhard-Str. 15, 91052 Erlangen-Röthelheimpark, für

Selbstverkäufer, Info: 09131-9230 653, E-Mail: basarkleiner-stern@web.de

Sa., 1. Februar, 10 - 13 Uhr Basar im Kiga Schweinfurter

Str. 11, 91056 Erlangen-Büchenbach, mit

Kuchenverkauf, Veranstalter: Elternbeirat, Info: 09131-47 972, www. elternbeirat-rasselbande.de


Sa., 8. Februar, 9 - 13 Uhr Basar in der Heinrich-Lades-Halle (Stadthalle)

91052 Erlangen, Veranstalter: EKM GmbH, für Selbstverkäufer, bei

Kleidung: alle Jahreszeiten!, Info: 09131-874 103, E-Mail: kontakt@

ekm-erlangen.de

So., 9. Februar, 14 - 16 Uhr (für Schwangere

ab 13.30 Uhr) Basar im Gemeindehaus

der evangelischen Kirche, Hauptstr.

12, 91085 Weisendorf, Tischreservierungen:

09135-735 874

So., 9. Februar, 14 - 16 Uhr (für

Schwangere ab 13.30 Uhr) Basar in

der Mehrzweckhalle, Gartenstraße

39, 91091 Großenseebach, Veranstalter:

Elternbeirat der KiTa Seebachwichtel,

für Selbstverkäufer, auch

Faschingskostüme, Info/Mail:

elternbeirat.seebachwichtel@gmx.de


Fr., 14. Februar, 18.30 - 20.30 Uhr

Basar in der Mehrzweckhalle Weisendorf, Weisendorf, Veranstalter: Basarteam

Weisendorf

Sa., 15. Februar, 10 - 11 Uhr Basar in der Mehrzweckhalle Weisendorf,

Weisendorf, Veranstalter: Basarteam Weisendorf

Sa., 15. Februar, 13 - 15 Uhr Basar im Kindergarten St. Sebald, Egerlandstr.

24, 91058 Erlangen-Sebaldussiedlung, Info: 09131-971 780, E-Mail: Basarteam.st.sebald@googlemail.com

Sa., 15. Februar, 9 - 11.30 Uhr (Einlass für Schwangere ab 8.30 Uhr) Basar im

Kinderhaus Grashüpfer, Tennenloher Str. 3, 91054 Buckenhof, Info: 09131-

626 890, E-Mail: carol.huber@gmx.net


Fr., 21. Februar, 18 - 20 Uhr und Sa., 22. Februar, 10 - 12 Uhr Basar in der

kath. KiTa St. Hedwig, Egerlandstr. 16, 91315 Höchstadt, Veranstalter: der

Elternbeirat, Info: 09193-9505. Fr. Wienerle-Verkauf, Sa Kaffee & Kuchen

Sa., 22. Februar, 11 - 13 Uhr (für Schwangere ab 10 Uhr) Basar im

Gemeindehaus der Johanneskirche, Schallershofer Str. 13, 91056

Alterlangen, Veranstalter: Elternbeirat des Johannes-KiGa, Verkäufernummern

können unter jokiga-basar@web.de angefragt werden

Sa., 22. Februar, 11 - 13 Uhr (für Schwangere ab 10.30 Uhr) Basar im evang.

Gemeindehaus, Bayreutherstr. 11, 91054 Erlangen-Altstadt , Veranstalter:

Kiga Erlangen-Altstadt, für Selbstverkäufer, Info: kibaba-altstadt@gmx.de

Sa., 22. Februar, 9 - 11 Uhr, Basar im kath. Pfarrzentrum, Birkenallee,

91088 Bubenreuth, Veranstalter: Kolpingfamilie, Info: 09131-9181 456

Sa.,22. Februar, 10 - 12 Uhr (für Schwangere ab 9.30 Uhr) Basar im Kolpinghaus,

Gräfenberger Str. 2, 91077 Neunkirchen a. Br., Veranstalter:

Familienaktionskreis e.V., Info: 09134-6651 686

März 2014

Secondhand-Basare für Eltern

Rolltrödel – alles was rollt

Sa., 22. Februar, 13 - 15 Uhr im Kinderhort der Carl-Platz-Schule,

Plonergasse 12, 91074 Herzogenaurach, Info: 09132-61 769 , mit

Kaffee- und Kuchenverkauf

Sa., 22. März, 14 - 15.30 Uhr in der Grundschule, Neue Str. 40, 91091

Großenseebach, Veranstalter: Elternbeirat, Info 09135-721 981

Zwillingsbasar

Sa., 22. März, 13-15 Uhr im Gemeindehaus, Weiherhauserstr. 13,

90455 Nürnberg-Katzwang, Info: www.mehrlinge-franken.de

Sa., 1. März, 8.30 - 11 Uhr reiner Babybasar im Pfarrzentrum St. Otto,

Theodor-Heuss-Str. 14, 91074 Herzogenaurach, Info: www.basarinfo.de

Fr., 14. März, 19 - 21 Uhr + Sa., 15. März, 9 - 13 Uhr Basar für Teenies (und

Erw.) im ev. Gemeindesaal Emskirchen, Sportplatzweg 12, 91448

Emskirchen, Veranstalter: CVJM Emskirchen, Info: Kleiderbasar-Emskirchen@gmx.de,

www.facebook.com/BasarEmskirchen

Sa., 15. März, 8.30 - 11 Uhr Kinderbasar (ohne Babysachen) im Pfarrzentrum

St. Otto, Theodor-Heuss-Str. 14, 91074 Herzogenaurach, Info:

www.basarinfo.de

Sa., 15. März, 9 - 12 Uhr Basar - auch für Spielsachen - in der Bürgerhalle

Emskirchen, Sportplatzweg 14, 91448 Emskirchen, Veranst.: CVJM Emsk.,

Info: Kleiderbasar-Emskirchen@gmx.de, www.facebook.com/BasarEmskirchen

Sa., 15. März, 9.30 - 11.30 Uhr (für Schwangere ab 9 Uhr) Basar im Pfarrsaal

St. Theresia, Sieglitzhofer Str. 25, 91054 Erlangen-Sieglitzhof, Veranstalter:

Förderverein KiGa St. Theresia, für Selbstverkäufer, Info: 09131-4001 251, E-

Mail: basar.theresia@gmx.de

Sa., 15. März, 14 - 17 Uhr Basar im Gemeindezentrum, Bamberger Str. 18,

91056 Erlangen-Büchenbach, Veranstalter: Elternbeirat des Maluki-Kindergartens,

für Selbstverkäufer, Spielzeug und Fahrzeuge, Info: 0151-2119 3559,

E-Mail: maluki.76@web.de

Sa., 15. März, 13 - 16 Uhr (für Schwangere ab 12.30 Uhr) Basar im Montessori-Kindergarten

Büchenbach, Donato-Polli-Str.11, 91056 Erlangen, Veranstalter:

Elternbeirat, für Selbstverkäufer, Info: 0174-3265 673, E-Mail:

Nicole.Guethlein@gmx.de

Sa., 15. März, 13 - 15 Uhr (für Schwangere ab 12.30 Uhr) Basar in der Turnhalle

Effeltrich, Jahnstr. 2, 91090 Effeltrich, Veranstalter: Elternbeirat Kiga,

Info: 09133-604 360, stark.sonja@web.de

Sa., 15. März, 13 - 15.30 Uhr Basar im Turmsaal

der Katholischen Kirche St. Josef, Forchheimer

Str. 25, 91083 Baiersdorf,

Veranstalter: die Kitas St. Josef und St. Marien,

Info: 09133-606 309

So., 16. März, 9 - 13 Uhr Basar in der Aischgrundhalle,

91325 Adelsdorf, Veranstalter

Sportclub Adelsdorf, für Selbstverkäufer,

Info: 0172-1731478


Sa., 22. März, 9.30 - 11.30 Uhr Basar im

Pfarrsaal der Kirche St. Heinrich, Möhrendorferstr.

31a, 91056 Alterlangen,

Veranstalter: Elternbeirat Kiga St. Heinrich,

für Selbstverkäufer, Info: 0172-8335

400, rosana.undi@gmx.de

Sa., 22. März, 14 - 16 Uhr (für Schwangere ab 13 Uhr) Basar

im Esperhaus, Esperstr. 20a, 91080 Uttenreuth, Veranstalter:

Elternbeirat des Matthäuskinderhauses, Verkäufernummern

unter Tel. 09131-59 198,

almuth.k@gmx.de

Sa.,22. März, 9 - 12.30 Uhr Basar in der Schulaula

oder im Innenhof des Liebfrauenhauses, Erlangerstr.

35, 91074 Herzogenaurach, Info: 09132-7450 752, E-

Mail: andrea.unterhuber@liebfrauenhaus.de

Sa., 22. März, 13 - 16 Uhr Basar in der Turnhalle der Grund- und Teilhauptschule,

Fränkische-Schweiz-Str. 9, 91094 Langensendelbach,

Veranstalter: Elternbeirat KiTa St. Peter und Paul, für Selbstverkäufer,

Info: 09133-769 493, E-Mail: EB.KITA.LA@gmx.de

Sa., 22. März, 14 - 16 Uhr (für Schwangere ab 13.30 Uhr) Basar in der Grundschule

Igensdorf, St.-Georg-Str. 20, 91338 Igensdorf, Veranstalter: ev. KiGa

Igensdorf, Info: 09126-298 739, E-Mail: susanne.poneleit@gmail.com

So, 23. März, 14 - 16 Uhr Basar in der Turnhalle der Volksschule, Schulstr. 13,

91086 Münchaurach, für Selbstverkäufer, Info: www.sonnenscheinbasar.de


Fr. , 28. März, Basar von 19 - 21 Uhr in der Hugenottenhalle, Bergstr.,

91489 Wilhelmsdorf,Info: Basar-Kindergarten-Wilhelmsdorf@web.de

Sa. , 29. März, Basar von 9 - 11.30 Uhr in der Hugenottenhalle, Bergstr.,

91489 Wilhelmsdorf, Gratis-Kinderschminken sowie Kaffee- und

Kuchenverkauf,Info: Basar-Kindergarten-Wilhelmsdorf@web.de

Sa., 29. März, 9 - 12 Uhr Basar im Jugendheim Keplerstraße 5, 91056

Frauenaurach, Veranstalter: Basargruppe, Info: 09131-990 286

Sa., 29. März, 9 - 12 Uhr (für Schwangere ab 8 Uhr) im ev. Kita St. Peter und

Paul, Boschstr. 3, 91058 Erlangen-Bruck (Vorsicht: Brücke über Bahn

gesperrt!), Info: 01573-5474 776, http://pepa.mixxt.de

April 2014

Sa., 5. April, 9.30 - 12 (für Schwangere ab 9 Uhr) Basar im kath. Pfarrsaal,

91080 Uttenreuth, Veranst.: FG Buckenhofer Seku-Narren, Info: 09131-503 110

Sa., 5. April, 11 - 14 Uhr Basar im Waldorfkindergarten, Noetherstr. 2, 91058

Erlangen-Tennenlohe, für Selbstverkäufer, Info: 09133-60 220

Sa., 5. April, 14 - 16 Uhr (für Schwangere ab 13.30 Uhr) Basar im

Bodelschwingh-Haus, Habichtstrasse 14, 91056 Erlangen, Veranstalter: Förderverein

KiGa Flohkiste, Info: 0176- 6509 8678, basar-flohkiste@web.de

Sa., 5. April, 11 - 14 Uhr Basar in der Waldorfschule, Rudolf-Steiner-Str. 2,

91058 Erlangen-Tennenlohe, für Selbstverkäufer, Info: 09133-768 210


Vorstellung des Bündnisses für Familie Erlangen-Höchstadt

Die Organisation bietet unter anderem zahlreiche und nützliche Informationen

Das Bündnis für Familie im Landkreis

Erlangen-Höchstadt wurde von Landrat

Eberhard Irlinger 2004 ins Leben gerufen,

darüber hinaus fungiert er als

Schirmherr. Einige der Leitgedanken,

die das Bündnis für sich formuliert hat:

Familien sind willkommen, die Leistungsfähigkeit

von Familien und Netzwerken soll gestärkt werden,

Bildung und Ausbildung gefördert und ein familienfreundliches

Klima im Landkreis geschaffen werden. Im Internet findet es

sich unter www.buendnis-fuer-familie.de, seinen Sitz hat es im

Landratsamt am Erlanger Marktplatz (Tel. 09131 / 803-0).

Zwei Mal im Jahr – für Frühjahr/Sommer und für Herbst/

Winter – gibt das Bündnis für Familie ein Familien ABC

heraus, in gedruckter Form und auch als Online-Broschüre.

Das Verzeichnis aller Familienbildungsangebote für den

Landkreis Erlangen-Höchstadt ist in den Kitas, Städte- und

Gemeindeverwaltungen und bei vielen Bildungsträgern erhältlich.

Darüber hinaus kann auf der Bündnis-Homepage

eine Familien-ABC-Smartphone-App für Android heruntergeladen

werden.

Landkreis Erlangen-Höchstadt

Unter dem Stichwort Familienservice liefert die Bündnis-Homepage

Informationen über „Koki – Netzwerk frühe

Kindheit“, eine Hebammenliste, eine Onlineberatung für

Jugendliche und für Eltern, Infos über Angebote der Erziehungs-,

Jugend- und Familienberatungsstelle der

Caritas, Hilfen bei Trennung und Scheidung, finanzielle

Hilfen, den Pflegekinderdienst, die Familienbeauftragten

für den Landkreis ERH, die Gleichstellungsstelle und den

Sozialatlas des Landkreises

„Goldener Kinderwagen“

Das Bündnis für Familie verleiht den „Goldenen Kinderwagen“

für besondere Beispiele familienorientierter Personalpolitik

im Landkreis Erlangen-Höchstadt. Im Jahr 2014 wird

damit die Firma Schaeffler ausgezeichnet, die an ihrem

Standort Herzogenaurach ein Eltern-Kind-Büro mit drei

Arbeitsplätzen, Stillecke, Hausaufgabentisch, Küchenzeile

und Spielzimmer eingerichtet hat – für Mitarbeiter mit

Kindern, deren Betreuung kurzfristig ausfällt.

Übersicht über Möglichkeiten der Kinderbetreuung

Unter www.buendnis-fuer-familie.de gibt es Informationen,

Adressen und Kontaktdaten zu den Krippen, Kindergärten

und Kindertagesstätten, Horten und der Kindertagespflege

im Landkreis Erlangen-Höchstadt. Dazu kommt eine Auflistung

der Angebote für Ferienbetreuung von Kindern berufstätiger

Eltern.

Unter dem Menüpunkt Themen findet sich Wissenswertes

über die Projekte „Baby willkommen“, „Familienpaten“,

die Bildungsmaßnahme „Fit für Familie 2014“, Infos zum

Wiedereinstieg in den Beruf, Kontaktinfos zu den Arbeitskreisen

„Familie und Krise“ sowie „Benachteiligte Familien“.

Zum Download gibt es unter der Internetadresse www.

buendnis-fuer-familie.de informative Broschüren wie der

„Familienwegweiser“, „Baby willkommen“ und „Der kleine

Familienhelfer“.

pm

Fritzi

9


Anzeige

Winters wie sommers ein Traum für Familien: Hotel Schneeberg

Im sonnenverwöhnten Ridnauntal in Südtirol zu Füßen der

Stubaier Alpen bietet das Hotel Schneeberg Resort & Spa der

Familie Kruselburger alles, was die schönsten Tage des Jahres in

einen Traumurlaub der Extraklasse verwandelt. Damit Eltern zu

ihrer wohlverdienten Entspannung kommen, hat man extra für

die Kleinen ein Abenteuer- und Badeparadies geschaffen.

Wellness auf 6000 qm für die Großen und die abgetrennte

Wasserwelt zum Toben für die Kleinen machen das gemütliche

Familienhotel für Aktivurlauber und Erholungssuchende zum

unvergesslichen Erlebnis.

Ideal für Familien

Ein einzigartiges Hotelambiente, rustikale Gemütlichkeit,

fürstliche Köstlichkeiten, Wellness pur sowie Spaß und Spannung

für die Kleinen sind nur einige der Gründe, warum viele

Gäste des Hauses zu Stammgästen geworden sind. Ob Groß

oder Klein – ein Urlaub im Hotel Schneeberg ist ein Erlebnis für

die ganze Familie. Das Wort Familie wird hier ganz groß

geschrieben: In den großzügigen Familienzimmern und Appartments

ist reichlich Platz, sodass sich jeder frei entfalten kann.

Das hervorragende Preis-Leistungsverhältnis ermöglicht auch

für junge Großfamilien mit mehreren Kindern einen kostengünstigen

Urlaub. Damit die Eltern zur Ruhe kommen und ihren

Urlaub im Hotel Schneeberg ganz genießen können, dürfen sich

die Kleinen im neueröffneten Family-Aquapark Bergi-Land

ungestört austoben.

Direkt am Hotel finden Wintersportler den Einstieg in ein

weitverzweigtes Netz an Langlaufloipen durch das ganze Ridnauntal.

Der Gratis-Shuttlebus vom Hotel bringt Gäste ins

nahegelegene Familien-Skiparadies Ratschings-Jaufen mit 25

Pistenkilometern und Kinder-Skiland. Sobald der Winter vorüber

ist, lockt am Hotel Schneeberg zudem ein einzigartiger Abenteuerspielplatz

im Freien.


Kontakt & Buchung: Hotel Schneeberg, Familie Kruselburger,

Maiern 22, IT-39040 Ridnaun (BZ), Tel.: +39 0472/656 232,

E-Mail: info@schneeberg.it, www.schneeberg.it

Interessant für Kids und Große

Am 8. März öffnet das Fränkische Freilandmuseum

Bald wird es hoffentlich frühlingshaft und es drängt Familien

zunehmend nach draußen. Ein gutes Ausflugsziel, gerade für

Leute mit Kindern, stellt in jedem Fall das Fränkische Freilandmuseum,

mit seinem ausgedehnten Freigelände, mit Bächen,

kleinen Brücken, Mühlen und Bauernhoftieren.

Saisonbeginn ist in diesem Jahr am Samstag, 8. März. Dann

sind die Stuben gefegt und die Betten frisch bezogen - die Besucher

können kommen! Ein erstes Highlight im Musumsprogramm

ist der Techniktag in der Ziegelei am Sonntag, 13. April,

zu dem ein eigenes Mitmachprogramm für Kinder gehört. Ab

Mitte April beginnt das ausgedehnte Osterprogramm mit Eierfärben

und Eiersuchen, der Demonstration von zahlreichen

Eiverzierungstechniken und dem Passionsspiel nach Hans Sachs

auf dem Museumshügel.

Jeden Sonntag und an Feiertagen bietet das Freilandmuseum

ein offenes Kinderprogramm mit wechselnden Themen an, in

Mäah! Die Museumstiere üben auf Kinder eine große Anziehungskraft aus.

den bayerischen Schulferien zusätzlich dienstags, donnerstags

und samstags. Die Teilnahme ist kostenfrei, fällig wird nur etwas

Materialgeld.

pm


Fränkisches Freilandmuseum, Eisweiherweg 1, 91438 Bad Windsheim,

Tel. 09841-66 800. Öffnungszeiten ab Sa., 8. März: 9 bis

18 Uhr. Im März und April montags geschlossen. Familienkarte

15 Euro, Teilfamilienkarte 9 Euro.

10 Fritzi


Ab in die Ferien: Der ideale Familienurlaub will gut geplant sein

Hilfe – so viel Gepäck! Wer mit Kindern verreist,

hat oft einiges zu schleppen und vorab an vieles zu

denken. Kleine Kinder machen es ihren Eltern aber

auch leicht: Sie haben keine großen Ansprüche,

brauchen keine spannenden, weit entfernten Urlaubsziele.

Sandstrand, Wald oder ein Wasserspielplatz

sind für sie interessanter als alles andere.

Wenn die Kinder älter werden, entwickeln sie ihre eigenen

Vorstellungen und Wünsche, die in die Planung

mit einbezogen werden müssen. Wenn bei der

Gestaltung der Urlaubstage Eltern und Kinder abwechseln

die Richtung vorgeben, stellt die Reise alle

Familienmitglieder zufrieden.

Wenn jüngere Kinder bei der Wahl des Urlaubsziels

nicht ausgegrenzt werden sollen, ist es sinnvoll,

ihnen, um eine Überforderung zu vermeiden, zwei

alternative Ziele zur Auswahl zu geben, die für Sie

als Eltern beide in Frage kommen. Ab dem Alter von

zehn Jahren können die Kinder dann schon mehr

mitbestimmen.

Bei der Planung von Ferien in einer Kindergruppe,

ohne Eltern, sollte dem Kind naturgemäß ein größeres

Mitspracherecht eingeräumt werden. Dann müssen

sich Mutter und Vater nur vorher vergewissern,

dass die Rahmenbedingungen der Ferienfreizeit

stimmen und das Kind gut betreut wird. gg

Ja natürlich, wir wünschen uns alle schönes Wetter für den kostbaren Familienurlaub. Aber

auch die teils unterschiedlichen Bedürfnisse von Klein und Groß müssen unter einen Hut gebracht

werden, damit der Urlaub ein schönes Erlebnis wird.

Ferientermine 2014

für Bayern

Fasching: 3.3. - 7.3.

Ostern: 14.4. - 26.4.

Pfingsten: 10.6. - 21.6.

Sommer: 30.7. - 15. 9.

Herbst: 27.10. - 31.10.

Winter: 24.12. - 5.1.15

Abenteuer im Familiencamp: Viel Sport und Spaß

Die Idee ist bestechend: ein Abenteuerurlaub

für Familien und Alleinerziehende mit

Kindern in Deutschland, ohne weite Anreise.

FP Sportreisen bietet aktiven Urlaub im Familiencamp

Franken im Nürnberger Land, im Naheland

und im Schwarzwald.

Das gemeinsame Erlebnisprogramm mit Unternehmungen

wie Klettern, Kanufahren oder

Bogenschießen findet an vier Tagen statt, ein

Tag steht zur freien Verfügung. Das Familiencamp

besteht aus einem voll eingerichteten

Speisezelt, einem Lagerfeuerzelt, Hängemattenpark

und vielem mehr.

Der Campingplatz bietet komfortable sanitäre

Einrichtungen. Alternativ zum Zelten

kann in Wohnwagen, Blockhütten oder Schlafwagen

übernachtet werden, je nach Camp.

Frühstück, Mittagslunch und Abendessen wird

im Team zubereitet. Dabei werden die Lebensmittel

und Rezepte gestellt, so dass die

Selbstversorgung stressfrei über die Bühne

geht. So macht Campen jede Menge Spaß!

Fritzi 11


Machen Sie ihren Haushalt rechtzeitig babysicher!

Sobald das Kind krabbelt, wird es Zeit, Gefahrenquellen in der Wohnung zu entschärfen

Fritzi

Baby

Babys und Kleinkinder leben gefährlich, können noch keinerlei

Gefahren einschätzen und sich davor schützen. Aufgabe der

Eltern ist es, die Wohnung babysicher zu gestalten, sobald das

Kleine mobil wird und zu robben oder krabbeln anfängt. Nicht

nur die Babys sind dann besser vor Unfällen geschützt, auch

Mütter und Väter können so den Alltag mit Kind entspannter

erleben und müssen nicht jede Sekunde auf dem Sprung sein.

Checkliste für eine babysichere Wohnung

Möbelstücke, die leicht umfallen könnten, zum Beispiel

Regale, sind an der Wand befestigt.

Der Fernseher steht auf einer niedrigen Ablage dicht an der

Wand.

Steckdosen mit Kindersicherung.

keine herabhängenden Kordeln von Gardinen oder Jalousien

keine giftigen Pflanzen in der Wohnung, Putzmittel und

Kosmetika, Tabak, Alkohol, Feuerzeug, Streichhölzer, Messer,

spitze Scheren oder Medikamente in Reichweite des Babys

Treppengitter schützen vor dem Herabfallen.

Der Küchenherd ist abgesichert.

Toaster (und Fön) werden nach Gebrauch ausgesteckt.

Stühle sollten nicht unter dem Fenster stehen.

Babys nicht mit Haustieren allein lassen

Ein Türgitter vor Treppen ist bei Krabbelkindern und Laufanfängern geradezu

Pflicht. Außerdem sollten Sie Kleinkindern beibringen, Treppen immer rückwärts

hinabzurutschen.

Keine Tischdecken verwenden: Babys können sie herunter

ziehen und sich dabei an heißen Getränken verbrühen.

Keine Lauflernhilfen verwenden – sie sind unfallträchtig und

beeinträchtigen eher die motorische Entwicklung. (gg)

)!+ -'& ) ,&

%*+ -'& )

2) .&) %!+ ,++)(** ".!$* !&,+& )2 ) %*+ )+!** %!&#&

)+!* &,(()+,)&& %!+ ) )&& )'+ )(,+& 2) !&) -'& ,

, &-)#, %*+&%' , 0, 1) / , !&)#$!,& ) !*

/0, 1) , 2 ) (!$* & )0, !&).& ,+'*!+0 ,-%


12 Fritzi


Alles für ein spannendes Fest!

Helau und Alaaf!

Fasching ist für Kids immer ein wunderbares, aufregendes

Ereignis. Welches Kind verkleidet sich schließlich nicht gerne,

schlüpft probehalber in eine andere Rolle – die eines Schurken,

eines Helden oder Zauberwesens?

Jüngeren Kindern wächst jedoch die Lautstärke und das

Chaos einer großen Faschingsfeier rasch über den Kopf, sie werden

dann rasch quengelig oder „überdreht“. Warum nicht lieber

in kleinerem Rahmen feiern, selbst ein Verkleidungsfest ausrichten

oder sich dabei helfen lassen?

„Waffengebrauch“ in geregelte Bahnen lenken

Kleine Cowboys, Indianer, Science-Fiction- oder Superhelden

sind meist mit Waffen ausgestattet, die bei Faschingsfeiern für

Ärger sorgen können. Damit nicht zu ausgiebig gekämpft wird,

gilt es, den Einsatz von Plastikschwertern und anderen „gefährlichen“

Waffen auf einige Partyspiele zu begrenzen.

Wichtig sind witzige Musik und Tanzspiele, bei denen die

Kinder Dampf ablassen können. Nicht zuletzt sollte die Party

nicht zu lange dauern, um vor allem die Jüngeren nicht zu überfordern.

So bleibt das Fest für die kleinen Gäste wie auch die

Organisatoren ein ungetrübtes Vergnügen.

gg

Fritzi 13


Ponys, Esel und Schafe betreuen

Die Jugendfarm Erlangen bietet auch 2014 wieder etliche

Tierkurse an. Neben den beliebten Ponykursen (die Termine

standen zum Redaktionsschluss noch nicht fest) sind zwei

Ponypflegekurse für die jüngeren Kinder ab 6 Jahren geplant.

Kurs 1 läuft wöchentlich von Mi., 26. März bis Mi, 14. Mai,

(6 Termine, außer in den Osterferien). Kurs 2 dauert

von Fr., 30. Mai bis Mi., 16. Juli (6 Termine, außer in

den Pfingstferien). Spielerisch wird dabei der

Umgang mit den Pferden erlernt, ebenso die Pferdepflege.

Auf dem Pferderücken können mit Reiterspielen

und Voltigierübungen erste Erfahrungen gesammelt

werden. Teilnehmen können maximal sechs

Kinder, die Kursgebühr beläuft sich auf 150 Euro.

Und dann gibt es noch den Eselkurs mit den drei

Grautieren Pepsi, Pablo und Penny zum Thema

„Sind Esel stur?“ (Do., 27. März bis Do., 22.Mai, 6x,

außer in den Osterferien und am 1. Mai, Gebühr 100 Euro).

Auf dem Programm stehen Eselpflege, Spaziergänge, Training

und Reiten.

Außerdem plant die Jugendfarm für Familien einen Schafhirtentag

– ein ganz besonderer Ausflug mit den Tieren und mit

einem Picknick (Termine auf Anfrage).

Warum Schafe immer Kaugummi kauen, diese Frage beantwortet

der Schafkurs, bei dem auch kreativ mit Schafwolle gearbeitet

wird. Die Teilnehmerzahl ist auf sechs Kinder begrenzt

(Termine auf Anfrage).

pm


Anmeldeformulare für die Kurse können telefonisch oder per

Mail angefordert werden (Tel. 09131/21 365, E-Mail: info@

jugendfarm-er.de).

Hunderte von prächtigen Ostereiern

Vier Wochen vor Ostern, am Wochende 22./23 März, jeweils

von 10 bis 18 Uhr findet im Redoutensaal am Theaterplatz der

34. Internationale Erlanger Ostereiermarkt statt, laut Angaben

des Veranstalters der zweitälteste Ostereiermarkt Deutschlands

(immer 4 Wochen vor Ostern).

40 Künstler aus dem In- und Ausland präsentieren Kunst rund

ums Osterei und setzen die Tradition in Erlangen unter neuer

Leitung fort. In der kleinen Sonderschau „Osterhase & Co.“ wird

ein Querschnitt zum Thema Ostern präsentiert, von alten Füllartikeln

für Ostereier über diverse Formen bis hin zu Osterpostkarten.

Eine Osterausstellung gibt es auch in diesem Jahr wieder im

Museum im Amtshausschüpfla, Brauhofgasse 2 b

in Frauenaurach. Sie steht unter der

Überschrift „Magie auf Ostereiern –

Bedeutung uralter Symbole und

Zeichen“ und findet an den beiden

Wochenenden 15./16.

März und 22./23. März statt.

Geöffnet ist jeweils von 11

bis 18 Uhr.

An Ostern selbst und kurz

davor geht es schließlich

im Fränkischen Freilandmuseum

in Bad Windsheim um

Ostereier. Ab Gründonnerstag, 17.

April, dürfen Kinder dort Ostereier

bemalen und an Ostern dann auch Eier

suchen. Ab Karsamstag werden in den Bauernstuben alte und

neue Verzierungstechniken für Eier gezeigt.

pm

Fritzi 14


Kinder und Stress: Wie sich Überforderung abbauen lässt

Eltern können ihren Kids dabei helfen, ins Gleichgewicht zu kommen

Stress im Kindesalter? Gibt es das? Natürlich! Schließlich

leben wir in einer schnelllebigen Zeit. Klavierunterricht,

Tennis, Ballett, Kindergeburtstag, Kunst AG und jeden Tag

Hausaufgaben – manche Kinder haben einen Terminkalender,

der mit dem eines Managers vergleichbar ist.

Viele Termine müssen aber nicht unbedingt Stress bedeuten.

Stress entsteht vor allem dann, wenn Termine mit

Ängsten und Sorgen – zum Beispiel durch zu hohe Anforderungen

– zu tun haben. Bei Kindern lassen sich drei Quellen

als Hauptursache für Stress nennen:

▻ „Entwicklungsaufgaben“ (wie die Anpassung von der

weitgehend unbeschwerten Zeit im Kindergarten an die

Schule)

▻ einschneidende Lebensereignisse (wie eine Trennung

oder eine Scheidung der Eltern)

▻ alltägliche Belastungen durch ständige Überforderung

(beispielsweise in der Schule)

Symptome für Stress sind meist körperliche Beschwerden

wie häufige Kopf- und Bauchschmerzen oder Einschlafstörungen.

Manche Kinder werden auch lust- und antriebslos,

können sich nicht konzentrieren oder haben keinen

Appetit.

Um Stresssituationen vorzubeugen, sollten Eltern ihren

Kindern helfen, sich auf ihre Stärken zu besinnen. Dadurch

lernt das Kind, mit Problemen umzugehen und sich von

ihnen nicht so stark verunsichern zu lassen.

Nicht jeder Tag sollte verplant werden. Lassen Sie dem

Kind mindestens zwei freie Nachmittage in der Woche, an

denen es sich an einen ruhigen Ort zurückziehen kann, Zeit

zum Spielen hat oder Verabredungen in eigener Regie

treffen kann. Viele Kinder entspannen sich besonders gut

nach ausgiebigem Toben und bei einer schönen Gute-Nacht-

Geschichte. Eltern sollten als Vorbild dienen, ihrem Kind zeigen,

wie man Ruhe und Erholung einsetzt, um mit Anforderungen

besser zurecht zu kommen. Generell gilt:

B – bewusst Stress wahrnehmen

L – Lösung von Problemen unterstützen

E – eigene Prioritäten setzen

I – ich kann das: positiv denken!

B – bei anderen Unterstützung holen

L – loben und Selbstbewusstsein stärken

O – offen kommunizieren

C – Chaos beseitigen, Zeitplanung mit Freiräumen

K – keine falschen Erwartungen

E – entspannen und bewegen

R– richtig zusammen Spaß haben

Es gibt auch spezielle Entspannungsübungen wie autogenes

Training, Yoga oder das Ausmalen von Mandalas , die helfen

können. Man sollte die Kinder allerdings nicht dazu zwingen.

Quelle: Kinder- und Jugendärzte im Netz

Fritzi 15


Fritzi für Kids

Suchbild: Findet Ihr das Lösungswort heraus?

Ganz schön viele Leute, dieses Zirkuspublikum!

Hier sind deine Such- und Entschlüsselungskünste

gefragt. Zähle die Hüte, die Babys, die

Eisesser, die Perlenketten, die Tiere und die Brillen

auf dem Bild und übersetze die Zahlen mit

Hilfe des Decoders in die Buchstaben, die von

oben nach unten gelesen das Lösungswort

ergeben.

Lösungswort


Zahl der Hüte .............

Zahl der Babys ...........

Zahl der Eisesser ........

Zahl der Perlenketten...

Zahl der Tiere ............

Zahl der Brillen .........

=

=

=

=

=

=

Decoder

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 1112 13 14 15 16

E R B A F S I K D U Y Q M N P R

Gewinnspiel

Schickt das Lösungswort und Eure Adresse bis Dienstag, 15.

März, an infoverlag-fritzi.de oder per Postkarte an das Familienmagazin

Fritzi, Langer Wasen 58, 91413 Neustadt. Verlost

werden 3 Paar Handschuhe, die im Dunkeln leuchten.

Was zu lachen

Im Restaurant. „Herr Ober, an

unserem Tisch hier stehen ja gar

keine Stühle!“ – „Was wollen Sie –

schließlich haben Sie bei uns auch

nur einen Tisch bestellt!“


Zwei Kekse sitzen in der Schule. Da

flüstert der eine dem anderen ins

Ohr: „Komm, wir verkrümeln uns!“


Treffen sich eine Acht und eine Null.

Sagt die Null zur Acht: „Cooler

Gürtel!“


Zwei Mädchen gehen erst um 11 Uhr

abends heim. Sagt die eine: „Jetzt

wird meine Mutter vor Wut kochen!“

Meint die andere: „Du hast es gut, ich

krieg um die Zeit nie was Warmes!“

Abenteuer mit Pippi

Sind unter Euch Pippi-Langstrumpf-Fans? Dann

macht schnell mit bei unserer Verlosung! Zu gewinnen

gibt es drei mal zwei Freikarten für das

Kindertheaterstück Pippi Langstrumpf in der

Villa Kunterbunt (ab 4 J.) am Mittwoch, 19.

Februar, um 15 Uhr, in Neustadt/Aisch. Das

Theater Fritz und Freunde aus Augsburg unterhält

Euch mit den beliebten Abenteuern der

frechen Göre und ihrer Freunde Thomas und

Annika. Wenn Ihr Theaterkarten gewinnen wollt,

schickt uns bis Montag, 17. Februar, eine

Mail an info@verlag-fritzi.de oder eine Postkarte

mit dem Stichwort Pippi an: Familienmagazin

Fritzi, Langer Wasen 58, 91413 Neustadt.

16 Fritzi


Gruseliges für die Ferien

Hokuspokus ... eins, zwei, drei, wir wünschen uns viele Zauberer

herbei! Eine Zauber-Lesenacht für Kinder von 9 bis 12

Jahren (für 10 €) steigt Ende Februar im Jugendhaus Burg Feuerstein

der Erzdiözese Bamberg bei Ebermannstadt. Beginn ist

am Freitag, 28. Februar, 17 Uhr, Schluss am Sa., 1.3.,9.30 Uhr.

Du kennst bestimmt viele Geschichten von Zauberern, Magiern

und Hexen! Dann bist du in dieser Lesenacht genau richtig.

Eine Nacht lang dreht sich alles um Zaubertricks, Zauberstäbe

und fliegende Besen.

Geisterstunde auf Burg Hoheneck, der Jugendbildungsstätte

des bayerischen Kreisjugendrings bei Ipsheim

(zehn Kilometer hinter Neustadt) heißt es von Sonntag, 2. März,

bis zum Freitag,7. März. Die Gespenster in der Burg sind richtig

durcheinander! Ihr Familienstammbaum ist verschwunden und

gerade den brauchen sie dringend für das große Gespenster-

Familienfest. Gemeinsam wollen wir den Burggespenstern helfen

und dabei viel Spaß haben. Für kleine Burggeister von 8 bis

12 Jahren, die Gespenstertage kosten 115 €. Anmeldung unter

der Telefonnummer 09846-97 170, www.burg-hoheneck.de.

... oder lieber was Kreatives?

Eine Alternative für Ältere (12 bis 15 Jahre): Langweilige

Faschingsferien? Nicht mit The Creative Company (von

Sonntag, 2. März, bis Freitag, 7. März, Kosten 115 Euro) auf

Burg Hoheneck! Wolltest Du schon immer mal herausfinden,

was Du besonders gut kannst? Dann bist Du hier richtig: In

Workshops und Übungen wollen wir gemeinsam unsere unterschiedlichen

Talente unter Beweis stellen. Theater, Fotografie,

kreatives Gestalten, Tanzen – wir haben uns jede Menge Aufgaben

für Euch überlegt, so dass garantiert keine Langeweile

aufkommt.

Familienalltag –

ein Kinderspiel

Ei,ei ...

Haben Sie schon einmal

Kindern dabei zugehört, wie sie

sich über Pelzmärtl, Christkind

und Osterhase unterhalten? Zum

Schreien komisch sind diese Gespräche. „Der Nikolaus, das ist

der Bruder vom Weihnachtsmann und der Osterhase ist ihr

Haustier!“ Schöne Idee, dass alle diese Fabelgestalten Hand in

Hand arbeiten. Die Mär vom Osterhasen ist schließlich keineswegs

eine Lüge, sondern nur eine etwas seltsame, aber

schöne Idee, die Kindern Freude bereitet.

Die Großen hoffen indessen insgeheim, dass es in der Osterhasenwerkstatt

heimeliger zugeht als am Fließband (siehe

oben) und der Streß für den oder die Osterhasen nicht zu groß

wird. Für die Kinder aber kommt an Ostern das Beste: Wie ein

Meisterdetektiv und in Windeseile die Eier und Nester aufzuspüren!

Viel Spaß dabei!

gg

Kreativität in Sachen Musik ist beim Kinderbandwochen-

ende für junge Leute von 9 bis 12 Jahren, eine Woche vor Beginn

der Faschingsferien, Trumpf. Der Kurs steigt in der Zeit von

Freitag, 21. Februar, 17 Uhr bis Sonntag, 23. Februar, 13 Uhr im

katholischen Jugendhaus Burg Feuerstein bei Ebermannstadt

und kostet 53 Euro. Alles, was Du brauchst, ist Deine Stimme

oder Dein Instrument, Freude an Musik und Neugier. Ob Du alleine

kommst oder mit Deinen Freunden – wir finden für Dich

einen Platz in der Kinderband. Willkommen ist uns jedes Instrument

von A wie Akkordeon bis Z wie Zither! Ameldung bis 14.

Februar unter Tel. 09194 7674-10.

... oder Loni-Action!

Ein Faschingsferienprogramm für Jungen und Mädchen von

6 bis 12 Jahren im Nürnberger Kulturladen Loni-Übler-Haus, Marthastr.

60 (Anmeldung unter 0911-541156). Am Aschermittwoch,

5. März, von 14 bis 17 Uhr heißt das Motto: Im Zimmer spielen

erlaubt! Auf dem Programm stehen Tischspiele, Geschicklichkeitsspiele

oder ein Quiz. Am Do., 6.3, 14 bis 17 Uhr: Auf an die

frische Luft: Rennen, hüpfen, werfen! „Spiele international“

locken am Freitag, 7. März, ebenfalls von 14 bis 17 Uhr. Und am

Sonntag, 9. März um 15 Uhr gibt es ein Figurentheaterstück zu

sehen: Los kleiner Meierling (ab 4 J). Osterferienprogramm

unter www.kuf-kultur.de/kulturlaeden/loni-uebler-haus/ pm

Fritzi

17


Spannende Theaterangebote für Kindergarten- und Schulkinder

Erlangen

Theater Erlangen, Anschrift: Hauptstraße 55, 91054

Erlangen, Hauptspielorte: Markgrafentheater, Theater

platz 2, Theater in der Garage, Theaterstr. 5

Wird im Nürnberger Theater Salz + Pfeffer aufgeführt: Carabas - Konzert für ein

Bläserquintett und gestiefelten Kater.

Im Fritzi-Familienveranstaltungskalender sind lediglich

öffentliche Kindertheater-Vorführungen verzeichnet. Weil aber

gerade jetzt im Winter und im zeitigen Frühling noch Hochsaison

für spannende, kindgerechte Aufführungen herrscht,

wollen wir hier auch einmal auf die vielfältigen und attraktiven

Angebote für Vorschulkinder und Schüler hinweisen.

Eines der Highlights im Februar: das Festival Panoptikum

in Nürnberg von Dienstag, 4. bis Sonntag, 9. Februar im

Festivalzentrum Kachelbau (Theater Mummpitz), in der Tafelhalle,

im Künstlerhaus, Theater Pfütze, Theater Salz+Pfeffer,

Theater Rootslöffel sowie auf einem Supermarktparkplatz:

spannendes, an- und aufregendes Theater für junge und junggebliebene

Zuschauer – mit vielen Vormittagsaufführungen.

22 Inszenierungen in 47 Vorstellungen zeigen die Lebendigkeit

und Vielfalt des Theaters für das junge Publikum ab 3 J.

(und für Erwachsene). Ausgewählt wurden elf Inszenierungen

aus Belgien, Dänemark, Frankreich, Großbritannien, Israel,

Italien, den Niederlanden, der Schweiz, Spanien sowie Deutschland.

Sechs Theater aus Nürnberg und fünf Theater aus Augsburg,

Dehnberg, Ingolstadt, Regensburg und Valley bieten

parallel dazu einen Einblick in die lokale und regionale Kindertheaterszene.

Zu sehen ist zum Beispiel eine kurzweiligtrashige

Detektivgeschichte in einem Container vor einem

Supermarkt, die Welt des Western unter dem Overheadprojektor

und ein Fest mit Andersens Märchenfiguren. gg/pm

Tel. 09131-862 369

www.theater-erlangen.de

E-Mail: service@theater-erlangen.de

Nürnberg

Theater Mummpitz im Kachelbau, Michael-Ende-Str. 17,

90439 Nürnberg (U-Bahnhof Rothenburger Str.)

Tel. 0911-6000 50

www.theater-mummpitz.de

E-Mail: vorverkauf@theater-mummpitz.de

Theater Pfütze, Äußerer Laufer Platz 22, 90403 Nürnberg

(U-Bahnhof Rathenauplatz)

Tel. 0911-289 909

www.theater-pfuetze.de

E-Mail: hallo@theater-pfuetze.de

Theater Rootslöffel, Troststr. 6, 90429 Nürnberg (U-Bahnhof

Bärenschanze),

Tel. 0911-289 052

www.rootslöffel.de

E-Mail: rootsloeffel@t-online.de

Theater Salz + Pfeffer (Abend- und Kinderspielplan),

Frauentorgraben 73, 90443 Nürnberg (U-Bahnhof Opernhaus),

Tel. 0911–224 388

www.salzundpfeffer-theater.de

E-Mail: SalzPfeffer@t-online.de

Heppstädt bei Adelsdorf

Theater Kuckucksheim (Abend- und Kinderspielplan),

Heppstädt 28, 91325 Adelsdorf, Ausflugsprogramm für

Kindergärten und Grundschulen: Besuch eines Biolandhofes

in Hemhofen, danach Theaterstück in Heppstädt

Tel. 09195-2142

www.kuckucksheim.de

E-Mail: stefan@kuckucksheim.de

Zum Mitmachen!

18 Fritzi


Familientermine im Februar 2014

Samstag, 1. Februar

Erlangen

7 - 16 Uhr Flohmarkt am Bohlenplatz

9 - 14 Uhr Tag der offenen Tür mit

Monatsfeier, offener Unterrricht, in

der Freien Waldorfschule Erlangen,

Rudolf-Steiner-Str. 2

14 - 18 Uhr Filzkurs ab 8 J., auch für

Erwachsene, im Walderlebniszentrum

Tennenlohe, Anmeldung

09131-604 640

20 Uhr Kabarett mit Peter Vollmer:

Frauen verblühen, Männer verduften,

im FiftyFifty, Südliche

Stadtmauerstr. 1

Herzogenaurach

14-16.30 Uhr Tag der offenen Tür

in der Montessori-Schule, Lohhofer

Str. 32, mit Möglichkeit zur

Hospitation

Nürnberg

15 Uhr Robin Hood (ab 6 J.), im

Theater Rootslöffel

19.30 Uhr, Krabat (ab 10 J.), im

Theater Pfütze

――――――

Sonntag, 2. Februar

Erlangen

15 - 18 Uhr Treffpunkt für Alleinerziehende

(mit Kinderbetreuung),

in der Villa an der Schwabach,

Hindenburgstr. 46a, Anmeldung

09131-20 013

Nürnberg

15 Uhr, Krabat (ab 10 J.), im

Theater Pfütze

15 Uhr Nürnberger Marionettentheater:

Rotkäppchen (ab 5 J.), im

Apollo-Tempel/Cramer-Klett-Park

15 Uhr Robin Hood (ab 6 J.),

im Theater Rootslöffel

――――――

Montag, 3. Februar

Höchstadt

9 - 10.30 Uhr Die Kleinkindwerkstatt:

Instrumente aus Resten

herstellen, in der Fortuna-Kulturfabrik

――――――

Dienstag, 4. Februar

Erlangen

19 Uhr jet-Theatertage: Kick &

Rush (ab 14 J.), im Theater in der

Garage

――――――

Mittwoch, 5. Februar

Weisendorf

9.30 - 11 Uhr Mein Baby entdeckt

das Essen, 2-teilige Einführung

von Beikost in Theorie und Praxis

(Folgetermin am 12.2.), in

Annettes Zentrum, Gewerbegebiet

Ost 15

Erlangen

20 Uhr Infoabend über die

Klassenlehrerzeit, in der Waldorfschule,

Rudolf-Steiner-Str. 2

Nürnberg

17 Uhr Festival Panoptikum:

Kugelmenschen (ab 5 J., Das

Papiertheater), im Theater Salz +

Pfeffer

20 Uhr Festival Panoptikum:

Staring Girl (ab 10 J., Theater

Starend Meisje), im Theater Pfütze

――――――

Donnnerstag, 6. Februar

Erlangen

19 Uhr Infoabend zur Fachoberschule

MOS Franken (Nürnberg),

in der Montessori-Schule Erlangen,

Artilleriestr. 23

Höchstadt

9.30 - 11 Uhr Die Babywerkstatt,

in der Fortuna-Kulturfabrik

Nürnberg

17 Uhr Festival Panoptikum:

Die Geschichte von Lena (ab 9 J.,

Junges Theater Regensburg),

im Theater Pfütze

19 Uhr Infoabend in der

Montessori-Fachoberschule

Franken, Dr.-Carlo-Schmid-Str 87

21 - 21.45 Festival Panoptikum:

Von Hand gemacht (ab 6 J., Cie el

Patio), im Theater Salz + Pfeffer

Weisendorf

15 - 16.30 Uhr Das Trotzalter: Das

Kind entdeckt seinen eigenen

Willen, Vortrag mit Andrea Höchner,

in der Kinderkrippe, Sauernheimer

Weg 3, Anm. 09131-20 013

Bamberg

19 Uhr Infoabend im Geburtshaus,

Heinrich-Weber-Platz 10

――――――

Freitag, 7. Februar

Erlangen

19 Uhr jet-Theatertage: Papa ist

pleite (ab 13 J.), Theater Regensburg,

im Theater in der Garage

Neunkirchen am Brand

15 - 18 Uhr Offener Spieletreff im

Café Der Beck

Nürnberg

14.30 Uhr Festival Panoptikum:

An der Arche um acht (ab 7 J.,

Junges Theater Ingolstadt),

Regelmäßige Angebote

Erlangen

Kinderkochclub in der Jugendfarm,

jeden 1. Freitag im Monat

Vorlesespaß (30 Min., ab 4 J.) jeweils

dienstags um 16 Uhr in (außer in den Ferien), 15 - 18

der Kinderbibliothek, Marktplatz

1

Uhr, 5 Euro, Anm. spätestens 3

Tage vorher: 09131-21 365

Kennenlern-Frühstück, mittwochs

von 9.30 - 11 Uhr,

Mütterzentrum Erlangen, Herzogenaurach

Luitpoldstr. 4

Vorlesestunde (ab 4 J.) an

Offenes Cafe f. Alleinerziehende Freitagen um 16 Uhr in der

jeden 3. So. im Monat, 15 - 18 Stadtbücherei: am 7.2. + 21.2.,

Uhr, im Alleinerziehendenzentrum,

Günther-Scharowski-

7.3. + 21.3. , 4.4. + 25.4.

Die Babywerkstatt

Str. 7

▻ mittwochs 15 - 17.30 Uhr Infotelefon

09131-208 914

bis 2 Jahre, jeden Dienstag,

Offener Säuglingstreff (Kinder

▻Mi 15 -17 Uhr + Do 10 - 12 Uhr 9.30 bis 11 Uhr im Haus der

Secondhandverkauf

Familie, Hintere Gasse 32

im Theater Pfütze

――――――

Samstag, 8. Februar

Erlangen

19 Uhr jet-Theatertage: Papa ist

pleite (ab 13 J.), Theater Regensburg,

im Theater in der Garage

Herzogenaurach

16 - 17 Uhr Winterspaziergang für

Kinder ab 3 J. mit Begleitperson,

VHS-Veranstaltung mit Barbara

Maikranz, 3,50 €, Anmeldung:

09132- 901 320

Nürnberg

14 Uhr Festival Panoptikum: Carabas

(ab 9 J.), Theater Salz + Pfeffer

& vierpluseins, im Theater Salz

und Pfeffer

15 Uhr Der kleine Eisbär (3 - 8 J.),

Figurenspiel mit Musik, Theater

Lanzelot, im Theater Rootslöffel

16 Uhr Festival Panoptikum:

Johannes und Margarethe (ab 6 J.,

Theater Winterthur/Junges

Ensemble Stuttgart), im Theater

Pfütze

――――――

Sonntag, 9. Februar

Erlangen

ab 8 Uhr Flohmarkt am Großparkplatz

Innenstadt

14 - 16 Uhr Tierspuren im Winter,

Wanderung für Familien mit

Kindern ab 8 J., Start am Walderlebniszentrum,

Anm. 09131-604 640

16 Uhr Yakari: Schneeball in

Gefahr (ab 3 J.), Figurentheater

Karfunkel, im Redoutensaal

Nürnberg

11 Uhr Festival Panoptikum:

Pferdeshow „Apassionata“

in der Nürnberger „Arena“

Freitag, 14.2., 20 Uhr

Samstag, 15.2., 15 + 20 Uhr

Sonntag, 16.2., 14 Uhr

Johannes und Margarethe (ab 6 J.,

Theater Winterthur/Junges

Ensemble Stuttgart), im Theater

Pfütze

15 Uhr Der kleine Eisbär (3 - 8 J.),

Figurenspiel mit Musik, Theater

Lanzelot, im Theater Rootslöffel

15 Uhr Nürnberger Marionettentheater:

Rotkäppchen (ab 5 J.), im

Apollo-Tempel/Cramer-Klett-Park

Fürth

15 Uhr Solo mit Nase – ein Verwandlungsspiel

(ab 4 J.), Figurentheater

Anne-Kathrin Klatt, im

Kulturforum

――――――

Mittwoch, 12. Februar

Erlangen

10 Uhr jet-Theatertage: Der Trollspion

(ab 4 J.), im Theater in der

Garage

20 Uhr Infoabend über den künstlerisch-praktischen

Unterricht, in

der Waldorfschule, Rudolf-Steiner-Str.

2

――――――

Donnerstag, 13. Februar

Erlangen

10 Uhr jet-Theatertage: Der Trollspion

(ab 4 J.), im Theater in der

Garage

Weisendorf

Anmeldeschluss für den Parcour-

Fritzi 19


Familientermine Febr./März 2014

Workshop (ab 12 J., 10 €) am Mo.,

3.3., 10 - 14.30 Uhr, Anmeldung

09135/7120-29

――――――

Freitag, 14. Februar

Erlangen

14.30 Uhr Spielfilm (ab 8 J.),

im E-Werk (auch Sonntag, 16.2.,

15 Uhr)

15.30 - 17.30 Uhr Erziehungsberatung

mit Frau Hauck für alle

Mütter und Väter, im Zentrum für

Alleinerziehende, Günther-

Scharowsky-Str. 7

――――――

Samstag, 15. Februar

Erlangen

11 - 14 Uhr Brunch für Alleinerziehende

mit Kindern: Wir stellen ein

Wandrelief her (mit Kinderbetreuung,

im Treffpunkt Röthelheimpark,

Annmeldung bis 7.2.2014

beim Diakonischen Werk, Tel.

09131/6301-0

15 - 16.30 Uhr Märchenhafter

Spielnachmittag für Familien mit

Kindern ab 4 J., im Walderlebniszentrum

Tennenlohe, Anmeldung

09131-604 640

Nürnberg

15 Uhr Sassabumm (ab 4 J.), im

Theater Rootslöffel

16 Uhr Wolf gesucht (ab 5 J.), im

Theater Mummpitz, Großeltern

zahlen heute nur 50%

Fürth

15 + 17 Uhr Der beste Koch der

Welt (Orchesterkomödie ab 7 J.),

gespr. vom Theater Pfütze, im

Stadttheater

――――――

Sonntag, 16. Februar

Erlangen

11 - 18 Uhr Hochzeitsmesse im

Hotel Bayerischer Hof

13.30 - 18 Uhr Kinderfasching im

Frankenhof

Neunkirchen am Brand

14 - 17.30 Kinderfasching des

NCV, in der Mehrzweckhalle

Igensdorf-Stöckach

15 Uhr Biene Maja - Das Honigfest

(ab 2 J.), Figurentheater Karfunkel,

in der Lindelberg-Kulturhalle,

Egloffsteiner Str.

Forchheim

15 Uhr Die Rhythmusmetzger,

Galaopernkinderpiratenfaschingsball,

im Jungen Theater Forchheim,

Kasernstr. 9

Nürnberg

11 Uhr Wolf gesucht (ab 5 J.), im

Theater Mummpitz, mit Familienfrühstück,

Anm. 0911-600 050

15 Uhr Der blau-weiße Kater und

die Schwalbe Sina (ab 4 J.),

Puppentheater Karotte, im Loni-

Übler-Haus, Marthastr. 60

15 Uhr Sassabumm (ab 4 J.),

im Theater Rootslöffel

15 Uhr Wolf gesucht (ab 5 J.),

im Theater Mummpitz

15 Uhr Nürnberger Marionettentheater:

Rotkäppchen (ab 5 J.), im

Apollo-Tempel/Cramer-Klett-Park

Fürth

14 Uhr Kinderfasching: Ritter,

Narren, Edelfrauen - Mittelalterparty,

in der Stadthalle

15 + 17 Uhr Der beste Koch der

Welt (Orchesterkomödie ab 7 J.),

gespr. vom Theater Pfütze, im

Stadttheater

Freizeit Messe Nürnberg

im Messezentrum

tgl. Mi., 26.2. bis So., 2. 3,

jeweils 9.30 - 18 Uhr

Montag, 17. Februar

Erlangen

15 - 17 Uhr Musikalischer Eltern-

Kind-Nachmittag (0 - 3 J.): Ich bin

ich und Du bist du, Villa an der

Schwabach, Hindenburgstr. 46a

Höchstadt

9 - 10.30 Uhr Die Kleinkindwerkstatt:

Kinderküche, in der Fortuna-

Kulturfabrik

――――――

Mittwoch, 19. Februar

Herzogenaurach

18.30 Uhr Musikcocktail,

gesungen & gespielt von Musikschülerinnen

und -schülern,

in der Käthe-Zang-Sing- und

Musikschule, Kirchenplatz 11,

Eintritt frei

Erlangen

20 Uhr Infoabend über den

Fremdsprachenunterricht, in der

Waldorfschule, Rudolf-Steiner-Str. 2

Neustadt/Aisch

15 Uhr Pippi Langstrumpf in der

Villa Kunterbunt (ab 4 J.), Theater

Fritz und Freunde, in der

NeuStadtHalle am Schloss

Bamberg

20 Uhr Die Nacht der Musicals, in

der Konzert- und Kongresshalle,

Auf ihr kleinen Obelixe, Prinzessinnen,

Räuber, Astronauten, Fliegenpilze ...

zum Faschingsendspurt!

Josef-Keilberth-Saal

(Karten: www.bvd-ticket.de)

――――

Donnerstag, 20. Februar

Höchstadt

9 - 10.30 Uhr Die Babywerkstatt,

in der Fortuna-Kulturfabrik

Nürnberg

15 Uhr Niemand heißt Elise

(ab 9 J.), im Theater Pfütze

――――――

Samstag, 22. Februar

Weisendorf

14.30 - 17 Uhr Kinder- und Jugendfasching

des Jugendteams, im

Pfarrsaal, Kirchenstr. 25

Bamberg

10 - 15 Uhr Studienmesse : BA,

für Abiturienten, in der Konzertund

Kongresshalle Bamberg,

Mußstr.1, Eintritt frei

Nürnberg

11 - 15 Uhr: Tag der offenen Tür in

der Montessori-Fachoberschule

Franken, Dr.-Carlo-Schmid-Str. 87

15 Uhr Sassabumm (ab 4 J.),

im Theater Rootslöffel

16 Uhr Die Geschichte vom Fuchs,

der den Verstand verlor (ab 6 J.),

im Theater Mummpitz

16 Uhr Niemand heißt Elise

(ab 9 J.), im Theater Pfütze

――――――

Sonntag, 23. Februar

Erlangen

15.30 Uhr KinderKulturTag: Wir

wollen alle in die Suppe, Familienkonzert

in der Sternschnuppe-

Liederküche, im E-Werk,Clubbühne

19 Uhr jet-Theatertage: Kick &

Rush (ab 14 J.), im Theater in der

Garage (auch 24.,25., 26.2.)

Weisendorf

15 Uhr Kinderfasching der TSG

Weisendorf in der Mehrzweckhalle

Möhrendorf

15 Uhr Prinzen, Prinzessinnen &

Piraten, Großer Fasching für die

Kleinen, mit der Karnevalsgesellschaft

Spalt, im Mühlentheater

Kleinseebach, Mühlentheaterstr. 2

Nürnberg

15 Uhr Nürnberger Marionettentheater:

Rotkäppchen (ab 5 J.), im

Apollo-Tempel/Cramer-Klett-Park

15 Uhr Sassabumm (ab 4 J.), im

Theater Rootslöffel

15 Uhr Niemand heißt Elise (ab 9

J.), im Theater Pfütze

15 Uhr Die Geschichte vom Fuchs,

der den Verstand verlor (ab 6 J.),

im Theater Mummpitz

――――――

Dienstag, 25. Februar

Herzogenaurach

9.30 - 11 Uhr Babywerkstatt,

Thema Krippe, im Haus der

Familie, Hintere Gasse 32

19.30 - 21 Uhr Infoabend zur

Sekundarstufe, in der Montessori-

Schule, Lohhofer Str. 32

――――――

Mittwoch, 26. Februar

Nürnberg

14.30 Uhr Die Geschichte vom

Fuchs, der den Verstand verlor (ab

6 J.), im Theater Mummpitz

――――――

Freitag, 28. Februar

Erlangen

14 - 18 Uhr Kinderfasching Im

Frankenhof

――――――

Samstag, 1. März

Beginn der Faschingsferien

Erlangen

7 - 16 Uhr Flohmarkt am Bohlenplatz

Nürnberg

15 Uhr Faschingsparty mit

Geraldino (ab 4 J.), im Theater

Mummpitz, Michael-Ende-Str. 17

15 Uhr Maxie und Mia (ab 6 J.),

20 Fritzi


Familientermine im März 2014

im Theater Rootslöffel

Fortuna-Kulturfabrik

Nürnberg

Bubenreuth

――――――

Faschingssonntag, 2. März

Erlangen

14 Uhr Faschingsumzug im Stadtteil

Erlangen-Bruck

15 - 18 Uhr Treffpunkt für Alleinerziehende

(mit Kinderbetreuung),

in der Villa an der Schwabach,

Hindenburgstr. 46a, Anmeldung

09131-20 013

Bamberg

11 Uhr Faschingskonzert für

Kinder, Kammermusikreihe der

Bamberger Symphoniker, in der

Konzert- und Kongresshalle

(Hegel-Saal, Karten: www.

bfd-ticket.de)

Nürnberg

15 Uhr Maxie und Mia (ab 6 J.), im

Theater Rootslöffel

―――――

Rosenmontag, 3. März

Höchstadt

9 - 10.30 Uhr Die Kleinkindwerkstatt:

Trotzphase - was kann ich

tun?, in der Fortuna-Kulturfabrik

――――――

Faschingsdienstag, 4. März

Erlangen

14 Uhr KinderKulturTag: Kinderfasching

im E-Werk (ganzes Haus)

Herzogenaurach

13.30 Uhr Närrisches Treiben auf

dem Marktplatz

Weisendorf

14 Uhr Faschingszug des Heimatvereins

mit Strohbären, ab der

Mehrzweckhalle

9 - 12 Uhr Faschingsschminken

(6 - 10 J., 5 €) in der Mehrzweckhalle,

Anmeldung: 09135-712 029

Neunkirchen am Brand

14 Faschingsumzug des NCV

durch die Innenstadt

Baiersdorf

14.30 Uhr Winteraustreiben mit

den Effeltricher Fasalecken

――――――

Mittwoch, 5. März

Erlangen

10.30 + 15.30 Uhr Animationsfilm

(ab 6 J.), im Frankenhof-Saal

――――――

Donnerstag, 6. März

Höchstadt

9.30 - 11 Uhr Die Babywerkstatt:

Spielanregungen für Eltern, in der

Bamberg

19 Uhr Infoabend im Geburtshaus,

Heinrich-Weber-Platz 10

――――――

Freitag, 7. März

Erlangen

14.30 Uhr Spielfilm (ab 8 J.) im

E-Werk (auch So., 9. 3. , 15 Uhr)

――――――

Samstag, 8. März

Weisendorf

14 - 16 Uhr Tag der offenen Tür im

Kinderhaus St. Josef, Kirchenstr. 25

14 - 16 Uhr Tag der offenen Tür im

Kindergarten der Lebenshilfe, i

n Buch bei Weisendorf

Bad Windsheim

9 - 18 Uhr Saisonbeginn im

Fränk. Freilandmuseum

Nürnberg

15 Uhr Maxie und Mia (ab 6 J.), im

Theater Rootslöffel

――――――

Sonntag, 9. März

letzter Tag der Faschingsferien

Erlangen

ab 8 Uhr Flohmarkt am Großparkplatz

Innenstadt

Weisendorf

14 Uhr Mensch-ärgere-dich nicht-

Turnier für Spieler von 6-99

Jahren, mit interessanten Preisen

sowie Kaffee und Kuchen,

im Vereinsheim des Obst- und

Gartenbauvereins

Nürnberg

15 Uhr Nürnberger Marionettentheater:

Rumpelstilzchen (ab 5 J.),

im Apollo-Tempel/Cramer-Klett-

Park

Nürnberg

15 Uhr Maxie und Mia (ab 6 J.),

im Theater Rootslöffel

――――――

Donnerstag, 13. März

Höchstadt

9.30 - 11 Uhr Vortrag: Finanzielle

Hilfen für Eltern und ihre Kinder,

im Haus der Caritas, Steinwegstr.

2, Anmeldung 09131-88 560

――――――

Freitag, 14. März

Herzogenaurach

16 Uhr Einweihungsfest des

neuen Montessori-Schulhauses,

Lohhofer Str. 32

16 Uhr: Premiere des Chorprojekts

Starke Stimmen: Erster

sein (ab 4 J.) im Theater Mummpitz

――――――

Samstag, 15. März

Erlangen

18.30 Uhr Zweistündige Nachtwanderung

für Familien mit

Kindern ab 6 J., danach Stockbrot

am Lagerfeuer, Walderlebniszentrum

Tennenlohe, Anmeldung

09131-604 640

Weisendorf

14 - 17 Uhr Spontantheater für

Anfänger (ab 12 J., 8€), in der

Mehrzweckhalle/Jugendraum,

Anmeldung 09135-712 029

Nürnberg

15 Uhr Der Grüffelo (3 - 9 J.),

Theater Lanzelot, im Theater

Rootslöffel

15 Uhr: Chorprojekt Starke Stimmen:

Erster sein (ab 4 J.), im

Theater Mummpitz

19.30 Uhr Die große Wörterfabrik

(ab 8 J.), im Theater Pfütze

――――――

Sonntag, 16. März

Nürnberg

15 Uhr Nürnberger Marionettentheater:

Rumpelstilzchen, im

Apollo-Tempel/Cramer-Klett-Park

15 Uhr Der Zapperdockel und der

Wok (ab 6 J.), im Theater Salz +

Pfeffer

15 Uhr Der Grüffelo (3 - 9 J.),

Theater Lanzelot, im Theater

Rootslöffel

15 Uhr Die große Wörterfabrik (ab

8 J.), im Theater Pfütze

――――――

Montag, 17. März

Erlangen

15 - 17 Uhr Eltern-Kind-Nachmittag

(0 - 3 J.): Komm, wir gehen in

den Zoo!, in der Villa an der

Schwabach, Hindenburgstraße

46a, Anmeldung 09131- 20 013

Höchstadt

9 - 10.30 Uhr Die Kleinkindwerkstatt:

Erste Hilfe am Kind, in der

Fortuna-Kulturfabrik

――――――

Mittwoch, 19. März

Erlangen

10 + 15.30 Uhr Figurentheater:

Kleiner Drache Wütebrecht (ab

3 J., gesp. v. Seifenblasen Theater),

im Frankenhof-Saal

19 - 21 Uhr Geschwister zwischen

Liebe und Abneigung, Infoabend

mit Psychologin Ilona Schwertner-Welker,

in der ev. Kinderkrippe,

Emmi-Pikler-Weg 1

――――――

Sonntag, 23. März

Nürnberg

16 Uhr Premiere: Am Anfang

(ab 6 J.), im Theater Mummpitz

――――――

Freitag, 28. März

Erlangen

9 - 11 Uhr Kampfplatz Familienesstisch,

für Eltern mit Kindern bis

einschl. 3 J., im Walderlebniszentrum

Tennenlohe, Anmeldung

0911-997 150

Korbtheater - am 28. März live in Hemhofen!

Hemhofen

16 Uhr Ein Volltreffer für Lutz,

gesp. vom Korbtheater Büttner,

im Jugendtreff Die Insel

19 Uhr Familienkonzert in der

Musikschule, Zeckerner Hauptstr. 11

――――――

Samstag, 29. März

Erlangen

14.30 – 16.30 Uhr Kindergeburtstage

im Wald selbst gestalten –

Ideen, im Walderlebniszentrum,

Anmeldung 09131-604040

19.30 Uhr Benfizkonzert der

Erlanger Musikwerkstatt: Weil wir

von Hilfe leben, im Begegnungszentrum

Fröbelstr. 8

Nürnberg

15 Uhr Im Land der gelben Berge

(ab 4 J.), im Theater Rootslöffel

16 Uhr Die große Wörterfabrik

(ab 8 J.), im Theater Pfütze

Fritzi 21


Familientermine im März/ April 14

Witzige Musik und mehr: Zum KinderKulturTag am letzten Sonntag im April

sind diesmal Donikkl und die Tigerbande ins Erlanger E-Werk eingeladen.

16 Uhr Am Anfang (ab 6 J.), im

Theater Mummpitz

――――――

Sonntag, 30. März

Erlangen

11 Uhr Kreuz & Quer: Familienkonzert

auf über 40 Instrumenten

mit dem Blockflötenquartett QNG

In Zusammenarbeit mit der

Städtischen Sing- und Musikschule,

im Redoutensaal

11 +15 Uhr Figurentheater Topolino:

Der Räuber Hotzenplotz (ab

4 J.), im Frankenhof-Saal

13 - 18 Uhr Erlanger Frühling:

Verkaufsoffener Sonntag

Möhrendorf

15 Uhr Bli Bla Blütentanz, Mitmachtheater

(ab 4 J.) mit dem

Purzeltraumtheater Nürnberg, im

Mühlentheater Kleinseebach

Nürnberg

15 Uhr Die große Wörterfabrik (ab

8 J.), im Theater Pfütze

15 Uhr Am Anfang (ab 6 J.), im

Theater Mummpitz

15 Uhr Nürnberger Marionettentheater:

Rumpelstilzchen (ab 5 J.),

im Apollo-Tempel/Cramer-Klett-

Park

15 Uhr Im Land der gelben Berge

(ab 4 J.), im Theater Rootslöffel

――――――

Montag, 31. März

Eckental

9 - 10.30 Uhr Mein Baby entdeckt

das Essen, zweiteiliger Kurs, Fortsetzung

am 7.4., in der Pfarrscheune

am Marktplatz,

Anmeldung 09195 -24 362

Nürnberg

14.30 Uhr Am Anfang (ab 6 J.),

22 Fritzi

im Theater Mummpitz

――――――

Dienstag, 1. April

Erlangen

11 +15 Uhr Figurentheater Topolino:

Die dumme Augustine (ab 4

J.), im Frankenhof-Saal

――――――

Donnerstag, 3. April

Höchstadt

9.30 - 11 Uhr Babywerkstatt: Der

Kinderschutzbund Höchstadt

stellt sich vor, in der Fortuna-Kulturfabrik

Bamberg

19 Uhr Infoabend im Geburtshaus,

Heinrich-Weber-Platz 10

――――――

Samstag, 5. April

Erlangen

7 - 16 Uhr Flohmarkt am Bohlenplatz

13 Uhr Die junge Umschau,

Gewerbe-/Hobbykünstlermarkt

im Kosbacher Stad`l, Reitersbergstr.

21, bis Sonntag, 17 Uhr

Weisendorf

14 Uhr Frühjahrserwachen und

Pflege der Erlebniswelt mit

Indianerfest für Kinder am

Weidenspielplatz neben dem

Rathaus

Nürnberg

15 Uhr Robin Hood (ab 6 J.),

im Theater Rootslöffel

――――――

Sonntag, 6. April

Erlangen

ab 8 Uhr Flohmarkt am Großparkplatz

Innenstadt

Herzogenaurach

14 Uhr „Simikis“- Singles mit Kids:

Treffpunkt für Alleinerziehende,

im Gemeindezentrum St. Martin,

Orffstraße 7

Nürnberg

15 Uhr Robin Hood (ab 6 J.), im

Theater Rootslöffel

――――――

Montag , 7. April

Höchstadt

9 - 10.30 Uhr Die Kleinkindwerkstatt:

Medienangebot der Stadtbücherei

für die Jüngsten, in der

Fortuna-Kulturfabrik

15 - 17 Uhr Eltern-Kind-Nachmittag

(0 - 3 J.): Osterhäschen,

Osterhas, in der Villa an der

Schwabach, Hindenburgstraße

46a, Anmeldung 09131- 20 013

――――――

Samstag ,12. April

Beginn der Osterferien

Herzogenaurach

9 - 14 Uhr Stadtmesse Bauen-

Wohnen-Renovieren in der

Hauptstraße

Nürnberg

15 Uhr Der Grüffelo (3 - 9 J.),

Theater Lanzelot, im Theater

Rootslöffel

――――――

Palmsonntag ,13. April

Erlangen

7 - 16 Uhr Flohmarkt am Bohlenplatz

Bad Windsheim

11-17 Uhr Techniktag in der Baugruppe

Industrie & Technik des

Freilandmuseums: Im Mittelpunkt:

die Museumsziegelei und

ihre zahlreichen Maschinen. Mit

Mitmach-Programm für Kinder!

Nürnberg

15 Uhr Der Grüffelo (3 - 9 J.),

Theater Lanzelot, im Theater

Rootslöffel

――――――

Montag, 14. April

Erlangen

15 +16.30 Uhr Schwabacher

Marionettenbühne: Der kleine

Wassermann (ab 3 J.), im

Frankenhof-Saal

――――――

Dienstag, 15. April

Erlangen

10 +15.30 Uhr Spielfilm (ab 8 J.),

im Frankenhof-Saal

Mittwoch, 16. April

Erlangen

10 + 15.30 Uhr Animationsfilm

(ab 7 J.), im Frankenhof-Saal

11 Uhr Jugendliche spielen für Jugendliche,

Konzert der Teilnehmer

am Landeswettbewerb

„Jugend musiziert“ , im Redoutensaal

――――――

Gründonnerstag, 17. April

Erlangen

15 + 16.30 Uhr Figurentheater:

Die kleine Hexe (ab 5 J.), Klick-

Klack-Theater, Frankenhof-Saal

Höchstadt

9.30 - 11 Uhr Babywerkstatt:

Geburt - ein Rückblick, in der

Fortuna-Kulturfabrik

Bad Windsheim

13-17 Uhr Eierfärben und Bauen

des Hosagärtla (Hasengarten) im

Hof für Kinder des Freilandmuseums,

tgl. bis einschließlich

Karsamstag, 19. 4.

――――――

Karfreitag 18. April

Bad Windsheim

14 Uhr „Die ganz Passion“,

Passionsspiel nach Hans Sachs auf

dem Museumshügel im Freilandmuseum

――――――

Karsamstag, 19. April

Bad Windsheim

10 - 18 Uhr Ostern im Freilandmuseum:

Färben, Malen, Ritzen,

Kratzen und Kleben – in den Bauernstuben

werden Verzierungstechniken

für Eier u. Osterschmuck

gezeigt, tgl. bis Ostermontag

――――――

Ostersonntag, 20. April

Bad Windsheim

9-13 Uhr Ostereier suchen im Freilandmuseum,

versteckt sind mehr

als 1000 Eier und etliche Nester!

――――――

Samstag, 26. April

Herzogenaurach

8 - 14 Uhr Trödelmarkt für Kinder

& Familien, Weihersbachgelände

――――――

Weißer Sonntag, 27. April

letzter Tag der Osterferien

Erlangen

15.30 Uhr KinderKulturTag:

Donikkl & die Tigerbande, E-Werk


Rat und Hilfe

Mit dem Geschmack nach Sommer ...

Impressum

Frühjahrshonig

mild, blumig

streichfähig

V. i. S. d. P.: Gabriele Graßl.

FritziFamilienmagazin für Erlangen und Umgebung, Verlag Gabriele Graßl, Langer

Wasen 58, 91413 Neustadt/Aisch

Redaktion und Anzeigen: Tel. 0152 -2762 9323, E-Mail: info@verlag-fritzi.de

www.verlag-fritzi.de

www.facebook.com/familienmagazin-fritzi.de

Autoren dieser Ausgabe: Gabriele Graßl (gg), Pressemitteilung (pm)

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine

Gewähr für die Richtigkeit der Veranstaltungshinweise.

Bildquellen: Fotolia: S. 1, S. 20 , S. 13, Illustr. S. 4, 16 u. 17, Shutterstock: Illustr.

S. 1, Fotos S. 11 beide, Mooswichtel e. V/Torsten Hans: S. 3 u. 4 oben links,

Fränkisches Freilandmuseum: S. 10 unten, Heinrich Geuther Kindermöbel:

S. 12, Theater Salz + Pfeffer: S. 18, Korbtheater Alfred Büttner: S. 21, Donikkl

Productions: S. 22. Privat: S. 2, S. 14 beide.

Redaktions- u. Anzeigenschluss der

nächsten Ausgabe, Mai 2014: 7. April 2014

Druck: PuK Krämmer GmbH,

Hersbruck

oder

Aromatischer fränkischer Imkerhonig

frei Haus, versandkostenfrei

Imkerei Gabi Graßl

Langer Wasen 58

91413 Neustadt/Aisch

Sommerhonig

mit kräftigem Aroma

flüssig

Mindestbestellmenge 2 x 500 gr

6,50 €pro 500gr, ab 3 Gläsern 6 € pro 500 gr

zu bestellen unter www.verlag-fritzi.de oder 0152 / 2762 9323

Für Kinder und Eltern

Großer Frühjahr-Sommer-Basar „Alles rund ums Kind“ in 91489

Wilhelmsdorf, in der Hugenottenhalle (Bergstr.) am Freitag, 28. März

von 19 – 21 Uhr und Samstag, 29. März von 9 – 11.30 Uhr. Einlass für

Schwangere mit Mutterpass 30 Min. früher. Samstag: Gratis-Kinderschminken,

Gratis-Schnupperturnen für drei- bis achtjährige Kinder

mit erfahr. Ergotherapeuten, Kaffee- und Kuchenverkauf.

Kontakt: Basar-Kindergarten-Wilhelmsdorf@web.de

Kleinanzeigen kosten 12 Euro (30 Wörter) oder 15 Euro brutto (45 Wörter) und

müssen spätestens zum Anzeigenschluss, für das Fritzi-Mai-Heft zum 7. April,

vorliegen und bezahlt werden.

Notfall

Polizei/Notruf .............................................................................................110

Feuerwehr/Rettungsdienst .....................................................................112

Rettungsdienst .....................................................................................19 222

Ärztlicher Bereitschaftsdienst .......................................... 0180/5191 212

Giftnotruf Nürnberg ............................................................ 0911/3982 451

Notfalltelefon der Kinderklinik Erlangen ..................... 09131/8533 118

09131/8533 119

Ambulanz Kinderklinik Fürth.......................................... 0911/75 803 020

Schwangerschaft/Geburt

Geburtshilflicher Notfall Klinik Fürth ........................... 0911/75 801 312

Frauenklinik Erlangen, Kreißsaal ..................................... 09131 8534 900

Frauenklinik Erlangen/Schwangerenambulanz .......... 09131/8534 915

Geburtshaus Bamberg .......................................................... 0951/ 303 637

Schwangerschaftsberatung

Staatl. anerk. Beratungsst. f. Schwangerschaftsfragen 09131/862 295

Staatl. anerk. Beratungsst. f. Schwangerschaftsfragen/Gesundheitsamt

........................................................................................... 09131/71 440

pro familia Nürnberg ............................................................ 0911/555 525

Sorgentelefon Umständehalber e.V ...................................0911/347 268

(Di 18 - 21.30 Uhr , Mi 12 - 14 Uhr)

Hilfen/Beratungsangebote

Kinderschutzbund Erlangen ............................................... 09131/209 100

Elterntelefon des Kinderschutzbundes (Anruf gratis) .. 0800/1110 550

Kinder- u. Jugendtel., Kinderschutzbund (Anr. gratis) 0800/1110 333

Kinderschutzbund Höchstadt ................................................. 09193/5490

Notruf für vergewaltigte Mädchen und Frauen ............ 09131/209 720

(Wildwasser e.V.)

Frauenhaus Erlangen ............................................................. 09131/25 872

Stadtjugendamt Erlangen .................................................. 09131/862 844

Jugend- und Familienberatung d. Stadt Erlangen ....... 09131/862 295

Kreisjugendamt ..................................................................... 09131/803 255

Beratungsstelle der Diakonie Erlangen (10 - 11 Uhr)... 09131/6301 143

Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen

der Erzdiözese Bamberg ........................................................ 09131/29 302

dick und dünn Nürnberg e.V., Berat. b. Essstörungen.... 0911/471 711

Krisendienst Mittelfranken, Hilfe in seel. Notlagen, ...... 0911/4248 550

(Mo - Do 18 - 24 Uhr, Fr 16 - 24 Uhr, Sa, So und Feiertag 10 - 24 Uhr)

Caritas Erziehungs-, Jugend- u. Familienberatungsstelle,

Herzogenaurach ...................................................................... 09132 /80 88

Telefonseelsorge ev. (Anruf gratis)................................... 0800/1110 111

Telefonseelsorge kath. (Anruf gratis) .............................. 0800/1110 222

Schule/Lernen

A-L-F e.V., Schulprobleme, Legasthenie/Dyskalkulie .... 09131/204 488

Legatrain Erlangen ............................................................. 09131/123 0007

Lernlust im Heilzentrum-Erlangen, G. Satzinger ............ 09131/979 930

Angebote für Alleinerziehende

Zentrum für Alleinerziehende e.V., Grünes S.O.f.A. ....... 09131/208 914

Verband alleinerzieh. Mütter und Väter .......................... 09131/208 914

Fritzi 23

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine